Christenhass in der Türkei: 40 Türken greifen neues christliches Gemeindehaus in Istanbul an




Überall in den islamischen Ländern werden Nichtmuslime Ziel wütender Attacken seitens strenggläubiger Muslime. Diese beziehen ihren Hass auf „Ungläubige“ aus den beiden zentralen Werken des Islam: Koran und sunna.
***
Aus dem Armenier-Genozid nichts gelernt: Türkei soll 100 prozentig muslimisch werden
Die Türkei ist ein lebensgefährliches Pflaster für Nichtmuslime – besonders wenn es sich um Christen handelt. Vor der Eroberung Konstantinopels durch die Türken war die heutige Türkei überwiegend christlich. Heute leben gerade mal noch 0,2 Prozent (!) Christen in dem Land, das sich unter Erdogan zu einem der  führenden islamischen Länder entwickelt hat – mit politisch und religiösem Hegemonialanspruch bis hin China im Osten und  Europa im Westen.
Doch trotz ihres verschwindend kleinen Anteils scheint es immer noch zu viel Christen im Land zu geben. immer wieder gibt es Verfolgungen und brutale Morde (Malatya) gegenüber den als „Ungläubigen“ Gebrandmarkten. So wurde Anfang der Woche ein christliches Gemeindezentrum Ziel in Istanbul wütender türkischer Fundamentalisten…
30 April 2013, 10:30

Türkei: Gemeindezentrum mit Steinen und rohen Eiern beworfen. 
Istanbul: Bis zu 40 Personen griffen neues christliches Gemeindehaus an

Istanbul (kath.net/idea) Eine Woche nach ihrer Eröffnung wurde ein kleines Gemeindezentrum in der türkischen Millionenmetropole Istanbul von bis zu 40 Menschen angegriffen und beschädigt. Das berichtet das türkische Programm des christlichen Fernsehsenders Sat 7 (Nikosia/Zypern). Wie es hieß, bewarf die Menge das Gemeindezentrum „Neue Hoffnung“ im Stadtteil Atasehir am 27. April mit Steinen und rohen Eiern. Dabei wurden Fensterscheiben zerstört. Die Täter rissen auch eine Tafel mit dem Namen der Gemeinde heraus und nahmen sie mit. Außerdem wurde der Eingangsbereich zerstört. Dem Bericht zufolge gelang es den Tätern aber nicht, ins Gemeindehaus einzudringen. Ein dort anwesender finnischer Christ sei mit dem Schrecken davongekommen.

Die Polizei sei kurz nach dem Überfall am Gemeindehaus eingetroffen. Die Beamten hätten versichert, den Vorfall intensiv untersuchen zu wollen. Verhaftungen habe es aber bisher nicht gegeben.



Der Hass des Islam kommt aus dem Koran Wie die Evangelische Nachrichtenagentur idea erfuhr, versammeln sich bis zu 15 Besucher zu den Gottesdiensten der Gemeinde. In dem 350.000 Einwohner zählenden Stadtteil ist das Gemeindezentrum „Neue Hoffnung“ die einzige Kirche. Über 95 Prozent der 72 Millionen Einwohner der Türkei sind Muslime. Von den rund 120.000 Christen gehören etwa 4.000 zu evangelikalen Gemeinden.

Quelle: http://kath.net/news/41111

***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

15 Kommentare

  1. Da werden sich die politkorrekten Gutmenschen und Parteien und MSM in der BRD von rot-grün-schwarz aber freuen.

  2. Hach, diesen lieben und warmherzigen Menschen müssen wir helfen.
    Holt sie her diese wunderbaren Fachkräfte.

    Gebt ihnen Futter für ihre Messer!!

  3. Viele Migranten haben bei der illegalen Einreise nach Griechenland alle Papiere vernichtet, doch jetzt stehen sie bei ihren Botschaften Schlange, um bloß wieder zurück in die Heimat kommen.
    Europa bietet ihnen keine Perspektive – und in Athen schlägt ihnen der Hass der Rechtsextremen entgegen.

    Lieber Christen-Gott lass es Dich geben und schaffe auch hier in Deutschland endlich wieder
    „christliche Zufriedenheit“ indem diese türkischen Eroberer in ihr Land zurück gehen….

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/griechenland-fremdenhass-treibt-illegale-migranten-aus-dem-land-a-896607.html

  4. Viele Migranten haben bei der illegalen Einreise nach Griechenland alle Papiere vernichtet, doch jetzt stehen sie bei ihren Botschaften Schlange, um bloß wieder zurück in die Heimat kommen.
    Europa bietet ihnen keine Perspektive – und in Athen schlägt ihnen der Hass der Rechtsextremen entgegen.

    Lieber Christen-Gott lass es Dich geben und schaffe auch hier in Deutschland endlich wieder
    „christliche Zufriedenheit“ , so auch diese türkischen Eroberer in ihr Land zurück gehen….

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/griechenland-fremdenhass-treibt-illegale-migranten-aus-dem-land-a-896607.html

  5. Information ist der Feind des Reichs des Dunkeln, der Lüge, des Chaos.

    Zu früheren Zeiten wäre so etwas nicht ans Licht gekommen, die Handelnden hätten sich des Lobs und der Bestätigung aller
    (innerhalb der „islamischen Hemisphäre“)erfreut.

    Heute stellt Derartiges die Jünger des Friedens bloß, man muss es unter dem Deckel halten, unter den Teppich kehren, als Einzelfall deklarieren, der nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Möglicherweise hinterlässt dies alles „40 Türken“
    ratlos…

    …das „Informationszeitalter“ und seine noch nicht realisierten Konsequenzen…

    Man stelle sich die im Geheimen gewebten Spinnennetze, die schleichend sich ausbreitenden Tentakel des Islam ohne entsprechende Informationsflüsse, insbesondere ohne Internet vor und man erhält die Geschichte der vergangenen 1400 Jahre.

  6. Ein kleiner Nachtrag zu Streben nach Wissen und Wahrheit, Information, Vernebelung, Tarnung,
    (Informations-)Unterdrückung…

    „Informationsunterdrückung“:
    Man versuche sich in einer
    (schnellen, oberflächlichen) ad-hoc Stoffsammlung:

    Verbot von Kameras, Unterdrückung freier Meinungsäußerung, „Volksempfänger“, Verbot des Empfangs ausländischer Sender, Kapuzen-Pulli,
    Lichtscheuheit, „“Kamera aus!“ auf Fluren deutscher Gerichte“, Vermummung, Tabuisierung (Islam, Koran),
    Kritikverbot usw….usw….

  7. Spiegelartikel von 2007. Inzwischen ist Erdogan 6 Jahre weiter mit seinem Werk einer rein sunnitisch-islamischen Nation:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/christen-in-der-tuerkei-hass-auf-die-kleine-herde-a-478091.html
    (2 Seiten, von Anna Reimann und Yassin Musharbash.
    Vermutlich war Frau Reimann für die Fakten verantwortlich und ihr Kollege vor allem aufSeite2, für den im Nachhinein relativierenden Schmonz.)

    … „Othmar Oehring, Menschenrechtsbeauftragter und Berater der türkischen Bischofskonferenz, sagte in einem Zeitungsinterview, für türkische Nationalisten gelte jeder, „der kein sunnitischer, türkischsprechender Muslim ist, als Fremder.

    Dementsprechend werden auch die einheimischen Christen als Ausländer behandelt.“ Im Südosten der Türkei würden syrisch-orthodoxe Christen bedrängt. „Ihre Weinberge und Felder werden angezündet“, sagte Oehring. Man müsse von Verfolgung sprechen.

    Islamisten entwerfen Verschwörungstheorien: Der Papst, der griechisch-orthodoxe Patriarch und George W. Bush stünden in einem Verband des Bösen.

    Priestern wird in der Türkei mitunter nachgesagt, sie verführten in ihren Kirchen Frauen oder verleiteten Jugendliche zu sündigem Tun. Unterfüttert wird das Ganze nicht selten von staatlichen Stellen: Die staatliche Religionsbehörde verteilte im vergangenen Jahr eine Predigt gegen Missionare, in der gegen „moderne Kreuzzüge“ gewettert wird, die das Ziel hätten, „unseren jungen Leuten den islamischen Glauben zu stehlen“.

    Der türkische Staatsminister für Religionsfragen warnte im Jahr 2006 vor subversiven Umtrieben christlicher Missionare, die unter dem Deckmantel Lehrer, Ärzte, Krankenschwester ihrem zersetzenden Werk nachgingen.” …

    Und hier werden ständig maßlose Ansprüche gestellt und herumgemault, weil alles noch nicht Islamgerecht genug ist.

  8. 1.000 Gotteskrieger aus Bonn-Beuel vertrieben!
    http://www.pi-news.net/2013/05/1-000-gotteskrieger-aus-bonn-beuel-vertrieben/

    +++

    Zwei Beispiele zum Aufwachen:

    Ob das IZA(Islam Zentrum Aachen) mit Aiman Mazyeks(Halbsyrer) konvertierter Hidschab-Mutter Hildegard Mazyek(mehrfach finanziell integrationspreisgekrönt; immer buhlend mit Kirchen und Grünen) oder das IZG(Islam Zentrum Gütersloh) mit ihrer Konvertiten-Hidschab-Frau Julya(Julia) Ibrahim, immer schicken die Moslems ihre Frauen mit halal Häppchen und ihre Kinder mit Kulleraugen und Dackelbettelblick vor:
    http://izg-online.info/catering-f%C3%BCr-ehrenamt-30-04-2013/

    Das IZG wurde sogar von Bundesinnenminister Friedrich geehrt, schaut nur die hinterlistig grinsenden Moslems: Hidschabfrauen und Bärtige, an:
    http://izg-online.info/aktivit%C3%A4ten-2012/izg-projekt-gewinnt-1-platz-2012/

    Mit dieser Ehrung in der Tasche, frech und mutig geworden, versuchte das IZG ein größeres giftiges Ei zu legen. Was es jetzt als Versehen hinstellt, der Taqiyya-Verein tut ahnungslos:
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/8282880_Salafisten-Prediger_schiesst_Eigentor.html

    Leute klickt Euch ruhig durch die IZG-Seiten durch, staunt und lernt, wie hinterlistig die Moslem-Bande ist!!! So läuft es überall in Deutschland, ja überall im Abendland, nämlich auch in den USA, Kanada und Australien!

  9. Wer keine lokalen Zeitungen abonniert hat oder nicht mehr zu linken Veranstaltungen und dem ganzen internationalen Feiergeheuchle hingeht, der bekommt zunächst gar nichts mit.

    Ich sah nur innerhalb der letzten 12 Monate eine Zunahme von Hidschabs in unseren Straßen – ich glaube, die gehen mit Absicht täglich im Edeka-Marktkauf usw., in unseren Straßen spazieren, gar nicht um zu kaufen,(wenn dann kaufen sie bei Aldi und Lidl in den Brennpunkten), sondern um uns an sie und ihre Islamzeichen: Hijabs und Niqabs zu gewöhnen – und dann dieses Jahr sah ich die erste Muselmanin mit Niqab, schw. Tschador mit Gesichtsschleier und Sehschlitz…

    Das IZG gibt es seit 2011, wenn ich es richtig checke.

  10. Aspekte ZDF heult für den dubiosen Murat Kurnaz
    Es gibt einen Kinofilm:
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/starline/kino/article113103807/Guantanamo-Film-ueber-Murat-Kurnaz-uraufgefuehrt.html

    Der Fall Murat Kurnaz diente übrigens als Begründung, den Terroristen Reda Seyam vor dem balinesischen bzw. amerikanischen Knast zu retten und ihn, neue Frau und inzwischen 7 Plagen mit Hartz4 durchzufüttern, derzeit soll er gegen Assad in Syrien sein, während er seine Familie im deutschen Sozialamt beläßt:

    „“Reda Seyam hielt sich während des Bosnienkrieges auf dem Balkan auf. Er fabrizierte und vertrieb u. a. 1995 Videos als Werbung für den Djihad, auf denen Mudschaheddin serbischen Gefangenen die Köpfe abschnitten und damit Fußball spielten.[1] Seyam, der aus seinen terroristischen Ansichten auch öffentlich keinen Hehl macht – „Laut Koran ist es in Ordnung, Terrorist zu sein. Laut Koran ist es eine Pflicht, Kaffer (Ungläubige) umzubringen!“[2] – wurde später auch verdächtigt, einer der Hintermänner des Sprengstoffattentats in Kuta auf Bali am 12. Oktober 2002 gewesen zu sein, bei dem auf einer Vergnügungsmeile 202 Menschen ums Leben kamen.[3] In diesem Zusammenhang wurde er in Indonesien von der CIA befragt. Das BKA überführte ihn darauf hin nach Deutschland, um eine Verbringung in ein Geheimgefängnis zu verhindern.[4] Für seine Aktivitäten im Ausland wurde er in Deutschland nie zur Rechenschaft gezogen. Wieder sich in Deutschland aufhaltend, gehörte Seyam zu den Besuchern des Neu-Ulmer Multikulturhauses, das am 28. Dezember 2005 von der bayerischen Staatsregierung geschlossen wurde [5][6] Seyam lebt heute in Berlin[7] und besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Reda_Seyam

  11. @MM,
    „meine“ real erlebte geschichtliche Erkenntniss ab meinem Geburtsjahr 45!

    Vormals hatten wir den Kommunismus jahrelang als den Feind Nr. 1!
    Im Verlauf der politischen Entwicklung veränderte sich unsere deutsche Gesellschaft auf Grund seiner AGB so, daß bei immer mehr Menschen eine konservative CDU/CSU mit den Trittbrett -Fahrern zur Macht, der FDP ihr Denken nach links veränderten!

    Heute sagen offizielle Umfragen das 72 % die Reichen „schröpfen“ wollen!
    Ich kann mich nicht erinnern, daß solch eine primitiv erstellte Umfrage je stattgefunden hat zur Eröffnung eines Wahlkampfes in der BRD
    vor 40zig Jahren.

    Will sagen, daß wir heute das sozialistische Basisdenken zum ähnlichen Prozentsatz in der gesamten Bevölkerung haben und die These
    „der Kapitalismus schlägt sich selber“, oder er schafft sich selber ab durch die Möglichkeit einer Religionsfreiheit und deren bekannten Problemen offiziell sogar durch Sarrazin als ein Sozialist bestätigt bekommen haben!

    In der ganzen Welt ist bekannt, daß man in Deutschland mit Hartz IV ein sehr schönes Leben
    führen kann, man muß nur die „guten“ Mensch-Politiker wählen, immerhin wollen jetzt alle
    diese Politiker soziale Genossen werden!

    Der Druck des modernen Proletariats ist so stark
    geworden, daß wir kein Feindbild mehr haben und eben beim gegenseitigen Machtkampf der
    jetzt sozialistischen „Genossen-Politiker“ behilflich sein dürfen!

    Sie und viele andere als Journalisten sehen daneben als Konsequenz dieser Entwicklung den Islam als ein Feind unserer Gesellschaft !

    Ich frage Sie sehr ernsthaft, glauben Sie wirklich
    das nach Ihrer Erkenntnis der islamischen Gefahr unter solchen politisch gesellschaftlichen Voraussetzungen es überhaupt möglich sein kann erfolgreich gegen die islamische Gefahr zu sein?

    Überlegen Sie einmal, man fragt das deutsche Volk ob es den Islam möchte, etwas ein 75 %
    haben Angst tun aber alles damit unsere GmbH
    Deutschland eher zum „modernen Kommunismus“ zu begleiten und nehmen
    die islamische Religion als eine refomierbare
    Religion zur Kenntnis, machen Andersdenkende zu Systemfeinden, weil sie das aufgrund der bekannten Koran Aussage bezweifeln!

    Haben islamisch-kritische Bürger unter solchen
    Bedingungen und bei Berücksichtigung eines
    manipulierten Denken hin zur offenbar gewollten Selbstabschaffung des abendländisch kapitalistischen Leben überhaupt eine Chance?

    Ich denke eher nein, denn wenn es wichtiger ist
    für unser Volk eine neue DDR 2.0 zu erschaffen als das Ziel aus der Welt einfallenden Moslems diese nicht zu füttern, sie auszuweisen, sehe ich real keine Chance für den weiteren Bestand unseres Volkes!

    Wenn ich genau hin sehe was für Menschen in den deutschen Städten auf der Strasse sind, ganz besonders in den ausländischen Stadt-Ghettos, bekomme ich das große Kotzen!Ärmliche Billig-Laden Klamotten, Big Mac in der Hand und Ami Go Home Sprüche und viele fast mongoloide Gesichter einer islamischen Inzucht!

    Welche sogar durch eigentlich strafbare Vielweiberei sich immer mehr ausbreiten!

    Ja so ein Volk kann man leicht politisch „führen“
    und sich ganz oben ein schönes Leben leisten, während der Pöbel sich unten gegenseitig finanziert!

  12. Spruche 24, 1 Beneide böse Menschen nicht und begehre nicht, mit ihnen zusammen zu sein;
    2 denn ihr Herz trachtet nach Zerstörung, und ihre Lippen reden Unheil!

    Sprüche 24,8 Wer vorsätzlich Böses tut, den nennt man einen Bösewicht!

    Spruche 27,22 Wenn du den Narren im Mörser mit der Keule zu Grütze zerstößt, so weicht doch seine Narrheit nicht von ihm.

    Spruche 29,9 Wenn ein Weiser mit einem Toren rechtet, so tobt dieser oder lacht, aber es gibt keine Ruhe.
    10 Die Blutgierigen hassen den Unsträflichen, aber die Aufrichtigen kümmern sich um seine Seele.
    11 Ein Tor läßt all seinem Unmut freien Lauf, aber ein Weiser hält ihn zurück.
    http://www.way2god.org/de/bibel/sprueche/

    Bericht über die Islamisierung der Welt

  13. Nice pictures from Afghanistan. Anatolia has never been 100% Christian, it’s racist to say so. Don’t forget huge Zoroastrian and Jewish groups !!

  14. „Der türkische Staatsminister für Religionsfragen warnte im Jahr 2006 vor subversiven Umtrieben christlicher Missionare, die unter dem Deckmantel Lehrer, Ärzte, Krankenschwester ihrem zersetzenden Werk nachgingen.” … “

    Was dann den Anlass und die Legitimation gibt, die drei Christen zu Foltern und bestialisch zu Töten.

    Und wer mault hier in Sachen NSU-Prozess so moralisch trabend herum? Genau diese Kakerlaken, die den nicht-Moslems direkt und indirekt, in der Turkei, den Dolch ins Herz stechen. Und unsere Moralisten klatschen Beifall.

Kommentare sind deaktiviert.