Helmut Schmidt: „Muslime sind ein Problem in Deutschland“

Was Helmut Schmidt über den Islam und die Muslime hier in Deutschland sagt, ist deckungsgleich mit dem, was wir dazu sagen. Ist er nun – nicht verehrte linke Journaillie – damit zum „Ausländerfeind“, „Islamhasser“ und „Rassisten“ geworden? MM

***

Helmut Schmidt: Muslime als Problem in Deutschland

freiewelt.net 11 Juli 2013

Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) sieht in der mangelnden Integrationsbereitschaft von Muslimen ein Problem für Deutschland

Italiener, Spanier und Griechen seien da ganz anders. Es gebe mit ihnen in Deutschland keine Probleme, da ihre Kulturen mit deutschen Traditionen und Werten kompatibel sind, sagte dieser in einem Gespräch mit Radio Télévision Suisse. Die türkische Kultur sei hingegen komplett anders.

Der Großteil der in Deutschland lebenden Türken wolle sich nicht integrieren. Sie seien Angehörige einer fremden Kultur, die schwer vereinbar mit der europäischen ist. Griechen, Spanier und Italiener integrieren sich allmählich oder kehren in ihre Heimatländer zurück. Der Altkanzler hält es für „gefährlich“, wenn eine Mischung mit fremden Kulturen oder Zivilisationen stattfinde.

Bereits 2004 äußerte Schmidt in einem Interview des Hamburger Abendblatts, dass das Konzept des Multikulturalismus „inkompatibel mit einer demokratischen Gesellschaft“ sei. Es könne „nur friedlich innerhalb eines autoritären Staates existieren“.

Mehr dazu unter deutsch-tuerkische-nachrichten.de (weiterlesen…)

 Weiterführende Links:

Vernichtende Kritik: Der Islam im Urteil historischer Denker
Islamismus als religiöse Artikulation einer totalitären Bewegung

Zitate: Lenin, Karl Marx und der Islam
Zitate zum Islam: Atatürk, Voltaire, Hitler, Schopenhauer, al-Husseni, Ahadi, Kaya, Churchill, Herder, de Tocquevill …

Kommunismus, Islam & Nationalsozialismus – Die drei Typen eines totalitären Systems

2,6 Millionen Stalin-Opfer veröffentlicht
45 Millionen Tote unter Mao allein zwischen 1958-1962

Gewalt und ihr Zusammenhang in islamischen Texten

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

20 Kommentare

  1. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Offizielle Studien über Islamophobie in Deutschland ergeben, dass die „islamophobe Intoleranz“ steigt:

    77% halten den Islam für intolerant, 83% für fanatisch, 58% erwarten Spannungen mit der muslimischen Bevölkerung. Pi -27.9.2007

    …………………………………………….

    Aus der Reportage des ZDF-Reporters Bernhard Lichte, ZDF-Mittagsmagazin/ Freitag-20.10.00, ca. 13.15 h.:
    „Unser Gott wird die Juden und Christen vernichten!“
    sagt der [islamische] Vorbeter. Beim moslemischen Freitagsgebet in Ost-Jerusalem am 20.10.2000, nach den schweren Unruhen und israelisch-arabischen Kämpfen mit ca. 180 palästinensischen Toten.

    …………………………………………..

    „Die Türken stammen aus einer anderen, einer eigenen Hochkultur. Und die Türken sind ebenso nicht integrationsfähig und auch im übrigen nicht integrationswillig.“

    Helmut Kohl, CDU-Kanzler Hessischer Rundfunk, 22.8.1982
    (Zitat einst zufällig gefunden vor etlichen Jahren bei der Seite der DKP-Bottrop, link mittlerweile erloschen!)

    …………………………………………..

    „Eine Religion, die der Vernunft unbedenklich den Krieg ankündigt, wird es auf die Dauer gegen sie nicht aushalten.“ (Immanuel Kant)

    ……………………………………..

    Karl Marx: ”Religion ist das Opium des Volkes!”

    Karl Marx zeigt das Wesen des Islam mit folgenden Worten
    „Der Islam … schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen.“

    ……………………………………………

    Arthur Schopenhauer (deutscher Philosoph)
    „Koran: ich habe keinen einzigen wertvol-
    len Gedanken darin entdecken können.“

    Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt der anderen wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte !!
    Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph PI 14.9.07

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    MM: Verehrter Info68, Sie können es doch! Solche Kommentare liebt mein Blog. Es muss nicht jedem zusagen, was Sie hier posten…aber Sie bringen Fakten. Das steht Ihnen und Ihrer hohen Intelligenz viel besser zu Gesicht als sich mit Kommentatoren hier herumzuraufen.
    Gegen Fakten kann niemand etwas sagen – ich zähle auf Sie. MM 🙂

  2. Man darf dabei aber nicht übersehen, daß Helmut Schmidt dazu bei seiner Partei, der SPD, gar nichts ausrichtet, etwa mit einer Rede in Gremien und auf Parteitagen, sondern es auffällig vermeidet, dort derart radikale Reden gegen die Konflikt-Multikultur und den Islam einzubringen.

    Das Gleiche gilt für seine Editoren-Funktion bei DIE ZEIT, die unter dem Italiener (einst in den 90ern Miterfinder der ersten verlogenen Lichterkette „gegen Ausländerfeindlichkeit“ in München!) Giovanni Lorenzo, früher bei der antideutsch-linken SZ!!, stramm anti-patriotisch und für die multethnisch-polykulturelle Gesellschaft eintritt.

    Auffällig auch, daß die SPD im Gegensatz zu Sarrazin gegen Helmut Schmidt und seine Äußerungen nichts unternimmt, sondern ihn ständig für sich einbindet.

  3. DOKU

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/hetze-auf-hamed-adel-samad-deutsche-schriftsteller-schweigen-a-910783.html

    In München fürchtet ein Mann ermordet zu werden, seit vier Wochen schon. Sein Name ist Hamed Abdel-Samad, und sein Verbrechen war, als Publizist und Autor eine eigene Meinung zu haben. Kümmert das eigentlich einen der deutschen Staatsstipendiendenker?

    Oder wie ist diese Ruhe zu erklären? Dieses Schweigen, das ein Skandal ist?

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  4. Für uns alle hier nichts Neues, nicht nur in

    Deutschland, sondern überall machen Mohamedaner

    Ärger. Sogar in ihren eignen Ländern.

    Gibt es eigentlich einen Ort, Land, Insel mit

    Verschonung. Bisher glaubte ich, Island ist

    der Ort der Glückseligen. Das ist auch schon

    längst überholt. Island erhält demnächst die

    erste Moschee.

  5. @Brigitte
    Freitag, 12. Juli 2013 23:02

    Mir ist ersr heute etwas endgültig klar geworden…..“WIR“ haben verloren und „SIE“ haben gewonnen, uns ist es nur noch nicht klar und sie wissen darüber bescheid…Wie alle WERDEN unter dem Islam „leben“ müssen, diese Tatsache ist nicht mehr abzuwenden…Die Gewalt wird siegen, so war es immer schon…

    MM: Nichts ist endgülig. Alles fließt. Die Geschichte ist voll von Beispielen, in denen Menschen aus scheinbar aussichtsloser Lage am Ende als Sieger hervorgingen. Allerdings: Wer aufgibt, der hat tatsächlich bereits verloren.

  6. Die OIC gemeinsam mit den Euroratten in Brüssel werden die Islambkritik kriminalisieren ,denn die Politiker sämtlicher europäischen Regierungen werden die Scharia in Europa einführen ,die Meinungsfreiheit wird ja immer mehr verboten das sieht man wie „Der Kampf gegen Rechts “ dieser nur eins bedeutet“ Der Kampf gegen das Deutsche Volk “ von den Politiker für den Islam ausgenutzt wird .

    Ob Kohl oder Schmidt haben nichts gegen die türkische-islamische Besatzung in Deutschland unternommen .
    Sie sind mitverantwortlich für jeden Einzeln von Moslems getöteten Deutschen !

    Ob Gerhald Celente Recht hat mit seiner Vorhersage das alle Moslems bis 2016 aus Europa und Amerika ausgewiesen werden ,da bin ich gespannt . Noch sieht man keine Anzeichen ,im Gegenteil ,sind die heutigen Politiker aller Coleur die in den Hintern der Islamanhänger tief stecken . Und jegliche Kritik am Islam im Keim ersticken lassen,die Kirchenvertreter sind für uns Christen nicht hilfreich da sie den ChrisIslam fordern .Sie haben uns alle in Deutschland und auch in ganz Europa zum Abschuss für die Moslems freigegeben ,besonders unsere Kinder und Enkel sind in höchster Gefahr durch diese Islamanhänger .

  7. Unwetter, wenn ich „einen im Tee“ habe, schreibe ich nicht.

    Und ich kann es auch nur bekräftigen: NICHTS ist verloren! Erfolg ist u.a. eine wesentliche Frage des Nicht-Aufgebens. Wer aufgibt, hat schon verloren, bevor er überhaupt richtig angefangen hat.

    Und ich wage zu behaupten: Der Islam wird verschwinden. Und zwar diesmal nicht nur aus Europa, sondern weltweit, sowie es heute Pest und Cholera praktisch nicht mehr gibt. In einigen Jahren wird man die Seuche Islam global angehen.

  8. @ Unwetter 12

    Manchmal denkt wohl jeder, es geht nicht mehr

    weiter und Mutlosigkeit macht sich breit. Ja,

    das kenne ich auch gelegentlich. Aber wir brauchen

    doch Mut und Zuversicht um weiter zu kämpfen.

    Und wir wissen doch wofür.

    Also lieber Unwetter: Kopf hoch und weiter

    geht es.

    Schönes Wochenende an Unwetter un alle hier.

  9. Bin aus einer Großstadt und fühle mich als Deutscher Bürger nicht mehr heimisch. Leider kann man mit Niemandem normal darüber reden, ohne gleich als Nazi beschimpft zu werden. Ich habe so viel über Marx, Bloch, Adorno, franz. Revolution, Anarchismus, Kapitalismus und Aufklärung allgemein gelesen und nun droht der totale Rückschritt in die Steinzeit, nur weil die EU Politiker eine Mischkultur in Europa haben wollen, um einzelne Nationen zu schwächen. Das ist auch der Trend der Linken und Grünen. Die Deutschen werden noch ihrer Kultur hinterhertrauern. Das ist echt traurig.
    Was können wir direkt und sofort tun?

    MM: Schließen Sie sich der immer größer werdenden islamkritischen Bewegung an, die nicht nur in Deutschland, sondern in allen westlichen Ländern gewaltig auf dem Vormarsch ist. Werden Sie aktiv etwa in einer PI-Gruppe Ihrer Stadt, nehmen sie an den diskussionen in den Foren wie hier oder auf PI teil. Teilen Sie Ihre Erkennisse mit Freunden und Kollegen. gehen sie wählen – aber geben sie Ihre Stimme keinerr unserer Parteien im Bundestag. Doch vor allem: Tun Sie etwas. Dann sind sie auf dem richtigen Weg.

Kommentare sind deaktiviert.