In Deutschland sind linke Volksverräter am Werk


http://koptisch.files.wordpress.com/2011/03/nie_wieder_deutschland_ditfurth_roth.jpg%3Fw%3D779%26h%3D491

Ein Bild, das mehr sagt als 1000 Worte…

***

In Deutschland sind linke Volksverräter am Werk

Von Karl

Deutschland ist heutzutage ein dominant sozialistischer Staat mit einer Art Parteiendiktatur, die augenscheinlich mutwillig eine Politik betreibt, die dem deutschen Volk schadet. Man kann daher eigentlich nur von Volksverrätern sprechen. Jede Kritik an diesem System wird durch bewährte rhetorische Totschlagargumente abgewehrt, die i.d.R. alle irgendwie auf die angeblich „historisch einmalige“ und rational letztendlich nicht zu erklärenden Geschehnisse der Jahre 1933-1945 hinauslaufen, welche „sich nicht wiederholen dürfen“.

Diese Feststellung konnte man auch schon vor 50 Jahren treffen, und sie wurde auch getroffen, allerdings ohne große Resonanz zu finden, da man natürlich auch damals verhinderte, daß all dies öffentlich und sachlich erörter wird. Warum hat sich früher so wenig Widerstand geregt, und warum bemerken inzwischen mehr Menschen, daß etwas grundlegend falsch läuft?

Nach 1945 lag Deutschland am Boden

Direkt nach dem Krieg lag Deutschland in Trümmern und war von feindlichen Mächten besetzt. Millionen Deutsche waren umgebracht oder vergewaltigt, enteignet, versklavt (in Kriegsgefangenenlager und – heute totgeschwiegenen – Konzentrations- und Arbeitslagern der Gegner Deutschlands) und vertrieben worden. Die Überlebenden wussten, daß sie vollkommen rechtlos waren und daß sie froh sein konnten, ein paar Jahre nach dem Krieg wieder ein halbwegs normales Leben führen zu dürfen. Öffentlich geäußerte grundlegende Kritik an der politischen Führung, v.a. soweit sie durch die Besatzungsmächte bestimmt wurde, stand außer Frage. Diese Einstellung war bei den beruflich und politisch aktiven Generationen mindestens bis 1970 eine Selbstverständlichkeit. Obwohl die meisten Menschen sich dessen nicht bewusst sind, wirkt bis heute viel von dieser Einstellung nach: Solange es uns persönlich einigermaßen gut geht, ziehen wir es vor, den Mund zu halten und keinen Ärger zu bekommen. Man hat die Aufsässigkeit sozusagen zuerst aus uns heraus gebombt und durch raffinierte Maßnahmen sichergestellt, daß unser Rückgrat gebrochen bleibt.

Die Re-Edukation der Aliierten und ihre Folgen für Deutschland

Durch ein akribisch geplantes und bürokratisch durchgeführtes Umerziehungsprogramm, die so genannte „Re-education“, bestimmten die Sieger des 2. Weltkriegs (v.a. die USA und Großbritannien), was in deutschen Schulen und Universitäten gelehrt wurde, was in deutschen Medien berichtet wurde und was in deutschen Buchhandlungen verkauft werden durfte. Während die berühmte Bücherverbrennung der Nationalsozialisten ein symbolischer Akt war, zogen die Alliierten tausende Bücher tatsächlich aus dem Verkehr. Das Wissen unserer Großeltern, die aus genannten Gründen ihren Mund hielten und sich über das Wirtschaftswunder freuten, ging so allmählich verloren. Den meisten Deutschen sind all diese geschichtlichen Umstände daher gar nicht mehr bekannt. (Grundlegende Informationen bietet dieser Artikel von Hans-Joachim von Leesen; ein sehr anspruchsvoll formulierter Klassiker ist Caspar von Schrenck-Notzings Buch Charakterwäsche.)


Ein Kernaspekt der Re-education war, daß nur Personen, die von den Siegermächten als geeignet beurteilt wurden, die Lizenz zur Herausgabe von Büchern und Zeitungen und zur Produktion von Filmen erhielten bzw. in den Bereichen Politik, Erziehung und Wissenschaft gefördert wurden.

Als besonders geeignet galten so genannte „antiautoritäre Persönlichkeiten“ mit einer linken bzw. sozialistischen politischen Ausrichtung (der Steinewerfer Joseph Fischer ist in diesem Sinne der Idealkandidat). Viele der einflussreichsten Persönlichkeiten, die von den Alliierten gezielt „gepuscht“ wurden, waren zudem Juden, so z.B. die Protagonisten der „Frankfurter Schule“, Theodor Wiesengrund Adorno und Maximilian Horkheimer, die zudem selbst an der Ausarbeitung des Konzepts der Re-education beteiligt waren.

