GB: Volkszählung: In 10 Jahren kann der Islam die dominierende Religion sein


Immer dreister fordern Muslime heute bereits in aller Offenheit die Einführung des barbarischen Scharia-Islam in England. Anstelle diejenigen, die das fordern, umgehend des Landes zu verweisen, werden sie vom Staat ausgehalten, gefördert und beschützt

***

 

GB: Volkszählung: In 10 Jahren kann der Islam die dominierende Religion sein

EuropeNews • 26 Juni 2013

Eine Volksbefragung im Jahr 2011 ergab, dass einer von 10 Menschen unter 25 Jahren muslimisch ist. In der muslimischen Bevölkerung gibt es einen starken Anstieg und für die alternden Christen könnte dies bedeuten, dass der Islam in zehn Jahren zur führenden Religion in Großbritannien werden wird.

The Way berichtet, dass bei einer Volksbefragung des Nationalen Statistikamts im Jahr 2011 herauskam, dass die Anzahl der Christen um 50% schneller abnimmt als man bisher dachte. Die Analysen ergaben auch, dass die Mehrheit der Christen älter als 60 Jahre ist und zum ersten Mal weniger als die Hälfte der jungen Menschen sich selbst als Christen bezeichnet.

Daraus zieht das Statistikamt die Schlussfolgerung, dass im Zeitraum eines Jahrzehnts nur noch eine Minderheit sich selbst als Christen in England bezeichnen wird. Noch ist das Christentum die dominante Religion mit über 50% der Bevölkerung. Die Anzahl derjeniger, die sich als Atheisten bezeichnet, ist um 10% angestiegen, auf 25%.


Der Sprecher der katholischen Bischofskonferenz in England und Wales sagte im Dezember, dass dies eine Herausforderung bedeute. Wenn sechs von zehn Menschen sich als Christen sehen, dann wäre das nicht entmutigend.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
25 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments