Das Verschweigen der Täterherkunft durch Medien ist ein Verbrechen gegen das GG




Schweigen der Medien 2

Wer in Deutschland Immigrant ist, hat es geschafft.
Wer jedoch Deutscher ist, wird fertiggemacht

***

„Richter ruft Polizei“: Heilbronner Stimme verschweigt wieder einmal die Täterherkunft

Am letzten Montag (10. Juni 2013) kamen auf der „Heilbronner Stimme“ gleich zwei Meldungen zu einem besonderen Vorfall. Auf Seite 1 dieses linken Provinzblatts wurde in einem einspaltigen Kasten auf einen Vorgang hingewiesen, der auch vor Gericht Seltenheitswert haben dürfte. Dort wurde in einer 12-zeiligen Meldung auf eine „brenzlige Situation“ am Heilbronner Gericht aufmerksam gemacht: Nachdem bei dem Prozess – es ging um Drogen und schwere Körperverletzung – eine „24-jähriger“ Tatverdächtiger ein Geständnis ablegte und dabei einen anderen „23-Jährigen schwer belastete“, tauchten plötzlich, während die Verhandlung lief, fünf „Freunde“ dieses Mittäters im Gerichtssaal auf. Der Richter – offenbar verschreckt – unterbrach die Sitzung und rief die Polizei, die die fünf Freunde kontrollierte.

Heilbronner Stimme: Wie immer kein Wort über die Herkunft der Täter

Auch im 4-spaltigen Hauptartikel (auf S.25) wurde auf die Herkunft der sieben Männer (der beiden Tatverdächtigen und ihrer fünf Freunde) durch den Stimme-Redakteur Helmut Buchholz mit keinem Wort Stellung bezogen.  Dagegen wimmelt es von Altersangaben der Verdächtigen wie folgt:

„Der 24-jährige Angeklagte hatte Anfang Oktober 2012 eine 59-jährige Frau in deren abgelegenem Haus in Kirchardt überfallen, auf sie geschossen und geschlagen“

„Der Dritte im Bunde, ein 26-Jähriger, soll das Fluchtfahrzeug gefahren haben. Der 23-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft, der Haftbefehl gegen den 26-Jährigen wurde außer Vollzug gesetzt.“

Quelle: http://www.stimme.de/heilbronn/hn/Richter-unterbricht-Prozess-und-ruft-Polizei;art31502,2820009

Redaktion Heilbronner Stimme
Telefon: 07131 615-226
Telefax: 07131 615-373
E-Mail: redaktion@stimme.de

Auch die Richter am Landgericht Heilbronn schweigen zur Herkunft der Täter

Auch als ich heute am betreffenden Landgericht Heilbronn anrief, wollten die beiden Richter, die dort die Pressestelle führen, keine Angaben über die Herkunft der Täter machen. Obwohl ich als Journalist ein Auskunftsrecht durch Behörden besitze, waren sie nicht bereit, nähere Angaben zur Herkunft der Täter zu liefern. Tenor beider Richter am Landgericht Heilbronn auf meine Frage nach der Nationalität der Täter: „Dazu können wir nichts sagen“

Medien und Behörden verschweigen zunehmend die Täterherkunft, wenn es sich um Migranten handelt

Wir leben längst in keiner offenen Gesellschaft mehr. In einer solchen müssen die Menschen über Fakten und Hitergründe umfassend aufgeklärt werden. Besonders über Fakten, von denen sie in ihrer Sicherheit für Leib und Leben bedroht werden. Das politische Establishment – an der Spitze die Medien, gefolgt von Politik, Justiz und den meisten sog. „Intellektuellen“  (auch Künstler und sonstige Kunstschaffende beteiligen sich am einseitigen Bashing gegen unsere europäisch-abendländische Kultur)  – sind offenbar wild entschlossen, nur noch diejenigen Informationen preis zu geben, die ihnen in den politischen Kram passen.



Geplant aber ist die endgültige Vernichtung der christlich-abendländischen Wurzeln unseres Kontinents. Diese haben sich (so die Frankfurter Schule) als das eigentliche Hindernis erwiesen, aus Europa ein sozialistisches Gemeinwesen zu machen. Um dies zu beschleunigen, hat man den teuflischen und in der Weltgesichte bislang einmaligen Plan ersonnen, die eigenen, europäischen Völker sukzessive durch andere Völker zu ersetzen.

Es werden daher millionenfach Muslime hereingeholt, ohne dass der Souverän, das Volk, je um Erlaubnis dafür gefragt wurde. Auch erfährt der Souverän weder deren genaue Zahl noch erfährt er Fakten und Zahlen des von diesen Immigranten ausgehenden Bedrohungsszenarios für sich und seine Familie. Hunderttausende Europäer sind mittlerweile Opfer seitens der Immigranten aus teils steinzeitlichen Kulturen geworden. Hunderttausende Schwerstverletzte, Zigtausende Invaliden, Tausende, die von meist muslimischen Einwanderern ermordet wurden.

Das kann man die eigenen Völker jedoch nicht wissen lassen, da sie dagegen aufbegehren würden. Daher schweigt man die Herkunft der Täter regelmäßig tot. Doch auch dies ist eines der Verbrechen des politischen Establishments an seinen Völkern: Es ist ein Informationsverbrechen.

Die Geheimhaltung der Täterherkunft verstößt gegen das Grundgesetz

Die Herkunft der jeweiligen Täter bei schweren Straftaten zu verschweigen verstößt in mindestens zwei Fällen gegen das Grundgesetz.

Art 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Denn Würde des Menschen ist auf das Gröbste verletzt, wenn dem Menschen nicht wahrheitsgemäß berichtet wird, was in seinem näheren Lebensumfeld oder eben in seinem Land täglich passiert. Die Lüge verletzt die Würde.

Art 3

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. […]

Eine Bevorzugung findet jedoch unzweifelhaft statt, wenn man wissentlich die Herkunft (Migrationshintergrund) der jeweiligen Täter ganz bewusst verschweigt.

Wir leben seit spätestens 1990 in keiner Demokratie mehr. Wir leben in einer linken Gesinnungs- und Meinungsdiktatur. Noch haben es allerdings die wenigsten Deutschen vom Kopf her verstanden. Wenn auch der Bauch schon sehr rumort.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank der Spenden meiner Leser.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

15 Kommentare

  1. Um ein Problem zu erkennen und gegeben falls zu lösen, sowie die Ursache zu analysieren, müssen alle Faktoren offengelegt werden, nur so gibt es eine Diagnose mit der sofort einzuleitenden „Behandlung“…

    Ich schätze mal, es waren erstens Ausländer und zweitens Moslems…Die sich da im Gericht „ausgetobt“ haben…Ich wette die Richterleins, haben sich in die Robe gemacht…

    Die Islamisierung schreitet voran…Es kommen noch schrecklich „schöne“ Zeiten auf uns zu…

    Eine bittere Prognose, für eine unheilvolle Zukunft?

    Ich befürchte der Crash des gesamten Systems Deutschland/Europa ist nicht mehr abzuwenden/aufzuhalten, sonnst wäre es gar nicht erst so weit gekommen, wir sind längst besetzt vom Islam, wir wollen es uns einfach nur nicht eingestehen…Weil „wir“ inzwischen zu dekadent sind, mit all seinen negativen Begleiterscheinungen…Denn bei dieser gibt es KEINE positiven!

    Es gibt circa 5 Millionen Mohammedaner, alleine in der BRD, also schon mal ein vielfaches unserer Polizei, Bundeswehr usw. Die im Ernstfall übrigens auch nur sich und die Politiker schützen werden…Vielleicht noch die Banken, Supermärkte und Tankstellen…Aber WIR werden „Die letzten beißen die Hunde“ sein…

    Und die „Kämpfer“ aus dem Morgenland in ganz Europa, stehen als ein Block bereit und werden auch aus dem Ausland Österreich, Frankreich, Dänemark (nur um einige zu nennen) zu zehntausenden jede Woche Offensiven gegen Deutschland starten!

    Da werden noch so einige Leute seeeeehr große Augen machen, wenn die USA die Bomben auf den Deutschen „Widerstand“ abwerfen werden und sei es nur, um es sich mit den neuen Moslemischen Machthabern nicht zu verscherzten und zum „Sieger Team“ zu gehören, da sind die Amis ganz pragmatisch…Wenn der Tag kommt und er KOMMT!!!

    Das was in spätestens 20 Jahren in Deutschland „ab geht“ (mit seinem dann 8 bis 10 Millionen Moslems!) wird der blanke Horror, dagegen wird der Jugoslawien Konflikt, wie ein Picknick aussehen…Und WIR werden gar nicht so schnell gucken können, wie wir dann aus der NATO „raus fliegen“, nur damit sich uns keiner gegenüber „verpflichtet“ fühlt! Da werden alle erst begreifen, wie stark die „Freundschaft“ der ehemaligen Verbündeten wirklich ist…

    Ich befürchte Deutschland wird ganz alleine da stehen, es wird KEINER zu Hilfe kommen…! Jeder wird sich „raus halten“ wollen und froh sein, dass die „eigenen“ Islamisten sich auf den Weg nach „Nazzzi Land“ machen…Um dann doch bitteschön lieber dort, gegen diese Verdammten Germans zu kämpfen, die ja doch selber Schuld an ihrer Misere sind, diese hochnäsigen Krauts, die allen den Euro „aufgezwungen“ haben und noch die Frechheit besitzen, erst Rettungsschirme nach zuwerfen und dann auch noch allen Sparpakete „aufzudrücken“, weil es sonst kein Geld mehr gibt…

    Die ganze Welt und vor allem Amerika ist „Schuldner“ Deutschlands, aber wenn der Gläubiger „tot“ ist…Na was ist dann wohl…!?

    Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Krieg ausbricht, oder aber wahrscheinlicher, dass der Westen sich an die Muselmannen ganz einfach und ohne Gegenwehr„übergibt“ (eigentlich machen „wir“ es ja schon seit über 50 Jahren, wieso sollte es sich auf einmal ändern!?), genau wie Damals die DDR…

    Es wird wohl noch einige Abendländische Widerstands Zellen geben, aber diese werden einfach überrollt……GAME OVER!!!

    Versteht mich bitte nicht falsch, ich möchte hier nicht meine „Waffen“ strecken, aber eine Portion gesunden Realismus hat noch nie geschadet!

    Aber vielleicht haben wir doch noch „Glück“ und es trifft auf uns die Geschichte mit dem Fuchs und dem Hasen zu…

    Warum „kämpft“ der Hase und kann dem Fuchs so oft entkommen?

    Weil es bei ihm um sein eigenes LEBEN geht, dem Fuchs auf der anderen Seite aber, nur um ein Abendessen…

  2. Unsere Drecksmedien (anders kann ich sie nicht mehr betiteln) sagen ja über ihre Selbstzensur, diese sie nötig, um die wenigen Immkigranten vom Zorn der mehrheitlichen Deutschen zu schützen. Was für eine erneute Lüge!! Sie scheren sich einen Dreck um die Wut, wenn diese nur von der „richtigen“ Seite kommt: Von Muslimen gegen den Westen. In diesem Fall wird alles ausgeschlachtet, selbst vor Falschmeldungen (siehe Syrien) schrecken sie nicht zurück.

    Medien haben Deutschland in 5 Jahrzehnten derart schlechtgeschrieben, dass sie heute genüsslich dabie zusehen, wie Deutschland durch linken (antifa) und islamischen Terror zugrunde geht.

    Noch fühlen sie sich sicher…aber die Geschichte zeigt: Der Wind schlägt oft schneller um als man gucken kann. Wir kennen die Namen dieser Verräter an unserer Kultur.

    Ich bin für Standgerichte bei solchen Journalisten, die bewusst lügen und Deutschland zerstören wollen.

  3. Imigratten haben schon im Mittelalter die Schwarze Pest eingeschleppt, heute ist es der Islam.
    Aus falscher Toleranz wird diese Dekadenz geduldet und gefördert. Die Illusion des im Märchenland erfundenen Gottes und dessen Schutz durch Todesdrohung und Paradiesversprechen, ermöglicht diesen Betrügern unsere naive Bevölkerung zu übertölpeln. Mehrere solche Götter streiten um die Vorherrschaft mittels Halsabschneiden und Autobomben und unsere Politiker sehen darüber hinweg.

  4. biersauer
    Donnerstag, 13. Juni 2013 21:31 3

    Imigratten haben schon im Mittelalter die Schwarze Pest eingeschleppt, heute ist es der Islam.
    Aus falscher Toleranz wird diese Dekadenz geduldet und gefördert. Die Illusion des im Märchenland erfundenen Gottes und dessen Schutz durch Todesdrohung und Paradiesversprechen, ermöglicht diesen Betrügern unsere naive Bevölkerung zu übertölpeln. Mehrere solche Götter streiten um die Vorherrschaft mittels Halsabschneiden und Autobomben und unsere Politiker sehen darüber hinweg.

    ´+´+#´+#´+#´+

    Tja, die haben eben nicht Max Stirner gelesen.

    – Ich hab‘ Mein‘ Sach‘ auf Nichts gestellt –

    „Was soll nicht alles Meine Sache sein! Vor allem die gute Sache, dann die Sache Gottes, die Sache der Menschheit, der Wahrheit, der Freiheit, der Humanität, der Gerechtigkeit; ferner die Sache Meines Volkes, Meines Fürsten, Meines Vaterlandes; endlich gar die Sache des Geistes und tausend andere Sachen. Nur Meine Sache soll niemals Meine Sache sein. „Pfui über den Egoisten, der nur an sich denkt!“
    …….
    Das Göttliche ist Gottes Sache, das Menschliche Sache „des Menschen“. Meine Sache ist weder das Göttliche noch das Menschliche, ist nicht das Wahre, Gute, Rechte, Freie usw., sondern allein das Meinige, und sie ist keine allgemeine, sondern ist – einzig, wie Ich einzig bin.
    …….
    Man sagt von Gott: „Namen nennen Dich nicht“. Das gilt von Mir: kein Begriff drückt Mich aus, nichts, was man als mein Wesen angibt, erschöpft Mich; es sind nur Namen. Gleichfalls sagt man von Gott, er sei vollkommen und habe keinen Beruf, nach Vollkommenheit zu streben. Auch das gilt allein von Mir. Eigner bin Ich meiner Gewalt, und Ich bin es dann, wenn Ich Mich als Einzigen weiß. Im Einzigen kehrt selbst der Eigner in sein schöpferisches Nichts zurück, aus welchem er geboren wird. Jedes höhere Wesen über Mir, sei es Gott, sei es der Mensch, schwächt das Gefühl meiner Einzigkeit und erbleicht erst vor der Sonne dieses Bewußtseins. Stell‘ Ich auf Mich, den Einzigen, meine Sache, dann steht sie auf dem Vergänglichen, dem sterblichen Schöpfer seiner, der sich selbst verzehrt, und Ich darf sagen: Ich hab‘ mein‘ Sach‘ auf Nichts gestellt.“

    (aus „Der Einzige und sein Eigentum“ von Max Stirner 1844)

  5. Und nun wollen uns die Medien wieder erzählen,

    dass der Islam zu Deutschland gehört.

    So ein Quatsch.

    Natürlich gehört der Islam nicht zu uns.

    Heute nicht, morgen nicht, NIE.

  6. OT

    Der Spiegel lügt wiedermal! Er mischt unter anständige europäische „Gastarbeiter“(ja, der Spiegel nennt anständige europäische Arbeitskräfte Gastarbeiter) die mohammedanischen, alevitischen usw. Schmarotzer, die nicht nur nicht arbeiten, sondern frech hierbleiben.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oecd-deutschlands-einwanderer-wandern-oft-wieder-aus-a-905446.html
    Ich kann allerdings verstehen, daß anständige Griechen und Spanier hier nicht bleiben wollen, wo stinkfaule Islamiten* alles bestimmen dürfen!

    *Islamiten: „alte“ Bezeichnung für alle Anhänger des Islams, ob Mohammedaner, Aleviten, Alawiden, Salafisten, Wahabiten, Shiiten, Sunniten, Sifis, Ahmadis* usw.

    *Ahmadis glauben fest an die bevorstehende Vorherrschaft des Islam. Die Ahmadiyya sieht keinen Unterschied zu anderen islamischen Bewegungen, außer in ihren Anstrengungen „die ursprüngliche Schönheit und Einfachheit des Islam“ wiederherzustellen, und im absoluten Verzicht auf Gewalt bei der Verfolgung ihrer Ziele. Der Missionseifer der Ahmadiyya gründet sich in der Vision von Mirza Ghulam Ahmad von der „Eroberung Europas für den Islam“.(wikipedia)

    +++

    Hier wird übrigens Khadidscha, die erste Frau des Erbschleichers Mohammed, die 15 Jahre ältere reiche Kaufmannswitwe als Christin beschrieben:
    http://parseundparse.wordpress.com/2012/04/22/die-entstehung-des-quran-die-fruhen-jahre-des-islam/
    „“…Hier versuchte Mohammad von den Juden anerkannt zu werden, als Prophet. Doch wie wir aus verschiedenen Überlieferungen von Mohammads Feinden aus Mekka wissen, standen die Juden Mohammad sehr skeptisch gegenüber und akzeptierten ihn nicht. Von nun an wurde die Sprache im Qur’an den Juden gegenüber feindselig und Mohammad erließ ein Verbot von Alkohol und Wucherei um Alkohol- und Geldleihgeschäfte der Juden zu schädigen. Von nun an waren Juden nicht mehr Gläubige, sondern Verfälscher und dann wurden die Juden “Kinder der Affen und Schweine” genannt. Danach begann er Juden zu massakrieren und machte Medina judenfrei und verlegte die Gebetsrichtung in Richtung Mekka und von nun an sollten alle Ungläubigen auf der arabischen Halbinsel eliminiert werden. Ab jetzt wurden die Offenbarungen Allahs aggressiver, beleidigend, befehlend und sehr konkret…““

  7. @allahs vormund, damals gab es noch den Thomaund den Bayrischen König, da war die Welt noch in Ordnung, weilman sich auch auf die Pfaffen verlassen konnte, aber wo sind die alle geblieben?
    Seither hat der Islam beimuns Einzug gehalten und die Juden wurden vom Hitler verfolgt und haben einen eigenen Staat gegründet und die Kriege sind gegen uns ausgegangen. Alles Fakt!
    Dass diese importierten Götter aus dem Morganland, alle eine Person sein sollten , konnte sich schon deswegen nicht bewahrheiten, weil täglich darüber Kriege geführt werden, wer davon der richtige sei und ebenso scheint es Schimäre, dass es einen dieser alleinzigen Götter, außer im Kopf der Eingebildeten, sonstwo geben würde und dass man sich diesen im Kopf eingebildeten Gott wiederum abgewöhnen kann, hat sich seither auch oftmals erwiesen!
    Ich weiß das.

  8. @ Bruno Woitke Donnerstag, 13. Juni 2013 21:52 #5, welcher schrieb:

    „“Alles zu spät, denn der Islam gehört jetzt offiziell zu Deutschland!
    http://www.focus.de/politik/deutschland/ahmadiyya-gemeinde-in-hessen-darf-friedhoefe-errichten-jetzt-offiziell-der-islam-gehoert-zu-deutschland_aid_1013659.html

    +++

    Der Islam gehörte leider-leider schon vor 2008 zu Deutschland, weil die Aleviten da schon den Status einer Körperschaft öffentlichen Rechts bekommen hatten, wie die alevitische Kurdin und Sarrazihasserin Mely Kiyak in folgendem Artikel(von Jan. 2008), nach viel Schwärmerei und Märchen aus 1001 Nacht über ihre tolle Religionsideologie, ausplauschte:

    „“ Religion
    Der andere Islam

    Im Streit um einen »Tatort«-Krimi stehen die Aleviten erstmals im Rampenlicht. Wer sind wir? Und was wollen wir?…

    Also, wer bin ich? Ein liberaler, gar besserer Muslim? Ein weltoffener, sich der modernen Koranexegese nicht verschließender, säkularer Muslim? Häufig klingt es so, als könne man mit einem Aleviten über westliche Werte besser reden als mit einem Sunniten. Das ist aber mitnichten so. Der Alevit vertritt keinen besseren, sondern einen anderen Islam…

    Das Selbstbewusstsein, das die Aleviten in den letzten Jahren vor allem in Deutschland entwickelt haben, hat viel mit der aktuellen politischen Weltlage zu tun. Mit jenem Islam, der im Westen mit einer orthodoxen Lebensart und mit fundamentalistischen Tendenzen gleichgesetzt wird, haben Aleviten wenig gemein. Es gibt kein Kopftuchgebot und keine Scharia, Schweinefleisch ist nicht verboten, Moscheen spielen keine Rolle. Dennoch sei ausdrücklich davor gewarnt, das Sunnitentum gegen das Alevitentum auszuspielen. Deutschland hat fast ein halbes Jahrhundert gebraucht, um festzustellen, dass mit den türkischen Gastarbeitern auch eine Weltreligion gekommen ist…““

    DIE DEUTSCHEN SIND SCHULD

    „“Wissen wir nicht, dass Kriminalität auch damit zu tun hat, dass junge Migranten im deutschen Schulsystem aussortiert werden? Dass sie perspektivlos sind, weil sie bei der Ausbildungsplatzvergabe diskriminiert werden?…

    Dabei sind die Aleviten in Deutschland eine verwöhnte Glaubensgemeinschaft: Anders als die sunnitischen Verbände ist sie anerkannt als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die AABF hat in ihrem schwierigen Kampf um Anerkennung als eigenständige Religion wichtige Erfolge erzielt;…““
    http://www.zeit.de/2008/04/Aleviten

  9. Anmerkung:
    Wenn ich Mäuse – im Vergleich zu Ratten – als
    weniger schädlich bezeichne, dann lasse ich mir
    von NIEMANDEN unterjubeln, daß ich Mäuse als
    Nutztiere bezeichnet habe, entendido?
    (Auch wenn deine „Internet-Investigations“ mir
    oftmals Zeit ersparen, Maria (od.wie auch immer!)

  10. Wo liegt das Problem? Keine Angabe der Herkunft? Folglich „Südländer“ mohammedanischer Herkunft. Ob aus der Türkei, Irak, Bosnien, Albanien, Marokko – will ich gar nicht wissen.
    Soweit sie nicht kommen um zu arbeiten oder sich in unsere Kultur zu integrieren, haben sie hier nichts verloren und gehören ausgewiesen, bzw. haben keinen Anspruch mehr auf das Geld der werktätigen deutschen Bevölkerung. Das zu organisieren wäre Aufgabe einer vom Volk gewählten Regierung, die dieses Volk auch vertritt und nicht zertritt.

Kommentare sind deaktiviert.