Dr. Penner: Anerkennung des islamischen Ahmadiyya ist Ende des deutschen Rechtsstaates

Das Versagen der deutschen Politkaste setzt sich fort: Mit der Anerkennung der isalmischen Amadiyya-Gemeinschaft schlugen unsere Politiker einen weiteren Sargnagel zur Beerdigung Deutschlands ein

***

Die islamische Ahmadiyya-Bewegung hat weltweit 130 Millionen Anhänger, in Deutschland 35.000.

Das politische Ziel der Ahmadiyya ist die Einrichtung einer islamischen Ordnung auf der ganzen Welt, auch in Deutschland„. (Siehe weiter unten)

Wie am 12.06.2013 bekannt wurde, ist der Religionsgemeinschaft „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ der „Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts“ verliehen worden, also erstmalig einer islamischen Organisation.
(http://www.welt.de/politik/deutschland/article117076904/Der-Islam-gehoert-nun-offiziell-zu-Deutschland.html)

Der Islam muß als eine totalitäre politische Ideologie mit religiösem Überbau bezeichnet werden, die unter Mißachtung der Menschenrechte die Weltherrschaft anstrebt. Dieses historische Ereignis bringt das Jahr 2013 in die Nähe zum Jahr 1933. Die Frage ist, ob hier nicht das Bundesverfassungsgericht angerufen werden müßte.

 

Im Hinblick auf die Bundestagswahl bitte ich um Mitteilung, ob es außer den Republikanern noch eine andere Partei gibt, die öffentlich den Standpunkt vertritt, daß der Islam mit dem Grundgesetz unvereinbar ist.

Dr. Hans Penner

_____________________________

Ahmadiyya-Bewegung des Islam

von Dr. Hiltrud Schröter

Anmerkung: Dr. Hiltrud Schröter (†)
gilt als beste deutsche der Ahmadyya-Kennerin

FI-Dokumentationen
www.fachinfo.eu/fi121.pdf
Stand: 14.06.2013

Das obige Wedeln mit deutschen Flaggen durch in Deutschland lebender Amadiyya-Anhäger ist eine lupenreine Taqiya-Aktion.auch die Amadiyya-Bewegung will keine Integration, sondern Weltherrschaft des Islam (Bild und dieser Kommentar von Michael Mannheimer)

Die Ahmadiyya ist sozusagen das „Familienunternehmen der Mirza-Ahmad-Dynastie“. Die Herrscherfamilie wanderte im 16. Jahrhundert mit eigenem Heer in das indische Punjab ein, wurde Großgrundbesitzer und zu den „Herren des Punjab“. Nach der Enteignung durch die Sikhs gründete Mirza Ghulam Ahmad, der sich als der „Verheißene Messias“, Mahdi und geistige Wiedergeburt Jesu ausgab, 1889 im Ort Qadian die Ahmadiyya-Bewegung, eine islamische Sekte mit eigener Propheten- und Jesuslehre, und richtete für seine Nachfolger das Kalifat ein.

Seit 1984 residieren die Kalifen in London, seit April 2003 der fünfte Kalif Mirza Masroor Ahmad, ein Urenkel des Gründers. Die Ahmadiyya ist eine millenarische Bewegung, die innerhalb von 300 Jahren den Sieg ihres Islam über alle anderen Religionen anstrebt. Sie breitet sich weltweit aus, besitzt bereits auf fünf Erdteilen ihre Kalifatstützpunkte, genannt Moscheen, und hat nach eigenen Angaben über 200 Millionen Mitglieder. In Deutschland betreibt sie ein ehrgeiziges “Hundert-Moscheen-Projekt“, allein in 2004 wurden sechs Moscheen eröffnet. Entwicklung und Ziel der Ahmadiyya lassen sich in der Formel zusammenfassen:

„Von den Herren des Punjab zu den Herren der Welt“.

Die Ahmadiyya ist streng hierarchisch nach dem Führerprinzip strukturiert und verbreitet mit einem Teil ihrer Schriften antichristliche, antiwestliche und antijüdische Propaganda. Dazu gehört bis heute die längst wissenschaftlich widerlegte Behauptung, Jesu Grab liege in Srinagar, wo er im Alter von 120 Jahren gestorben
sei; außerdem antisemitische Stereotypen und Feindbilder, wie das von der „jüdischen Rasse“ nebst der Unterstellung, Juden befänden sich auf einer niedrigen Stufe der Entwicklung der Menschheit.

Mitglied wird man durch Geburt oder „Bai´at“, ein Gelübde, das den Neuaufgenommenen zu lebenslangem Gehorsam gegenüber dem Gründer der Bewegung, dem Kalifen und dem Kalifat verpflichtet. Außerdem verpflichtet man sich schriftlich zur Zahlung eines monatlichen Mitgliedsbeitrags, von dem selbst Asylanten und andere Sozialhilfeempfänger nicht ausgenommen sind. Die Gefolgschaft wird abkassiert und trägt zur außergewöhnlichen Finanzkraft der Führungselite bei.

Das politische Ziel der Ahmadiyya ist die Einrichtung einer islamischen Ordnung auf der ganzen Welt, auch in Deutschland. Das bedeutet Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung und Einrichtung des Kalifats mit Scharia-Recht. Sie setzt eine Doppelstrategie ein: Anpassung und Integration einerseits, Machterweiterung der Führung andererseits. Sie betreibt eine gesteigerte Form der islamischen Herrschafts- und Gehorsamsreligion.

Wie moderne Sekten, z.B. Scientology, behauptet sie, in ihrer Lehre auf dem Stand moderner Wissenschaft und Rationalität zu sein und bedient sich bei ihrer Missionierung und Selbstdarstellung der Methoden des Marketings, was auch ihre durchaus erfolgreiche Medienpräsens erklärt. Zu ihrer Selbstinszenierung gehört die Behauptung, sie sei der „Reformislam“. Sie versteht aber darunter keinen aufgeklärten und liberalen Islam, sondern – aber das wird in der Propaganda verschwiegen – die Wiederherstellung der alten Form des Islam gemäß dem Medina-Modell mit der Einheit von Religion und Politik und Allah als oberstem Gesetzgeber. Ihre kontinuierliche Rede vom „Reformislam“ führt weit verbreitet zu Fehleinschätzungen, auch weil Medien die Propaganda referieren.

Wie andere islamistische Gruppierungen verbindet die Ahmadiyya uralte mythische eschatologische Ideen mit Dschihad-Vorstellungen, allerdings mit einer klaren Absage an Gewalt. Die Geschlechterordnung folgt islamisch fundamentalistischen Prinzipien: Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit, – so dürfen z.B. Mädchen nicht gemeinsam mit Jungen am Sportunterricht teilnehmen –, Verschleierung der Frauen, Sexualität nur in der Ehe, Monogamie für die Frau und Erlaubnis der Polygamie für den Mann. Ehen werden arrangiert und dürfen nur innerhalb der Ahmadiyya-Gemeinde geschlossen werden. Unter dem Deckmantel von Religion
breitet sich durch die Ahmadiyya, wie auch durch andere islamistische Gruppierungen, der Patriarchalismus mit alten und neuen Formen der Unterdrückung von Frauen und Mädchen bei uns aus.

Der Ahmadiyya-Islam ist eine Politreligion und eine Herrschafts- und Gehorsamsreligion, die mit „Legalitätstaktik“ (Volker Bouffier, Verfassungsschutzbericht Hessen, 2002, Einleitung), Doppelstrategie und Finanzkraft eine islamische Ordnung im Sinne ihrer herrschenden Dynastie errichten will. Dazu gehören der schnelle Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit wie auch die weltweite Propaganda in den Medien, besonders in MTA, Muslim Television Ahmadiyya, dem eigenen Satellitenfernsehen weltweit.

Schröter, Hiltrud: Ahmadiyya-Bewegung des Islam. 186 Seiten, Hänsel-Hohenhausen, Deutsche Hochschulschriften
1206, Frankfurt (1)2002 (4)2005, ISBN 3-8267-1206-4

Dr. Hiltrud Schröter ist Sozialwissenschaftlerin und erhielt für ihre Dissertation „Arabesken – Studien zum interkulturellen Verstehen im deutsch-marokkanischen Kontext“ den Elisabeth-Selbert-Preis
des Landes Hessen.

Bücher von Hiltrud Schröter:

  • Arabesken – Studien zum interkulturellen Verstehen im deutsch-marokkanischen Kontext. Verlag Peter Lang, Frankfurt/Main (1)1997, (3)2005.
  • Die Dissertation wurde mit dem Elisabeth-Selbert-Preis des Landes Hessen ausgezeichnet.
  • Ahmadiyya-Bewegung des Islam. Verlag Hänsel-Hohenhausen, Deutsche Hochschulschriften 1206,
    Frankfurt/Main (1)2002, (4)2005.
  • Mohammeds deutsche Töchter. Bildungsprozesse, Hindernisse, Hintergründe. Ulrike Helmer Verlag, Königstein/ aunus, (1)2002, (2)2003.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

57 Kommentare

  1. Die Deutschen lassen sich in allerÖffentlichkeit an die Islamen verhökern und keiner sagt dazu einen Muks.
    s wohl der Verblödungsvirus pandemisch!

  2. Der Müll der uns regfiert ist verantwortlich dafür, rot-grün-gelb-schwarz wollen das wir für 33-45 täglich vor dem zugewanderten Islammüll Angst haben. Als Buße oderStrafe, danz Dumme wählen diese pro-islam-Müll auch noch.

  3. Nachtrag. BRD und Rechtsstaat und Demokratie? Seit 1945 sind wir besetzt und stehen noch immer unter Verwaltung der USA vor allem, Kanzlerakzte.
    Das mach es fremden Ideologien wie dem Islam einfach und leicht uns zu übertölpeln, weil unsere Politiker Memmen sind und rot-tot-grün radikale Deutschfeinde. Dann PC Politik Korrentness ist der Faschismus 2.0 in der BRD.

  4. Gehört der AHMADIYYA – ISLAM zu Deutschland?

    Nun ist es offiziell: Der Islam gehört zu Deutschland. Das Bundesland Hessen hat letzte Woche die Ahmadiyya Gemeinschaft als Körperschaft öffentlichen Rechts anerkannt, und sie somit auf gleicher Ebene wie die großen christlichen Kirchen gestellt.
    http://www.youtube.com/watch?v=7Uh5ufq5MQw

    Ahmadiyya SCHAUT ES EUCH AN! – Ging Jesus nach Indien? – apologia

    Eine Untersuchung der Quellen und Motive dieser Theorie
    Über den Notowitsch-Bericht, Prof. Hassnains Angaben, das Yuz-Asaf-Grab in Srinagar und das Turiner Grabtuch
    von Armin Risi
    http://www.youtube.com/watch?v=f_UkEBrmJgA

    Der Herr Jesus Christus wird kommen
    DER LETZTE COUNTDOWN – BIBLISCHE PROPHETIE

    Gibt es eine absolute Wahrheit? Der Moderator Bill Gallatin wirft einen provokanten Blick auf die „Zeichen der Zeit“ und lässt Experten wie Dave Hunt, Chuck Missler, Roger Oakland und Chuck Smith zu Wort kommen. Wird die Zuverlässigkeit der Bibel durch erfüllte Prophetie belegt? In diesem Video werden verschiedene Gebiete der biblischen Prophetie und ihre Erfüllung vorgestellt.
    http://www.youtube.com/watch?v=rAaCs_WDXg4

    Jesus spricht vom Weltgericht – by Melanielebt

  5. UND immer wieder:

    Es gibt noch andere Machtfaktoren, aber dessen ungeachtet läßt der asoziale BRD-WAHLPÖBEL DAS ALLES SEIT JAHRZEHNTEN ZU!

    Und nach den nächsten Wahlen wird es so weitergehen, dann wird sogar -bis zum Crash- weiter Geld nach Europa fließen zu den schuldenmachenden Staaten!!

  6. „“Wie am 12.06.2013 bekannt wurde, ist der Religionsgemeinschaft „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ der „Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts“ verliehen worden, also erstmalig einer islamischen Organisation.““

    Falsch! Denn

    auch die ALEVITEN(Alevitentum/Alevismus, nicht zuverwechseln mit Alawiden, die sich aber auch auf Ali beziehen), die Verehrer des Cousins und Schwiegersohnes Mohammeds, des Massenmörders Ali und seines bzw. Mohammeds Schwert Zülfikar, GEHÖREN ZUM ISLAM! Auch sie lesen den Koran! Auch sie kennen Taqiyya. Auch sie fordern Zensur und behaupten, Religion stünde über dem deutschen Grundgesetz.

    Alevitin und Rassistin Mely Kiyak, Alevitentum der andere Islam:
    http://www.zeit.de/2008/04/Aleviten
    Sie schreibt im Jan. 2008 auch, daß die Aleviten schon den Status einer Körperschaft öffentlichen Rechts zuerkannt bekommen haben.

    Mit dem gleichen Argument können Sunniten und Schiiten massenweise, wie Aleviten, bei uns Asyl verlangen, denn auch sie sind jeweils die Verfolgten der anderen! Nur weil Aleviten in der Türkei verfolgt werden, war es also kein Grund bisher 800000(Aleviten Eigenangabe) bei uns in Deutschland aufzunehmen.

    Das Alevitentum ist eine Religion des Volkes der Kurden.
    Kurdisch ist eine indogermanische Sprache, im Gegensatz zum Türkischen, gehört zum oghusischen Zweig der Turksprachen… (nach Wikipedia)

    http://www.alevitentum.de/Alevitentum/13Alevi/23Alevi/33Alevi/Presse/1573.html

    „“Die Aleviten lesen schon seid Anfang an Koran.
    Stell dir vor Hz Ali hat seinen Anhängern dies alles sogar beigebracht.

    Ya was machts ihr denn hier wenn ihr nicht mal an das glaubt?
    Seid ihr zum Spaß Aleviten oder was? Tut halt so als ob ihr nicht wisst wofür Hz Ali und alle anderen ihr leben gelassen haben…“ (mydost.de)

  7. INFO68
    Samstag, 6. Juli 2013 14:52 Komm: 7
    UND immer wieder:
    Es gibt noch andere Machtfaktoren, aber dessen ungeachtet läßt der asoziale BRD-WAHLPÖBEL DAS ALLES SEIT JAHRZEHNTEN ZU!

    Bitte nicht diskriminieren, nach dieser Aussage fühlt man sich total „beleidigt“ !
    Wir sind ein gebildetes, aber gleichgeschaltetes Wahlpöbel.

    Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung.

    Worum geht es in der Schule? Lassen wir jemanden zu Wort kommen, der sich damit auskennen muss: „Hier geht es darum: Was ist für die Kinder und Jugendlichen eigentlich das Beste? Und wie kommen sie zu ihrer Bildung und wie werden sie zu Staatsbürgern? Denn das ist ja auch das Ziel unserer Beschulung, dass ich ein gebildeter Mensch bin, der aber auch seine Staatsbürgerpflichten erfüllen kann und dazu brauche ich entsprechende Verhaltensweisen und die lerne ich eben auch indem ich, die lerne ich nicht nur explizit durch Wissen sondern die lerne ich auch implizit, indem ich, ich sag mal, einen Staat im Kleinen, nämlich in der Schule übe.“ Das sagen nicht wir von FreiwilligFrei und auch nicht irgendwelche Verschwörungstheoretiker, sondern Anita Hofmann, die Leiterin des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Werra-Meißner-Kreis öffentlich im Fernsehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=5ysa5Y9yrbE
    Nicht die Regeln und die Ordnung in der Schule ist schlimm, sondern was in die Köpfe der Kinder hineinprogrammiert wird.

    Johannes 8,36 Wenn euch nun der Sohn frei machen wird, so seid ihr wirklich frei.
    http://www.way2god.org/de/bibel/johannes/8/36/?hl=1#hl

    Der Weg zum ewigen Leben durch Jesus Christus

  8. Die Menschen sind -bei aller Anerkennung auch äußerer Faktoren- privat und gesellschaftlich für sich, für Ihr Tun und dessen Folgen verantwortlich, das ist unser europäisches Menschenbild!

    Auch der BRD-Wahlpöbel ist für die von ihm (in Jahrzehnten, also kein verzeihbarer Irrtum mehr möglich!) angerichetten Wahlergebnisse, ohne welche die bekannten Mißstände kaum so eingerissen wären, voll verantwortlich.

    Da gibt es aus meiner Sicht keine Entschuldigung.

    Während man dem NS-und KPD-Wähler von 1933 noch die damalige Notlage zugutehalten könnte, kommt sowas heute nicht in Frage, wo Freiheit der Wahl und weitgehend Wohlstand herrschen.

    Kein Firmeninhaber und Familienvater, kein Gruppenleiter und Vereinschef könnten es sich erlauben, die Dinge so krass ins Übel laufen zu lassen, wie der dekadent-verfettete BRD-Wahlpöbel in seiner Verantwortungslosigkeit!

    Und keine (eh unwahrscheinliche) noch so schöne Wende, Rebellion, Revolution könnte einem die versauten Jahre und Jahrzehnte wieder wettmachen, welche der BRD-Wahlpöbel angerichtet hat.

  9. Vandalismus: Strafanzeige gegen muslimische Studentin

    Bizarrer Streit an der Uni Duisburg-Essen: Eine muslimische Studentin hat bei einer Kunstausstellung ein Plakat zerstört, weil sie ihre religiösen Gefühle verletzt sah. Die Ausstellung wurde aus Sicherheitsgründen vorzeitig beendet. Gegen die Studentin liegt eine Anzeige vor.
    http://www.zeltmacher-nachrichten.eu/content/vandalismus-strafanzeige-gegen-muslimische-studentin

    USA: Muslime dürfen, Christen dürfen nicht?
    Christen ist es laut U.S. Supreme Court nicht erlaubt, in öffentlichen Schulen zu beten. In Michigan haben Muslime jedoch besondere Gebets-Privilegien von der Schulverwaltung bekommen, was Fragen aufwirft hinsichtlich ein gleiches Verfahren, den gleichen Schutz und Redefreiheit für Anhänger des Glaubens der Gründungsväter Amerikas.
    http://www.zeltmacher-nachrichten.eu/content/usa-muslime-d%C3%BCrfen-christen-d%C3%BCrfen-nicht
    ALLE MENSCHEN SIND GLEICH, MANCHE SIND ABER GLEICHER ALS DIE GLEICHEN.

  10. @ Sascha #11

    Schützt die Uni Duisburg-Essen eine Antisemitin?

    Jetzt hat die taz recherchiert, dass die Studentin in Wahrheit die Collage einer israelischen Künstlerin zerstört hat.

    “Auf der zerstörten Collage stand weder das Wort ‘Allah’, noch zeigte sie eine Sexszene. Stattdessen ist darauf eine Friedensdemonstration in Israel zu sehen, bei der auf einem Transparent die Aufschrift ‘Shalom’ zu lesen ist.”…
    http://www.pi-news.net/2013/07/schutzt-die-uni-duisburg-essen-eine-antisemitin/

  11. Ein typischer Spruch von Moslems beim Stand “Der Freiheit” in München, dutzendfach von unseren kulturellen Kultur-Bereicheren, aufgewerteten Plus- Deutschen, aus dem Morgenland öffentlich in den letzten Monaten ausgesprochen:
    “In ein paar Jahren haben wir Moslems die Mehrheit hier in Deutschland und dann töten wir euch!”
    Unsere neben der Kappe laufenden rotgrünen Gutmenschen machen da ganz fest die Ohren zu, weil das nicht in ihre primitive Multi-Kulti-Ideologie passt!
    Aber ich denke mal, wenn die Anhänger Mohammeds das “ Sagen“ in Deutschland haben, dann werden nicht nur Islamkritiker am Baukran hängen.
    Die rotgrüne Ideale stehen doch noch mehr gegen die intolerante Hass-Religion, als sich das ein rotgrüner Gutmensch es sich vorstellen kann.

    Überall auf der Welt wo der Islam das Sagen hat ist es aus mit Multi-Kulti, Toleranz, Gleichbereichtigung, Meinungsfreiheit, sexueller Selbstbestimmung, Religionsfreiheit, oder gar mit „bunter“ Volksbeschaffenheit!

  12. Der Demographische Wandel geht weiter, SIE kriegen immer mehr und WIR immer weniger Kinder und aber ich glaube wohl kaum, dass wenn SIE eines Tages in der Mehrheit sein werden, WIR mit dem gleichen Entgegenkommen ihrerseits, UNS als dann der Minderheit, gegenüber werden rechnen können…Die werden sich dann an UNS so richtig „austoben“, da wird das was bis jetzt schon alles passiert ist, wie ein Kindergeburtstage dagegen aussehen, da werden wir den herrlichen Zeiten des Jahres 2013, noch wehleidig hinterher trauern…

  13. OT

    BRÜLLER DES MONATS

    Die Nächte des Ramadan: Berliner feiern Fest der Vielfalt
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/07/480142/die-naechte-des-ramadan-berliner-feiern-fest-der-vielfalt/

    Türken bei der Bundeswehr – Trojanische Pferde
    „“Die Geschichte von Isa Gök aus Gütersloh…
    Die Bundeswehr als Integrationsmaschine?…““
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/06/479205/migranten-bei-der-bundeswehr-karrieresprungbrett-in-uniform-wenn-auch-mit-hacken/

    Türken sind mit ihrem Gesundheitssystem zufrieden. Dann schaffen wir doch die Mitversicherung der Türkei-Türken in Deutschland endlich ab!
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/03/470751/gesundheitsminister-mueezzinoglu-tuerkei-hat-zweithoechste-patientenzufriedenheit-der-welt/

  14. RE: unwetter „Der Demographische Wandel geht weiter,“

    Und ist viel weiter fortgeschritten, als die bekannten Zahlen aussagen!

    Gestern zufällig bei einem regionalen Nationalisten-blog gelesen, daß an der dortigen großen Schule sich die Schülerzahl in den letzten 10 Jahren halbiert hat!!

    25% der Hessen mit Migranten-Herkunft!

    70% der 3Jährigen in Pforzheim nicht-deutsch!

    2/3 der Geburten in Ffm. nicht-deutsch!!

    Was heute noch gerade so erträglich ist, wird morgen und übermorgen extrem werden mit den nachfolgenden deutsch-armen Generationen!!

    …………………………………..

    Nur mal so ein paar Beispiele aus der näheren Umgebung eines Großstadt-Stadtteiles:

    Am Bahnhofskiosk heute ein Türke (Zeitungen) und eine Türkin (Obst, Getränke usw.).

    Beim Bahnhofs-McDonald üblicherweise von 5 Serviceleuten 4-5 nicht-deutsch!

    Daneben ein Eß-Kiosk mit nicht-deutscher Thekenfrau!

    Gegenüber im backwerk-shop von 5 Servicekräften durchschnittlich 4 nicht-deutsch!

    Bei alnatura kein Ausländer gesichtet bei den Angestellten! Dagegen beim nahen REWE (2x) je 2/3 der etwa 10 Kräfte pro Schicht nicht-deutsch!

    Im besseren Cafè auch 2/3 der Bedienung, Thekenfrauen nicht-deutsch!

    Massenhaft kleine Geschäfte und Lokale mit nicht-deutschem Personal!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  15. Hallo Herr Bernhard von Klärwo .
    Hier noch ein BRÜLLER des Monat´s . Nein besser noch ,ein „BRÜLLER des Jahres . Im KOPP-VERLAG gibt´s ein Buch , der Titel lautet : „Bis in die dritte Generation müsst Ihr fronen…..! – Die Ausplünderung Deutschlands seit 1919″…. von Hans Meiser . Da steht zum Beispiel auf Seite 232 : Deutsche Krankenkassenleistungen im Ausland . Für jeden Türken,der in Deutschland arbeitet , übernimmt seine deutsche Krankenversicherung die Kosten der medizinischen Versorgung seiner Eltern , die in der Türkei wohnen – und nicht nur für diese , für alle (!) nach türkischem (!) Recht anspruchsberechtigten Angehörigen . Zur Zeit zahlen die deutschen Krankenkassen jährlich 150 Millionen Euro allein nur in die Türkei .
    Die Technikerkrankenkasse erklärt hierzu . „Die obigen Ausführungen sind korrekt…….. usw.-usf.
    Auf Anfrage an die Bundesregierung erklärte diese , sie sehe zur Zeit für eine Änderung keinen Handlungsbedarf……. !
    PS : Der Türke braucht in der Türkei keine Praxisgebühr zu zahlen . Auch keine Medikamenten Zuzahlung . Viele der Angehörigen dort haben von Deutschland noch nie etwas gehört . Wissen gar nicht wo es geografisch liegt .
    Und wir IDIOTEN hier in Deutschland zahlen schön brav , Praxisgebühr – Krankenhausgebühr (10 Euro täglich) und 5 Euro Zuzahlung für jedes Medikament . Sind wir verrückt oder nicht ?
    Und diese Missstände gehen immer so weiter und immer so weiter……Bis es Deutschland eines Tages nicht mehr gibt .
    Aber halt …. wer zahlt denn dann ?
    Deutschland hat von 1919 bis 2010 sagenhafte :
    18 BILLIONEN EURO an Reparationen – Wiedergutmachung – und AUSLÄNDERINTEGRATION bezahlt . Wann hört dieser Wahnsinn auf….

    BIS IN DIE DRITTE GENERATION MÜSST IHR FRONEN…..

  16. @SodbrennerKomm.19
    Die Deutschen bekämen zu wenige Kinder, Einschleusungskosten für Billiglohnempfänger und daraus resultierende Arbeitslosigkeit gerechnet, und Arbeitsplatzauslagerungskosten gerechnet – es bleibt was es ist: Verar……
    Zweckentfremdete Rentengelder durch Einwanderung von Billiglohnempfängern auszugleichen, deren Rentenzahlungen durch die Sozialhilfekosten immer minimaler ausfallen, kann ja wohl die Lösung nicht sein. Der Anteil der ausländischen Sozialhilfeempfänger wird immer höher und durch weitere Einwanderung noch gefördert und der Rest der steuerzahlenden Bevölkerung soll das alles tragen? Hier läuft die Angelegenheit genau auf weitere Enteignung des Sparers hinaus.

  17. @ Weißerose Kommentar Nr: 20

    Korrekt , was Sie hier schreiben . Genau so läuft es . Demnächst sind wir unser bisschen Erspartes los . GRIECHENLAND bekommt nun nochmal 8 MILLIARDEN . Wenn es aber später darum geht die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen , sind die Typen unauffindbar . Wie vom Erdboden verschluckt . Denn sie haben ja ihre Schäfchen im trockenen .

  18. …. nur zur Information : „Die Griechen brauchen nochmal 11 MILLIARDEN !
    Neueste Meldung vom 18.07.2013 bei NTV . Der Rollstuhlfahrer ist schon unterwegs !
    Habe die Ehre .

  19. Noch ein erfolgreiches und besonders gutgetarntes U-Boot der Ahmadiyya-Sekte:

    „“Deutschland braucht Brückenbauer
    Wenn man Daud heute nach seiner Identität fragt, dann antwortet er ziemlich lang: „Ich fühl mich als ein in Deutschland geborener, liberaler und wertekonservativer, deutscher Ahmadi-Muslim, der seine Wurzeln in Pakistan hat”. Für seine drei Kinder wünscht sich Daud ein Deutschland, in dem Menschen mit Migrationshintergrund ein angenehmes Leben führen können…““
    http://www.migazin.de/2013/07/08/die-migranten-muessen-aufhoeren-zu-jammern/

  20. …Moslems ein angenehmes Leben führen können….

    „Und D A S auf ‚Teufel komm raus“!(hätte da noch
    gut hingepasst!) Oder „Allah komm raus“ – aber ist eh dasselbe!

  21. wie kann man nur soviel sch…. schreiben? jaja die medien und ihre anhänger. gibt ja schließlich genug deppen in deutschland. bin zwar kein moslem aber ich kenne die AMJ und sie sind friedlich und ohne bösen hintergrund.

    MM. wie kann man nur so einen Sch…kommentieren?Ssie mögen vielleicht einige Peronen von AMJ kennen … aber Sie kennen weder die AMJ – noch kennen Sie den Islam. Wir Islamkritiker sind die eigentlichen Kenner des Todeskults Islam. Auf diesem Blog etwa können Sie sich informieren. Kommen Sie von Ihrem hohen Ross herunter und lesen Sie mal den Koran. Dann kommen Sie hier wieder zurück.

  22. hahahahha zu kommentar nr 16…der krieg ist vorbei also entspann dich. das es noch zuviele dumme menschen auf der welt gibt davor muss man angst haben.

  23. @ Blackvirus …
    Wer nachts um 2 so’nen Schwachsinn von sich gibt,
    muss garantiert N I C H T morgens um 6 aufstehen
    um seinen eigenen Lebensunterhalt zu verdienen –
    liege ich damit richtig? (Das machen wohl Die,von
    ihm erwähnten ‚Deppen‘)…Wenn seine Intelligenz aber genauso mangelhaft ist,wie d.Rechtschreibung
    , dann macht es sowieso keinen Sinn diesem Heini irgendetwas zu erklären – schon gewusst Blackvirus, Cristal-Speed zerstört das Gehirn!
    (und „cok salam“ an deinen Dealer!!!)
    PS.
    Bald gibts wieder Hartz-4 von den „Deppen“!

  24. Hi bin selbst ein Ahmadi-Muslim. Bin hier in Deutschland geboren und aufgewachsen. Nach meinem Abitur habe ich angefangen zu studieren womit ich noch nicht fertig bin. Ich fühle mich eindeutig deutsch, und könnte mir nicht vorstellen wo anders zu leben. Wenn ich mir so die Kommentare durchlese dann verstehe ich zum Teil auch einige Ängste und Abneigungen. Allerdings sollten sie sich genauer mit den Lehren der Ahmadiyya-Gemeinde auseinandersetzen, denn wir streben in keinster Weise eine Vorherrschaft an und respektieren jede andere Religion auf dieser Welt. Unser Motto:“ Liebe für Alle, Hass für Keinen “ ist Programm. Unsere Ziele sind es die Gesellschaft auf das Spirituelle bewusst zu machen und friedliches Miteinanderleben der Menschen und Nationen zu schaffen. Alle Kriege und Anfeindungen sind Resulatet vom Egoismus einiger Menschen. In der heutigen Zeit können die Menschen, wenn sie ihre Kräfte bündeln, weit mehr erreichen als sie es bisher getan haben. I

    n jeder Hinsicht sei es medizischer, gesellschaftlicher, technolgischer bzw wissenschaftlicher Fortschritt. Unser Bestreben ist es das Gute in den Menschen zu fördern um eine besser Gesellschaft zu schaffen oder auch das Paradies auf Erden. Hierbei lehnen wir jegliche Art von Gewalt strengstens ab, denn im Glauben ist kein Zwang. Schließlich haben wir Menschen den freien Willen und jeder hat das Recht sich für die Religion zu entscheiden die ihm mehr zusteht. Ausserdem fördern wir den Dialog zwischen den Reigionen um ein besseres Miteinander zu ermöglichen und auf die Gemeinsamkeiten hinzuweisen. Wenn sie fragen zur Ahmadiyya- Gemeinde haben, stehe ich gerne zur Verfügung. Schlie´lich versteh ich auch ihre bedenken. In den Medien ist oft kein schönes Bild vom Islam vorzufinden, man sieht viele Terroristen in der Glotze und ist zunächst schockiert. Aber das sind nur wenige Irregeleitet, welche die Lehren des Islams nie verstanden.
    MfG

    MM: Solange für Sie und Amadiyya die Prinzipien aus Koran und den Überlieferungen Mohammeds Rcihtlinie Ihres Galubens sind, sind Sie genauso gefährlich wie alle anderen ismaischen Richtungen. wir kennen den Koran. Und wir wissen, wie brutal und mörderisch Mohammed war. Ihr Zitat „Es gibt keien Zwang im Glauben“ bedeutet nicht, dass ein Muslim jeden anderne Glauben annehmen kann. Das wissen sie so gut wie ich. Dieses Zitat ist aus dem Kontext gerissen. Bereits im nächsten Satz heißt es, wer den Glauben verlässt, muss getötet werden. Sie wissen, dass Apostasie im Islam mit dem Tod bedroht wird. Und Sie wissen, dass Kritik am Islam und Mohammed ebenfalls tödlich sind. Sagen Sie mir, dass Amadiyya sich nicht daran hält. Sagen Sie mir, dass dort der Islam und Mohammed kritisiert werden dürfen. Und sagen Sie mir, dass in der Amadiyya der Verlassen des Islam erlaubt ist. Dann können Sie hier wieder kommentieren.

  25. Nun natürlich darf unsere Gemeinde kritisiert werden, wie schon oben erwähnt haben wir ein offenes Ohr. Und zu “ Es gibt keinen Zwang im Glauben „. Es ist bei uns jedem Mitglied freigestellt, ob es bleibt oder die Gemeinde verlässt. Das ist die persöhnliche Entscheidung des Einzelnen und wer sind wir darüber zu entscheiden. Im Islam darf jeder Muslim die Religion verlassen, wenn er möchte..darauf gibt es keine Todesstrafe. Und was die Kritik an Mohammad betrifft, so war die Ahmadiyya-Gemeinde die erste muslimische Gemeinde, die Protestaufrufe ablehnte und den Dialog mit den Kritikern suchte. und was die Lehren des Islams angbelangt bzw. des Quran, gibt es da Nichts was gefährlich sein könnte. Wenn sie bedenken wegen irgendwelcher Prinzipien aus dem Quran haben, dann teilen sie diese mir mit. Ich werde sogut es geht versuchen darauf einzigen.

  26. Ach du Schande, schon wieder so’ne Staubsauger-
    vertreter-Kopie namens Toshi-ba, der uns hier
    Hundekot als Marmelade andrehen will – too much!
    Toshi-ba, wie „friedlich“ u.“liebevoll“ kann man
    sein, wenn man gleichzeitig eine wahre Bestie
    wie Mohammed verehrt u.anbetet???Oder andersrum:
    Hälst du Uns wirklich für SO blöd, nicht zu
    wissen daß dieser pädophile Massenmörder ein
    kranker,syphillitischer Epileptiker war – der
    mit dem Geld einer prestige-süchtigen und
    frustrierten alten Frau (Khadidja!) persische
    Sassaniden (Auftragskiller!) anheuerte – um
    jeden abzuschlachten der über seine Verlogen-
    heit lachte? Epileptische Halluzinationen als
    „göttliche Offenbarungen“ zu verkaufen ist im
    Prinzip d a s s e l b e wie DAS was du gerade
    HIER versuchst – nämlich uns Hundekacke als Marmelade anzudrehen……..Vergiss es!!!!

  27. ich kann ihnen gerne Bücher zum Thema Mohammad empfehlen, da ich den eindruck habe, dass sie keine neutralen Quellen benutzt haben. Wenn sie von Anfang an voreingenommen etwas behandeln, so verstehen sie sowieso nicht den wahren Sinn dahinter. Jeder vernünftige Mensch müsste akzeptieren, dass ich oben nichts falsches geschrieben habe. Sie sind allerdings so verzweifelt in ihrem Protest, dass sie die wahre Materie garnicht erkennen. Wenn nicht sie dann ihre Kinder und wenn nicht ihre Kinder ihre Kindeskinder, werden die Ahmadiyyat anerkennen und akzeptieren. Wir würden niemals Gewalt einsetzen, da wir davon überzeugt sind, dass wir die Herzen der Menschen gewinnen werden, sobald sie sich mit unseren Lehren beschäftigen. Herr Kammerjäger , bei allem Respekt, sie müssen mich nicht versuchen runter zumachen . Wir können auch anständig darüber diskutieren, falls sie dazu in der Lage sein sollten. Befassen sie sich erstml mit neutralen Quellen und das wird ihnen die Augen öffnen. Viele der heutigen Muslime die radikale Einstellungen haben, denken sich Geschichten und Überlieferungen aus über Mohammad, um ihre Ansichten zu verteidigen.

  28. Tosh-iba … dein Geschwurbel beleidigt meine
    Intelligenz! … Mehr habe ich dazu nicht zu
    sagen.

    (hast du keinen Friseur dem du diesen Quatsch
    erzählen kannst? Immerhin werden DIE dafür be-
    zahlt, sich solchen Schwachsinn anzuhören!)

  29. @Toshi

    „Unser Motto:“ Liebe für Alle, Hass für Keinen “ ist Programm. Unsere Ziele sind es die Gesellschaft auf das Spirituelle bewusst zu machen und friedliches Miteinanderleben der Menschen und Nationen zu schaffen. Alle Kriege und Anfeindungen sind Resulatet vom Egoismus einiger Menschen. In der heutigen Zeit können die Menschen, wenn sie ihre Kräfte bündeln, weit mehr erreichen als sie es bisher getan haben. “

    Das ist ja alles Wunderbar! Dann wünsche ich ihnen viel Glück auf dem Weg in den Islamischen Staaten, die haben das „Liebe für Alle, Hass für Keinen“ nämlich sehr sehr nötig. Da rollen nämlich seit Ewigkeiten die Köpfe, besonders die der „Ungläubigen“. Und Atheisten wie mir, wir eh gleich die Rübe abgeschnitten.

    „keine neutralen Quellen benutzt haben.“

    Die Realitäten von 700 bis heute, also 2013 sind die Quellen aus denen sich unsere Erkenntnis speist.
    Denn, nur an den Taten kann man den Menschen erkennen. Punkt! Viel Reden, heißt viel TÄUSCHEN!!!!

    „Sie sind allerdings so verzweifelt in ihrem Protest, dass sie die wahre Materie gar nicht erkennen“

    Heißt: Wir sind nicht Herr unserer Sinne und ohne Selbstkontrolle.

    „Wenn nicht sie dann ihre Kinder und wenn nicht ihre Kinder ihre Kindeskinder, werden die Ahmadiyyat anerkennen und akzeptieren. Wir würden niemals Gewalt einsetzen,“

    Danke für die unterschwellige Drohung. (Was bildet ihr euch mit eurem Neandertaler-Wissen ein? Glaubt ihr Islamhörigen wirklich, ihr könntet der westlichen Bildungs- und Kulturgesellschaft, die Jahrhunderte und prägende Epochen brauchte um da hinzukommen wo wir heute sind, glaubt ihr allen ernstes uns irgend etwas Staats- und Kulturtragendes entgegen bringen zu können? Ihr könnt uns ja nicht mal einfache indisches Gelassenheit präsentieren, nicht mal banales wie chinesische Kampfkunst, Malerei, Musik, Literatur ohne Allah, Wissenschaften, Ingenieurswesen, Technik, Architektur, Philosophie, etc, etc. ?????)
    Die Islamstaaten vegetieren seit ewig vor sich hin, künstlich am leben erhalten einzig durch den Westen, und sollten ihre doch klugen Weisheiten dafür benutzen Menschenwürdige Verhältnisse in IHREN Ländern zu schaffen, anstatt, den Westen, ihr Paradies, sagen zu wollen was richtig oder falsch ist. Der sie sind, sind sie durch UNS; DEN WESTEN!

    Das Problem ist der Islam, WARUM SONST LEBEN SIE UND MILLIONEN MOSLEMS IM WESTEN! UND ES WERDEN IMMER MEHR.

    Alle jammern um in den Westen zu kommen. Quelle: Fakten.

    NOCHMALS: Es bleibt ihnen unbenommen an alles das zu glauben was SIE für richtig halten. Solange das ihre PRIVATSACHE ist interessiert das keinen.

    Zitat: Mahatma Gandhi über den Islam:
    … „Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam“ …

  30. Roger …
    Irgendwie habe ich den Eindruck daß diese Heinis
    unsere Blogs benutzen – um sich selbst noch mehr
    auf diese KLOran-Sche..e draufzulabern – sowas
    von krank bzw.süchtig nach der Schei.. grenzt
    schon an „Exkrementen-Fetischismus“!

  31. Kammerjäger
    Dienstag, 30. Juli 2013 17:35
    36

    Roger …
    Irgendwie habe ich den Eindruck daß diese Heinis
    unsere Blogs benutzen – um sich selbst noch mehr
    auf diese KLOran-Sche..e draufzulabern – sowas
    von krank bzw.süchtig nach der Schei.. grenzt
    schon an „Exkrementen-Fetischismus“!

    Aber der „unbeteiligte“ Mitleser lernt vielleicht was daraus.

  32. Nun, ich stimme ihnen in der Hinsicht absolut zu, dass gerade in den islamischen Ländern nichts von Toleranz zu sehen ist. Eigentlich gibt es kein einziges muslimisches Land, das nach den Lehren des Islams lebt. Wir, die Ahmadiyya-Gemeinde, sind der Auffassung, dass diese Länder ihre Richtung verloren haben, da sie sich gegen den verheißnene Messias gestellt haben. Ihnen ist bestimm nicht entgangen, dass wir als ungläubige und nicht-muslime angesehen werden in den meisten muslimischen Ländern. Wenn sie sich mit dem Islam befassen, dann wissen sie ya auch bestimmt, dass diese Lehre der Gewalt vor ca. 100-120 Jahren von einem Salafisten erst aufgestellt wurde.

    Ich habe den Eindruck, dass sie garnicht richtig lesen was ich schreibe bzw. es nicht wahr haben wollen. Ich sagte nämlich, dass die Menschheit den Islam anerkennen wird, weil wir ihre Herzen gewinnen werden und nicht weil wir es ihnen aufzwingen werden. Und natürlich heißt anerkennen nicht, dass jeder zum Muslim wird, sondern einfach nur die Religion Islam respektiert. Ich kann mich nur wiederholen, wenn ich sage, dass wir ein friedliches Zusammenleben erreichen möchten und ein Verständnis füreinander schaffen möchten. Wir sind der Meinung das Anfeindungen und Hass den Fortschritt der Menschheit blockiert. Wenn sie sich mit islamischen Geschichte auseinandersetzen, dann wissen sie, dass der Islam mehrer 100 jahre aufblühte und sie sollten nicht vergessen dass islamische Wissenschaftler die Arbeit der Griechen aufbewahrt und weitergegeben haben sowieso die heutige Lehre der Optik , Medizin sowie Chemie maßgeblich beigetragen haben. Nur haben die Muslime eben mit der Zeit durch Überheblichkeit ihren wahren Weg verloren. Ich stimme ihnen absolut in der Sache zu, dass die muslimischen Länder nichts von dieser Lehre des Friedens aufzuweisen haben. Meiner persöhnlichen Meinung nach existiert in den meisten Ländern nicht einmal wirklich Mneschlichkeit ( dazu muss man sich nur die Gesetzeslage anschauen ). Für den wahren Islam ist es eine Beleidung. Sie sollten die Lehre nicht an den Anhänger messen, sondern sich konkret mit der Lehre beschäftigen.Im Islam ist Bildung eines der wichtigsten Punkte überhaupt. Der Prophet sagte, dass man für Bildung sogar bis nach China reisen soll. Und das in einer Zeit wo es kaum Transportmittel gab. Ich persöhnlich bin der Auffassung, dass die Muslime genau die Bildung in den letzten Jahrhunderten vernachlässigt haben. Das ist der Grund wieso ein zum großteil dummes Volk sich jeden Schwachsinn von irgendwelchen Mullahs aufschwätzen lässt, die selbst keine Ahnung vom Islam haben und nur politische Ziele verfolgen. Und deswegen geht es gesellschaftlich, wirtschaftlich usw. bergab mit den muslimischen Staaten. Und eben genau zu dieser Zeit soll im Islam ein Reformer erscheinen, der ihnen wieder den wahren Islam näher bringen soll. Er ist gekommen, doch haben die muslimischen Länder sowieso die islamische Liga uns nicht anerkannt. In Pakistan gelten wir als Vogelfrei. Die Mullahs predigen dort, dass jeder der einen Ahmadi tötet ins Paradies kommt. Was an sich total absurd ist. Denn im Quran heißt es auch: Wer einen Menschen tötet, so ist es als ob er die ganze Menschheit geötet hätte und wer einen Menschen rettet, so ist es als ob er die ganze Menschheit geretett hätte. Alsod der heutige maintream-islam läuft genau gegen die islamischen Lehren. Daher verstehe ich ihre Kritik bezüglich der muslimischen Länder absolut. Meine Eltern sind selbst verfolgte gewesen in Pakistan, wegen ihrer religiösen Ansichten, und sind deshalb nach Deutschland gezogen. Wir sind diesem Land ewig dankbar, dass es uns ein Leben in Ruhe und Frieden ermöglicht hat. Meiner Meinung nach ist Deutschland islamischer als jedes andere islamische Land auf dieser Welt. Undzwar wegen der Religionsfreiheit und wegen den Grundgesetzen.

  33. Toshi
    Dienstag, 30. Juli 2013 18:19

    …….##

    Kapiere doch, wir Westeuropäer sind ein säkulares Land einer langwierigen noch immer nciht abgeschlossen Auf-Klärung!

    Das Zeitalter in dem wir leben, hat nix mit Allah zu tun. An Allah glauben ist eine primitive-Denkvorstellung.

    Wir haben keine Bock auf Allah.

    Allah ist uninteressant für uns.

    Seit ihr Stalker?????

    UNS INTERESSIERT KEIN ALLAH!

    ALLAH IN DER WÜSTE: JA; OKAY

    ALLAH IN EUROPA: MAMA MIA NEIN!!!!!!!!

  34. Toshi-ba …
    Dein Sendungsbewusstsein in Ehren – aber willst
    du od.kannst du nicht kapieren daß d.das Wissen
    über deinen sogenannten ProPÄDen es keinem Ethik-
    gläubigen Menschen erlaubt, diese bestialische
    Kreatur mit dem Begriff „Religion“ in Verbindung
    zu bringen? Wenn es ihn wirklich gab, dann war er
    ein Satan in Menschengestalt! Primitiv, triebhaft
    verlogen und krank!
    Es ist bekannt daß 1928 bei der Wiedergründung
    der Muslimbrüder alle kompromittierenden Auf-
    zeichnungen über diese Bestie „entsorgt“ wurden
    doch leider hat man wohl einiges dabei übersehen – und genau D A S hilft die Blutgier
    seiner Anhänger als das zu verstehen,was es nunmal ist – nämlich das unbeschreiblich Böse!

  35. Über die Ahmadya-Sekte, die von den Sunniten gar nicht anerkannt wird, weil sich ihr Gründer selbst zum Messias ernannt hat, steht genug im Internet, was das ganze Friedlich- und Harmlosgetue entlarvt.

    Mit Ihren etwa 100- bis 200.000 Leuten heute in Deutschland sind sie (meist Pakistaner) gewiß noch friedlich, gewiß auch friedlicher als die Sunniten der Türken und Araber und Salafisten, Talibans, aber wenn sie mal 5 Millionen sind und mehr, was dann?

    Schon jetzt versuchen sie, an jeder Ecke ihre Moscheen zu errichten, eindeutiges Revierverhalten wie ein Hund, Löwe, der in ein fremdes Revier eindringt und dort seine Duftmarken = Revieransprüche, Verdrängungsziele hinterläßt.

    Das heißt an uns: Ihr Deutschen seid jetzt nicht mehr die alleinigen Besitzer dieses Landes, wir sind nun dauerhaft hier und breiten uns weiter aus, egal ob ihr das wollt oder nicht.

    Siehe die Mißachtung örtlicher deutscher Gruppen, die ihre Moscheen nicht da haben wollen. Da sagte der (kürzlich verstorbene, mutmaßlich an den Nachwirkungen seiner Drogenzeit) antideutsche Dreckskerl, der freche Importeur fremd-völkischer Menschenmassen Hübsch (sich auch noch als 68er verkaufend!) ganz frech bei einer Veranstaltung vor Ort -ganz wie die Frankfurter Iran-GRÜNE Eskandari-Grünberg-: „Einwanderung ist nunmal Fakt, daran müssen Sie sich gewöhnen, und folglich gibt es dann auch mehr Moscheen!“

    Also die Ahmadyas sind nichts als pakistanische Wohlstandseinwanderer ohne jedes Recht auf Siedlung in Europa und Deutschland, das haben sich die ach so Friedfertigen einfach so genommen, ohne die Deutschen zu fragen. Von daher ist ihre kommende Ausweisung nur sekundär ein Islam- und Kulturproblem, primär ist es die Abweisung illegitimer bis illegaler Einwanderungsströme.

    Sie sind hierher weder zur Arbeit noch zu Geschäftsgründungen gerufen worden, sondern aus sozial-parasitischen Gründen eingedrungen. Ein friedfertiger Mensch, eine friedfertige Gruppe tut sowas nicht, sondern respekrieren das Heimatrecht und die Kultur anderer Völker und ihrer Länder.

    Und das Tollste ist dann noch, daß sie rumschwafeln, nirgendwo gäbe es ein echt islamisches Land, deswegen seien sie auch nicht verpflichtet, dorthin auszuwandern, sondern nur sie verträten den wahren friedlich-spirituellen Islam und wollten ihn uns ganz segensreich-selbstlos nahebringen, daß wir es spätestens in unseren Enkelgenerationen (= versteckte Drohung) begreifen würden.

    Und ebenso toll ist, daß sie behaupten, Deutsche zu sein.

  36. @Toshi

    „Wenn sie sich mit islamischen Geschichte auseinandersetzen, dann wissen sie, dass der Islam mehrer 100 jahre aufblühte “


    Der Islam blühte nur dann auf, wenn er z.B. Länder wie Spanien überfiel und besetzte und sich deren Errungenschaften zu eigen machte.

    „und sie sollten nicht vergessen dass islamische Wissenschaftler die Arbeit der Griechen aufbewahrt“


    Ach, so nennt man das. Man überfällt Länder, brennt die Hütten und Bücher ab, und lässt einige wenige NUR TECHNISCHE, also keine den Koran gefährdenden Philo-Schriften, von KOPTEN übersetzen und nenn das „aufbewahrt“.
    DAs hat also ein Bankräuber auch nur das Geld der Bank „aufbewahrt?

    „und weitergegeben haben sowieso die heutige Lehre der Optik , Medizin sowie Chemie maßgeblich beigetragen haben.“


    Es gibt genau 3 Wissenschafter, die in islamischen Ländern gelebt haben, aber keine Moslems waren sondern Kritiker,
    die aber ruhig blieben, weil gefährlich. Diese 3 MÄNNER haben TROTZ, NICHT WEGEN des Islam Wissenschaften betrieben.
    Mit Islam hat das also nix zu tun. Selbst in der DDR gab es etlich mehr Wissenschaftler als im ganzen Islam.

    Fakt Ist: Der Islam hat, obwohl er das Griechisch-Römische Erbe gestohlen hatte, GAR NICHT GENUTZT!!!!

    NENNE MIR FAKTEN DIE DAS GEGENTEIL BEHAUPTEN!!!!!

    DER ISLAM IST UND BLEIBT EINE PRIMITIVE DUMME IDEOLOGIE; DIE NUR VON DEN FRÜCHTEN DER SÄKULAREN WELT LEBT!

  37. Nun, ich muss feststellen, dass die Kommentatoren hier überhaupt nicht aufgeklärt werden wollen. Übrigens kann es nur einen sekulären staat und keinen islamischen staat. diese ideologie lehnte schon unser prophet mohammad damals ab. die meisten ihrer quellen sind um es kurz auszudrücken propaganda. Zu dieser überzeugung komme ich da sie sich auf anti-ahmadiyya seiten über uns informieren, sich aber anscheinend auf unseren seiten wohl garnicht umschauen. Das ist natürlich kein wissenschaftliches Arbeiten. Ich hoffe, dass dies nur am Hass gegen den Islam liegt, denn sollten sie anderen Bereichen genau so Recherche betreiben, dann kommen sie nicht wirklich weiter. Übrigens wissen sie bestimmt auch, dass das Wort Allah nichts anderes ist als das arabische Wort für Gott. Aber wem erklär ich das, sie haben anscheinend allgemein ein Problem mit dem Islam. Über die Ahmadiyya haben sie sich nur unzureichend informieren können, denn ich selbst bin ein Ahmadi-Muslim und ich musste einige darauf aufmerksam machen, dass wir uns in vielen Punkten vom mainstream-islam unterscheiden. Sie werfen uns sachen vor, die wir selbst ablehnen und glauben mir widerrum nicht, wenn ich ihnen erkläre dass wir den gewaltätigen Islam ablehnen und das wir in keinster weise eine vorherrschaft anstreben und das wir nur für das friedvolle miteinander der menschen und nationen stehen…aber ich wiederhole mich mittlerweile schon wieder. Da die Ahmadiyya-Gemeinde nun sowieso vermehrt in den Medien erscheinen wird und somit auch einfacher für solche Leute wie sie zu beobachten ist, sollten sie dies unbedingt tun und sich selbst überzeugen. Vieles ihrer Propaganda bezüglich des Islams aus der Vergangenheit sowie ihr Wissen über die Ahmadiyya-Gemeinde von nur anti-ahmadiyya seiten beweist wie leicht sie selbst manipulierbar sind. Ich wünsche ihnen noch ein angenehmes dasein und bedanke mich für ihre Aufmerksamkeit

  38. Solche Typen wie dieser Toshi-Heini sind ein
    wahrer Hohn für alle Mordopfer, die im Namen
    seines Satans abgeschlachtet wurden – und das
    sind verdammt viele!(viel zu viele!)Und dann
    versuchen solche perversen Heinis auch noch
    mit unserer Hilfe sich selbst autosuggestiv
    noch wahnhafter auf diesen Verblödungs-Kult
    draufzulabern – wenn das nicht psyschotisch
    ist, dann weiß ich auch nicht!

  39. Toshi
    Dienstag, 30. Juli 2013 23:11
    43
    #—————-

    Haben deine Gehirnzellen auch noch Platz für anderes als Mohammed und Allah?

    Was hälst du denn von der Gausschen Glockenkurve und den damit gemessenen Intelligenzquotienten?


  40. MEIN WORT ZUM MITTWOCH:

    Das Problem bei den Moslems ist, dass ihre Identität und sujektive Persönlichkeit durch den Koran-Islam manifestiert ist. Eine eigene Ich-Entwicklung war von Kindes an durch die permanente Islam Indoktrinierung ein Hindernis um überhaupt Ansatzweise, eine eigene kritisch-reflektierende Werte- und Ich-Welt zu Ent-wickeln.

    Somit sind Koran-Islam und das Individuum Eins. Eine Bio-Apparatur, abgerichtet wie ein scharfer Hund der auf das „Gläubige-Ungläubige“ Schema konditioniert ist.

    Kritisiert man den Koran-Islam, fühlt sich der Moslem deshalb PERSÖNLICH angegriffen, wird doch seine Identität, der indoktrinierte Koran-Islam im Hirn, sein Selbst-Bild und einziger Bezug zur „Realität“
    in Frage gestellt.

    Wir kritisieren eine Ideologie, aber ein Mensch, eine Person fühlt sich direkt angesprochen. Den „Rassisten“.

    LÖSUNG des von den etablierten Parteien verursachten Problems, denn „Nicht-Säkulare“ können ja nicht anders, weil hineinerzogen:

    Bleibt der Fisch im Wasser, wo er seine Lebens-Kultur ausleben kann, geht es allen gut.
    ABer wenn der Fisch über die Menschen hetzt,
    „die geben mir ja keinen Sauerstoff zu leben“,
    ja dann hat der Fisch selber schuld und wird zu Fischstäbchen.

  41. @Roger
    Mittwoch, 31. Juli 2013 0:05

    Den Nagel einfach großartig auf den Kopf getroffen…Sehr gut!!!

    Von Dir kann ich noch lernen…Gruß!

  42. #9 Petra-D SAGT:

    Also ich war gerade in Griechenland.
    Ich habe KEINEN Hass auf Deutsche in irgendeiner Art und Weise feststellen können.
    Die Fakten werden nur anders verkauft …die Propaganda klappt dort wie hier!

    Dort wird erzählt, wir müssen sparen, weil es Merkel will..Hier heißt es, wir müssen zahlen…

    Ein Wunderschönes Land, aber mit viel zu vielen Afrikanern und Moslems, wenn man den Griechen zu hört…und sie sagen es offen!

    —-

    Ich sage: Als Kind war ich sehr oft und ÜBERALL in Griechenland. Hatte damals nie auch nur einen Schwarzen „Flüchtling“ oder Koptuchmoslem gesehen.

    Sehr schade, wenn man weiß wie die Griechen ticken. UND: Damals wie HEUTE gibt es kein Deutsche=Hitler Stimmung in Griehcenland.
    ALLES NUR PROPAGANDA!
    Selbst wer heute hinfährt wird feststellen, das es dort, wie überall, ein paar Spacken gibt.

    FAZIT: DIE GRIECHISCHE TRAGÖDIE MUSS NEU GESCHRIEBEN WERDEN!

  43. unwetter
    Mittwoch, 31. Juli 2013 0:19
    47

    @Roger
    Mittwoch, 31. Juli 2013 0:05

    Den Nagel einfach großartig auf den Kopf getroffen…Sehr gut!!!

    —–

    HEHE , danke für die Blumen.

    Wäre aber glückerlicher, hätte das Ali zu mir gesagt. 🙂

    Gruss!

  44. Jetzt bringen sie mich aber alle zum schmunzeln . Laut ihren Kommentaren,ist alles Fremde für sie etwas schlimmes( vor allem Menschen dunkelhäutige Menschen und Muslime ). Ich sehe darin eine neue Art von Rassismus. Was denken sie, was hier in Europa heute ohne Einwanderung los wäre ??? Hier würde garnichts laufen. Alle die hier glauben ohne die Einwaderer besser zu stehen, tun mir einfach nur leid. Ich selbst hinterfrage alles, das sollten auch sie tun. Vor allem sollten sie ihre fraglichen Quellen noch einmal untersuchen. Zum Glück gibt es solch primitive Menschen nur in einer verschwindend geringen Anzahl, weil diesen Blödsinn, denn sie hier verzapfen, ihnen sowieso niemand abkauft. Sie versuchen andere schlecht darzustellen, allerdings ohne einem einzigen Argument. Reiner Hass fließt aus ihren Herzen, womit sie sich selbst fürs Neue blockieren. Noch einmal …jeder der glaubt ohne Einwaderer besser darzustehen, dem haben sie ins Hirn geschissen. Übrigens hat bis heute auf der Welt keine einzige Kultur durch Abschottung überlebt und weiterentwickelt. Hier sitzen ya soviele möchtegern Geschichtenkenner. Ist ihnen allen das etwa entgangen ? Das Problem der Griechen auf Afrikaner oder Muslime zu schieben zeigt naütlirch auch wie wenig Ahnung sie von der Wirtschaft haben. Lassen sie mich raten …die aktuelle Wirtschaftskrise hat Mohammed ausgelöst …richtig ? ;)Ihre Kommentare sind zum Teil tiefste Schublade und würden öffentlich für Entsetzen sorgen.. wie auch immer….amüsant ist es alle mal ..Leuten mit solchen beschränkten Ansichten mal Gehör zu schenken. made my day

  45. @Toshi
    Mittwoch, 31. Juli 2013 15:35

    —Was denken sie, was hier in Europa heute ohne Einwanderung los wäre ??? Hier würde garnichts laufen.—

    Was wäre denn los, was würde nicht laufen und welche Einwanderer meinen sie?

    PS. Ich bin selber nach DE „eingewandert“…

  46. Der deutsche Vorsitzende (Emir) Abdullah Uwe Wagishauser (Ahmadiyya-Gemeinde) im Interview

    Islam in Deutschland: „DITIB soll den günstigen Wind nutzen“

    Das Oberhaupt der erst kürzlich staatlich anerkannten islamischen Gemeinschaft, die Ahmadiyya, träumt ganz offen vom Kalifat. Wozu selbstverständlich die Scharia gehört.

    “…Eine Ummah kann nur funktionieren, wenn es eine Leitung gibt. Was fehlt ist eine Einheit. Eine Einheit kann nach unserer Auffassung nur nach dem System unseres Propheten, dem Kalifat, installiert werden.”

    Es ist wichtig, dass Muslime auch das Recht haben, eine Rolle im öffentlichen Leben zu spielen. Dass man zum Beispiel auch, wie die Christen, die Möglichkeit hat, in die Medienanstalten zu kommen, also im Fernsehen und Radio Sendezeiten bekommt. Dass man im Ethikrat sitzt und gesellschaftsrelevante Fragen bespricht. Oder die staatliche Anerkennung von Lehrinstitutionen.
    http://dtj-online.de/islam-in-deutschland-ditib-soll-den-gunstigen-wind-nutzen-2702

  47. Dieser Wagishauser wirkt doch persönlich so gestört wie sein vertorbener Bruder im irren Geiste, der Ex-Junkie -von den lokalen Medien verwöhnte- Hadayatullah (Paul Gerhard) Hübsch!1

    Psyopathen, die sich in den Islam gerettet haben, Nichtsnutze und Wichtgigtuer, möglich nur in einem dekadent runtergekommenen Volk und Land!

  48. @INFO68
    Sonntag, 25. August 2013 18:44

    „Nichtsnutze und Wichtgigtuer, möglich nur in einem dekadent runtergekommenen Volk und Land!“

    Für der Islam, weil hier noch relativ „exotisch“, eine Loser-Karriereleiter ist. Staatlich hofiert und gefördert, direkt und in-direkt.

  49. Die ahmadiyya muslim gemeinde hat niemals das Ziel angestrebt in Deutschland die Scharia einzuführen. Warum sollte man die Scharia in Deutschland einführen, wennn ein gerechtes und gut ausgearbeitetes Gesetz vorhanden ist. Die wahre Scharia sollte nur in Ländern eingeführt indem Ungerechtigkeit herrscht sprich: in den meisten sogenannten „muslimischen“ Ländern.
    Viele Unwissende Menschen glauben, dass die Schria ein seperates Gestzbuch ist. Die Schria ist nichts anderes als der Koran und die Überlieferungen des Heiligen Propheten (Friede und Segnungen seien auf Ihm), die nichts außer Frieden lehren.
    Liebe für alle, Hass für keinen.
    Bitte besucht die ofizielle Homepage: ahmadiyya.de , um an wahre informationen zu kommen. (wenn man essen kaufen will, geht man nicht zu kick) denkt darüber nach
    Friede sei auf euch

    MM: Nun, das mag Ihre eigene Heilsversprechung sein als Mitglied der Amaydiyya-Berwegung. Wir aber wissen, dass Muslime lügen, wenn es um die Verschleierung ihrer wahren Absichten geht. Als einzige Religion hat Ihr Islam dazu einen eigenen Begriff: Tayyiya.

    Daher halten wir uns lieber an unsere eigenen Experten wie der bedeutendsten deutschen Amadiyya-Expertin Dr. Hiltrud Schröter. Die schreibt über Ihrer Bewegung:

    „Islamische Weltherrschaft ist Ziel der Ahmadiyya
    Das politische Ziel der Ahmadiyya ist die Einrichtung einer islamischen Ordnung auf der ganzen Welt, auch in Deutschland. Das bedeutet Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung und Einrichtung des Kalifats mit Scharia-Recht. Sie setzt eine Doppelstrategie ein: Anpassung und Integration einerseits,Machterweiterung der Führung andererseits. Sie betreibt eine gesteigerte Form der islamischen Herrschafts-und Gehorsamsreligion.“

Kommentare sind deaktiviert.