Mit dieser Personalpolitik wurde sichergestellt, daß alles, was im Interesse der besetzten und fremdbestimmten Deutschen liegt, kritisch beurteilt bzw. unter den Tisch gekehrt wird, und daß die Politik der Siegermächte in einem äußerst positiven Licht dargestellt bzw. ihre Verbrechen verschwiegen werden. Dadurch hat man es sogar geschafft, daß die jungen, aufsässigen Menschen der folgenden Generationen (die „68er“) sich nicht gegen die zum Himmel schreiende Fremdbestimmung durch die Siegermächte wenden, sonder ihre eigenen Väter anklagen und sich selbst zerfleischen.

Mit Hilfe des aliierten  Re-Edukationsprogramms kamen Linke an die Macht

Ein Grundgedanke der Re-education war, daß sie sich verselbstständigen müsse und uns Deutschen sozusagen in Fleisch und Blut übergehen müsse. Augenscheinlich hat es funktioniert. Der überwältigenden Mehrheit der Deutschen ist allein der Begriff unbekannt, und sie kommt gar nicht auf die Idee, daß unser gesamtes politisch-mediales System nach wie vor ganz von alleine nach den Prämissen dieses Konzepts funktioniert. Wenn man aber erst einmal von der Re-education erfahren hat, begreift man, warum wir von sozialistischen Volksverrätern regiert werden und die Medien versuchen, uns darüber hinwegzutäuschen. Ehemals konservative und bis zu einem gewissen Grad patriotische Parteien wie CDU/CSU haben sich einfach an das System BRD angepasst, da dies im Grunde nur eine antideutsche, sozialistisch inspirierte Politik zulässt.

Ohne das Wissen über die geschichtlichen Umstände ist vieles sehr schwer zu beurteilen. Institutionen wie die EU und der Euro, die eigentlich nur dazu dienen, daß die Sieger des 2. Weltkriegs und nachrangige Nutznießer Deutschland weiterhin ausschlachten, und die Deutschland nur unter Druck akzeptiert hat, werden durch die Medien mit schönen Worten im Sinne der Gutmenschenideologie umgedeutet: In der EU leben alle in Wohlstand und Frieden zusammen – und die Deutschen bezahlen es. Jetzt, da sich der nahe Zusammenbruch abzeichnet und durch das Internet Informationen viel einfacher zu erhalten sind, dämmert vielen langsam, worum es wirklich geht.

Ein weiterer Faktor, der inzwischen für immer mehr Unruhe sorgt, ist die Masseneinwanderung bzw. die Islamisierung. Wenn man einmal selbst „aufs Maul“ bekommen hat bzw. weiß, daß in der Moschee um die Ecke für die Islamisierung Deutschlands gepredigt wird, dann fängt man an, die Politik, die dafür verantwortlich ist, zu hinterfragen.

(Aus einem Leserbrief an diesen Blog)

*******

Zu Spenden für Michael Mannhimer gehts hier

16 Kommentare

  1. Heute in der Tagesschau : unsere “Freunde” aus Übersee sollen sogar das Europäische Parlament verwanzt haben, um alles haarklein mitzubekommen was dort gesprochen wird, man traut also nicht nur D sondern ganz Europa nicht.
    Ob dieser Blog wohl auch gelesen und archiviert wurde inklusive Klarnamen?
    Ist mir aber egal, ich bin schon alt, mir kann nicht mehr viel passieren.

  2. Karl, ich stimme Ihnen voll und ganz zu!
    Seit es die Polit-Grünen mit ihrem Multi-Kulti-Wahn gibt, geht es doch mit Deutschland immer mehr den Bach hinab.

    Schauen wir uns nur einmal den Zirkus gestern/heute in München an, Asylanten im Hungerstreik um hier in Deutschland zu bleiben!?!?

    Häh, wo leben wir denn?
    Ich als Deutscher lasse mich nicht erpressen. Aber offensichtlich unsere Politiker.

    Ich bin ein christlicher Mensch und vor allem Deutscher. Für meine Person, hätte eine schnelle, humane Sofortlösung für die Asyl-Demonstanten parat:

    Eine eiskalte Dusche und danach sofort zurück ins Land von wo sie herbeigeeilt sind!
    Nix mit erst in ein Krankenhaus und nach einem exklusiven deutschen Krankenhausaufenthalt danach noch einmal Anträge prüfen. Einfach nur RAUS mit denen!

    Des weiteren würde ich diese durchgeknallten Typen, die auch noch für diese „Asylanten“, demonstrieren, wenn möglich, wegen Volksverrat aber bestimmt für Stiftung für Unruhe anklagen.

  3. Die hauen von zuhause ab, lassen alles inStich und erwarten hier volle Unterstützung und ausschweifendes Leben.
    In Afrika gehen die Getreidefelder zugrunde, weil sie seit Jahren nimmer bewirtschaftet werden, dafür muss Europa 50.000 Tonnen Getreide monatlich nach Libyen verschiffen, damit die dort nicht verhungern müssen.

  4. Deutschland wurde seit 1945 systematisch von den USA als Halbkolonie “umgebaut”. Und inzwischen merken auch wir selber: “Glückliche Sklaven sind die erbitterten Feinde der Freiheit” (H. Heine).
    Die USA wollten Deutschland als Konkurrenz ausschalten: Und es ist ihnen auch gelungen durch die massenweise Einwanderung durch Kulturfremde (Die Einwanderung von Türken wurde durch die USA durchgedrückt!).

    Wann endlich stehen wir auf gegen die Schmarozer, die als “Sieger des 2. Weltkrieges” immer noch unser Land zerstören?

  5. “Nie wieder Deutschland”…

    Ja dann verpisst euch doch, ihr Arschlöcher woanders hin!!!

    Ihr ehrlosen Schweinedreck!!!

    Ich wixxe auf euch alle, ihr Vaterlands Verräter!!! VERRÄTER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Leiden sollt ihr “ungläbigen” (Patrioten), die welche ihr eigentlich sein solltet, welche ihr, von Geburt an, eigentlich sein solltet, die ihr aber nicht seid und deswegen sollt ihr alle in der Hölle schmoren, ihr VOTZEN!!!

    Ich scheisse auf euch ihr Arschlöcher!!!

    Got wird euch strafen und das ist auch gut so!!!

  6. Und immer wieder:

    Der BRD-Wähler duldet das mit größter Mehrheit!

    Die Vernichtungsparteien haben formal-absolut regelmäßig um 60% der Wahlberechtigten, also eine klare Volksmehrheit, hinter sich, und der Rest der Nichtwähler wählen diese objektiv noch mit!!

    Und keine patriotische, nationale oder konservativ-bürgerliche Partei konnte sich nach Anfangserfolgen so etablieren wie die GRÜNEN und die PDS-SED, deren Wählerstamm eben treu ist.

  7. Friedrich August (4) …
    Auch ich habe den starken Eindruck daß HIER seit 45 so ‘ne Art “Morgenthau-Plan” umgesetzt wird u.DABEI diese minderwertige Triebsekte Islam als ein Zerstörungsfaktor von Anfang an mit einkalkuliert wurde,denn immerhin wurden uns die ersten Türken von den Amis aufge-zwungen! (auch,damit sie am schwarzen Meer Ihr Imponier-gehabe raushängen lassen konnten – gegen die Russen)……
    Was mich dabei aber irritiert ist die Tatsache
    daß dabei ganz Europa von dieser Inzucht-Kultur
    zum “Planet der Affen” gemacht werden soll.

  8. Die meiste Wut habe ich auf die Vaterlandsverräter, die Deutsche sind. Wenn es mal zum Auskippen des ganzen Ausländermülls kommt, würde ich die auch ausweisen, ohne Rentenansprüche, bei Konfiszierung des gesamten Eigentums, damit meine ich auch die Meute auf der Straße (die man einsammeln kann und ausschaffen, aber auch das Politikpack, das uns seit Jahrzehnten verrät, vom alten Schmidt über den fetten Kohl, den Verräter Weizsäcker bis zur Betroffenheitswarze. Und es muß eine Schließung sämtlicher amerikafreundlichen Redadktionen erfolgen mit sofortiger Ausweisung der Redakteure und linken Schreibhuren.

  9. GRÜNE VERRÄTER/INNEN:

    Die Kultusministerin von NRW ist eine Grüne, die Moslem-Freundin Sylvia Löhrmann.
    Jault der Grünen Löhrmann ein Moslem die Ohren voll, genehmigt sie alles, z.B Arabischunterricht an Gütersloher Schulen, vom IZG(Islam Zentrum Gütersloh) gefordert…

    Löhrmann hat auch die Hidschab-Konvertitin des IZA(Islam Zentrum Aachen), die dicke rotgesichtige Gebärmaschine Hildegard Mazyek(Mutter von 7 Söhnen, einer davon Jammerlappen Aiman Mazyek) miT Lorbeeren umrankt.

    “”Aachen – Das Bündnis für “Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt” http://www.buendnis-toleranz.de hat in diesem Jahr im Wettbewerb “Aktiv für Demokratie und Toleranz” den Christlich-Islamischen Frauengesprächskreis Aachen ausgezeichnet. Der Preis wurde mit € 2000 ausgelobt. Die Freude war den Frauen bei der Preisverleihung anzusehen. Sie fand im Weißen Saal des Aachener Rathauses statt. Geladen waren neben Teilnehmerinnen des Gesprächskreises zahlreiche hochrangige Vertreter der Kirchen, des Islam und des öffentlichen Lebens. Der Oberbürgermeister der Stadt Aachen Dr. Jürgen Linden lobt den einmaligen Charakter der Preisverleihung: “Wir sprechen oft über die große weite Weltpolitik und übersehen dabei, dass wir die selben Fragen auch in unseren Städten und Gemeinden stellen müssen.”…”” (islam.de)

    “”Aachen: NRW-Schulministerin wirbt in der Bilal-Moschee für den Islamischen Bekenntnisunterricht
    Löhrmann: „Lassen Sie uns so kurz vor dem Ziel nicht stehenbleiben“ – Nurhan Soykan: „Muslime sind bereit der Politik entgegenzukommen, aber Beiratsgesetz bleibt eine Übergangsreglung“…””(islam.de)

    “”Die Überlegungen zur Gründung eines islamischen Zentrums in Aachen(IZA) begannen bereits im Jahre 1958,…

    Die Grundsteinlegung erfolgte schließlich 1964 im Rahmen eines Festaktes in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen und den Botschaftern der islamischen Länder in Anwesenheit zahlreicher Studenten und Akademiker aus den europäischen Nachbarländern. Der Bau wurde 1967 abgeschlossen und 1979 aufgrund von Platzmangel erweitert.

    Das ursprünglich vom Führer der syrischen Muslimbruderschaft Issam El Attar gegründete IZA spaltete sich 1981 von der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland (IGD) ab. Seit 2003 betreibt das IZA mit dem „Zentrum für islamische Studien“ eine theologische Ausbildungsstätte für Imame…

    Der Trägerverein steht laut Erkenntnissen des Verfassungsschutzes NRW dem Syrischen Zweig der islamisch-fundamentalistischen Muslimbruderschaft nahe[1], bemüht sich jedoch, in öffentlichen Veranstaltungen „gemäßigt und dialogbereit zu erscheinen“. Laut Klaus Grünewald, einem langjährigen Leiter der Fachabteilung für Ausländerextremismus im Bundesamt für Verfassungsschutz, beherbergte der Trägerverein auch algerische Terroristen im Exil…””
    http://de.wikipedia.org/wiki/Islamisches_Zentrum_Aachen

    In “Islam Zentren”(Moscheen sind traditionell Dschihadplanungsbüros, Kriegsversammlungsräume und Sozialzentren, gibt es in vielen Städten Deutschlands) sitzen Moslembrüder und Salafisten drin. Türken eher nicht, sondern Araber.

    Das IZG wurde sogar vom Bundesinnenminister Friedrich mit dem 1. Preis geehrt, weil es Moslemkerle angeblich von der Straße fernhält: So kam das IZG, ebenfalls mit einer dicken rotgesichtigen Konvertiten-Hidschab-Frontfrau als Frauenbeauftragte, Julia “Julya” Ibrahim, zu 2 x 20000 Euro, Foto:
    http://izg-online.info/s/cc_images/cache_2419701584.jpg

    Mit dieser Ehrung in der Tasche, frech und mutig geworden, versuchte das IZG ein größeres giftiges Ei zu legen. Der Taqiyya-Verein tut ahnungslos:
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/8282880_Salafisten-Prediger_schiesst_Eigentor.html

    Neulich für die Selbstverständlichkeit, daß die Moslemplagen auch gnädigerweise Deutsch lernen, von der Gütersloher Volksbank 800 Euro:
    http://www.volksbankstiftung.de/index.php?option=com_content&task=view&id=50&Itemid=19

  10. Die Kultusministerin von NRW, die Grüne Löhrmann kommt mit der Kohle nicht hin!

    Soll sie eben nicht so viele Integrationsgelder an Kopftuchmuselmaninnen der Sorte Moslembrüderin Hildegard Mazyek(Mutter von Jammerlappen Aiman Mazyek und seiner 6 Brüder) verteilen!

    ROT-GRÜNE LANDESREGIERUNG SPART AN DER BILDUNG!

    WENN DIE SCHULPFLICHT – KULTURSENSIBEL – FÜR MOSLEMMÄDCHEN ABGESCHAFFT WÜRDE,
    KÖNNTE MAN EINE MENGE GELD SPAREN! 😉

    05.07.2013

    NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann kalkuliert Unterrichtsausfall ein
    Wegen “nötiger Kürzungen” im Schulhaushalt
    VON BERNHARD HÄNEL

    “”Die Hälfte des Unterrichts ausgefallen
    Den Extremfall erlebte die Klasse 2a einer Grundschule in Dortmund. Die Klassenlehrerin der Kinder war im Herbst erkrankt, und auch die Vertretungslehrerin fiel aus. Erst ab März hatte die Klasse wieder ein feste Lehrerin. Bis dahin war schon die Hälfte des Unterrichts ausgefallen. Zumindest die angedrohte Nichtversetzung von 15 der 20 Schüler wegen “massiver Leistungsdefizite” wurde auf Drängen der Schulaufsicht zurückgezogen…

    “Die Mittelkürzung entspricht einer Streichung von 500 Lehrerstellen”, rechnet VBE-Chef Udo Beckmann vor…””
    http://www.nw-news.de/owl/8814867_NRW-Schulministerin_Sylvia_Loehrmann_kalkuliert_Unterrichtsausfall_ein.html

    Mit Bildung will keiner mehr den Proleten machen, also müssen die Sozialisten dafür sorgen, daß es immer genug Proleten gibt, die sie wählen:

    Bildungsmittel kürzen, Festanstellungen verhindern, Minijobs erlauben, Verarmung vorantreiben und wenn das Proletariat nicht reicht, bildungsunwillige Zigeuner und bildungsverachtende Moslems hereinholen! Doch gehören diese nicht eher zum Lumpenproletariat und das geht nicht wählen?!

    Wo die Roten und Grünen herrschen wird Geld verpulvert und bei der Bildung als erstes gespart.
    Nun, die bei diesen so beliebten Muselmanen bombem immer als erstes Schulen weg – ob Hamas, Boko Haram oder Taliban! Keine Schulen kosten nix! 😉

    +++

    Was weiß das SPD-Blatt Neue Westfälische sonst noch?

    Deutschlandtrend: SPD nur noch bei 25 Prozent
    http://www.nw-news.de/news/nachrichten/8818776_Parteien_Wahlen_Umfragen_btw13.html

    Uiuiui, da kriegen die müden SPD-Wähler aber Angst und gehen eifrig zur Wahlurne Steinbrücks Schattenkabinett wählen mit der zukünftigen Bundeskultusministerin(Schächtungen, Steinigungen, Kopfabschlagen, Homohängen, Hidschab und Niqab sind auch Kultur!) Salafistenfreundin Yasemin Karakasoglu und Entwicklungspolitikerin Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel…! Ups, einen Kulturminister gibt es extra!…, Karasoglu soll also bloß Bundesbildungsministerin werden. Wieder ein extra Pöstchen, welches kostet!

    “”Heute wird der Begriff Kultusministerium noch in einigen Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt) offiziell verwendet; oft sind die Aufgabenbereiche aufgrund ihres gewachsenen Umfanges auch auf mehrere Ministerien mit wechselnden Bezeichnungen aufgeteilt.”” wikipedia

  11. Was braucht der Moslem bürgerliche Bildung!

    Islam-Bildung = devotes Herunterleiern

    Schon oft davon gehört, 99 Namen des Mondgötzen Allah, hier sind sie:

    “”Viele Muslime kennen sie auswendig und sagen sie regelmäßig auf – die schönsten Namen Allahs. Sie benützen dafür eine Kette aus 33 oder 99 Perlen, die sie durch die Finger gleiten lassen…””
    http://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/99_namen/

    Einige Allah-Namen sind für unser christliches Gottesverständnis abartig: der Demütigende, der Berechnende, der Eroberer, der Bezwinger, der Tötende, der Schädigende…

    Muß man so einen Rachegott nicht zwangsläufig mit Opfern besänftigen? Gar mit Menschenopfern, wie in allen Barbarenreligionen üblich, ob bei den Kelten und Germanen*, Inkas und Mayas, Hindus**… Alles Kulturen, sogar Hochkulturen…

    Welche Menschenopfer stimmen Götze Allah gnädig?
    Abgehackte Gliedmaßen, gehängte Schwule, gesteinigte Sünderinnen, geköpfte Nichtmoslems, Schwertmission, Dschihad, Krieg!

    Was gefällt dem islamischen Allah noch?
    Wenn ihm zum Nutzen gelogen, betrogen und geraubt wird!

    +++

    Als die Osmanen die Seeschlacht von Lepanto inszenierten, hatten sie ihre Fahne dabei, in die mit Gold die 99 Namen ihres Götzen Allah gestickt waren… als die Fahne fiel, erlosch ihr Kampfgeist…

    +++

    *Germanen und Menschenopfer:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/germanischer-goetterkult-das-geheimnis-der-geopferten-armee-a-647876.html

    **Hindus und Menschenopfer:

    Die Vergöttlichung der Perversionen

    Wie unten(auf der Erde), so im Himmel und umgekehrt!

    “”Die Briten haben 1861 die Menschenopfer unterbunden.

    Kali (die Schwarze, die Dunkle), die indische (hinduistische bzw. buddhistische) Göttin des Todes, der Zeit und der Zerstörung, auch Durga (die Unergründliche) genannt. Der Name kommt vielleicht aus dem Sanskrit (weibliche Form von kala: Zeit). Sie ist eine Inkarnation der einen Muttergöttin Devi oder Mahadevi, in anderen Inkarnationen auch Parvati (Göttin der Sexualität und Mütterlichkeit) oder Gauri (die goldene Himmelsjungfrau), und wird auch noch mit zahlreichen anderen Namen versehen.

    Nach ihr ist Kalkutta benannt (anglisiert aus Kali-Ghatt, Stufen der Kali). Kali wurde richtig bedeutsam erst seit dem 7. Jahrhundert mit dem Aufstieg des Tantrismus, einer religiösen Tradition sowohl des Hinduismus wie auch des Buddhismus.

    Ein eigener Kult umgibt die Partnerin Shivas seit dem 18. Jahrhundert. Kali hat langes, wirres Haar, ist mit Leichenteilen umgürtet, hat in der einen Hand ein blutiges Schwert und in der anderen einen abgeschlagenen Kopf.

    Ihre Zunge hängt zwischen verlängerten Eckzähnen hervor, ein Attribut, das sie wie die Tatsache, dass sie die von ihr Getöteten nicht nur zerstückelt, sondern (wie viele Kriegsgöttinnen) auch ihr Blut trinkt…

    in die Nähe der Vampire rückt. Ihr kann niemand widerstehen, selbst ihr Gemahl Shiva nicht, auf dessen Leichnam sie in manchen Darstellungen hockt, während sie seine Eingeweide verzehrt und mit ihm zugleich sexuell verkehrt.

    In der Tradition des Tantrismus, der, wenn eine Göttin im Mittelpunkt steht, auch als Shaktismus bezeichnet wird…

    Der Shaktismus ist besonders in Kashmir und Bengalen verbreitet, wo Kali heute noch Ziegen geopfert werden, denn Blutopfer gehören zu ihrer Verehrung seit alters her.

    In Kalis Namen wurde auch viel menschliches Blut vergossen; die »Mördersekte« der Thags ermordete noch bis ins 20. Jahrhundert Reisende und brachte Kali Menschenopfer dar…””
    http://www.cosmiq.de/qa/show/2012071/Wann-wurde-im-Kali-Tempel-in-Kolkata-Calcutta-das-letzte-Menschenopfer-dargebracht/

    Junge enthauptet Wieder Menschenopfer für Hindu-Göttin
    zuletzt aktualisiert: 02.04.2003 – 12:50

    Neu Delhi (rpo). Ein grausiges Opfer hat ein 19-jähriger Inder der Hindu-Göttin Kali dargebracht. Er enthauptete einen zehn Jahre alten Jungen. Es ist der zweite Menschenopferfall innerhalb weniger Tage…
    http://www.rp-online.de/panorama/wieder-menschenopfer-fuer-hindu-goettin-1.2076480

    25.11.2010

    Menschenopfer in Indien: Ehepaar gesteht Ritualmord an Kindern

    Die indische Polizei hat zwei Kinderleichen gefunden. Die Menschenopfer sollten ersten Erkenntnissen zufolge die Göttin Kali gnädig stimmen. Die Ermittler waren zufällig auf den Ritualmord gestoßen…
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/menschenopfer-in-indien-ehepaar-gesteht-ritualmord-an-kindern-a-731184.html

    +++

    UND HIER EINE LÜGEN-SEITE:

    “”Wurden im Hinduismus auch Menschen geopfert?

    Menschenopfer im Hinduismus sind nicht bekannt. Wenn von Opferhandlungen die Rede ist, sind damit hauptsächlich Opfergaben gemeint, bei denen es sich je nach dem Gott, dem sie dargebracht wurden, um Lebensmittel wie Reis, Obst oder Gemüse handelt.””
    http://www.religion24.net/tag/menschenopfer

    UND DIE ERDE IST EINE SCHEIBE!

    +++

    “”Wird der Dschihad also missbraucht?

    Dschihad heißt nicht heiliger Krieg, sondern ist richtig mit Bemühung oder Anstrengung auf dem Weg Gottes oder für die Sache Gottes übersetzen. Unter diesem Gesichtspunkt muss man davon ausgehen, dass die meisten Islamisten den Dschihad für ihre extremistischen Ziele missbrauchen.

    UND DIE ERDE IST EINE SCHEIBE!

    Gab es schon immer so mörderische Verzerrungen?

    Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts gab es eine solche mörderische Verzerrung wie unter den Islamisten nicht. Sie entstand erst aus dem Aufbäumen der Völker des Nahen und des Fernen Ostens gegen den Kolonialismus…

    UND DIE ERDE IST EINE SCHEIBE!

    Bietet der Islam überhaupt eine Basis für Mord und Totschlag?

    Der Islam liefert als Religion in keiner Weise eine Berechtigung für Mord und Totschlag an Unbeteiligten. Diejenigen, die den Islam wie die Gruppe “Islamischer Dschihad” politisch-ideologisch deuten und Blutbäder geradezu als Gottesdienste inszenieren, überschreiten eindeutig das islamische Sittengesetz…””
    http://www.religion24.net/kategorie/islam

    UND DIE ERDE IST EINE SCHEIBE!

  12. OT

    Was Napoleon mit Kirchen machte, die im Gegensatz zu Moscheen keine Sozial- und Handelszentren, sondern wirklich sakrale Orte sind:

    Beispielsweise Speyerer Dom

    “”1794 verwüsteten Revolutionstruppen den Dom und das Gotteshaus wurde profaniert. Dabei ging die ganze Innenausstattung verloren. Unter Napoleon Bonaparte nutzten die französischen Truppen den Dom als Viehstall, Futter- und Materiallager.”” Wikipedia

    Lesetip zur Geschichtsauffrischung – als sich das Volk noch nicht alles gefallen ließ:

    DAS MUTIGE FRÄULEIN

    “”…ein Vorfall im Kölner Dom im Juli 1795 über den der Augustinermönch Anno Schnorrenberg ausführlich berichtet:

    Zu Anfang dieses Monats wurden im Dom 10stündige Gebete abgehalten, damit Gott uns Waffenstillstand verleihen möge. Der große Dom war fast den ganzen Tag gedrängt voll von Menschen. Ein französischer Soldat trat ein und ging bedeckten Hauptes umher. Unser Bürgermeister Reiner Klespe ersuchte ihn höflich, den Helm abzunehmen, um Erregung von Gläubigen zu vermeiden, die kniefällig den eucharistischen Christus anbeteten.

    Der freche Mensch antwortete: “Mein Helm ist mehr wert, als das, was im Tabernakel ausgesetzt ist. Sofort schlug ihn ein daneben stehendes Fräulein ins Gesicht, das er tüchtig aus der Nase und dem Mund blutete. Er versuchte blank zu ziehen, aber kräftige Männer hielten ihm die Hände auf den Rücken fest. Man nahm ihm den Säbel ab, riss ihn an den Haaren zu Boden, er bekam Faustschläge ins Gesicht und eine große Tracht Prügel, alles lief zusammen, die Leute vielen haufenweise hin, wobei verschiedene Kostbarkeiten verloren gingen. Der Schuldige wurde aus der Kirche geworfen und von französischen Kommandanten in das Gefängnis von St. Gereon geführt…

    Anlässlich des Fronleichnamsfeste 1795 ordneten die französischen Behörden für Köln an, daß kein Offizier oder Soldat an dem heiligen Sakrament mit Kopfbedeckung oder ohne Kniebeuge vorübergehen dürfe. Das trug selbstverständlich zur Erbauung der Kölner bei…””
    http://www.epoche-napoleon.net/rheinischer-kirchenkampf.html

    +++

    MERIAN 1991 über Kitsch-Moschee in Rom

    “”…Schon in den dreißiger Jahren bemühten sich arabische Botschafter bei Benito Mussolini um die Baugenehmigung für ein islamisches Bethaus. Der „Duce” fragte im Vatikan nach, dem ein Mitspracherecht bei wichtigen architektonischen Veränderungen in Rom zustand. Papst Pius XI. wollte sein Plazet nur geben, wenn die Muslime ihrerseits eine katholische Kirche in Mekka erlaubten. Das kam für die Araber jedoch nicht in Frage. So wurde der Plan ad acta gelegt. Und jetzt, rund vierzig Jahre später, holte man ihn wieder hervor…””
    http://www.pi-news.net/2013/07/merian-uber-kitsch-moschee-in-rom/

  13. Mohamed Mahmoud, der Wiener, der aus Deutschland geworfen wurde und derzeit in einem türk. Gefängnis sitzen soll, sagte es – in Salafistenmanier – auch ganz offen: ab Minute 1:42 “Wir werden Rom erobern…”
    http://www.youtube.com/watch?v=C9OP_mVWg0w
    Und auf dem Petersplatz sollen Scharia-Strafen stattfinden und massenweise Zwangskonversionen!!!

    “”Jeder Sultan hatte bei der Thronbesteigung zu geloben: “Beim Goldenen Apfel sehen wir uns wieder.”

    Moslems und Ungläubige
    Für den Islam war die Welt zweigeteilt: in die Welt der Moslems und die der Ungläubigen. Pflicht eines jeden Muslim war es, die ganze Welt dem Islam zu unterwerfen. 1683 war Wien der Goldene Apfel, den es zu erobern galt.

    Historiker Ilber Ortayli über den Mythos des Goldenen Apfels:

    “Der Goldene Apfel ist ein Mythos in der türkischen Geschichte. Er beschwört den Eroberungswillen des Osmanischen Reiches. Zuerst war Istanbul, die alte Kaiserstadt Konstantinopel, für die Osmanen der Goldene Apfel. Als sie Konstantinopel erobert hatten, wurde Rom der Goldene Apfel, dann Wien. Denn Wien gehörte zum Heiligen Römischen Reich, dort residierten die Kaiser. Der Mythos vom Goldenen Apfel hielt sich bis ins 18. Jahrhundert.”””
    http://www.zdf.de/Terra-X/Der-goldene-Apfel-5203490.html
    Liebes ZDF, der Mythos vom Goldenen Apfel ist unter Moslems immernoch nicht vergessen!

  14. DIE GRÜNEN UND DIE LIBERALEN HEUCHLER

    http://www.focus.de/magazin/archiv/jetzt-reden-die-kinder-freigeister-mit-wenig-gespuer_aid_998701.html

    Ausgerechnet Kinder. Die “sexuelle Befreiung” der Bewegungslinken wird jetzt zum Bumerang, da ihre düsterste Facette diskutiert wird. Die politisierten sexuellen Kontakte der Spontis mit Kindern schafften die Grundlage, auf der Pädophile sich jahrelang bei den Grünen festsetzen konnten. Der Furor kommt jedoch nicht so recht in die Gänge, gemessen an der Empörung die bei der letzten großen Pädophilie-Debatte über die katholische Kirche rollte.

    Pädophile als antibürgerliche Avantgarde

    Dennoch werden Ereignisse aufgearbeitet, die bis zu 45 Jahre zurückliegen. Häufig wird nicht getrennt zwischen organisierten Pädophilen und Linken, für die sexuelle Kontakte zu Kindern die zwingende Konsequenz aus der Überwindung der vermeintlich regressiven bürgerlichen Kleinfamilie waren. In der Kleinfamilie sahen die 68er die Wurzel allen Übels, ihre Tabus, ihre Regeln, ihre Rollenverteilung galten den Spontis gar als Keimzelle des Faschismus genannten Nationalsozialismus.

    Egal wie selbsterklärend eine gesellschaftliche Konvention war; gegen sie zu verstoßen, wurde zu einem Akt des Antifaschismus…

    Im Bestreben, die monogame Beziehung zwischen Frau und Mann aufzulösen, wurde jedes Mittel recht – auch wenn die Kommunarden sich teils zwingen mussten, die Kinder überhaupt intim zu berühren, taten sie es am Ende, um eine «Lockerung der Fixierungen» herbeizuführen…
    http://www.freiewelt.net/reportage/linke-paedophile-und-kinder-10001994/

    LINKE VERBRÜDERN SICH IMMERWIEDER MIT ABARTIGKEITEN – DER ZWECK HEILIGE DIE MITTEL

    Und heute haben die linken weitere Rammböcke auf die Bürgerlichkeit:
    Die altbewährte unzivilisierte Homosexualität und den noch viel unzivilisierteren Islam!

  15. EMMA 1993

    “”…Eine männerfeindliche Anti-Sex-Allianz von Feministinnen, Kirche und Presse? Es sieht eher so aus, als formiere sich hier klammheimlich eine Pro-Kindersex-Allianz aus gar zu liebevollen Kinderfreunden: angesehene Professoren, engagierte Väter, fortschrittliche Pädagogen und Alt-68er…””
    http://www.emma.de/index.php?id=1257

    “”SEXUELLER MISSBRAUCH
    Mit Freud fing es an

    Welche Rolle spielte die Psychoanalyse im Fall Woody Allen? Was wussten die Analytiker von Allen über den Missbrauch seiner Quasi-Tochter Soon-Yi und vielleicht sogar seiner Kinder? Emma bat den amerikanischen Ex-Analytiker Jeffrey M. Masson, der aus Protest aus seiner Zunft ausgetreten ist, um seine Meinung.

    Masson erregte erstmals international Aufsehen, als er nach Studium des Freud-Nachlasses dem Vater der Psychoanalyse vorwarf, sein Wissen um den sexuellen Missbrauch geleugnet zu haben, um seine Karriere nicht zu gefährden (“Was hat man dir, du armes Kind, getan? Sigmund Freuds Unterdrückung der Verführungstheorie”) Massons letztes Buch in Deutschland trägt den Titel: “Die Abschaffung der Psychotherapie”.

    Es heißt, dass Woody Allen 23 Jahre lang in Analyse war. Das erklärt, meine ich, warum er nicht verstehen konnte, dass seine sogenannte Affäre mit der Tochter seiner Lebensgefährtin nichts anderes als Inzest war. Denn die Psychoanalyse leugnet seit jeher die Existenz sexuellen Missbrauchs an Kindern: nämlich seit 1905 Freud seine Meinung änderte und wider besseres Wissen behauptete, Frauen würden sich nicht an tatsächliche Inzesterlebnisse erinnern, sondern an ihr Verlangen nach Inzest. Die Erlebnisse wären eingebildet, phantasiert, erfunden, alles, nur nicht wirklich geschehen…””
    http://www.emma.de/hefte/ausgaben-1993/septemberoktober-1993/mit-freud-fing-es-an-05-1993/

    Nein, ich bin keine Feministin!

Kommentare sind deaktiviert.