Düsseldorf: Türkische Nationalisten verfluchen Israel


Türkische Nationalisten: „Verflucht sei Israel!“

Mevlüt Cavusoglu, Abgeordneter der türkischen Regierungspartei AKP.  Er widersprach den israelfeindlichen Rufen aus den Kehlen von 25.000 hier lebender Türken während seiner Ansprache in Düsseldorf nicht  (Screenshot: ARD)

***

Im Herzen Deutschlands darf ein türkischer AKP-Politiker ungestraft 25.000 hier lebenden Türken zur Nicht-Integration aufrufen

Inmitten Deutschlands erschallen wieder juden- und israelfeindliche Hassparolen aus den Kehlen Zehntausender. Doch im Jahre 2013 sind es keine deutschen Nazis, sondern in Deutschland lebende muslimische Türken, die Israel verfluchen. Diese israel-feindlichen Rufe erschallten während der Ansprache eines türkischen Abgeordneten der türkischen Regierungspartei AKP. Laut „Report München“ widersprach der Politiker Mevlüt Cavusoglu den Parolen nicht. Den in Deutschland lebenden Türken rief er hingegen zu: „Unser Vaterland ist die Türkei.”

Der neue Antisemitismus kommt von Muslimen und Sozialisten

Der Antisemitismus in Deutschland und Europa ist so stark wie seit 1945 nicht mehr. Dank dem Islam, der laut Aussage unserer letzten beiden Bundepräsidenten inzwischen zu Deutschland gehören soll (niemals! so lautet unsere Antwort) und dank der deutschen und europäischen Sozialisten, die diesen Totalitarismus nach Europa hereinholten. Und nicht zuletzt dank der linken Journaillie, die beide Übel – den Islam und den Sozialismus – mit wohlwollenden Artikeln begleitet und die antisemitische Bedrohung, die von diesen Übeln ausgeht, systematisch aus ihren Berichten herausblendet  MM

***

10. Juli 2013, Düsseldorf


Türkische Nationalisten: „Verflucht sei Israel!“

Düsseldorf (idea) – Türkische Nationalisten haben bei einer Demonstration in Düsseldorf anti-israelische Parolen gerufen. Die Menge habe „Verflucht sei Israel, verflucht sei Israel!“ skandiert, berichtete das ARD-Magazin „Report München“ am 9. Juli.

Veranstalter der Demonstration am 7. Juli war die Union europäisch-türkischer Demokraten. Nach Polizeiangaben nahmen daran 25.000 Personen teil. Die israel-feindlichen Rufe erschallten während der Ansprache eines Abgeordneten der türkischen Regierungspartei AKP. Laut „Report München“ widersprach der Politiker Mevlüt Cavusoglu den Parolen nicht. Den in Deutschland lebenden Türken rief er zu: „Unser Vaterland ist die Türkei.“

Während der Rede gab es laut „Report“ auch Pro-Mursi-Rufe. Der von den Moslembrüdern in Ägypten unterstützte Mohammed Mursi war am 3. Juli als Staatspräsident abgesetzt worden. Der ägyptische Politologe und Historiker Hamel Abdel-Samad sagte in dem Beitrag, sowohl Anhänger von Mursi als auch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan glaubten, dass es eine Weltverschwörung gegen den Islam gebe, die es zu bekämpfen gelte.

In der AKP – deren Vorsitzender Erdogan ist – bestünden drei Feindbilder: der Westen, die USA und Israel. Unterdessen bezeichnete es die Direktorin des Amerikanisch-Jüdischen Komitees (AJC), Deidre Berger (Berlin), als bedenklich, wenn die türkische Regierung mit anti-israelischer Propaganda und Antisemitismus Politik mache. Das Komitee forderte von den zuständigen Behörden in Nordrhein-Westfalen eine Untersuchung der Vorfälle.

Quelle:

http://www.idea.de/detail/politik/detail/tuerkische-nationalisten-bei-demonstration-verflucht-sei-israel-25391.html

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
20 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments