Linke führen keinen Kampf gegen „Rechts“. Ihr Kampf gilt den Deutschen!

antifa-naziLinks: Logo der antifa

Der Faschismus sagt nie: „Ich bin der Faschismus“
Er sagt stets: „Ich bin der Antifaschismus“

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

13 Kommentare

  1. Linke führen keinen Kampf gegen “Rechts”. Ihr Kampf gilt den Deutschen oder besser Europäern und der Demokratie!

  2. Ist schon klar mit diesem Thema, dazu zählen aber nicht nur Linke sondern Gtüne, Rote Gelbe und Schwarze natürlich. Wenn die Schlächter von Syrien nach Europa zurückkommen wirds lustig.

  3. Klasse Grafik, Herr Mannheimer. Die sollte man überall publizieren. So ist es, wie darin festgehatlten: Der Kampf gegen Rechts ist in Wirkliochkeit ein Kampf gegen uns Deutsche.

    Ich bin auch erst vor kurzem aufgewacht…lange hat`s gedauert. Hab 15 Jahre die Grünen gewählt. Könnte nun kotzen,wenn ich daran denke. Bin durch negative Medienberichte auf PI und Ihren Blog gestoßen. Gott sei Dank!

  4. Mannheimer: Sind Sie Grafiker? Tolle Leistung, diese Richtigstellung!

    MM: Nein, bin ich nicht. Macht mir aber viel Spaß…als Ausgleich zu dem vielen Schreiben 🙂

    Ich glaube, es wird nicht mehr lange dauern, bis das Rechtsfahrtgebot auf dt. Straßen aufgehoben wird und in ein Linksfahren übergeht, denn der Kampf gegen (das) Recht(s) muß siegreich enden!
    Heil Dir, Antifa!

  5. Hamburg-City – Es ist ein dramatischer Zwischenfall!

    Einer der Männer aus Afrika, die seit mehreren Monaten auf Hamburgs Straßen leben, ist in der Nacht zu Montag durchgedreht. Ali O.?(24) aus der Elfenbeinküste zog vor dem Zelt am Steindamm nahe des Hauptbahnhofs zwei Messer, drohte und fuchtelte mit ihnen herum.

    Nachdem ein Reinigungsarbeiter?(47) geschockt türmte, lief O. auf einen Angestellten?(30) der Hochbahn zu.

    Beängstigend: Der Polizei zufolge umkreiste der Ivorer den Mann immer wieder, wetzte dann die Messerklingen auf dem Boden, drohte und rief „Allahu akbar“ (dt.: Gott ist groß)!

    Der Hochbahn-Mitarbeiter konnte fliehen. Polizisten überwältigten den Täter und nahmen ihn fest.

    Nach BILD-Informationen handelte es sich bei den Messern um zwei 20 Zentimeter lange Klingen. Ali O. hatte bei der Tat neben dem Koran auch italienische Papiere aus dem Mai 2012 in der Tasche. Heißt: Seine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland ist seit Langem abgelaufen.

    Der Polizei ist O. einschlägig bekannt. Mit einer abgebrochenen Flasche hatte der Flüchtling einen Mann verletzt, dann ritzte er sich mit den Scherben selber.

    Kirchenvertretern zufolge stammt Ali O. nicht aus der Gruppe der sogenannten Italien-Flüchtlinge. Die Polizei sieht das anders. (Ich auch!!! Aber, das sind alles eh Islamo-Zeitbomben, warum holen „wir“ die herein? Wollen „wir“ Blut, sind wir geil auf Leichen???)

    Wie schwerwiegend der gestrige Fall ist, zeigt, dass Polizei und Staatsanwaltschaft prüfen, ob wegen versuchten Totschlags ermittelt werden soll. Die Staatsschutzabteilung im Landeskriminalamt hat wegen möglicher religiöser Hintergründe Ermittlungen aufgenommen.

    Sollte der Mann nicht in Untersuchungshaft kommen, weil er nur wegen Bedrohung angeklagt wird, würde er der Ausländerbehörde überstellt. Sie würde dann die sofortige Abschiebung prüfen.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/afrikanischer-fluechtling-attakiert-hochbahn-mitarbeiter-mit-einem-messer-30880358.bild.html

    Und wieder beweist sich der KORAN als Anleitung zum töten. UND DAS ERLAUBT UND FÖRDERT DER STAAT?????

  6. Hab mich über die Grafik köstlich amüsiert..und sie bereits an alle meine Bekannten und Freunde verschickt. Trifft den Nagel auf den Kopf…ohne viel Worte.

    Ist die von Ihnen, Herr Mannheimer? ah ja..seh das grad an Ihrer Antwort…Chapeau!

  7. Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    vielen herzlichen Dank für diese vortreffliche Darstellung!

    Es spiegelt genau das Verhalten aller Sozialisten wieder.
    Bekämpfung der eigenen Identität!

    Doch „linke“ nehmt folgendes zur Kenntnis:
    „Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten“. (Mahatma Gandhi)

    Mit dem Ende des Deutschen Kaiserreiches am 9. November 1918 begann auch das Ende von Deutschland. In der Weimarer Republik und im darauffolgenden sog. „dritten Reich“ begann die Ausdünnung und Bekämpfung des klassischen Mittelstandes.
    Allen voran die Verfolgung von Deutschen mit jüdischem Glauben!
    Die Herauslösung aus der Gemeinschaft der Deutschen durch die Entmenschlichung und Reduktion auf die Religionszugehörigkeit diente einzig und allein dazu, um ungehinderten Zugriff auf das bestehende Kapital zu erlangen.

    Für alle die „links“ der Mitte stehen ist die Mitte grundsätzlich „rechts“!

  8. ALLERLEI BEREICHERUNG

    1.)BEREICHERUNG?

    DRK Klinik Westend
    Hammer-Attacke auf Krankenschwester
    18. Juni 2013 12:00 Uhr, B.Z. | Aktualisiert 10:47 Ein offenbar verwirrter Mann griff eine Krankenschwester an…
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/hammer-attacke-auf-krankenschwester-article1695854.html

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/386206/index.html

    2.) BEREICHERER(?) MIT MACHETE:

    „“Pressemeldung
    Eingabe: 19.06.2013 – 09:15 Uhr
    Auseinandersetzung auf offener Straße
    Charlottenburg-Wilmersdorf

    # 1550

    In Wilmersdorf haben sich in der vergangenen Nacht 20 bis 30 Männer eine körperliche Auseinandersetzung auf offener Straße geliefert.

    Gegen 22.20 Uhr schlugen laut Zeugenaussagen an der Kreuzung Detmolder Ecke Blissestraße zunächst rund 20 Personen mit Schlagstöcken und einer Machete auf einen haltenden „Porsche“ ein. Dem Fahrer des „Porsche“ gelang es mit eingeschlagenen Scheiben davon zu fahren. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde ein 49-Jähriger, der zu den beteiligten Personen gehörte, von einem ebenfalls involvierten „Audi“ angefahren. Er erlitt einen Knochenbruch und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Zu den Hintergründen machten die Beteiligten unterschiedliche Angaben. Es wurden sowohl familiäre als auch „geschäftliche“ Gründe als Hintergrund genannt. Die Ermittlungen dauern an.““
    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/386258/index.html

    3.) Spielsüchtiger Muselmann?

    „“
    Bluttat in Wedding
    Mann 4 Monate nach Messer-Attacke gefasst
    13. Juni 2013 16:27 Uhr, B.Z. | Aktualisiert 11:06 Im Februar wurde ein Mann in einem Automatencasino niedergestochen. Nun wurde ein Tatverdächtiger festgenommen…
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/mann-4-monate-nach-messer-attacke-gefasst-article1693745.html

    4.) BEREICHERUNG aus dem Antifa-Asylerpresser-Camp

    Die linke Berliner Zeitung ortet einen türkischen Rechtsradikalen mit Familie, gute, mit Holzlatten bewaffnete (schwarze und oder moslemische) Flüchtlinge, also Asylerpresser und böse Polizisten, die letztendlich von beiden Raufgruppen attackiert wurden:
    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/protestcamp-am-oranienplatz-rechtsradikaler-tuerke-sticht-auf-fluechtling-ein,10809296,23409190.html
    Die braven „Flüchtlinge“ wollten die Türkenmutter nebst Baby als Geiseln haben!!!

    Die Antifa ist auch dabei, siehe Fotos Link Berliner Zeitung und hier:
    http://www.tagesspiegel.de/images/camp_dpa/8025164/2-format43.jpg

    Die andere Berliner Zeitung(Springer Vlg.) bezeichnet die Türkensippe, Antifa und Asylerpresser mit:

    Oranienplatz Mob-Streit

    Polizisten geraten dazwischen
    18. Juni 2013 10:20 Uhr, B.Z. | Aktualisiert 12:52 Die Polizei wurde zu einem Streit an den Oranienplatz gerufen. Dort gerieten die Beamten zwischen die Fronten…
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/oranienplatz-polizisten-mit-flaschen-beworfen-article1695824.html

    Schwarzafrikanische Bereicherer vom Antifa-Camp, bei o.g. Straßenkampf in Berlin, Oranienplatz:
    https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/p480x480/1003669_546063808773120_158194771_n.jpg

  9. VERHERRLICHUNG DER BEREICHERER?

    VERBRECHER YEHYA*

    „Gangsterläufer“ in Berlin-Neukölln
    Arte dokumentiert die Karriere eines jungen Intensivtäters
    09:51 Uhr, von Thomas Gehringer

    Der kleine Boss von der Sonnenallee hat als Intensivtäter eine dicke Akte und wurde inzwischen zu drei Jahren haft verurteilt. Arte hat den Sohn einer palästinensischen Flüchtlingsfamilie über mehrere Jahre mit der Kamera begleitet…““
    http://www.tagesspiegel.de/medien/gangsterlaeufer-in-berlin-neukoelln-arte-dokumentiert-die-karriere-eines-jungen-intensivtaeters/8370478.html

    *YEHYA, YAHYA: Vor- und Familiennamen
    „“Yahya ist die muslimische Bezeichnung für Johannes den Täufer. Der Name kommt in arabischen Ländern und in der Türkei sowie selten im Kosovo vor…““ wikipedia

    „“Yahya:

    Salamu alaikum ich heiße Yahya das ist ein islamischer name aus dem quran er ist ein prophet des islam (as) und der sohn zakarias der ebenfalls ein prophet ist (as)
    und die bedeutung ist er lebt salamu alaikum wa rahmatullah(Bla-bla!)

    Kadriye:

    Mit abstand der schönste Name auf der welt und mein Verlobter ist Palästinensa heißt Yahya er ist auch ein sehr wundeervoller Mensch einfach nur ein Engel

    Yahya:

    Ich heise Yahya, bin araber und der name bedeutet umschrieben: Leben. So steht es im Koran…““
    (baby-vornamen.de)

    +++

    EIN EIERKUCHEN: der kriminelle BUSHIDO und der Verbrecher ARAFAT ABOU-CHAKER(im folgenden Artikel des Tagesspiegels mit Berliner Geschäftsmann* bezeichnet!)

    „“Gangsta-Rapper Bushido und Arafat Abou-Chaker: „Es gibt eine zweite Vollmacht“
    11:21 Uhr
    Immer wieder sorgt der Rapper Bushido für Skandale. Nun wurde bekannt, dass nicht nur sein Geschäftspartner eine Generalvollmacht für seine Angelegenheiten hat, sondern auch umgekehrt.

    Schon länger gab es Mutmaßungen, dass nicht nur Rapper Bushido seinem Geschäftspartner Abou-Chaker eine Vollmacht eingeräumt hat, sondern auch umgekehrt. Dies bestätigte nun „Die Zeit“. „Damit einer von uns im Namen beider geschäftliche Abschlüsse machen kann, falls der andere nicht anwesend ist“, begründet Abou-Chaker…““
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gangsta-rapper-bushido-arafat-abou-chaker-es-gibt-eine-zweite-vollmacht/8373770.html

    *Geschäftsmann Arafat Abou-Chaker ist in Wirklichkeit ein Verbrecher:
    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/bushido/die-akte-arafat-30077980.bild.html

  10. Ägyptens Präsident hat Mohamed al-Khayat zum neuen Gouverneur des Gouvernements al-Uqsur ernannt. al-Uqsur ist wichtig, da in seiner Hauptstadt Luxor einige der größten antiken Highlights Ägyptens stehen und durch den Tourismus ein großer Teil der Staatseinnahmen generiert werden. Der Tempel der Hatshepsut in Luxor war 1997 Schauplatz eines Terroranschlags, als Mitglieder der Gamaa Islamija dort 62 Touristen ermordeten. al-Khayat ist ein früherer Führer der Gamaa Islamija.
    http://www.washingtonpost.com/blogs/worldviews/wp/2013/06/18/egypt-appoints-member-of-terror-group-that-once-massacred-tourists-to-run-tourism-region/

    +++ +++ +++

    Somalischer Assad-Hasser greift eine Aramäerin im Dortmunder Zug verbal an…

    „“…Ich hörte Ihm dann aufmerksam zu, da ich selbst aus Syrien stamme. Zwischendurch lachte er und redete wieder über andere Themen. Eigentlich schien er sehr unterhaltsam und lustig zu sein. Dann drehte sich der mir Unbekannte zu mir um und fragte mich, ob ich Syrien kenne. Ich antwortete „Ja! Ich komme aus Syrien“. Da starrte er mich an. Er wurde ganz starr und steif. Seine Augen wurden so groß und füllten sich mit Hass.
    „Du kommst aus Syrien?“ fragte er mich.
    Er schien sehr nervös und fasste sich an den Kopf.
    „Aber warum bist du so hell?“ war seine nächste Frage.
    Ich lachte nur und drehte mein Gesicht weg.

    Da rief er: „Du bist eine Christin“…

    Er schrie: „Du bist für das Schwein Assad. Mit einer Bombe in euer Land komm ich und bring Euch um“. Ich forderte ihn auf, einfach ruhig zu sein, war aber schon leicht nervös, deshalb sagte ich dies in lauter Tonlage. Daraufhin sagte er: „Eure Köpfe werden alle abgemacht bei allen, die für Assad sind. Mit einer Bombe komm ich nach Syrien“. Ich rief immer nur: „Sei bloß ruhig und steig jetzt sofort aus!“, da der Zug gerade in Hamm gehalten hat und er dort Anstalten machte mit seinem Gepäck aussteigen zu wollen. Mehrmals wiederholte er seine Bomben- und Morddrohungen…““
    http://koptisch.wordpress.com/2013/06/18/somalischer-assad-hasser-greift-eine-aramaerin-im-dortmunder-zug-an/

  11. Obama hat dies der Moslemsbruderschaft ermöglicht !

    .Obama ist der Held der Islamischen WELT !

    Obama wird Syrien auch den Islamisten aufs Tablett legen und Assad wird von seinen islamischen Freunden genauso einen Mast in den After gerammt bekommen wie es mit Gaddafi gemacht worden ist ???Obama der Erlöser der islamischen Welteroberer ! Wenn Syrien und Assad fällt ,dann nimmt sich Obama Europa vor ! Der Plan des Völkermord an den E

  12. Was so alles in Siegburg los ist.

    Die Partei DIE LINKE ist in Siegburg in

    einem Gebäude eines Hotels untergebracht.

    Das Hotel hat 4 Sterne und gilt als edel.

    Ist das nicht etwa schädlich für das

    Image des Hotels?

    Bereits im April durfte die Partei DIE LINKE

    im Siegburger Kolpinghaus einen Vortrag halten.

    Was sagt man dazu.

    Katholiken kennen die Kolpinghäuser. Mich hat

    das mal wieder erschüttert. Die Hiobsbot-

    schaften nehmen einfach kein Ende.

Kommentare sind deaktiviert.