Der Fall Sabine Schiffer: Wie deutsche “Wissenschaftler” den Islam wider besseren Wissens verteidigen

Dr. Sabine Schiffer (Foto) ist Leiterin des Instututs für Medienverantwortung und eine der führenden Verteidigerinnen des Islam. Sie verneint sowohl die Tatsache einer (geplanten) Islamisierung Deutschlands als auch die Frage, ob der Islam eine gewalttätige Religion ist. Die Islamkritik ist für sie die Folge des schlechten Bildes, das der Islam in den Medien hat – und nicht etwa die Folge dessen inhärenter Gewalt und reeller Frauen- und “Ungläubigen”-Feindlichkeit

***

Westliche Islamwissenschaftler sind oft längst zum Islam konvertiert. Die wenigsten geben dies jedoch bekannt

Was westliche Wissenschaftler antreibt, ausgerechnet den Islam zu verteidigen – insbesondere dann, wenn es sich um Islamwissenschaftler handelt – darüber kann nur spekuliert werden. Bekannt ist, dass ein Großteil der Islamwissenschaftler offen oder (zumeist) heimlich längst zum Islam konvertiert, nach außen jedoch die Rolle eines objektiven Wissenschaftlers abzugeben bemüht sind. Innerhalb der Islamstudenten gibt es dafür den Fachbegriff der “Professoren-Religion”, will heißen, Studenten wissen, dass ihr Professor längst Muslim ist, wenn nicht offiziell, dann als innerer Entschluss, sich zu dieser Religion zu bekennen.

In wohl keiner anderen Fakultät ist der Druck, sich mit dem Forschungsgegenstand gemein zu machen und dessen Aussagen zu den seinen zu machen so groß wie im Islam. Islamwissenschaftler, die sich kritisch gegenüber dem Islam äußern haben kaum eine Chance auf eine akademische Karriere. Während Islam-Apologeten die Welt offensteht. Gelder fließen reichlich – sowohl von Universitäten, aber besondere natürlich aus den einnahmen der Ölfelder der islamischen Ländern.

Denen kann nichts Besseres passieren als einen “westlichen” Wissenschaftler auf ihrer Seite zu wissen. Mit solchen “Wissenschaftlern” haben sie die westliche Zivilisationen gründlich unterwandert. Sie sind oft die Chefs der islamwissenschaftlichen Fakultäten (und werden sich hüten, islamkritische Akademiker einzustellen). Sie sind tätig als Berater von Regierungen und Spitzenpolitikern. Sie sind bevorzugte Ansprechpartner und Gastautoren der Linksmedien. Sie machen Stimmung für den Islam und sind an vorderster Stelle, alles Verbrecherische am und um den Islam als nicht-islamisch zu kaschieren.

Eine solche “Wissenschaftlerin” ist Dr. Sabine Schiffer. Sie wird von einer jüdischen Wissenschaftlerin und Islamkennerin in folgenden Artikel vorgestellt. MM

***

Der Fall Sabine Schiffer: Wie deutsche “Wissenschaftler” den Islam wider besseren Wissens verteidigen

Von Hannah Zacharias

Frau Dr. Sabine Schiffer gehört zur Zunft der Publizisten und Autoren. Sie leitet das Anderthalb-Frau “Institut für Medienverantwortung” in Erlangen. Patrick Bahners, eine ihr geistig verwandte Seele bezüglich der Islamapologetik, bezeichnet sie als Medienwirkungsforscherin; d.h., sie popelt in den Medien und fördert böse Islamkritik zutage. Henryk M. Broder hat sie mal liebevoll als das „Orakel von Erlangen“ tituliert – der Begriff passt bei weitem besser.

Besonders aufgefallen ist sie durch ihr mit einem Co-Autor verfasstes Buch „Antisemitismus und Islamophobie – ein Vergleich“. Allein dieser Vergleich ist schon antisemitisch, denn Antisemitismus ist eine spezielle gegen Juden gerichtete Form des Rassismus, wohingegen es sich beim Begriff Islamophobie um

„einen unwissenschaftlicher Kunstbegriff handelt, der legitime Kritik an der totalitären Ideologie des Islams pathologisieren und somit Kritiker des Islams mundtot machen soll. Frauen, die sich im Iran im Zuge der islamischen Machtergreifung 1979 nicht der islamischen Kleiderordnung (Totalverhüllung) unterwerfen wollten, wurde staatlicherseits der Vorwurf der Islamophobie gemacht, bevor manchen von ihnen der Schleier buchstäblich auf den Kopf genagelt wurde.“
(Zitiert aus den FAQ der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE)).

Pierre Cassen, der Gründer der französischen Intersite Riposte Laïque, bezeichnet diesen Vergleich als obszön. Aber das stört unsere Dame nicht weiter.

Unter einer Phobie versteht man eine nicht rational erklärbare Angst (Klaustrophobie ist beispielsweise die Angst vor engen Räumen). Islamophobie ist letztendlich eine unsachliche Bezeichnung für Islamkritik, denn diese Angst ist sehr wohl rational erklärbar, und das nicht erst seit 9/11. Und diese mit Antisemitismus, d. h. Rassismus gleichz setzen, ist schon rassistisch. Islamkritik richtet sich gegen eine als Religion getarnte poltische Ideologie.  Antisemitismus richtet sich gegen die Juden, die sich nicht nur als Religionsgemeinschaft, sondern auch als Volk begreifen. Islam ist keine Rasse. Dieser Ideologie gehören Menschen aus der ganzen Welt an. Es eint sie der Hass auf die Ungläubigen.

Keiner hat Frau Schiffer besser beschrieben als Henryk M. Broder:

(…) drücken wir dem Orakel von Erlangen die Daumen, dass es auch weiterhin in der Lage sein möge, mit wissenschaftlicher Inkompetenz, faktischer Inkonsistenz und sprachlicher Inkontinenz den Diskurs über den Islam zu bereichern.

Mit anderen Worten: was die Schiffer über Islam und Islamkritik von sich gibt ist Schwachsinn in Potenz. So schreibt sie:

“Die Auswahl bestimmter Aspekte aus der so genannten islamischen Welt und die Kombination verschiedenster Informationsfetzten über Jahrzehnte hinweg haben für eine eine verknüpfte Wahrnehmung disperatester  Motive mit dem Islam gesorgt, die eigentlich allen möglichen soziologischen Faktoren zuzuordnen sind und die inzwischen dazu beitragen, dass Islamisten oder gar Muslimen ihre Menschenrechte abgesprochen werden.”

Doch Ehrenmorde, weibliche Genitalverstümmelung, Zwangsverheiratung, die Steinigung der Apostaten, derartige Verbrechen werden eben weniger von den Inuit in Canada, sondern vielmehr von Mohammedanern begangen. Auch christliche Südsudanesen pflegen diese Verbrechen eher selten zu begehen.

Im übrigen hat sich die Islamkritik erst als zaghaftes Pflänzchen nach 9/11 entwickelt, vorher gab es keine dezidiert islamkritischen Blogs. Frau Schiffer ergeht sich:

Die subtilen Bewegungslinien der frühen islamistischen Ideologien werden nicht nachvollzogen. So bleibt einem Großteil der Öffentlichkeit verschleiert, dass Hassan al-Banna, der Begründer der Muslimbruderschaft in Ägypten, die islamischen Tugenden für eine durchaus optimierungsbedürftige Moderne nutzbar machen wollte.”

Hassan al-Banna war ein Antisemit ersten Ranges und großer Verehrer Hitlers, das verschweigt Frau Schiffer natürlich. Und was an dieser Moderne so optimierungsbedürftig sein soll, das teilt sie uns auch nicht mit, weil sie dazu nicht in der Lage ist. Bei der Muslimbruderschaft handelt es sich ganz klar um eine Terrororganisation, die Europa islamisieren will, Tariq Ramadan, der Enkel al-Bannas, vertritt sie hier auf europäischer Ebene. In ihrem neuesten Elaborat, einem Artikel in der Rheinischen Zeitung über den Mord an Marwa el Sherbini schreibt sie:

“Dabei ist eine solche Tat, in der der Täter sein Opfer als „Islamistin“ und „Terroristin“ beschimpfte, ein eindeutiges Signal, dass die Saat der antiislamischen Hassprediger wie auch deren Pendants der sinn-induktiven Verknüpfung von Gewaltthemen mit Symbolen des Islams in den Mainstream-Medien aufgeht. Wenn sich die Politik weiterhin wie bisher dilettantisch mit dem Erstarken eines antiislamischen Ressentiments als Ausdruck von Meinungsfreiheit befasst und Probleme ausschließlich aufseiten von Muslimen vermutet, werden wir die längst gerufenen Geister bald nicht mehr bändigen können.”

Bei der sinn-induktiven Verknüpfung von Gewaltthemen mit Symbolen des Islams handelt es sich natürlich um ein fürchterliches Verbrechen gegen die Religion des Friedens. Die Karikaturen der dänischen Zeichner waren letztendlich nur Klartext in Bildern, denn sie bewiesen, wie gewalttätig die Religion des Friedens ist. Aber Frau Schiffer geht es in erster Linie um die Bändigung der Meinungsfreiheit: als gute autoritätsgläubige Deutsche mag sie dem Mitbürger nicht all zu viel Freiheit zugestehen. Der Obrigkeit gehorchen ist die erste Pflicht für Jud‘ und Christ. So dichtete schon Heinrich Heine, der wusste auch ein Lied von der gebändigten Meinungsfreiheit zu singen. Freiheit ist den in kollektivistisch verhafteten Denkmustern Beheimateten immer schon ein Gräuel gewesen. Frau Schiffer zitiert den Täter Alexander Wiens*:

“Jeder weiß, dass der Islam eine geferliche und verrückte Religion ist, deren Angehörige die anderen „Nichtislamisten“ für unrichtige Menschen halten, die es entweder zu bekehren oder zu vernichten gilt. Ganz zu schweigen dass derjenige, der Islamisten, die in Deutschland leben, auf keinen Fall wollen das Land und deren Kultur zu akzeptieren wie es ist, sondern geben sich alle Mühe, es unbedingt nach seinen Geschmack und seinen verrückten-religiösen Vorstellungen zu verändern, anstatt sich selbst anzupassen. Angesichts dess allen ist durchaus verständlich, dass ich sie für Feinde halte und versuche nach Möglichkeit nicht mit ihnen in Kontakt zu kommen. Falls sie trotzdem in meine Privatsphäre eindringen wollen, trotz meiner Warnungen, werde ich schnell nervös. Keiner auf ganzer Welt kann mir vorschreiben, dass ich Feinde in meiner Nähe tolerieren muss…”

Wiens ist geisteskrank, das wurde von der russischen Armee bestätigt, aus der er entlassen wurde, er leidet unter Schizophrenie, aber nichts desto trotz weiss er, wie der Islam in Europa tickt. Offensichtlich kennt er sich besser aus, als SS, die Frau mit den richtigen Initialen.

*Alexander Wiens wurde im Mai 2010 für den Mord an der kopftuchtragenden Ägypterin Marwa el-Sherbini zu lebenlanger Haft verurteilt. (MM)

Die Autorin Hannah Zacharias ist jüdische Naturwissenschaftlerin mit Wohnsitz in Deutschland

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

19 Kommentare

  1. Und der Rechtgläubige an ihrer Seite ist wohl
    ihr “Beschützer”?(früher hieß DAS anders!)
    Die”legale”Pädophilie im Schutz d.sogenannten
    ” R e l i g i o n s f r e i h e i t ” war u.ist
    mit Sicherheit für etliche dieser Konvertiten
    die wahre Motivation! Wobei ich bei Frauen eher
    auf Masochismus tippe.Auf jeden Fall ergeben
    sich von daher bei sozi/islam.Fraternisierungen
    ungeahnte “Berührungspunkte” – auf Kosten unserer
    Kinder (u.deren Zukunft), versteht sich!

  2. Wer zum Islam konvertiert muss psychisch schwer krank und dementsprechend unzurechnungsfähig sein.

    Wie wird man überhaupt “Islamwissenschaftler”? Muss man dazu vor einem Gremium oder Behörde Islamkenntnisse nachweisen, oder kann man sich einfach so nennen, wenn es einem passt? Sind wir nicht wahre “Islamwissenschaftler”? Wobei Wissenschaft ja grundsätzlich nichts mit dem Islam zu tun hat.

  3. @ Kammerjäger

    1.) Was glauben Sie, wieviele Lesben und bisexuelle Weiber in einer polygynischen Islam-Ehe zu finden sind?! Mal befingern sich die vier Eheweiber, wenn der Alte nicht da ist, mal vor ihm zum Zuschauen oder mitmachen

    2.) In islamischen Frauenbädern grapschen die hetero- lesbischen und bisexuellen Muselmaninnen andere Frauen distanzlos überall(!) an, wie europäische Touristinnen, Opfer der Geilheit dieser orientalischen Weiber, berichten

    3.) Die Niqab-Konvertitin Nora Illi aus der Schweiz, Liebling des deutschen ÖR-Fernsehens, schwärmte schon, vor Monaten in einer deutschen Talkshow, über ungeahnte sexuelle Erfüllungen in einer polygynen Ehe. Da sie nicht konkret wurde, sondern nur bei allgemeinen Phrasen blieb, weiß man nicht, wie ernst die Totalverschleierte es meinte. Früher war sie ein verlottertes Punkweib. Wer hier was will und bestimmt???
    “”Für Illi ist es der entscheidende Vorteil, dass ein Mann mehrere Frauen haben kann. „Die Verantwortung für das Eheleben wird so geteilt. Das ist eine Erleichterung für die Frau. Auch in sexuellen Bereichen. Es bringt Abwechslung. Es kann Spannung erzeugen.“
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/schleierhafter-auftritt-bei-sandra-maischberger-sex-ansichten-der-burka-traegerin-nora-illi-verwirren-alle_aid_836112.html

  4. @ Maria … Ja, ich weiß das.Habe es selbst in den 70ern in Marokko miterleben können – d.h.
    eine Hippie-Kollegin, die im öffentl.Bad war u.
    dort von A L L E N Weibern betatscht wurde!

  5. Wiens sagte auch:

    Um Wahrheit zu gestehen soll ich noch sagen, dass der Wahnsinn der Islamisten nicht nur von Religion bedingt ist, sondern auch erste Stelle von ihrer Rasse selbst, andernfalls würde ihre Kultur sich anders entwickeln.

    Quelle: http://islam.de/17033.php

  6. Das ist „Tarnkappen-Jihad“. Wir wissen, dass wir einen militärischen Gegner haben, aber wir merken, dass unsere Colleges und Universitäten unterwandert sind und wir unsere Kinder bzw. Studenten verlieren. Ich nenne Campusse an Universitäten „besetzte Gebiete“. Unsere jungen Leute werden dort einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen. Ich werde einige Worte über den Jihad in unserem Bildungssystem sagen, und wie Generationen maßgeblich dahingehend beeinflusst werden, dass sich der Hass von innen gegen Amerika und seine Gesellschaft richtet. „Das Projekt“ beinhaltet auf seiner letzten Seite eine Liste mit 29 islamischen Organisationen, die in den USA als Ableger und Zugpferde der Muslimbruderschaft fungieren. Da ist zunächst die ISNA, die Islamic Society of North America. Der Name dürfte einigen von Ihnen bekannt sein; man hört diesen Namen ISNA, denn der Präsident befindet sich, was Nahost-Politik betrifft, in Gesprächen. Wir haben die ganze Zeit über geschlafen, während sich unser Feind seit Jahren bestens organisiert hat! Und dann wundert man sich, warum der Präsident Israel so ganz ohne Not vor den Karren zu werfen bereit ist oder es bereits getan hat? Es ist eine Schande, kann ich nur sagen! (Brigitte Gabriel über die UNterwanderung der USA durch die Moselmbrüder – kann man auch auf alle anderen westlichen Länder übertragen!)

  7. Als nächstes haben wir die MSA, die Moslem Student Association. Die MSA verfügt heutzutage über mehr Ortsgruppen (Chapters) auf amerikanischen Campussen als Republikaner und Demokarten zusammen genommen! Wir müssen uns nicht wundern, woher bei unseren Studenten Antiamerikanismus und Antisemitismus rühren! Sie üben einen derartigen Einfluss auf den Campussen aus, dass wenn Sie als pro-amerikanischer oder pro-israelischer Redner auftreten, keinen Vortrag ohne ein Riesenaufgebot an Security halten können – so organisiert sind sie mittlerweile mit ihrem Hass, den sie verbreiten! Auf Platz 8 steht die NAIT, North American Islamic Trust, der den Großteil der Moscheen in den USA unter Kontrolle hat.
    Auf Platz 22 finden wir die Moslem Association for Palestine, die später in CAIR umbenannt wurde und heute Council on American Islamic Relations heißt – das Zugpferd für die Hamaz in den USA! Und deren Mitglieder sind diejenigen, die Sie ständig im Fernsehen präsentiert bekommen, wann immer Belange des Nahen Ostens besprochen werden. CAIR-Mitglieder werden im Weißen Haus auf Dinner Partys bewirtet und hofiert und dürfen vorsprechen, sei es vor dem State Department, dem Pentagon oder sonst wo!
    Und nun dürfte auch klar sein, warum die Saudis seit vielen Jahren Millionen und Abermillionen ihrer Petro-Dollar in unsere Universitäten zur Finanzierung von Nahost- und politikwissenschaftlichen Studienabteilungen und Lehrstühlen pumpen, diese mit arabisch-stämmigen Professoren besetzen, die wiederum anti-amerikanisches und anti-israelisches Gedankengut verbreiten.

  8. König Fahd von Saudi Arabien spendete 20 Millionen Dollar zum Aufbau einer Nahost-Studienabteilung an der Universität von Arkansas. Scheichs mit Verbindungen zur Al Qaida zahlten 5 Millionen US$ an die Universität Berkeley, Harvard erhielt 22,5 Millionen US$, Georgetown 28,3 Millionen US$, Cornell 11 Millionen US$, M.I.T. erhielt 5 Millionen US$, Texas A&M sogar 1 Milliarde US$! Ich könnte endlos lange so weitermachen und viele Universitäten und Colleges aufführen, von der Elite-Uni bis hin zur Volkshochschule. Wir tanken Sprit und unsere Kinder destruktive geistige Nahrung, die ihre Herzen und Köpfe mit Hass gegen ihr eigenes Land anreichert. Allein deshalb schon müssen wir alles daran setzen und uns von der Ölabhängigkeit befreien und andere Formen der Energiegewinnung vorantreiben müssen. (Brigitte Gabriel/Moselmbrüderunterwanderung. Das, was hier über die USA gesagt ist, gilt für alle Länder des Westens)

  9. Morgen beginnt der Terrormonat Ramadan, Terror für jedefrau und jedermann

    Im Ramadan wird tagsüber, wenn der Mondgott Allah schläft auch nichts gegessen und getrunken…, meist auch nichts gearbeitet und vor sich hingedöst.
    Ausnahmen die Frauen, sie müssen einkaufen und kochen wie die Verrückten. Teuer sind die Extras zudem auch noch.

    Nachts, wenn der Mondgott Allah wach ist, am Himmel steht und gönnerisch herunter auf seine Schäfchen schaut, darf gewacht, gegessen und getrunken werden.

    Mehr über Mondgott Allah
    http://www.allah-mondgott.de/

    Eine Frau mit gerade ihrer Periode darf auch nicht fasten und beten, weil sie schmutzig sei.

    Da aber zu den nächtlichen Gelagen viel Besuch kommt, steckt die Moslemin in einer Zwickmühle. Denn wenn sie nicht fastet, weiß jeder was von ihrer “Unreinheit” oder wenn sie noch jünger ist, von einer Schwangerschaft.

    (Ist sie älter und fastet und betet immer ganzjährig mit/Moscheebesuch, weiß jeder, daß sie schon in den Wechseljahren ist.)

    Islam bzw. Allah ist Terror, er traktiert und kontrolliert auch seine AnhängerInnen bis in intimste Bereiche.

    “”Während der Blutung darfst du auch kein Sure berühren, weil das einfach “unrein” ist. Du darfst auch nicht 5 mal am Tag beten und somit auch nicht fasten. Wir treten Allah immer sauber vor. Vor dem Beten waschen wir uns auch. Wenn du deine Menstruation hast, bist du cünüp und musst eine Komplettwaschung(Gusul) vollziehen. Außerdem ist es doch immer so kalt, wenn man die Blutung hat, weil man Eisen verliert. Wenn man dazu auch noch Hunger hat, dann wirt es ja eiskalt. Du kannst es auch als Erholungsphase sehen:) Es ist in dieser Zeit erlaubt zu essen. Man muss es aber dann nachholen. Beim Gebet ist es jedoch anders. Da wird es nicht nachgeholt.””

    Da Frauen während ihrer Periode keinen Koran anfassen dürfen:

    “”Koran lautlos lesen, wenn jemand anderer umblättert – oder online!””
    (Anm.: Dafür ist die Erfindung der Kuffar, PC und Internet wieder gut genug, gell!)

    “”weil wenn man blutet wird das fasten auch abgebrochen und es ist egal wo man blutet ;)””
    http://www.gutefrage.net/frage/warum-darf-eine-muslima-waehrend-ihrer-periode-nicht-fasten

    1.) Daher kommen die meisten Mosleminnen in die Islam-Hölle, weil sie ein Defizit an Gebeten haben. Die Hölle sei voll von Frauen. Im Islam-Himmel würden sie eh bei den Orgien der Muselmänner stören mit den besseren, extra geschaffenen Jungfrauen, den Huris. Die werden nach jedem Gebrauch von Allah wieder zu Jungfrauen erneuert. Aber Huris können auch männlich sein, für die Männer! Falls Frauen ins Allah-Paradies kommen, kriegen sie nur ihren Alten – falls er überhaupt Zeit hat…

    2.) Tiere werden im Islam deshalb qualvoll geschächtet, damit das “unreine” Blut ganz hinausfließt. Moslems essen daher keine Blutwurst, auch wenn sie nicht vom Schwein ist.

  10. Die gesellschaftliche Spaltung, wie sie in Ägypten besteht, vollzieht sich weiter auch in den islamisierten Ländern Europas.
    Wenn die EU und ihre Marionettenstaaten jetzt die Islamlehre nicht stoppen, werden wir ebenfalls die totale gesellschaftliche Spaltung erleben.
    Die Islamisierung muss sofort beendet werden, die Koranlehre ist in Europa zu verbieten. Wenn nicht jetzt, wann dann? Jetzt ist der beste Augenblick den politisch-religiösen Hörigen genau zu erklären, warum sie und ihre Koranideologie in Europa keine Zukunft haben werden.

    Wenn jetzt nichts geschieht, kann der Wähler sich ja im September dann wieder ganz besonders dankbar erweisen:-).

    Die USA ist ein großes Land und hat unter 1% muslimischen Bevölkerungsanteil, während Deutschland über 4% und Frankreich fast 10% muslimische Einwanderer hat. Und hier fragt man sich, warum Amerika nicht einen viel höheren Anteil muslimischer Einwanderer hat.

    @Neues Deutschland Komm.10
    Die deutsche Justiz hat an der Koranlehre für die Kindererziehung nichts zu kritisieren. Seit Jahren werden Kinder mit dieser Lehre in Deutschland erzogen. Und in Ägypten, einem arabischen Land, gehen junge Leute gegen diese faschistische politisch-religiöse Ideologie auf die Straße – und hier in Deutschland? Es passiert nichts, absolut nichts. Unfasslich. Es wird integriert, was niemals sich in eine Demokratie einfügen wird – und wie neben Hitler sitzen die gleichen Opportunisten mit zufriedenen Gesichtern, die zeigen, dass für diese Typen die Welt der Unterwerfung und bedingungslosen Anpassung an den vermeindlich Stärkeren und Brutaleren der Weg des geringsten Widerstandes für ihre Bestrebungen sind. Diese Typen feiern im 21.Jahrhundert in Deutschland eine Wiederauferstehung, die einem das Fürchten lehrt. Wie im 3.Reich diese Typen mit auf dem Rücken verschränkten Armen hinter Hitler hergelaufen sind – der Meister wirds schon richten – leben sie heute ihre islamischen Erkenntnisse und diffamieren jeden, der nicht ihr Gedankengut teilt.
    Man fragt sich wirklich, was haben diese Menschen in den Schulen Deutschlands gelernt?

  11. Benjamin Sanchez (Komm.5)

    Dazu habe ich im folgenden Artikel “Der Islam zeigt sein wahres Gesicht” eine durchaus plausible Erklärung versucht zu liefern.
    Kommentar 9. (Durch artfremde Kreuzungen
    entstehen öfter mal Mutatationen – ob sie
    aber (über)lebensfähig sind hängt dann nur
    vom “Futterangebot” ab – u.DAS ist bei den
    islam.Mutationen durch Erdöl u.westl.Human-
    ismus(Sozialamt) bestens gesichert!)

  12. Ist als soziologische Tatsache zu vermerken, wieviele Leichgläubige mit magelndem soziellen Instinkt es unter uns gibt, welche jeglichen Betrugsversuchen von speziell dafür prädestinierten Personengruppen besonders islamen Genres unterliegen und dann im Falle eines materiellen oder persönlichen Schadens, der Volksgemeinschaft damit zur Last fallen oder einfach einen Schadeen hinnehmen und schweigen. Idioten einfach.

  13. @kammerjäger, diesem Futter kann schnell abgeholfen werden, wie sich das derzeit zeigt, indem weniger Bedarf sofort die Preise nicht mehr steigen lässt und seit etwa 3 Jahren kaum eine Treibstoff- Verteuerung zu verzeichnen ist. Eine Folge der bereits erkennbaren Absatzkrise von Erdölverbrennern und zunehmende Verkaufszahlen von ElektroVehikeln.
    Das wird sich noch deutlicher bemerkbar mache, wenn sich da die Verkaufszahlen steigern, denn derzeit sind es nur etliche zigtausend EVs pro Jahr und das wird sichbald auf Millionen steigern, dann ist für die Ölscheichs und deren Bankiers eine traurige Zweit angebrochen, deswegen versuchen sie auch ihr ERDGAS verstärkt an den Europäer heranzubringen und führen deswegen Kriege.

  14. Man kann mutmaßen, man kann interpretieren, aber man kann diesen Menschen sicher nicht ins Hirn schauen. Schlimm genug, das sie sämtliche Fakten ignorieren, während sie mit ihrer Schönfärberei manipulieren wo sie nur können. Dazu fällt mir mal wieder dieser Text ein, der den Neomarxismus näher beleuchtet:

    http://www.fachinfo.eu/fi023.pdf

    Denn darin wird fast alles beschrieben, womit diese Leute geimpft sind. Sie überziehen Europa mit ihrem ideologischen Wahn, ohne diesen zu hinterfragen. Selbst angesichts der erlebten Wirklichkeit, rückblickend auf Ereignisse aus der nahesten Vergangenheit (u.a. arabischer Frühling, religiös motivierte Morde in Deutschland, England und anderen europäischen Staaten) sind sie absolut unfähig, ihre eigene Ideologie zu hinterfragen. Diese Menschen gehören in die Klapsmühle, aber keineswegs in politische Ämter oder leitende Funktionen. Denn ihr Wahn ist greifbar, erkennbar, kostenintensiv und gradezu mörderisch. Sie opfern wissend und eiskalt das Leben anderer, nur damit sie ihren Wahn ausleben können. Wie lange noch???

  15. DOKU

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    http://altermedia-deutschland.info/content.php/4521-Muslime-Sozialhilfe-und-die-Faulheit

    Muslime, Sozialhilfe und die Faulheit

    Veröffentlicht: 09.07.2013 00:33 Seitenaufrufe: 770

    In Deutschland pfiffen es die Spatzen bereits von den Dächern, in Frankreich ist es seit Jahren bekannt und wurde [das Aussprechen dieser Tatsache] bislang hart bestraft oder einfach mit der Rassismus-Keule zum Schweigen gebracht. Doch nun wird es auch in Spanien offen diskutiert.

    Der ägyptische Forscher Ali Abd al-Aal vom Mayadeen TV (Libanon) sagte, dass 80% der im Westen lebenden Muslime von Sozialhilfe leben und sich weigern zu arbeiten.

    Seine Forschung befasst sich mit den Problemen der mangelnden Beteiligung der Muslime in den westlichen Gesellschaften in denen sie leben und deren Sozialsysteme, die sie geniessen.

    Er weist darauf hin, dass die Muslime in den Westen als „Flüchtlinge“ oder als illegale Einwanderer gekommen sind und keinen Reichtum in die Aufnahmegesellschaft bringen. ..

    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/07/08/muslime-sozialhilfe-und-die-faulheit/ 8.7.2013

    http://www.alertadigital.com/2013/07/05/el-80-de-los-musulmanes-residentes-en-europa-viven-de-la-asistencia-social-y-se-niega-a-trabajar/

    El 80% de los musulmanes residentes en Europa viven de la asistencia social y se niegan a trabajar

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?112750-Der-Fl%C3%A4chenbrand-hat-begonnen&p=358244#post358244 27.06.2013

    … “Was sollte man einem Menschen antworten, der einem sagt, er gehorche lieber Gott als den Menschen, und der sich infolgedessen sicher ist, den Himmel zu verdienen, wenn er einen erdrosselt?” … Zitat von Voltaire

    … „Mohammeds Schwert und der Koran sind die tödlichsten Feinde der Zivilisation, der Wahrheit und der Freiheit, die die Menschheit bisher erlebt hat.“… Zitat von Sir William Muir

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  16. Und immer wieder:

    Ein echter Linker -egal ob Demokrat oder Kommunist- kann nie Poussierer oder gar Anhänger des Islams sein!!

    MM: Dann gibt es entweder (außer Ihnen) keine echten Linken mehr..oder die sind alle feige Hunde

Kommentare sind deaktiviert.