Umfrage bestätigt: Drei Viertel der deutschen Journalisten sind links oder grün.




 Medien sind links

Eine Demokratie ist von wahrheitsgemäßer Berichterstattung existentiell abhängig. Wenn Wähler keine objektiven Informationen erhalten, können sie auch keine demokratisch legitimierten Entscheidung beim Urnengang treffen. Durch die massiven Falschberichte unserer Linksmedien ist dieser Zustand bereits eingekehrt: Deutschland ist keine Demokratie mehr. Wir leben in einer linken Medien-und Parteiendiktatur nach dem Muster der DDR.

Michael Mannheimer

***

Werden Sie aktiv! Reichen sie wichtige Artikel weiter!

Umfrage bestätigt: 72 % der Journalisten sind links oder grün

Das Institut für Demoskopie in Allensbach IfD hat in einer Umfrage 2009 die Neigung der Medienschaffenden zu den verschiedenen Spektren in der politischen Landschaft erfragt. Obwohl seit dieser Zeit einige Jahre ins Land gegangen ist, dürften sich die Lager eher noch weiter ins rot grüne Lager entwickelt haben.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/umfrage-bestaetigt-72-der-journalisten-sind-links-oder-gruen/



„Induktionslüge“: Wie Journalisten lügen, ohne sich der direkten Lüge zu bedienen

Zur gegenwärtigen Verwahrlosung der meist rot-grünen Medien gehört der zunehmende Gebrauch der sogenannten Induktionslüge. Es heißt „Induktionslüge“, da der Journalist nicht direkt lügt, sondern seine Worte und Sätze so zusammensetzt, daß die Lüge im Kopf des Lesers entsteht, also quasi „induziert“ wird. Sie ist eine Methode, um Menschen in eine gewünschte und geplante Denk- und Handlungsrichtung zu lenken.

Die Linken haben unsere Demokratie zu einer Farce gemacht. De facto leben wir in einer sozialistischen Medien- und Parteiendiktatur

Auf diese Weise haben die Medien in den letzten 40 Jahren unser Land komplett nach links gezogen: Angeführt von den Grünen und er Linkspartei (nach 1990), vermochten sich die bürgerlichen Parteien aus Inkompetenz und Feigheit dem Sog nach links auf Dauer nicht entziehen. Die CDU und FDP stehen heute dort, wie die SPD vor vier Jahrzehnten stand. Die bürgerliche Mitte – das Gros der Wähler also – hat heute keine wirkliche Alternative mehr beim Urnengang, als zwischen tiefrot und rot zu wählen.

Was immer ein Wähler heute wählt: Er landet bei einer (de facto) linken Partei

Alle Parteineugründungen, die das bürgerliche Vakuum ausfüllen wollen, werden früher oder später von der medialen Übermacht als „rechtsextreme“ Parteien denunziert und scheitern regelmäßig an der 5-Prozent–Hürde.

SPD, CDU, CSU und FDP spielen heute de facto dieselbe Blockparteien Rolle, die sie (mit Ausnahme der SPD, die bekanntlich mit der KPD zur SED koalierte) damals in der DDR-Diktatur spielten.

Was immer ein Wähler heute wählt: Er landet bei einer (de facto) linken Partei. Die Linken haben unseren Staat der Mitte beraubt. Mehr noch: Wer sich rechts von den Linken heimisch fühlt, bekommt früher oder später grantiert die „Nazikeule“ zu spüren – das postkommunistische Pendant des DDR-Vorwurfs, ein  „Konter-Revolutionär“ und „Agent des Kapitalismus“ zu sein.

Welche Reputation Journalisten auch in früher schon in den Augen bedeutender Denker haben, zeigt das Zitat des Philosophen Schopenhauer:

„Dies erklärt die schnelle und weite Verbreitung der Irrthümer, wie auch den Ruhm des Schlechten: denn die Meinungsverleiher von Profession, also Journalisten und dergleichen, geben in der Regel nur falsche Waare aus, wie die Ausleiher der Maskenanzüge nur falsche Juwelen.“

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung II, Erster Teilband, Kapitel 7, S. 108 unten [Ausgabe Diogenes 1977]

***

Weiterführende Links:

  1. Wegen schamloser Lügen über wiedergegründete “Weiße Rose”: Landgericht Koblenz verurteilt DuMont-Medienimperium
  2. Hamas feuert pro Tag über 70 Raketen auf israelische Wohngebiete. Unsere Medien schweigen dies tot.
  3. Österreich: Jeder dritte ausländische Mörder ist ein Asylwerber. Medien verschweigen dies weitestgehend
  4. Von linker Medienmafia totgeschwiegen: “Rote Wölfe im grünen Schafspelz“ ist Bestseller
  5. Norwegischer Geheimdienst: Nicht Breivik &Co, sondern Islam größte Gefahr. Kein Wort davon in den Systemmedien
  6. Mediendiktatur: Wie die linken Medien jüngste Gerichtsurteile gegen linke Krawallmacher totschweigen – und Gewalt von rechts erfinden
  7. 10 Beispiele von schamlosen Medienlügen gegen Syrien
  8. Wie Medien uns belügen: Die regelmäßigen TV-Märchen-Stunden über den Islam
  9. Die Lügen der Medien: Der “deutsche” Mehrfachmörder ist in Wahrheit ein Araber
  10. Pussy Riot und Nawalny: Wer die Helden der deutschen Medien wirklich sind
  11. Chefredakteur Wirtschaftswoche: „Zu viele deutsche Medien sind zu rot-grünen Umerziehungslagern verkommen.”
  12. Peter Helmes’ konservative Kommentare: “Wir haben einen Papst – und einen erbärmlichen öffentlich rechtlichen Rundfunk”
  13. Salafist droht Münchner Islamkritiker vor laufender Kamera, ihm den Kopf abzuschneiden. Medien berichten nichts davon
  14. Unsere Linksmedien sind in der Tradition Stalins: “Wir werden unseren Bürgern das selbstständige Denken aberziehen”
  15. Auslands-Presse über deutsche Medien: “Ihre über Jahre manipulierte und gelenkte Leserschaft folgt ihnen nicht mehr.”
  16. Steinwurf: Palästinenser tötet israelischen Vater mit Kind. Unsere (israelfeindlichen) Medien schweigen
  17. DuMont-Verlagsgruppe: Im Dritten Reich an der Seite des islamophilen Hitlers. Heute an der Seite des naziophilen Islam
  18. Peter Helmes’ konservative Kommentare: “Pressefreiheit in Deutschland auf Mittelplatz abgerutscht”
  19. Der verlogene “Kampf gegen Rechts” durch die Linken: Wie das politische Establishment sein Volk schindet
  20. Die Hasskampagne der Linksmedien gegen Brüderle – und deren gleichzeitiges Schweigen bei Ehrenmorden und Zwangsheiraten
  21. Der Mordanschlag auf den dänischen Islamkritiker Lars Hedegaard im Spiegel der Systemmedien
  22. Über 1 Mio Franzosen demonstrieren gegen Homo-Ehe. Deutsche Systemmedien vertuschen dies
  23. Die GEZ-Zwangsgebühren sind ein Relikt von Joseph Goebbels
  24. Wie linke Gesinnungswächter WIKIPEDIA manipulieren
  25. Die unerträgliche Arroganz, mit der uns die linken Medien belügen
  26. DER SPIEGEL: Das Frontblatt der Linken war von Nazis unterwandert

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

24 Kommentare

  1. Die Schweizer sind beim Thema Frauenstimmrecht die Neanderthaler der Welt. Selbst Ägypten hatte vor den Eidgenossen mehr Zivilisation, nicht nur wenn es um die Rechte der Frauen ging. Die haben nur das Matterhorn, was ist das gegen die Pyramiden? Für Kenner der schweizererischen Politik hier ein Artikel aus der Weltwoche zum Thema Frauen und Linksdrall. Viel Vergnügen!

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-14/weiblicher-linksdrall-die-weltwoche-ausgabe-142013.html

  2. @Maximilian Sturm
    Seite nicht gefunden (Fehler 404)!

    Viele Berichte sind mittlerweile wie eine Fata Morgana. Man bildet sich ein sie gelesen zu haben und wenn man nachschaut existieren sie nicht mehr. Das ist link.

    Millionen Tote interessiert die Wahrheit nicht mehr.

  3. Bei http://www.kybeline.com ist folgtende Aussage Putins zu lesen.
    ————————————————–
    Dagegen ist Putins Zypernspruch ein echter Treffer:

    Russland hat rund 40 Prozent seiner Devisenreserven in Euro angelegt.

    Putin beklagte aber: „Dass es zur Enteignung der Anleger kommt, der russischen Anleger in Zypern oder in anderen Staaten, ist ein Vertrauensverlust gegenüber dem Bankensystem der Eurozone. Die Anleger hätten keine zyprischen oder europäischen Gesetze verletzt. „Und plötzlich hat man sie angezapft, ihre Einlagen, zu 60 Prozent. Ist das gerecht? Sie haben ja gegen nichts verstoßen.“

    Auf die Frage, ob er sich geärgert habe, dass die Europäische Union ihn nicht früher einbezogen habe, antwortete Putin: „Nein, natürlich nicht. In gewissem Sinne freue ich mich sogar darüber, denn das hat gezeigt, wie inkonsistent und wie unzuverlässig die Einlagen bei westlichen Banken sind.“
    ————————————————–

    Die Grundlage des Vertrauens der souveränen Bürger in einer Staatengemeinschaft EU zu zerstören, indem man privates Eigentum entwendet, um eine Diktatur weiter zu ihrer Berechtigung zu erpressen, ist Totalkapitulation. Wer auf das Vertrauen souveräner Bürger verzichtet ist unberechenbar und von einem Machtwillen besessen, der jegliche Menschlichkeit verloren hat. Die Basis menschlichen Zusammenlebens wird in Zukunft Misstrauen sein – und wo das hingeführt hat kennen linke Genossen sehr genau und es ist der gleiche Rattenschwanz, der wieder von dieser Enteignungsgesellschaft profitieren will.

    Und die linken Berichterstatter hoffen, wenn die Dummheit genügend große Ausmaße hat annehmen dürfen, wird sie unsichtbar.

  4. Wer alt genug ist weiß diese Tasache schon seit Jahrzehnteb, da sich die C*Parteien ja bei links -grün anbiedern und Themen übernehmen ist es nicht mehr zur dt. oder europ EUDSSR. Alles linke dreckiges Pack die MSM samt Poliktiker und Parteien.

  5. Was der Linksdrall der Medienschaffenden angerichtet hat, noch anrichtet, und wenn es so weitergeht anrichten wird, erkennen immer mehr Menschen. Es ist überfällig, daß sich der einzelne und vor allem auch Politiker davon nicht mehr beeindrucken lassen.

    http://medienwoche.ch/2012/10/29/mein-schatz-hats-gruen-so-gern/
    „Drei verschiedene Befragungen belegen klar, wem die deutschen Journalisten politisch nahe stehen: Den Grünen. Ob diese Haltung eine Auswirkung hat, ist nicht bewiesen. Es deutet aber Vieles darauf hin.
    (…)
    Weltwoche-Chefredaktor Roger Köppel erzählte kürzlich anlässlich eines Streitgesprächs mit Cédric Wermuth (Video, ab Minute 26), er habe, als er noch Chefredaktor der bürgerlich-konservativen Tageszeitung «Welt» war, eine geheime Umfrage gemacht, was die «Welt»-Journalisten denn wählen. Herausgekommen sei eine Präferenz von 75 – 80 Prozent für Grüne und SPD.”

    http://www.focus.de/finanzen/news/political-correctness-klappe-zu_aid_908582.html
    (von FOCUS-MONEY-Redakteur Thomas Wolf/ langer lesenswerter Artikel)

    … „ Schweigen statt Zensur. Obwohl unsere Verfassung jedem Bürger garantiert, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei äußern zu dürfen, beherrschen Sprech- und Denkverbote die bundesdeutschen Debatten. Das funktioniert ohne sichtbaren staatlichen Zwang, schließlich heißt es im Artikel 5, Absatz III des Grundgesetzes ja auch ausdrücklich: „Eine Zensur findet nicht statt.“ Doch warum lassen sich die Menschen eigentlich all diese gedankliche Bevormundung gefallen? Und welche Antworten auf die brennenden Probleme werden durch solche Gängelei des Sprechens – und damit des Denkens – unterdrückt?
    (…)
    Unter dem Einfluss von Political Correctness und Tabus entstand in der Bundesrepublik ein alternativloses politisches und intellektuelles Klima, das der Philosoph Peter Sloterdijk folgendermaßen beschreibt: „Ob einer sich zur Sozialdemokratie bekennt oder nicht, spielt schon längst keine Rolle mehr, weil es Nicht-Sozialdemokraten bei uns gar nicht geben kann, die Gesellschaft ist per se strukturell sozialdemokratisch, und wer es nicht ist, der ist entweder im Irrenhaus oder im Ausland.

    Es gibt keine ernsthafte Alternative dazu.“ Und tatsächlich redet heute alle Welt von Gerechtigkeit, wo doch nur Gleichheit gemeint ist; wird dem Kollektiv alles und dem Einzelnen immer weniger zugetraut und die Lösung der Probleme fast nur noch vom Staat erwartet.”
    (…)
    Wo es einst um die Utopie von einer Welt ohne Repressionen ging, herrscht heute eine Atmosphäre der Unterstellung und Verdächtigung, der Anpasserei und des Duckmäusertums, gegen die der angebliche Mief der 50er-Jahre wie Frischluft anmutet.

    Peter Sloterdijk bilanziert: „Wir haben uns – unter dem Deckmantel der Redefreiheit und der unbehinderten Meinungsäußerung – in einem System der Unterwürfigkeit, (. . .) der organisierten sprachlichen und gedanklichen Feigheit eingerichtet, das praktisch das ganze soziale Feld von oben bis unten paralysiert.“
    (…)
    THESE Sprache bestimmt das Denken, daher müssen diffamierende und diskriminierende Ausdrücke vermieden werden. Korrekte Begriffe verhindern, dass die Gegner von Fortschritt und Toleranz Gehör finden.
    ANTITHESE Sprachverbote und Zensur vergiften die geistige Atmosphäre und lähmen die lösungsorientierte Debatte. Statt zu Offenheit und Toleranz führt Politische Korrektheit zu Feigheit und Anpassertum.”

    Leider wurden/werden die nächsten Generationen in dieses miese Klima hineingeboren und wissen nicht, daß es auch anders gehen kann, ja, sogar muß, um überhaupt demokratischen Verhältnissen gerecht zu werden.

    Siehe, die neuesten, schrägen Ergüsse der „Grünen Jugend“.

  6. @Klartext Komm.5
    Ihre Lagebeschreibung würde ich ebenfalls so formulieren. Neusprech ist angesagt, die Jungen übernehmen dieses schon in den Universitäten.

    Und die allerletzte Demütigung eines arbeitenden Menschen, der selbstverantwortlich für die destabilisierenden Auswirkiungen der Gesundheits- und Rentenreform Vorsorge betreibt, wird er in allernächster Zukunft erleben – den Masterplan: Wie die EU an die deutschen Sparbücher kommen will!
    http://deusche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/06/der-masterplan-wie-die-eu-an-die-deutschen-spar

    Wenn ich Herrn Martin Schulz sehe und höre, bekomme ich Angst.

    Das ist das Ende jeglicher Normalität. Antifa- und Allahu Akbar-Schreier als Vorbild einer demokratischen Gesellschaft?

    Die nächste Wahl könnte die letzte Wahl werden.

  7. Korr., sorry, heute wutgesteuert
    @Klartext Komm.5
    Ihre Lagebeschreibung würde ich ebenfalls so formulieren. Neusprech ist angesagt, die Jungen übernehmen dieses schon in den Universitäten.

    Und die allerletzte Demütigung eines arbeitenden Menschen, der selbstverantwortlich für die destabilisierenden Auswirkiungen der Gesundheits- und Rentenreform Vorsorge betreibt, wird er in allernächster Zukunft erleben – den Masterplan: Wie die EU an die deutschen Sparbücher kommen will!
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/06/der-masterplan-wie-die-eu-an-die-deutschen-spar

    Wenn ich Herrn Martin Schulz sehe und höre, bekomme ich Angst.

    Das ist das Ende jeglicher Normalität. Antifa- und Allahu Akbar-Schreier als Vorbild einer demokratischen Gesellschaft?

    Die nächste Wahl könnte die letzte Wahl werden.

  8. Deutscher Linksextremismus:Fazit zur Podiumsdiskussion in Sterzing (Süd-Tirol) Blut muß fließen!
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/04/06/deutscher-linksextremismusfazit-zur-podiumsdiskussion-in-sterzing-sud-tirol-blut-mus-fliesen/

    Antideutsche Ressentiments oder Parolen fallen nicht nur wegen der Merkel-Europolitik
    einfach so vom Himmel, sondern auch der mediale linke-Antifa und Medien Feldzug gegen
    Südtiroler Heiamtliebe und Patriotismus.

  9. @ Maximilian Sturm, Komm. 1

    Die große Mehrzahl, 80 bis 90%, der heutigen Ägypter sind Nachfahren moslemischer Araber, bis auf einige Zwangskonvertiten, Blödkonvertiten, Berechnungskonvertiten und Naivkonvertiten.
    Diese arabisch-moslemischen „Ägypter“ haben also nichts mit den Pyramiden zu tun!

    Die (christl.) Kopten(=Ägypter) sind die eigentlichen Ägypter und Nachfahren der antiken Ägypter.
    Sie brauchen auch nicht an den Nil zu reisen, Sie können sich das auch in Höxter-Brenkhausen bestätigen lassen. Dort haben die Kopten neben einer dauerhaften Bibelausstellung auch ein Ägyptenmuseum. Besucher erwünscht:
    http://www.koptisches-kloster-hoexter.de/Brenkhausen/html/kloster_aktuell.html
    Bischof Anba Damian ist supernett und spricht zig Sprachen.

  10. „Was immer ein Wähler heute wählt: Er landet bei einer (de facto) linken Partei“
    Stimmt, und von daher kann ich Nichtwähler verstehen, akzeptiere trotzdem ihr Verhalten nicht, weil sich mit ihren Stimmen echte rechte Parteien bilden und halten könnten. Man, bald 50%.

    Es gibt aber keine echte rechte Partei in BRDDR.
    Sollte es wirklich eine Versuchen, wird sie sofort mit allen Mitteln vernichtet, unterwandert, lächerlich gemacht, in den Boden gestampft und und und.
    Alles was an Parteien „auf dem Markt ist“ sind allerhöchstens links von der Mitte.
    Selbst eine richtige Mitte ist viel zu weit rechts um anerkannt zu werden.

    Wir alle sind doch auch mittlerweile so Hohlgebohrt, daß wir selber schon Natschie schreien, Denken, wenn wir z.B. mit dem Auto rechts abbiegen.

    Ein national denkender Mensch auf irgend einer Art und Weise, bei irgend einer Frage und/oder Antwort, ist selbst für die Kommentatoren von Seiten wie hier (sind eigendlich immer die selben nur mit anderen Namen und sowieso nicht mehr wie ca. 100-150 Leute von 82 000 000) ein Böser.

    Wir denken nur z.B. an Nadja Drygalla, von Emma West oder einem Schornsteinfeger gar nicht erst anfangen.

    Wir sind Hirngereinigt bis in die Haarspitzen, daß selbst rechts denkende sofort pawlowschs Reflexen, wenn nur Worte wie „wir Deutschen“ oder „unser Land“ auftauchen oder wir einen Glatzköpfigen mit einer Lederjacke sehen geht bei uns sofort das Hirn auf TILT.

    Ich bin es so Leid und habe nur noch wachsenden Zorn für viele Geschehnisse bei uns übrig.
    Meine momentanen, nicht wieder rückgängig zu machende Lebensumstände fordern es regelrecht heraus!

  11. Bevor jmd. verurteilt, riesige Gedenkstätten für, von Turk-Mafiosi ermordete(?), Döner-Moslems… Auch mit Grillplätzen für Schächte-Schafe? Hahaha! Dhimmi-Deutschland kriecht den türkischen Eroberen in den Anus!
    http://www.pi-news.net/2013/04/sieben-donermord-gedenkstatten-raf-0/

    Heißt NSU eigentlich Nationale Süleyman Union?
    Wessen Killer haben auf die Döner-Besitzer geschossen?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article12034788/Die-Sauereien-des-osmanischen-Herrschers-Sueleyman.html

  12. „“Einstweilige VerfügungHat ARD Fakten in Amazon-Skandalfilm manipuliert?
    Freitag, 05.04.2013, 22:07

    Unlängst hat eine ARD-Dokumentation skandalöse Arbeitsbedingungen beim Online-Versandhändler Amazon angeprangert. Nun stellt sich heraus: Die ARD ging stellenweise recht großzügig mit der Wahrheit um. Und muss nun zurückrudern…““
    http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/einstweilige-verfuegung-hat-ard-fakten-in-amazon-skandalfilm-manipuliert_aid_954612.html

  13. In Ergänzung zu meinem Beitrag Nr.: 5

    Folgender These, in dem dort verlinkten Artikel, muß ich widersprechen.

    … „Etwas beheben wollten auch die Mütter und Väter der Political Correctness: Ursprünglich machten sie Front gegen Engstirnigkeit und festgefahrene Schablonen. In den Emanzipations- und Befreiungsbewegungen der 60er- und 70er-Jahre zog man gegen eine Spießbürgerwelt zu Felde, die man als zutiefst miefig empfand. (…)

    Kurz: Es ging um die Befreiung von gesellschaftlichen Repressionen und Unterdrückung, Intoleranz und Tabus. Und das nicht nur in Deutschland, sondern möglichst überall auf der Welt.” …

    Nein, das war der Schein, aber der stimmte nie.

    Nach allen Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte, ging es den von der Frankfurter Schule fanatisierten Protagonisten (der Avantgarde) dieser Protestbewegung schon damals einzig darum, ihrer alten, neu aufgehübschten Ideologie des Sozialismus unbeschränkten Freiraum zu verschaffen, um das als Befreiung (von was eigentlich) aller zu verkaufen.

  14. @ Weißerose | Samstag, 6. April 2013 11:42

    Das paßt genau ins Gesamtbild sozialistischer Gleichmacher-, Umverteilungspolitik und den angestrebten „Einhegungsabsichten“ gegenüber den zu „reichen“ Deutschen.

    Zitat aus Ihrem Link:
    „Selbst wenn die Politik dies wortreich ausschloss, sich aktuell darüber ausschweigt und diese sogar verneint: Nach der Bundestagswahl, spätestens jedoch wenn die sozialen Konflikte und die Proteste gegen die Sparpolitik in den Pleiteländern nochmals an Schärfe zunehmen, dürfte die Fiskalunion umgesetzt werden – nämlich der Transfer von deutschen Steuergeldern in die Peripheriestaaten. Sozusagen als Haushaltszuschuss, identisch mit einer Transferunion.”
    (Quasi als ewige Wiedergutmachung)

    – – –

    Die Idee, den uniformen Menschen und die uniforme Welt zu erschaffen, schmarotzt seit den Tagen, da die Idee des Sozialismus in Deutschland aufkeimte und mit den Bestrebungen von Patrioten kollidierte, die tragischerweise zur gleichen Zeit aus guten Gründen einen einheitlichen Nationalstaat schaffen wollten, vom häßlichen, nationalextrem eingestellten Deutschen.

    Dieses Bild wurde durch die schlimmen Exzesse, die von den National-Sozialisten während der 12jährigen Diktatur*) begannen wurden, enorm verfestigt und bis zum heutigen Tag von den Linken als Instrument zur Gefügigmachung aller Deutschen, inzwischen aber auch der anderen West- und Nordeuropäer genutzt.

    ^^^^^^^^^^
    (*die als Folge der bürgerkriegsähnlichen Zustände, welche während und nach dem 1. Weltkrieg in der Weimarer Republik herrschten, gesehen werden muß):

    Was immer mehr Historiker zaghaft klarstellen, wird auch von Richard Pipes, dem Vater von Daniel Pipes, so gesehen:
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-06/intern-die-weltwoche-ausgabe-062013.html

    … „Hitler oder Lenin? Wer war der grösste Verbrecher des 20.?Jahrhunderts? Es mag sein, dass diese Frage fast geschmacklos wirkt, da die beiden Diktatoren sich wohl nur in Graden der Kriminalität unterschieden haben – schlimm waren beide.

    Was aber sicher scheint: Ohne Lenin und dessen gewaltsame Revolution in Russland hätte es Hitler als historisches Monster kaum je gegeben, wie Richard Pipes im Gespräch mit Markus Somm erklärt. Pipes, einer der besten Kenner der russischen Revolution, lehrte jahrelang als Historiker in Harvard, er beriet Präsidenten und … ” …

    » WELTWOCHE: Wenn Sie den weiteren Verlauf der Weltgeschichte im 20. Jahrhundert betrachten, wie bedeutend war die russische Revolution?

    Richard Pipes: Meiner Meinung nach war es das wichtigste Ereignis überhaupt. Ohne russische ­Revolution hätte es auch die Nazis nie gegeben, keinen Zweiten Weltkrieg, keinen Holocaust. «
    ^^^^^^^^^^

    Mit diesem Bild, des häßlichen Deutschen, dem selbstverständlich niemand entsprechen möchte, wird, als Schreckgespenst, seitdem in ständig gesteigerter Form, im In- und Ausland effektiv linke, internationalistische Politik betrieben.

    In Euro/EU Belangen; beschrieben von Bettina Röhl:
    http://www.wiwo.de/politik/europa/bettina-roehl-direkt-der-haessliche-deutsche-seite-all/8007980-all.html

    „ Der hässliche Deutsche wird nämlich in der deutschen Innenpolitik, im Lagerkampf, ganz offen instrumentalisiert. Tendenziell lebt alles, was sich links nennt, seit Bestehen der Bundesrepublik davon, die „anderen“ Deutschen, also alle Deutschen außer sich selbst, für moralisch, politisch und geistig hässlich zu erklären. So gerät die deutsche Gesellschaft, die es zunehmend als homogene Gesellschaft weniger gibt, in innere politische Turbulenzen, die dazu führen, dass die Regierenden zum Zwecke kurzfristiger Ruhigstellung des Gegners ökonomische Entscheidungen treffen, die weder Deutschland noch Europa noch dem Euro nützen.
    (…)
    Es ist auffällig, dass die braune Vergangenheit Deutschlands im Quadrat der zeitlichen Entfernung von den Verbrechen, Modeerscheinungen ähnlich, immer wieder zunimmt. Und zwar ohne die dafür nötige moralische Qualifikation. Es ist zu primitiv, wenn Deutsche und Nicht-Deutsche auf andere Deutsche, auf hässliche Deutsche, zeigen, die quasi als nachgeborene Nazis stigmatisiert werden. Eine Aufarbeitung der Nazivergangenheit ist nicht nur etwas anderes, sondern häufig genug das Gegenteil von Instrumentalisierungen und Spielereien wie hier mit der Figur des hässlichen Deutschen.

    Und eine Vermengung von heutiger, globaler Wirtschafts-Finanz-und Währungspolitik mit historischen Verbrechen ist keine Angelegenheit, die man Leuten überlassen sollte, die weder von der Geschichte der Verbrechen noch von Ökonomie irgendeine Ahnung haben, sondern einfach nur Emotionen schüren wollen.

    Aber auch in Sachen Einwanderung und Integration; beschrieben 2010 von Norbert Bolz; und man glaubt es kaum, in der TAZ:
    http://taz.de/!62281/

    … „Nicht alle Probleme, die unser Land bewegen, sind heillos komplex. Manchmal würden schon ein wenig historische Bildung und gesunder Menschenverstand genügen, um sie zu lösen. Das zeigt sich vor allem in der Integrationsdebatte. Dass es hier keine Fortschritte gibt, liegt nicht an den Dummen und Ewig-Gestrigen, die man an den Stammtischen vermutet, sondern an den Linken.” …

  15. Erst Anmeldetermin (absichtlich?) verschlafen, dann medienwirksam klagen:

    „“Der Streit um die Platzvergabe beim NSU-Prozess beschäftigt nun das Bundesverfassungsgericht: Die türkische Zeitung „Sabah” legte per Eilantrag Beschwerde ein, wie ein Sprecher des Verfassungsgerichts in Karlsruhe bestätigte…““
    http://www.bild.de/politik/inland/nsu/tuerkische-zeitung-klagt-wegen-nsu-prozess-in-karlsruhe-29896886.bild.html

    Hallo Turk-Journaille, es gibt auch noch ganz normale Zuschauerplätze OHNE Anmeldepflicht! Sonst ist Ihnen doch auch nicht unbekannt: „Der frühe Vogel fängt den Wurm!“

  16. OT

    Bushidos Mutter* ist an Brustkrebs gestorben und was twittert der Affe? HIER:

    „“Meine Mutter hat uns heute Mittag verlassen. Wenn ihr könnt, bittet Allah für sie um Vergebung, so dass sie ihren Frieden finden möge amin““ bild.de

    War sie denn nicht zum Islam konvertiert und noch eine „Lebensunwerte“(kafir)?

    *Luise Maria Engel zog Bushido (mit bürgerlichem Namen Anis Mohamed Youssef Ferchichi) alleine auf. Sein Vater, ein Tunesier, verließ die Familie als Bushido drei Jahre alt war.

    Mit so einem Sohn muß man ja krank werden!

  17. @Klartext Komm.15
    Die Stigmatisierung nachgeborener Deutscher als wiederauferstandene Naziverbrecher durch eingeschleuste „Rechtgläubige“ ist ja wohl an Hinterhältigkeit und bewusster Verlogenheit nicht mehr zu überbieten. Es ist die moralische Erpressung und der damit zu erreichenden territorialen Absicherung eroberten Gebietes und der damit verbundenen Sozialleistungen.

    Was aber an moralischer Verkommenheit dem Ganzen die Krone aufsetzt, ist die Tatsache, dass eine Deutsche Regierung der Förderer dieses gegen die Deutschen gerichteten Kriegs ist.

    Verschont werden wieder vorerst die Kritiklosen, die Mitläufer, die Opportunisten – sie sind „die Krönung und Schützer der Demokratie“. Sie sind die Hüter und Förderer der „Rechtgläubigkeit“.

    Das soviel geistige Rückentwicklung in einem aufgeklärten Land wieder möglich sein kann?

  18. @ Weißrose
    Noch mal zu Ihrem Kommentar Nr. 7.

    Wo gestern morgen noch nebulös laviert wurde, weil wohl vorab ungewollt etwas ausgeplaudert worden war, wird es bestätigt. Nach den Wahlen soll es losgehen:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/06/eu-kommissar-bestaetigt-die-bank-guthaben-in-europa-sind-nicht-sicher/

    „In einem Interview mit dem finnischen Staatsfernsehen YLE bestätigte EU-Währungskommissar Olli Rehn, dass im Falle einer Schieflage einer Bank die Spar-Guthaben und die Bond-Holder zur Rettung herangezogen werden.

    Rehn sagte einer Reuters-Meldung zufolge: „Zypern war ein Spezial-Fall. Aber die neue Direktive der EU sieht vor, dass es eine Haftung der Besitzer von Bank-Aktien und der Inhaber von Bank-Guthaben für den Fall gibt, dass eine Bank restrukturiert oder geschlossen werden muss.“
    (…)
    Mit der Ankündigung einer EU-weiten Gesetzgebung bestätigt Rehn, was zuvor schon von der Europäischen Zentralbank (EZB) angekündigt worden war: Bank-Guthaben über 100.000 Euro werden in der EU künftig dem Zugriff durch den Staat und die Banken ausgesetzt. Der niederländische EZB-Mann Klaas Knot hatte dies bereits mitgeteilt.
    (…)
    Die Direktive ist das Vorspiel zu vollständigen Banken-Union in Europa. Nach der Bundestagswahl wird es zu einer gemeinsamen europäischen Einlagen-Sicherung kommen, mit der künftig » über die deutschen Sparer « alle Einlagen unter 100.000 Euro in allen maroden Banken und überschuldeten Staaten abgesichert werden sollen.
    (…)
    In Bankenkreisen hält man die Einlagen-Sicherung für „null und nichtig“: Auch bei Vermögen unter 100.000 Euro seien die Summen europaweit zu groß, als dass sie irgendjemand rechtsverbindlich garantieren könnte.”

    Und mit welcher moralischen Keule die Sozialistischen Umverteilter Europas an die Gelder der „Reichen“ kommen wollen, war abzusehen. Auch da zeigt sich das zuvor angesprochene altbewährte Schema F.

    Es ist unglaublich wofür „der Nazi“ alles herhalten muß.

    „Hollande: Deutscher Sparkurs stärkt Neo-Nazis in Europa“:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/05/hollande-deutscher-sparkurs-staerkt-neo-nazis-in-europa/

    „In einem Interview hat Frankreichs Präsident Hollande davor gewarnt, dass Extremisten und Neo-Nazis infolge des Sparkurses wieder größeren Zulauf bekommen würden. Frankreich will die Staatsausgaben erhöhen und leistet daher Wahlkampf-Hilfe für Peer Steinbrück. (…)

    „Wollen Sie etwa wieder mehr Extremisten, oder sogar Neo-Nazis, in Europa sehen“, fragte Hollande. Wachstum und ausgeglichene Haushalte könnten durch den Sparkurs nicht erreicht werden.”

    Der Kommunist Hollande will seine verärgerten Wähler bedienen – aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Da kommen die spendierfreudigen Rot-Grünen Brüder aus Deutschland gerade recht.

    Jeder sollte sich also sehr klar darüber sein, was sein Wahlkreuz an der falschen Stelle für Auswirkungen haben wird.

  19. Das läuft bei den „Journalisten“ in etwa so:

    Treffen sich zwei Leute.

    Sagt der eine: „Stalin war ein Verbrecher.“
    Sagt der andere: „Stalin hat sich für Weltfrieden ausgesprochen. Was hast du gegen Weltfrieden?“

  20. Hier ein Akif Princci spezial:
    Einfach genial der Mann:

    Diese Geschichte ist der Beweis für den obigen Artikel von Michael!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

    daraufhin versucht ihn ein Linksversiffter „Redakteur“ ans Bein zu pinkeln:

    http://www.radiobremen.de/funkhauseuropa/aktuell/pirincci100_version-print.html

    darauf die Replik vin Pirincci:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mit_mir_nicht_du_vollpfosten

    einfach Klasse!!!

    und Morgen kommt noch ein Artikel von Pirincci im Focus:

    http://station13.createaforum.com/artikel/akif-pirincci-warum-nicht-gleich-turkische-richter/

    unbedingt lesen!!

  21. @Klartext Komm.20
    Wird jemals bei den Abgeordneten, die den ESM-Vertrag vorbehaltlos, kritiklos, unvoreingenommen unterschrieben haben ein Unrechtsbewusstsein entstehen? Wird jemals der mit dem Koraninhalt erzogene Mensch ein Unrechtsbewusstsein aufgrund der Unmenschlichkeit der Koroanlehre enwickeln?

    Wo es an Einsicht, Kenntnis und anerzogener Wahrnehmungsstörung fehlt wird man kein Unrechtsbewusstsein erwarten dürfen.
    Daher holt man sich ja Millionen „hörige Korankenner“, die gar kein Unrechtsbewusstsein entwickeln dürfen, ins Land. Das ist gewollt und geplant.

    Was für einen Vorteil bringt uns die gigantische Drohung einer hinrverbrannten Koranlehre durch Millionen Koranträger? Nichts, nichts und nochmal nichts, außer einer Parallelwelt, die psychischen und physischen Terror koranbefohlen seit Jahren latent und jetzt immer offener gegen die vom Koran Verdammten ausführt.

    Liest man den Koran, spürt man die Absicht und ist verstimmt. Wer bekommt da nicht Zweifel am Zustand des Verfassers? Unsere Justiz: Alles nur unerhebliche Äußerungen für ein paar deutsche Trottel, Affen und Schweine. Wer sich aufregt ist Nazi.

    Wer glaubt, dass sich die Koranlehre in ein aufgeklärtes Land integriert, ist fremdgesteuert verblödet. Wenn es vom Verstand her den Politikern nicht mehr möglich ist die Gefährlichkeit der faschistoiden Gesinnung der Koranlehre zu erkennen, dann soll man ihnen aber zutrauen den ESM-Vertrag durchgearbeitet und richtig beurteilt zu haben?
    Stimmt.
    —Jeder sollte sich also sehr klar darüber sein, was sein Wahlkreuz an der falschen Stelle für Auswirkungen haben wird—

    Wählbar sind nur noch Politiker, die ganz klare Aussagen zu überlebenswichtigen Maßnahmen für die Bevölkerung Deutschlands treffen, die den Mut zur Wahrheit haben.

    Wenn man anfängt sich in seiner eigenen Heimat nicht mehr wohl zu fühlen, dann sollte jeder sich die Frage stellen, wann, wo und wie er etwas zur Änderung dieser Missempfindung beitragen kann.

    Dass es so nicht mehr weitergeht steht fest.
    Wo die Reise hingeht, wird die nächste Wahl in Deutschland festlegen. Entweder es ändert sich etwas, oder Totalislamisierung.

    Aber selbst das Verfassungsgericht glaubt an die unverbrüchliche Meinungsfreiheit einer kinderschändenden Lehre. Es ist wie es vor dem 3.Reich auch war, jegliche sittlichen Werte verfallen – die gefährlichste aller Meinungen genießt den staatlichen Schutz der Lehrfreiheit, und das so lange bis der islamische Faschismus sich wie im Kosovo durchgesetzt hat und das Ermächtigungsgesetz der EU seine zerstörerischen Auswirkungen zur Blüte gebracht hat. Und wer das überlebt, braucht nicht mehr viel Gehirn, sondern nur noch die Koranlehre – da stehts genau drin, was gut und schlecht ist.

  22. OT

    KUSCHEL-URTEIL – Doch auch dieses ist dem Unfallverursacher noch zuviel:

    „“Höxter
    Tödlicher Unfall erneut vor Gericht

    Im Juli vergangenen Jahres hatte es bereits einen ersten Prozess gegen den 18-jährigen Schüler aus Barntrup gegeben, der den BMW gelenkt hat. Das Gericht stellte damals fest, dass der junge Mann »durch sein riskantes Überholmanöver« den Unfall ausgelöst hat. Er wurde wegen Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Tötung und Körperverletzung in vier Fällen sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis in zwei Fällen zu vier Wochen Dauerarrest verurteilt. Darüber hinaus sollte er 100 Sozialstunden ableisten, seine Führerscheinsperre wurde auf zwei Jahre ausgeweitet.

    Mit dem Urteil gab sich der junge Mann aber nicht zufrieden und legte Berufung ein…““
    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-04-09-toedlicher-unfall-erneut-vor-gericht/613/
    (Bei Jugendlichen oder jungen Straftätern erfährt man die Herkunft selten.) Sie benehmen sich wie die Wölfe, erhalten aber Welpenschutz!

Kommentare sind deaktiviert.