Zwangsenteignungen in Zypern: Merkel hat aus Europa eine Demokratur gemacht

Zypern Nein

"NO": Zyprioten sind empört über die ihnen aufgezwungenen Teilenteignung durch Merkel&Co
***

Die Zypernregelung von Merkel und Schäuble zeigt den totalitären Geist einer sozialistischen Kommando-Politik

Von Michael Mannheimer

Was ist geschehen? Als die deutsche Delegation  letzte Woche in einer nächtlichen Marathonsitzung den zypriotischen Staatspräsidenten zur Unterschrift für die (historisch einmalige) Zwangsabgabe aller zypriotischer Bankkunden (und dies sind fast alle Zyprioten) nötigte, war die Welt nicht mehr dieselbe wie zuvor. Denn nie zuvor wurde ein gesamtes Volk für das Versagen seiner Regierung und seiner Banken quasi in Sippenhaft genommen und eines Teils seines Gesparten beraubt.

EPA
 
Anders als wir Deutsche lassen sich die stolzen Zyprioten nicht alles gefallen

Merkel hat den Ruf Deutschlands und der EU nachhaltig schwer beschädigt

Nulla poena sine lege ("Keine Strafe ohne Geset"z) ist eine 2000 Jahre altes römisches Rechtsprinzip, das bis zur Gegenwart uneingeschränkte Gültigkeit hat. Doch im Falle Zypern gab es kein Gesetz, auf das sich Merkel&Co hätten berufen können, um die Zyprioten derart abzustrafen. Die Sanktionen gegen ein gesamtes Volk wurden diktatorisch  gefällt, ohne Rücksprache mit dem zypriotischen Parlament, und vor allem: Ohne eine rechtliche Grundlage dafür zu haben. Denn der zypriotische Bankkunde hatte kein Wahl.

"Die Zypern-Enteigung zeigt, zu was die EU-Führung und überhaupt die verbrecherische Elite fähig ist. Übernacht treffen sie eine Entscheidung wie in einer Diktatur und am nächsten Morgen kommt man nicht mehr an sein Geld bei der Bank ran. Kein Bankautomat funktioniert mehr in Zypern und die Schalter der Banken werden mindestens bis Mittwoch geschlossen bleiben. Das Guthaben ist dann um 7 oder 10 Prozent weniger."
Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/03/die-zypern-enteignung-ist-das-ende-der.html

Wer schon einmal in Zypern war wird wissen, dass es dort nur zypriotische Banken gibt. Und wer sich mit Zyprioten unterhalten hat wird ebenfalls wissen, dass die absolute Mehrzahl von denen keine Ahnung hat, dass ihre Banken als Geldwäscheanlagen für dubiose Gelder aus Russland und anderen korrupten Ländern fungierten. Selbst wenn sie es wissen sollte: So hatten sie keine Ahnung über die Dimension dieser Geschäfte - und vor allem: Sie hatten keine Wahl. Sie mussten ihre Gelder bei diesen Banken anlegen.

https://i1.wp.com/www.n24.de/media/_fotos/1politik/2013/mrz_47/130318/000_nic6199224.jpg?resize=340%2C256

Damit wird das Argument von Schäuble und zahlreichen Kommentatoren unserer Systemmedien obsolet, dass die Zyprioten ja jahrelang vom fragwürdigen Bankenwesen Zyperns profitiert hätten - und daher mitzuhaften hätten. Zu haften haben ausschließlich die Banken und deren Manager, sowie der Staat Zypern, der ja mittels seiner Gesetzgebung solche Zustände erlaubt hatte.

"Die Zypern-Enteigung zeigt zu was die EU-Führung und überhaupt die verbrecherische Elite fähig ist. Über Nacht treffen sie eine Entscheidung wie in einer Diktatur  - und am nächsten Morgen kommt man nicht mehr an sein Geld bei der Bank ran. Kein Bankautomat funktioniert mehr in Zypern und die Schalter der Banken werden mindestens bis Mittwoch geschlossen bleiben. Das Guthaben ist dann um 7 oder 10 Prozent weniger."
Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/03/die-zypern-enteignung-ist-das-ende-der.html

Bei Italien oder Spanien hätte sich Merkel ein solches Experiment niemals getraut

Etwa 1 Million Menschen leben auf Zypern. Damit ist dieser Staat kleiner als viele deutsche Großstädte. Ob sich Merkel eine solche Zwangshaftung auch bei Italien oder Spanien erlaubt hätte? Soll am Beispiel Zyperns ein Modell getestet werden, wie die Eurokratie in Zukunft bei Staatsverschuldungen in anderen Ländern handeln wird?

Von Spanien hört man, dass es dort einen Ansturm der Bankkunden auf die Geldautomaten gegeben hat. Jeder will sein Geld retten, so lange dies noch möglich ist. Die Euro wurde seit Bekanntwerdung der "Zypernlösung" bereits weltweit abgewertet und verlor damit ein Vielfaches der lächerlichen 10 Milliarden, mit denen Zypern in der Kreide steht.  Zypern denkt bereits öffentlich daran, wieder zur Lira zurückzukehren. Der Weblog "Alles Schall und Rauch" bringt es folgendermaßen auf den Punkt"

"...Was in Zypern passiert ist ganz klar die Aufforderung an alle in den Krisenländern und überhaupt an alle in der Eurozone, sofort ihr Guthaben abzuziehen. Das Vertrauen ist weg und es ist nichts vor einer Enteignung sicher."

Wer weiß: Vielleicht geht von Zypern ein Impuls aus, der den Anfang vom Ende des Euro oder gar der EU einleiten wird. Die Geschichte ist voll von solchen "Zwergenaufständen", die dann in einem apokalyptischen Orkan endeten.

Unter Merkel wandelt sich Europa zu einer linken Demokratur

Von außen sieht ein demokratorisches Staatsgebilde aus wie ein demokratisches, nichts scheint sich geändert zu haben. Doch von innen hat sich alles geändert: Die Macht befindet sich nun in der Hand von ein paar wenigen Politikern, in denen sich die gesamte Macht genauso geballt zentriert wie beim ehemaligen Zentralkomitee der KPdSU. Politik wird - scheinbar legal und vom Volk legitimiert - doch in Wirklichkeit am Volk vorbei gemacht. Entschieden wird nicht mehr in den Parlamenten, die vom Volk direkt gewählt wurden, sondern in kleinen, verschworenen Thinktanks um die Kanzlerin und deren wichtigsten Minister (wie Schäuble) herum, die ihre Politik unter Umgehung aller rechtsstaatlichen Prozeduren vorbei an ihrem Volk machen. Was dann nach außen so aussieht, als wären politische Entscheidungen legitim und in Übereinstimmung mit den Interessen des deutschen Volkes getroffen worden, zeigt sich bei näherem Hinsehen als eine Kommando-Politik nach sozialistischem Vorbild:

Weder wurde das Volk über die Vereinigung befragt, noch über die Einführung des Euro, noch über die Immigration von über 50 Millionen Moslems seit 1970, noch über die Abgabe hoheitlicher Rechte an die EU, und schon gar nicht über den verhängnisvollen ESM-Vertrag, der die Fortsetzung des Versailler Vertrags - zumindest aus deutscher Sicht - ist: Fortan wird der deutsche Steuerzahler für die Bewältigung aller ökonomischen Staatskrisen in Europa zur Kasse gebeten werden. all dies wurde am deutschen Volk und auch an deutschen gesetzen vorbei gemacht. Niemand schert's...denn Politik und die drei (mit den Medien vier) Gewalten sind längst gleichgeschaltet und damit unangreifbar geworden.

Die Aufgabe der ebenfalls linken - mit dem politischen Establishment bei dessen Abschaffung Deutschlands sympathisierenden - Medien ist es, undemokratische und gegen die Interessen Deutschlands und dessen Bürger gefällte Entscheidungen zu vertuschen, aufzuhübschen oder ihnen gar durch getürkte Meinungsumfragen von ein paar hundert und damit null signifikanten Befragten als demokratisch legitimiert zu verkaufen.

Die Medien haben darin eine seit 1945 ununterbrochene Praxis - zumindest in der DDR. Und seit 1968 haben sie sich hier schrittweise an die verlogene und total einseitige Berichterstattung ihrer sozialistischen Kollegen im Warschauer Pakt angenähert und diese sogar oft übertroffen. Seit 1990 hat sich diese Tendenz noch einmal dramatisch verschärft. Wer etwa auf die Autoren bei der linksextremistischen taz oder anderer linken  Zeitungen hinschaut wird feststellen, dass dort zahlreiche Journalisten arbeiten, die noch vor wenigen Jahren im Neuen Deutschland oder im DDR-Staatsfernsehen ihr Unwesen treiben - und sich heute gänzlich ungeniert ihrem Lebenswerk des Kampfes gegen den Kapitalismus und der Errichtung eines gesamtdeutschen sozialistischen Staats hingeben können.

***

Spenden für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1. Henryk Broder: „Wir erleben die letzten Tage Europas“
  2. Der Anfang vom Ender der EU? Großbritannien zieht sich aus Brüssel zurück
  3. US-Historiker: Das Ende der Euro-Zone naht – und auch das der EU
  4. Die heimliche Abschaffung deutscher und europäischer Nationalstaatlichkeit
  5. ESM Ratifizierung “ist Verfassungsputsch” und führt zu einem “permanenten Ausnahmezustand”
  6. Peter Helmes zum ESM-Urteil des BVerfGerichts: “Gefahr gebannt? Mitnichten!”
  7. ESM: Bürger stellen Strafanzeige wegen Hochverrat durch die Regierenden
  8. Offener Brief eines besorgten Bürgers zur Islamisierung und Eurokratie
  9. Von der EU, den Deutschen, Griechen: Oder die Missachtung der Selbst-Bestimmtheit
  10. „Genug ist genug!“ – Wann sagen dies auch die Bürger Deutschlands?
  11. Zypern: "Keine Bilder vom Bankensturm zeigen"
  12. Schäuble – der gefährlichste Mann Europas
  13. Die Zypern-Enteignung ist das Ende der Demokratie
 

 

 

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 19. März 2013 16:45
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

16 Kommentare

  1. 1

    Passend dazu der ausgezeichnete Artikel der DWN:

    Wolfgang Schäuble: Der gefährlichste Mann Europas

    „Wir können eine politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/19/wolfgang-schaeuble-der-gefaehrlichste-mann-europas/

    „So sollen allein in der Woche, bevor am Wochenende die Entscheidung über die Zwangsabgabe fiel, hunderte von Bankkunden Kapital in Höhe von fast 4,5 Milliarden Euro ins Ausland gebracht haben. 4,5 Milliarden Euro innerhalb von nur einer Woche.
    Einige der ungenannten Quellen gehen davon aus, dass die Kapitalflüchtlinge vor der Steuer auf Einlagen gewarnt worden seien. So hätten nämlich vor allem Regierungsmitglieder und Personen aus dem Umfeld der Regierung ihr Kapital ins Ausland gebracht. Insgesamt flossen seit Anfang des Jahres bereits 20 Milliarden Euro ins Ausland.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/19/in-letzter-minute-zypern-politiker-pluenderten-ihre-bank-konten/

  2. 2

    Die Eurokrise wird noch durch Armutsimmigration, Energiewende und Islamisierung ergänzt. Politisch alles gewollt, sonst hätten Politiker bereits eine Lösung.

  3. 3

    hallo,

    meiner meinung nach ist das staatlich organisierter diebstahl - vor allem das kleinanleger bestraft werden, ohne dass sie entscheidne und mitsprechen dürfen - ist schließlich ihr geld !!!!
    ob da nicht bald panik ausbricht?

  4. 4

    Ich nenne das Kind beim Namen. Was die EU hier beschlossen hat ist ganz klar ein Diebstahl und das ist verboten! Die EU-Finanzminister, die EU-Regierungschefs, die EU-Führung, die Leitung der EZB, des IWF und wer immer noch dem zugestimmt hat muss wegen gemeinschaftlicher Planung eines Verbrechens angezeigt, verhaftet und vor Gericht gestellt werden. Ohne ordentlichen Gerichtsbeschluss darf niemand enteignet werden. Schon gar nicht von einer kriminellen Vereinigung nicht gewählter Räuber und Diebe!

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Zypern-Enteignung ist das Ende der Demokratie http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/03/die-zypern-enteignung-ist-das-ende-der.html#ixzz2O0oDUjrP

  5. 5

    Ein ungeheuerlicher Vorgang, der alle Prinzipien der Demokratie, der Rechtstaatlichkeit und das Recht auf Privateigentum verletzt. So etwas würde man nur im Kommunismus erwarten, aber nicht in einem Rechtsstaat und einer freien Marktwirtschaft in der wir angeblich leben. Spätestens damit ist das Ende der Demokratie in der EU sichtbar geworden. Wer jetzt noch dieses kriminelle und undemokratische Gebilde unterstützt und gutheisst, ist ein Feind aller Menschen in Europa. Weg mit der EU und mit dem Euro!!!

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Zypern-Enteignung ist das Ende der Demokratie http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/03/die-zypern-enteignung-ist-das-ende-der.html#ixzz2O0ojWsLu

  6. 6

    Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die kriminelle Elite keinerlei Hemmungen dabei haben wird die Rechtsgrundlagen einer bürgerlichen Gesellschaft den finanziellen Interessen der verfassungsfeindlichen Bankenmafia zu opfern. Daran kann man erkennen, wer in Europa die wirklichen Extremisten sind, wer hier wirklich verfassungsfeindlich ist. Man könnte es auch als den leisen Staatsstreich der globalen Finanz-Nazis bezeichnen. Man könnte also sagen, wir werden im wahrsten Sinne zu Tode gerettet.

    Diese verfassungsfeindlichen Vorgänge werden aber geschickt in scheinbare Sachzwänge eingebettet, um selbst die Strippenzieher als bedauernswerte Opfer der Umstände erscheinen zu lassen, Umstände, die sie jedoch selbst in die Wege geleitet hatten.

    "Bedauerlicherweise bleibt uns jetzt nichts mehr anderes übrig als die Bürger zu enteignen und das Kriegsrecht zu verhängen, um in dieser schwierigen Lage für Ruhe und Ordnung zu sorgen." Und zeitgleich wird von den Elite-gesteuerten Medienhuren jede Alternative als extremistisch und rechtsextrem diffamiert, um die kriminellen Machenschaften der etablierten Kräfte als das "sine qua non" erscheinen zu lassen. Das ist die hohe Schule der psychologischen Manipulation.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Zypern-Enteignung ist das Ende der Demokratie http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/03/die-zypern-enteignung-ist-das-ende-der.html#ixzz2O0pBZ2FG

  7. 7

    Naja - 10% "Steuern" auf Sparguthaben oder bis zu 45% auf Einkommen. Wo ist da moralisch gesehen der Unterschied? Enteignung ist aus meiner Sicht Beides.

    Übrigens, gerade in der Tagesschow quatschen Trittin und Gysi zu dem Thema. Vertreter der anderen Parteien nicht. Alles klar? Grüzis und Linke werden von Medien bevorzugt, wie zu Goebbels Zeiten.

  8. 8

    Fundsache youtube:

    In einer weltweit durchgeführten Umfrage mit 38.000 befragten Muslimen wurde gegenüber anders lautenden Beschwichtigungsklischees insgesamt eine erschreckend hohe Zustimmungs- bzw. Rechtfertigungsrate für Selbstmordanschläge zur vermeintlichen Verteidigung des Islam festgestellt. So betrug die Rechtfertigungsrate zum Beispiel im Libanon 82%, in der Elfenbeinküste 73%, in Nigeria 66 % in Jordanien 65%, in Bangladesch 58% in Indonesien 43% in Uganda 40%, in Pakistan 38%

    und in der Türkei "nur" 20%. (Wie man sieht sind wichtige Länder wie Saudi-Arabien, Iran, Ägypten, Afghanistan und Irak noch nicht einmal mit erfasst.). Sam Harris (2007, S. 128) schreibt dazu: „Das sind abscheuliche Zahlen. Selbst wenn alle Moslems geantwortet hätten wie in der Türkei … wäre dies für uns noch immer ein Problem, über das nachzudenken sich lohnt; denn insgesamt ergäbe das noch immer 200 Millionen eingeschworene Terrorismus-Befürworter.”

    Im Nachbarland Österreich ergab eine schriftliche Umfrage im Rahmen einer religionswissenschaftlichen Dissertation, dass 14,7% der islamischen Religionslehrer die österreichische Verfassung ablehnen. 22 Prozent lehnen die Demokratie und 27 Prozent die Menschenrechtserklärung ab, weil sich beide nicht mit dem Islam vereinbaren lassen. 18,2 Prozent sprechen sich offen für dieTodesstrafe bei Abtrünnigkeit vom Islam aus. (Vgl. „Die Presse”. Unabhängige Tageszeitung für Österreich vom 28.1.2009, S.1)

    In dieser Sendung (Jauch) heißt es, dass die islamistischen Organisationen "nur" 34.000 Mitglieder haben. Im Vergleich dazu haben übrigens NPD und DVU zusammen "nur“ 11.300 Mitglieder.
    Aber natürlich sind die wenigsten Wähler der rechtsradikalen Parteien dort auch Mitglied.
    Aus der repräsentativen Studie zu Deutsch-Türkischen Lebens- und Wertewelten 2012 geht hervor: 61% der Türken in Deutschland würden die islamistische AKP und 10% die rechtsextremistische MHP wählen.
    Die regierungsamtliche Auftragsstudie „Muslime in Deutschland“ (Bundesministerium des Innern 2007) war hinsichtlich des Einstellungsgefüges der islamischen Zuwanderer zu folgendem Ergebnis gelangt:
    1) „Fundamental orientierte“ Muslime: 40,6%.
    2) „Orthodox-religiöse“ Muslime: 21,7%
    3) „Traditionell-konservative“ Muslime: 19,0%
    4) „Gering religiöse“ Muslime 18,8%.

    D. h.: Einem knappen Fünftel von gering religiös orientierten Zuwanderern aus islamischen Staaten steht eine überwältigende Mehrheit von streng-religiösen, traditionell-konservativen und fundamental-orientierten Muslimen entgegen, die in ihren Grundeinstellungen in großen Teilen als pro-islamistisch zu kennzeichnen ist und insgesamt einen starken importierten Block einer „religiös-islamischen Rechten“ darstellt.

  9. 9

    Schäuble hat das, was man in der Wirtschaft einen „Track Record“ nennt: Er hat bewiesen, dass er kann, was er tut. Und oft ist es bei Politikern wie bei Managern: Weil ihnen einmal etwas gelungen ist, tun sie es immer wieder. Vielen von ihnen machen immer dasselbe, weil sie gar nichts anderes können.
    40 Jahre ohne Unterbrechung im Bundestag. Zehn Legislatur-Perioden am Stück. Da kann man schon daran zweifeln, ob so einer noch kreativ sein kann – außerhalb des Elfenbein-Turms.
    Zum gefährlichsten Mann Europas macht ihn seine Unkenntnis von der wirklichen Welt:
    Die wirkliche Welt Europas funktioniert nur dann so, wie Schäuble will, wenn sie eine Schein-Demokratie ist.
    Wenn alle Gesetze gebrochen werden können. Wenn es für Versagen keine Sanktionen gibt. Wenn der freie Unternehmergeist durch Zentral-Wirtschaft ersetzt wird. Wenn das Prinzip von Treu und Glauben gebrochen wird. Auch da ist Schäuble vorbelastet. Er hat den Bundestag über seine Beziehung zum Waffenhändler Schreiber in der CDU-Parteispenden-Affäre belogen. Als er der Lüge überführt wurde, hat er bedauert, gelogen zu haben.
    Jean-Claude Juncker, der ehemalige Euro-Gruppenführer und enger Freund des Euro-Fanatikers Helmut Kohl, hat einmal gesagt, in der Politik müsse man lügen, wenn es kritisch wird (hier)
    Juncker hat auch gesagt: Mehr Integration geht nur bei mehr Krise.
    Ein Lügner ist an und für sich noch nicht gefährlich.
    Wenn Leute, die ein ambivalentes Verhältnis zur Wahrheit haben, jedoch mit Geld zu tun haben, dann wird es kritisch.

  10. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 20. März 2013 14:24
    10

    Für die Bild gehört Zypern bereits zur asiatischen Türkei:

    ""Warum sollen wir ein Land retten, das in Asien liegt?...

    Ursprünglich wurden die Zypern-Griechen Zyprioten und die Zypern-Türken Zyprer genannt. Auch der Duden erklärt das Wort Zypriot noch mit Zypern-Grieche. Heute gilt es in diplomatischen Kreisen jedoch als veraltet – gebräuchlich ist heute nur noch Zyprer, wenn von den Inselbewohnern die Rede ist...""
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zypern/10-fakten-zum-krisenland-zypern-29559544.bild.html

  11. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 21. März 2013 12:25
    11

    OT

    Wenn Verdi streikt z.B: mehr Geld fürs Bodenpersonal, in vorderster Front immer Migranten, moslemische(?) Schwarzafrikaner, dazwischen Bärtige, sogar zauselige Langbärtige.

    So geht der moderne Verdi-Slogan 😉

    "Alle Räder stehen still, wenn der Muselman es will!"
    (Frei nach dem Bundeslied für den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein, 1863, Georg Herwegh)

    Foto vom Jan.2013, Düsseldorf
    http://www.merkur-online.de/bilder/2013/01/24/2715534/1360887887-streik-flughafen-duesseldorf-1aJKhy709.jpg

    ""15.Febr.2013
    Durch den Streik der Fluggastkontrolleure am Flughafen Köln/Bonn sind am frühen Freitagmorgen nur vereinzelt Maschinen gestartet oder gelandet. Der Großteil des Flugbetriebs war aber lahmgelegt. Rund 100 Beschäftigte von privaten Sicherheitsfirmen haben nach Aufruf der Gewerkschaft Verdi mit Beginn der 4-Uhr-Schicht die Arbeit niedergelegt...""
    http://www.wa.de/bilder/2013/02/15/2752568/570420075-flughafen-dpa_05_20130124-120950-5tI8hnmDZ09.jpg
    So sieht Sicherheitspersonal an Flughäfen aus!

    BILDER SAGEN MEHR ALS WORTE:
    http://videos.haz.de/pictures/Airport-Streiks-in-Koeln-und-Hamburg-2166587172001.jpg

    Letztes Jahr war ein Zauselbärtiger im HR-TV zu sehen, der sich schnell hinter anderen versteckte, als die Kamera in seine Richtung schwenkte, leider konnte ich es online nie finden.

    Dafür grinsende maximalpigmentierte Faulenzer:
    http://bc02.rp-online.de/polopoly_fs/mitarbeiter-sicherheitspersonals-10122012-flughafen-frankfurt-main-1.3101222.1358974278!/httpImage/1855316050.jpg_gen/derivatives/rpoPanorama_446art/1855316050.jpg

  12. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 21. März 2013 13:07
    12

    OT

    GUCKT EUCH BRAV DIE BILDER AN! Gefährliches Bodenpersonal!

    Muß es Euch eine(ich) zeigen, die faktisch nie verreist und noch nie geflogen ist?

    Bilder vom März 2012
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streik-am-flughafen-muenchen-das-ist-erst-der-anfang-1.1319349

    Hasan Yildirim, Oguzhan Azekyurek und Koray Dogruer hoffen auf einen Erfolg ihres Warnstreiks.
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streik-am-flughafen-muenchen-das-ist-erst-der-anfang-1.1319349-2

    Für Turan Balci ist der Streik längst überfällig.
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streik-am-flughafen-muenchen-das-ist-erst-der-anfang-1.1319349-3

  13. 13

    Dafür hatte Monti aber die Imu eingeführt weil er sich an das Bankkonto nicht ranwagte,
    die Inmobilliensteuer, (IMU) die musste jeder bezahlen
    der ein Haus oder Eigentumswohnung besitzt, beonders hart traf es solche Familien, bei denen noch
    zusätzlich die Raten der Abzahlung laufen! Jemand der eine Zweitwohnung als Römer in Cortina hat, den trifft
    es weniger hart, wie jemand der alles sich vom Mund absparen muß!
    Aber Hauptsächlich Stoiber musste wieder die Sau darüber auslassen!
    Die Imo wird auf qm berechnet, mein Nachbar der noch zehn Jahre seine Wohnung abzahlt, der
    musste 1300 Euro IMU bezahlen, das ist genau etwas mehr als eine 13 Monatsrate zusätzlich!

  14. 14

    So nebenbei nachdem wir einen Haushaltsbericht erstellten (Vier Personen)
    hat uns Monti insgesamt im Jahre 2012 mit 3870 Euro belastet und das Gehalt meiner Frau ging
    durch höhere Sozialabgaben um 5% runter.
    Das füllen des Heizöltankes (5000 ltr) war um 1.200 Euro teurer , wie 2011,
    der Benzin um auf die Arbeit zu fahren, stieg von 1, 40 (2011)
    auf 1,95. die Lebensmittel-Kleidung sind auch um ca 3% gestiegen, ich könnte da noch beliebig
    aufzählen! Und das wichtigste, wir haben keinen dieser Idioten gewählt in Italien in den letzten
    30 Jahren, die uns das eingebrockt haben!

  15. 15

    http://eurodemostuttgart.wordpress.com/2012/07/08/esm-anzeige-wegen-hochverrat-durch-die-regierenden/
    Auf dieser Webseite kann man den Inhalt einer Strafanzeige gemäß §81 udn §83 StGB gegen die "Mitglieger der Bundesregierung, die Mitglieder des Bundestages und des Bundesrates der Bundesreöpublik Deutschland, welche den ESM Vertag zugestimmt haben, finden.

  16. 16

    Es ist das Allmachtsgefühl, die Präpotenz des Religioten der im Wahne seiner Gottgläubigkeit, diese Machtgefühle gegenüber der Menschheit glaubt auszuleben zu müssen. Eine Zwangshandlungs-Krankheit, aus dem Fachbegriff Paranoia.
    Diese an Gottglauben geprägte Pfaffentochter ist dabei in ihren Element und niemand hindert sie daran, all diese Verrücktheiten zum Nachteil aller Europäer zu begehen. Sie kann es und versteht es auch nicht besser. Sie muss schleunigst ersetzt werden, das ist Aufgabe des CDU-Vorstandes.