Bestie Islam: 10jähriges Junge von Taliban enthauptet


Terrorreligion Islam

Eigentlich lohnt es sich kaum noch, über die zahllosen und täglichen Morde und Massaker von Muslimen zu berichten. Über 21.000 Terrorakte seit 9/11 sprechen eine deutliche Sprache (zumindest für jene, die sie sehen wollen). Man sollte nur noch dann berichten, wenn mal ein Tag ohne islamischen Terror zu verzeichnen wäre. Gab’s bislang nur nicht. Das zur selbsternannten “Friedensreligion”

***

Enthaupteter Junge in Afghanistan gefunden

10.06.2013, 18:30 Uhr | Quelle

Selbst für afghanische Verhältnisse war das ein grausamer Fund: Im Süden des seit Jahren von Terror geprägten Landes ist ein enthauptetes Kind entdeckt worden. Bei dem Todesopfer handele es sich um einen zehnjährigen Jungen, teilte ein Sprecher der Provinz Kandahar mit.

Behördenvertreter gingen davon aus, dass das Kind von Extremisten für einen Spion gehalten und daher getötet wurde. Provinzsprecher Dschawed Faisal sagte, der Junge habe unweit eines Kontrollpostens im Bezirk Zhari den Müll eingesammelt, den Polizisten und Soldaten hinterlassen hätten.

Polizei: “Schändlicher Akt”

Seine Leiche wurde laut Polizeichef Abdul Rasak am Sonntag entdeckt. Er sprach von einem “schändlichen Akt der Taliban”, legte jedoch keine Beweise für eine Verwicklung der Extremisten vor. Die Taliban selbst haben sich bisher nicht zu der Bluttat bekannt, die auch dieser Tage nicht alleine steht.


Bei einem Doppelanschlag der Taliban in Kalat starben 16 Menschen. Außerdem stürmten Extremisten den Flughafen der Hauptstadt Kabul: Zwei von ihnen sprengten sich in die Luft, die anderen fünf seien von Soldaten erschossen worden, sagte Polizeichef Ajob Salangi. Ziel der Attacke war das NATO-Hauptquartier.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments