Salafist droht Münchner Islamkritiker vor laufender Kamera, ihm den Kopf abzuschneiden. Medien berichten nichts davon


DF 24.3.13

Dieser bärtige Salafiste scheute sich nicht, den Politiker und Islamkritiker Michael Stürzenberger vor laufender Kamera mehrfach mit Mord zu bedrohen

***

Mehrfache Morddrohungen gegen Politiker der “Freiheit” vor laufender Kamera

Von Michael Mannheimer

Michael Stürzenberger kämpft einen einsamen, einen großen Kampf gegen den Bau eines der größten Moscheenbauprojekte in Europa: Inmitten von München soll ein Islam-Zentrum auf rund 6000 Quadratmetern innerhalb des Mittleren Rings entstehen.

Am letzten Samstag erhielt Stürzenberger nun vor laufenden Kameras mehrfach Morddrohungen seitens eines Salafisten – unmittelbar vor den Augen der anwesenden Polizisten. Stürzenberger teilte mir seoben in einem Telefonat mit, dass die Polizei den Salafisten mittlerweile verhört hat. Er wird die nächsten Tage Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen Morddrohung erstatten.

In einer Pressemitteilung an die Medien schreibt Stürzenberger wörtlich:


“Am Samstag drohte mir ein Salafist mitten in der Münchner Fußgängerzone ganz offen vor laufender Kamera und über Lautsprecher, dass er mir den Kopf abschneiden wird. Außerdem sagte er, dass Deutschland mit Sicherheit in einen islamischen Gottesstaat umgewandelt wird, in dem die Scharia als Rechtssystem gilt.

Salafisten sind strenggläubige Moslems und streben danach, das laut Islam „perfekte Vorbild“ des „vollkommenen Menschen“ Prophet Mohammed nachzuahmen.

 Salafisten unterscheiden sich von anderen Moslems dadurch, dass sie offen und ehrlich zu den Prinzipien des Islams stehen und keine Taqiyya betreiben, das erlaubte Lügen, wenn es der Verbreitung des Islams dient.

Sehen Sie sich die Videos an, es sind Dokumente der Islamisierung Deutschlands:

http://www.pi-news.net/2013/03/video-ich-werde-dir-den-kopf-abschneiden/

http://www.pi-news.net/2013/03/ich-werde-dir-den-kopf-abschneiden-teil-2/

Berichten Sie über das wichtigste Bürgerbegehren des Jahres gegen den Bau eines von einem terrorunterstützenden arabischen Staat finanzierten und von einem verfassungsschutzbekannten Imam betriebenen Europäischen Islamzentrum in München.”

David gegen Goliath: Stürzenbergers Kampf gegen ZIEM

Stürzenberger lässt sich bei seinem Kampf zur Verhinderung des Z.I.E.M.-Projekts in München trotz der wöchentlichen Anfeindungen seitens nahezu aller gesellschaftlichen Kräfte (Medien, Parteien, Muslime, Linke) nicht beirren. Wie ein David gegen Goliath steht er Woche für Woche in München seinen Mann und warnt die Münchner vor den Folgen dieses Projekts. Mit immer größer werdendem Erfolg. Seine Unterschriftenaktion gegen das Moscheebauprojekt hat bereits zigtausende besorgte Münchner dazu bewogen, sich in den Listen gegen das Projekt mit Name und Unterschrift einzutragen.

Je erfolgreicher Stürzenberger, desto verbissener der Widerstand und die Diffamierungskampagnen des politischen Establishments gegen ihn: Die zur Süddeutschen Zeitung zählende Abendzeitung diffamierte in einem Artikel vom 28.02.2013 Stürzenberger als “Nazi” und Rassisten. Die Autorin, Amina Linke (nomen est omen) zitiert darin Micky Wenngatz, den Vorsitzende von „München ist bunt“.

„Nazis erkennt man heute schlechter als früher… Rassismus trägt nicht mehr Springerstiefel, sondern versteckt sich hinter Anzug und Krawatte“

und macht ausgerechnet Imam Benjamin Idriz – der wegen seiner Lügen mehrfach entlarvt wurde – zum Zeugen dafür, dass die Gegner des Z.I.E.M eine Klima von “Klima der Verachtung und Angst” erzeugen würden.

Althistoriker: Islam und Kommunismus führen die Rangliste der Großverbrechen gegen die Menschlichkeit an

Als wäre es nicht de Islam, der seit 1400 Jahren einen unerbittlichen Kampf gegen die Ungläubigen dieser Welt führt. In seinem Buch “Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart” beschrieb der deutsche Althistoriker Hans Meiser die Großverbrechen der Menschheitsgeschichte.Eines der zentralen Ergebnisse dieser aufschlussreichen Studie: Kommunismus und Islam führen mit weitem Abstand die Rangliste der Großverbrechen an.

Über andere Quellen – Gabriels Einflüsterungen’ von Jaya Gopal, ‚Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam’ von Bat Ye’or, der ‚Minority Report’, pdf-Dateien der islamischen Fakultät der FU Berlin, ‚Geschichte Indiens und des Islam’ von Otto Zierer und diverse andere Links – habe ich an anderer Stelle eine Liste des Graunes veröffentlicht:

“Sie zeigt 236 Überfälle, Massaker, Schändungen, Köpfungen ganzer Dörfer und Städte, den Bau von Schädelpyramiden und -minaretten mit den Schädeln der enthaupteten Feinde (Christen, Sikhs, Hindus, Juden) und damit die ganze brutale Gewalt, der alle Zivilisationen und Kulturen, die in Kontakt mit dem Islam kamen, unterworfen wurden. Sie zeigt ferner, dass sich die Praktiken der islamischen Überfälle auf nichtislamische Gesellschaften in 1400 Jahren bis heute nicht geändert haben. Wie gegenwärtig im Irak, in Nigeria, Libanon. Ägypten und anderswo Christen und Juden oder deren Kinder entführt, massenvergewaltigt, ermordet, zur Konversion zum Islam oder für hohes Lösegeldforderungen freigepresst werden, so geschah dies in nahezu identischer Form durch alle zurückliegenden 14 Jahrhunderte, in denen der Islam die Welt mit Terror und Mord überzieht.”

Moscheen sind seit Mohammed Terrornetzweke und Planungszentren zur Islamisierung von Ländern “Ungläubiger”

Moscheen sind jedoch keine Gotteshäuser im üblichen Sinne. Sie haben oft ein Restaurant, Bibliotheken, Einkaufsmöglichkeiten und ähnliche Dinge, die man von christlichen, jüdischen oder buddhistischen Gotteshäusern nicht kennt.

Und ein weiterer, bedeutender Unterschied besteht zwischen Moscheen des Islam und den Gotteshäusern der anderen zuvor genannten Religionen: Wo eine Moschee im dar-al Harb – also in den Ländern, wo der Islam noch nicht herrscht und die von ihm als  – gebaut wird, ist nach einmütiger Auffassung des Islam bereits islamisches Gebiet. Von dort aus wird die Expansion des Islam massiv betreiben. Zuerst hinter verschlossenen Moscheen dieser Moschee. Doch wenn sich um die Moschee eine genügend große islamische Gemeinde versammelt hat, dann wird diese Expansion immer aggressiver:

Zuerst werden zunehmende Forderungen über eine schrittweise Scharisierung der Gesellschaft erhoben (getrennte Badezeiten nach Geschlechtern, kein Schwimmunterricht oder Sportunterricht für muslimische Mädchen, Kopftuch- oder gar Burka-Einführung, Einführung von bekenntnisorientiertem Islamunterricht an deutschen Schulen, Minarettbau – und Muezzinrufe etc.). Im Zuge der schleichenden, aber stets voranschreitenden Scharisierung der Gesellschaft wird der Islam immer aggressiver: Viele Moscheen wandeln sich zu Zentren von islamischen Terrornetzwerke. In zahlreichen Moscheen Englands, Frankreichs, Italiens fanden Ermittler Waffen und Munitionsbestände, sogar Handgranaten und Sprengstoff. Das Ziel: Den Terror gegen die nichtmuslimische Mehrheitsgesellschaft zu initiieren und einen Zustand gesellschaftlicher Destabilisierung zu erreichen, in dem es möglich sein wird, die Herrschaft im entsprechenden Land zu übernehmen.

Seit Mohammeds Zeiten ist der Islam darin geübt. Seit Mohammed Zeiten hat sich der Islam auf eben diese Weise ausgebreitet. In der ersten Moschee des Islam, der Ur-Moschee in Medina, beriet Mohammed mit seinen Beratern Angriffskriege gegen nichtislamische Städte und plante seine zahlreichen Überfälle auf Karawanen. Nichts hat sich bis heute daran geändert. Der Anspruch des Islam, eine Friedensreligion zu sein ist genauso verlogen wie dieselben Friedensbeteuerungen der Nazis in den 30er Jahren gegenüber dem zunehmend deutschlandkritischem Ausland.

Das politische Establishment hat sich in seiner Vereinigung mit dem totalitären Islam zur größten Bedrohung Deutschlands und Europas geformt. Weitaus größer, als es die Bedrohung seitens des nationalen und internationalen Sozialismus je waren. Wer Deutschland und das Abendland vor seinem Untergang retten will, muss gegen diese Bedrohung Widerstand leisten.

***

SPENDE

Wir Islamkritiker sind gesellschaftlich, medial und staatlich geächtet. Wir bekommen kaum noch Aufträge, mit denen wir unseren Lebenssunterhalt bestreiten können. Sie entscheiden daher mit Ihrer Spende, ob wir gegen den medialen Bannstrahl weiterhin Gehör finden – und ob unsere Kinder unter der Scharia –  oder in Freiheit und Würde leben werden. Ich bedanke mich bei allen meinen Spendern.

***

Weiterführende Links:

MORDKULTUR ISLAM:

  1. Video: “Ich werde Dir den Kopf abschneiden!”
  2. MORDANSCHLAG GEGEN DÄNISCHEN ISLAMKRITIKER LARS HEDEGAARD
  3. Saudischer Imam: “Der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.”
  4. Souad Merah “stolz” auf ihren Bruder und Judenmörder Mohamed
  5. Bestie Islam: Syrischer Priester lebend skalpiert, Augen ausgerissen und verstümmelt
  6. Deutschsprachige Islam-Website: “Wer den Islam beleidigt, soll und muss getötet werden!”
  7. Todesfatwa gegen Markus Beisicht. Linke Medien applaudieren heimlich.
  8. Ranghöchster Schiit: “Krieg ist ein Segen für die Welt!”
  9. “Der Koran lehrt uns, die Ungläubigen zu töten!”
  10. “Im Islam genießen Terroristen Kultstatus”
  11. Die zehn Gebote des Koran: Gebot 1 bis 10: “Du sollst töten!”
  12. Iranisches Mullahregime mordet weiter die eigene Bevölkerung
  13. Palästinensischer Ex-Terrorist: «Der Islam ist terroristisch»
  14. Tausende Facebook-Mitglieder sympathisieren mit dem Toulouse-Mörder
  15. Mordkultur Islam: 26.000 muslimische Facebook-Mitglieder fordern Tod eines saudischen Journalisten
  16. Fatwa zu der Frage, welche Hunde man in jedem Fall töten darf
  17. Der stille Genozid des Islam an den Christen Nigerias

 

DIE PFLICHT DES ISLAM, “UNGLÄUBIGE” ZU BELÜGEN:

  1. Taqiya: Die heilige Pflicht des Lügens im Islam
  2. Takiya – Die häufigsten Lügen des Islam über sich selbst
  3. Die Lügen des Imam Idriz in Nürtingen
  4. Imam Idriz: Lügen, bis sich die Balken biegen
  5. Imam Idriz, Taqiyya oder die Dummheit derer, die gerne belogen werden
  6. Eine erneute Taqiya-Aktion des Penzberger Lügenbarons Imam Bajrambejamin Idriz
  7. Imam Idriz verweigert “Stuttgarter Nachrichten” Antworten
  8.  Fatwa zu der Frage, ob man Behörden im Notfall belügen darf
  9. Der Iran, die A-Bombe gegen Israel und das religiöse Recht zu lügen
  10. Wer nichts von den drei Geheimnissen des Koran weiß, hat in Diskussionen mit Muslimen keine Chance
  11. Das Abrogationsprinzip im Koran: Warum radikale Muslime immer Recht haben
  12. Islam: Frieden gibt es nur bei militärischer Unterlegenheit (Hudna)

 

MOSCHEEN SIND TERRORNETZWERKE:

  1. Zum heutigen “Tag der offenen Moschee”: Moscheen sind in Wirklickeit Terrornetzwerke
  2. Russland zeigt mehr Demokratie-Kultur als Deutschland: Nach friedlicher Demonstration wird Groß-Moscheen-Bau gestoppt
  3. Muslime benennen auch in Deutschland ihre Moscheen nach Massenmördern von “Ungläubigen”
  4. Wer Moscheen sät, wird Terror ernten: Beispiel Italien

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
35 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments