Widerstand gegen Homogamie auch in Deutschland


 HOMOGAMIE

Homogamie ist eines der Ziele des linksperversen Genderismus, der – entgegen allen Beweisen der Naturwissenschaften – das Geschlecht des Menschen als “frei gewählt” definiert, um im Zuge dieser unwissenschaftlichen Ideologie sein Ziel der Auflösung und Zerstörung der Familie als Keimzelle jeder Gesellschaft zu erreichen. Der Genderismus bestreitet mit der Gender-Philosophie nichts weniger als die naturgebundene Herkunft des Menschen. Der Mensch ist laut Genderismus “nur noch Geist und Wille. Die Manipulation der Natur, die wir heute für unsere Umwelt beklagen, wird hier zum Grundentscheid des Menschen im Umgang mit sich selber.“ (Quelle)

***

Offener Brief von Dr. Penner an die Bundeskanzlerin

Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

die CDU-Bundesministerin von der Leyen bemüht sich, kleinen Kinder Homo-Paare als Elternersatz aufzuzwingen. Sie selbst haben überheblich Russland aufgefordert, das gesetzliche Verbot von Homosexuellen-Propaganda wieder zurückzunehmen. Hoffentlich erkennen die Verantwortungsbewußten unter den Bürgern, daß die CDU für sie nicht wählbar ist. Vielleicht ist Ihnen nicht bewußt, welchen Schaden Sie anrichten:

1. Sie mißachten das Grundgesetz, unsere Rechtsgrundlage. Das Grundgesetz verlangt die Verantwortung vor Gott und den Menschen. Kein Zweifel kann daran bestehen, daß Gott die Homogamie nicht will, weil sie für den Menschen nicht gut ist.


2. Der hohe Lebensstandard in Deutschland ist der christlich-abendländischen Werteordnung zu verdanken. Kein Zweifel kann daran bestehen, daß die Homogamie unvereinbar mit dieser Werteordnung ist. Sie gefährden deshalb durch Ihr Verhalten unseren Lebensstandard.

3. Kein Zweifel besteht, daß intakte Familien eine außerordentlich wichtige Voraussetzung sind für die Befähigung zur Lebensbewältigung und für die seelische Gesundheit der jungen Generation. Durch Ihr Verhalten greifen Sie die Familienstruktur unseres Volkes an.

4. Es ist nicht tolerierbar, daß eine Minderheit ihre abgesonderten Empfindungen einer Mehrheit oktroyiert, für die diese Empfindungen abstoßend sind.

Ich hoffe auf eine starke Verbreitung dieses Schreibens, das auch im Internet steht under www.fachinfo.eu/merkel.pdf.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden seiner Leser

 ***

Weiterführende Links:

  1. Gender Mainstreaming – größtes (linksfeministisches und männerfeindliches) Umerziehungsprogramm der Menschheit
  2. “Fickt euch doch alle!” – Grüne wollen grenzenlosen Sex legalisieren. Auch innerhalb Familien.
  3. Frankreich wehrt sich gegen die Homo-Ehe
  4. Norwegen: “Aus” für Genderforschung – Mann und Frau doch verschieden
  5.  „Genderismus“: Wie eine teuflische Idee Politik und Gesellschaft ergriffen hat
  6. Wahnsinn: Amsterdamer Politiker planen Zwangsumsiedlungen von “Homosexuellen- und Ausländerhassern”
  7. Über 1 Mio Franzosen demonstrieren gegen Homo-Ehe. Deutsche Systemmedien vertuschen dies
  8. NRW: Grüne wollen Schüler zur Akzeptanz des Wertes “sexuelle Vielfalt” erziehen
  9. Ist die Emanzipation mitschuld an der Islamisierung?
  10. Pussy Riot und Nawalny: Wer die Helden der deutschen Medien wirklich sind

 

10 Kommentare

  1. Das Zusammenleben von Menschen in einer freien Gesellschaft ist individuell gestaltet und darf kein Grund sein, Menschen die gleichgeschlechtliche Partnerschaften eingehen, hier ein Werturteil zukommen zu lassen.
    Kinder, die wie auch immer in solche Partnerschaften aufgenommen werden, haben später das Problem, dass der an ihrer Zeugung beteiligte wichtigste Mensch, der Vater, entweder im Reagenzglas wohnt, in einer Kartei verschwindet oder nicht mehr auffindbar ist.
    Diese Tatsache, ist für den sich entwickelnden Menschen im Grunde unerträglich – eine Zumutung.
    Daher beurteile ich die gleichgeschlechtliche Partnerschaft als nicht anstößige Gegebenheit, als Lebenshilfe für diese Menschen, jedoch sollte dem Kind weder der Vater noch die Mutter durch Egoismen dieser Partnerschaften weggenommen werden. Ebenso weisen gleichgeschlechtliche Partnerschaften auf, dass Trennungen nicht selten sind. Das ist dann für die aus dieser Partnerschaft zurückbleibenden Kinder eine noch hinzukommende weitere Belastung. Bei der Adoption eines Kindes sind die gleichgeschlechtlichen Partner Erziehungsberechtigte, mehr nicht. Hier sollte entscheidend sein, ob die Adoptionsrechtsvoraussetzungen gegeben sind.

    Ein Mensch, der auf diese Welt kommt, hat einen Vater und eine Mutter. Das ist ein Anrecht, das man dem Kind niemals nehmen darf.

    Menschen, die dem Kind diese Anrecht verweigern, weil ihr Lebensgestaltungsegoismus keine Rücksicht auf dieses unumstößliche Recht des Kindes nimmt, sollte man somit die Realisierung dieser für das Kind belastenden Situation verweigern. Denn die Frage: Wer ist mein Vater, wer ist meine Mutter wird früher oder später von dem Kind gestellt und bis ins Erwachsenenalter nicht ruhen. Wer Verantwortung trägt, wird somit auch lernen müssen, dass Verzicht dazugehört.

  2. Ohne Wenn und Aber!..Ein Staat welcher schwulen
    “Paaren” wehrlose Kinder überlässt – macht sich
    der Beihilfe zum Kindesmißbrauch schuldig!!!!!!
    Es ist längst kein Geheimnis mehr,daß Schwule in
    aller Regel Jungs zu sich nehmen wollen u.Lesben
    kleine Mädchen vorziehen.
    Dabei muss ich an d.”Tochter” eines Lesbenpaares
    denken-welche von einem Reporter befragt,ob es
    auch Männerbesuche in ihrer “Familie” gab – u.
    antwortete:”Ja,manchmal kommen “Arbeitsmänner”
    zu uns”!….. Ich denke D A S sagt schon alles!

    Daher würde ich mal sagen, in Kindergärten und
    in der Politik haben solche Hormon-Mutationen
    N I C H T S verloren – im Kindergarten nicht,
    um die Kinder präventiv zu schützen u.in der
    Politik um UNS vor ihnen zu schützen!
    PS.
    Mutationen = sprunghafte Veränderungen der Erb-
    anlagen!(Regulativum der Natur zur Verhinderung
    von Fortpflanzung – warum wohl?)……Eben!

  3. Und der Mensch hat Angst vor einem Stein aus dem Weltall, der auf “unsere” Erde fallen könnte.

  4. Ole von Beust hat seinen Lustknaben “geheiratet”!
    http://www.pi-news.net/2013/06/ole-von-beust-hat-geheiratet/

    Die tricky Spielchen der Homosexuellen kennen wir seit Jahrzehnten, wer Homosexualität nicht gut finde, sei entweder gleich ein Nazi oder ein latenter Homo, der seine Neiung unterdrücke oder leugne.

    Aber die allermeisten Homokritiker sind KEINE Homohasser!!!

    Ich hatte mal zwei Arbeitskolleginnen(Erzieherinnen/Lehrerinnen an Geistig-Behinderten-Schule), eine Mittvierzigerin, geschieden, sie lebte bisexuell mit Kindern(Knaben) und einer jungen Mittzwanzigerin, rein lesbisch fühlend, zusammen. Sie unterstellten, daß alle Menschen X- und Y-Chromosomen hätten, wollten mir einreden, jeder Mensch sei daher bi, die Abarten seien – durch Sozialisation – rein hetero, rein lesbisch oder rein schwul. Daß sie nicht Entartungen sagten, lag nur daran, daß sie die Lesben und Schwulen ebenfalls mit mangelhaft deklarierten, durch traumatische Erlebnisse…

    Ganz klar hatte das älter Luder, die Bisexuelle, das Sagen in dieser Beziehung! Sie schleppten damals auch die linksgrünen Pädo-Papiere aus Schweden an, worin verbreitet wurde, Erzieher sollten den Behinderten Sexualität praktisch lehren! (Listig fingen sie in den Unterrichtspausen an, ganz bestimmte, politisch mehr oder weniger links stehende, Arbeitskollegen zu impfen.)

    Ich(Anfang 20)fand das damals, obwohl ich nur nebulös begriff, um was es ging, richtigerweise falsch: nämlich Eltern und Erzieher haben keine Kinder oder andere unmündige und oder abhängige Personen sexuell zu befingern/manipulieren!!! Dies sagte ich ihnen auch, wobei sie meinten, ich sei eben noch nicht so weit in meiner Entwicklung, noch nicht reif genug dies zu verstehen. Sie hätten aber das aufgeklärte Wissen und DIE Weisheit.

    Gerade das bi Luder(Sonderschullehrerin) machte immerwieder anzügliche Bemerkungen, wenn geistig behinderte Jungendliche, mehr oder weniger versteckt, sich in einer Ecke selbstbefriedigten, (die geistigbehinderten Jugendlichen faßten sich untereinander eher selten an, sondern überwiegend nur sich selbst). Ich denke, daß lediglich der drohende Jobverlust meinen Arbeitskolleginnen Grenzen setzte. Aber wer weiß, was sie heimlich taten? Soweit konnte ich damals tatsächlich noch nicht denken, dazu war ich wirklich noch zu unreif, eben ein linker Gutmensch.

    Da ich dann, wegen meiner eigenen Familiengründung, bald beruflich ausschied, verlor sich der Kontakt zu diesen sexsüchtigen Arbeitskolleginnen. Ich war wohl in deren Augen zu “reaktionär”. Ich vermißte sie nicht.

  5. Und nun ahne ich, warum die Homos schnell noch “heiraten”: Um für Homogamie zu werben und so lange es noch erlaubt ist!

  6. Es eigentümlich, dass die Menschen immer mehr auf ihre Sexualität reduziert werden und dass die wunderbaren Ergänzungsmöglichkeiten von Frau und Mann scheinbar vergessen wurden und der wichtige “gegengeschlechtliche Spiegel” nicht mehr in Betracht gezogen wird.
    Das Gehirn ist das größte „Geschlechtsorgan“. Dort finden sich die wichtigsten, prägendsten und auch bereicherndsten Unterschiede zwischen Frau und Mann in den Bereichen „physiologische Abläufe“, „zentralnervöse Informationsverarbeitung“ und „genuinen, also angeborenen Denk- und Bewertungsprinzipien“. In Denk- und Bewertungsprinzipien, welche sich eben nicht einfach beispielsweise mit unterschiedlichen sozialen Erfahrungen in der Kindheit oder sonstigen sozio-kulturellen Einflüssen erklären lassen.
    Frauen haben z. B. mehr graue Gehirnzellen und weniger verknüpfende Nervenfasern im Gehirn: „Frauen können die einen Dinge besser, Männern die anderen; wir müssen lernen, einander zu helfen“.
    Damit und mit weiteren Unterschieden in den männlichen und weiblichen Gehirnen ist eine optimale Ergänzungsmöglichkeit der beiden Geschlechter trotz Konfliktstoff gegeben; Gleichheit kann sich höchstens addieren, Verschiedenheit kann wesentlich mehr erreichen (siehe Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 3. Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2013)

  7. 1.) Sexualität ist eine tolle Sache, der Mensch kann sich nicht nur reproduzieren, sondern auch noch Spaß haben, im Gegensatz zum Tier

    2.) Sexualität ist auch eine furchtbare grausame Sache, der Mensch kann sie für unvorstellbare Gewalt benutzen

    3.) Wer sich den ganzen Tag mit Sex-Ausleben beschäftigt, hat keine Zeit mehr für Proteste, Erfindungen in Wissenschaft und Medizin, Klassischer Musik und Malerei.

    Die jüdisch-christliche Welt mit ihren sexuellen Regelungen hat nämlich all die Annehmlichkeiten erfunden, die kein “Edler Wilder”, dem die primitivsten Instinkte(Essen, Sex) möglichst oft und ständig zu erfüllen genügen und kein sexsüchtiger, um den Koran kreisender Islamit je erfinden hätte können, diese haben schlicht und einfach keine Zeit und Energie zum Denken und Tüfteln übrig.

    Sublimierung eines übermäßigen sexuellen Verlangens in Erfindergeist ist kein Übel, sondern ein Gewinn.

    Nicht umsonst sagte schon damals der Volksmund beim Anblick der Bilder in den Zeitungen von “sexuell befreiten” Kommunarden beim Rudelbumsen:
    “Haben die kein anderes Hobby?” “Die sollen mal lieber arbeiten gehen!”

    Viele Moslems tun nichts anderes. Sie hängen in unseren sozialen Netzen und rammeln ganztags deutsche Matratzen und ihre islamischen Ehefrauen, wenn sie nicht gerade auf Raub- und Schlägertour sind.

    Auch Moslemmänner in Asien und Afrika tun nicht viel, arbeiten keine 4 Stunden am Tag, sondern gammeln jammernd und betend herum. Moslemfrauen sind nur mit Haushalt, Kochen und einem Stall voll Nachwuchs rund um die Uhr beschäftigt, wenn nicht auch sie in den Dschihad ziehen. Jedenfalls brauchen Mosleminnen nicht zu beten, sie kommen daher und eh in die Islam-Hölle.

  8. Muselmanischer Großabzocker mit der Mitleidsmasche:

    Miese Masche mit dem Mitleid
    Falsche Behindertenwerkstatt aus dem bunten Hamburg zockt ab

    Als die MOPO Firmeninhaber Addnan Zanahi zur Rede stellen will, bedroht der den Reporter: „Ich nehme dir die Kamera weg und schlag sie dir über den Kopf“, brüllt er…
    http://www.mopo.de/nachrichten/miese-masche-mit-dem-mitleid–falsche-behindertenwerkstatt-aus-hamburg-zockt-ab,5067140,23506356.html

    +++

    Essen. Vor vier Wochen wurde ein 11-jähriges Mädchen von Klassenkameraden an einer Grundschule in Essen-Bochold krankenhausreif verprügelt. Nun wurde das Verfahren gegen die vier Haupttäter von der Staatsanwaltschaft eingestellt, weil die Kinder minderjährig sind. Der Vater des Opfers erhebt schwere Vorwürfe gegen die Lehrerin und will nun vor ein Zivilgericht ziehen…(auch MM berichtete)
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/vater-beschuldigt-lehrerin-nach-pruegelei-an-essener-grundschule-id8110435.html

    +++

    Neuer Emir des superreichen Katar ist sehr fromm

    In Großbritannien ausgebildet, der Muslimbruderschaft nahestehend: Scheich Tamim Bin Hamad, der neue junge Emir von Katar, übernimmt die Herrschaft in einem der reichsten Länder der Welt…
    http://www.welt.de/politik/ausland/article117433158/Neuer-Emir-des-superreichen-Katar-ist-sehr-fromm.html

    +++

    USA: Eine Nation unter Allah

    Wie weit die Unterwerfung der Gesellschaft in den USA unter den Islam schon fortgeschritten ist, zeigt ein Beispiel aus dem Bundesstaat Colorado in der letzten Woche.

    Die Schüler an der Rocky Mountain High School in Colorado wurden über Lautsprecher dazu aufgefordert, den Treuespruch “Pledge of Allegiance” auf Arabisch zu rezitieren und die Zeile “one Nation under God(Eine Nation unter Gott)”, durch “one Nation under Allah(Eine Nation unter Allah)” zu ersetzen…
    http://www.02elf.net/politik/israel/usa-eine-nation-unter-allah-153546

  9. DA WÄR´ ICH JETZT NICHT DRAUF GEKOMMEN 😉

    Studie: „Arabischer Frühling“ minderte Religionsfreiheit

    Laut einer neuen Studie des US-amerikanischen Pew Research Center on Religion & Public Life hat der „arabische Frühling“ die ohnehin bereits großen Einschränkungen der Religionsfreiheit in Nordafrika und dem Nahen Osten noch weiter verschärft…
    http://religion.orf.at/stories/2590057/

    +++

    Karl O’Callaghan, Polizeichef des Staates Westaustralien (WA), Hauptstadt Perth,

    hat vor Mohammedanern angekündigt, alle E-mails auf “anti-muslimische Inhalte” zu überwachen…
    http://realpolitikasia.blogspot.com.au/2013/06/west-australia-police-commissioner.html

    Alle Links gefunden unter diesem Artikel:

    100 Asylanten prügeln sich
    Nordafrikaner und Schwarzafrikaner
    http://www.pi-news.net/2013/06/tumulte-unter-asylanten-im-sauerland/
    Der arabische Muselmann ist der erstklassige, schließlich warf Allah den Koran in Arabisch vom Himmel.

Kommentare sind deaktiviert.