Bestie Islam: Feige Taliban-Killer ermorden zehn ahnungslose Bergsteiger aus Rache gegen Drohnenangriff der USA


nanga Parbat 2

Überall, wo sie “Ungläubige” entdecken, töten sie sie. Nein – keinefalls nur die Taliban. Oder nur die Al-Kaida-Killer. Seit 1400 Jahren ist Allahs Auftrag an seine Gläubigen zur Ermordung jener, die einen anderen als den islamischen Glauben haben, bittere Realität. Wie viele Menschen müssen noch mit ihrem Lenben bezahlen, bis der Westen diese begreift?

Sure 2, Vers 191:
“Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt!”

***

3. Juni 2013

Massaker am Nanga Parbat:  Der Anschlag auf Bergsteiger am Nanga Parbat war ein Racheakt für einen US-amerikanischen Drohnen-Angriff. Pakistanische Taliban sprechen von Vergeltung für die Tötung eines hochrangigen Taliban-Führers

Wieder einmal zeigt der Islam seine Fratze – und offenbart, dass er selbst vor einem feigen Massenmmord an ahnungslosen Sportlern nicht zurückschreckt. 

Getarnt mit Uniformen der Militärpolizei überfielen die Angreifer gestern,  am späten Samstagabend des 22.Juni 2013, eine Bergsteiger-Unterkunft nahe des Basislager am weltberühmten Nanga Parbat. Pakistanische Taliban bekannte sich zu diesem Anschlag und bezeichneten das Massaker als einen Racheakt für den Drohnen-Angriff auf Wali ur Rehman. Dieser besonders gefährliche islamische Massenmörder war Ende Mai nahe der Grenze zu Afghanistan durch eine US-Drohne ums Leben gekommen. Rehman war der Stellvertreter Hakimullah Mehsuds, der die Tehrik-e-Taliban Pakistan (TTP) kommandiert, und führte die TTP-Operationen in der Extremistenhochburg Süd-Waziristan. Die USA hatten ein Kopfgeld von fünf Millionen US-Dollar auf ihn ausgesetzt. Die Attacken dieser Gruppe wurden wie immer mit den Texten des Koran legitimiert, der den Vernichtungskampf gegen alle “Ungläubige” vorschreibt – bis zu deren völliger Ausrottung auf diesem Planeten:


“Sie (die Ausländer,MM) sind Ungläubige. Sie wollen dem Islam schaden und wir werden sie angreifen, wo immer wir können”, sagte ein Talibansprecher.

Westliche Presseleute, die den Kampf des Islam gegen den nichtislamischen Teil dieser Welt immer noch gerne als Befreiungskampf schönreden – ein völlig haltloses marxistische Dauer-Mantra , mit dem Sozialisten seit über 100 Jahren jeden Terror gegen die freie westliche Welt begründen (und offen oder insgeheim begrüßen) – haben das Wesen des Islam immer noch nicht verstanden. Der Islam will die Weltherrschaft – den Dar a-Islam. Diesen Auftrag hat er von Allah höchstselbst erhalten. Seit 1400 Jahren arbeiten Muslime unentwegt und unermüdlich daran, Allahs Willen zu erfüllen.

Der Islam ist eine Mordkultur. Das Massaker am Nagnga Parbat – einem der höchsten und schönsten Berge dieses Planeten -zeigt auf ein Neues, dass dem Islam nichts heilig ist. Und das Schweigen der meisten der 1,3 Mrd. Muslime beweist, dass sie diese Terrorakte gutheißen. denn schon mit der Muttermilch bekommen sie den unbedingten Herrschaftsanspruch des Islam über alle Völker und Religionen eingeflößt.

Der Kampf gegen den islamischen Terror darf nach solchen Anschlägen nicht reduziert, sondern muss intensiviert werden

Muslimische Terroristen müssen weiterhin gejagt und wenn nötig eliminiert werden. Sie zeichen für über 21.000 Terroranaschläge seit 9/11 verantwortlich und für weit über 2 Millionen Menschen, die Opfer dieser hinterhältigen Anschläge geworden sind.

Wer anderer ansicht ist und meint, man müsse den Forderungen dieser Bestien antgegenkommen und sie besänftigen, dem sei die Haltung Churchills ins Gedächtnis gerufen, der – als sich ein Krieg gegen Hitler abzeichnete – auf die Stimmen englischer appeaser antwortete:

“Ein Appeaser ist jemand, der das Krokodil füttert in der Hoffnung, er sei der letzte, der von ihm aufgefressen würde”

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden seiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
22 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments