Zum Tod von Margarete Thatcher: “Der Sozialismus ist eine Idee von Intellektuellen – gemacht für Intellektuelle, um den Rest zu beherrschen”


 

“Der Sozialismus ist eine Idee von Intellektuellen – gemacht für Intellektuelle, um den Rest zu beherrschen”

Margaret Thatcher, (in: ZDF, 9. April 2013: “Zur Erinnerung an Margarete Thatcher”)

Thatchers Politik polarisiert auch heute noch stark. Das zeigt sich unter anderem darin, dass sie 2002 und 2003 in zwei Umfragen sowohl den 16. Platz unter den 100 größten Briten aller Zeiten erreichte als auch den dritten Platz unter den 100 schlechtesten.

Zerschlagung der Gewerkschaften – und Europas kostengünstigstes Gesundheitswesen

Ihre Anhänger heben dabei ihre Wirtschafts- und Sozialpolitik hervor, die zu mehr Wohlstand für das Land und die einzelnen Bürger geführt habe. Kritiker werfen ihr die Zerstörung eines gesellschaftlichen Gemeinschaftsgefühls durch die Zerschlagung der Gewerkschaften, den Ruin des öffentlichen Sektors, insbesondere des National Health Service durch Privatisierung, sowie Ignoranz gegenüber immateriellen gesellschaftlichen Werten vor. Das englische Gesundheitswesen gilt heute als das kostengünstigste in Europa, ist aber auch besonders für Skandale und sehr lange Wartelisten auf Operationen bekannt.

Zurückdrängung des staatlichen und gewerkschaftlichen Einflusses auf die Wirtschaft

In Thatchers erster Legislaturperiode stand die Inflationsbekämpfung im Vordergrund (Monetarismus). In ihrer zweiten Legislaturperiode ging es vor allem darum, den Einfluss des Staates und der Gewerkschaften auf die Wirtschaft zurückzudrängen. Mit der Privatisierung vieler Staatsunternehmen (etwa der British Telecom, British Petroleum (BP), British Airways) und lokaler Versorgungsunternehmen (Trinkwasserversorgung, Elektrizitätsunternehmen) wurden der Einfluss des Staates und die Staatsquote deutlich reduziert.

Untersagung kommunaler Förderung der Homosexualität

In Thatchers Ära fiel auch die umstrittene Clause 28, die Kommunalbehörden eine vorsätzliche Förderung von Homosexualität untersagte. Umstritten ist bis heute die Bedeutung der Politik Thatchers für die wirtschaftliche Erholung Großbritanniens. So konnte der wirtschaftliche Niedergang aufgehalten werden und das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes auf das Niveau der Bundesrepublik Deutschland vor 1990 gehoben werden. Andererseits stieg die Arbeitslosigkeit während ihrer Regierungszeit (1979–1990) anfangs stark an, ging Ende der 80er-Jahre wieder leicht zurück, blieb aber bis 2002 über dem Ausgangsniveau.
(aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Margaret_Thatcher)

“Ob Falkland oder eine jede andere Krise: Alle Krisen wurden weder von der UN oder der EU gelöst, sondern immer nur von starken Nationalstaaten.”

Margarete Thatcher

***

Spenden für Michael Mannheimer

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
4 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments