Grüne wollen „deutsches Volk“ aus Eidesformel streichen

 Grüne+Eid
Eine Partei, die vom Volk gewählt wird, aber sich diesem Volk nicht verpflichtet fühlt, sondern im Gegenteil: das Volk aus ihrer Eidesformel ausdrücklich ausschließen will, ist kein Freund des Volks. Sondern ganz offensichtlich sein Feind.
***
Die „Grünen“ und die meisten  ihrer Wähler sind Feinde des freien Deutschland
Dieses Land gerät immer mehr in die Händen seiner Feinde. Denen, die nicht das Wohl des deutschen Volkes im Auge haben, sondern auf ein anderes Wohl hinarbeiten. Etwa auf das Wohl der Linken, die bekanntlich Deutschland abschaffen wollen, oder auf Wohl der Muslime, die bekanntlich Deutschland zu einem islamischen Staat machen wollen. Oder aber auf das Wohl beider, dem freien Deutschland feindlich gesinnter Ideologien: Zum Wohl der sozialistischen und der islamischen Ideologie. An der Front der Feinde Deutschlands stehen die Grünen – und alle, die diese Erz-Sozis mit stalinistisch-maoistischer Wurzel wählen.  

Grüne: Kein “deutsches Volk” mehr in Eidesformel

Zum dritten Mal seit Juni 2010 möchten die Grünen in Nordrhein-Westfalen die Eidesformel des NRW-Landtags abändern. Der 68er-Partei ist es ein Graus, dass sie “ihre ganze Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen” soll. Angesichts ihrer Vorhaben ein verständliches Unbehagen. Falls die gewünschte Änderung wieder nicht beschlossen werden kann, schlagen wir einen einfachen Austausch des “zum Wohle” in ein “zum Nachteil” vor. Somit könnten auch die Grünen wieder guten Gewissens schwören, und die Eidesformel entspreche zudem auch der realen Politik.

Die “Ruhrnachrichten” berichten:

„16-Jährige sollten nach dem Willen von SPD und Grünen nicht nur bei Kommunalwahlen, sondern auch bei Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen mitwählen dürfen.Auch Bürger aus anderen EU-Staaten sollen daran teilnehmen können. Dies wollen SPD und Grüne gemeinsam mit den Oppositionsfraktionen in einer Verfassungskommission vorbereiten. (…)

Schließlich soll die Verfassungskommission auch prüfen, ob die Eidesformel des NRW-Landtags noch zeitgemäß ist. Derzeit versprechen neu gewählte Abgeordnete bei ihrer sogenannten Verpflichtung im Parlament, “dass sie ihre ganze Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen.”

Es müsse überlegt werden, ob damit diejenigen Bürger, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, angemessen berücksichtigt seien, sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Sigrid Beer.“

Über den ersten Versuch durch den Grünen-Abgeordneten Arif  Ünal berichtete PI hier, über den zweiten Anlauf durch seine Kollegin Verena Schäffer dort.

Kontakt: sigrid.beer@landtag.nrw.de

Quelle: http://www.pi-news.net/2013/02/grune-kein-deutsches-volk-mehr-in-eidesformel-2/

***

Spende für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1. Grüne FÜR Islam, GEGEN Grundgesetz
  2. Die historischen Wurzeln des grünen Faschismus
  3. “Wir Grünen müssen so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland holen!”
  4. Das Islamisierungs-Komplott der Linken gegen die westlichen Gesellschaften
  5. Karl Popper zu den deutschen Grünen: “Aggressiv und technikfeindlich”
  6. Die Feinde Deutschlands: Cem Ödzemir, Deutschtürke, Politker in den Diensten der Grünen und Ankaras
  7. Grüne sind wie Melonen: Außen grün, innen rot, im Kern braun
  8. Joschka Fischer: “Die Deutschen müssen ausgedünnt werden!”
  9. Alt-68er Regisseur: “Unsere emanzipatorischen Lichtgestalten waren alle Massenmörder”
  10. 68er-Ikone Horst-Eberhard Richter: Islamisierungshelfer, Freund von Scharia und Frauenunterdrückung
  11. “Fickt euch doch alle!” – Grüne wollen grenzenlosen Sex legalisieren. Auch innerhalb Familien.
  12. Von linker Medienmafia totgeschwiegen: “Rote Wölfe im grünen Schafspelz“ ist Bestseller
  13. Die Grünen und ihre iranischen Massenmörder-Freunde
  14. Wie in Mao’s China: Englische linskgrüne Lehrer halten Schüler an, ihre Eltern auszuspionieren
  15. Schwedens Grüne importieren 200.000 Somalier pro Jahr nach Schweden
  16. Der verlogene “Kampf gegen Rechts” durch die Linken: Wie das politische Establishment sein Volk schindet
  17. Bundespräsident Gauck und sein links-islamisches Beraterumfeld
  18. Phänomen politische Prozesse: Deutschland entwickelt sich zu einer sozialistischen Diktatur
  19. CDU-Generalsekretär Gröhe: Bei Grünen haben Kirchengegner das Sagen
  20. Özkan schwört auf Gott und meint Allah
  21. Grüne Illusionen, linke Rezepte, neue Bürgerlichkeit und der Drang zur Macht
  22. Cem Özdemir “Rot-Grün Voraussetzung für EU-Beitritt der Türkei”
  23. Bundesratspräsident Kretschmann (Grüne) will EU-Beitritt der Türkei – gegen den Willen der Deutschen
  24. Die unerträgliche Arroganz, mit der uns die linksgrünen Medien belügen
  25. Biosprit statt Brot, Hunger statt Mais – die zynische Wende der Grünen

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

67 Kommentare

  1. Ich werde mit Sicherheit nicht brechen, was ich vor vielen Jahren bei „Y-Tours“ feierlich schwur:

    „Der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“

    Ich halte diese Eidesformel im übrigen für wirklich gut gelungen.

  2. Ist ja dasselbe bei den Pfaffen, welch sich auch bereits mit den Islamen ins selbe Bett legen.
    Alles selbsternannte Besserwisser und das wollen sie den Menschen aufoktrojieren.

  3. Aus dem alten Rom:
    „Der Civis, der Alteingesessene, durfte im Gegensatz zum Zugezogenen (Peregrinus), Gast (Hostis, Hospes) und zum Bundesgenossen (Socius) an der gesetzgebenden Volksversammlung und an der Wahl teilnehmen… Seine Geschäfte, auch mit Nichtrömern, waren durch die römischen Gesetze geschützt, und sollte er in Schwierigkeiten geraten oder eines Verbrechens angeklagt werden, so konnte er sich auf Vorrechte berufen.“
    Wikipedia: Bürger.

    Die Invasoren, Illegalen, Asylbetrüger, falschen Flüchtlinge, fahrenden Verbrecher mit Bürgerrechten auszustatten, obwohl sie keineswegs Bürger sind, dient einzig und allein dazu, die bestehende Bürgergemeinschaft zu zersetzen und durch eine neu zusammengesetzte Bevölkerung zu ersetzen.
    Damit wird eine Lösung im Brecht’schen Sinne verwirklicht.
    Bert Brecht hatte unter dem Eindruck des Aufstands vom 17. Juni 1953 in der DDR das Gedicht „Die Lösung“ geschrieben:

    „Nach dem Aufstand des 17. Juni

    Ließ der Sekretär des Schriftstellerverbands

    In der Stalinallee Flugblätter verteilen

    Auf denen zu lesen war, daß das Volk

    Das Vertrauen der Regierung verscherzt habe

    Und es nur durch verdoppelte Arbeit

    zurückerobern könne. Wäre es da

    Nicht doch einfacher, die Regierung

    Löste das Volk auf und

    Wählte ein anderes?“

    Dies soll nun mit aller Macht verwirklicht werden. Der Staat ist von seinen Bürgern enttäuscht und hat sich neue Bürger auserkoren. Wer die neuen Bürger sind, die schon mit 16 Jahren das Wahlrecht erhalten sollen, kann man sich anhand der Kriminalstatistiken ausrechnen. Inzwischen sind längst Dokumente aus England und Schweden bekannt geworden, die belegen, dass die massive Einwanderung von Moslems einerseits zum eigenen Machterhalt und andererseits als Strafe für die Urbevölkerung durchgeführt wurde.

    In Zukunft wird im Pass nicht mehr stehen, der Inhaber des Ausweises ist Deutscher, sondern Bürger der atom- und genfreien Bunten Republik.

  4. Die Invasoren, Illegalen, Asylbetrüger, falschen Flüchtlinge, fahrenden Verbrecher mit Bürgerrechten auszustatten, obwohl sie keineswegs Bürger sind, dient einzig und allein dazu, die bestehende Bürgergemeinschaft zu zersetzen und durch eine neu zusammengesetzte Bevölkerung zu ersetzen.
    ——
    „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“

    (Alexander Issajewitsch Solschenizyn)

  5. Zum wohle des türkischen Volkes?

    Sind denn alle Grünen entsprungene Insassen

    von Irrenanstalten.

    Pschychopathische Züge haben sie ja.

  6. Geboren 1942 ist mir noch sehr gut die bittere Armut der Nachkriegszeit in Erinnerung, durfte aber auch die großartige Zeit des Wiederaufbaus erleben. In dieser Zeit waren noch Politiker im Amt, die die Eidesformel ernst nahmen und tatsächlich zum Wohle des deutschen Volkes arbeiteten. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, dass ich jetzt zusehen muss, wie wir Deutsche jetzt von unseren „Volksvertretern“ oder soll man sagen -zertretern, bewusst in den Abgrund geführt werden.
    Alle Werte werden geschliffen, sei es die Sprache, seien es die Traditionen, sei es die Familie. Der eigene deutsche Bürger zählt nichts mehr, selbst beim Bundespräsidenten gehen nur die Moslems ein und aus. Die gezielt durchgeführte Gehirnwäsche hat sich durchgesetzt und das Ergebnis ist nach jeder Wahl sichtbar. Kaum jemand bmerkt noch, wie jährlich abertausende Unterschichtler aus uns fremden Kulturen ins Land strömen und uns wie ein Krebsgeschwür auffressen. Und die uns Regierenden bezeichnen dies als Fortschritt, nennen es Bereicherung und glückliche Vielfalt. Wenn wir unser Volk als Baum sehen wollen so wird dieser von seinen Wurzeln her in 20, 30 Jahren verfault sein und umkippen. Man muss schon richtig stark sein, wenn man beim Zusehen dieser Entwicklung nicht depressiv werden soll.
    Diese jetzt ablaufende Zerstörung hat es in unserer Vergangenheit noch nie gegeben. Von Kriegen, Hungersnöten, Pest und vielen anderen Katastrophen konnte sich Deutschland immer wieder erholen, den jetzt sich ausbreitenden Krebs des Bevölkerungsaustausches werden wir nicht mehr besiegen können, dazu ist es zu spät.

  7. Etwa zum Wohle des griechischen oder des türkischen Volkes???

    ALLGEMEIN:
    Der muselmanische Türk ist ein Nationalist und Eroberer. Er beherrscht die Taqiyya meisterlich.

    BEISPIEL:
    „“Arif Ünal (* 15. November 1953 in Korkmaz, Göksun, Türkei) ist ein deutscher Politiker, Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen und seit der Landtagswahl 2010 Abgeordneter des Nordrhein-Westfälischen Landtags…

    Ünal studierte in der Türkei Chemieingenieurwesen. 1979 reiste er zu seinem Bruder nach Deutschland um dort Urlaub zu machen… und entschloß sich zu bleiben.

    Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Medizinstudiums in Deutschland absolvierte er ein Studium der Sozialarbeit…

    Ünal trat wiederholt im türkischen Fernsehen zu integrationspolitischen Fragen auf…

    Anlässlich seiner Vereidigung als Abgeordneter stellte er im Namen seiner Fraktion den Antrag, die traditionelle Eidesformel „auf das Wohl des deutschen Volkes“ in „auf das Wohl aller Menschen in NRW“ abzuändern. Ünal begründete den Antrag mit den etwa zwei Millionen Menschen ohne deutschen Pass, die in Nordrhein-Westfalen leben. Der Antrag wurde vom Landtag angenommen.[1]…““
    WIKIPEDIA

    Öffentlich nenne ich ihn: Türkisches U-Boot,
    im privaten Kreis: Türkische Kanalratte

  8. Wollen wir doch ehrlich sein .Ob Grün ,Rot ,Schwarz oder Gelb alle Politiker wollen den Deutschen Volkstod !
    http://www.cdu-politik.de
    Wieviele Eide haben diese Politiker schon gebrochen ? Eigentlich gehören diese Volkszertreter schon lange ins Gefängnis eingesperrt wegen Meineid !

  9. @ Anita 9.

    In meinen Augen ist ein „Erstürmen“ des Bundestages oder wenigstens das „Einbuchten“ vieler Politiker schon lange gerechtfertigt und bedarf einfach nur gesundem Menschenverstand und gar nicht einmal Art. 20 im GG.

    Alleine nur das Ausbleiben einer Demo zeigt wie Krank dieses Volk gemacht wurde und ist.

    Ich schäme mich diesem Haufen Dummbatzen anzugehören und rundherum ist es nicht besser.

    Die ganze Welt ist eine Klapsmühle und Deutschland die Chefetage.

    Wer meint ich wäre Aggressiv, bitte schön, das ist mir egal, auch kennt keiner meinen Hintergrund.

    Wer mich belügt und betrügt, mich verletzt und beleidigt, mich bedroht und und und, der darf sich nicht wundern wenn ich mich Wehre, auch mit anderem als nur blödem Geschwätz.

    Andererseits, würden wir alle das tun was richtig und nötig ist, ich weiß nicht ob Herr Mannheimer diesen Blog so betreiben könnte/müßte/bräuchte und versuchen würde anderen die Augen zu öffnen.
    Andererseits! Es wäre nie dazu gekommen.

    Es müßte schon ein Wunder geschehen damit die Deutschen und ihr Land überleben.
    Wer bis jetzt noch nicht aufgewacht ist wird weiter Pennen.

  10. wir autochthone Deutsche sind für die Bolschewisten (etwas anderes sind die „Grünen und die SPD nicht) nur die Kulaken, welche vernichtet werden müssen.
    Wer sich nur etwas mit der Geschichte der Bolschewiken beschäftigt, weis aber, das die sich am ende selber vernichten!
    Eine einzige Blutorgie!

    MM: Klasse Allegorie. Werde mir das merken und in Zukunft auch verwneden: „Wir Deutsche sind die Kulaken der LinksGrünen“

  11. Für die gibt es nur 2 Möglichkeiten, nimmt man sie ernst, müssen sie wegen Volksverrat abgeurteilt werden, Einziehung ihres zusammengerafften Vermögens. Da die EU auch die Todesstrafe wieder eingeführt hat, ist auch daran zu denken. Ging 1945 ja auch, das waren aber keine Volksverräter, im Gegenteil. Nimmt man sie nicht ernst, sperrt man sie in ein Irrenhaus, wer sich selber haßt, muß vor sich selbst geschützt werden.

  12. ZITAT

    Solange wir das Volk mit dem schwächsten

    Nationalgefühl sind, das jedem Länderraub

    oder sonstige Schmach, die uns angetan wird,

    mit Versöhnungsreden erwidert, damit straflos

    macht und zu neuem Raub einlädt, solange wir

    ohne den erforderlichen Nationalstolz den

    Sitten und Formen anderer Völker nachlaufen

    und solange uns das Bekämpfen anderer Deutscher

    wichtiger ist, als das Zusammen halten gegen

    außen, solange kann Deutschland nur sinken,

    nicht gesunden.

    Deutschland im Jahr 1919
    Großadmiral Alfred von Tirpitz

  13. @ Yildirim, Komm.14

    Reden bzw. schreiben Sie doch kein Blech, Sie turk-faschistisches Bozkurt-Wölfchen im Schafspelz!

    z.B.

    Arif Ünal studierte in der Türkei Chemieingenieurwesen.

    Warum blieb Ünal dort nicht, um sein Land aufzubauen und zu modernisieren? Warum ließ er sein Land im Stich, um in Deutschland herumzustänkern?

    Inzwischen ist er Arzt und Sozialarbeiter. Werden solche Leute in Anatolien nicht gebraucht???

    Studium zwar auf unsere Kosten, aber ihn hätte ich jetzt den Armen in Anatolien zur med. Versorgung gegönnt. Ein Geschenk der Deutschen an arme Türken!

    Doch zum Dank, daß er bei uns studieren durfte, hackt er auf Deutschland herum, will es gar abschaffen, wie die Eidesformel! Dies ist auf seinem turk-moslemischen Dschihad-Mist gewachsen.

    SOLCHE TYPEN SOLLTE MAN AUSWEISEN! ABER SCHNELL!

  14. @ Suchender, Komm. 18

    Yildirim hat einen Piraten als Avatar. Wie er das geschafft hat? Ich habe mein lila-rosa Zeichen zugewiesen bekommen.

    Nun gut, jedenfalls träumt Yildirim von alten osmanischen Korsaren-Zeiten: Abendländer überfallen und ausnehmen! Bilder sagen mehr als Worte! Er anscheinend ein moderner türkischer Pirat, der Deutschland ausnimmt…

    Die Manipulation der Schwulen und oder Moslems beherrscht er ebenfalls: aus Fliegen Elefanten machen. Leckt ein Deutscher ein Eis, ruft er: „Schaut ein Eisbär frißt Eis!“

    Kritik am Islam oder an Moslems denunziert er als Faschismus. Wie die Schwulen! Kritisiert ein Christ den CSD, schreit Volker Beck: „Holocaust!“

  15. VERKOMMENES FRANKREICH = ISLAMISCHE KOLONIE:

    Der Palästinenser Rimawi soll 2001 Israels Tourismusminister Zeevi in Jerusalem erschossen haben. Zudem gilt er als Kopf dieser Terroristenzelle, die hinter dem Anschlag steckte. Rimawi verbüßt dafür eine lebenslange Haftstrafe. Eine französische Stadt ernennt ihn nun zu ihrem Ehrenbürger, weil sie seit 65 Jahren Solidarität mit den Palästinensern pflege…
    http://www.n-tv.de/politik/Rimawi-wird-Ehrenbuerger-von-Bezons-article10272041.html

  16. Moosgummi
    Montag, 11. März 2013 13:37
    11

    @ Anita 9.

    In meinen Augen ist ein „Erstürmen“ des Bundestages oder wenigstens das „Einbuchten“ vieler Politiker schon lange gerechtfertigt und bedarf einfach nur gesundem Menschenverstand und gar nicht einmal Art. 20 im GG.

    Alleine nur das Ausbleiben einer Demo zeigt wie Krank dieses Volk gemacht wurde und ist.

    Ich schäme mich diesem Haufen Dummbatzen anzugehören und rundherum ist es nicht besser.

    ++++++ Man muß bei diesen Dummbatzen den „normalen-Arbeiter, bzw. nicht-„Akademiker“ vom „Bildungsbürger“ unterscheiden.
    Der Erstere hat nicht die Kompetenz, um die permanente Manipulationen seitens der Politik, Medien und Verbände zu durchschauen. Er wird unter „nicht-merklichen“ Druck gesetzt, um sich in eine bestimmte Richtung hin, zu verhalten.
    Da hilft dann nur AUFKLÄRUNG (auf prakmatischer Art). Merkern ist da nur unlogisch.

    Aber der sog. „Bildungsbürger“ handelt wider besseren Wissens, bzw. bewusst ignorant, aus feigheit und egoismus, geht es ihm ja (noch, haha) gut. Man muß diese Fakten quasie alle kalt und wissenschaftlich wie ein Magnetfeld betrachten.
    Unterschiedlichen Konstellationen (Ursachen) bedingen verschiedene Wirkungen.
    Geistiger Stress stört nur allzu oft den nicht selten plausiblen Lösungsprozess.
    (Genau wie diese Scheiss Grippe dich ich gerade zu erleiden habe 😀

  17. Alt-Badener Montag, 11. März 2013 11:21

    Und es war noch nie so arg, wie mit dieser östlichen Pfarrerstochter. Was sie sonst noch dabei hat, entstammt ihrer Kreativität. Glanzstück war ihre Negierung des Themas Türkenüberschwemmung, als ob es dieses Problem garnicht geben würde.- Wenn die einmal weg sein wird, kommen erst die Folgen und diese Verantwortlichen werden sich niemend mehr darum nur am Kopf kratzen. Noch schlimmer wäre der Zustand aber mit einer roten Regierung, denn einige davon sind ja schon in Erscheinung getreten, wie zB. in NRW in Köln, Hamburg oder Berlin usw.
    Ebenso diese Kirchenfunktionäre, welche als Türöffner für den Islam funktionieren. Diese sind zwar besorgt, dass sie mit dem Islam den fetten Braten teilen müssten und versuchen mittels Dialogisieren und Freundschaftsgesten eine gemeinsame Raubgemeinschaft zu begründen, aber übrig bleiben nur jene , welche einen klaren Kopf behalten um an Gegenaktionen zu arbeiten, wie es Mannheimer macht. mfg biersauer!

  18. @Allahs Vormund Montag, 11. März 2013 19:00
    Diese derzeitige Islamkritik bedarf noch einiger Konsolidierung. Wichtig ist im vergangenen Jahr die Gruppenbildung, wo PI schöne Erfahrungen hatte und auch in anderen Foren und Vereinen gute Arbeit geleistet wurde, auch wurde der Gegner besser erkennbar. Etwas Entlastung gab es durch den Syrienkrieg wohin viele Knilche abgereist sind und auch wird der Petrodollar spürbar weniger, mit deren Kriegslüsternheit, sodass für den Moscheebau der Peak erreicht ist.
    Auch die Energiewende zeitigt erste Ergebnisse mit weniger Ölabsatz für den Ölscheich und damit Rückgang der Autoverkäufe in Nl -26% und in Ö.ebenfalls zweistellig. Also ganz so traurig schaut es nicht aus! mfg biersauer

  19. Der Grüne ist für mich ein direktes,und auch ein körperliches Ekel,ich kriege Übelkeitsanfälle nur schon bei seinem Anblick.Wenn man nur in ihre Fratzen blickt sieht schon sofort sofort den ewigen Wahnsinn stieren,ihre entschlossenen Zerstörungswut und den blanken Hass auf alles Deutsche.Manchmal habe ich das Gefühl das die neuen Deutschen irgendwie an einer Art Masochismus zu leiden scheinen,sie wollen gequält und verlinkt werden,anders werden sie nicht glücklich,

    Fast alles Elend hat die Welt bisher gesehen,Ermordung und Versklavung ganzer Völker,ein Stalin scheute nicht davor zurück fast seine gesamte Bauernschaft abzuschlachten,aber die Ideologie der Grünen ist ohne jedes Beispiel,nie zuvor sah die Welt vergleichbares,nämlich als Partei sein Eigenes Volk abzuschaffen,sowas ist bis jetzt noch nicht bekannt.Und die machen das wahr,wenn man dieses Geschwür nicht doch noch stoppen oder unschädlich machen kamm.Keinen Eid auf Deutschland leisten wollen ist bei denen doch nichts besonderes,sie wollen sogar den lebendigen Gott abschaffen,dass bedeutedet ihnen alles.

    Sie scheinen mit der Hölle sowieso irgendwie involviert, verzahnt und verwoben zu sein,überall wo christliche Reste oder Nester geblieben sind,da sind sie drauf und dran hier gründlich aufzuräumen,schliesslich ist Christ sein nicht mehr zeitgemäss,nicht wahr.
    Ich glaube es ist alles noch viel schlimmer als wir glauben und wissen.Europa soll ganz zum Unglauben erzogen werden,Offenbahrung13 steht mir vor Augen…und es(dasTier)tat auf sein Maul,zu reden grosse Dinge und Lästerungen gegen die Heiligen und alle die im Himmel wohnen….Und die Zahl Satans 666 tragen sie sogar in ihrer Telefonnummer,man braucht das nur nachzusehen.

    Lieber Herr Mannheimer,ich bin eine begeisterte Leserin ihres Blocks,und ich muss sagen,man sieht die Glut ihres Herzen,wie sie versuchen die Menschen an die reine Wahrheit heranzuführen,die Art wie sie kämpfen ist beispiellos,aber das brauchen wir auch,ich finde das muss mal geasgt werden,ich weiss allerdings nicht ob sie wirklich die volle Gefahr von Grün erkennen,oder ihr einfach nicht die volle Beobachtung und Bedeutung zumessen.Ohne diese Bewegung wäre eine solche Verkommenheit im Staate nämlich nie möglich gewesen,niemals hätten wir einen solchen Ruck erhalten der uns dierekt an den Abgrund des Bösen und der Finsternis geführt hätte.

    Der Kommunismus war bekannt,hier wären wir so ohne weiteres nicht mehr drauf rein gefallen,aber die harmlose Umweltpartei entewickelt sich langsam aber stet zum grössten Zerstörer am deutschen Volk den es je gab.Jetzt geben wir Berthold Brecht sein Recht wenn er sagte“ Er ist noch fruchtbar der Schoss aus dem das kroch.“15 bis 17%wählt die bereits,und werden munter mehr.

    MM: Vielen Dank für Ihre Worte. Ich erkenne die Gefahr der LinksGrünen vmtl. noch mehr, als Sie es sich vorstellen können. Ich war einer der ersten Islamkritiker, die erkannt haben, dass die Linken die eigentliche Primärinfektion Europas sind. Und dass der Islam lediglich eine Sekundärinfektion ist – wenn auch mit potentiell tödlicher Wirkung auf unser Abendland. Unser Kampf wird daher mehr und mehr gegen die Linken ausgedehnt. diese sind die wahren Feinde der Freiheit – und die wahren Verräter ihrer Völker. Wer sich des Islam entledigen will, muss sich zuerst der Linken entledigen.

  20. Der Wahlkampf setzt ein — Jetzt ködern sie wieder die „kleinen Leute“, mit schönen Worten und falschen Versprechungen.

    Der kommende Wahlkampf wird von Rot-Grün-Roter Seite aus – wie immer – von den Schlagworten Gerechtigkeit, Ausgleich, Teilhabe und Einsatz für … – ja für wen eigentlich? – geprägt sein.

    Nichtssagende Floskeln, bei denen selbstverständlich vorab niemals näher definiert wird, wer sich denn letztendlich zu den in Obhut genommenen zählen darf und wer gar für diese „Schutzbefohlenen“ in die Pflicht genommen werden wird.

    Da hat es in der Vergangenheit ja immer wieder die grausamsten Enttäuschungen gegeben.Die Leistungsträger blieben nämlich immer außen vor und wurden höchsten zu noch mehr Leistung verpflichtet.

    Das entspricht dem üblichen Wahlkampfgeklingel. Genauso, wie es den üblichen Gepflogenheiten entspricht, die entscheidenden Absichten unter der Decke zu halten.

    Die da identisch bei Rot sowie Grün vorhanden sind:

    1. Die Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft auch durch den Wegfall der Optionspflicht.

    2. Das Wahlalter auf 16 senken, damit die rot-grünen Lehrer vor Wahlen in Kursen und Arbeitsgruppen gleich die richtige Wahlendscheidung einpauken können.

    3. Kommunales Wahlrecht für alle, auch nicht EU-Ausländer.

    4. EU-Mitgliedschaft der Türkei und ein neues, schrankenloses Asylrecht.

    5. Die Einbürgerung des Islams (wörtliches Zitat) mit allem was dazu gehört und so der Fremdbestimmung Tür und Tor geöffnet.

    6. Selbstlose Euro-Rettung, bis zum Zusammenbruch, selbstverständlich inbegriffen.

    7. Und nicht zuletzt, die sukzessive Abschaffung des Deutschen Volkes, zunächst aus dem Sprachgebrauch, was sehr vorausschauend ist, denn dem soll später mit dem lauf der Zeit ja auch eine Abschaffung im wahrsten Sinne des Wortes noch folgen.

    Das alles erwartet uns, bei einem Wahlsieg dieser Koalition.

    Es ist jedoch nicht daran zu glauben, daß diese zerstörerischen Ansinnen vom Wähler auch noch honoriert würden, wenn über diese, so wie es zum eigentlichen Auftrag der Medien gehört, ausreichend berichtet werden würde.

    Und da schließt sich der Kreis.

  21. Marcus Tullius Cicero * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

    Volks- und Hochverräter

    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen.

    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat.
    Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter.
    Er ist die wahre Pest!”

    xRatio

  22. „“Berlin benennt Straße nach Linksextremisten
    Artikel von RaSi am 11 März 2013, 5:38

    …Anders sieht es in Berlin aus. Erst vor wenigen Jahren wurde in Kreuzberg die Kochstraße in Rudi-Dutschke-Straße umbenannt und nun soll eine weitere Straße nach einem von Neonazis getöteten Linksextremisten benannt werden. Seit Jahren stand die Forderung im Raum, nur ein ansässiger Geschäftsmann klagte dagegen.

    Im Jahre 1992 kam es auf dem U-Bahnhof Samariterstraße in Berlin-Friedrichshain zu einer Auseinandersetzung zwischen Links,- und Rechtsradikalen, nachdem der Linksextremist und Hausbesetzer Silvio Meier einem der späteren Täter einen Aufnäher mit der Aufschrift „Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein“ von der Jacke riss. Bei einer späteren Begegnung wurden die Linksextremisten mit Messern angegriffen. Meier fand den Tod, zwei seiner Kumpanen erlitten schwere Verletzungen.

    Meier bekannte sich Zeit seines Lebens zum Sozialismus und war auch bereit, dessen Ziele mit Gewalt durchzusetzen. Er gehörte zur aktiven Hausbesetzerszene von Berlin…““
    http://www.zukunftskinder.org/?p=39169

    +++

    In der BRDDR gibt es folgende Opferklassen

    Opfer Sonderklasse: Türken und andere Moslems

    Opfer Erster Klasse: Linke, Sozialisten, Kommunisten, Anarchisten

    Opfer Zweiter Klasse: Halbasiaten, Buddhisten, wie Jonny K., “ehrengemordete” Mädchen und Frauen, Promis, wie der Sohn von OB Schramma, Juden

    Opfer Dritter Klasse: Deutsche, Christen

  23. @xRatio, oder der Verräter treibt sein Unwesen in den Internetforen…
    Forentrolls sind sehr aktive Verräter, welche auf Dauer und intensiv die Ernsthaftigkeit von Patrioten stören und dies einmal anzusprechen wäre.
    Sie haben das schon erwähnt, bei der Sache prägnant und treffend zu formulieren, aber vom Verräter wird dieses Bemühen verschleppt und hinterhältig gestört.
    So wird auch ein sachgemäßer Umgang mit dem Deutschen Recht zur Sysiphosdarbeit und wird aber bedeutsam werden, weil der Rech6tsweg einzig offen bleibt um diesem Verbrechen zu bgegegnen.

  24. Die GrünInnen sind nunmal dieerklärten Deutschkandfeinde. Wer hätte das gedacht, wie diese sich als „Umweltschützer“ sich präsentierten, nun zu Deutschlandabschaffern mutieren.

  25. WOLLT IHR DIE TOTALE TÜRKISIERUNG?

    Genügt es nicht, daß der ZDF-Intendant Thomas Bellut mit einer Türkin Hülya Özkan, einer Journalistin und TV-Moderatorin, die Krimis(Mordkommission Istanbul) usw. schreibt, verheiratet ist?

    ‚Tatort‘ ist Trumpf

    Schauspielerin Sibel Kekilli empfindet es als „Riesenfortschritt“, dass eine Schauspielerin mit türkischem Namen „ohne Probleme eine deutsche Kommissarin spielen kann“.

    „Es war ein langer Weg dorthin, aber dass eine Schauspielerin mit türkischem Namen ohne Probleme eine deutsche Kommissarin spielen kann – das ist ein Riesenfortschritt.“
    http://www.gala.de/stars/news/newsfeed/sibel-kekilli-tatort-ist-trumpf_909133.html?icid=maing-grid7|germany|dl2|sec3_lnk1%26pLid%3D162044

  26. DEUTSCHE ÄRZTE VERSCHEUCHT – MUSELMANISCHE HERBEIGEQUOTET!

    „“Deutschkurs für Ärzte: Anästhesistin Fatima Musa (36, Sudanesin) und Radiologe Nedal Saleh (36, Syrer) mit Lehrerin Gudrun Nickel in Braunschweig

    Berlin – Nachdem sich die Zahl der ausländischen Ärzte in Deutschland innerhalb von zehn Jahren auf mehr als 30 000 verdoppelt hat, schlägt jetzt die Deutsche Stiftung Patientenschutz Alarm!

    „Bei einer Dunkelziffer von 170 000 Behandlungsfehlern im Jahr ist bei geschätzt 34 000 Fällen Sprachverwirrung im Spiel“, sagt Stiftungsvorstand Eugen Brysch (50). „Viele ältere Patienten fühlen sich wie im Ausland…““
    http://www.bild.de/news/inland/behandlungsfehler/auslaendische-aerzte-sollen-zum-deutsch-test-29464784.bild.html

  27. Und heute im Radio zu vernehmen, dass Innenminister Friedrich in NRW Salafistenniederlassungen nach anschlagverdächtigen Vorbereitungsbeweisen durchsuchen lässt. Der Rest der in Deutschland lebenden Muslime wäre aber, so ist zu vernehmen, total harmlos und Islam bedeute eben eigentlich nur Frieden.

    Ich glaube diese Aussage nicht.

    Salafisten sind ehrlich. Sie sprechen nur aus was sie von Kindesbeinen an gelernt haben, sie führen nur aus, was sie von Kindesbeinen an gelernt haben und sie sind und bleiben somit, egal was sie aus dem Koran lehren und ausführen „Rechtgläubige“ – das Vorbild für alle nach Deutschland eingeschleusten Koranhörigen, die von Kindesbeinen an nichts anderes als die Salafisten gelernt haben – den Koran. Und die Weitergabe dieser Glaubensüberzeugungen finden in Deutschland die staatlich fürsorgliche Unterstützung.
    Ich frage mich, was für die Staatssicherheit verhantwortliche Staatsrechtler, Juristen oder Verfassungsschutz dem Innenminister Friedrich erzählen? Vielleicht, dass nur Salafisten gefährlich sind, weil sie das ausleben, was alle anderen Koranhörigen ebenfalls gelernt haben und bedingunslos glauben, aber noch nicht voll und ganz haben ausleben dürfen? Besteht hier nicht Verdunklungsgefahr angekündigter Straftaten, die mittlerweile salafistisch die Erpressung Andersgläubiger schon mal voll ausleben, indem sie Kritiker mit Gewalt und dem Tode bedrohen?

    Der Innenminister Deutschlands erzählt dem Bürger, dass hier millionenfach eingeschleuste Koranhörige zwar den Koran in der Tasche tragen, aber den Inhalt gar nicht kennen, und weil sie ihn nicht kennen, auch nicht befolgen können und werden.

    SCHÄCHTUNG, BESCHNEIDUNG, KORANMISSIONIERUNG, SCHARIA, MOSCHEEN usw. alles unerhebliche Randerscheinungen einer dem Juden, Christen, Andersgläubigen und Nichtgläubigen wohlgesonnenen, völlig als arglos von der deutschen Regierung beurteilten „Friedensbotschaft“.

    Und das im 21. Jahrhundert. Unfassbar.

  28. Die nostalgische Verklärung der APO-Zeit als eine Art „lustiger Abschnitt“ der
    noch kurzen Geschichte dieser Republik verkennt die verheerenden Auswirkungen
    der Ideen und des Wirkens der „Achtundsechziger“: Das Abwürgen
    unseres nationalen Selbstverständnisses und unserer überkommenen Werte,
    unserer Tradition; die Zerstörung der traditionellen Werte, die eine Gesellschaft
    zusammenhalten und unser Land stark gemacht haben. Logisch, daß ein
    Nationalgefühl bekämpft wird, mit dem Ziel der Abschaffung Deutschlands.
    „Nie wieder Deutschland“ ist der Grundkonsens (siehe Kapitel Trittin).

    Die grüne Gefahr
    http://www.konservative.de/thv_Lm5Ms0Bw_27.pdf

    Lesenswert!

  29. @Weißerose Mittwoch, 13. März 2013 10:47 #35

    „Die juristische Beurteilung der extremistischen Koranlehre ist für Europa überlebensnotwendig.“

    Wieder falsch!

    Die juristische VERurteilung des Verhaltens der Bürzelbeter ist für Europa überlebensnotwendig.

    Ob das aufgrund zahlreicher Nachhilfestunden wohl noch irgendwann einmal in Ihr Köpfchen reingeht????

    Irgendein Vollidiot hat insoweit vollkommen falsche Parolen in die Welt gesetzt.
    Und alle plappern’s nach. Ist ja wie im Kindergarten.

    xRatio

  30. @xRatio Komm.38
    Frechdachs. Vor der juristischen Verurteilung kommt die juristische Beurteilung. Basta.

  31. Dass Sie das Wahlrecht ab 16 ablehnen, weil ja die Jugend noch die Zukunft vor sich hat und darum IHRE EIGENEN Interessen wählen würde, anstelle verbohrter schwarzer und brauner Ideologien, das ist klar.

    Dass Sie behaupten, die Grünen wollten Deutschland abschaffen, basiert auf erlogenen Zitaten und ist schlicht Baby-Niveau, das muss man an sich nicht ernst nehmen. Der übliche Paranoia-Hetz-Scheiß halt.

    Dass im Zuge von Globalisierung und Europäisierung das „Wohl des deutschen Volkes“ eine altmodische und im Grunde Millionen in Deutschland lebende Bürger exkludierende Formel ist, kann sich jeder an 2 Fingern abzählen, der sich die Heterogenität des „deutschen Volkes“ bzw. der hier lebenden Menschen anschaut. Da nur geisitg Unterkühlte Idioten die Parolen „Ausländer raus“ grölen, sollte a wohl das Bestreben aller Politiker sein:
    1. allen hier lebenden Bürgern zu dienen
    2. Europa mit einzubeziehen
    3. im Zuge der weltweiten Klima- und Artensterbensproblematik dem Globus insgesamt verpflichtet zu handeln.

    Menschen, deren innere Mauern denen der DDR ebenbürtig sind, wollen das natürlich nicht wahrnehmen.

  32. @ Rote Lola , Kommentar 40

    Immer noch in Agit-Prop unterwegs?

    Glauben Sie, mit Ihrem Grünen Kader-Jargon könnten Sie jemanden beeindrucken?

    Typisch für linksextremistische Hetzer, wie Sie, jedem ihre Weltsicht aufzwingen zu wollen.

    Junge, erst 16jährige, Menschen muß man vor sich selber schützen.

    Die glauben nämlich jeden Scheiß, denen Typen wie Sie ihnen einreden und wählen ihre Quälgeister (die es ja so gut mit ihnen meinen ) dann auch noch selber und für andere gleich mit. Dabei werden sie lediglich als dummes Stimmvieh mißbraucht.

  33. @Erich Oder Komm.40
    1. Wir dienen gerne, wenn andere auch gelernt haben zu dienen.
    2. Europa hat genug eigene Probleme. Aber in das Land der Affen und Schweine auch noch die “ rechtgläubigen Diener“ zu schleusen, schafft natürlich genau das Vertrauen, das bewusst mit aller Brutalität grüner geistigen Verwirrung für Europa das richtige Lebensklima erzeugt – „Frieden“. Man kann ja geradezu spüren, das ein islamisches Europa erpresst wird. Und wo liegt der Sinn in der Islamisierung Europas?
    3. Warum sollte man sich eine Übervölkerungsproblematik schaffen in einem Land, dass aufgeklärte Menschen eine eigenverantwortliche Familienplanung zugesteht?
    Sie kommen aus Ländern, weil kein Lernprozess gewollt ist und das ganze wird gesteuert und nennt sich dann Globalisierung. Weltweites Artensterben – weil der Mensch in seiner Lebensweise ausufert. Das Thema wird doch nun schon seit Jahrzehnten diskutiert: Überbevölkerung. Der Club of Rome hat schon vor vielen Jahren geschrieben, dass durch die Überbevölkerung eine gigantische Armutsflüchtlingswanderung in die aufgeklärten Länder erfolgt – und die Folgen erleben wir jetzt schon. Und die, die am meisten für die Globalisierung schreien sollen das ganze auch finanzieren – es wird nicht zu finanzieren sein, und wenn, dann nur mit Armut für alle. Duisburg, einer der ersten barbarischen Folgen einer Dienerschaft, die wann wie enden soll?

  34. während des Krieges haben die Bolschewisten ganze Völker deportiert und sie teilweise in der Taiga verrecken lassen!
    ….und wir befinden uns doch schon lange wieder im Krieg!
    Nur will das kaum jemand wahrnehmen!
    Und es soll auch keiner merken, deshalb das zumüllen mit Propaganda und sonstigem seichten Scheiß in den linksversifften Medien.

  35. Peter Helmes rote Wölfe im grünen Schafspelz:
    „Die Grünen – Rote Wölfe im grünen Schafspelz”

    […]Die Grünen sind Systemzerstörer, echte Gesellschaftsveränderer. Zerstörung von Familie, Ehe, Kinder als „Eigentum“ des Staates. Begriffe wie Fleiß, Verantwortung, Leistung sind natürlich „faschistisch“, gehören abgeschafft. Zerstörung des christlichen Glaubens mit Sprüchen wie „Hätt“ Maria abgetrieben – wär’ Jesus uns erspart geblieben!” Aus Polizisten werden „Bullen“, aus Deutschland ein „Scheiß-Bullenstaat“. Deutsche Geschichte heißt nur Auschwitz. Zerstörung der Natur durch Wahnsinns-Verkabelung und Verspargelung. Umweltschutz? Zerstörung von Landschaft und Arbeitsplätzen durch extrem hohe Energiekosten, die die verhaßte Industrie ins Mark treffen. Autos umtauschen in Fahrräder. Aber – die lieben wuchtige Staats-Karossen. Nach grünem Verständnis ist ja jeder Mensch gleich. Damit dann auch die Dümmsten noch mitkommen, wird das Schulniveau nach unten gedrückt. Grün als Regierungspartei in ganz Deutschland: Deutschland geht wirtschaftlich und industriell zurück ins vorvorige Jahrhundert. Glückseligkeit kommt nur aus Bio-Sprit, Öko-Strom und kaum zu bezahlenden Bio-Lebensmitteln[…]

    Und wo der rot-grüne Multikultiwahn aufgeklärte Länder hinführt, ist mittlerweile eine Schande für jeden über Verstand verfügenden aufgeklärten Menschen.

    Deutsche Rentner, die aufgrund ihrer geringen Verdienste in den Anfangsjahren heute nach 40 Jahren Arbeitszeit eine Rente erhalten, von der sie gerade mal die Miete zahlen können und nebendran lebt der mit Nichts eingewanderte fröhlich in einer mittlerweile komfortablen Sozialwohnung? Das ist rot-grüne Ansicht. Bleibt zu hoffen, dass Bürger ihre Leistungsbereitschaft für diese rot-grünen Vorstellungen steigern, wenn nicht, platzt die Blase.

    Wer keine Grenzen setzt, muss alles ertragen. Wenn viele überliegen, ob sie müssen, dann wird sich etwas ändern.

  36. http://www.pi-news.net
    Ein Kommentator bei pi-news schrieb:
    #55 UP36 (14. Mrz 2013 11:00)

    Einem Innenminister wie Ralf Jäger gehört die ganze Schuld. Er hat Pro verunglimpft und sozusagen zum Abschuß freigegeben. Er hat mit seinen böswilligen Verdrehungen, seinen Hassreden auf eine Bürgerpartei die eigentliche Rechtfertigung für solche Taten vorgezeichnet. Alles weitere ist ein Selbstläufer. Ich möchte den Tag kommen sehen, wo diese skrupellosen, menschenverachtenden Politiker hart zur Verantwortung gezogen werden.

    Wer die eigene Bevölkerung, die ihr Recht auf Kritik, in welcher Form auch immer ausübt, pausenlos öffentlich denunziert und völlig bewiesen widerrechtlich juristisch unangemessen belästigt, kann keine Sicherheit für das deutsche Volk mehr herstellen.

  37. „während des Krieges haben die Bolschewisten ganze Völker deportiert und sie teilweise in der Taiga verrecken lassen!“

    interessant, dass Sie nicht erwähne, dass deutsche Soldaten und SS-Verbrecher Millionen Slawen elend vernichtet haben, sie habe sie erschossen, verbrannt, vergewaltigt, vergast. Wie wär es mit einem Kurs in Ursache und Folge?

  38. @Erich Oder (46):
    Schauen Sie sich mal den preisgekrönten Film The Soviet Story von Edv?ns Šnore an.

  39. Erich Oder
    Donnerstag, 14. März 2013 16:30

    Warum sollte Herr Mannheimer etwas erwähnen, worauf täglich in fast allen Medien hingewiesen wird?
    Viel interessanter ist doch, warum uns die MSM die Verbrechen der Kommunisten an Juden und Regimegegnern verschweigen wollen. Warum wissen viele Bürger nicht darüber Bescheid, daß die KZ der Kommunisten Gulags hießen?
    Haben Sie sich das schon einmal gefragt? Ganz sicher nicht, sonst würden Sie nicht so einen dämlichen Kommentar schreiben.

  40. Weit über 80% der Deutschen werden mittlerweile von einer galle-giftgrünen Minderheit dominiert, die es in fanatisch bis militanter Manier fertigbringt, diese große Mehrheit in ekelhaftester Weise zu diffamieren – wonach das alles Rechte seien, die keine Rechte haben sollen, weil sie ihnen einfach nicht zustehen und die man quasi für Vogelfrei erklären kann.

    Da dieser Begriff „Rechte“ mit ungeheuer primitivem Instinkt mittlerweile zur allgemeinen Stigmatisierung genutzt wird, liegt die Raffinesse darin, ihn so unscharf wie möglich zu belassen, damit er dann universal für jeden und alles eingesetzt werden kann.

    Das Ergebnis – jeder der die Masseneinwanderung und die Entstehung eines mindestens Zweivölkerstaates ist und die damit verbundene Islamisierung des öffentlichen Lebens nicht will, kann so ins Unrecht gesetzt und als Rassist und Menschenfeind gebrandmarkt werden.

    Dermaßen angefeuert und bestärkt in ihrem Selbstverständnis gegen die Menschen Aufnahmegesellschaft, sehen sich eine Anzahl unserer Neu-Bürger dazu berufen, sich gegenüber den so verächtlich gemachten nach Lust und Laune auszutoben.

    Der 25 jährige Daniel lebt nicht mehr, aber auf Facebook feixen sie:

    „Ein Bastard Nazi weniger in weyhe das ist ja suppii“

    „ … ich sag nur eins dazu ihr Deutsche tuht immer ein auf hart und provoziert die Ausländer bis wir immer Ausflippen und euch zeigen was wir drauf haben und machen Sachen die wir nicht wollen aber ihr ein zwingt sowas zu machen“

    „Cihan hätte sich bestimmt nicht gedacht das dass so schlimm endet es ist nur eure dreckige Art die uns zwingt mit euch sowas zu machen ihr Nazis“.

    „Lak ich fick alle deutsche und Bild Zeitung“.
    http://www.bild.de/regional/bremen/totschlag/das-ist-der-killer-von-daniel-29496848.bild.html

    Schöne Aussichten.

  41. @ Oder | Kommentar | 46

    „Wie wär es mit einem Kurs in Ursache und Folge?“

    Soll das ein Witz sein?

    Über nichts ist die ganze Welt so „aufgeklärt“, wie über die echten und vermeintlichen Untaten „der Deutschen“.

    Es ist zu fürchten, daß bei Ihnen selbst ein solches Studium die Gehirnerweichung nicht mehr beheben könnte, welche die linke Indoktrinierung bei Ihnen hinterlassen hat.

  42. @Klartext Komm.49
    Diese junge muslimische Generation wird vom Verhalten der Deutschen Regierung in ihren Bestrebungen ermuntert. Maßregelungen finden nicht statt. Gerichtsurteile fallen milde aus. Ausweisungen sind so gut wie nicht möglich. Also trägt der deutsche Wähler die Last. Etwas ist faul im Staat. Viele spüren es.

    Und auch die Muslime spüren es. Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Der Islam gehört dahin, wo er gelebt wird. Aber das wollen die „Rechtgläubigen“ nicht wahrhaben. Derjenige, der sich der Aussage des Korans nicht unterwirft, sich nicht durch bedrohende Botschaften unterdrücken lässt, macht die „Auserwählten“ aggressiv.

    …Es hat keinen Zweck, sich mit solchen zu beraten, die einem anderen Weg folgen…
    Konfuzius

    Wer die Islamisierung Deutschlands betrieben hat, erlebt jetzt den Islam und wird ihn immer besser kennenlernen.

    Schöne Aussichten.

  43. Erich Oder
    Donnerstag, 14. März 2013 16:30
    46

    >> Wie wär es mit einem Kurs in Ursache und Folge?<<

    Die Bolschwisten haben schon sehr lange vor dem Deutsch/Sowjetischen Krieg einen mörderischen Krieg gegen die eigene Bevölkerung mit millionen Opfern geführt.
    Wie wäre es mit einem Kurs in der wahren Geschichte?
    Wird in Deutschland aber bei den linksversifften "Historikern", welche uns seit Jahrzehnten mit ihren Lügen zumüllen, wahrscheinlich nicht angeboten.

    Eine Buchempfehlung kann ich ihnen aber geben:
    "Das Schwarzbuch des Kommunismus"

  44. @ Weißerose / Donnerstag, 14. März 2013 19:28

    Habe gerade auch eine Weisheit von Konfuzius gelesen, die den Zustand der letzten Jahrzehnte hier im Land bestens trifft:

    » Wenn die Sprache nicht stimmt, so ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist; ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist, so kommen die Werke nicht zustande; kommen die Werke nicht zustande, so gedeihen Moral und Kunst nicht; gedeihen Moral und Kunst nicht, so trifft das Recht nicht; trifft das Recht nicht, so weiß die Nation nicht, wohin Hand und Fuß setzen; also dulde man keine Willkürlichkeit in den Worten; das ist es, worauf alles ankommt «

  45. Nachhilfe für „Erich Oder“ von Hartmut Krauss zur aktuellen Lage :
    http://www.heise.de/tp/artikel/29/29292/1.html

    Frage:
    Warum sind diese Koordinaten so weit verwirrt worden?

    Hartmut Krauss:
    In dem Maße, wie als „sozialistisch“ ausgegebene Versuche des Aufbaus einer besseren Gesellschaft zu neuen Formen repressiver Herrschaft führten und schließlich bankrott gingen und heute sich „links“ nennende Gruppen mit reaktionär-terroristischen Kräften wie der Hamas, der Hisbollah, dem irakischen „Widerstand“ oder zugewanderten Islamisten verbrüdern oder diese zumindest schönfärben, ruft das wiederum „antilinke“ Gegenkräfte auf den Plan, die selbst in vielen Fällen nicht „rechts“ im klassischen Sinne sind.

    Frage:
    Könnte es Ihres Erachtens möglich sein, dass die Antifaschisten, die ja wie letztens in Köln durch Aktionen in Richtung „Spaß und Krawall“ aufgefallen sind, eventuell nützliche Idioten für eine Sache sind, die sie gar nicht verstehen?

    Hartmut Krauss:
    (…) Auf den Demonstrationen „Gegen Rechts“ wie unlängst in Köln tummeln sich nun in der Tat zahlreiche Kräfte, denen es primär – wie Sie sagen – um „Spaß und Krawall“ geht. Als Mina Ahadi, die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime, die den mörderischen Terror des iranischen Staatsislamismus aus nächster Nähe erlebt hat, auf einer Spontandemonstration fortschrittlich-emanzipatorischer Islamkritiker das Wort ergriff, wurde Sie von vorbeiziehenden jugendlichen Antifaschisten mit den Worten beschimpft: „Du Rassistin halt’s Maul!“ Solche Leute sind mit ihrem vermeintlichen „Antifaschismus“ nicht nur nützliche Idioten der zugewanderten Rechtsextremisten, sondern oftmals sogar deren direkte Komplizen, die Seite an Seite mit islamistischen Judenfeinden auf die Straße gehen.

    Bisweilen scheuen sie auch nicht davor zurück, sich selbst als Nazis verkleidet in Demonstrationen einreihen, um die Veranstalter dann im Nachhinein mit Hilfe dieser erschwindelten „Beweise“ besser als „Rassisten“, „Rechtsradikale“ etc. verleumden zu können.” …

  46. Nachhilfe für „Erich Oder“ von Bettina Röhl zur aktuellen Lage:
    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bettina-roehl-direkt-die-gruene-katastrophe-seite-all/7912884-all.html

    Die Grüne Demagogie:

    „Der Stern der Zeit ist grün und das ist nicht gut so. Die Grünen tragen einen wesentlichen Teil der Verantwortung dafür, dass die Gesellschaft zerfleddert, sich in Parallelgesellschaften aufspaltet, und sich unregelmäßig rhythmisch mit einer gewissen manischen Selbstzerstörung befasst oder sich an nebensächlichen Sinnlos-Themen abarbeitet.

    Der wesentliche Grund für die destruktive Wirkung der Grünen liegt gewiss darin, dass sie ihre politischen Entscheidungen zumeist nicht der Sache wegen treffen, sondern aus einer sachfremden Motivlage heraus.

    Die Welt auf den Kopf stellen, die Realität in ihr Gegenteil verkehren, Menschen oder Gruppen von Menschen provozieren, quälen, mobben, der Teufel sein, aber den moralistischen Natur-und Menschheitsretter geben – das alles ist die grüne höchste Wahrheit.
    (…)

    150 Jahre Kommunismus, Sozialismus und oft genug auch Sozialdemokratismus haben viele Menschen verunsichert. Wertezerstörung und das permanente Werteinfragestellen, ohne werthaltige Alternativen zu liefern, permanentes Besserwissen und permanentes und sehr aggressives Zurschaustellen der eigenen moralischen Überlegenheit, haben in den Köpfen der Menschen gewirkt.

    Im Prinzip heißt die Gleichung: links ist gut, besser, am besten. Konservativ dagegen geht eigentlich gar nicht. Konservativ ist schlecht, böse und ewig gestrig.

    Konservativ heißt im Prinzip wirtschaftliche und politische Unterdrückung der großen Mehrheiten bis hin zur Inkaufnahme von Mord und Völkermord, natürlich im Herzen immer eiskalt. Der Kapitalismus der Konservativen macht Kriege. Der Sozialismus schafft Gerechtigkeit und Frieden auf Erden.

    Wer möchte da schon konservativ sein? Wer ist da in den letzten sechzig Jahren nicht gern zum linken Lager konvertiert? Konservativ ist im Prinzip ein Schimpfwort. Und die Paranoia, mit der der Konservativismus immer wieder regelrecht verfolgt wurde, hat in der Tat zu einer Sinnentleerung des Konservativismus bis zur Unkenntlichkeit geführt.

    Dass die Kommunisten und Sozialisten in Sachen Völkermord selbst noch den Nationalsozialismus im vergangenen Jahrhundert in den Schatten gestellt haben, ist eine bekannte Tatsache, die frei nach Stalins Propagandaschule mit der Bemerkung herunter gefahren wird, dass über irgendwelche Verbrechen Stalins doch sowieso alles bekannt und dass das Wissen über ein paar Gulags nichts Neues sei. Aber ihr Kapitalisten seid die Bösen.
    (…)
    Der Betroffenheitsfuror, den der mutigste Bundespräsident, den diese Republik je hatte, Joachim Gauck, der inzwischen allerdings auch schon einige Male eingeknickt ist, gerade monierte, ist eine urgrüne Erfindung.

    Und mit der spezifischen Mischung aus sachlich gebotener Empörung und der grünen Expertise, die das Heer wohlbestallter grüner Experten täglich im Überfluss liefert, haben sich die Grünen in die komfortable Situation gebracht, dass sie vor allem das Bildungsbürgertum grün gewendet haben: Lehrer, Richter, Journalisten, Geisteswissenschaftler, Theologen, Beamte, Ärzte, viele Gruppen ticken grün und fahren so in ihrer Selbstreflexion auf ihrer ganz persönlichen Vorfahrtsstraße, die ganz selbstverständlich an das einzig wahre richtige Ziel führte. Auch die Managerkaste hat längst einen Grünstich, nicht zu verwechseln mit Umweltbewusstein.
    (…)

    Das Koordinatenkreuz dieser Gesellschaft ist inzwischen grün. Es gibt also kaum noch eine realistische intellektuelle Chance das schief hängende Koordinatenkreuz gerade zu hängen, ohne mit der grünen (unsichtbaren, aber allgegenwärtigen) Mainstream-Diktatur zu kollidieren: grün ist politisch korrekt, ergo ist alles, was nicht grün ist, inkorrekt.
    (…)

    Ein Beispiel ist der von der Verfassung gebotene Minderheitenschutz, der bei den Grünen allzu oft ein Alibi ist, um die Gesellschaft, um die Mehrheit der Menschen zu diskreditieren, und sie so gefügig zu machen und zu manipulieren.

    Die Grünen sind die einzige kampagnenfähige Partei, worauf sie ja auch stolz sind. Zu recht. Doch der blinde Fleck der Grünen besteht darin, dass sie die Realität oft genug nicht erkennen und immer wieder ignorieren und dass sie der Gesellschaft ihre potemkinsche Realität als Substitut aufzwingen.

    Wie gesagt, die Diskurshoheit der Grünen ist beherrschend und sie ist realitätsgestaltend. Und es ist ihnen bisher noch stets gelungen über die Mangelhaftigkeit ihrer politischen Angebote oder besser ihrer politischen Imperative hinweg zu täuschen.
    (…)

    Die Notstandgesetze von 1968 haben nach vierzig Jahren einen grünen Ministerpräsidenten, aber keinen zweiten Hitler gebracht. Der Wald ist nicht gestorben, der Frankfurter Flughafen hat Flora und Fauna nicht vernichtet, die pädophilen Verirrungen der Grünen sind peinlich, aber vergessen, man wollte nur provozieren.

    Und die aktuellen pädagogischen Konzepte der Grün-Roten, die das Bildungssystem massakrieren und ideologisch verzerren, sind eine neue Zeche, die die heutigen Schüler, die Lerndefizite verkraften müssen und die in ideologische Verblendungen hinein getrieben werden, dann als Erwachsene in zwanzig oder dreißig Jahren zahlen müssen, wenn die heutigen Fanatiker von der Bühne abgetreten und vergessen sind.
    (…)

    Wie schön könnte die Welt sein, wenn die Gesellschaft den grünen Irrsinn abschütteln könnte. Hilfreich wäre gewiss, wenn der politische Gegner, sprich das konservative Lager, den Mythos, das die Welt vor dreißig Jahren ohne die Grünen stehen geblieben wäre und dass der von ihnen aufgegriffene ökologische Zeitgeist ohne die Grünen nicht hätte wirken können und dass emanzipatorische Entwicklungen ohne die Grünen nicht Platz gegriffen hätten, zerstören würde.

    Der grüne Saldo aus positiven und negativen Wirkungen für die Gesellschaft ist eher negativ als positiv.

    Die demokratische Katastrophe dieser Zeit besteht darin, dass die Diskurshoheit der Grünen auch die Hoheit der Bewertung ihrer selbst einschließt. Die Grünen diktieren, was die Gesellschaft von ihnen zu halten hat, was die Gesellschaft ihnen verdankte.

    Und da die vierte Gewalt in Gestalt der Medien mehrheitlich grün fühlt, ist der gesamte öffentliche Diskurs zu einem gewissen Grad eine grüne Gespensterveranstaltung. Der intellektuelle Horizont dieser Gesellschaft ist grün verengt. Das ist der „grüne Star“ dieser Gesellschaft.”

  47. Erich Oder
    Donnerstag, 14. März 2013 16:30
    46

    „interessant, dass Sie nicht erwähne, dass deutsche Soldaten und SS-Verbrecher Millionen Slawen elend vernichtet haben, sie habe sie erschossen, verbrannt, vergewaltigt, vergast.“

    warum sollte ich etwas erwähnen, was uns seit 1945 täglich auf allen Kanälen mit steigender Frequenz präsentiert wird?

    Das es auch deutsche Verbrechen gab ist unbestritten.

    Sie brauchen aber nicht mit den Lügenmärchen von den deutschen „Überfällen“ auf Polen oder der UdSSR zu kommen.
    Diese Kriege waren aufgezwungen.
    Ich glaube allerdings nicht, daß hirngewaschene, linke Bestensmenschen die historische Wahrheit ertragen können.
    Suhlen sie sich deshalb ruhig weiter in ihrem Schuldkult!
    Wenn sie jedoch für Wahrheiten offen sein sollten, dann sehen sie sich doch einmal
    „vorkriegsgeschichte.de“ an.
    Ist die Kurzfassung von:
    „1939-Der Krieg der viele Väter hatte“
    Solschenytzin ist auch interesssant.

  48. Klartext
    Donnerstag, 14. März 2013 19:01

    Daniels Freund Tim* (23) zu BILD: „Bekannte hatten einen Bus gemietet, (…) Weil wir den Bus nicht voll kriegten, nahmen wir fünf Türken mit.“
    Unterwegs gab es Streit. Tim: „Die fünf waren betrunken, pöbelten mich an. Meine Freunde gingen dazwischen. Daniel wollte schlichten. Es entstand ein riesiges Geschubse und Gebrüll. Dann bekam ich mit, wie die Türken mit ihren Handys Verstärkung riefen. Sie bestellten weitere Freunde zum Bahnhof, um uns in Empfang zu nehmen.“
    http://www.bild.de/regional/bremen/schlaegerei/vor-der-disco-ins-koma-gepruegelt-29464954.bild.html

    Sie nahmen fünf alkoholisierte türkische Moslems mit, mit denen sie sich anlegten ohne an die angeborene Feigheit von Türken zu denken, die sie fast immer durch einen Anruf mit dem Handy bei Freunden versuchen zu kompensieren.

    Wären unsere Medien nicht so links, könnte Daniel noch leben. Denn sie wiegen mit ihrer falschen Berichtserstattung deutsche Jugendliche in falscher Sicherheit.
    Nicht die Türken, sondern alle links-grünen deutschen Politiker, Journalisten und Helfer müßten angeklagt werden. Sie sind die wahren Verursacher solcher Probleme.

  49. Gibt es zum Tod Daniel schon offizielle Beileidsbekundungen seitens der Politik, der Kanzlerin, irgendwelcher Fußballvereine oder Sondersendungen im ÖR … natürlich nicht, war doch nur ein Deutscher. Ich bin einfach sprachlos über ein so defensives Volk ohne Schneid. Statt Parteien zu wählen, die Deutschland stärken, wählen die meisten gar nicht oder ihren Untergang in Form von Piraten bis CDU/CSU.
    Wie viele tote Deutsche muß es noch geben, bis Einsicht einkehrt?

  50. Ich frage mich, warum sich die Deutschen so ruhig verhalten. Warum kann sich so eine gigantische Unterdrückungsszene wieder in Deutschland durchsetzten? Warum besteht bei den Deutschen kein Interesse mehr wahrheitsgemäße Informationen zu erlangen? Was verursacht diese Letargie? Warum haben die Deutschen bedingungsloses Vertrauen zu Politikern? Warum, wenn sie es nicht haben, unternehmen sie nichts?
    Wir wandern im eigenen Land von einer islamischen Unverschämtheit in die andere und alle glauben, Stillhalten verhindert das Schlimmste?

    Man erlebt es täglich, vielen ist es egal, der Alltag frisst schon sowiel an Lebensqualität, sagen sie, und da kann man sich nicht noch mit Schwachsinn und seinen Auswirkungen beschäftigen. Eine Einstellung, die gefährlich war und nach wie vor ist und bleibt.

    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Keiner kann heutzutage sagen, er habe nicht gewusst, was der Islam in der ganzen Welt für Verbrechen auslöst. Und wer Politikern noch vertraut, die die Islamisierung unseres Landes betreiben, der wird das erleben, was der Koran und seine Hörigen, von „Allah“ befohlen, mit List und Tücke und Ausdauer und Brutalität realisieren wird.

    Kann es bei Menschen in einem aufgeklärten Land soviel Blödheit geben, die den Koranhörigen Meinungsfreiheit, Glaubensfreiheit, Ritualfreiheit, Aufenthaltsfreiheit usw. zugestehen, ohne auch nur eine Zusage zu erhalten, dass die Koranlehre nicht gegen Juden, Christen, Andersgäubige und Nichtgläubige gerichtet ist und gefährlich verbrecherische Ankündigungen und deren Auswirkungen nicht existieren oder auch nur ansatzweise jemals einer Realisierung zugeführt wurden und werden?

    Es existiert keine solche Zusage. Weil sie niemals gegen den Koran gerichtete Aussagen machen dürfen, die „Rechtgläubigen“.

    Alles was sie wollen ist: ISLAMISCHEN FRIEDEN!

    Diese Aussage reicht Fr. Leutheusser-Schnarrenberger. Und somit bekommen wir millionenfachen „Islamischen Frieden“, eine Koranlehre, die uns unseren eigenen Untergang garantiert.

    Und das im 21. Jahrhundert in Deutschland. Das ist irrenhausreif.

  51. Weißerose
    Freitag, 15. März 2013 9:04

    Nicht nur Deutschland, sondern alle EU-Länder halten still. Überall wird das wahre Ausmaß durch importierte Moslems unterdrückt. Dies läßt für mich nur einen Entschluß zu, es ist von der EU gewollt. Sie will alle Länder destabilisieren, um dann den gesichtslosen Völkern ihr Dogma alternativlos aufzuzwingen.

    Sehr viele Bürger können die Mißstände nicht deuten, weil sie gezielt desinformiert werden. Beispiel: Daniel wurde von fünf Türken ins Koma getreten. Im Radio ließ der Staatsanwalt verkünden, die Tat habe keinen nationalen oder rechtsextremen Hintergrund, obwohl alle Täter Türken waren und das Opfer Deutscher! Bemerkenswert ist genauso, wie der Staatsanwalt latent den Rechtsextremismus ins Spiel brachte, obwohl die Tat nicht einmal im Entferntesten damit zu tun hatte. Dieser Hinweis diente nur dazu, die Deutschen an ihre Täterrolle zu erinnern, damit sie still halten. Und so wie hier werden überall die Ursachen verschleiert, weil die Angst vor einem Umdenken in der Bevölkerung viel zu groß ist. Bevor alle Verantwortlichen ihr Experiment als gescheitert erklären, ziehen sie es weiter vor, Bürger zu opfern.

  52. Vor über zwanzig Jahren regte der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker eine schon damals überfällige Diskussion an, als er die Macht der Parteien, die sie sich rechtswidrig gesichert haben, kritisierte.

    Zusammengefaßt hört sich das so an:
    „Richard von Weizsäcker nimmt mit Blick auf die Parteien kein Blatt vor den Mund. Sie seien machtversessen und machtvergessen zugleich, sagte der Bundespräsident im Gespräch mit Gunter Hofmann und Werner A. Perger. Sie hätten ihren Einfluß weit über das Maß hinaus ausgedehnt, das der Artikel 21 des Grundgesetzes ihnen einräume. Sie versuchten überall – nicht nur in den öffentlich-rechtlichen Medien – bestimmenden Einfluß zu nehmen.

    Eine stärkere Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger lehnten die Parteien ab. Probleme instrumentalisierten sie, um sich gegenseitig zu bekämpfen, statt sie zu lösen. Vernünftige Anträge würden allein schon deswegen abgelehnt, meint Richard von Weizsäcker, weil sie von der jeweils anderen Partei kämen. Ihre Personalauswahl tendiere zum parteiabhängigen Berufspolitiker, der weder Fachmann noch Dilettant sei, sondern ein Generalist mit dem Spezialwissen, wie man den politischen Gegner bekämpfe und die eigene Wiederaufstellung sichere. Insgesamt hätten sie sich zu einem ungeschriebenen sechsten Verfassungsorgan entwickelt, das auf die anderen fünf Verfassungsorgane einen immer weitergehenden, zum Teil völlig beherrschenden Einfluß nehme.

