EU-Werbevideo: Üble Nazi-Hetze gegen Deutschland


EU-Video:
Die „guten Nachrichten“ gibt es auf Englisch, die kriminellen auf Deutsch: Die Nazikeule trifft nun ausnahmslos alle Deutschen. Der Euro, der Europa friedlicher machen sollte, führte zum Gegenteil: Selten war Europa so zerstritten wie gegenwärtig.

***

Werden Sie aktiv! Reichen sie wichtige Artikel weiter!

Nazi-Schaffner: EU verhöhnt Deutschland in Werbe-Video

Das EU-Parlament stellt in einem Werbe-Video Deutschland an den Pranger. Ein Schaffner kommt in ein Zug-Abteil und spricht Verbote aus. Er redet  Deutsch – die Untertitel sind in den EU-Nationalsprachen. Deutschland wird unterschwellig als Nazi-Land diffamiert. Das Machwerk ist an Infamie nicht zu überbieten…

Zu Beginn des Videos betritt ein Schaffner den Zug und sagt auf Deutsch:

„Guten Morgen, meine Damen und Herren. Darf ich um Ihre Aufmerksamkeit bitten. Gemäß des Gesetzerlasses Nummer 336b vom 12. Januar 2013 zur Verbesserung der allgemeinen Reisebedingungen halten wir alle Passagiere an, die folgenden Themen ausnahmslos zu vermeiden, bitte nicht anzusprechen oder zu diskutieren: Religion, Einwanderungspolitik, Korruption. Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen noch eine angenehme Reise.“

Die „guten Nachrichten“ gibt es auf Englisch, die kriminellen auf Deutsch.

Das Infame an dem Video: Es gibt nur die deutsche Version. Für alle Nationalsprachen gibt es Untertitel. In dem mit vorwiegend jugendlichen Passagieren besetzten Waggon gibt es Protest, so sagt einer der Passagiere: „Das ist ja eine Situation wie vor 60 Jahren!“ Worauf der deutsche Schaffner sagt: „Nein, das ist übertrieben, jetzt übertreiben Sie wirklich.“


Die Passagiere, die sich aufregen, sprechen Deutsch.

Der Trick bei dem Video: Jeder Franzose, Bulgare, Niederländer usw. liest die Untertitel in seiner Muttersprache und hört gleichzeitig den deutschen Schaffner. Für die besonders Begriffsstutzigen ist die Passage mit der Erinnerung an die 60 Jahre eingebaut.

Am Ende des Videos wird auf Englisch gesagt, dass die Meinungs-Freiheit ein Geschenk der EU sei…

Der Eindruck, der hängenbleibt – und wohl auch hängenbleiben soll: Die Deutschen sind die Nazis, die heute in Europa wieder die Meinungsfreiheit unterbinden wollen.

Dieses Machwerk ist von Steuergeldern finanziert. Es werden Vorurteile gegen die Deutschen geschürt, ganz perfide und unterschwellig.

Lesen sie den ganzen Artikel (mit Video) hier

Quelle:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/08/nazi-schaffner-eu-verhoehnt-deutschland-in-werbe-video/

Quelle:   |  Veröffentlicht: 08.04.13

***

Spenden für Michael Mannheimer

***

Weiterführende Links:

  1. „Genug ist genug!“ – Wann sagen dies auch die Bürger Deutschlands?
  2. Henryk Broder: „Wir erleben die letzten Tage Europas“
  3. EU-Kommissar: “EU-Projekt wurde nur aus Angst vor Deutschland gemacht
  4. Von der EU, den Deutschen, Griechen: Oder die Missachtung der Selbst-Bestimmtheit
  5. Der Anfang vom Ende der EU? Großbritannien zieht sich aus Brüssel zurück
  6. Offener Brief eines besorgten Bürgers zur Islamisierung und Eurokratie
  7. ESM: Bürger stellen Strafanzeige wegen Hochverrat durch die Regierenden
  8. US-Historiker: Das Ende der Euro-Zone naht – und auch das der EU
  9. ESM Ratifizierung “ist Verfassungsputsch” und führt zu einem “permanenten Ausnahmezustand”
  10. Peter Helmes zum ESM-Urteil des BVerfGerichts: “Gefahr gebannt? Mitnichten!”
  11. Die heimliche Abschaffung deutscher und europäischer Nationalstaatlichkeit
  12. Verfassungsrechtler Schachtschneider: “Der Euro war als Instrument zur Erschaffung eines Großstaates gedacht worden”
  13. Zwangsenteignungen in Zypern: Merkel hat aus Europa eine Demokratur gemacht
  14. Zypernkrise: “Der Euro in seiner bisherigen Form ist eine frankensteinische Fehlgeburt”

Nur Ihre Spende macht meine Arbeit möglich! Michael Mannheimer bedankt sich bei allen seinen Spendern.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
8 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments