Italien: Ausgewiesene Muslime wollten Staudamm sprengen

Auch wenn der Vorfall bereits Jahre zurückliegt, so zeigt er doch, wie ähnlich linke und islamische Terroristen ticken: Aus Italien ausgewiesene Muslime arbeiteten an einem Plan, den gewaltigen Staudamm Tramonti in Friaul zu sprengen

***

Ausgewiesene Muslime wollten Staudamm sprengen: “Lassen Sie uns sprengen den Damm der Sonnenuntergänge”

Der vorbereitete Anschlag galt dem Staudamm Tramonti, in Friaul. Dies wurde vereitelt, durch die Ausweisung des Marokkaners Mohamed Essadeck, wohnhaft in Gaiarine, und den Tunesier Miri Sghaier, wohnhaft in Manzano. Minister Maroni: ”Zu gefährlich für die nationale Sicherheit.“

Sie sprachen von dem „Damm der Sonnenuntergänge“ den sie in die Luft sprengen wollten, was zu einer großen Katastrophe in Friaul gekommen wäre ,ein Massaker nicht unähnlich der Katstrophe von Vajont.( am 9 Oktober 1963 -2000 Tote) Die Masse des Wassers hätte beseitigt Meduno, Sequals, Spilimbergo. ( ca. 10.000 Tote)

Die Anti-Mafia-Direktion von Triest, hat die Telefon-Gespräche der beiden Einwanderer überwacht, auch mit anderen Menschen in Nord-Afrika, die die Sprengung des Dammes geplant haben , so die Ermittlungen der Antimafia Triest. Sie sprachen auch von Propaganda, die eingehaltet werde müssen, dass

“die Gläubigen  berechtigt sind, diesen Anschlag auszuführen, mit dem Martyrium des eigenen geistlichen Lebens.”

Die beiden Nordafrikaner-  jetzt ausgewiesen in ihren Herkunftsländern – wurden 24 Stunden am Tag überwacht, über einen Zeitraum von fast zwei Jahren. Als man genug Indizien hatte, wurden sie aus den Verkehr gezogen.

Sie waren im Besitz von Fotos auf das Tal und den Einzelheiten über die Zufahrtsstraßen. Sie hatten auch Karten gekauft und waren auf der Suche nach Informationen über den Umgang mit Sprengstoffen und den Auslöser, um die Talsperre in die Luft zu sprengen. (Quelle:Tribunatreviso)

25. März 2009 von dolomitengeistblog

***

Weiterführende Links:

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

4 Kommentare

  1. Das was wir seit über 50 Jahren erleben, ist eine Völkerwanderung der völlig neuen Art, es ist eine INVASION! Getarnt als Asylsuchendes Trojanisches Pferd! Der Bürgerkrieg ist unausweichlich, davon bin ich fest Überzeugt! Wir können ihn nicht mehr verhindern nur versuchen ihn zu überleben! Falls wir (West Europa) ihn verlieren, wird für das überleben des restlichen freien Abendlandes entscheidend sein, wie sich Ost Europa verhält! Deswegen erachte ich es als sehr wichtig, uns mit Ländern wie Polen, Tschechen, Slowakei, Ungarn usw. zu „vernetzen“ da dort der Patriotismus und die Kirche einen sehr starken Einfluss auf die Gesellschaft hat und somit ein starker Kontenpart gegen den Islam sein könnte. Einerseits als Kampfgefährten andererseits als „Rückzugsgebiet“ für die westlichen Christen und Patrioten (ABER AUCH NUR FÜR DIESE!!!), die eines Tages vielleicht werden flüchten müssen. Der Umstand das es viele Ost Europäer im Westen gibt (was manche, meiner Meinung nach zu Unrecht verteufeln ) und diese die Situation „hier“ kennen, werden wir bestimmt nicht vor verschlossenen Türen stehen, wenn wir diese Länder einmal um HILFE ersuchen werden (DER TAG WIRD KOMMEN!). Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen: „ Ich habe lieber 10 Katholische Polen als Nachbar, als 1 Mohammedanischen Muselmann“!!!

  2. Ps. Keiner braucht Angst vor dem Krieg haben, es gab schon so viele…Das gehört zum Leben. Der Krieg ist der natürliche Zustand des Seins, nicht der Frieden, der ist nur eine Verschnaufpause. Wir alle müssen eines Tages sterben, warum nicht beim kämpfen um zu siegen? Es gibt schlimmeres als das…Der beste Kontenpart der mir zum Krieg einfällt ist, der Reset Knopf am PC…Na wofür ist er dort wohl angebracht, genau! WENN NICHTS MEHR GEHT dann drückt man ihn FERTIG! Außerdem, ein „UNWETTER“ hat auch immer eine reinigende Wirkung…

  3. unwetter
    Montag, 10. Juni 2013 23:26
    ++++++++

    Wer hier einer beizeiten flüchten muss, dann sind es die Musels. Der WEsten ist träge, das war er immer, aber wenn er zu-rück schlägt, dann aber aus den vollen.

Kommentare sind deaktiviert.