Dr. Hans Penner: „Die FDP ist keine wählbare Partei mehr“




Die FDP ist wie alle anderen konservativen Partein ihrer historischen Aufgabe, sich gegen den zunehmenden Linksruck, gegen den Islam und – wie der promovierte Chemiker und Autor des folgenden Beitrags Dr. Hans Penner vollkommen zu Recht behauptet  – der dümmlichen und populistischen CO2-Verteufelung seitens der Grünen Ökofaschisten zu behaupten, nicht annähernd gewachsen. Die FDP müsste allein nur wegens ihres freiheitlichen Programms automatisch auf Seiten der Islamkritiker stehen. Doch in Wirklichkeit ist eine der aktivsten Zuträger einer weiteren Islamisierung unseres ehemals freien Deutschlands. Kein Wunder bei Parteimitgliedern wie dem Moslemfunktionär Mazyek.

***

An Herrn Bundesminister Dr. Philipp Rösler, 6 Mai 2013

Sehr geehrter Dr. Rösler,

das Wahlprogramm der FDP ist dermaßen lang, daß es wohl auch von den FDP-Mitgliedern kaum jemand liest. Das Programm zeigt, daß die FDP die Kernprobleme nicht verstanden hat, um die es eigentlich geht.

Die FDP verfügt über zu wenig Geschichtswissen, um zu erkennen, daß die hohe Lebensqualität in Deutschlandauf dem Fundament der christlich-abendländischen Werteordnung beruht. Dieses Fundament zerbröselt. Die FDP weiß nicht, was Soziale Marktwirtschaft ist und kennt die im Protestantismus verwurzelten Voraussetzungen dieses Ordnungssystems nicht. Die FDP unterstützt das EEG, welches die Soziale Marktwirtschaft torpediert. Wind- und Solarstrom können sich niemals auf einem freien Markt durchsetzen, werden aber von der FDP gefördert. Die FDP unterstützt die katastrophale Energiepolitik von Frau Merkel, die zu Desindustrialisierung und Enteignung führt.

Die FDP hat nicht verstanden, daß Kohlendioxid kein Schadstoff, sondern der wichtigste Pflanzennährstoff ist. Einen schädlichen Einfluß auf das Klima haben Kohlendioxid-Emissionen nicht. Statistische Mittelwerte wie das Klima kann man nicht „schützen“. Keine Industrienation kann auf Nuklearstrom verzichten. Die FDP unterstützt die Vernichtung der hochentwickelten deutschen Kerntechnik.

Eine Haftungsunion wird es mit uns nicht geben“ steht im Programm der FDP. Welch eine Täuschung der Wähler! Die FDP hat dem ESM-Vertrag zugestimmt, der die Basis für eine Schulden- und Bankenunion bildet. Die FDP hat dem rechtswidrigen Bruch der europäischen Verträge durch Frau Merkel zugestimmt, welche ausdrücklich die Übernahme von Schulden fremder Staaten untersagen.

Die FDP hat nicht gemerkt, daß sich Deutschland in einem Kulturkonflikt zwischen Christentum und Islam befindet. Die intellektuellen Eliten bekämpfen das Christentum und fördern den Islam. Überzeugte Christen bilden etwa 2 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. In Südkorea beispielsweise sind es etwa 23 Prozent. In China dürfte es trotz der Verfolgung durch Mao Tse Tung mehr Christen geben als in Deutschland. Aus Brasilien und Afrika kommen Missionare, um in Deutschland das Christentum zu verbreiten. Die Evangelische Kirche ist nurmehr ein Religionsverein.



Der Islam wächst in Deutschland. Es gibt bereits islamische Stadtbezirke, die der deutschen Rechtssprechung entzogen sind. Die FDP gefährdet unsere Freiheit. Die FDP-Bundesjustizministerin hat den grundgesetzwidrigen Islam zum Bestandteil Deutschlands erklärt.

Der Islam ist eine totalitäre politische Ideologie mit religiösem Überbau, die unter Mißachtung der Menschenrechte die Herrschaft über Deutschland anstrebt. Die FDP fördert massiv die Islamisierung Deutschlands:

Wir setzen uns ein für die vermehrte Einrichtung von Lehrstühlen für islamische Theologie an deutschen Hochschulen, für die Ausbildung von deutschsprachigen Imamen und muslimischen Religionslehrern. Wir wollen eine Akademie für Islamstudien schaffen, die öffentliche Stellen in Deutschland beraten und die Ausbildung von muslimischen Geistlichen und Religionslehrern in Deutschland fördern soll. „

Der EU-Beitritt der Türkei würde das Ende der europäischen Kultur bedeuten.

An der Beitrittsperspektive für die Türkei halten wir fest

sagt die FDP.

Bürger, die verantwortungsbewußt denken, werden die FDP nicht wählen. Ich bemühe mich um eine Verbreitung dieses Schreibens. Eine Reaktion von FDP-Politikern erwarte ich nicht, weil diese nicht dialogfähig sind. Dieses Schreiben erscheint im Internet unter www.fachinfo.eu/roesler.pdf.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hans Penner, Dipl.-Chemiker

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Alle ansässige Gutmenschenparteien sind islamphile Parteien und unwählbar.Nur die DF ist für Deutsche wählbar, die NPD wenn es sie noch gibt oder AfD die leider ohne Position zur islamisierung ist obwohl sie kluge Mitstreiter hat. H. Stürzenbergers Kampf gegenden Islam muß belohnt werden….

  2. Auch ist die Leutheusser-Schnarrenberg FDP für die Legalierung für Kinderschändung und daher voll Islamkonform .
    Wahlen werden unser Volk und alle europäischen Völker nicht retten . Parteien haben schon jetzt unser Land kaputt gemacht und es wird noch schlimmer kommen .
    “ Es ist angerichtet !

    Politik im 21Jahrhundert !

    mit Video : http://www.krisenfrei.wordpress.com/2013/05/

  3. Brüderle:
    Strippenzieher hinter den Kulissen,
    lehnt in steter Regelmäßigkeit Verantwortlichkeit
    als „Nr.1“ ab.
    Der Grund ist nicht schwer zu erraten:
    Es ist das Wissen um Strippenzieher und Intriganten wie ihn.
    Außerdem müsste er „Ja“ oder „Nein“ sagen.

    Leutheusser-Schnarrenberger:

    http://images.google.de/search?sourceid=navclient&ie=UTF-8&hl=de&rlz=1T4GGHP_deDE508DE508&q=Leutheusser-Schnarrenberger%2c+Imam&biw=1008&bih=442&sei=n9ORUdOxM4K6hAe2_oDoDg&tbm=isch

    Parteiprogramm der FDP:
    Dazu fällt mir spontan das Stichwort „Hoteliers“ ein.

    Aber:
    Es mag nicht unbedingt „hilfreich“ in einem „FDP-Thread“ sein,
    aber,
    es ist einfach so,
    die Kungelei mit dem Islam geht durch alle etablierten Parteien (und Verbände)
    (…und Wahrheit ist (letztendlich) immer hilfreich)

    Wessen Ziel persönliche Bereicherung, „die Aufteilung des Landes“, die Aufteilung von Pfründen
    ist (also der „Politiker“ an sich) paktiert werterelativistisch auch mit dem Teufel.

    Das Volk?
    Uninteressant, da entrückgratet, mundtot, entmündigt, macht- und infolgedessen lobbylos,
    allenfalls als „Jagdgrund“ hier und da von Restinteresse, insbesondere dann,
    wenn es um die Finanzierung des Apparats durch Steuern geht.

  4. Omar Hamdan, Professor, lehrt islamische Theologie an der Universität Tübingen.

    Im Vergleich zu seinen evangelischen und katholischen „Kollegen“ weiß Hamdan über die Inhalte und Ziele seines Glaubens und ist auch bestrebt diese durchzusetzen.

    Er fordert u. a. für jede deutsche Stadt eine Zentralmoschee, von der aus die Predigt des Imams in alle anderen Moscheen der Stadt übertragen wird.
    Weiter fordert Hamdan islamische Gerichte einzurichten, in denen dann über Familien- und Erbangelegenheiten bei Heirat und Scheidung, Recht gesprochen wird.

    Außerdem bemerkenswert, dass Hamdan trotz dieser Forderungen weiter als Beispiel für Integration und Verfechter eines moderaten Islam, von den „verantwortlich Handelnden“, bezeichnet wird.

  5. Alle bürgerlichen Parteien haben sich mit dem Islam verbündet und sind daher zu Feinden Deutschlands geworden. Dass ausgerechnet die FDP dabei ganz vorne mitmischt, ist angesichts ihres freiheitlichen Parteiprogramms ein Desaster ohnegleichen. Sie musste der natürliche politische Gegner des anti-emanzipatorischen und männerbündlerischen Geschlechterapartheid Islam sein. Doch anstatt diesen freiheitsfeindlichen Mordkult zu bekämpfen, verbrüdert sie sich mit ihm und verrät ihre gesamten Parteiprinzipien.

    Wie die CDU und CSU ist auch die FDP heute nur noch eine Blockpartei wie zu DDR-Zeiten. Allerdings – dies ist der große Unterschied – wurde sie heute von niemandem dazu gezwungen. Sie selbst hat sich zur Blockpartei des heute allmächtigen politischen Zeitgeistrs der linken political correctness gemacht. Deutschland kann nur noch durch eine Revolution von unten gerettet werden. Dann wird Blut fließen. Niemand unserer Verräter soll sich sicher fühlen… Wir vergessen nicht, was sie uns angetan haben.

  6. Meckerer
    1
    Sie haben recht,die Blockparteien sind völlig unwählbar,man machte sich sogar eines Verbrechens schuldig die noch zu wählen.
    Das Wahlprogramm der NPD ist in Ordnung und von Nöten,wir sind auch drauf und dran hier ein Kreuzchen zu machen.Sorgen macht uns allerdings so etwas ihre Judenfeindlichkeit.

    MM: Die NPD kann und darf keine Alternative sein. Sie ist judenfeindlich und islamophil. Wählbar ist derzeit etwa : AfD, Die Freiheit, Pro NRW…

  7. Es gab eine Zeit in welcher sich d.europäische
    Volk wirklich verbunden fühlte.Verbunden durch
    gemeinsame Werte,Religion, humanistische Ethik
    u.vor allem dem Streben nach Entwicklung. Das
    war einmal! …. Heute müssen wir feststellen
    daß die verbindensten Elemente im heutigen
    Europa (incl.USA, Afrika usw.)das genaue Gegen-
    teil sind – nämlich DAS was objektiv als „Defekte“ bezeichnet werden kann.Zum Beispiel:
    krankhafte Habgier, Selbstzerstörung im Namen
    des Mammons,Ausleben abartigster Perversionen,
    Unterdrückung v.Geist u.freier Meinungsbildung,
    Schamlosigkeit, Legitimierung der Pädophilie,
    Akzeptanz der Vielweiberei u.Inzucht, Aufgabe
    des kritischen Denkens u.die „Bonusvergabe“ b.
    Gericht an bestialisierte Analphabeten. (von
    der Bevorzugung analfixierter Mutationen mit
    ‚Adoptionsrecht‘ – also staatl.Beihilfe zum
    Kindesmissbrauch!- will ich erst garnicht reden.) N a t ü r l i c h liegt die FDP hier
    voll im Zeitgeist, u.intressengleich mit der Triebsekte Islam! . . . . Früher nannte man so
    etwas „Feigheit vor dem Feind“ – heute „integriert“ man sich bei ihm indem man eigene
    soziopathische Ähnlichkeiten zur Schau stellt!
    Gelobt sei was krank ist !!! Armes Deutschland!

  8. Die FDP wirft im Kampf ums Überleben sämtliche alten Grundsätze über Bord und macht sich durch die panisch wirkende Anpassung an Grüne Vorgaben selber überflüssig.

    Wenn es nicht um so wichtige Angelegenheiten ginge, wäre es lachhaft, wie von SPD und nun auch den Spitzenkräften der FDP die hohlen, pseudowissenschaftlichen Phrasen der Grünen übernommen und vollkommen unreflektiert nachgeplappert werden.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/justizministerin-will-mehr-doppelte-staatsbuergerschaften-zulassen-a-884121.html
    „ … „Integration kann auch durch doppelte Staatsbürgerschaft gefördert werden, wie die vielen Fälle von gut integrierten Bürgern mit Doppelstaatsbürgerschaft zeigen“, sagte sie SPIEGEL ONLINE. Sie sprach sich für eine Überprüfung der seit dem Jahr 2000 geltenden Regelung aus. „Die Optionslösung gehört auf den Prüfstand, wenn es dazu führt, dass sich Menschen von Deutschland abwenden“, so Leutheusser-Schnarrenberger. „Wir sollten uns einer weiteren Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts nicht verschließen und die doppelte Staatsangehörigkeit auf eine rechtlich breitere Basis stellen“, so die FDP-Vizevorsitzende weiter. (…)

    Die FDP läuft sich für das Wahlkampfthema jedenfalls schon einmal warm. Im Vorschlag der Programmkommission für den Bundesparteitag Anfang Mai heißt es, die FDP wolle „die grundsätzliche Zulassung der doppelten Staatsbürgerschaft“. …”

    http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/tuerkei-und-eu-westerwelle-wirbt-deutlich-wie-nie-fuer-tuerkischen-eu-beitritt-12179266.html
    … „Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich so deutlich wie nie zuvor für einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union ausgesprochen. (…)

    Die Türkei habe weitreichende Reformen vorangetrieben, die den gemeinsamen Grundwerten „Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit“ verpflichtet seien. Dabei habe es „große Fortschritte“ gegeben. „Reformerfolge in Ankara sollten sich auch positiv im Verhandlungsprozess über den EU-Beitritt der Türkei niederschlagen“, so Westerwelle und Davutoglu. (…)

    Westerwelle und Davutoglu wenden sich auch gegen eine negative Bewertung der türkischen Auswanderung nach Deutschland. „Nach mehr als 50 Jahren türkischer Migration dürfen wir feststellen, dass weitestgehend Eintracht und Friedlichkeit die Präsenz der türkischen Gemeinschaft in Deutschland geprägt hat“, schreiben sie.” …

    Daß sich keine der etablierten Parteien (die CDU/CSU Spitzen zieren sich noch ein wenig, doch die Nachwuchskräfte sehen das auch schon anders) sich diesem Trend entgegenstellt, liegt auch an der sehr erfolgreichen Lobbyarbeit der Türkisch-Islamischen Vereine und Verbände, die im Hintergrund die Eisen schmieden:

    http://haydi-secime.de/de/wahlen/39-2011-hamburg/103-welche-tuerkischstaemmigen.html?showall=1
    „Welche türkischstämmigen Kandidaten sind in Hamburg 2011 zu wählen?“

    http://haydi-secime.de/
    „Wir gehen waehlen!“

    http://haydi-secime.de/de/bilanz-migrations-politik.html
    „Bilanz der offiziellen deutschen Migrations-Politik seit 1979“ (aus Türkischer Sicht).
    … „Wir, türkischen Migranten wünschen uns, dass diese unheilvolle Entwicklung gegen unsere Menschenwürde und Grundrechte nach der Wahl am 27.9.2009 gestoppt und beendet wird. Dazu ist die Abschaffung des faktisch vorhandenen Kastensystems in Deutschland die erste Voraussetzung.
    Die Wiederherstellung unserer Menschenwürde ist bei unserer Wahlentscheidung zur Zeit das einzige Kriterium.” …

    Verschärft wird die Lage durch die – man kann es schon Erstürmung nennen – der Parteien von Menschen mit vor allem „Türkischen Migrationshintergrund“. Die aufgrund ebendieser Herkunft quasi als Bonus, oder durch Quotenregelungen, in hervorragende Stellungen gebracht werden und dort offensichtlich nicht sind, um für das ganze Land zu arbeiten, sondern um für sich und ihre Klientel das rauszuholen, was rauszuholen ist.

    Das hat Sarrazin in seiner trockenen Art einmal so beschrieben: Wenn Migranten Politik machen, werden sie Politik für Migranten machen.

    Oder ein wenig vornehmer:
    http://www.n-tv.de/politik/Sarrazin-poltert-weiter-article3246201.html
    „Der Verstand kommt oder geht ja nicht damit, dass man Migrant ist“, sagte der Ex-Bundesbanker am Dienstagabend bei einer Veranstaltung in Waltrop im Ruhrgebiet. In der Berliner SPD gebe es bereits Vorsitzende mit ausländischen Wurzeln. „Je migrantischer diese Leute eingestellt sind, desto weniger neigen sie dazu, Probleme oder Schwierigkeiten objektiv zu sehen.“

    Man sieht, die blindwütigen Lemminge zieht es, gegen den erklärten Bürgerwillen, alle in eine Richtung. Also bleibt nur noch das Wahlkreuz als Verteidigung, aber es wird nur wirken, wenn sich immer mehr Menschen dieser Tatsache bewußt werden.

  9. Es hat immer noch keiner begriffen wo es hingehen wird/soll.

    Selbst zu Zeiten der Internet-nicht-nutzung von mir, wußte z.B. ich (von allen in dieser Angelegenheit für blöd erklärt) was Sache ist und was ich zu wählen habe!

    Das Festhalten an alter Weltanschauung, Lebensweise und Glauben es werde alles gut, vor allem mit diesen Leuten an der Spitze, der muß an einer Krankheit leiden die selbst „Ebola“ in den Schatten stellt.

    Wenn nicht sofort Tatkräftig dafür gesorgt wird die Leute zu informieren und mit der Nase drauf zu stippen, dann war’s das endgültig.

    MM sagte/schrieb mir mal vor ca. 2 Jahren, es wären ungefähr 1,4 Millionen aus 22 Ländern in Europa im Internet, weil ich schrieb, die ca. 100 Leute im Internet.
    Das hat sich von mir aus verdreifacht, also 3,6 Millionen,
    davon nur die hälfte auf der „falschen Seite“, dann sind das ca. 0,51% die halbwegs in die richtige Realität denken.
    99,49% fallen auf den Schmuh herein oder wollen nichts von der Zukunft, der echten, wissen.

    Was da bei den Wahlen herauskommt wenn wirklich nichts getan wird, das brauch ich wohl keinem vorrechnen, oder!?

    Und mit ein paar mehr Stimmen ist unser Deutschland nicht mehr zu Retten.
    Hier hilft nur noch ein komplettes Reset oder gar ein ganz neues Betriebssystem!

    Noch was zur Info:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/12/afd-rueckt-von-kernforderung-ab-rueckkehr-zur-d-mark-ist-nicht-das-ziel/

    Einer echten Gefahr für die Etablierten bietet man garantiert kein Podium im Fernsehen.

  10. NEUSPRECH zu Propagandazwecken

    „“Alle paar Jahre geben unsere Behörden den orientalischen Wanderern in Deutschland einen neuen Namen. Nach fast 50 Jahren staatlicher Siedlungspolitik herrscht inzwischen ein ziemliches Namenswirrwarr. Hinzu kommen noch jede Menge politisch inkorrekter Benennungen. Hier eine Liste der 15 häufigsten Bezeichnungen und ihre jeweilige politische Bedeutung…““
    http://www.pi-news.net/2013/05/gastarbeiter-migranten-kolonisten/
    Tolle Zusammenfassung des jeweiligen Neusprech, eine sehr gute Idee bei PI, siehe Link!

    ERGÄNZUNGEN:

    Türkische Wurzeln
    Afrikanische Wurzeln
    Palästinensische Wurzeln
    Ausländische Wurzeln:

    Fast jeder Fünfte Deutsche hat ausländische Wurzeln – Focus

    Zuwanderung in Deutschland – Jeder Fünfte hat ausländische Wurzeln – Sueddeutsche

    Fast jedes siebte Krankenhauspersonal hat ausländische Wurzeln – MiGAZIN

    MIGRATIONSHINTER- UND -VORDERGRUND

    Die linken ÖR-TV-Sender bzw. ihre Quotenausländer(Schwarzafrikanische, arabische, iranische oder türkische Moderatoren – Quote längst übererfüllt! Afghanen fehlen wohl noch, kommen bald massenweise mit dem Abzug der BW aus Afghanistan) wünschen statt MigrationsHINTERgrund

    MigrationsVORDERgrund: Damit wollen sie sich überall den Migranten-, also Moslembonus sichern und sich in den Vordergrund spielen, ihre Vorherrschaft(!), Herrenmenschentum ausdrücken.
    Migrationsvordergrund ist aber auch ein Eigentor:

    „“Migrationsvordergrund

    Es gibt einige Menschen mit Migrationshintergrund, die tragen ihren Hintergrund im Vordergrund. Sehr anschaulich bei gewissen südländischen Macho-Typen….

    „Ey Mann, was guckst Du Alder!!! Willst Du Stress oder was? Ich mach Dich Messer, dann kommst Du Krankenhaus, dann siehst Du scheisse aus!“…““
    (mundmische.de)

    Das linksbunte Wikipedia, einige Beispiele:

    „“Aygül Özkan (* 27. August 1971 in Hamburg) ist eine deutsche Politikerin (CDU) türkischer Abstammung…

    Bilkay Öney…; * 23. Juni 1970 in Malatya, Türkei) ist eine deutsche Politikerin türkischer Abstammung…

    Burhan Kesici (* 1972 in Berlin) ist ein deutscher Islamvertreter…

    Kenan Kolat (* 24. August 1959 in Istanbul)… Der Diplom-Ingenieur (Seeverkehrstechnologie[1]) ist deutscher UND türkischer Staatsbürger…

    (Seine Gattin und Gesichtsdouble):
    Dilek Kolat (* 7. Februar 1967 in Kelkit, Türkei) ist eine türkeistämmige deutsche Politikerin…

    Aydan Özo?uz (* 31. Mai 1967 in Hamburg) ist eine deutsche Politikerin… Özo?uz ist als stellvertretende Bundesvorsitzende die erste türkischstämmige Frau in der Parteiführung der SPD… (Gattin des Innensenators von Hamburg Michael Neumann)

    Necla Kelek… (* 31. Dezember 1957 in Istanbul) ist eine deutschtürkische Sozialwissenschaftlerin und Publizistin…

    Mehmet Gürcan Daimagüler (* 1968 in Eiserfeld-Niederschelden, heute Siegen) ist ein deutscher Jurist, Kolumnist und Buchautor…

    Cem Özdemir … (* 21. Dezember 1965 in Urach (heute Bad Urach)) ist ein deutscher Politiker… 1994 war er der erste Bundestagsabgeordnete türkischer Herkunft…
    Özdemirs Familie lebte in der Türkei als Angehörige der tscherkessischen Minderheit, sein Vater wanderte als Gastarbeiter nach Deutschland ein.[2]
    Özdemir selbst wurde nach der Einwanderung in Deutschland geboren und nahm 1983 die deutsche Staatsbürgerschaft an…““

  11. Ergänzung zu meinem letzten Kommentar

    „stämmig“ siehe Beispiele Wikipedia:

    „türkischstämmige Frau“, „türkeistämmige deutsche Politikerin“

    Anm.: „stämmig“ bedeutet aber auch korpulente Person!

  12. Menschen mit MigrationsHINTERgrund wünschen den Begriff MigrationsVORDERgrund. Sie meinen wohl MigrationsFordergrund!

  13. Der Pakistanische Professor sagte bereits, „diese unbelehrren Penetrierer mit ihrer Geisteskrankheit , werden wohl getötet werden müssen“, wenn sie nicht von ihrem Wahn abgehen.
    Unsere Religionsfreiheit ist keine Narrenfreiheit, um jedermann damit einen Nasenring einzuziehen.
    Jede Belästigung damit berechtigt bereits zu Notwehr.

  14. @ Kammerjäger, Komm. 14

    Seien Sie doch nicht so naiv!
    Necla Kelek ist auch nur ein islamisches U-Boot, wenn vielleicht nur aus Versehen!

    1.) Das linksversiffte Wikipedia macht einen Unterschied bei der Beschreibung der Herkunft von Türken in Deutschland, siehe Zitate in meinem Kommentar 10, ich habe also hiermit nicht bewertet, sondern nur aufgeführt!

    2.) Necla Kelek ist eine säkulare Moslemin, aber eine Moslemin, die in Moscheen zum Kriegsgott Allah betet, die ihn und den Kinderschänder Mohammed nicht kritisiert, sondern auslegt, also uminterpretiert. Letztendlich ist sie eine Islamversteherin bzw. -umdeuterin und belügt sich und uns!
    Sie fantasiert über zweierlei Islam: einen bösen radikalen und einen guten modernen!
    Necla Kelek redet viel über den Islam, als ob man ihn durch reden oder überhaupt modernisieren könnte.
    http://www.domradio.de/nachrichten/2012-02-24/autorin-necla-kelek-ueber-muslime-zwischen-aufbruch-und-tradition

    3.) Necla Kelek ist nicht mehr gegen „Kopftücher“, nur bei unter 14-Jährigen. Sie hat auch nichts mehr gegen Befreiung vom Schwimmen, siehe auch Link(diepresse.com) unter Punkt 5:
    http://www.deutsche-islam-konferenz.de/DIK/DE/Magazin/SchwerpunktKopftuch/Kelek/kelek-node.html

    4.) Auch der Bürgermeister von Neukölln Buschkowsky sagt und schreibt richtige Sachen, aber will – wie Necla Kelek – nur noch mehr Gelder, „bessere“ Integrationsbemühungen und Einbürgerungen(viele viele türkische/moslemische SPD-Wähler, gell!) und vor allem mal drüber reden.

    5.) Necla Kelek distanziert sich neuerdings von Sarrazin und behauptet, er habe Integrationsbemühungen sabotiert und zurückgeworfen:
    http://diepresse.com/home/leben/mensch/1334649/Necla-Kelek_Sarrazins-Gegner-haben-ihr-Ziel-erreicht?from=gl.home_leben

    Somit ist Necla Kelek für mich ebenfalls ein islamisches U-Boot, wenn vielleicht auch nicht absichtlich bzw. bewußt, wie Kolat, Mazyek usw.

  15. Multi-Kulti-Meinungsmacher am Werk im ZDF !

    Diesen Titel “ Das könnte ihr Sohn sein“ nicht nachvollziehen…

    Ist damit diese blonde Dame angesprochen als Beispiel, oder bieten diese ZDF Lügenbolde ihren Hinweis als Werbung an alle deutschen Frauen an, es mit dunkelhäutigen Fremden zutreiben?
    Es sind definitiv 2 verschiedene Rassen, wie soll das denn sonst gemeint sein?

    http://37grad.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/4c838ba6-ed58-3a59-b347-4a973ae03531/20155831#

  16. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 14. Mai 2013 17:37
    15

    @ Kammerjäger, Komm. 14

    Seien Sie doch nicht so naiv!
    Necla Kelek ist auch nur ein islamisches U-Boot, wenn vielleicht nur aus Versehen!

    ´+#´+#´+#´+#´+#´+#

    Schön und gut. ABER: „Aufklärer“ werden nicht über Nacht geboren. Das ist ein Prozess der Mut, Überwindung und Verstandeskraft verlangt.
    Und je mehr kritische Fakten an die Öffentlichkeit durch selbstkritische Moslems gelangen, desto stärker wird dann auch (Stichwort Dynamik) der Mut zu Kritik anwachsen, weil die Kritik sukkessive Gesellschaftsfähig geworden ist.

  17. Das Bild, welches die etablierten Parteien abgeben entspricht zu 100% den Blockparteien der „DDR“.
    Nur die „Grünen (roten)“ sind noch dazugekommen
    „Unsere“ Staatsratsvorsitzende hat das dort verinnerlicht. Um an die von ihr dort besetzte Position zu kommen, mußte man 150%ig sozialistisch sein!

    Gelernt ist eben gelernt.

    A*schkriecher gab bei den Nazis,in der „DDR“ und eben auch hier immer noch.
    Nach oben buckeln und nach unten treten.
    Diese Volldemokraten zerstören alles, was Deutschland mal ausmachte.
    In die Parlamente könnte man auch dressierte Schäferhunde setzen, welch auf Befehl das Pfötchen heben.

  18. Man ist machtlos als Kranke und muss zusehen wie unser Land und unser Volk von Verräter im eigenen Land zerstört und unser Volk ausgerottet wird .

    Keiner gibt einem Hoffnung das unsere Kinder und Enkel eine Zukunft haben in Deutschland und Europa ,schade um ihr Leben ,denn ihr Leben wird nicht lang sein, da es ihnen weggenommen werden wird . Der Islam kennt keine Freiheit sowie Wir sie wollen . Schade um unsere Kinder ……….entweder unsere Kinder und Enkel oder die Islamanhänger ,beides wird nicht klappen . Das sieht man ja schon heute ,wie Deutsche und europäische Kinder von Moslems gemobbt ,getötet ,vergewaltigt und ausgeraubt werden .

    Ich sehe zur Zeit keine Hoffnung für Europa da die Politiker gegen ihre Völker in Europa agieren . Sie wollen eine Diktatur und der Islam passt zur Diktatur .
    Helden sind ausgestorben .Und wir Alten müssen zusehen wie unsere Länder immer mehr zu einem islamischen Gottesstaat verkommt . Denn eins ist sicher der Islam wird über die EU- Kommunisten siegen . Klar die Hoffnung stirbt zuletzt ! Aber dieser Spruch …..naja

  19. @Anita
    Dienstag, 14. Mai 2013 19:28
    Das sieht man ja schon heute ,wie Deutsche und europäische Kinder von Moslems gemobbt ,getötet ,vergewaltigt und ausgeraubt werden .

    ++++++++++

    Heute haben mir sechs Deutsche Hartz-lV-Empfänger, das genaue Gegenteil gesagt. Und das ist leider KEINE Seltenheit. Die sind 1a auf „Deutsche sind Täter und schlecht, konditioniert!

    Das Problem ist: Die kennen nur die Mainstream-Medien, und aus diesem Verhaltensmuster kommen die nicht alleine raus. Wer „helfen“ will, ist für die ein Querulant, Spinner oder gar Nazi.

  20. Das sind allerdings auch nur einige der Gründe für den Erfolg des Islams, ich glaube so lief es auch schon immer in der Vergangenheit ab (die Blaupausen zum verbreiten des Islams). Der Islam stand in seiner 1400 Jährigen Geschichte noch niemals einem so starken Abendland (Militärisch gesehen) gegenüber, aber auch gleichzeitig einem so schwachen und verworfenem (Ideologisch indoktriniert), der Rückzug der Kirche aus dem Öffentlichen Leben und die Politische Agenda spielen dem Islam gerade zu in die Hände…Für uns ist die Demokratie ein System in dem wir uns selbst verstehen, für den Islam ist sie etwas, was man hätte erfinden müssen, wenn es sie nicht schon gäbe, weil erst durch diese ihr Sieg ihnen sicher ist, weil sie unsere Demokratie gegen uns selbst benutzen und wenn man an Demokratie glaubt, kann man das nicht einmal verhindern. Das was unsere (sogenannte) Demokratie eigentlich verhindern sollte, die Tyrannei, fördert sie gerade zu! Der intolerante Islam hat es am einfachste in einem toleranten System, er ist uns gegenüber wie er halt ist, INTOLERANT und wir sind so wie wir halt sind TOLERANT, selbst gegen Intoleranz. Aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus, da hilft nur noch das ganze System zu reseten, ansonsten, bey, bey Westliche Kultur…Du warst immer für alles ganz offen und deswegen warst du nie ganz dicht!

  21. @ Monika Richter

    Die NPD ist vor allem eine Konstruktion politischer und medialer Strippenzieher und der Geheimdienste als ausführende Organe.

    Googeln sind mal nach „Organisation Gehlen“, der Vorläuferorganisation des „VS“ und Nachfolgeorganisation der NS-Geheimdienste. Von den Alliierten initiiert, wegen des vorhandenen speziellen Know-hows.

  22. M.M
    6
    Böser Wolf
    23
    Die schiere Verzweiflung und Ausweglosigkeit lässt einen über solche Schritte nachdenken.
    Weit und breit nur Linkssiff,die Innenstädte muten an das wir gar nicht mehr in Deutscland sind,alles ist international und orientalisch verkommen,diese Stinkbuden von Döner und Kebab,wahrlich man sieht nicht nur Islam,man riecht ihn sogar.Von dem Flair einer deutschen Grossstadt ist nichts übriggeblieben,man mag gar nicht mehr in die Stadt gehen,da halten sich diese Völker am Liebsten auf,die scheinen sich auch alle noch zu kennen,angelehnt an Autos jenseits der hundertausend euro Grenze,lungern die da schon vormittags rum,ne man kann das alles kaum noch sehen und ertragen.
    Gott wenn ich daran zurückdenke wie ich aufgewachesen bin,wie harmonisch und schön mir Deutschland vorkam,heute sehnt man sich mit Wehleidigkeit diese Zeiten zurück,doch anstelle eines Idylls liegt eine schwere,kaum beschreibbare Depressionsglocke über diesem einst so schönen und verheisssungsvollem Land.
    Nicht umsonst werden Angsterkrankungen und Depressionen heute wesentlich häufiger diagnostiziert als noch vor wenigen Jahrzehnten.Irgendwann ist das seelische Energieniveau vieler Menschen gegen Null gesunken.Dann stagnieren nur noch Hoffnungslosigkeit und Leere.Und aber auch Wut.
    Masslose Wut auf die die das einst zu verantworten haben.
    Auch ich habe mich zur Wut hinreissen lassen,aber sie haben wohl beide recht,unter den Umständen ist die NPD natürlich keine wirkliche Alternative.

  23. …Auch ich habe mich zur Wut hinreissen lassen,aber sie haben wohl beide recht,unter den Umständen ist die NPD natürlich keine wirkliche Alternative….

    Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    ich hoffen inständig, dass wir diese „Rosinen-pickerei“, eines Tages nicht noch bitter bereuen werden…Ich werde im Herbst zwar auch die AfD wählen, allerdings fürchte ich, dass der Tag kommen könnte, an dem allen „Patrioten“ klar wird, das die NPD bzw. Republikaner vielleicht doch unsere einzige Chance sein werden und hoffentlich ist es dann nicht schon zu spät dafür, oder wollen wir alle in „Schönheit Untergehen“, denn das wäre auch eine Art der Politischen Korrektheit, die uns vielleicht irgendwann genau das bringen wird, was wir doch alle eigentlich vermeiden wollen, nämlich den Untergang der Deutschen und Europäischen Kultur.

    Mit freundlichen Grüßen Unwetter

  24. Sorry, den Text über der Anrede habe ich aus versehen reinkopiert…Aber eigentlich spreche ich damit auch Frau Richter an.Gruß

  25. @ unwetter 26

    Die nächste Wahl wird die letzte sein in der wir noch politische Hilfe erhalten „könnten“.
    Die AfD ist doch schon umgekippt und ebenfalls unwählbar geworden, auch wollte sie von Anfang an nichts gegen die „Umvolkung“ unternehmen.

  26. @Moosgummi

    Ja, ich habe seit ein paar Tagen auch so ein merkwürdiges Gefühl…Die AfD zieht viele bisherigen Nichtwähler hinter dem Ofen hervor und viele die Pro Deutschland und Die Freiheit wählen würden, können sich jetzt sehr gut vorstellen, für die AfD zu stimmen, schon alleine aus dem Grund, dass sie wohl die besten Chancen hat in den Bundestag einzuziehen…

    Ich glaube das sogar viele die sich bisher für die Rep`s und NPD entschieden haben, mit der AfD liebäugeln, vor ein paar Jahren die Piraten und jetzt die AfD, alles nur Opium für`s Volk um den Anschein zu vermitteln, dass alles möglich ist und die Demokratie funktioniert…?

    Auf jeden Fall ist mir etwas aufgefallen, was ich am Anfang noch gut fand und zwar das die AfD von einer Talkshow zum nächsten Fernsehen Bericht eingeladen wurde, ein TV Interview nach der nächsten Radio Sendung folgte…

    Alles ziemlich merkwürdig, dass man für eine Neue nicht Systemkonforme Partei soviel Aufmerksamkeit aufbringt und zwar von den Medien, die ein Teil genau dieses herrschenden Systems sind. Könnte genau so gut alles nur ein „Ablenkungsmanöver“ sein, aber nicht`s genaues weiß man nicht. Trotzdem, wir haben wohl keine andere Wahl als diese „Möglichkeit“, meine Empfehlung: Alle Splitter Parteien sich der Afd anzuschließen und als ein Block (also eine RICHTIGE Opposition gegen diesen Sozialistisch-Vaterlands verräterischen Einheitsbrei) wählen, denn was nützt es uns wenn 10 bis 15 Prozent dieser Gemeinsamen Stimmen, sich auf ein Dutzend verschiedener Parteien verteilt? NICHT´S!

    Ich würde jetzt normalerweise auch noch auf das Thema der Nichtwähler eingehen, aber das habe ich schon vor langer Zeit aufgegeben, jedes mal wenn ich mich mit jemandem unterhalte und dieser sich beschwert, frage ich ihn, „was hast du das letzte mal denn gewählt“? Wenn dann die Antwort da lautet, „das geht dich nicht`s an“, oder „ich gehe nicht wählen“ hat sich spätestens dann, dass Gespräch meinerseits erledigt…

    Wenn einer aber sagt, „ich habe einen der etablierten gewählt“ gehe ich mit ihm in den „Nahkampf“, bei so einem ist noch nicht Hopfen und Malz verloren, allerdings muss ich dazu sagen, dass ich von jemanden, der sagen wir mal Anfang 20 ist, dieser in der heutigen Zeit eigentlich schon von sich aus darauf kommen müsste, was in Europa gerade passiert!

    Faustregel für das „Erwachen“: Keine Zeitung mehr kaufen, TV aus dem Fenster schmeißen, seine Zeit nicht auf „Gesichtsbuch“, oder ähnlichen Idioten Plattformen verschwenden und endlich die Ohren, Augen und vor allem den Mund aufzureißen!

  27. PS. Es ist einfach nur noch beschämend, dass Pro, BiW, FW, Die Freiheit usw. Es in den vergangenen Jahren ebenso nicht geschafft haben zu Fusionieren, wie vor ihnen schon, die Rep`s, NPD usw.

    Ich habe schon vor Jahren dazu „aufgerufen“ und hätte man es so gemacht, säßen diese längst im Bundestag!

    Wäre dann natürlich noch die Frage, wie lange es gedauert hätte, bis die „Siegermächte“ Deutschland wieder besetzt hätten, um die von ihnen eingesetzten Politiker Darsteller, den „Rücken zu stärken“ und das Künstlich, gegen jedes geltende Gesetz des Völkerrechts, geschaffene Produkt BRD-GmbH, gegen das immer noch existierende, weil niemals untergegangene, „Deutsche Reich“ zu „verteidigen“!

  28. Ich habe an alle Parteien, die im Bundestag residieren, eine Anfrage geschickt. Thema war meine Besorgnis über die Energiepolitik ganz besonders auch im Zusammenhang mit künftig zunehmender Rentnerarmut, wo sich unbestreitbar eine Schere öffnet zwischen sinkenden Renten und explodierenden Energiekosten.
    Die Linke, die SPD und die FDP haben geantwortet.
    Die Erkärungen hatten alle gemein, daß meine Frage schlicht ignoriert wurde.
    Besonders blöde aber kam die FDP daher. Sie forderte mich tatsächlich auf, die großartige Idee der Energiewende zu unterstützen.
    Selbstverständlich erhielt diese furchtbare Partei eine harsche Antwort.

  29. Abhängigkeit vom Islam abwerfen kann jedermann indem der Erdölbezug verringert oder ersetzt wird durch die eigene Energie aus unseren Bergen, dem Wasser und dem Wind und auch die Sonne.
    Kauft euch einfach ein E-Fahrrad wo man nicht mehr treten muss, sondern das nur aufzuladen ist um damit alle >Wege in der Umgebung zu erledigen.
    Die Sonne liefert auch genügend Wärme um damit seine Wohnung mittels Wärmepumpe und Solarabsorber zu beheizen.
    Diese beiden Möglichkeiten vermeiden bereits an die 90% des Erdölbedarfes und damit wird dem Petrodollar die Möglichkeit zu unserer Eroberung genommen.
    Seit drei Jahren habe ich damit schon Erfahrung und es funktioniert.

  30. Unwetter26

    Wir müssen aufpassen und genau zwischen den Zeilen lesen,wenn sie einmal genau darauf achten was die wirklich vorhaben ist das mit der AFD so eine liebe Sache.Mir scheint als mogelt man mit der Sache,kein klares NEIN zum Islam,kein klares NEIN zur EU,kein klares NEIN zur Teufelshorde Grün,kein klares NEIN zur Energiewende,ich sehe da nur ein gebeugtes herumdrucksen,und gerade das lassen die Hochburgen des Verrates noch so eben gerade zu
    Die Kämpfer der Freiheit oder pro nrw gehen dafür auf die Strassen und scheuen sich nicht in diesen Zeiten den Menschen schonungslos und eisern die genaue Wahrheit vor Augen zu führen.
    Aber nur wenige bleiben stehen und lassen sich inspirieren,dass Volk ist umerzogen,man will zwar nicht so weitermachen,es muss ja auch was geschehen,aber man darf ja nicht oder man soll ja nicht,tja man darf ja nichts mehr sagen.
    Und genau das will die Brut da oben,Politik zum Wohle des Volkes ist Nebensache,nein die einzige Sorge gilt den Ausländern,dass wir auch schön freundlich und tolerant sind,darauf achten die,dass ist ihre einzige Sorge.Hören sie mal Machrichten,es geht ausschliesslich um Zuwanderung und Ausländerfeindlichkeit,um Homodreck,verlogenem Klimawandel und um Integration.Daran kann man erkennen wie sehr es im Volke brodelt,dieses Pack dort oben weiss ganz genau das es dem deutschen Volk einen irreserviblen Schaden zugeführt hat,der sich nie wieder völlig beheben lässt,und vielleicht gerade darum jauchzen sie dem Islam nur so zu.
    Um dem noch wirkungsvoll etwas entgegen zu setzen brauchen wir ein gewisses Mass an Radikalität,Halbwissen,Halbwahrheiten und Halbherzigkeit bringen uns da nicht mehr heraus.Diese Gefahr sehe ich bei der AFD.
    Vielmehr sollten die“SONSTIGEN“,diese wenigen und dazu noch sehr unbequemen den Dialog suchen und sich breit annähern und fusionieren.
    Einzeln werden sie nämlich regelrecht ausgegrenzt und können sich einfach alleine nicht stärken.Das Kreuzchen will diesmal wirklich sehr sehr gut überlegt sein.Lange Zeit bleibt sicher nicht mehr.
    Einen lieben Gruss zurück

  31. Monika Richter
    Montag, 27. Mai 2013 10:45

    N Abend…

    Ja also einige Sachen sehe ich genau wie sie, dass mit der Afd und ihrer „vorsichtigen“ Vorgehensweise, kann ich mir nur erklären, weil ich auch hoffe, dass sie nur NOCH keine Stellung zu den andern Themen bezogen haben, WEIL sie erst mal nicht „anecken“ wollen, denn genau diesen „Fehler“ haben die anderen (Pro, Freiheit usw.) gemacht…Wenn die Afd erst mal im Bundestag sitzt, wird sie bestimmt selbstbewusster und „härter“ vorgehen, sie werden eine Bühne haben, auf der sie die Menschen, nicht nur „aufwecken“, sondern ihnen auch Mut geben werden, sie könnten „Bewegung“ in dieses „ehrenwerte Haus“ bringen und dadurch viele Menschen, welche sich von dem politischen Geschehen, enttäuscht abgewendet haben, wieder für eine echte Demokratie begeistern…Das ist jedenfalls meine Hoffnung. Gruß Garfield

Kommentare sind deaktiviert.