Kampfbefehle Allahs im Koran – Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen

An über 200 Stellen im Koran fordert Allah seine Anhänger dazu auf, uns "Ungläubige" (Nichtmuslime) zu töten, wo immer es ihnen möglich ist. Keine andere Großreligion kennt ein solches Tötungs-GEBOT

***

Kampfbefehle Allahs im Koran - Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen

Von Salam Falaki (Islamwissenschaftler)

Seit den Angriffen islamistischer Terroristen in New York und Washington am 11. September 2001 fragen sich viele Christen, wie es kommt, dass Muslime solch schreckliche Taten begehen können.

Die Politiker und Medien weltweit versuchen, ein friedvolles Bild vom Islam zu zeichnen, um nicht noch mehr Attacken zu provozieren und um die nichtmuslimische Bevölkerung in ihren Ländern nicht zu Ausschreitungen gegen Muslime zu veranlassen. Dabei wird aber Wesentliches aus dem Koran, dem heiligen Buch der Muslime, ausgeblendet.

Damit deutlich wird, dass Muslime, die mit Waffen gegen "Ungläubige" kämpfen, nicht ganz und gar gegen den Koran handeln, ist es notwendig, die Stellen im Koran ernst zu nehmen, die zu gerade einem solchen Kampf aufrufen.

Solche Stellen gibt es zuhauf. Hier führen wir in erster Linie solche koranischen Stellen an, in denen das Zeitwort qaatala (= er kämpfte mit Waffen, um zu töten) bzw. das Hauptwort qitaalun (= der bewaffnete Kampf mit dem Ziel der Tötung) vorkommen. Worte aus dieser Wortgruppe (qaatala qitaalan) werden im Koran 67 Mal in 49 verschiedenen Versen benutzt. Von diesen beziehen sich 41 Verse auf Muslime (mit insgesamt 59 Vorkommnissen einer Wortform aus dieser Wortgruppe). Die wichtigsten dieser Stellen finden Sie in der folgenden Zusammenstellung.

Um die Übersicht zu erleichtern, wurden die ausgewählten Verse thematisch angeordnet. Die deutsche Übersetzung versucht, so nah wie möglich an den Wortlaut des arabischen Originals heranzukommen. Worte in Klammern kommen nicht explizit im Koran vor, sondern wurden zum genaueren Verständnis hinzugefügt.

 

1. Allahs Befehle zur Islamisierung der ganzen Welt

Sure 61,9
Er (Allah) ist es, der seinen Gesandten (Muhammad) mit der rechten Leitung und der wahren Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg über alle (anderen) Religion(en) zu verhelfen, auch wenn es den Polytheisten (wörtl. denjenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen) zuwider ist. (= Sure 48,28)

Sure 48,28
Er (Allah) ist es, der seinen Gesandten (Muhammad) mit der rechten Leitung und der wahren Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg über alle (anderen) Religion(en) zu verhelfen. Allah genügt (dafür) als Zeuge. (= Sure 61,9)

Sure 8,39
Kämpft (mit der Waffe) gegen sie, bis es keine Versuchung (zum Abfall vom Islam) mehr gibt und die Religion überall (nur) Allahs ist. Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren, darf es keine Feindseligkeit mehr geben). (Wahrlich) Allah sieht, was sie tun. (= Sure 2,193).

Sure 2,193
Kämpft (mit der Waffe) gegen sie, bis es keine Versuchung (zum Abfall vom Islam) mehr gibt und die Religion (überall nur) Allahs ist. Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Feindseligkeit (mehr) geben, es sei denn gegen die Frevler. (= Sure 8,39).

2. Die Vorherbestimmung aller Muslime zum bewaffneten Kampf für Allah

Sure 2,216
Der Kampf (mit der Waffe) ist für euch (von Allah) vorgeschrieben worden, obwohl er euch zuwider ist. Vielleicht hasst ihr etwas, was gut für euch ist und liebt etwas, was schlecht für euch ist. Allah weiss (es) und ihr wisst nicht!

Sure 22,78
Führt den Jihad aus (d.h. leistet euren Gesamteinsatz) in Allah, wie es seinem Jihad gebührt! Er hat euch erwählt. Und er hat euch in der Religion nichts Unausführbares auferlegt. (Das ist) die Glaubensrichtung eures Vaters Abraham! Er hat euch Muslime genannt, (schon) früher und (nunmehr) in diesem (Koran), damit der Gesandte (Allahs, d.h. Muhammad) Zeuge über euch sei, und damit ihr über dieMenschen Zeugen seiet. Verrichtet nun das (islamische Pflicht-) Gebet, entrichtet die Religionssteuer und haltet an der Unfehlbarkeit Allahs fest! Er ist euer Schutzherr. Welch trefflicher Schutzherr (ist er doch) und wie gut verhilft er (doch) zum Sieg!

Sure 9,111
Allah hat von den Gläubigen (Muslimen) ihre Seelen und ihren Besitz abgekauft dafür, dass ihnen das Paradies gehört (bzw. gehören soll). (Darum müssen) sie für Allah (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpfen. So töten sie und werden getötet entsprechend einer Verheissung in der Torah, im Evangelium und im Koran. Und wer ist treuer in der Erfüllung seines Bundes (mit den Menschen) als Allah? So verkündet euch selbst die frohe Botschaft(, dass ihr das Paradies bekommt) durch euren Verkauf, den ihr (mit Allah) abgeschlossen habt. Das ist der gewaltige Gewinn.

Sure 4,76
Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen (mit Waffen) für Allah (wörtl. im Weg Allahs), diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen (mit Waffen) für den Taghuut (d.h. ihren Teufel). So kämpft (mit Waffen) gegen die Schutzbefohlenen des Satans! (Wahrlich) die List des Satans ist schwach.

Sure 61,4
Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für ihn (wörtl. in seinem Weg) in Reih und Glied (mit Waffen) kämpfen (und) fest (stehen) wie eine Mauer.

3. Uneingeschränkte Kampfbefehle Allahs an Muhammad und die Muslime

Sure 2,244
Kämpft (mit der Waffe) für Allah (wörtl. in Allahs Weg)! Ihr müsst wissen, dass Allah der Hörende und Wissende ist.

Sure 9,123
O Ihr Gläubigen! Kämpft (mit Waffen) gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind. Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Und wisst, dass Allah mit den Frommen ist.

Sure 9,5
Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Polytheisten (wörtl. diejenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen), wo (immer) ihr sie findet. Packt sie, umzingelt sie und stellt ihnen jede (nur erdenkliche) Falle! Wenn sie jedoch Busse tun, das (islamische Pflicht-)Gebet verrichten und die Religionssteuer bezahlen, dann lasst sie ihres Weges ziehen! Allah ist vergebend und barmherzig.

Sure 9,29
Kämpft (mit Waffen) gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben noch an den jüngsten Tag glauben, und die nicht für tabu erklären, was Allah und sein Gesandter (Muhammad) für tabu erklärt haben, und die nicht nach der rechten Religion (des Islams) richten – von denen, die die Schrift erhalten haben (d.h. Juden und Christen) – (kämpft mit der Waffe gegen diese), bis sie die Minderheitensteuer aus (eigener) Hand abgeben als Erniedrigte!

Sure 4,84
So kämpfe (mit Waffen) für Allah (wörtl. im Weg Allahs)! Du hast (dereinst) nur deine (selbst veranlassten) Handlungen zu verantworten. Und feure die Gläubigen (zum Kampf) an! Vielleicht wird Allah die Gewalt derer, die ungläubig sind, (vor euch) zurückhalten. Allah übt mehr Gewalt aus und kann schrecklicher bestrafen (als irgend jemand anders).

Sure 8,65
O Prophet! Feure die Gläubigen zum Kampf (mit der Waffe) an! Wenn unter euch zwanzig sind, die Geduld (und Ausdauer) zeigen, werden sie über zweihundert, und wenn unter euch hundert sind, werden sie über tausend von den Ungläubigen siegen. (Das geschieht diesen) dafür, dass es Leute sind, die keinen Verstand haben.

4. Der Vergeltungskrieg: Wie Allah Angriffe gegen Ungläubige im Koran rechtfertigt

Sure 22,39
Denjenigen, die (gegen die Ungläubigen mit Waffen) kämpfen, wurde erlaubt (zu kämpfen), weil ihnen (vorher) Unrecht geschehen ist. Wahrlich, Allah hat die Macht, ihren Sieg (herbeizuführen).

Sure 2,190
Kämpft (mit der Waffe) für Allah (wörtl. im Weg Allahs) gegen diejenigen, die gegen euch (mit der Waffe) kämpfen. Begeht jedoch keine Übertretungen. Allah liebt die Übertreter nicht.

Sure 2,191
Und tötet sie (d.h. diejenigen, die gegen euch kämpfen), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch (mit der Waffe) kämpfen, dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.

Sure 2,194c
Wenn euch einer feindselig ist (d.h. euch angreift), so seid ihm mit gleichem Masse feindselig (d.h. schlagt mit gleichem Mass zurück), wie er euch feindselig war.

Sure 9,12
Wenn sie aber ihre Eide brechen, nachdem sie ein Bündnis (mit euch) abgeschlossen haben, und hinsichtlich eurer Religion ausfällig werden, dann kämpft (mit Waffen) gegen die(se) Anführer des Unglaubens! Für sie gibt es keine (verbindlichen) Eide. Vielleicht hören sie (wenn ihr den Kampf gegen sie eröffnet, mit ihrem gottlosen Treiben) auf.

Sure 9,13
Wollt ihr nicht (mit der Waffe) gegen Leute kämpfen, die ihre Eide gebrochen haben und den Gesandten am liebsten vertrieben hätten, wobei sie (ihrerseits) zuerst mit euch (Feindseligkeiten) anfingen? Fürchtet ihr sie denn? Ihr solltet eher Allah fürchten, wenn ihr (wirklich) gläubig seid.

Sure 9,14
Kämpft (mit der Waffe) gegen sie! Allah wird sie mit euren Händen plagen und sie zuschanden machen, euch aber zum Sieg über sie verhelfen. (So) heilt er die Herzen der Leute, die glauben.

Sure 60,8+9 : 8
Allah verbietet euch nicht, gegen diejenigen pietätvoll und gerecht zu sein, die nicht der Religion wegen gegen euch (mit Waffen) gekämpft und die euch nicht aus euren Wohnungen vertrieben haben. Gott liebt die, die gerecht handeln. 9 Allah verbietet euch nur, euch denen anzuschliessen, die der Religion wegen gegen euch (mit Waffen) gekämpft und die euch aus euren Wohnungen vertrieben oder bei eurer Vertreibung mitgeholfen haben. Diejenigen, die sich ihnen anschliessen, sind die (wahren) Frevler.

Sure 9,36
Die richtige Anzahl von Monaten bei Allah sind zwölf Monate. (Das ist) in dem Buch Allahs (bereits) am Tage, da er die Himmel und die Erde schuf, (festgelegt worden). Davon sind vier tabu (d.h. in ihnen dürfen bestimmte Handlungen nicht vollzogen werden). Das ist die kostbare Religion. Frevelt nun in ihnen nicht gegen euch selber! Und kämpft (mit Waffen) gegen die Polytheisten insgesamt (wörtl. gegen diejenigen, die Allah andere Wesen als göttlich beigesellen), so wie sie (ihrerseits) allesamt gegen euch (mit Waffen) kämpfen! Ihr müsst wissen, dass Allah mit den Frommen ist.

Sure 2,217
Man fragt dich nach dem heiligen Monat, (nämlich) danach, (ob es erlaubt ist,) in ihm zu kämpfen. Sag: In ihm zu kämpfen ist ein schweres (Vergehen). Aber (seine Mitmenschen) vom Weg Allahs abzuhalten – und nicht an ihn zu glauben –, und (Gläubige) von der heiligen Kultstätte (abzuhalten) und deren Anwohner daraus zu vertreiben, (all das) wiegt bei Allah schwerer. Und der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen wiegt schwerer als Töten. Und sie werden nicht aufhören, gegen euch zu kämpfen, bis sie euch von eurer Religion abbringen – wenn sie (es) können. Und diejenigen von euch, die sich (etwa) von ihrer Religion abbringen lassen und (ohne sich wieder bekehrt zu haben) als Ungläubige sterben, deren Werke sind im Diesseits und im Jenseits hinfällig. Sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und (ewig) darin weilen.

5. Wie die Kampfbefehle Allahs ausgeführt werden sollen

Sure 8:15-16
Ihr Gläubigen! Wenn ihr mit den Ungläubigen in Gefechtsberührung kommt, dann kehret ihnen nicht den Rücken! 16 Wer ihnen als dann den Rücken kehrt – es sei denn, um sich zu einem (anderen) Kampf(-ort) hinzuwenden, oder um zu einer (anderen) Gruppe (zu stossen und sich dort am Kampf zu beteiligen) –, der verfällt dem Zorn Allahs, und die Hölle wird sein Unterschlupf werden. Ein schlimmes Ende!

Sure 8,45
Ihr Gläubigen! Wenn ihr mit einer Gruppe (von Ungläubigen) zusammentrefft (und es zum Kampf kommt), dann seid standhaft und gedenket Allahs oft. Vielleicht werdet ihr Erfolg haben.

6. Belohnungen für die Ausführung der Kampfbefehle Allahs

Sure 4,74
Es sollen für Allah (wörtl. im Weg Allahs) kämpfen (mit Waffen) diejenigen, die das irdische Leben für das Endzeitliche verkaufen. Und wenn einer um Allahs willen (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpft, und er wird getötet – oder er siegt –, werden wir ihm gewaltigen Lohn zukommen lassen.

Sure 3,142
Oder meint ihr, ihr würdet (dereinst) ins Paradies eingehen, ohne dass Allah vorher diejenigen von euch, die Krieg geführt haben (wörtl. die sich angestrengt haben), (als solche) in Erfahrung gebracht hat, und (ohne dass er) diejenigen in Erfahrung gebracht hat, die geduldig sind?

Sure 3,195
Da erhörte sie ihr Herr (mit den Worten): Ich werde nicht eines eurer Werke verloren gehen lassen, (gleichviel ob der Täter) männlich oder weiblich (ist), (auch im Blick auf die Taten, die ihr euch) untereinander (antut). Diejenigen, die um meinetwillen ausgewandert und aus ihren Häusern vertrieben worden und verletzt worden sind, und die (mit Waffen) gekämpft haben und getötet worden sind, ihnen werde ich (gewiss) ihre schlechten Taten tilgen, und ich werde sie (gewiss) in Gärten eingehen lassen, in deren Niederungen Bäche fliessen. (Das ist ihre) Belohnung von seiten Allahs. Bei Allah wird man gut belohnt.

Sure 48:20-21 :
20 Allah hat euch versprochen, dass ihr viel Beute machen werdet. Und er hat euch diesen Teil (der Beute) schnell zukommen lassen und die Hände der Menschen von euch zurückgehalten (, so dass sie euch nicht abhalten konnten, die Beute zu nehmen). Und (das alles geschah,) damit es ein Zeichen für die Gläubigen sei und er euch einen geraden Weg führe.
21 Und einen anderen Teil (der Beute), über den ihr (noch) keine Gewalt habt, hat Allah bereits (für euch) umfasst (,um es euch später zu geben). Er hat zu allem die Macht.

Sure 2,218
Diejenigen, die glauben, und diejenigen, die ausgewandert sind (in der Hijra von Mekka nach Medina) und für Allah (wörtl. im Weg Allahs) Krieg geführt haben (wörtl. sich in Allahs Weg angestrengt haben), hoffen auf die Barmherzigkeit Allahs, und Allah ist vergebend und barmherzig.

7. Was Allah zögernden und kampfunwilligen Muslimen sagt

Sure 9,38
Ihr Gläubigen! Warum lasst ihr den Kopf hängen, wenn zu euch gesagt wird: „Rückt aus (und kämpft) für Allah (wörtl. im Weg Allahs)“? Seid ihr (dadurch) bis zum Boden niedergedrückt worden? Seid ihr mit dem niederen (weltlichen) Leben mehr zufrieden als mit dem Endzeitlichen? Die Nutzniessung des niederen (weltlichen) Lebens ist (doch) am Ende (der Welt) nur gering.

Sure 4,77
Hast du nicht jene gesehen, zu denen man (anfänglich in Mekka) sagte: „Haltet eure Hände (vom Kampf) zurück und verrichtet das (Pflicht-)Gebet und entrichtet die Religionssteuer“? Als ihnen dann (später in Medina) vorgeschrieben wurde, (mit Waffen) zu kämpfen, fürchtete auf einmal ein Teil von ihnen die Menschen, wie man Allah fürchtet, oder (gar) noch mehr. Und sie sagten: „Herr! Warum hast du uns vorgeschrieben, (mit Waffen) zu kämpfen? Würdest du uns doch (wenigstens) für eine kurze Frist Aufschub gewähren!“ Sag: Die Nutzniessung der (diesseitigen) Welt ist gering. Für den Gottesfürchtigen ist das Endzeitliche besser. Und euch wird (dereinst im Endgericht) nicht ein Fädchen Unrecht getan.

Sure 9,83
Wenn Allah dich nun (vom Kriegszug) zu einer Gruppe von ihnen zurückkehren lässt und sie dich dann (bei der Veranstaltung eines neuen Feldzugs) um Erlaubnis bitten, (mit dir) ausziehen zu dürfen, dann sag: Ihr werdet niemals mit mir ausziehen und ihr werdet nicht mit mir gegen einen Feind (mit Waffen) kämpfen. Ihr waret beim ersten Mal damit zufrieden, (daheim) sitzen zu bleiben. So bleibt nun (auch jetzt) (daheim) sitzen (zusammen) mit denen, die (wegen körperlicher Gebrechen?) zurückbleiben!

Sure 57,10
Warum wollt ihr (denn) nicht für Allah (wörtl. im Weg) (Spenden) ausgeben, wo doch (dereinst) das Erbe von Himmel und Erde an Allah (allein) fällt? Diejenigen von euch, die schon vor dem Sieg (der Muslime Spenden) ausgegeben und (mit Waffen) gekämpft haben, sind (den anderen) nicht gleich(zusetzen). Sie nehmen einen höheren Rang ein als diejenigen, die (erst) nachträglich (Spenden) ausgegeben und (mit Waffen) gekämpft haben. Aber allen (auch denen, die erst nachträglich gespendet und gekämpft haben) hat Allah das (Aller)beste versprochen. Allah ist wohl darüber unterrichtet, was ihr tut.

Sure 47,20
Die Gläubigen sagen: „Warum ist (denn zur Entscheidung der Angelegenheit) keine Sure (als Offenbarung) herabgesandt worden?“ Wenn dann aber eine (eindeutig) bestimmte Sure herabgesandt wird und darin vom (bewaffneten) Kampf (gegen die Ungläubigen) die Rede ist, siehst du, dass diejenigen, die in ihrem Herzen eine Krankheit haben, auf dich schauen wie einer, der vor Tod(-esangst beinahe) ohnmächtig wird. Wehe ihnen!

Sure 4,75
Warum wollt ihr (denn) nicht für Allah (wörtl. im Weg Allahs) und (um) der Unterdrückten (willen) (mit Waffen) kämpfen, (jener) Männer, Frauen und Kinder, die (in Mekka zurückbleiben mussten und) sagen: „Herr! Bring uns aus dieser Stadt heraus, deren Einwohner gewalttätig sind, und schaff uns von dir her einen Beschützer, und schaff uns von dir her (auch) einen Helfer (, der uns zum Sieg verhilft)“?
(Dieser Vers macht deutlich, dass die in Mekka offenbarten friedvollen Verse im Koran, die keine Anwendung von Gewalt gegenüber Ungläubigen vorsehen, durch spätere Offenbarungen in Medina aufgehoben worden sind, in denen Muslimen der bewaffnete Kampf gegen Ungläubige befohlen wurde.)

Sure 3,167
Und er wollte (auf diese Weise) diejenigen erkennen, die heucheln. Man sagte zu ihnen: „Kommt her und kämpft (mit Waffen) für Allah (wörtl. in Allahs Weg), oder wehrt (wenigstens die Feinde) ab!“ Sie sagten: „Wenn wir wüssten, dass es zu (einem regelrechten) Kampf kommen wird(?), würden wir euch folgen.“ An jenem Tag waren sie dem Unglauben näher als dem Glauben. Mit ihren Mündern sagen sie, was nicht in ihren Herzen ist. Aber Allah weiss sehr wohl, was sie verschweigen.

Sure 2,246
Hast du nicht die Vornehmen der Kinder Israels (in der Zeit) nach Mose gesehen? (Damals) als sie zu einem ihrer Propheten sagten: „Schick uns einen König, damit wir (unter seiner Führung) für Allah (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpfen“! Er sagte: „Vielleicht werdet ihr (aber), wenn euch vorgeschrieben ist (mit Waffen) zu kämpfen, (doch) nicht (mit Waffen) kämpfen?“ Sie sagten: „Warum sollten wir denn nicht für Allah (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpfen, wo wir doch aus unseren Wohnungen und von unseren Söhnen weg vertrieben worden sind?“ Als ihnen aber dann (von Allah) vorgeschrieben wurde, (mit Waffen) zu kämpfen, wandten sie sich mit wenigen Ausnahmen ab (und wollten nichts davon wissen). Allah weiss über die Frevler Bescheid.

8. Was in der ersten grossen Schlacht Muhammads und der Muslime passierte (in Badr 624 n.Chr.)

Die folgenden Verse beziehen sich auf die Schlacht der Muslime aus Medina gegen eine Übermacht der heidnischen Mekkaner im März 624 bei der Oase Badr, westlich von Medina.

Sure 3,121
Und (damals) als du in der Frühe von deiner Familie weggingst, um die Gläubigen in die Stellungen zum Kampf (gegen die ungläubigen Mekkaner bei Badr) einzuweisen! Allah hört und weiss (alles).
Der ganze Abschnitt Sure 3,121-129 ist wichtig im Zusammenhang mit dem Heiligen Krieg der Muslime, da hier beschrieben wird, wie Allah und seine Engel den Muslimen in der Schlacht von Badr 624 n.Chr. geholfen haben, den Sieg gegen die feindliche Übermacht der heidnischen Mekkaner zu erringen.

Sure 8,17
Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast jenen Wurf (mit dem Speer) ausgeführt, sondern Allah hat (den Speer) geworfen. Er wollte (mit alledem) die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiss (alles).

Sure 3,13
Ihr hattet ein Zeichen an zwei Scharen, die (im Kampf) aufeinandertrafen: eine Schar, die für Allah (wörtl. im Weg Allahs) (mit Waffen) kämpfte, und eine andere, ungläubige, die sie nach dem Augenschein für zweimal so viel ansahen wie sie (selber waren, während sie in Wirklichkeit zahlenmässig noch stärker waren). Allah bestätigt mit seinem Sieg, wen er will. Das ist ein Grund zum Nachdenken für diejenigen, die Einsicht haben.

9. Kampfbefehle Allahs in einem islamischen Bürgerkrieg

Sure 49,9
Und wenn zwei Gruppen von den (muslimischen) Gläubigen einander (mit Waffen) bekämpfen, dann stiftet Frieden zwischen ihnen! Wenn dann aber die eine (Gruppe von Muslimen) der anderen (immer noch) Gewalt antut, dann kämpft (mit Waffen) gegen diejenige, die gewalttätig ist, bis sie einlenkt und sich der Entscheidung Allahs fügt! Wenn sie dann einlenkt, dann stiftet zwischen den beiden Frieden mit Ausgewogenheit. Und lasst Ebenmässigkeit walten! Allah liebt die, die ebenmässig sind.

Kampfbefehle Allahs im Koran - Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen (PDF)
Von Salam Falaki /Wissenschaftlicher Islamexperte

47 Kommentare

  1. Das Problem ist jedoch, dass Politiker genau diese Verse nicht ernst nehmen. Sie verhindern eben genau aus diesen Gründen eine öffentliche Diskussion über den Islam, Mohammed und Allah, die Fatwen führender Islamgelehrter in seinen extremen Ausprägungen. Sie hoffen, mit "moderaten" Troja-Muslimen wie Alboga und Mazyek der Bevölkerung Sand in die Augen zu streuen, merken aber nicht, wie sie durch Akzeptieren weiterer islamischer Forderungen genau dieser Islamfunktionäre immer mehr in Zugzwang der Defensive geraten. Das geplante Betreuungsgeld ist gut gemeint, aber ebenso kontraproduktiv, da sie diejenigen stärkt, die mit 7 Kindern dann schön zuhause bleiben und die Parallelgesellschaft weiter stärken und die Dollarzeichen in den Augen so richtig erst erblühen lassen. Unsere Politiker sind mehr als lächerlich. Aber: Jede Bevölkerung bekommt die Politiker, die sie verdient. Die Deutschen sind Perfektionisten. Wenn es jemand schafft, sich auf perfekte Art und Weise abzuschaffen, sind es die Deutschen.

    Kampfverse des Koran bringen leider niemanden hier auf die Palme,weil die Menschen hier immer lethargischer und frustrierter werden.
    Sie denken nur noch im Stile von "Mein Bauch gehört mir" in doppeldeutigem Sinn. Wenn die Marmelade aufs Brot kommt, ist Kulturdeutschland doch in Ordnung. Deutschland wird das erste Land sein, welches endet - weil wir so perfektionistisch sind - in einem islamistischen Gottesstaat, hauptsache die Wirtschaft funktioniert. Das kulturelle innere Wertgefüge Deutschlands ist den Verantwortlichen doch sowas von egal. Wer die Demokratie im freiheitlichen Rechtssinn so aushöhlen lässt wie Deutschland und die linken und islamischen Extremränder so aufblühen lässt bei wachsendem Bürgeranzahlverlust durch die verheerende Demographieentwicklung hervorgerufen durch übertriebene Emanzipation und Abtreibungslobby, der will von patriarchalischen und linken Extremkräften übernommen werden. Meinungsdiktatur, von den Linken und dem Islam vorgegeben, funktioniert doch hier bereits hervorragend in vorauseilendem Gehorsam. Deutschland schafft das ohne Krieg, weil wir uns gehorsamst den linken und islamischen (die sich zwar ausschließen, aber super zusammenarbeiten, ummamäßig) in islamischer Weise unterwerfen werden, weil wir uns in die islamische Gesellschaft wie ein Camäleon integrieren werden. So einfach ist das hier. Wir haben weder die Kraft, noch die Energie noch die Erkenntnis, wer und was der Demokratie, die unsere Vorfahren hart erkämpft haben, noch zum Sieg verhelfen kann. Und weil wir keine Visionen haben, keine Bevölkerung und keinen Willen mehr haben, die Demokratie aufrecht zu erhalten, wird Deutschland als erstes fallen in die patriarchalischen Fänge des Islam.

    Werter Herr Mannheimer, ich bewundere Sie für Ihren Einsatz. Aber sind diese deutschen Lemminge es wirklich noch wert, dass überhaupt jemand für sie sein Leben riskiert? Leider habe ich gerade wieder einmal einen Frustanfall wenn ich mir die Wahlen a) in Frankreich b) in NRW ansehe, wie einseitig indoktriniert unsere Michel in Europa schon wieder sind und besonders die in Deutschland, wo weit und breit keine ernstzunehmende Partei vorhanden ist, die Linke und den Islam als das zu entlarven, was sie sind, nämlich eine ausgrenzende totalitäre und Menschen verachtende (Religions)ideologie. Die Deutschen bringen es nicht fertig wie die Holländer, Österreicher oder die Franzosen es immerhin auf 20 % gegen diese destruktiven Kräfte zu bringen. Auch unter Islamkritikern ist der Zusammenhalt schwächlich ausgeprägt, weil sich ernstzunehmende Gruppierungen wieder zerfledern und nur Einzelkämpfer wie Sie und Herrn Stürzenberger viel auf die Beine bekommen.Das ist definitiv zu wenig. Es fehlt die breite Unterstützung der Bevölkerung. Bei der Wahl machen sie wieder bei den etablierten Parteien ihr Kreuz, welches sie ansonsten verraten.

    MM
    Verhehrter Kommentator,
    Ich kann alle Ihre Gedanken nachvollziehen. Mein Motto lautet: Wer nicht kämpft, hat bereits verloren. Und es zeigt sich: Die Zahl der Islamkritiker unter der Bevölkerung wächst dramatisch. Und zwar in einer Geschwindigkeit, die wir Einzelkämpfer vor wenigen Jahren noch nicht für möglich gehalten hätten. Es sind allein die Medien, die diesen Unmut noch totschweigen. Sie werden dies so lange tun, bis es nicht mehr geht.

  2. 24. April 2012, 11:00, kath.net/idea
    Könnte uns der Koran in Deutschland helfen?
    http://kath.net/detail.php?id=36245
    Christen und Muslime glauben nicht an denselben Gott. Auch die völlig unterschiedlichen Konsequenzen – Jesus: Liebt eure Feinde! Mohammed: Vernichtet sie! – werden im Zuge der Religionsmischerei verwischt. Von Helmut Matthies / idea

  3. Bazillus Montag, 23. April 2012 6:32

    "Die Hoffnung stirbt zuletzt!"

    Ohne wenigstens ein winziges bißchen Hoffnung müßten wir in den Massenselbstmord flüchten.

    Es war nicht nur ein besondere körperliche Zähigkeit, die manche Menschn unter widrigsten Bedingungen überleben ließ, etwa im KZ.

    Manchen hilft der Glaube an Gott, Tip
    Psalm 43, 62, 66 und 91

  4. Ausführlicher Artikel, nichts über ABROGATION immerhin wird Allah nicht mit Gott übersetzt, mit Video Sabatina James.

    ZITATE:

    Wiehl (kath.net/idea) Was steht eigentlich im Koran?

    Islamistische Salafisten verteilen derzeit 25 Millionen Ausgaben des Korans im deutschsprachigen Europa... idea bat deshalb einen evangelischen Islam-Experten, Pfarrer Eberhard Troeger (Wiehl bei Köln), die wichtigsten Aussagen des Korans zusammenzustellen. Die Zitate sind dem GTB-Sachbuch „Der Koran“ (1992) in der Übersetzung von Adel Theodor Khoury entnommen...
    http://kath.net/detail.php?id=36278
    Nach dem Koran war auch Jesus ein Muslim

    Der Koran projiziert seine Verkündigung in die Vergangenheit zurück:

    Alle gottesfürchtigen Menschen waren demzufolge Muslime, z. B. Abraham, der als Musterbeispiel eines vorbildlichen Muslims gilt, weil er seine Zeitgenossen zum Glauben an Allah aufrief (Sure 29,16–18). Alle früheren Propheten – Noah, Mose, David – waren Muslime und verkündigten nichts anderes, als was im Koran steht. Allah schickte immer wieder Propheten (33,7) und Gesandte (2,285), um die Menschen zum Islam zu rufen. Nach dem Koran war auch Jesus ein Muslim und Gesandter Allahs (4,171); er war also nicht Sohn Gottes und starb auch nicht am Kreuz (4,157). Er hat sogar einen Nachfolger angekündigt (61,6), was auf Mohammed gedeutet wird. Dieser gilt als der letzte Gesandte Allahs (33,40). Alle Menschen müssen Mohammeds Botschaft glauben und ihm gehorchen (24,54)...

    Juden und Christen werden verflucht

    Der Koran enthält zahlreiche Verfluchungen der Gegner des Islams. Juden und Christen (die „Schriftbesitzer“) werden verdächtigt, ihre heiligen Bücher nicht richtig zu zitieren bzw. Texte zu „verheimlichen“ – und werden dafür verflucht (Sure 2,159: „Diejenigen, die verschweigen, was wir an deutlichen Zeichen und Rechtleitung hinabgesandt haben … diese wird Gott verfluchen, und verfluchen werden sie auch die Fluchenden“)...

    +++

    ABROGATION

    Abrogation (nasch, arabisch ?????, DMG nas?; vom Lateinischen abrogare: abschaffen) ist ein Verfahren der islamischen Rechtswissenschaft, mit dem Texte oder Vorschriften des Korans oder des Hadith verändert, aufgehoben oder gestrichen werden können.

    Der Koran gilt den meisten Muslimen als unverfälschtes Wort Gottes, weshalb Widersprüche im Text eine besondere Herausforderung darstellen. Die islamische Rechtswissenschaft löst das Problem dadurch, dass spätere Aussagen des Korans frühere, widersprechende aufheben...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abrogation_%28Islam%29

    +++

    IDEA

    idea.de = Christliches Nachrichtenportal
    Evangelische Nachrichtenagentur idea e.V.
    (auf der theologischen Basis der Evangelischen Allianz)

  5. also gott hat im koran gesagt wenn die unglaubigen euch angreifan greift an aber nicht ohne grund

    MM:
    Sie kennen weder Ihren Koran noch die gewaltsame Ausbreitung ihrer Religion durch Feuer und Schwert. Ihre religiösen Führer lachen Gläubige wie Sie aus: denen kann man jedes Märchen erzählen - und sie glauben daran.

    Die Wahrheit: Ihr Prophet Mohammed hat über 60 Kriege geführt - Karawanen überfallen, um sich wie ein Räuber zu bereichern, "Ungläubige" wie den jüdischen Stamm der Banu Kureiza niedergemetzelt, weil sie nicht den Islam annehmen wollten. Und er hat seinen Gläubigen befohlen, die Welt vollkommen zu islamisieren - und alle zu töten, die sich dagegen wenden.

    Sie haben vmtl. nie Ihren Koran gelesenn - und nichts aus dem Hadith. Holen Sie das nach.

  6. @ irgendein ...
    "also Gott hat im Koran gesagt......"

    Hat Er das wirklich??? Oder hat ein extrem
    Ego-kranker Psychopath mit dem Geld einer
    alten Frau (Khadidscha) Auftragskiller ange-
    heuert,die Jeden umbrachten der NICHT an die
    "Großartigkeit" dieser menschlichen Bestie
    glaubte - sondern in diesem Möchtegernprophet
    einfach nur DAS sahen, was er nunmal war:Ein
    impotenter Kinderschänder,Massenmörder und
    epileptischer Analphabet - der seine 'Anfälle'
    als göttliche "Offenbarungen" verkaufte u.die
    perversen Neigungen (die er überlieferterweise
    hatte!) damit entschuldigte.Wenn immer er eine
    seiner abartigen Gelüste verspürte - egal ob
    Kindesmissbrauch,Inzucht,Sodomie od.Blutgier -
    erfand er anschließend eine Offenbarung die ihm
    angeblich Gabriel überbrachte. (war wohl der
    einzige christl.Engelsname welchen Er in dieser
    Karawanserei aufschnappte, an die ihn seine
    Hurenmutter als 6 jährigen verkaufte (weil Ihr
    wg.des Alters die Freier ausblieben!) Dort durfte er als Kind die Ställe von Kamelscheiße
    reinigen u.die jüdischen u.christlichen
    Geschäftsleute bedienen - für die Essensreste!
    Daher wohl auch sein Hass!
    Aber Gott hat im Koran gesagt........nee, mein
    Bester - Gott hat garantiert N I X im Koran
    gesagt! ... (Darauf kannst du einen lassen!)

  7. PS. Warum wohl hatte dieser Kranke bei über
    20 (Prestige)Frauen u.unzähligen Sklavinnen,
    k e i n . e i n z i g e s Kind gezeugt ?????
    (Nein, auch Fatima war NICHT seine Tochter!)
    Ihr Erzeuger war Baal, ein arabischer Gigolo
    u.Dichter aus Mekka!

  8. Was hier gestern geschah, eine NET-Attakke, ist heute wiederum aktiv:
    unused

    The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

    Please contact the server administrator, webmaster@michael-mannheimer.net and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

    More information about this error may be available in the server error log
    Diese Strolche in Ankara sind da bestens auf cyberwar vorbereitet!

