Wegen Islamkritik: FDP diffamiert DIE FREIHEIT als „brauner Spuk“




FDP+Islam

Der Vorsitzende Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, ist FDP-Mitglied.  Mazyek hat nun als Reaktion auf den Friedenspreis an Necla Kelek durch die der FDP nahestehenden Friedrich-Naumann-Stiftung seine Mitgliedschaft auf ruhend umgestellt. Die kleine FDP hat mutmaßlich bereits Hunderte islamische Parteimitglieder, gegen die sie keine objektive Islamkritik mehr machen kann. Sie ist erpressbar geworden.

***

Islamisierung Deutschlands: Wie die übrigen Parteien versagt auch die FDP vor der Geschichte

Es gab einmal eine Partei, die jahrzehntelang das liberale parteipolitische Zünglein an der Waage war. Nichts ging ohne sie. Obwohl sie selten an die 10 Prozent der Wählerstimmen reichte, war sie in den meisten Regierungen des Nachkriegsdeutschland vertreten. Sie stellte meist den Außenminister, oft auch noch den Innenminister, und prägte die politische Landschaft Deutschlands kaum weniger als die beiden ehemaligen Volksparteien CDU und SPD. Ihr Markenzeichen war freiheitlich und liberal, ihre Aufgabe sah sie im Schutz der Bürger vor dem steten Kontrollbedürfnis des Staates, Die FDP war eine Partei,auf die man sich als Korrektiv verlassen konnte, wenn der Staat nach mehr Bürgerbeobachtung oder nach einem Weniger an Bürgerfreiheiten schielte. 

Auch die FDP stellt sich schützend vor den Islam – anstelle Deutschland vor dem Angriff des totalitären Islam zu verteidigen

Doch mit der Unterwanderung durch Muslime erfuhr auch die FDP dasselbe Schicksal wie die übrigen Parteien Deutschlands: Anstelle nach Kontinuierung ihres liberalen Parteiprogramms zu trachten, schielte auch die FDP darauf, die demokratisch fragwürdigen Interessen ihrer neuen muslimischen Klientel nicht zu zu verletzen. Fortan schützte sie ihre muslimsischen Parteifreunde vor berechtigter Kritik an den totalitären und antifreiheitlichen Vorstellungen der Religion, die sie vertraten – anstelle die Gesellschaft vor eben diesem Einfluss zu schützen.  Wie alle anderen bürgerlichen Parteien mutierte auch die FDP von einem aktiven Gestalter und Garant demokratischer Grundpositionen zu einem Gefährder der Demokratie. Wie die übrigen Parteien hat sie offenbar von´der seitens des Islam auf unser gewachsenes Abendland ausgehenden Gefahren entweder nichts begriffen – oder opfert unseren Kontinent ihrem Kampf ums politische Überleben.

Jetzt lieferte sie ihr antiliberales Meisterstück: Ausgerechnet die ehemals liberale FDP denunziert Deutschlands (neben Pro-NRW) einzige islamkritische Partei – DIE FREIHEIT –  als „brauner Spuk“. Sie führt damit an der – Seite von SPD, den Grünen, der Linkspartei und auch der CDU – ob bewusst oder unbewusst – die proislamische Politik der ebenfalls totalitären NSDAP fort. Und bestätigt Churchill in seiner pessimistischen Erkenntnis, derzufolge man aus der Geschichte der Menschheit lernen könne, dass diese aus ihrer Geschichte nichts gelernt habe.

Der bayerische Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende der „FREIHEIT,  Michael Stürzenberger, wendet sich als Reaktion auf die ungeheuerliche Denunzierung seiner Partei durch die FDP in einem dramatischen Appell an die Medienvertreter. Es wird nichts helfen. Denn die überwiegend linksorientierten Medien sind die eigentlichen Protagonisten der Islamisierung Deutschlands und Europas und haben mit ihrer einseitigen und verlogenen Berichterstattung über den Islam entscheidend dazu beigetrage, dass unsere einst bürgerlichen und demokratischen Parteien dort sind, wie sie heuite sind: -auf Seite des Islam, der größten Gefahr für Menschenrechte und Demokratie, der sich Europa jemals gegenüber sah.



 

Rundschreiben von Michael Stürzenberger an die Medienvertreter

Sehr geehrte Medienvertreter,

die FDP München hat die Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT kürzlich als “braunen Spuk“ diffamiert und uns unterstellt, wir würden die  freiheitlich-demokratische Grundordnung „missachten“.    Hinter uns stünden eine „gefährliche Ideologie, diskriminierende Ansichten und menschenverachtende Motive“.

http://www.bayern.diefreiheit.org/fdp-kronauer-munchen-ist-bund/

 Wohlgemerkt: Die FDP München spricht hier nicht über den Islam, sondern über diejenigen, die darüber aufklären. Die alles daran setzen, unsere Demokratie, Freiheit und Menschenrechte gegenüber einer totalitären Ideologie aus dem 7. Jahrhundert der arabischen Wüste zu verteidigen.

Diese verlogenen Heuchler sollten sich ihrer Aufgabe widmen, die Bürger vor der Islamisierung unseres Landes zu schützen und über die Bedrohung durch den Islam aufzuklären.

Nehmen auch Sie ihre journalistische Pflicht wahr und berichten Sie endlich objektiv und sachlich über die wachsende islamkritische Bewegung. Denn sie ist international und vielsprachig:

 http://www.bayern.diefreiheit.org/munchen-volkerverstandigung-der-islam-aufklarer/

 Beenden Sie Ihre unsachliche Berichterstattung und sprechen Sie direkt mit uns, und Sie werden sehen, dass wir ausschließlich nachprüfbare Fakten präsentieren.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Stürzenberger

Stellv. Bundesvorsitzender DIE FREIHEIT

Pressesprecher




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

12 Kommentare

  1. Kaum verwunderlich, warum die FDP so tickt. Schauen wir uns dazu mal die Person Leutheusser-
    Schnarrenberger auf Seite 42 im Buch „Die Grünen, rote Wölfe im grünen Schafspelz“ an.

    Buchzitatanfang

    Die HU ist in ihrem Einfluß auf Staat, Gesellschaft und Rechtsprechung nicht zu unterschätzen.
    An der Spitze der HU steht beispielsweise die Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg,
    Prof. Rosemarie Will. Die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
    (FDP) gehört ihrem Beirat an.

    Angesichts dieser „liberalen“ Haltung der Humanistischen Union zur Sexualität ist es schon mehr
    als zynisch zu bewerten, wenn das Beiratsmitglied der HU, Frau Justizministerin Leutheusser-
    Schnarrenberger von der katholischen Kirche eine „klare Zielrichtung in Sachen Mißbrauch“
    fordert. Die Bundesjustizministerin schalt die Kirche, auch sie müsse „dringend ihre Auffassung
    zum Umgang mit Kindern und Gewalt (…) grundlegend ändern.“

    Die „Humanistische Union (HU)“ versteht sich selbst als Bürgerrechtsbewegung, die vor allem
    für die altbekannten linken Ziele eintritt: „Umfassende Informationsfreiheit“, „mehr direkte
    Demokratie“, „Abschaffung des ,geheimdienstlichen‘ Verfassungsschutzes, „Trennung von
    Religion und Staat“ etc. Als ihr „natürlicher Gegner gilt die katholische Kirche, mit der sie sich
    am liebsten anlegt. Die HU bezeichnet sich selbst als „antiklerikal und antikonfessionalistisch“
    – weshalb sie vielfach als antichristliche Organisation gewertet wird.
    Ihr Gründer war der Münchener Publizist und erklärte Atheist Gerhard Szczesny, der beklagte,
    die Bürger der Bundesrepublik würden „sechzehn Jahre nach dem Ende der nazistischen
    Gewaltherrschaft“ zu „Mitläufern einer Verschwörung“ gemacht, „die unsere Entmündigung und
    Gleichschaltung diesmal im Namen der christlichen Heilslehre verlangt.“
    Im besonderen Blick der HU standen und stehen u. a. die Liberalisierung des Strafrechts, weshalb
    sie sich gegen die Strafbarkeit rein „sittenwidriger“ Verhaltensweisen – beispielsweise
    Pornographie, Homosexualität oder Gotteslästerung – wandten. Ach ja, Kommunismus und
    Sozialismus sollten auch nicht rechtlich verfolgt werden dürfen. So setzten sie sich Anfang der
    70er Jahre für die Abschaffung des Paragraphen 218 StGB (Abtreibung) ein und sprachen sich
    für das Selbstbestimmungsrecht schwangerer Frauen aus. Das Abtreibungsgesetz war für die
    HU ein „Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht Schwangerer. Und ganz nebenbei rührten sie
    auch die Trommel für eine „Versachlichung des Umganges mit und des Vorgehens gegen die
    Terroristen der RAF“. Da haben wir also die 68er, wie gedruckt.

    Buchzitatende

  2. Aiman Mazyek ein Versager wie er im Buche steht.
    Aber: Karriere im Islam ist ja noch drin. ^^
    Man KANN es sich Vorstellen, was für Dinge in deren Köpfen vorgeht. Und solche Mörder-Ideologie-Anhänger in einer Deutschen Partei (wenn auch per se ein Kadaververein), da sag ich nur: Zurück zur archaischen Barbarei.

  3. Europäische Verräter gab es schon immer!

    Vorhin bekam ich auf Phönix mit, daß die barbarischen habgierigen Wikinger, die bekanntlich bis nach Frankreich, ja bis nach Lissabon hineindrangen um zu plündern, vergewaltigen und morden, daß sie die eifrigsten Handelspartner der Muselmanen waren, sogar Weiße, blonde Frauen und Kinder einfingen, um sie als Sklaven an Araber zu verkaufen!

    Dies ist der Film, der Sklavenverkauf der Wikinger an Araber ab Min. 17

  4. Leutheusser-Schnarrenberger und die pädophile HU:

    „“Berlin (carechild) – Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ist Mitglied im Beirat der „Humanistischen Union“, einem Verein, der u.a. „pädophile Arbeitsgruppen“ unterstützt hat. Arbeitsgruppen, gegen die die Polizei in mindestens einem Fall sogar mit einem Sondereinsatzkommando vorgehen musste. Die jetzige Vorsitzende der „Humanistischen Union“ will davon offenbar nichts mehr wissen und prüft auch noch rechtliche Schritte gegen den Bischof von Regensburg, der in einem Interview HU-Beiratsmitglied Leutheusser-Schnarrenberger im Zusammenhang mit der HU scharf attackierte…““
    http://www.carechild.de/news/stories/bundesjustizministerin_leutheusser_schnarrenberger_und_die_humanistische_union_620_1.html

  5. ISLAM IST ÜBERALL:

    März 2010: Im norddeutschen Delmenhorst* ist jetzt auf mittlerer Ebene das eingetreten, was viele Liberale auch auf Bundesebene befürchten. Radikale Moslems haben die Toleranz der FDP-Mitglieder ausgenutzt und, sobald sie genug Einfluss hatten, den Kreisvorstand unter ihre Kontrolle gebracht. Die Kreistagsfraktion der FDP tritt jetzt geschlossen aus dem Kreisverband aus und gründet eine eigene Gruppe, die sich besonders den Problemen der verfehlten Integration widmen möchte.
    http://www.pi-news.net/2010/03/moslems-spalten-fdp-kreisverband/

    2010: Ex-Pro-NRW-Aktivist konvertiert zum Islam
    Essen. Roger Schwedes führte im vergangenen Jahr den Bezirksverband Ruhrgebiet der islamfeindlichen Rechtsaußen von „Pro NRW“. Jetzt ist der 50-Jährige zum Islam übergetreten – und lästert über seine ehemaligen Kameraden.
    http://www.reconquista-europa.com/archive/index.php/t-18476.html

    *Apropos Delmenhorst und Moslems

    1.) Seit ihrem 8.Lebensjahr wohnte Sarah Connor in Delmenhorst. Die moslemische Verwandtschaft:
    Moslem „Bushido wohnt in Kleinmachnow[17] und ist seit Mai 2012 mit Anna-Maria Lagerblom(bereits konvertiert für einen früheren Liebhaber), Schwester von Sarah Connor… verheiratet…“

    2.)“Die Tochter des Schmieds“ ist ein Roman von Selim Özdogan. Die in seiner Erstausgabe 318 Seiten umfassende anatolische Familiengeschichte, die im deutschen Delmenhorst endet, erschien 2005 im Aufbau-Verlag und wurde 2007 als Taschenbuch wiederveröffentlicht. (wikipedia)

  6. Was ist dann der Koraninhalt und seine „Rechtgläubigen“? Schwarzer Humor?
    Mal sehen wieviel Menschen in Deutschland bald das „Lachen“ weiter vergeht.

    Wenn ich Fr. Leutheusser-Schnarrenberger höre und sehe, kommt Endzeitstimmung auf. Ein Gefühl, wie es viele Menschen vor Entstehung des 3.Reiches auch hatten. Diese Frau bringt es fertig den Koran als legitime Lehrmeinung in unserem Land zu verbreiten, eine Lehre, die eindeutig Straftatbestände beinhaltet und für Kinder sowie deren Kontaktpersonen die fatalsten Folgen durch seelisch-geistige Entartung entstehen lassen. Eine Lehre, die kein brauner Spuk mehr ist, sondern braune Tatsache in unserem Land. Eine Frau ist noch nicht einmal mehr kraft ihres hohen Amtes in der Lage einem um Aufenthalt bittenden Einwanderer die primitivste Verhaltensregel, die geschuldete Wertschätzung der Menschen im Aufenthaltsland, zu erklären. Noch nicht einmal dazu reicht es.

    Immer nur lächeln, immer vergnügt……..auch wenn Politik und Justiz den Bürger betrügt.

    Nein die Lage wird unappetitlich.

  7. Wie der Herr, so das Gescherr,
    Wie die Frau so die Sau!
    ..ist halt soein richtiger Schweinestall gewordn,das good old german.
    Vom Land der Dichter und Denker
    zum Staat der Verräter als Lenker
    Diese FDP ist nur mehr ein Abfallkübel verkommener Geister. Aber auch dieCDU ist ein Scherbenhaufe,
    ganz zu schweigen von den Sozis.

  8. http://www.pi-news.net
    Henriyk M. Broder berichtet über den Frauenausschuss des Europäischen Parlaments.

    Während ohne jegliche emotionale Beteiligung die Koranlehre an unmündige wehrlose Wesen vermittelt wird, regen sich diese Moralisten über Nacktbilder ihrer Artgenossinnen auf. Blockwartmentalität. Ohne jegliche emotionale Beteiligung erleben sie die Weitergabe der „Koranwissenschaft“ an unmündige und wehrlose Wesen, aber Artgenossinnen, die für erwachsene Männer ein Bild machen, dass ist anstößig. Man fasst es nicht.

    Der verschmitzt trotzige Gesichtsaustruck Henryk M. Broders und seine Aussage zu diesen Blockwartdamen und ihren spitzen Zeigefingern, für den sie auch noch wahrscheinlich gut bezahlt werden, tat meiner Seele gut.

  9. ich habe früher selbst diese Partei gewählt.
    Die galten zwar schon immer als „Umfaller“,
    waren aber trotzdem noch „Liberale“
    Seit den 68″ und speziell seit dem Erfolg der grünen Bolschewisten hecheln die aber auch nur noch (wie auch die C*DU/C*SU) nur noch dem Zeitgeist hinterher!
    Es ist nur noch wachsweiche Beliebigkeit.
    Wenn die untergehen weine ich diesen Schleimern keine Träne nach.

  10. Du hast völlig recht, Möllemann als Imam darzustellen. Der war einer der Schlimmsten, Vorsitzender der Deutsch-arabischen Gesellschaft ist er immer den Musels in den Arsch gekrochen und hat hat auch mal eine antisemitische Wahlkampagne gemacht. Später hat er sich dann beim Fallschirmspringen selbst entsorgt.

  11. Die FDP ist als Mitläufer der Blockparteien genau so verblendet. Kaum verwunderlich, wenn man die Maßnahmen bedenkt, derer sich der Islam seit 1400 Jahren bedient, um nicht aufzufallen und sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen.

    Die systematische Abwehr jedweder Kritik ist grundlegender Teil dieser Ideologie. Das Tarnsystem „Taqya“, schafft auch Rückendeckung für Politkeliten, die den Islam unreflektiert für eine Bonus-Schachfigur auf ihrer Seite halten.

    System-konform wird die öffentliche Meinung manipuliert, indem in Talksendungen wie die von Günther Jauch oder Sandra Maischberger Imame, sogar Salafisten anhaltend zu Wort kommen. Sie liefern einem Millionenpublikum jene Kontroverse, die man allerseits hören will.
    Am Ende gilt der Islam nur als ein Randproblem seiner radikalen Auswüchse, und seine Kritiker als paranoide Hysteriker, Kritik am Islam im besten Fall als Sprungbrett für „rechtsradikale“ Umtriebe.

    Wie das Tarnsystem als „Bekehrungs- und Dialogbausatz“ angewendet werden soll, zeigt ein Artikel auf der Seite Kopten ohne Grenzen:

    Wie man mit den Ungläubigen argumentieren und die Ungläubigen verunsichern sollte – von Ayesha Ahmed (Alumni Jihad-Universität, Pakistan)

    Liebe Brüder und Schwester im Islam: Wir leben in einem Land der Kufar und täglich haben wir mit Ungläubigen zu tun, die den Islam und unseren Propheten kritisieren und die mit uns Dialog führen wollen. In einem islamischen Land, wenn jemand das alles täte, müssten wir lediglich laut sagen, was derjenige getan hat und der wütende Mob würde den Rest erledigen. Der Kritiker wäre in sekundenschnelle gelyncht. Ende der Geschichte.

    Hier jedoch haben wir noch nicht diesen Luxus. Inshallah, in absehbarer Zukunft, nachdem wir durch Bekehrungen der Idioten und Kriminellen in den Gefängnissen, durch legale und illegale Zuwanderung und durch Gebären uns vermehrt haben, werden wir Inshallah eine Mehrheit und wir werden nicht mehr genötigt sein, täglich mit diesem Problem konfrontiert zu werden. Jedoch, sollten derzeit die Moslem Brüder und Schwester mit einer derartigen Pest folgende Annäherungsweise benutzen. Jazakallah Khair. Inshallah, diese Bazillen werden euch in Zukunft nicht mehr belästigen.

    1. Eine beliebte Frage ist: “Warum ruft der Islam dazu auf, die Kritiker und Abtrünnige zu töten”. Besteht darauf, dass ihre Information falsch ist. Zitiert (aya?) “mir meine Religion und euch eure Religion”.

    2. Um zu beantworten: “Der Islam wurde mit dem Schwert verbreitet”, sagt, dass ist eine große Lüge, die von Juden und Hindus verbreitet wurde und der Koran sagt deutlich “es gibt keinen Zwang in Religion”.

    3. Wenn jemand die gewaltige (ayas – Verse?) aus dem Koran zitiert, beschuldigt ihn, dass er die Verse aus dem Kontext gerissen zitiert und dass er die Rosinnen herauspickt.

    4. Wenn er dann die ganzen Ayas und die vorherigen und nachherigen Ayas zitiert, dann besteht darauf, dass die Übersetzung falsch ist.

    5. Wenn er 10 verschiedene Übersetzungen bringt, dann sagt, dass die richtige Interpretation nur im Arabischen verständlich wird.

    6. Wenn er so gut geschult in Arabisch sein sollte, dann besteht darauf, dass diejenigen Ayas nicht das bedeuten, was sie zu bedeuten scheinen, sondern allegorisch zu verstehen sind.

    7. Wenn immer noch stur bleibt, dann sagt einfach, dass man diesen Ayas nicht verstehen kann, ohne die Hadithen und die Sira zu lesen.

    8. Wenn er mit den Sira und den Hadithen in der Hand kommt und den Kontext der gewaltigen Ayas zitiert, im Zusammenhang mit den Hadithen über die Vergewaltigungen, Raubzügen, Mordtaten und Genoziden des Prophetes, dann sagt, dass “all die Hadithen und Siras falsch sind und nur Überlieferungen, und die einzige Wahrheit im Koran steht.

    9. Wenn er sagt, dass der Koran von Menschen geschrieben wurde und verlangt nach einen Nachweis der Göttlichkeit, dann bezieht euch auf die Wissenschaften im Koran und auf die Bücher des Dr. Bucaile, die die Wissenschaften in unserem heiligen Buch bestätigen. Ihr könnt auch zitieren, dass Mahatma Gandhi den Koran täglich las und sehr gut über ihn sprach.

    10. Wenn er sagt dass Bucaile von den Saudis bezahlt wurde und weder er noch Gandhi je ihre Religion wechselten, und dass viele Experten nachgewiesen hatten, dass Bucaile im Irrtum war, dann fordert ihn auf, seinen Experten zu fragen, mit Islamisten wie Loser Zakir Naik zu diskutieren.

    11. Wenn die Pestilenzen immer noch nicht bereit sind, zu weichen, dann wechselt das Thema und sucht nach Fehlern in anderen Religionen und in ihren Büchern.

    12. Wenn er immer noch fortführt, dann fängt an, ihn persönlich anzugreifen und ihn zu beleidigen, indem ihr ihn einen jüdischen A…loch, einen chinesischen Schwein oder einen Hindu-Schwein nennt.

    13. Wenn das ihn nicht frustriert, dann fragt ihn, was er von den Juden bezahlt bekommt, damit er den Islam beschmutzt.

    14. Wenn er immer noch nicht aufhört, dann beleidigt seine Mutter und Geschwister und benutzt dabei eine sehr schmutzige Sprache.

    15. Wenn er sehr stur ist und immer noch fortführt, dann verflucht ihn mit “Verbrenne in der Hölle, du wirst am jüngsten Gericht bereuen, Allah wird dich in deinem Grab erreichen” etc.

    16. Wenn all das obige versagt, dann bedroht ihn mit körperlicher Gewalt und beendet die Debatte damit, dass ihr auf die Pauke haut und laut verkündet, dass ihr die Debatte gewonnen habt, weil der Koran das Wort Allahs ist.

    17. Wenn möglich, verbreitet diese Debatte auf einer islamistischen Webseite und das ihr sie leicht gewonnen habt. Solche Erzählungen wirken Wunder beim Iman der Leser der moslimischen Webseiten und bei Dawah Operationen in Gefängnissen, um die Gefangenen mit niedrigen IQs über die Wahrheit des Islam zu überzeugen.

    http://koptisch.wordpress.com/2011/02/05/ratschlage-wie-man-die-taqiyya-gegen-unglaubige-einsetzen-soll/

    Quelle:
    http://www.islam-watch.org/ayeshaahmed/debate-frustrate-infidels.htm

Kommentare sind deaktiviert.