    Dennoch seien die Parteien machtvergessen, weil sie ihren inhaltlichen und konzeptionellen politischen Führungsaufgaben nicht nachkämen. Ihre Utopie sei der Status quo, ein Leben auf Kosten der Zukunft, um sich die Gegenwart zu erleichtern. Außerdem hätten sie die Kontrolle der Exekutive durch das Parlament außer Kraft gesetzt, der Gedanke, eine solche Kontrolle fände statt, sei geradezu herzbewegend.”

    „Wo bleibt der politische Wille des Volkes?“:
    http://www.zeit.de/1992/26/wo-bleibt-der-politische-wille-des-volkes/komplettansicht

    Dieses Parteiengeflecht überzieht mittlerweile ganz Europa, weil diese sich schon lange länderübergreifend zusammengeschlossen haben.

    Um dieses, ihnen nicht zustehende, kontinuierlich eroberte Privileg zu sichern, tun die Parteien alles um den Souverän, das Volk, abzulenken und einzulullen. Nach der Methode: was er nicht weiß, das macht ihn nicht heiß.

    Das erklärt auch sämtliche Vorgänge der letzten Jahrzehnte. Die man nicht anders beschreiben kann, als daß der Souverän, als erwachsener Mensch, durch unterdrückte, oft falsche, suggestive oder irreführende Berichterstattung manipuliert wird und als Kind und Jugendlicher für diese Art von Leben schon passfertig vorbereitet wird.

    Denn meldet der Souverän sich nicht und tut seinen Willen überhaupt nicht kund, kann man das nur so interpretieren, daß er mit allem zufrieden ist, weil doch sein Wille geschieht. Wie mächtig der Souverän in Wahrheit jedoch ist, konnte man 89 sehen. Dem konnte sich niemand verschließen.

    Nichts fürchten die Politiker mehr, als daß die Menschen auf die Straße gehen und ihre Unzufriedenheit zeigen, weil nur das sie zum Handeln zwingt.

  53. @Suchender Komm.60
    Wenn Daniel mein Sohn gewesen wäre, wüßte ich was ich zu tun hätte. Deutschlandweit würde ich einen Aufruf starten, dass sich alle Familien, deren Kinder durch verbrecherische Muslime Leben und Gesundheit verloren haben endlich zusammenschließen sollen. Sie sollten sich endlich einige gute Anwälte nehmen und hier mal der Mord- und Totschlagliteratur samt Hörigen die Ausweisung zukommen lassen. Falls die finanzielle Situation dies nicht zulässt, muss der Staat die Kosten tragen.

    Man hört immer wieder das Märchen islamischer Extremismus wäre gefährlich. Dass dies nur die Spitze des Eisbergs ist wird damit verschwiegen.
    Dieses Gesindel tritt auf den Kopf eines auf dem Boden liegenden jungen Menschen und ein Staatsanwalt fängt an zu fantasieren. Deutschland verkommt, samt seiner sogenannten ignoranten politisch islamisierten „gebildeten Schicht“. Ich verstehe schon seit Jahren deutsche Eltern nicht, die ihre Kinder in multikulturellen Einrichtungen mit entsprechendem Gewaltpotential zur Schule gehen lassen, dass die sich nicht zusammenschließen und protestieren. Das ist doch der ausschlaggebende Faktor, dass Verhältnisse entstehen können, die irgendwann unerträglich werden – die Menschen haben untereinander kein Vertrauen mehr, sie tauschen sich nicht mehr aus, sie äußern ihren Unmut und ihre Sorgen nicht mehr.

    Kommt einem doch alles irgendwie bekannt vor!

  54. Weißerose
    Freitag, 15. März 2013 15:19

    „Doch die Beschimpfungen von Dani als Nazi tun unsagbar weh.“ Dann erzählt die Mutter, was für ein Mensch ihr Sohn war. Ruth S.: „Dani war nicht die Spur fremdenfeindlich. Er hatte viele Ausländer als Freunde. Meine beste Freundin ist Muslima. Unsere Familie schätzt den einzelnen Menschen. Egal, welcher Nationalität, Religion oder Hautfarbe er ist. Ich bin erschüttert, dass jemand so etwas über mein Kind behauptet.“

    http://www.bild.de/regional/bremen/totschlag/mutter-und-bruder-trauern-um-toten-daniel-29513214.bild.html

    Tief durchatmen, jetzt wird Daniel Rechtsextremismus unterstellt, um die Tat der Türken zu rechtfertigen. Dabei spielt seine Gesinnung gar keine Rolle, weil nach dem Grundgesetz alle Menschen gleich sind. Das perverse links-grüne Gedankengut trägt seit Jahren überall Früchte. Taten lassen sich beliebig nach politischer Gesinnung des Opfers umdeuten, die alleinige moralische Instanz bilden dabei die Links-Grünen mit ihrer verkorksten deutschfeindlichen Gesinnung.
    Viele Deutsche begehen einfach einen gravierenden Fehler, wenn sie meinen, erlernte Verhaltensmuster einer fortschrittlichen Gesellschaft funktionieren bei Moslems ebenso. Sie wollen oder können nicht begreifen, warum der Umgang mit Moslems ein anderer sein muß, als mit seinesgleichen. Ich weiß auch nicht wie man einer Dschungelcamp-, Öko-, Bio-, Antiatomkraftgeneration dies beibringen kann, ohne sie dabei ins Messer laufen zu lassen.

    Eine Frage bleiben trotzdem, warum wußte Daniel so wenig über die primitiven Instinkte der Moslems in Deutschland, wenn seine Mutter mit einer Moslemfrau befreundet ist und viele Ausländer als Freunde hatte?

  55. @Suchender Komm.63
    Herr Gauck hat sich doch klar und deutliche ausgedrückt. Statt zu sagen, dass die Ausweisung eines Tottreters umgehend erfolgt, ermahnt er die Deutschen zu mehr Wachsamkeit gegenüber dem „deutschen Gewalttäter und Mörder“. Wenn die Eltern der Ermordeten deutschen Jugendlichen dann dazu schweigen, kann ich keine normale Verhaltensweise mehr erkennen. Diese Menschen,die Umfeld der Tottreter leben, haben sich angepasst – Stockholm Syndrom. Resignation auf ganzer Linie – wenn der Staat nichts mehr tut, sind wir ausgeliefert. Letztendlich totalitäre Gleichwertigkeitsvorstellungen, die durch die naturgegebenen Fakten sowie unauflöslichen „Glaubensinteressen“ niemals ein Gleichwertigkeitsgefühl erzeugen werden, schon gar nicht bei zementierten „Koransuren“.
    Ich kenne viele Menschen, die mittlerweile Großstädte meiden wie die Pest. Der geballte Hass dort, die Überheblichkeit, der aus vielen Gesichtern spricht, ist unerträglich. Das Vertrauen sinkt auf Tierinstinktniveau.

    Und Herr Gauck stellt wieder das Urvertrauen für gesunde zwischenmenschlicher Beziehungen her. Eine „reife“ Leistung.

  56. Weißerose
    Samstag, 16. März 2013 7:18

    Ich glaube vielen Deutschen fehlt einfach das Gespür dafür, bestimmte Situationen besser einschätzen zu können. Durch jahrelange mediale Verblendung und Verblödung, verkümmert nicht nur der Instinkt, sondern viele sind einfach nicht mehr in der Lage Kausalitäten(z.B. Islam=>Gewalt) und Korrelationen(z.B. Islam, Gewalt, Tod, Sozialbetrug …) herzustellen.

  57. @uchender Komm.65
    Es ist jene Oberflächlichkeit, die auch das 3.Reich hat entstehen lassen. Immer wieder bekomme ich zu hören: Ach, was im Koran steht, das glauben die doch eh nicht, würden die doch niemals ausführen! Die ganze Welt ist geprägt von den Koraninstruktionen, aber diesen Deutschen in Deutschland unvorstellbar. Und so kommt, was kommen muss. Schächtung, Beschneidung, Missbrauch von Kindern, Scharia, Gewalt usw. Unaufhaltsam.
    Und dann warten wir die Wahl ab, und werden erleben, dass die, die die Islamisierung in Deutschland gefördert haben, wieder gewählt werden.
    Und in Berlin kommt das 19. Kind einer muslimischen Familie auf die Welt – und sie nennen ihn Djihad. Man schaut betreten auf den Ereignisbericht in der Zeitung und wird oberflächlich, ehrlich beurteilen lässt sich das nicht mehr.

    Und Herr Beisichts Familie war gerade kurz vor der Vernichtung.

  58. Zitat: „Der wesentliche Grund für die destruktive Wirkung der Grünen liegt gewiss darin, dass sie ihre politischen Entscheidungen zumeist nicht der Sache wegen treffen, sondern aus einer sachfremden Motivlage heraus“.
    Diese Motive der Grünen sind Neid (Sozialneid), Allmachtsfantasien, Ignoranz (sie wollen das „warme Wasser“ noch einmal erfinden und als ihre epochale Erfindung weltweit feiern lassen, siehe den ganzen Genderblödsinn, wo die Rolle von Mann und Frau noch einmal erfunden wird), Missgunst, Habgier ( sie wollen alle Stellen im ÖD und öffentliche Ämter mit ihresgleichen besetzen), Zerstörungswut ( die ganzen Autobrandstiftungen z.B. in Berlin ), mit einem Wort die Grünen haben kriminelle Energie, sie sind Politkriminelle so wie es eben auch Sexualkriminelle, Bankräuber, Abrechnungsbetrüger (Ärzte), Abmahnungsbetrüger (Rechtsanwälte) , Anlagebetrüger (Bankangestellte), Wettbetrüger (Fußball) usw. usw. gibt.
    Das perfide bei den Grünen ist, dass sie sich bei ihrem destruktiven Tun das Mäntelchen des Gutmenschen umhängen.

Kommentare sind deaktiviert.