Belgischer Wettermoderator von vier arabischen Jugendlichen überfallen – dann von RTL entlassen




 Luc Trullemans

Wer von muslimischen Gangs angegriffen wird, hat sich zu fügen und zu schweigen: Der belgische Wetterfrosch Luc Trullemans hat diese eiserne Regel der linksverseuchten political correctness offenbar nicht gekannt. Jetzt muss er mit den Folgen leben

***

 Sonntag, 28. April 2013

Der beliebte belgische Wetterfrosch Luc Trullemans verlor seinen Job bei RTL Belgien, nachdem er sich seinen Frust auf sseiner Facebook-seite über einen Überfall durch arabische Jugendliche von der Seele gesschrieben hatte:

„Der Fernsehsender RTL Belgien hat seinen prominenten Wettermoderator wegen ausländerfeindlicher Äußerungen vom Dienst suspendiert. Luc Trullemans habe einen rassistischen und islamfeindlichen Brief auf seine Facebook-Seite im Internet gestellt, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am späten Freitagabend. „Dies ist für den Sender inakzeptabel“, sagte eine Sprecherin von RTL-TVI der Agentur.“

Quelle



Gegenüber mehreren belgischen Medien erklärte Trulllemans, dass er von arabischstämmigen Jugendlichen überfallen worden sei, was ihn derart geschockt habe, dass er seine wut auf Facebook herausgelassen habe. Er entschuldigte sich später bei der muslimischen Bevölkerung für seine Äußerungen:

„Nach dem Überfall habe ich (…) diesen Text in großem Zorn geschrieben. Ich möchte sagen, dass ich absolut kein Rassist bin.“

Quelle

International bekannt wurde er als Chefmeteorologe bei Ballon-Rekordfahrten. So war Trullemans im Team des Schweizer Piloten Bertrand Piccard 1999 für die exakten Wettervorhersagen zuständig, mit deren Hilfe Piccard und sein Begleiter Brian Jones als erste im Ballon nonstop um den ganzen Erdball fuhren.

Der prominente Moderator erhielt am Samstag auf seiner Facebook-Seite von zahlreichen Belgiern Unterstützung. Diese verlangten von der Regierung, mehr zum Schutz der Bürger zu tun. In der EU-Hauptstadt Brüssel häufen sich immer wieder Klagen über Raubüberfälle – etwa auf EU-Mitarbeiter oder Diplomaten. Die soziale Kluft schürt Konflikte.

***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. “ Das Ende der Freiheit “

    http://www.blu-news.eu/2013/04/17/das-ende-der-freiheit/

    RTL und die ganze Medien-Welt ist ein Haufen von hörigen EU-Islam-GRÜN-Kommunisten Geldempfängern ,denn für Geld tun sie alles . Von Charakter haben sie noch nichts gehört ,weil sie keinen haben .

    Die EU-Union hat ja beschlossen das die Meinungsfreiheit abgeschafft werden soll . Die Medien und Presse ist ein Teil dieser Abschaffungsmaschine unserer Freiheit .
    Ihren Eid auf Aufklärung für die Bürger haben sie genauso gebrochen wie die Politiker .

    “ Wir Deutsche sollen schweigen ……notfalls mit Gewalt , während global – weit rassistisch gefoltert und gemordet wird zu Millionen .“

    http://www.deutschelobby.com

    Nicht nur wir Deutsche sollen schweigen ,sondern alle europäischen Völker ,keiner darf sich über die Gewalt Raub und Mord von Moslems beganngen beschweren .
    Die Moslems sind Heilig bei den Völkermörder unserer Völker ,denn auch sie lieben die islamisch-türkische Gewalt ,denn dies dient alles zu einem Zweck uns Europäer auszurotten .

    Ich muss immer an unseren Kindern und Enkel denken welche Zukunft haben sie noch . Entweder sie werden auf offener Strasse totgetreten ,islamisiert oder aufgehängt ?
    Wie sagte eine angebliche moderne Muslimin “ Wenn wir an der Macht sind ,da hängen wir euch Deutsche alle auf “
    In Belgien ist die Islamisierung ja schon weiter fortgeschritten ,ob die Belgier sich da noch dagegen wehren können ? Ein kleines Land ? Die kommunistische “ EU“ wird es zuverhindern wissen .

  2. @Anita,
    „Ich muss immer an unseren Kindern und Enkel denken welche Zukunft haben sie noch .
    Entweder sie werden auf offener Strasse totgetreten ,islamisiert oder aufgehängt ?“

    Richtig und die welche heute darauf aufmerksam machen wollen sind Rassisten!

    Wer immer noch nicht gemerkt hat, daß es keine Terroristen gibt, sondern Gotteskrieger im „Feindesland“ tätig der ist entweder ein Vollidiot oder ein Befürworter und Kulturverräter !

    Auch unsere Soldateskas in Afgahnistan sind Gotteskrieger im Einsatz in dem laufenden Kulturkrieg!

    Jeder dieser sich bekämpfenden bemitleidenswerten
    Vollidioten kämpft für einen „Gott“ der das alles so haben will!
    Noch bekloppter sind die welche als Athisten da auch
    noch wegen dem Geld zum überleben mitmachen!

    Kinder von deutschen Müttern weinen schon heute über
    von islamischen Menschen ermordete Kinder!

    Aber es wird ja ständig geleugnet was ich bereits heute
    schon weis, deshalb bin ich ein höchst gefährlicher Kulturveränderungsgegner und praktisch ein Partisan
    im eigenem Land, bereits im Hinterland!

  3. Korrektur!
    Deutsche Mütter weinen schon heute über
    von islamischen Menschen ermordete Kinder!
    :-)!

  4. Bruno Woitke
    Sonntag, 28. April 2013 10:55
    4

    Korrektur!
    Deutsche Mütter weinen schon heute über
    von islamischen Menschen ermordete Kinder!
    !
    ——

    Nicht nur das. Auch deutsche Frauen die in Zigeuner-oder Moslemdominierten Vierteln oder Straßen leben, mit dem Lärm, belästigungen, Dreck, etc. sind sicher nicht selten verzweifelt. Diesen psychischen Druck auszuhalten, ist nicht angenehm.

  5. Zum Thema: „Nach dem Überfall habe ich (…) diesen Text in großem Zorn geschrieben. Ich möchte sagen, dass ich absolut kein Rassist bin.“

    War der vielleicht vorm Ketzertribunal?

    Es wird ja immer schlimmer. ALLERDINGS MUSS ICH SAGEN

  6. P.S. Es wird ja immer schlimmer. ALLERDINGS MUSS ICH SAGEN, das der Moderator so ein Bückling-Rückzieher machte, spricht nicht gerade für einen emanzipierten Charakter.

    WO BLEIBEN DIE PRINZIPIEN?

    Lieber Hartz4, als sich seelisch Vergewaltigen lassen!!! Die Psyche vergisst nicht, so oder so.

  7. Allahs Vormund,
    Rassismus = Fremdenfeindlichkeit !
    Fremdenfeindlichkeit = Rassismus !

    Wenn sich diese „Fremden“ mir gegenüber nicht anständig benehmen wollen, sage ich denen schon Bescheid und es ist mir egal was irgendein dahergelaufener politischer Sympathisant egal aus welchem Lager dazu labert!

    Hoffentlich bleibt es nicht mehr lange so sich ständig rechtfertigen zu müssen wegen arbeitsscheuen asozialen Lumpenpack was einem in Deutschland ständig über den Weg läuft!

  8. “Währenddessen schreitet die Islamisierung Schwedens rasch voran. Im Frühjahr 2006 forderte Schwedens größte Moslemorganisation in einem von ihrem Führer Mahmoud Aldebe unterzeichneten Brief, dass Schweden separate Gesetze für Moslems einführt. Zu den Vorschlägen gehörte, Imame in staatliche (öffentliche) Schulen zu lassen, um moslemischen Kindern separaten Islamunterricht in den Muttersprachen ihrer Eltern zu geben. In dem Brief hieß es auch, dass Jungen und Mädchen getrennten Schwimmunterricht haben sollten und dass Scheidungen unter Moslems von einem Imam genehmigt werden sollten. Der Brief war eine mehrseitige Liste mit aggressiven Forderungen nach so ziemlich allem: einem separaten Familienrecht für Moslems, das Ehe und Scheidung regelt, dass öffentliche Schulen Imame anstellen sollten, um homogene Klassen moslemischer Kinder in ihrer Religion und in der Sprache ihres ursprünglichen Heimatlandes zu unterrichten, und „eine Moschee in jeder Gemeinde, die mit zinsenlosen Darlehen der örtlichen Gemeinden gebaut werden sollen.“ Dies, um „das Recht des Islams zu demonstrieren, in Schweden zu existieren“, und um „den Status von Moslems und den Respekt ihnen gegenüber zu erhöhen“. ”

    http://morgenwacht.wordpress.com/2013/04/17/die-new-york-times-und-schweden-die-dunkle-seite-des-paradieses/

    Wie wärs mal mit einer Dokumentation, in der die Islamisierungs-Parallelen in Europa, kurz kompakt und skizziert werden, damit jeder Laie kapiert wie der Hase läuft.

    EIN KLARES KONZEPT MUSS HER: DIE REICHLICH VORHANDENEN DATEN GEHÖREN PRAGMATISCH ZU EINER PFEILSPITZE GEFORMT!

    ALSO, wie sieht es aus in:

    – Schweden
    – Norwegen
    – Finnland
    – Dänemark
    – Italien
    – Spanien
    – Portugal
    – Griechenland
    – Frankreich
    – England und Rest
    – Österreich
    – Schweiz
    – Island
    – etc.

    AUF EINEM BLICK: Wie sehen die Zustände in den jeweiligen Ländern aus, die
    Islam-Politischen und deren Kriminelle Subkulur? Was wird wie gefordert, wie den Forderungen nachgegeben, was ist das gemeinsame zentrale Muster dieser Islamisierung?

  9. Was stellt der Wetterfrosch sich so an?
    Prädikant Schneider es ihm erklären kann!

    Es war einmal ein Kirchenmann,
    der predigte gerne mit dem Imam.
    Auch Keks´ und Tee nahm er gern an,
    von Moslemfrau und Moslemmann.

    Er rief begeistert: Gott alleluja!
    Unser Schöpfer ist auch der Allah!
    Verdrängt hat der alte Kirchenmann,
    daß Allah aus der Vielgott-Kaaba kam.

    Keck lügt der olle Chrislamist:
    Jesus-Christus der Prophet Isa ist!
    Die Logik daraus wird offenbar,
    Mohammed steht über Jesus sogar.

    So hat Niko Schneider ungeniert,
    uns Christen kräftig angeschmiert.
    Genüßlich ißt er halal Braten,
    zu dem der Imam eingeladen
    und Jesus-Christus ist verraten!
    http://www.pi-news.net/2013/04/ekd-schneider-viele-deutsche-haben-ein-verzerrtes-islambild/

  10. Rassistische Moslems schickt man nicht weg;
    indigene Europäer sind der letzte Dreck!
    Man läßt die Moslems den Kontinent nehmen;
    die eingeborenen Völker müssen gehen!

    Man siedelt die rechtmäßigen Bewohner gar
    in abgelegenes Ecken – der Moslem rückt nach.
    So nimmt der böse Moslem ungeniert
    Land, das ihm absolut nicht gehört.

    Beschwert sich der europäische Mann,
    schreien Linke und Moslems ihn frech an:
    Haste wohl vergessen, wie´s damals war,
    als Ihr habt entdecket Amerika!

    Drum kehret jetzt vor Eurer eig´nen Tür!
    Euer Land besitzen jetzt nämlich wir.
    Land das wir Linke und Moslems nehmen,
    steht unter Islam-Allahs Segen!

    Und die Moral von der Moslem-Geschicht:
    Islam heißt Frieden, auch wenn´s gelogen ist!

    http://politikforen.net/showthread.php?64866-Rassismus-der-keinen-quot-Antirassisten-quot-st%C3%B6rt!-Umsiedlungen-wegen-Moslemterror

  11. Wie oft muss man es denn noch wiederholen, der Islam ist keine Rasse sondern eine nazistische Ideologie, die sich als Religion tarnt. Also kann Islamkritik kein Rassismus sein. Das Problem besteht nur darin, dass die Musels wirklich an das Paradies mit den 72 Jungfrauen, den vier heiligen Strömen und den ganzen Firlefanz glauben. Sonst würden sie sich kaum in die Luft sprengen.

    Es ist wirklich potenzierter Schwachsinn Islamkritik als Ausländerfeindlichkeit zu deklarieren. Die schlimmsten Musels hier in Deutschland sind die deutschen Konvertiten zu dieser Perversion, allesamt Nazis.

    Nach Boston müsste selbst dem unterbelichtestem Schwachkopf aufgegangen sein, dass Islam reiner Nazismus ist. Aber die menschliche Dummheit ist unendlich. Tant pis.

  12. Belgien ist ja fast noch schlimmer wie Deutschland.
    Ich finde Trullemans hätte keinen Grund gehabt sich zu entschuldigen, er hat es nicht nötig sich herabzusetzen zu den Leuten, die ihn geschlagen haben. Und es ist eine Schweinerei dass man sich nicht mehr über die Nationalität der Täter ohne böse folgen äußern kann. Der selbe Facebook-Text mit „Belgier“, „Deutscher“, „Italiener“ statt „Araber“ hätte niemals so einen Dreck ausgelöst.

  13. NRW, OWL, GÜTERSLOH

    BEREICHERUNG DER ANDEREN ART:

    RADIKALER ISLAM-VEREIN wohlwollend gefördert von Zweitfrau LIZ MOHN(BERTELSMANN), SPD-Bürgermeisterin MARIA UNGER, SPD-Gewerkschaftsbonze KLAUS BRANDNER

    ISLAMISCHES ZENTRUM GÜTERSLOH, IZG(Arabische Hardcore-Moslems, mit Moschee-Raum, Nichtmoslems als Besucher erwünscht, dürfen aber den Koran nicht anfassen!)

    Obwohl im IZG den Kindern Arabischunterricht erteilt wird, haben sie welchen für unsere Schulen gefordert und bekommen:
    http://izg-online.info/arabischunterricht-in-den-schulen/

    Heuchlerisches IZG, d.h. TAQIYYA:
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/8282880_Salafisten-Prediger_schiesst_Eigentor.html

    AUCH die nichtislamischen JEZIDEN(mit Ehrenmord und Blutrachetradition) HABEN WIR AM HALS:
    http://yeziden.de/44.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1393&tx_ttnews%5BbackPid%5D=22&cHash=a07b781393ef00070309d1001be2ca08
    Geschlechtertrennung = integration?
    Auf den Vorzeigebildern nur Knaben!

    GÜTERSLOH – EINST REICHE STADT DURCH MIELE UND BERTELSMANN usw.

    Gütersloh
    Erziehungshilfe kaum noch bezahlbar
    Fünf Kinder einer Familie im Heim / Immer mehr Intensivbetreuungen
    VON RAINER HOLZKAMP(Berufslinker)

    Damit ist ein Personalschlüssel von 1:1 verbunden. Aktuell gibt es bei der Erziehungshilfe drei solcher Fälle. Sie kosten die Stadt jährlich – jeweils – 75.000 Euro.

    Damit nicht genug: Immer mehr von seelischer Behinderung bedrohte oder betroffene Kinder und Jugendliche sind nach Darstellung von Martensmeier ohne die durchgängige Begleitung von Integrationshelfern „nicht mehr beschulbar“. Eine Entwicklung, die sich bundesweit in vielen Kommunen abzeichne und die zunehmend zu Kostensteigerungen führe.

    Bei den ambulanten Jugendhilfen übertrifft der Anstieg der Fälle um 20 Prozent binnen zwölf Monaten die Steigerungen der Vorjahre. Zum Vergleich: Im dritten Quartal 2008 lag die Zahl bei 197, im zweiten Quartal 2010 bei 271…
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/?em_cnt=3778480&cnt=3778480

  14. @ Draga Draga #17

    Belgien ist schlimmer dran, als Deutschland.

    Ich frage mich, welches Land Europas als erstes ganz in Moslemhand fällt: Belgien, Dänemark, England, Frankreich oder Österreich?

    Oder gar Griechenland oder Italien?

    Oder Zypern?
    (Zypern gehört geographisch zu Asien, wird politisch und kulturell jedoch meist zu Europa gezählt. wikipedia)

  15. Einfach mal frei heraus: Dieses ganze, linksversiffte Gutmenschengehabe, das dem Satanskult Islam maßgeblich dabei hilft, das er seine blutigen Finger nach Europa streckt, geht mir ganz persönlich immer mehr auf den Nerv. Diese linken Gutmenschenhorden müssen ihren Blick dermaßen mit Brettern verbarrikadiert haben, das keine andere Blick- und Meinungsrichtung mehr möglich ist. Ein grundlegender Politikwechsel ist mehr als überfällig. Wo sind und leben wir denn eigentlich? Die eigene Meinung, gestützt durch gemachte Erfahrung muss entschuldigt werden, weil sie dem politischen Establishment nicht ins linke Bild passt????? Orwell grüßt hier richtungsweisend. Es muss doch mitlerweile auch dem verschlafensten Mitbürger auffallen, wohin die Reise geht.
    Ungeheuerlich wie einfach sich die Welt zusammen lügen läßt. Man sollte RTL komplett boykottieren für mindestens eine Woche oder länger…

  16. Wenn man soetwas liesst kann man es ganz kurz machen…Wieviel
    solcher Ueberfaelle, Ausfaelle von absolut wert- und artfremden muss sich das Abendland auf eigenem Territorium noch gefallen lassen…! Und wann …wird endlich eine sinnige Aktion gestartet?

  17. Tja, warum hat RTL das wohl gemacht?

    Vielleicht sind sie in der Sache sogar genau der Meinung von Trullemans.
    Aber man will ja keine Zuschauer (auch mit Einwanderungshintergrund) und Werbekunden vergraulen.
    Das Schlimmste, was einem Fernsehsender, der auch Nachrichten bringt, die glaubwürdig und kompetent ‚rüber kommen sollen, doch passieren kann, ist eine Kampagne in anderen Medien gegen ihn.
    Da macht man lieber Bauernopfer wie Lullemans.
    Als Rache könnte der doch nun bei einem (als pöse „rechts“ gebrandmarkten) Medium arbeiten. Das wäre eine Win-Win-Situation für ihn und dem Medium.

Kommentare sind deaktiviert.