Höchster Schiiten-Theologe: “Ungläubige zu töten ist wie das Herausschneiden eines Geschwürs – wie es Allah, der Allmächtige, befiehlt!”


Mordkult Islam: Der Islam befiehlt seinen Gläubigen das Töten von Nichtmuslimen

“Wir tun den Ungläubigen einen Gefallen, wenn wir sie töten. Wenn wir sie also töten, um ihrem verwerflichen Handeln ein Ende zu machen, dann haben wir ihnen im Grunde einen Gefallen getan. Denn ihre Strafe wird dereinst geringer sein.

Sie zu töten ist wie das Herausschneiden eines Geschwürs – wie es Allah, der Allmächtige, befiehlt!”

Aytholla Khomeini

***

Mordkult Islam: Der Islam befiehlt seinen Gläubigen das Töten von Nichtmuslimen

Die obige Aussage des geistlichen Führers der Schiiten – der zweitgrößten Glaubensbewegung innerhalb des Islam – allein ist Skandal genug. Unvorstellbar, sie würde von einem christlichen Geistlichen geäußert.

Anstelle den Islam zu kritisieren, denunzieren Medien uns als “Islamhasser”

Und schon sind wir am eigentlichen Skandal – der Tatsache nämlich, dass jene Aussage des ranghöchsten schiitischen Geistlichen, eines der höchsten Würdenträger des Islam überhaupt, sowie all die anderen in die Tausenden gehenden Aussagen seiner Kollegen der übrigen islamischen Großrichtungen von Politik und Medien ignoriert, ja totgeschwiegen werden. Im Gegenteil: Anstelle den Islam als eine Religion des Hasses zu brandmarken, denunzieren Medien ausgerechnet diejenigen, die diesen Hass aufdecken, als “Islamhasser” (Süddeutsche Zeitung, taz, Stern, Heilbronner Stimme etc). Das ist eine böswillige Verdrehung der Tatsachen – eine Umdrehung von Ursache und Wirkung.

Die Gründe liegen auf der Hand: Medien und Politik haben sich gegen ihre eigenen westlichen Gesellschaften verschworen und sind dabei, diese im Zuge einer beispiellosen Migrationsbewegung – der mit Abstand größten der Menschheitsgeschichte – aufzulösen. Mit voller Absicht, untermauert von zahllosen politischen Erklärungen und Zitaten in ihren Büchern, wollen diese Eliten ihre eigenen westlichen Völker abschaffen und sie durch überwiegend islamische ersetzen. Und natürlich haben diejenigen, die den Islam – gegen den Willen ihrer Völker – nach Europa hereingebracht haben, kein Interesse daran, ihre Völkern über das Böse dieser “Religion” aufzuklären und ihnen Fratze dieses Totalitarismus vor Augen zu führen.

An vorderster Stelle dieser Verschwörung gegen unsere Völker – die den Tatbestand des Völkermords erfüllt – stehen unsere “Qualitätsmedien” wie Stern, Spiegel, Frankfurter Rundschau, taz, Berliner Zeitung, Kölner Stadtanzeiger u.v.a.m – aber auch alle öffentlichen und privaten Fernseh- und Rundfunkanstalten (einschließlich der Deutschen Welle) sind propagandistisch an dieser Verschwörung an vorderster Stelle beteiligt. Seit einem halben Jahrhundert – seit Beginn des Imports muslimischer “Gastarbeiter” nach Deutschland und Europa – belügen sie ihr Volk über die Islamisierung und über die Gefahren des Islam. Dafür gehen sie umso unerbittlicher gegen diejenigen vor, die vor beidem warnen.

Mag der Islam der größte Feind der menschlichen Zivilation sein – doch für das Fortbestehen unserer deutschen und europäischen Kultur und Zivilisation sind unsere derzeitigen politischen Eliten die größte Bedrohung, die es in der Geschichte des Abendlandes je gegeben hat.


Sie – die Väter, Kinder und Enkel der linksfaschistoiden 68er-Bewegung – sind der Feind im Inneren und damit wesentlich gefährlicher, als ein äußerer Feind je sein könnte.

Wir müssen daher zwei gewaltige Feinde bekämpfen und besiegen: Das politische Establisment und den Islam. Und genau in dieser Reihenfolge.

Michael Mannheimer

PS: Bis zum heutigen Tag haben sich kein einziger islamischer Geistlicher noch irgendeine islamische Organisation von dieser und anderen Aussagen Khomeinis distanziert oder gar behauptet, diese verfälschten den Islam. Sie können es nicht: Muslime wissen genau um den genozidären Auftrag der vollkommen Auslöschung von uns “Ungläubigen”: Denn an mehr als 200 Stellen im Koran und weiteren 1800 Stellen der Hadithe wird Muslimen von ihrem Blutgott Allah und dessen Propheten explizit die Ermordung “Ungläubiger” befohlen.

***

Spende für Michael Mannheimer

Wir Islamkritiker sind gesellschaftlich, medial und staatlich geächtet. Wir bekommen kaum noch Aufträge, mit denen wir unseren Lebenssunterhalt bestreiten können.  Muslime drohen, uns zu töten. Sie entscheiden daher mit Ihrer Spende, ob wir gegen den Bannstrahl der linksverseuchten Islamisierungunterstützer weiterhin Gehör finden.

***

Weiterführende Links:

MORDKULTUR ISLAM

  1. Salafist droht Münchner Islamkritiker vor laufender Kamera, ihm den Kopf abzuschneiden. Medien berichten nichts davon
  2. MORDANSCHLAG GEGEN DÄNISCHEN ISLAMKRITIKER LARS HEDEGAARD
  3. Todesfatwa gegen Markus Beisicht. Linke Medien applaudieren heimlich.
  4. Saudischer Imam: “Der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.”
  5. Souad Merah “stolz” auf ihren Bruder und Judenmörder Mohamed
  6. Bestie Islam: Syrischer Priester lebend skalpiert, Augen ausgerissen und verstümmelt
  7. Zum heutigen “Tag der offenen Moschee”: Moscheen sind in Wirklickeit Terrornetzwerke
  8. Deutschsprachige Islam-Website: “Wer den Islam beleidigt, soll und muss getötet werden!”
  9. Ranghöchster Schiit: “Krieg ist ein Segen für die Welt!”
  10. “Der Koran lehrt uns, die Ungläubigen zu töten!”
  11. Was jeder über den Islam wissen muss. Eine Sammlung wichtiger Argumente und Fakten
  12. “Im Islam genießen Terroristen Kultstatus”
  13. Die zehn Gebote des Koran: Gebot 1 bis 10: “Du sollst töten!”
  14. Iranisches Mullahregime mordet weiter die eigene Bevölkerung
  15. Palästinensischer Ex-Terrorist: «Der Islam ist terroristisch»
  16. Tausende muslimische Facebook-Mitglieder sympathisieren mit dem Toulouse-Mörder
  17. Terrorgott Allah: Kämpfen, Töten, die Welt beherrschen, Juden vernichten, lügen und Pädophilie
  18. Mordkultur Islam: 26.000 muslimische Facebook-Mitglieder fordern Tod eines saudischen Journalisten
 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
69 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments