Unsere Journaillie: Rote Volkserzieher und dreiste Lügner nach dem Muster der DDR




„Aufgabe des sozialistischen Journalisten ist es, „Pädagoge des ganzen Volkes, ein Erzieher der Massen im revolutionären Geiste“ zu sein, den Menschen „von seinem individualistischen Standpunkt in der Betrachtung des Lebens zu einer kollektiven Betrachtungsweise gelangen zu lassen“.“

Hermann Budzislawski, Sozialistische Journalistik, Leipzig 1966, S. 19

***

Heutige Journalisten arbeiten nach den Volkserzieher-Prinzipien der SED-Diktatur

Der sozialistische Journalist soll nicht nur Talent und Intelligenz besitzen, sondern auch moralische Eigenschaften und ideologische Reife aufweisen, schrieb der Dekan der Fakultät für Journalistik der Karl-Marx-Universität Leipzig, Hermann Budzislawski, in der Neuen Deutschen Presse, der Zeitschrift des Verbandes der Journalisten der DDR. (Hermann Budzislawski: Zur Verbesserung des Studienganges und des Studienplans an der Fakultät für Journalistik, Neue Deutsche Presse (NDP), Beilage zu Heft 3/März 1957, S. 6 und 11)

Unsere politischen Journalisten informieren uns nicht. Sie manipulieren und erziehen uns im Sinne ihrer sozialistischen Vorbilder Marx&Lenin

In der DDR und den übrigen sozialistischen Ländern (die verantwortlich für 150 Millionen Tote als Ergebnis ihrer sozialistischen Experimente zeichnen) wurde die Presse als zentraler Machtfaktor von den sozialistischen Unrechts- Regimes erkannt und ideologisch entsprechend unterwiesen und kontrolliert.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben deutsche Linke nahezu alle Medienbereiche übernommen und haben mittlerweile die absolute Kontrolle darüber, was wir zu hören und zu sehen bekommen. Längst leben wir in einer linken Mediendiktatur, die sich von der der sozialistischen Länder nur noch dadurch unterscheidet, dass wir heute das Internet haben, in dem wir uns – so der Wille vorhanden ist – ein besseres Bild über die politische Realität machen können. Von der ARD bis zur taz: Alle Medien belügen uns über die Realität der Islamisierung, alle desinformieren sie uns über den totalitären und mörderischen Charakter des Islam.

Welche Aufgabe der sozialistische Redakteur in der DDR hatte, zeigt das folgende Zitat aus einem politischen Heft der DDR aus dem Jahre 1959:



„Zeitungs- und Funkjournalisten werden als gesellschaftliche Arbeiter aufgefaßt, es ist ihre Aufgabe, das sozialistische Weltbild mit Hilfe von Massenmedien zu formen. Als beispielhaft wird dem sozialistischen Journalisten der DDR die Tätigkeit des kommunistischen Redakteurs der Vergangenheit dargestellt: nicht ein Beruf wie jeder andere, sondern eine Berufung war der Eintritt in die Redaktion eines Parteiblattes; zur täglichen Aufgabe der kommunistischen Redakteure gehörte der „kompromißlose Kampf gegen alle revisionistischen, liquidatorischen und sektiererischen Strömungen in der Arbeiterbewegung“; die Bewältigung dieser Aufgabe habe den Grundstein zur „unerschütterlichen felsenfesten politischen Überzeugung von der Gesetzmäßigkeit des Sieges des Sozialismus“ gelegt, weiß der Politiker, Abgeordnete und Journalist Paul Böttcher.“

Paul Böttcher: Gibt es für uns Journalisten besondere Moral und Ethik? Heft 2/Februar 1959, S. 14 f

Noch 1959, auf der 3. Pressekonferenz der SED, wurde von Professor Albert Norden heftige Kritik geübt an den „damals noch weit verbreiteten Tendenzen des Nur-Journalismus“, vertreten durch all diejenigen Journalisten, die, einer ideologischen Bewährungsprobe enthoben, als Mitläufer der etablierten Macht arbeiten konnten. – (Ideologische Waffen für Frieden und Sozialismus. Aus der Rede Prof. Albert Nordens auf der 4. Journalisten-Konferenz des ZK der SED, 11. – 12. Dezember 1964. In: NDP, Heft 1/Januar 1965, S. 2 ff)

Die sechs Maximen journalistischer Meisterschaft sind nach Prof. Dr. Hermann Budzislawski

(Hermann Budzislawski: Sozialistische Journalistik, Leipzig 1966, S. 26 – 40):

  1. Der sozialistische Journalist ist ein prinzipienfester Funktionär.
  2. Der sozialistische Journalist besitzt Ideenreichtum.
  3. Der sozialistische Journalist ringt um literarische Meisterschaft.
  4. Der sozialistische Journalist arbeitet wissenschaftlich.
  5. Der sozialistische Journalist arbeitet massenverbunden.
  6. Der sozialistische Journalist ist charakterfest und liebt seinen Beruf.

Aufgabe des sozialistischen Journalisten ist es, „Pädagoge des ganzen Volkes, ein Erzieher der Massen im revolutionären Geiste“ zu sein, den Menschen „von seinem individualistischen Standpunkt in der Betrachtung des Lebens zu einer kollektiven Betrachtungsweise gelangen zu lassen“. – (Hermann Budzislawski, a.a.O., S. 19)

Dem sozialistischen Journalisten ist „jeglicher Individualismus fremd“, er arbeitet „im Schutze des Kollektivs, das ihn, wenn nötig, vor Entgleisungen und falschen Einschätzungen bewahrt, er achtet seinen Rat und seine Kritik“, er fühlt sich „als Teil des großen Kollektivs des Volkes und insbesondere der Arbeiterklasse“. – (Hermann Budzislawski, a.a.O., S. 38)

***

„Wer der Machterhaltung wegen Lügengebäude errichtet, fällt am Ende auf den eigenen Schwindel herein.“  Edgar L. Gärtner

***
***

Weiterführende Links:

Weiterführende Links:

  1. Studie belegt: Journalisten sind grün-links, hochmanipulativ und machtgierig
  2. Die unerträgliche Arroganz, mit der uns die linken Medien belügen
  3. Mediendiktatur: Wie die linken Medien jüngste Gerichtsurteile gegen linke Krawallmacher totschweigen – und Gewalt von rechts erfinden
  4. Hamburger “Nazi”-Demo: Wie Medien lügen – Propaganda und Tatsachenverfälschung wie zu Goebbels Zeiten
  5. Auslands-Presse über deutsche Medien: “Ihre über Jahre manipulierte und gelenkte Leserschaft folgt ihnen nicht mehr.”
  6. Peter Helmes’ konservative Kommentare: “Pressefreiheit in Deutschland auf Mittelplatz abgerutscht”
  7. “Wer Linken widerspricht, wird von diesen nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht”
  8. Stalin: “Wir werden unseren Bürgern das selbstständige Denken aberziehen”
  9. Die GEZ-Zwangsgebühren sind ein Relikt von Joseph Goebbels
  10. Jungwähler und doppelte Staatsbürgerschaft für Muslime: Wie sich die linke Machtelite die Mehrheiten der nächsten 20 Jahre sichert
  11. Wie linke Gesinnungswächter WIKIPEDIA manipulieren
  12. DER SPIEGEL: Das Frontblatt der Linken war von Nazis unterwandert
  13. Frankfurter Rundschau – das verdiente Ende einer Kulturschande
  14. Illegitime Monopolstellung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks macht freie Berichterstattung zur Farce
  15. Leserkommentar: “Heutiges Deutschland ist ein sozialistischer Staat”



SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

26 Kommentare

  1. Dazu habe ich mich per Mail an das Staats – TV erklärt!

    info@zdf.de info@daserste.de

    Beschwerde wegen Volksverdummung und Missbrauch der eingezahlten GEZ Gebühren!

    Wissend auf keine Erfolgsaussicht gebe ich zur Kenntnis, daß ich genau wie sehr viele deutsche
    Bürger es satt haben von System-Mietmäulern politisch manipuliert zu werden!

    Etwa bei 95 % der Meinungsgestalter/innen bemerkt man deutlich von wem er/sie die politischen Weisheiten haben um sich bezahlt zu machen!

    Auch ich gehöre jetzt zu den Bürgern die ihr TV Gerät als ein sehr gefährliches Möbelstück bezeichnen!

    Meine politische Meinung ist kritisch und berechtigt, ganz im Gegensatz zu dem von den TV-Staatsangestellten verlangten politischen „Denken“ ist man automatisch ein Systemfeind
    ala Nazi, Rassist oder ähnlichem Schwachsinn!

    Dennoch hat ihre unverschämte Dämlichkeit etwas Gutes, die Erkenntnis keine der
    im Parlament tätigen Parteien in Zukunft zu wählen!

    Nur Schade das der Bürger Eueren politischen Schwachsinn auch noch finanziert!

    Ein Journalist ist zur Objektivität verpflichtet und nicht zur Preisgabe seiner persönlichen
    Ansichten, dazu hat er die Möglichkeit Leserbriefe zu verfassen und zu hoffen, daß diese veröffentlicht werden!
    Ich allerdings da kein Problem sehe bei den politischen Gemeinsamkeiten !

  2. Man kann nur hoffen das bald eine Wende gibt, kein Wunder ziehen die MSM über die anderen Nachrichten-Blogs wie PI-news, Kopp-online, MMNews her, den dort wird die Wahrheit verbreitet und keine Lügen wie dt. Medien es seit über 65 Jahren treiben, nicht zu vergessen die qualifizierten Kommentare die in den Printmdien sofort zensiert werden.
    Das nennt sich Meinugs- und pressefreiheit und Demokrötie.

  3. Partei der Besserwisser!

    Diese linksgrüne Saubande beginnt schon wieder zu hetzen!
    ES erfreut mich diesmal richtig, immerhin haben die laut Wahl Meter schon 5,2 % !
    http://www.wahl-o-meter.com/Willkommen.html#.UWbiCL_e40p

    Wenn diese „Jungs“ sich nicht vorführen lassen von ihren ZDF – Damenschwuchteln haben sie gute Chancen der DDR 2.0 Tunte Merkel am Wahlabend „Alternativen“ zwischen die Beine zu schieben!
    Weg mit dieser weiblichen Bestie…

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruendungsparteitag-der-anti-euro-partei-alternative-fuer-deutschland-a-893374.html

  4. BILD IST WIEDERMAL MASSLOS:

    Es ist zwar ein Vergehen und vollkommen falsch, besoffen Auto zu fahren, wenn aber keiner absichtlich verletzt wurde oder zu Tode gefahren wurde, ist das kein Verbrechen, folglich ist der Fahrer auch kein VerbrecherIn.

    Oder darf man jetzt schreiben, wegen ihrer Trunkenheitsfahrt, Käßmann sei eine Verbrecherin?

    Die Journaille ist entweder doof oder bösartig oder etwa selber verbrecherisch?
    http://www.bild.de/news/ausland/internet-hype/maennerwelt-sagt-diese-mutter-ist-die-schoenste-verbrecherin-der-welt-29965122.bild.html

  5. DIVERSE ARTEN HARTZ4 ABZOCKER:
    http://www.bz-berlin.de/aktuell/deutschland/abzocker-profitieren-von-hartz-iv-kursen-article1664871.html
    ALLERDINGS WIRD EIN BESTIMMTES KLIENTEL BEI DER BZ NICHT ERWÄHNT:

    TÜRKEN, KURDEN, YEZIDEN, ROMA, DIE OFT DICKE VILLEN IN IHREN HERKUNFTLÄNDERN HABEN…
    ODER SOGAR IN DEUTSCHLAND:
    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1999/erste7184.html

    MIR IST DAS BUCH ZU TEUER; HÄTTE ZU GERNE GEWUSST, OB DIE GIERIGEN TÜRKISCHEN UND ARABISCHEN GROSS-SIPPEN, IHRES ZEICHENS RÄUBER UND DEALER, VORKOMMEN:

    Reich durch Hartz IV: Wie Abzocker und Profiteure den Staat plündern [Gebundene Ausgabe]
    Die Millionen- Geschäfte der Hartz-IV-Industrie
    http://www.amazon.de/Reich-durch-Hartz-IV-Profiteure/dp/3868814590/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1365714936&sr=8-1&keywords=Rita+Knobel-Ulrich
    IRGENDWANN KOMMT ES AUCH ALS TB

  6. Meinung 23.02.13
    Glaubensstreit
    Sind Salafisten die „Evangelikalen des Islam“?

    In Politik und Medien werden evangelikale Christen und islamische Salafisten neuerdings als radikale Brüder im Geiste gehandelt – zu Unrecht. Ein Plädoyer gegen den Rufmord an 1,5 Millionen (deutschen) Bürgern…

    Wo stecken sie bloß, die christlichen Bombenleger aus deutschen Landen? Die ein „Vaterunser“ beten, bevor sie ins Terrorcamp abreisen? Die in der Bergpredigt schmökern, bevor sie einen Mordaufruf ins Internet stellen?…

    Über 1,5 Millionen evangelikale „Extremisten“ machte Alboga hierzulande aus. Dieser Gefahreneinschätzung schloss sich der Zentralrat der Muslime an. Dessen Vorsitzender Aiman Mazyek raunte, die Fundamentalisten gäben in der evangelischen Kirche „immer mehr den Ton an“, „diesen Fundis“ müsse der Kampf erklärt werden…““
    http://www.welt.de/regionales/koeln/article113852537/Sind-Salafisten-die-Evangelikalen-des-Islam.html

  7. Diese Journalisten wissen sehr genau um ihre Macht, die es ihnen ermöglicht Politik zu machen, anstatt sie nur zu kommentieren. Alles läuft über sie, sie können ihre Weltsicht ungehindert verbreiten und die ist hauptsächlich Grün.

    Die nicht-linke Politik richtet sich mittlerweile fast vorauseilend nach dem, was Journalisten vorgeben, aus Furcht vor den herbei geschriebenen Reaktionen der korrekt manipulierten Zuschauer und Leser.

    Sie wissen also sehr genau, was und warum sie es tun. Wahrscheinlich haben viele ihren Beruf deswegen überhaupt ergriffen.

  8. Wir müssen alle Journalisten notieren, die sich an uns – dem Volk – mit ihren verlogenen Berichten manipulieren und unterdrücken. Ich hab bereits eine Liste aus den regionalen Medien meiner Umgebung – mit den Artikeln, wo sie uns anlügen. Von Art18 GG wusste ich noch nichts. Jetzt aber weiß ich, dass man dieses Pack damit rankriegen kann.
    Wie diesen Steven Geyer etwa…den linken Lügenschreiber des DuMont-Medienimperiums.

    Der Wind dreht sich..alle meine Bekannten bestätigen dies. Diesmal müssen auch Richter und Staatsanwälte vor Gericht, die deutsche Gesetze erkennbar gebeugt haben. Es kann nicht sein, dass diese Klientel schon wieder ungeschoren davonkommt.

    Wehe..wenn das Volk sich gegen seine Schinder erhebt. Wehe diesen Schindern!!

  9. Ich sag schon seit Jahren dass wir in einer neuen DDR leben. Hab dieses Drecksland selbst erlebt. Wurde in Leipzig 2 mal verhaftet, weil ich laut aus Lenin’s Werken zitiert habe.

    „Provokation“ und „Sabotage“ wurden mir vorgeworfen. Heute ist es wieder so weit. Wozu habe ich an den Montagsdemos teilgenommen? Dasselbe Pack hat heute wieder das Sagen…

  10. @Freitag,
    Artikel 18 GG habe ich in meiner „Beschwerde“
    gar nicht aufgezeigt und zwar deshalb weil,
    man unter „Grundrechtsverwirkung“ versteht die Verwirkung von Bürgerrechten.
    Nach Artikel 18 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland soll dies wie folgt möglich sein wenn:

    Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel
    5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel
    5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10),
    das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte.
    Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

    Nur die in Artikel 18 abschließend genannten Grundrechte , Recht auf freie Meinungsäußerung, die Pressefreiheit, Lehrfreiheit, Versammlungsfreiheit, Vereinigungsfreiheit und das Postgeheimnis können verwirkt werden.

    Aus dem Wortlaut der Vorschrift ergibt sich daher, dass das allgemeine Menschenrecht nach Artikel 1, die Würde des Menschen, weiter unantastbar bleibt.
    Auch die Religionsfreiheit ist ausgenommen, was ihren hohen Stellenwert im Verfassungsgefüge verdeutlicht.

    Die Grundrechtsverwirkung kann auch zeitlich beschränkt oder wieder zurückgenommen werden.

    Da das Bundesverfassungsgericht die Grundrechtsverwirkung aussprechen muss, kommt es zu sehr langen Verfahrensdauern.

    Zudem stellt das Gericht strenge Anforderungen!

    Da Art. 18 der Abwehr von Gefahren für die freiheitlich-demokratische Grundordnung diene, bedürfe es einer Prognose, nach der vom Antragsgegner weiterhin eine Gefahr für die verfassungsmäßige Ordnung ausgehe.

    Diese Gefahr war in den bisherigen Fällen nicht bewiesen, oder wegen der bis zur Entscheidung bereits ergangenen strafrechtlichen Sanktionen gar nicht mehr vorhanden.
    Dies hat dazu geführt, dass dieses Instrument der sog. streitbaren Demokratie in der Praxis bedeutungslos blieb !

    Will sagen auf diesen Artikel 18 GG kannst Du Dich gar nicht beziehen, weil es kein verwendbares “ Instrument „, noch nicht mal als Notwehr zu verwenden ist!

    Genauso verhält es sich mit Artikel 20 GG :
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Dazu folgendes:
    Wenn der Widerstandsfall nach Art. 20 Abs. 4 GG eintritt, dauert der Widerstand so lange an, bis entweder jeder, der es unternimmt diese Ordnung zu beseitigen, unschädlich gemacht, beseitigt worden, oder schlicht tot ist !
    Gerichte spielen dann dabei überhaupt keine Rolle!

    Schlage vor die AfD zu wählen als letzte Hoffnung und alle Kleinparteien und denen die Stimmen geben sollten !
    Sollten die AfD den Verbrechern in Berlin nachweisen können, daß das Volk Schaden genommen hat sind ganz andere politische Vorraussetzung da um sich mit dem schädlichen Islam-kKiegern zu beschäftigen!

  11. So nun weis ich auch Bescheid wie unsere Staats-TV Angestellten ihre „Arbeit“ bewerten!

    Sehr geehrter Herr Woitke,
    vielen Dank für Ihre e-mail und Ihr Interesse am Ersten Deutschen Fernsehen.

    Wir bedauern, dass Sie die Berichterstattung des Ersten als einseitig bezeichneten.

    Grundsätzlich bemühen sich die Reporter und Redakteure der ARD immer, möglichst gute journalistische Arbeit zu leisten und alle Aspekte des behandelten Themas angemessen zu beleuchten. Dazu gehört auch, Betroffene beider Seiten ausreichend zu Wort kommen zu lassen.

    Bei ihrer Arbeit verfolgen die Journalisten der ARD als oberstes Ziel, gründlich zu recherchieren, Fakten zu erhärten und sie verständlich darzustellen. Bei der Auswahl der Themen orientieren sich die Redaktionen an journalistischen Nachrichtenkriterien.

    Keinesfalls ist das Erste Deutsche Fernsehen einer politischen Instanz, Partei oder sonstigen Interessengruppen in besonderer Weise verpflichtet. Das öffentlich-rechtliche ARD-Gemeinschaftsprogramm wird aus Rundfunkgebühren finanziert und arbeitet frei von staatlicher Einflussnahme.
    In den Kontrollgremien der Landesrundfunk- anstalten achten Vertreter aller gesellschaftlichen Gruppen darauf, dass journalistische und ethische Standards eingehalten werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Petra Putz

    Erstes Deutsches Fernsehen
    Programmdirektion
    Zuschauerredaktion Das Erste
    Postfach 200665
    80006 München
    Tel +49 89 5900 3344
    Fax +49 89 5900 4070
    E-Mail: Info@DasErste.de
    http://www.DasErste.de

    Ja von DPA kontrollierte Pressevorlagen usw….
    Ich hab allmählich die Nase voll, in etwa
    50 Foren versuche ich mit zu diskutieren und meine politischen Vorstellungen zu verteilen.
    Meistens werde ich bald rausgeschmissen, also
    Resultat gleich Null, nur Hektik und Stress!

    So wird das nie etwas werden, von wegen fünf Schritte zum Machterfolg!

    #11 MacGyver (11. Apr 2013 23:43)
    1. 2. 3. 4. und 5 toll!
    Wo in Leipzig kann man Dranbleiben….?

    Vor dem PC passiert nicht viel!
    http://www.pi-news.net/2013/04/funf-schritte-zum-machterfolg/

    Alle scheinen nur Angst vor U -Booten zu haben,
    keine Reaktionen…

  12. Nähe zum Islam, kann man wohl Marx, Engels, Lenin und Stalin nicht nachsagen. Dss sich heute diese ebemnfalls als Linke gebenden Lunpenproleten als die Steigbügelhalter des Islamzeoigen liegt anh deren emotionaler Verwandtschaft. Mittels Gewalt fordern, Vernichtung Andersdenkender als ihre Credo, Bandenbilldung und Terrorbereitschaft, das sind deren Charaktereigenheiten. Karl Marx hat sich
    davon in seinem Ha8uptwerk deutlich distanziert. Was hier nicht zum Ausdruck kommt.

  13. Bruno Woitke
    Freitag, 12. April 2013 16:00
    16

    So nun weis ich auch Bescheid wie unsere Staats-TV Angestellten ihre „Arbeit“ bewerten!

    +++++++++++

    Die Antwort war natürlich nur ein vorgefertigter „Musterbrief“.
    Zusammen-geschustert aus den AGB‘.

    Reflektives Denken sieht anders aus 😎

  14. OT

    „“Bundesweites Pilotprojekt

    Celle besetzt Spitzenposten nach anonymisierter Bewerbung

    Von Kirsten Elschner |

    11.04.2013 08:06 Uhr

    Die Stadt Celle besetzt als erste Kommune bundesweit einen Geschäftsführerposten im anonymisierten Bewerbungsverfahren.

    Der neue Stadtwerke-Chef heißt nun THOMAS EDATHY.

    Celle. Kein Name, kein Alter, keine Herkunft, keine Angabe zum Geschlecht:

    In einem anonymisierten Bewerbungsverfahren hat die Stadt Celle als bundesweit erste Kommune den Spitzenposten eines Stadtbetriebes besetzt.

    Der 48-jährige THOMAS EDATHY aus Langenhagen ist der neue Geschäftsführer der Stadtwerke.

    Der BRUDER des SPD-Bundestagsabgeordneten SEBASTIAN EDATHY wurde am Mittwoch im Neuen Rathaus in Celle vorgestellt…““
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Celle-besetzt-Spitzenposten-nach-anonymisierter-Bewerbung

    SO EIN ZUFALL!!!

  15. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 12. April 2013 0:54 Komm.11
    Meinung 23.02.13
    Glaubensstreit
    Sind Salafisten die „Evangelikalen des Islam“?

    Für die folgende Ziele werden die Christen sehr wohl gebraucht und geduldet.

    …das Christentum(kann) mit seinen Werten als „eine inspirierende Kraft zur Bereicherung Europas“ durchaus für die Freimaurer bedeutend sein. Doch wofür soll sich die europäische Christenheit genau einsetzen? „Menschenrechte“,
    „Freiheit“, „Toleranz“, „Solidarität“ (=Brüderlichkeit), sind zentrale Begriffe der Freimaurerei, die in der Bibel keine oder eine andere Bedeutung als im weltlichen Bereich haben.
    „Ihr Ziel ist, unter dem gestirnten Firmament des Tempels alle ‚Menschen in einer Bruderkette zu vereinen.“
    http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/haeresie-irrlehre/oekumenismus/90-charta-oecumenica

    Wenn die Christen aber das Evangelium vom ewigem Himmlischen Reich verkündigen wollen, dann werden sie sofort mit Salafisten auf gleiche Stufe gesetzt.
    Bibelstudium – Roger Liebi – Das Johannes-Evangelium Teil 01/31 (Johannes 1, 1-51) – apologia.de

  16. Wenn die Christen aber das Evangelium vom ewigem Himmlischen Reich verkündigen wollen, dann werden sie sofort mit Salafisten auf gleiche Stufe gesetzt.

    *********************************************

    hierzu empfehle ich jenen die das tun, sich das neue testament auf die rechte seite , und den coran auf die linke seite zu legen

    und dann zu vergleichen..
    ..( ein salaf ist auch ein muselman.. und lebt nach coran )
    egal ob die die oder die richtung..alles das gleiche konzept..

    und im islam , also dem coran , stehn genug tötungsaufrufe..
    ich will aber nur den unterschied herauszeigen..
    aud dem coran spricht der satan um die menschen zu kapern und zum töten zu verleiten.. denn das blut der mensche srärkt diese elemente.
    ******************************************************
    im neuen testement wird mir keiner zeile zum töten aufgefordert ,
    hier wird zum denken animiert und für ein gerechtes leben mit lebensliebe geworben..es wird hierbei auch niemals von irgendeinem trottelgott oder allah gesprochen, sondern immer vom vater ..verstanden? den unterschied? ihr die ihr uns auf diese stufen zerren wollt..

    wie kann man da eine gleichstellung ableiten?
    also , für die , die dies tun , eine enpfehlung dies zu lesen

    aber obacht beim coran, nicht schief halten , sonst rinnt blut heraus..

  17. biersauer
    Freitag, 12. April 2013 16:44 Komm.17

    Karl Marx der geldgierige Rassist und die Ideologie der Zerstörer
    http://www.youtube.com/watch?v=DOlf0J4eXI4

    Wenn sie dieses Buch lesen werden, bitte festanschnallen damit beim fallen ihren Götze sie auch das Gleichgewicht nicht verlieren.
    Das andere Gesicht des Karl Marx
    Wurmbrand, Richard
    http://www.verfolgte-christen.org/shop/detailansicht/produkt/5/shopseite/64/

    Ich habe jemand für sie der wahrhaftig ist.
    Mein König
    http://www.youtube.com/watch?v=N8AXtvd78kw

    Erwin Keck – Wer war Jesus – Serie6

  18. Der sozialistische Gaul wiehert oder ist es das islamische Kamel?

    13 April 2013, 11:20
    US-Fernsehsprecherin löst Kontroverse um Familie aus

    Kinder gehörten dem Gemeinwesen, nicht ihren Eltern oder Familien, sagte eine US-Fernsehsprecherin in einem Werbespot…
    http://kath.net/news/40885

  19. “”13 April 2013, 11:12
    Politologe Leser: Kreisky niveauvoller als heutige Atheisten

    Gegenwärtige Religionskritik durch “unqualifzierte Angriffe und bösartige Pauschalurteile” gekennzeichnet – Agnostiker Kreisky hätte religiösen Glauben nie als “Quatsch” bezeichnet…

    Die katholischen Gläubigen, so Leser, würden nicht verlangen, dass “andere ihren Glauben teilen. Aber sie haben Anspruch auf Respekt und Hochachtung, die man gegenüber jüdischen Mitbürgern mit Recht verlangt und auch zugunsten des Islam moniert, die man der angestammten Religion dieses Landes aber vorenthalten will”, kritisierte der Sozialphilosoph…”“
    http://kath.net/news/40900

  20. Montag, 1. April 2013
    Starker Kontrast zwischen der Medienberichterstattung in Deutschland und dem Glaubensleben in der katholischen Kirche…

    Für einen praktizierenden Katholiken wirkt die große Mehrheit dieser Texte seltsam unwirklich, als ob sie in einer Parallelwelt verfasst worden wären… Die meisten Redakteure in den deutschen Tageszeitungen erfassen offenbar das Wesen der Kirche nicht und beschreiben sie, als ob sie von einem Verein oder eine politische Partei sprechen würden…

    Wer von der katholischen Kirche nichts weiß, bekommt auf diese Weise eine Vorstellung des Lebens der Kirche, die zwar mit den Wünschen mancher Minderheiten, wie etwa „Wir sind Kirche“ (die auch nur dank der Medien überhaupt wahrgenommen werden) was Gemeinsames hat, doch nicht mit dem sich Tag für Tag real abspielenden Leben…

    Wie ist der Alltag beispielsweise in einer Finanzmetropole wie Frankfurt am Main? Die am meisten besuchte Kirche Frankfurts ist die Liebfrauenkirche,… Werktags gibt es dort Heilige Messen um 7:00, 10:00 und um 18:00 Uhr. …täglich sitzt ein Kapuzinerpater dort am Vormittag und am Nachmittag im Beichtstuhl. Aus diesen Gründen ist die Kirche nie menschenleer. Im Klosterhof befindet sich eine Statue der Madonna von Lourdes, die unbeschadet den Luftangriff auf Frankfurt im Zweiten Weltkrieg überstanden hat… Hunderte von Kerzen werden täglich vor ihr angezündet – an wichtigen Marienfesten wie „Maria Verkündigung“ oder „Maria Himmelfahrt“ brennen sogar Tausende…

    Wie viel mehr in Wallfahrtsorten wie Kevelaer, Walldürn oder Altötting! Oder in Innenstadtkirchen von Städten wie München.

    Nun, die Menschen, die in den Orten des Gebets jeden Tag anzutreffen sind, tauchen als Einflussfaktor in den Analysen und Kritiken der deutschen Tageszeitungen so gut wie nie auf…

    Arroganz der Journalisten…
    http://fokusfatima.blogspot.de/2013/04/starker-kontrast-zwischen-der.html

  21. Bernhard von Klärwo
    Montag, 15. April 2013 2:33 Komm.25
    Montag, 1. April 2013
    Starker Kontrast zwischen der Medienberichterstattung in Deutschland und dem Glaubensleben in der katholischen Kirche…

    Das Volk möchte nicht mehr sein Leben lang eine Religion ausüben und am Ende doch ins Fegefeuer(höllisches Feuer) auf unbestimmte Zeit zu gehen.

    Warnung vor der Sünde. Der Leib als Tempel des Heiligen Geistes
    Eph 5,3-8; Tit 3,3-7; 1Th 4,1-7; 1Pt 1,14-19

    1.Korinther 6, 9 Wißt ihr denn nicht, daß Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Irrt euch nicht: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, noch Knabenschänder,
    10 weder Diebe noch Habsüchtige, noch Trunkenbolde, noch Lästerer, noch Räuber werden das Reich Gottes erben.
    11 Und solche sind etliche von euch gewesen; aber ihr seid ABGEWASCHEN, ihr seid GEHEILIGT, ihr seid GERECHTFERTIGT worden in dem Namen des Herrn Jesus und in dem Geist unseres Gottes!
    http://www.way2god.org/de/bibel/1_korinther/6/11/?hl=1#hl

    Ich war ein Katholik
    http://www.come2life.at/

    Wie verlässlich sind Roms „Kirchenväter“?
    http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/sektendenominationen/katholizismus/294-wie-verlaesslich-sind-roms-qkirchenvaeterq

Kommentare sind deaktiviert.