Linksextremisten rufen zu Terror-Anschlägen auf deutsche Hochwasserdeiche auf!




O-Ton der Aufforderung auf dem Indymedia-Blog der Linken:
„Reißt in unbeobachteten Abschnitten der Dämme die Sandsäcke ein und erfreut euch am “Leid” der Deutschen! Lasst uns gemeinsam Deutschland in den Rücken fallen!“

***

Von Michael Mannheimer

In einem „versteckten Artikel“ (solche Artikel erhalten nur angemeldete User des linksextremistischen linksunten.indymedia-Blogs) riefen linke Staatsfeinde erneut zu einer Straftat auf: Diesmal nicht zur Ermordung von unliebsamen Polizisten oder zum Anzünden von Autos oder Kirchen, sondern – ein ungeheuerlicher Vorgang für jeden, der um die Gefahr von Deichbrüchen weiß und ein noch ungeheuerlicher angesichts der aktuellen Jahrhundertflut in weiten Teilen Deutschlands – zu nichts Geringerem als zu Anschlägen gegen Hochwasserdeiche in Deutschland.

Hier das Bekennerschreiben der deutschenfeindlichen Links-Terroristen, das an mehrere Medien ging und auf dem ihrem Online-Portal »indymedia« am 8. Juni 2103 veröffentlicht wurde:

„Wir, die germanophobe Flut-Brigade, haben es uns zum Ziel gesetzt Deutschland (oder Teile davon) unter den Wassermassen leiden zu lassen. Für uns ist der Slogan “Deutschland in den Rücken fallen” mehr als nur ein Lippenbekenntnis, wir lassen Taten folgen.

 Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die von der scheisz-deutschen Volksgemeinschaft errichteten Dämme und Deiche soweit zu beschädigen, dasz das Wasser endlich wieder die Städte fluten kann.

 In der vergangenen Nacht haben wir an drei verschiedenen Orten zu einer Verbesserung der Lage beigetragen um das “Freibad Deutschland” zu vergrößern:

– Elbe-Deich bei Susigke (Sachsen-Anhalt) beschädigt
– Deich bei Großtreben-Zwethau (Landkreis Nordsachsen) eingerissen
– Deich in Elbenau bei Schönebeck an mehreren Stellen zerstört

 Natürlich soll das noch lange nicht alles gewesen sein. Vielerorts wurden Kläranlagen geflutet, und das Abwasser der Haushalte (leider nicht die Abwässer der Industrie) verlässt die Anlagen ungefiltert und wird in die Flüsse umgeleitet. Sorgen wir also dafür, dasz dieses Abwasser (Scheiße, Pisse usw.) die scheisz-deutschen Haushälte für sich vereinnahmt. Für die kommenden Tage sind Aktionen bei weiteren Dämmen/Deichen geplant um Magdeburg endlich das zu geben, was unsere Freunde aus England leider nicht beendet haben.

Nächster Stop:
– Deich bei Groß-Rosenburg (Sachsen-Anhalt)
– Der 20km lange Deich in Magdeburg

Macht mit! Reißt in unbeobachteten Abschnitten der Dämme die Sandsäcke ein und erfreut euch am “Leid” der Deutschen! Lasst uns gemeinsam Deutschland in den Rücken fallen!“

Quelle dieses linken Terroraufrufs:
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:3ZfxS3qerMIJ:de.indymedia.org/2013/06/345834.shtml+indymedia+germanophobe+flutbrigade&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de

Wer die SPD wählt, wählt die antifa: Hinter den Linksextremisten und der antifa stehen unsere etablierten Parteien

Der Ton dieses Aufrufs zu einem Terroranschlag gegen Deutschland ist an Zynismus und Menschenverachtung kaum noch zu überbieten und offenbart auf ein erneutes, dass die Linken – neben dem Islam – die größte Gefahr für die Sicherheit und demokratische Kultur Deutschlands sind. Ohne Rückendeckung durch linke Parteien um Linkspartei, Die Grünen, SPD samt den linken Gewerkschaften (V.e.r.d.i.) wäre der linksextremistische Sumpf längst ausgetrocknet.

Doch es scheint mittlerweile, dass die Parteien jene Terroristen, die sie einst riefen, nicht mehr loswerden. In einer SPD-Empfehlung aus dem Vorjahr hieß es, dass 2012 ein „antifa-Jahr“ werden solle:

http://www.oldenburger-lokalteil.de/2012/01/23/spd-2012-soll-antifa-jahr-werden/

SPD: 2012 soll Antifa-Jahr werden



Die SPD kündigt zum Gedenken an dieses Ereignis einen Aktionsplan an, in dessen Mittelpunkt ein „kommunaler Fonds für Toleranz und gegen Rechtsextremismus“ stehen soll, wie der SPD-Unterbezirk Oldenburg-Stadt in einer Presseerklärung mitteilte.

Aus dem Fonds sollten antifaschistische Initiativen „unbürokratisch finanziell unterstützt werden“ können, heißt es in der PM.

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass die linken Parteien einschließlich der SPD hinter dem antifa-Terror stehen, dann dürfte dieser hiermit wohl endgültig erbracht sein. Es fragt sich – und dies müsste (sollten wir uns noch in einem Rechtsstaat befinden) eine staatsanwaltliche Ermittlung herauszufinden haben – wie sehr diese Parteien hinter diesem kriminellen Aufruf stecken.

Der antifa-Terror ist die Fortführung des RAF-Terrors mit Mitteln des totalen Kriegs gegen alles Deutsche

Dieser Aufruf zeigt aber auch, dass sich der antifa-Terror von jenem der RAF in einem wesentlichen Punkt unterscheidet: Im Gegensatz zur RAF, die ihren Terror nur gegen ausgesuchte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft ausübte, ist der vorliegende Aufruf zu einem gezielten Terrorakt gegen ganz Deutschland und gegen die Sicherheit aller Menschen gerichtet. Aus dem Hass der Linken in den 70-90er Jahren des letzten Jahres auf die „herrschende Klasse“ Deutschlands ist ein Hass gegen alles Deutsche an sich geworden. Dies ist – wiederum umkommentiert von unserer mit der antifa durchgängig sympathisierenden Medien – ein qualitativer Quantensprung, der anstelle der Vernichtung einer Minorität der Deutschen die Vernichtung aller Deutschen vorsieht.

Womit die linken Deutschlandvernichter in der direkten historischen Nachfolge des Hitler’schen Nerobefehls zu sehen sind: Dieser nationale Sozialist befahl zum Ende des Zweiten Weltkriegs  – als Bestrafung für das kollektive Versagen der Deutschen bei seinen Welteroberungsplänen – die völlige Vernichtung der gesamten deutschen Infrastruktur und damit die Vernichtung der „deutschen Rasse“ vor, die sich ja als die „unterlegene Rasse“ erwies und ein Weiterleben nach den Gesetzen der NS-Rassenlehre nicht länger verdiente.

Die Saat der 68er ist aufgegangen

Die Züchtung dieses autochthonen Selbsthasses durch die 68er hat offensichtlich  Jahrzehnte gebraucht, bis er sich in Form des gegenwärtigen antifa-Abschaums voll entwickeln konnte. Es wird umgekehrt auch wiede Jahrzehnte benötigen, bis dieser pathologische Auto-Rassismus aus den Köpfen kranker deutscher Gehirne wieder verschwunden sein wird.

In den USA würden Menschen, die zu einem Angriff auf die Deiche des Landes aufrufen, nach den strengen Gesetzen, die nach 9/11 erlassen wurden,  als Terroristen verurteilt und bekämen lebenslang – wenn nicht gar die Todesstrafe. Im März 2006 veröffentlichte die Los Angeles Times, dass Indymedia gemeinsam mit Food Not Bombs und der Communist Party of Texas auf einer FBI-Terrorismus-Beobachtungsliste aufgeführt wurde. Wie verkommen hingegen unser Land bereits unter dem Diktat der 68er geworden ist zeigt sich darin, dass Indymedia für den Förderpreis Medienkompetenz des Grimme-Institut nominiert wurde und einen Preis der Rosa-Luxemburg-Stiftung erhielt.

Weiter wurde Indymedia.de 2002 von der Jury des poldi-Awards zur „besten Online-Initiative im Bereich ‚Wissenschaft, Bildung und Kultur’“ gekürt. Die Verleihung des Poldi führte unter anderem zu Kritik von Ronald Schill und vom CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, der dies mit „verfassungsfeindlichen Inhalte[n]“ begründete. Florian Rötzer – einer der führenden linksextremistischen Journalisten – sah diese Kritik bei Telepolis als Versuch, einen „politischen Skandal aufzubauschen“ und meinte, der Jury müsse „Anerkennung gezollt werden, eine sicherlich in vielen Hinsichten für eine Politik der Mitte nicht angenehme, manchmal auch problematische, aber der linken und globalisierungskritischen Bewegung eine Stimme verleihende Publikationsinitiative […] mit einem Preis ausgezeichnet zu haben“
Quelle: Florian Rötzer: Update: Für Rechtspopulist Schill ist sogar die RAF bei Indymedia noch aktiv, auf: Heise online, 19. September 2002

Jedenfalls muss jener Aufruf zum Zerstören von Hochwasserdeichen seitens der deutschen Behörden als ein terroristischer Akt gewertet werden. Jede andere Wertung ist nicht vermittelbar. Jede andere Wertung würde sich in späteren Geschichtsbüchern als Identifikation  der Behörden mit den Zielen des Linksextremismus und damit als Kollaboration des politischen Establishment mit den selbstzerstörerischen Zielen der linken Faschisten wiederfinden. Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) sagte: »Wir nehmen das Schreiben ernst.« Alle Deiche seien mittlerweile bewacht.

Das kann nicht alles sein. Die deutsche Linke hat dem deutschen Volk den Krieg erklärt. Genauer: Den totalen Vernichtungskrieg im Goebbel’schen Sinn. Dieser totale Krieg gegen alles Deutsche hat eine lange Tradition und geht bis Rosa Luxemburg zurück. Er wird heute von allen linken Parteien einschließlich der SPD geführt. Die Islamisierung ist nur einer von vielen Bausteinen, womit dieser Krieg geführt wird – wenn auch ein wesentlicher. Die politische Katastrophe dabei ist, dass sich dieser Vernichtung (Sarrazin hat sie „Abschaffung“ genannt) mittlerweile auch das bürgerliche Lager von FDP und CDU(CSU angeschlossen hat. Die Ächtung der wissenschaftlichen Islamkritik und die Überwachung der „Freiheit“ (die in München wöchentlich vor den Gefahren der massiven Islamisierung warnt) durch den Verfassungsschutz, angeordnet durch den bayerischen CSU-Innenminister Joachim Herrmann, ist nur die Spitze des Eisbergs erneuten bürgerlichen Versagens. Deutschland steuert in eine Katastrophe, wenn der vom damaligen Bundespräsidenten Herzog angemahnte Ruck weiter ausbleibt.

Nachtrag: Keine einzige der heute von mir untersuchten 17 Zeitungen brachte eine Meldung zu diesem Terror-Aufruf – geschweige denn einen Artikel dazu. Jedenfalls  nicht in einer für mich erkennbaren Form (Auch nicht das Lokalblatt „Heilbronner Stimme“ – dasjenige Medium, das mich so gerne als „Islamhasser“ denunziert).
Was dies bedeutet, möge man daran erkennen, welchen Aufwand dieselben Zeitungen betrieben hätten, wäre ein solcher Aufruf von „Rechten“ veröffentlicht worden.

Meine Leser dürfen gerne darüber berichten, ob und was in ihren eigenen Lokalzeitungen darüber geschrieben wurde.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden seiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Dürften diese Slogans vom AllahII herstammen, denn aus dem Koran sind solche Texte ja bekannt „Werft Schrecken in ihre Herzen“
    W>äre zu überlegen, diese Übeltäter entweder im Hochwasser zu ersäufen oder islamgerecht zu köpfen
    Aber noch besser, diese Terrororganisationen zu verbieten und deren Mitglieder sauf die Fahhndungsliste zu setzen.

  2. Wenn man als Hubschrauberpilot solche Penner bei der „Arbeit“ sieht, gilt es, die Lücke im Damm schnellstens duch den Abwurf des mitgeführten sandgefüllten Bigbags wieder zu schließen. Wenn diese Dödels dadurch mit in den Deich gestampft werden, umso besser.
    Ein alter Kollege sagte einmal bei Fernsehbildern von randalierendem Kroppzeug:“Am besten Hubschrauber verkehrtrum!“. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer der Frage, was für Viehzeug die letzte Generation zur Welt gebracht und verzogen hat!
    Tut mir leid, anders kann ich es nicht mehr ausdrücken.

  3. @ ceterum censeo …
    Die Erklärung dafür ist wohl einfacher als man
    denkt.Der Entdecker von LSD nannte es mal eine
    „künstliche chemisch hervorgerufene Psychose“
    welche durch das Lysergsäurediäthylamid her-
    vorgerufen wird.Was Hoffmann damals noch nicht wusste war – die Psychose wurde als Erbfehler
    weitergegeben.Dagegen ist das bekannte: „Im Suff gezeugt!“ gerademal ein Witz! Ich war Teil der 68er Bewegung (wofür ich mich heute in
    Grund u.Boden schäme!) u.weiß von daher wie es
    damals zuging!Auch wenn man vielzu zugedröhnt war um etwas Neues zu schaffen – egal!Erstmal das Alte zerstören, dann sehen wir weiter…wo is’n das Dope? . . . . Destruktiver Zeitgeist
    könnte man das Ganze nennen u.was diese Saat uns gebracht hat, sehen wir heute!….Elend!!!

  4. Dieser Aufruf zur Volksvernichtung ist so unglaublich und unglaublich dreist und brutal, selbst von linkskritischen Personen in meinem Bekanntenkreis wird er mit
    „“Ich tippe darauf, daß die nur ´ne große Klappe haben. Während des Hochwassers gibt’s ja Deichläufer, die die Deiche kontrollieren.““ (Anm.: Wieviele Deichläufer gibt es und wie engmaschig ist deren Kontrolle?)
    Dabei wird übersehen, daß dies nicht nur ein Aufruf ist, sondern auch ein Bekennerschreiben, für bereits begangene Verbrechen an den Deichen und der Sicherheit der Bevölkerung Deutschlands.

  5. Ach, Das noch:
    Habe gestern auf’nem Blog ehemaliger Heimkinder
    (wo es gerade ums Hochwasser ging)den Link von
    dieser Indymedia-Antifa Sch…. ohne längeren
    Kommentar reingesetzt, mit dem Hintergedanken:
    „Na ja,vielleicht kommen sie jetzt endlich von
    selbst drauf wofür die Gelder für den „Kampf
    gegen Rechts in Wahrheit ausgegeben werden!“
    Denn immerhin werden diese Antifa-Anschläge
    von „V o l k s p a r t e i e n“ gesponsort!
    (also D E N Parteien die Sie ja regelmäßig
    wählen!) ……. Und siehe da, Die Leute die
    schon beim Wort“R e c h tsanwalt“das bekannte
    Naahzie!!! losbrüllen (halt gut dressiert!)
    fingen sofort an, mich nach Strich u.Faden zu
    beleidigen – weil nicht sein kann, was nicht
    sein darf!… Und Gefahr hat gefälligst von
    Rrrächts zu kommen, basta!
    Für mich nur ein weiterer Beweis dafür, wie
    verblödet dieses Land mittlerweile ist – und
    D A S von ehemaligen Heimkindern welche doch
    eigentlich wissen müssten was Unterdrückung so
    heißt! Na ja, egal. Gruß Kinky.

  6. Die Linken riefen die bösen Geister und werden sie nicht mehr los:

    10.06.2013 | Drei Personen verletzt Radikale Islamisten greifen ARD-Fernsehteam an

    Offenbar radikale Islamisten haben am vergangenen Freitag im hessischen Offenbach ARD-Reporter und deren Kamerateam bei Dreh- und Recherchearbeiten angegriffen. Ein Reporter, ein Kameramann und ein Kameraassistent, die für REPORT MAINZ im Einsatz waren, wurden dabei verletzt…
    http://www.swr.de/nachrichten/rp/islamisten-greifen-fersehteam-an/-/id=1682/vv=teaser-12/rid=11557280/nid=1682/did=11556106/xcq8kz/index.html

  7. Soetwas ähnliches (linke Deutschlandhasser forderten zur Zerstörung oder zur Gewalt gegen deutsche Normalbürger auf) erzhälte ich mal meinem Vater.

    Mein Vater, 1914 geboren, war ein einfacher Mann, der zeitlebens hart gearbeitet hatte, nie Ärger mit der Polizei hatte, vier Kinder großzog und in die Kirche ging. Also nach den Maßstäben der 68er ein deutsches Spießerschwein.

    Darüber hinaus war er von 1934 bis 1945 in der Wehrmacht. Dienstgrad Feldwebel. Also in den 68er Augen ein Nazischwein, das den Tod verdiente.

    Er meinte nur mit diesen Linken hätte Hitler kurzen Prozeß gemacht.

    Wohl war. Und ich stimme meinem Vater zu.

    Ich habe mich als Erwachsener nie geprügelt. Aber Vergewaltigern, Kinderschändern und Linken gegenüber ist der Griff zur Waffe immer gerechtfertigt.

  8. Gerade im heißgeliebten Kommunismus hätte sich mal jemand so einen Aufruf zur Sabotage erlauben sollen!

    Der eigentliche Skandal besteht tatsächlich darin, daß solche unerträglichen Zersetzungen nicht auf der Stelle brachial geahndet werden.

    Denn es gab ja schon immer irgendwelche verkommenen Subjekte, die versucht haben, materiell oder politisch von der Not anderer zu profitieren.

    Mit denen wurde nur ganz anders umgesprungen.

  9. Nur mal so:

    „“…Der Deich beim Ort Fischbeck im Landkreis Stendal war gegen Mitternacht auf einer Länge von rund 50 Metern gebrochen, 1000 Kubikmeter Wasser pro Sekunde schossen in die Fläche. Die Gemeinde stand am Mittag rund einen Meter unter Wasser – rund 3000 Menschen mussten sich in der Region in Sicherheit bringen, weitere Evakuierungen sind geplant. Der Krisenstab widersprach aber Meldungen, nach denen die Deichverteidigung eingestellt worden sei…““
    http://www.berliner-zeitung.de/hochwasser-in-deutschland/hochwasser-bahn-hannover-berlin-deichbruch-legt-ice-hauptstrecken-lahm,23111728,23203146.html?icid=maing-grid7|germany|dl1|sec1_lnk2%26pLid%3D186116

    Würden wir von unseren linkshörigen Behörden, Politikern und Medien jemals erfahren, wenn Anschläge auf Deiche durch linke Sozialisten und Anarchisten dahintersteckten?
    Doch nur, wenn die Linksradikalen mit Bekennerschreiben prahlen würden.
    Und würden die Täter von unserer linksversifften Justiz bestraft werden?

  10. „“Nächster Stop:
    – Deich bei Groß-Rosenburg (Sachsen-Anhalt)
    – Der 20km lange Deich in Magdeburg““
    (Sabotageankündigung aus dem links-nazistischen Bekennerschreiben, s.o.)

    „“Hochwasser: Teile von Magdeburg evakuiert
    De Maizière besucht Magdeburg““
    (Aus dem ehemaligen DDR-Blatt „Berliner Zeitung“, heute linksversifftem Verlag DuMont; Link zu den Video-Clips siehe mein vorheriger Kommentar)

    Die Bildzeitung erwähnt „Perverses Bekennerschreiben“, kurzer Auszug, anscheinend vorliegend bei der Polizei Magdeburg:
    http://www.bild.de/news/inland/hochwasser/flut-hat-mich-250000-euro-gekostet-30782282.bild.html

    Ich finde auf offiziellen Seiten nur:

    „“Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord – Pressemitteilung Nr.: 037/2013
    Magdeburg, den 6. Juni 2013

    Polizeiliche Einsätze im Zusammenhang mit dem Hochwasser

    Im Bereich der PD Sachsen-Anhalt Nord ist derzeit der Salzlandkreis am stärksten vom Hochwasser betroffen.

    In der Stadt Bernburg werden von der Polizei Präventivstreifen durchgeführt. Unter anderem zum Schutz des Eigentums, zur Abwehr von Gefahren und zur Verhinderung von Straftaten bestreifen Polizeibeamte auf Booten die betroffenen Gebiete…““
    http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=860445&identifier=2c0833555786cf209f364b0e72674e5e

    „Einen großen Anteil an den Sicherungsmaßnahmen im Stadtgebiet hat die Bundeswehr“, sagte der Magdeburger Oberbürgermeister Lutz Trümper. „Die Einsatzbereitschaft der Truppe mit rund 1.700 Mann, zahlreichen Reservisten und den Ansprechpartnern, die mit uns im Katastrophenstab ganz eng zusammenarbeiten, verdient Dank und große Anerkennung.“
    http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1089939_Hochwasserlage-in-Magdeburg-weiter-gespannt.html

    Ich bin gewöhnlich nicht für die Todesstrafe, aber jeden Saboteur an einem Deich sollte man sofort ertränken, ob so ein Vebrecher 13 oder 30 ist.

  11. Walter Jens (für mich selbst uninteressant, aber das tut nicht zur Sache) ist tot.

    „Intellektuelle müssten sich einmischen und warnen, lautete sein Credo. Der gläubige Christ galt als die Verkörperung des klassischen „homme de lettre” und war gleichzeitig ein engagierter Radikaldemokrat in Gestalt des ungemein belesenen „gelehrten Dichters”.“

    Haben wir keine Intellektuellen mehr, oder wo sind die??? 🙂

  12. Rumänische BereichererInnen bereichern sich an der Flut:
    10.49 Uhr
    Falsche Flutopfer als Betrüger unterwegs

    Die Polizei hat vor Betrügern gewarnt, die im Landkreis Vorpommern-Greifswald als vermeintliche Flutopfer oder angeblich für Opfer des Hochwassers Spenden einwerben. In den vergangenen Tagen waren zwei offenbar aus Rumänien stammende Frauen in Aschersleben bei Ferdinandshof und in Luckow unterwegs, die mit vorgehaltenen Zetteln für eine Geldspende baten. (bild.de)

  13. @ Allahs Vormund

    „“Der ehemalige Rhetorik-Professor und einst sehr bekannte Meinungsmacher Walter Jens (Foto) ist gestorben. Im Nachruf der Süddeutschen steht, er sei eine moralische Instanz gewesen und wurde als “kleiner Voltaire der Bundesrepublik” tituliert.

    Das mag einmal so gewesen sein, als er gegen Atomkraft demonstrierte und desertierte US-Soldaten bei sich aufnahm. Da konnte sich der eitle Gockel Jens politkorrekt links aufspielen. Als dann aber herauskam, daß er bei der Hitlerjugend gewesen und 1942 in die NSDAP eingetreten war, da tauchte der saubere Herr Jens unter und kriegte just in diesem Moment nicht ganz zufällig Alzheimer…““
    http://www.pi-news.net/2013/06/nsdap-mitglied-walter-jens-gestorben/

  14. Nicht nur die deutsche SPD, auch die Grünen in Österreich sympathisieren unverhohlen mit der linksterroristischen Plattform von Indymedia:

    „Wer übrigens meint, eine Plattform, auf der Inhalte dieser Art verbreitet werden, würde von sich selbst als demokratisch bezeichnenden Politikern konsequent gemieden, der irrt. In Österreich etwas zeigt sich das Team um den Grün-Abgeordneten Karl Öllinger, das mit Steuergeld aus dem Grünen Parlamentsklub und der Parteiakademie die Hetz-Seite „Stoppt die Rechten“ gestaltet, als treuer Indymedia-Fan. Die Eingabe des linksextremen Portals in das Suchfenster der Seite führt zu 37 Treffern – in 37 Artikeln also haben Öllinger und seine Freunde Inhalte dieser Plattform zitiert oder verlinkt und das durchwegs auf wohlwollende Art und ohne jemals auf den Charakter dieser Plattform hinzuweisen.“

    Quelle: http://www.unzensuriert.at/content/0013068-Linksextreme-wollen-Deutschland-unter-den-Wassermassen-leiden-lassen

  15. @almighurt
    „Er meinte nur mit diesen Linken hätte Hitler kurzen Prozeß gemacht.

    Wohl war. Und ich stimme meinem Vater zu. “

    Ihr Vater und Sie befinden sich leider in einem weitverbreiteten Irrtum: Unter Hitler bekamen gerade diese linken Asozialen eine schmucke Uniform und durften 12 Jahre lang ihre Mitmenschen tyrannisieren! Ich weiß bloß noch nicht, ob unsere 12 Jahre schon begonnen haben und wer uns diesmal aus der Scheiße hilft!

  16. Die Geister, die ich rief…..

    Schon in wenigen Jahren werden den grünen und linken Deutschenhassern die Früchte ihre “ Arbeit “ um die Ohren fliegen.

    Jetzt schon lümmeln sich in Deutschland an die 250 ooo Jugendliche und junge Erwachsene, vorwiegend Mohammedaner, in der Gegend rum, die zu keiner vernünftigen Arbeit fähig oder willens sind.

    Dazu bald eine Flut von 1 er Abiturienten, die oftmals noch nicht mal die Grundrechenarten beherrschen. Dafür aber jede soziale Kompetenz, die es ihnen ermöglicht, problemlos von asozialen Mohammedanern die Fresse poliert zu bekommen, um nachher haargenau erklären zu können, daß dies eindeutig eine Folge mangelnder Willkommenskultur sein muß.

    Ich lach mich schlapp.

    Jetzt schon fehlen vielerorts ordentliche Lehrlinge, die neben einem vernünftigen Menschenverstand und gesundem Ehrgeiz auch deutlich mehr drauf haben als “ Isch fi.. dein Mudda “ zu schreien.

    Wobei man trotz allem noch lobend erwähnen kann, daß die Jugend im Schnitt immer noch besser ist, als unsere heutige Riege der linken und grünen Totalversager.

    Der einzige Trost ist, daß schon in wenigen Jahren der bis auf die Knochen ausgesaugte Sozialstaat, sich ausschließlich an den Rentnern, besser gesagt Pensionären und den Haus- und Zweitwohnungsbesitzern sowie den Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes zu sanieren versuchen wird. Also den gesellschaftlichen Gruppen, aus denen mittlerweile das Gros der linken und grünen Wahlklientel kommt.

    Diese Damen und Herren wissen gar nicht, wie sehr sie sich mit ihrer Sympathie für die Ideologen ins eigene Knie schießen.

    Eine kurze Bilanz der grünen und linken Politikversager treibt einem bei genauer Betrachtung noch im Tiefschlaf den Angstschweiß auf die Stirn.

    Übelste Kriegstreiberei ( Kosovo ), asoziale Umweltpolitik wie das EEG, bei dem die Mieter die Investitionen und natürlich auch die Gewinne der Hausbesitzer aus Solaranlagen auf den Dächern bezahlen. Dazu Vogelschredderanlagen wie Windmühlen, die die Landschaft verschandeln und genauso aufwändige wie unergiebige Biogasanlagen.

    Und natürlich ist auch aus der CDU nicht viel besseres zu vermelden. Ein E 10 Sprit, den niemand kauft dafür aber das Land in einen einheitlichen, gelben Rapsrasen verwandelt, weshalb sich schon mal die eminent wichtigen Bienen dankend verabschieden. Dazu erstklassige Atommeiler, die überhastet und kopflos abgeschaltet wurden. Ein Musterbeispiel nachhaltiger und wirtschaftsorientierter Politik, besonders nachdem sich mittlerweile herausgestellt hat, daß durch die freigesetzte Strahlung amtlich festgestellt, gar keine Gefahr ausgeht.
    Mittlerweile würde es hier wohl niemand mehr überraschen, wenn in Grönland ein besoffener Inuit mit seinem Jeep im kalten Wasser landet, bei uns in Deutschland die KFZ verboten werden. Zumindest darf man aber mit einem Aufruf von Professor Dosenpfand Trttin erwarten, der mind. den autofreien Sonntag fordert. Oder ein Alkoholverbot. Oder alles zusammen. Also zumindest für alle CDU-, AfD, Islamkritiker oder Nichtwähler, somit für alle Nazis halt.

    Dafür können wir aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit damit rechnen, daß der Segen der Menschheit, der Bringer allen Glückes und Wahrhaftigen, der segensreiche Islam, demnächst als staatstragende , nicht anzuzweifelnder Quell aller Freude und Wohlbefindens im Grundgesetz verankert wird.

    Denn der ist ja auch Grün, und Grün muß einfach was Gutes sein.

  17. „“Magdeburg : Nach einer Drohung mit Anschlägen auf Deiche hat Sachsen-Anhalt die Überwachung der Anlagen aus der Luft und vom Boden aus verstärkt. Dies sagte Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Ein Drohschreiben sei mehreren Medien übermittelt worden. „Wir nehmen das Bekennerschreiben ernst“, sagte der Minister. Es werde nun alles Erforderliche getan, die Bürger sollten weiterhin die Ruhe bewahren. Kein Deich sei unbewacht…““
    http://koptisch.wordpress.com/2013/06/10/flut-in-bayern-und-deutschland-die-lage-am-sonntag/

    Ja, die linken Faschisten(Linksradikale), die sich so gerne als Tierretter gerieren, ihnen ist egal ob Zehntausende Wildtiere(vom Feldhasen bis zum Reh), Stallvieh(von der Milchkuh bis zum Huhn) und Haustiere(von der Katze bis zum Meerschweinchen) im Hochwasser ersäuft!

    Wenn die linksradikalen Deutschen so sehr die Deutschen hassen und ausgerottet wissen wollen, so sollten sie mit gutem Beispiel voran gehen und sich in die Fluten zum Absaufen stürzen. Ich spendiere gerne einen Kranz…
    http://www.aabacus-bestattungen.de/images/stories/seegrab.png

  18. Bernhard von Klärwo
    Montag, 10. Juni 2013 17:14
    14

    @ Allahs Vormund

    #´+#´#´+#´+#´+

    Das war mir klar, deswegen ja auch meine (zitierte) Anspielung. 😉

  19. # Bernhard von Klärwo

    „Ja, die linken Faschisten(Linksradikale), die sich so gerne als Tierretter gerieren, ihnen ist egal ob Zehntausende Wildtiere(vom Feldhasen bis zum Reh), Stallvieh(von der Milchkuh bis zum Huhn) und Haustiere(von der Katze bis zum Meerschweinchen) im Hochwasser ersäuft!“

    Irrtum! Grüne sind alles andere als Tierschützer. Wenn es ihnen ein Anliegen wäre, würden sie sich gegen das grausame Ritual des Schächtens an Millionen Tieren wenden. Tun sie aber nicht.

    Tier- und Naturschutz sind den Grünen nämlich piepsegal. Was die interessiert ist allein die Macht. Den Tier- und Naturschutz bedienen sie, um an die Macht zu gelanngen und diese zu erahltren. Sowie dazu, die Menschen zu gängeln und ständig sozialistisch zu erziehen.

  20. Terroranschlag?! Linke bekennen sich zu Zerstörung von Hochwasserdämmen

    Linke Kreise, ganz gleich ob der extreme Rand oder das linke Esteblishment in der “Mitte” der Gesellschaft, neigen immer gerne dazu mit hysterischen Gebärden gegen die Zensur vorzugehen, wenn sie die sogenannte “Meinungsfreiheit” in Gefahr sehen. Dass allerdings das linke Netzwerk Indymedia selbst zur Zensur greift, erscheint im vorliegenden Fall mehr als nur logisch. Diesmal hat es das antideutsche Pack, anders kann man diesen Menschenmüll nicht mehr bezeichnen, auch für die Moderatoren des antifaschistischen Portals übertrieben. In einem Aufruf mit dem Titel “Bekennerschreiben der germanophoben Flut-Gang” ruft dieser kriminelle linke Mob dazu auf, die Deiche in den vom Hochwasser verwüsteten Regionen Mitteldeutschlands zu beschädigen, um noch mehr Schaden zu verursachen und Menschenleben in höchste Lebensgefahr zu bringen.
    “Für uns ist der Slogan “Deutschland in den Rücken fallen” mehr als nur ein Lippenbekenntnis, wir lassen Taten folgen.”

    weiterlesen auf …
    http://www.fn-saalfeld.info/?p=4222

  21. Ersauft, Ihr Nazis!

    MM: Sie sind ein perverses Arschloch aus Köln!
    Für den Verfassungsschutz: Kommentator hat folgende IP: 93.129.244.132

Kommentare sind deaktiviert.