  9. Eurabia:Grüne und Islam = Sex mit Kindern.
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/05/27/eurabiagrune-und-islam-sex-mit-kindern/#comments
    Wichtiges Update
    Südtirol-Bozen:Eingeschlagene Vitrine von Sexshop: Täter gefasst

    Protest gegen “Beleidigung des Islams”
    [Bozen - Die eingeschlagene Vitrine eines Sexshops in der Nähe des Verdiplatzes in
    Bozen hat ein Nachspiel. Bei dem Täter handelt es sich um einen 25-Jährigen,
    der aus dem Iran stammt, und nicht um einen Nordafrikaner, wie zunächst vermutet wurde.

    Nun kümmert sich die Digos, die Antiterrorgruppe der Staatspolizei,
    um die Angelegenheit. Der Iraner soll am Freitagnachmittag die Vitrine
    mit einem Stein eingeschlagen haben. Im Moment gibt es laut den Ermittlern
    keine Bestätigung einiger Zeugenaussagen, wonach der Mann
    nach der Tat Hymnen an den Islam von sich gegeben haben soll.

    Nachdem der Mann identifiziert und auf die Quästur gebracht wurde,
    legte er allerdings ein Geständnis ab. Dabei erklärte er,
    dass er über diese Art von Geschäft und über die im Schaufenster
    ausgestellten Artikel Empörung gefühlt habe. Religiöse oder politische Gründe
    für sein Handeln habe er laut den nicht Ermittlern nicht angegeben. ]

  10. Da fehlt ein ganz wichtiger Vers: Der Erste.

    "Sure 2, Vers 2: Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen."

    Denn oft kommt die Frage auf, ob denn die Koraninhalte auch ernst genommen werden müssten.

  11. Heute Nachmittag um 15.00 Uhr auf "Phoenix":

    Pressekonferenz zum "Integrationsgipfel" im
    Bundestag! (Wahrscheinlich erfahren wir nun,
    warum Rentnerkopftreten, Opfer messern und
    arabisch/türkische Rudel-Vergewaltigungen bzw.
    Ehrenmorde nunmal "a l t e r n a t i v l o s"
    u.die "Religion des Friedens" schon längst zu
    Deutschland gehört!) - die übliche Volksver-
    dummung eben! Bin mal gespannt wieviele "Islam-
    aufseher" das Ganze kontrollieren?

    Wenn es wirklich einen Gott geben sollte -
    warum lässt Er nicht um 15.30 genau DORT einen
    großen Meteoriten einschlagen?... Einen sehr
    großen!!!

  12. Es liegt schlicht an unserer Dekadenz, dass wir inzwischen alles mit uns machen lassen, der Islam fordert und wir geben nach und er wird erst damit aufhören, wenn auch wir aufhören. Dem Islam wird aus 3 Gründen der Weg frei gemacht.

    Erstgens: Pure Angst
    Zweitens: Geld Gier!
    Drittens: Unwissen/Verdrängung!

    Die Bestie wird gefüttert, damit sie uns nicht angreift und wenn das Fleisch ausgeht, werfen wir ihr, selbst unseren besten Freund vor...Für Geld verkauft so mancher seine Familie, so mancher der seinen „Schnitt“ gemacht hat, sei es selbst durch Verrat, denkt sich „nach mir die Sintflut“...Wir sind ein Party Volk, es ist viel wichtiger wann das nächste I Phone in Europa raus kommt, anstatt wer in unser Land reinkommt, außerdem haben alle ihre eigenen kleinen Probleme und möchten nicht mit neuen „belästigt“ werden...Punkt!

    Ein Werte Vakuum wird immer vom Bösen gefüllt, in unserem Fall von dem Islam.

    Ich befürchte, wir müssen unsere Freiheit erst WIEDER verlieren, damit wir merken wie viel sie eigentlich wert war...Man muss das glaube ich ganz einfach sehen, wie eine SINUSKURVE.

    Die Chance eines „sich entgegen Stellens" haben wir vertan, liegt aber auch daran, das sich alles so schleichend ereignet hat...Und damit meine ich nicht NUR das Mohammedaner Problem, die Wände sind in den letzten Jahrzehnten, von allen Seiten gleichzeitig auf uns zugekommen...Der Raum wir immer kleiner...Meine Einstellung ist: Abwarten bis der Krieg kommt und bis dahin versuchen zu „überleben“ (und er wird kommen, ist halt Systembedingt, da können wir ehe nichts daran ändern), dann aus der Deckung raus und drauf dafür! Die Karten werden sehr bald neu gemischt...Es bleibt nur abzuwarten, MIT wem wir, GEGEN wen kämpfen werden MÜSSEN. Es ist unabdingbar, dass der FEIND, aber auch UNSERE Kollaborateure besiegt und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden und zwar endgültig...Insofern befürworte ich eine „neue Weltordnung“. Wenn WIR diejenigen sind die sie implantieren...Und genau DAS IST DIE GROßE FRAGE...WER IST WIR??? SPANNEND!!!

  13. PS. Die Sache mit den verschiedenen Versen, wie schon einmal von dem Herrn Hartlage großartig auf den Punkt gebracht...Der ganze Koran besteht aus Regel-Ausnahme- Verhältnissen...

    http://www.youtube.com/watch?v=07bhvpeEpWE

    Beim lesen des KORANS muss man aber auch wissen, dass die später geschriebenen (Gewalttätigen) Verse und Suren, die jüngeren (meist friedlicheren) "aufheben" und somit letztendlich "Gültigkeit" haben. Außerdem besteht der Islam nicht nur aus dem Koran, sondern auch aus den Hadithen (in denen das Leben von Mohammed beschrieben wird)...Unter dem Strich könnte man sagen "Der Koran ist eine Gebrauchsanweisung zum verbreiten von sich selbst, mit friedlichen aber wenn nötig, auch mit Kriegerischen Mitteln" UND ZWAR SCHON SEIT ÜBER 1400 JAHREN!

  14. Der dekadente Westen, sollte endlich in seinen ach so „aufgeklärten Schädel “ kriegen, dass nur weil er seinerseits auf das Christentum scheißt, sich darüber lustig macht und es nicht ernst nimmt, sowie nicht an die Bibel glaubt, es noch lange nicht so ist, dass die Moslems es mit ihrem Glauben und dem Koran, ihrerseits genau so tun...Nein, denn genau dieser gibt ihnen die „Kraft“ für die Europäische Invasion, welche seit 50 Jahren von statten geht und zwar äußerst erfolgreich!

    Desto stärker der Islam wird, desto mehr Anhänger wird er um sich scharren und noch schneller expandieren...

    Aber unsere „Eliten“ (inzwischen ein Schimpfwort meiner Meinung nach), geben eher nur das zu, was man nicht mehr verheimlichen kann...Wir alle werden einen sehr hohen Preis, für den Verrat unserer Kollaborateure, bezahlen müssen...SIE ABER AUCH! Nürnberg 2.0!

    Ein äußerst sehenswertes Video...Müsste normalerweise in jeder Schulklasse gezeigt werden und zwar in jedem Jahrgang!

    3 Dinge die du über den Islam nicht wusstest!

  15. Prinz Charles lächelnd beim süßen Schweinestreicheln in Deutschland, solange es noch diese "unreinen" Tiere gibt:
    http://www.gala.de/royals/briten/prinz-charles-deutschlandbesuch-mit-schwein_940646.html?icid=maing-grid7|germany|dl2|sec1_lnk1%26pLid%3D182590
    Der islamische Allah muß ja ein ganz schöner Versager gewesen sein, wenn er unwertes Getier erschaffen hat oder war das einer seiner hinterlistigen Tricks als größter Listenschmied, um seine Anhänger zu prüfen, äh veräppeln?

  16. Da es diesen "Gott" nicht gibt, den sie uns dA ANDREHN wollen, denn solche Gotteserfindungen stammen allesamt aus dem Märchenerzählerland zwischen Bagdad und Mekka, so gilt das insbesondere auch für diese Halbmondsüchtigen mit den 72 Jungfrauen.
    Niemand kann irgendjemandem etwas einreden was es nicht gibt!
    Es gibt diesen Allah garnicht, in dessen Namen ihr soviele Menschen umbringt, ermordet, köpft, usw. Ihr seit also primitive Mörder aus Besitzgier und Mordlust und daher muss man euch mit der Waffe entgegentreten, überall auf der Welt!

  17. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 28. Mai 2013 12:51
    15

    Prinz Charles lächelnd beim süßen Schweinestreicheln in Deutschland, solange es noch diese "unreinen" Tiere gibt:
    http://www.gala.de/royals/briten/prinz-charles-deutschlandbesuch-mit-schwein_940646.html?icid=maing-grid7|germany|dl2|sec1_lnk1%26pLid%3D182590
    Der islamische Allah muß ja ein ganz schöner Versager gewesen sein, wenn er unwertes Getier erschaffen hat oder war das einer seiner hinterlistigen Tricks als größter Listenschmied, um seine Anhänger zu prüfen, äh veräppeln?

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    In Indien (gewisse Teile) laufen ja die vergötterten Kühe unbehelligt durch die Gegend.
    Tja, das sag ich nicht nur weil ich Vegetarier bin, aber wie wärs, wenn hier das die Schweinen in unseren Strassen machen würden? 😉

  18. Es ist falsch, die Menschen in 2 Gruppen (Gottgläubige und Ungläubige) zu unterteilen. Sondern es gibt 3 Gruppen.
    1. Diejenigen, die an einen allmächtigen Gott glauben.
    2. Diejenigen, die an religiöse Dinge glauben, die nicht allmächtig sind.
    3. Diejenigen, die nur das glauben, was sie sehen.
    Wenn der Islam und das Christentum nicht reformiert werden, werden sie unaufhaltsam niedergehen. Glücklicherweise breitet sich Diabetes in islamischen Staaten explosionsartig aus. Letztlich setzen sich nicht-grüne Ökos und Neoprotestanten durch. Mehr dazu auf meinem Blog (bitte auf meinen Nick klicken).

  19. unwetter
    Dienstag, 28. Mai 2013 12:36
    14

    Der dekadente Westen, sollte endlich in seinen ach so „aufgeklärten Schädel

    ´#´+#´+#´+#´+#´+#´+#´+#´+#+´#´

    Mal zur Info: Nich an einen Gott zu glauben, heißt nicht das man aufgeklärt ist. Oft ist es eher geistige Abgestumpftheit.

    Aufgeklärt ist man, wenn man die Einstellung durch Denken, Lesen und Erfahrung begründen kann. Wie ich 😀

    Kurz: Frei von Religion heißt nicht reich an Erkenntnis. Tatsachen ist doch, die Aufklärung ist bei weiten noch nicht abgeschlossen, denn: Wenn es nur annähernd so wäre, hätten wir KEINE einzige Moschee und lsamo-Anhang im Lande.

  20. "Frei von Religion heißt nicht reich an Erkenntnis"!

    Nicht automatisch - aber mit Sicherheit
    macht es auch nicht dumm,was schon immer
    die Funktion von Religionen war u.ist!
    (u.beim Islam hat sich diese Verblödung
    im Lauf der Jahrhunderte genetisch mani-
    festiert, d.h.DIE kommen schon behindert zur Welt!)

  21. Kammerjäger
    Dienstag, 28. Mai 2013 14:41
    22

    "Frei von Religion heißt nicht reich an Erkenntnis"!

    Nicht automatisch - aber mit Sicherheit
    macht es auch nicht dumm,was schon immer
    die Funktion von Religionen war u.ist!

    +++++++++++++++++

    Ja, sicher, aber was ich meine, ist, dass ein Nicht-Religiöser, oftmals mangels "Bildung", von einem Religioten wieder schnell zurück in den Stall befördert werden kann. Denn wen man keinen Selbstüberzeugenden Background hat, dann ist man den Zuflüsterern leicht ausgeliefert und GLAUBT fast alles. Und wenn dann wieder einer kommt der ihn WIEDER aufklärt, dann ist er wieder "frei".
    Uns so geht im Kreis entlang, immer der Spielball anderer, weil keine eigene persönliche "Denkleistungsmeinung".

  22. Pfarrer zusammengeschlagen:

    Brutaler Überfall auf einen Geistlichen: Am Samstagabend wurde ein Pfarrer brutal zusammengeschlagen.

    Der 53-jähriger Priester war über die Bruchstraße in Richtung Dom Esch unterwegs.

    Plötzlich kam ihm auf diesem Weg ein Mann mit einem nicht angeleinten Hund entgegen. Der Vierbeiner sprang dann den Pfarrer an. Anschließend suchte der Priester das Gespräch mit dem Hundehalter. Mit fatalen Folgen: Der Unbekannte schlug direkt auf ihn ein. Der Geistliche wurde mehrmals mit den Fäusten im Gesicht getroffen.

    Schließlich trat der Brutalo sogar auf sein am Boden liegendes Opfer ein. Danach ließ er von ihm ab und verschwand.

    Der Pfarrer wurde leicht verletzt und erstattete Anzeige.

    http://www.express.de/bonn/brutaler-ueberfall-pfarrer-zusammengeschlagen,2860,22874876.html

  23. @ Kammerjäger Komm. 7

    Wat hat der 2 Profet " ? 20 Frauen und keine Kinder ?
    Na sowas, wohl ne schlappe Nudel, oder. Was sagt eigentlich der Koran zu Viagra ? Müssten wir mal den Aushilfsajatollah und Berufslugenbeutel Mazyek fragen.

    Hat Muselmann die Nudel schlapp
    haut Allah ihm die Rübe ab,
    kommt so niemals ins Paradies,
    brennt in der Hölle
    ganz gewiß,
    Drum muß man Sure 40 lesen,
    da steht,
    Du mußt Viagra fressen.

    Nö, im Ernst, der " Profet" hatte deshalb keine Nachkommen, weil er sowieso eine von vorne bis hinten erfundenen Kunstfigur ist und es deshalb auch gar keine Nachkommen geben konnte, und die Macher des Koran sich damit ja allerlei Erbfolgestreitigkeiten eingehandelt hätten.

    Erstunken und erlogen, der ganze Dreck.

  24. Napp,Karl ...
    Nachdem die alte Witwe die I H N geheiratet
    hatte, sich beim Anblick seiner Mini-Nudel
    halbtot gelacht hatte, beschloß er nurnoch
    Ziegen u.Kinder zu besteigen weil a.)Ziegen
    nicht lachen können und b.) Kinder keinerlei
    Vergleichsmöglichkeiten hatten.
    PS.
    Wäre übrigens auch 'ne Erklärung dafür daß
    er Frauen ziemlich hasste u.Neger mit Vor-
    liebe kastrierte! Europäer wurden dagegen
    die Köpfe abgeschnitten, weil sie darin etwas
    haben, was er nunmal nicht hatte .... Gehirn!
    Aber wie wir alle feststellen können, war od.
    ist er d a m i t nicht allein gewesen! Ist
    wohl ein kollektiver Gen-Defekt des 'parasitus
    islamicus'.

    Und wenn d.Musel sich dann bei Allah beschwert,
    DAS ist - na klar!- 'nen.....na,du weißt schon
    ...wert!

  25. @Kammerjäger
    @Napp, Karl

    Sagt mal, was ist denn bei der guten Kybeline los? Da kommentiert ja gar keiner mehr...Ich finde das sehr "traurig"...

  26. unwetter ...
    ich hab's paarmal probiert zu ihr reinzukommen,
    hat aber nicht funktioniert - und meinen Namen
    werd' ich nicht ändern,denn:Einmal Kammerjäger -
    immer Kammerjäger!
    (find's auch schade!) Aber vielleicht will sie
    es auch so.

  27. @ unwetter

    Der Napp, der kommentiert nur dort,
    wo ihm man läßt das freie Wort,
    und wenn man meint,
    man müßt ihn schneiden,
    dann tut das Karlchen
    gar nicht leiden !
    Er sucht sich dann ein neues Plätzchen,
    fürs offene Computerschwätzchen,
    Und wenn ihm dann Gutes widerfährt
    ists ihm ein Aspach Uralt wert !

  28. Selbst wenn sie im Gefängnis sitzen, führen die Irren ihren fanatischen Kampf gegen die nichtswürdigen "Ungläubigen" weiter.

    In England haben, vor zwei Tagen, drei Muslime einen Gefängniswärter in ihre Gewalt gebracht, ihn stundenlang u.a. mit Besenstielen geschlagen, ihm gedroht ihn zu töten und Toilettenreiniger in seine Augen zu gießen. Er konnte erst nach 5 Stunden von einer Spezialeinheit befreit werden. Gut, daß sie keine Messer, Scheren, oder ähnliches zur Hand hatten.

    Der Anführer hat eine Betbeule auf der Stirn; das Zeichen für besonders Heilige.
    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Muslimische-Haeftlinge-pruegeln-Waerter-spitalreif-19742648

    „Vor fünf Jahren wanderte Parviz Khan in ein englisches Gefängnis. Der muslimische Extremist hatte geplant, einen britischen Soldaten zu köpfen. Jetzt gerät Khan wieder in die Schlagzeilen: Zusammen mit zwei anderen muslimischen Häftlingen hat er einen Gefängniswärter stundenlang verprügelt. (...)

    Der Anführer des brutalen Angriffs, Parviz Khan, hatte im Jahr 2008 geplant, einen muslimischen Armeeangehörigen zu entführen und zu köpfen. Dafür war er zu einer Gefängnisstrafe von mindestens 14 Jahren verurteilt worden. Es ist nicht das erste Mal, daß er in einer Anstalt für Aufruhr sorgt. In seinem letzten Gefängnis war er an Krawallen beteiligt, bei denen ein Mitgefangener Schnittwunden am Hals und im Gesicht davontrug.

    Wie im Prozeß herauskam, wollte Khan seine beiden Söhne zu Terroristen erziehen. Als sie fünf und sieben Jahre alt waren, brachte er ihnen bei, die Kehle von «Ungläubigen» aufzuschlitzen.” ...

    Er bekam einen Wutanfall wegen des Antrags, für Drummer Lee, der letzte Woche in der Nähe seiner Kaserne in London, auf der Straße abgeschlachtet wurde, zu beten. Er bestand darauf, daß der Mord an dem 25 jährigen gerechtfertigt war.

    Deshalb entführten er und zwei Glaubensbrüder, ein afrikanischstämmiger Fanatiker und ein britischer Konvertit, den Gefängniswärter.

    Man sieht - hat alles nicht mit dem Islam zu tun.

    Sicher wissen die Leute, die Guantanamo betreiben, besser mit dieser Sorte Mensch umzugehen, weil sie gesehen haben zu welchen bestialischen Taten sie fähig ist.

    Eventuell könnten die Mützchen, die sie dort tragen müssen, auch als Maulkorb gedacht sein; vielleicht sind die nötig - sicher ist sicher.

  29. @Kammerjäger

    ---(find's auch schade!)---

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du es genau so meinst, wie ich mein in Anführungszeichen "traurig"...Ja ich habe es auch bei ihr versucht, aber nur einmal...Eine Schande nach der ganzen Zeit, in der wir uns für sie „eingesetzt“ haben, dass sie nicht mal einen Artikel darüber schreibt, wo ihre alten Kommentatoren eigentlich alle ab geblieben sind, oder hat sie das etwa noch immer nicht bemerkt?...Auf so einen würde sie auf jeden Fall mehr Resonanz bekommen, als auf die vielen Artikel, welche sie seit einer Woche schreibt und bei denen sie eine stolze Kommentar Anzahl von 0 bis 4 hat, als WIR noch da waren, da war es ja noch etwas anders...Gelle? Aber so wie Du gesagt hast „Aber vielleicht will sie es auch so.“ Sage ich: Hochmut kommt vor dem Fall! Du hast natürlich Recht, einmal Kammerkiller, immer Schabenterminator! Hahahaha! Halt die Ohren steif mein bester!

  30. @Napp, Karl

    Ich bin sehr froh, Dich hier bei MM wiedergefunden zu haben, habe mir schon Sorgen gemacht...Und kann die nur zu 100% ZUSTIMMEN!!!

    Ach ist das herrlich, der Karl und der Jäger auf einenm Blog, wer braucht da noch Goethe, wenn er solch beiden begnadetetn Dichter hat, mit euch beiden ist jeder Blog UNBESIEGBAR und beneidet von allen anderen! Yeeehhaaa! Halt die Ohren steif Karl!

  31. @ unwetter Komm. 34

    Danke für die Blumen, mein Bester.

    Nochmal zu Kybeline. Es ist ganz zweifellos eine enorme und anerkennenswerte Leistung, einen solchen Blog zu betreiben. Ich selber könnte das nicht und wollte es auch nicht machen.
    Von morgens bis abends den ganzen Tag in diesem Islamdreck zu wühlen und die wichtigsten Themen herauszusuchen und aufzuarbeiten erfordert eine tiefe Überzeugung und Sendungsbewußtsein, das man nur bewundern kann. Und es erfordert auch Charakterstärke, denn eins ist klar : Diese abgrundtief böse, eindeutig vom Antichrist himself in die Welt gesetzte Mord-und Totschlagsideologie färbt, wenn man sie in zu großen Dosen abbekommt, auch auf das Gemüt ab. Selbst im ausgeglichensten und friedlichsten Christenmenschen steigt bei zuviel Islam der Hass und die Abscheu bis zum Abkotzen hoch.
    Das ist z.B. für mich der Grund, warum ich mich nicht mehr als 1 Stunde am Tag mit diesem Thema befasse. Und diese Zeit ist eigentlich schon mit dem täglichen Studium von PI aufgebraucht.
    Jetzt sind natürlich Mannheimer und Kybeline 2 sehr sympathische Zeitgenossen, die es verdient haben, daß man eben, jeder nach seiner Fassong, auf ihre gesetzten Themen hin und wieder reagiert und ihnen somit die gebührende, und mit der Zeit selbstwerbende Resonanz bringt.
    Andererseits kann und darf ich als Mitredner erwarten, daß bei aller, auch psychischen Belastung, die Foristen offen und fair behandelt werden.
    Ein Drahtseilakt, ganz klar.

  32. Klartext
    Dienstag, 28. Mai 2013 20:15
    32

    Selbst wenn sie im Gefängnis sitzen, führen die Irren ihren fanatischen Kampf gegen die nichtswürdigen "Ungläubigen" weiter.

    #########

    Das ist der Unterschied zum Italiener, Russen, etc.
    Wenn die Eingelocht werden, erdulden die das, nach dem Motto, Pech gehabt.

    Die Musels haben null Schuld- oder Selbstkritik, sehen ihre Verurteilung, wenn sie es denn mal werden, als personliche Beleidigung und Unterdrückung und völlig inakzeptabel.
    Deswegen ist dieser vergleich der Araberclans z.B. mit der Ital-Mafia, völlig lächerlich.
    Denn selbst die halten verhältnismäßig ihre klappe,
    nach dem Motto, ich hätt mich eben nicht erwischen lassen sollten. Gewagt und verlorgen, und durch.

  33. --Kybeline...was mich mehr als nachdenklich machte ist das selektive Canceln von einigen Kommentaren teilweise nach laengerer Zeit ohne Verweis...oder wenn ploetzlich ein Absatz fehlt.Aus zugegeben Faulheit hab ich einpaarmal mir nur Kommentarseite",Nummer etc.
    bei interessanten Sachthemen gemerkt (Febr./ky/TH Nr.6 z.b)...Oft schaute ich nach Monaten und gesuchter Kommentar/Text etc.war
    gar nicht mehr da oder meist durch Kuerzung veraendert.Ich persoehnlich finde wenn schon zensiert wird dann sollte es erkennbar geschehen!
    Was obrigen Artikel betrifft...ich habe noch gut die Scientology Verbotsdiskussion im Ohr - die Verbotsgruende waeren identisch x
    100 in der Koran Idiotologie zu finden...AAA mags zwar in Deutschland tausendfach mehr gebe,aber...Ha,Ha...das Gesamteinkommen der Scient. & Muslime in D. duerfte gleich sein.
    In US America gibts doch den Ricot Act bezueglich krimineller Vereinigungen...hier muesste man nur "Bande gegen Umma" austauschen & klerikal gegen pekundaer und man haette 1 zu 1
    DENN VERBOTSANTRAG WEGEN...Ha,Ha...VOLKSVERHETZUNG GEGEN
    KORANAS...die ganze Umma Islam ist nichts anderes als eine kriminelle geistesgestoerrte Vereinigung und gehoert ausgemerzt.
    Allein die gut uebersetzten(erklaerten) Hammerauszuege aus der Bueckbeterbibel...aber soetwas im 21 Jahrhundert noch aggressiv ernst zu nehmen duerfte fuer jeden Psychologen die Erstellung einer schlechten Prognose bedeuten...Kurz: da ist nichts mehr zu retten...
    Ha,Ha...M.Mannheimers Blog(wie auch vergleichbar) ist eigentlich gar kein "Islam die gefaehrliche Religion" Blog...De facto verfasst M.M.
    hier eine "Apothekenzeitung" mit dem Schwerpunkt "Geisteskrankheiten"- Religion kommt nur am Rande vor...die ganze Islamscheisse ala Religion zu bezeichnen beleidigt jeden Bhuddisten oder Hindu...das ist keine Religion...Honka der Hamburger Serienmoerder aus den 70iger hatte auch seitenlange Aufzeichnungen gemacht,,niemand waere auf die Idee gekommen bei ihm von Religion zu sprechen...obwoh der Honkalevel war vom Intellekt sicher hoeher...! Und wie verhaelt es sich eigentlich mit Jugendschutzgesetzen? Wenn ich in einem Krimi den Mohasurebullshit einbaue...wortgleich,habe mich mit sicherheit nicht die weisse ,,gelbe oder gruene Altersfreigabe(0,6,12)...blau(16) & etwas ausgeschmueckt bin ich bei rot in der "Nur fuer Erwachsene"
    Abteilung...Welche Altersfreigabe haben eigentlich Koran "Schulen"-
    was sagt das Jugendschutzamt wenn bei solchen Reden 10-14 jaehrige anwesend sind? !Ha,Ha...Al Capone hat man auch nur mit Steuermuell an den Arsch gekriegt...waere Koran & Jugendschutz nicht vielleicht Der Ansatz?
    Awaiting...auf den Koran als Alditoilettenpapier...

  34. @ Eddy Edmund Komm. 37

    Dieser Koran ist noch nicht mal als Klopapier zu gebrauchen, der schmiert nämlich.
    Nicht umsonst heißts ja auch Schmierenblatt.
    Der erste, den ich mir mal vor vielen Jahren kaufte, landete irgendwo im Altpapier. Der neue, ne Taschenbuchausgabe, liegt stets griffbereit um bei irgendwelchen Statements, Gewaltverbrechen oder Terroranschlägen der Moscheennazis gleich die richtige Sure zur Hand zu haben.

    Was für ein idiotischer Dreck da drin steht, sieht man ja schon in Sure 2, Satz 7 :

    " Gott hat ihnen ( den Ungläubigen )das Herz und das Gehör versiegelt, und ihr Gesicht ist verhüllt. Sie haben dereinst eine gewaltige Strafe zu erwarten "

    Also mit anderen Worten : Dieser Gott Allah hat uns " Ungläubige " nur deshalb erschaffen, auf daß wir mal ne gewaltige Strafe bekommen.

    Ich denke, über so einen Typen erübrigt sich jeder Kommentar.

    Und da wundert es natürlich niemand, daß dieses asoziale A.....loch uns auffordert, unsere Frauen zu verprügeln.

    Und natürlich braucht man sich nicht darüber zu wundern, daß in diesem Drecksblatt das Wort Liebe nur 4 mal vorkommt. Liebe zu Allah natürlich, zu wem denn sonst. Kein Wunder, daß den sogenannten " Gläubigen " oft ihre Esel und Ziegen, der 3er BemmWe sowieso, lieber sind, als ihre Weiber.

    Für jeden normal denkenden und mit gesundem Menschenverstand ist es schon nach den ersten 3 Suren vollkommen klar, daß es sich bei dem Machwerk um nichts Anderes handelt, als um eine nachträgliche Rechtfertigung bereits begangener und noch zukünftiger, unglaublicher Schandtaten.

    Das Ergebniss sehen und hören und lesen wir ja mittlerweile tagtäglich.

    Aber vielleicht muß man auch erst gelernter Studienabbrecher, Kinderstreichler oder Stuhlkreissüchtig sein, um durch das Land zu streichen und " Islam ist Frieden " zu verzapfen.

  35. @napp karl, leider erheben sich diese islamkritischen Medien wiederum zu Göttern, indem sie vorgeben wollen, was sein darf und was nicht.
    Das ist faschistoide, aber solche Selbstkritik ist offenbar kein Ethos, wie man es bei der demokratischen Meinungsfreiheit erwarten würde.
    Bei PI sind wiederum die Pfaffen ein Tabu und seither vermeide ich dort meine kostbaren Buchstaben anzubringen.

  36. @ Allahs Vormund | Dienstag, 28. Mai 2013 22:20 | 36

    Das haben die "wahren Gläubigen" mit den vereinigten Sozialisten/Kommunisten gemeinsam.

    Auch die fühlen sich trotz ihrer Leichen im Keller, den Greueltaten, die sie auf dem Gewissen haben und dem Schaden den sie in der Welt schon angerichtet haben allen anderen Menschen moralisch, intellektuell und rechtlich gesehen haushoch überlegen.

    Sie tragen ihr "Bessersein" wie eine Monstranz vor sich her. Das kommt daher, daß sie einer Ersatzreligion anhängen, ihr quasi hörig sind. Denn ihr Guru Marx bezeichnete Religion zwar als "Opium fürs Volk", kreierte selber aber eine neue Droge, die dann stets menschliche Götter (Führer) hervorbrachte, die angebetet werden mußten.

    Und diese neue "Religion" macht auch fanatisch, selbstgerecht und uneinsichtig, wie man überall sehen kann und zu spüren bekommt.

    ~~~~~

    Unterdessen kommt es zu neuen Machetenangriffe auf Urengländer.
    4 vermummte und mit Macheten und Messern bewaffnete Muslime überfielen in Lancashire einen Friseursalon und verletzten zwei 23 und 24 Jahre alte Männer schwer, den einen am Kopf, den anderen am Arm.

    Verfolgt werden jedoch die, die aufgrund solcher Verhältnisse protestieren. Deswegen ist es ja schon zu einigen Verhaftungen gekommen.

    Die Demonstranten, die nach dem Soldatenmord in auf den Strassen waren, wurden sogar unter dem Einsatz von Polizeihunden auseinander getrieben.
    http://www.livingscoop.com/watch.php?v=MTcyMQ==

  37. @Napp,Karl

    "Für jeden normal denkenden und mit gesundem Menschenverstand ist es schon nach den ersten 3 Suren vollkommen klar, daß es sich bei dem Machwerk um nichts Anderes handelt, als um eine nachträgliche Rechtfertigung bereits begangener und noch zukünftiger, unglaublicher Schandtaten."

    Klares Urteil, clever auf den Punkt gebracht.

  38. BismilahI rahmani rahim,
    Auf deiner Seite steht ,,Demokratie staerken"
    Wenn der 9/11 eine so traurige Tragoedie ist, wass ist dann in Afghanistan, Irak, Iran, Israel, Pakistan, Syrien... Es sterben mehr als 1'000'000 Menschen in diesen Laender jaehrlich und Ihr nennt das Demokratie? Wenn ein Palaestiner versucht seine Familie vor wahren Terroristen zu schuetzen nennt man ihn Terrorist. Wenn ein Jude jemanden toetet wird seine Religion NICHT erwaehnt. Doch wenn ein Moslem jemanden toetet im Krieg und dann verhaftet wird wird seine Religion erwaehnt.Denkt noch mal nach bevohr Ihr andere Religionen kritisiert obwohl eure nicht besser ist und Ihr so oder so kein Wissen hat. Der Koran lehrt Respekt und all die guten Dinge, doch die Taliban ect. haben einige Saetze uebersehen. Dies sage Ich als Moslem.
    Whalaikum Selam

    MM:

    "Es sterben mehr als 1 Million Menschen in diesen Ländern jährlich":

    Was für ein ausgemachter Unsinn. Ihr Moslems übertreibt wie immer amßlos. Und stellt die Fakten falsch dar: Denn die Menschen, die in den von Ihnen angeführten Ländern sterben, werden von Moslems umgebracht: Schiiten töten Sunniten im Iran, Sunniten töten Schiiten in Afghanistan, im Irak, in Saudi-Arabien etc. Talibans haben Afghanistan ins Mittelalter zurück-terrorisiert, und schiitische Gotteskrtieger haben aus dem ehemals fortschrittlichen Iran ein Land des Terrors gemacht. Der Koran lehrt Respekt nur vor Moslems, nicht vor Nichtmoslems. Und wen Moslems für Nichtmoslems halten, das wissen wir längst.

  39. Allahs Soldier ...

    1) Der Islam ist KEINE Religion sondern Triebsekte.
    2) Moslems kennen KEINEN Respekt, nichtmal für ihre eigenen Frauen u.Kinder.
    3) Die Worte Arbeit, Liebe u.Dankbarkeit kommen im Koran NICHT vor!
    4) Der Koran lehrt all die guten Dinge - u.über
    80 % der vergewaltigungen werden hier von Moslems ausgeführt!
    (Ja ja, ich weiß - das hat alles nix mit dem Islam zu tun - schon klar!)

    Ihr seid einfach nur lächerlich in eurer primitiven
    Verlogenheit! (u.wir, die Das erkennen - werden
    von Tag zu Tag mehr!)

  40. Also ich habe gerade ein bisschen im koran gestöbert
    (Eine pdf datei aus dem internet...) und dort stehen in den besagten kapiteln nicht dieselben sachen die oben zitiert werden.. es stehen auch sachen wie tötet die ungläubigen bis sie euren glauben annehmen usw aber nicht das was gesagt wurde..
    Nun, entweder bin ich nicht fähig gewesen die suren etc du identifizieren, aufzuspüren und zu lesen, mein
    Download ist unseriös und oder falsch ooder hier wird
    Nicht fie wahrheit geschrieben.
    Ich habe keine ahnung kann mir denn jemand sagen wie man sich im koran zurechtfindet oder was wirklich stimmt

  41. leider geht durch die Übersetzung ins deutsche einiges verloren, vorallem die Poesie, das sprachliche Gebilde, das eigentliche Wunder und wenn man den Koran nicht in der Ganzheit betrachtet kann man den Islam nicht verstehen.
    ich bin mir ziemlich sicher wenn man sich das buch (Mein Kampf) von Hitler nehme und mir einiges rausschreibe kann man Hitler als guten menschen darstellen, als Linker (die Partei) und als Freund. ich gebe zu sehr viele Muslime verstehen den Islam falsch, ich habe auch meine Fehler aber wer ist perfekt, aber das was ihr sagt das stimmt nicht. weil ich mich damit beschäftig habe, bezeuge ich das es ein Gott gibt nur den einen (ALLAH) und ich bezeuge das Mohammed, Jesus, Noah, Muses ... die gesandten und Diener Gottes sind.
    "Stelle durch Wissen fest, dass es keinen Gott gibt außer ALLAH." (Quran, 47:19)
    deswegen stelle ich euch die Frage habt ihr ein Beweiß dafür das es kein gibt und das der Koran wie die Propheten erdichtet sind?

  42. Alleine zu sehen was dieser Kloran aus Menschen
    macht, dürfte mehr als genug Beweis sein für seine
    Geistfeindlichkeit u.propagierte Verblödung! Schon
    einen pädophilen Massenmörder als "Prophet" zu ver-
    ehren, ist eine perverse Beleidigung hellenistischer
    Ethik! ....... Kurz - das wahrhaft Böse!
    Die unzähligen Mordopfer, Vergewaltigungen und
    sonstige Abartigkeiten "im Namen Allahs" haben
    natürlich üüüberhaupt nix mit dem Islam zu tun,
    stimmt's ???
    PS.
    Die minderwertige Unfähigkeit u.Rückständigkeit
    aller islamischen Länder, will ich erst garnicht
    erwähnen!....Islam? - Nein, Danke!

  43. PS.
    Die parasitäre Ausplünderung europäischer Länder -
    hätte ich dabei fast vergessen! Ist D A S wirklich
    "Allahs b e v o r z u g t e Gemeinde" (bevorzugt durch WAS???)

Kommentare sind deaktiviert.