Moslemfreie Zone? Bekenntisse eines deutschen Hartz/IV-Empfängers

Hartz4 Muslimfreie Zone

Arbeiten bei Hartz/IV-Maßnahmen keine Moslems, weil sie sich in ihrer Ehre beleidigt fühlen? Der folgende Leserbrief (zugegangen an diesen Blog) lässt dies vermuten. doch lesen Sie selbst…

Warum bei Hartz/IV keine Moslems arbeiten

Aus einem Kommentar auf diesem Blog. Zwischenüberschriften vom Blogbetreiber

Ich war selbst mal Hartz IV Empfänger und habe ein halbes Jahr, als 1 Euro Kraft beim Grünflächenamt-Friedhofsgestaltung gearbeitet, ich war einer von einem halben Dutzend, welche vom Job Center in diese Maßnahme gesteckt wurden, durch das Rotationsverfahren aber, habe ich 3 Dutzend (also fast 40 Leute) von Hartz IV Empfängern kennengelernt und jetzt ratet mal wie hoch der Mohammedaner Anteil, in dieser ganzen Zeit war…GENAU! 0,00%!!!

Ich habe mal bei unserem „Kolonnen Führer“ nachgefragt warum das so ist, er meinte nur ganz trocken, „die wollen WIR gar nicht haben, denen sagst du, nimm einen Besen und Fang an zu fegen und dieser nimmt die Schaufel und geht damit auf dich los, weil er sich in seiner Ehre beleidigt fühlt“…

Ein Bekannter von mir, der beim Jobcenter arbeitet, meinte zu mir auch, dass die Mohammedaner nirgendwo zu „vermitteln“ sind und die Frauen von denen auch nicht und die mit Kopftuch, schon mal überhaupt nicht!

Deutsche werde in Hartz/IV-Maßnahmen oft zu Fronarbeiten gezwungen

Ich habe dort Deutsche kennengelernt, Männer UND Frauen, die Morgens um 5 Uhr früh, mit dem Fahrrad oder Bus, aus Nachbarsorten zur Arbeit ankamen, welche noch mit über 60, mit Gicht und anderen körperlichen Gebrechen, dazu „genötigt“ wurden, bei unter Null Graden, Land und Wald Wege, vom Müll zu säubern…Aber keinen von den vielen, sonnen-gebräunten Muckibuden gestählten, Mitt-20-jährigen Mohammedanern, welche immer mit einem 3er BMW, zum Jobcenter gefahren sind…

Es sieht alles wirklich böse aus, die nächste Wirtschaftskrise ist im Anmarsch und glaubt mal ja nicht, dass sie alle gleichermaßen „treffen“ wird…

Wann kommt die Initialzündung zur Rettung unserer Kultur?

Egal was passiert, ob die Krankenhäuser schließen oder die Deutschen Arbeitslosen verhungern, die Mohammedaner werden die letzten sein, die auf irgendetwas verzichten werden müssen…Von Tag zu Tag glaube ich immer mehr daran, dass wir die Sache nicht gewinnen werden können…

Dafür ist schon viel zu viel passiert, ohne das es eine Initialzündung gegeben hätt. Und genau das ist der stärkste Indikator dafür, das wir uns nicht wehren können: Weil wir es entweder nicht wollen oder nicht mehr wissen wie…Wir wären nicht die erste Kultur, die vom Angesicht der Erde getilgt wurde und wir werden auch nicht die letzte sein…Ich wünsche uns allen viel Kraft!!!

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

54 Kommentare

  1. >Ein solcher Bau als Obdachlosenheim im Wien, wäre zu wünschen, dass die vielen Frierenden unter den Brückenbögen und in Ruinen, ein geordnetes Dach über dem Kopf haben, so wie dieser Neubau einer Moschee in Wien 20., Dammstrasse, jetzt zu sehen ist.

  2. War schon klar das das so ist, die wissen wie man sich drücken kann und die Mitarbeiter des AA müssen vor Musels kuschen…. Deutsche und Christen sind für die dumme Kuffars und Dhimmis und Ungläubigr also unwertes leben.

  3. Vor etwa 3 Wochen hat eine gute Freundin ihren
    Job bei der ARGE geschmissen, um bei der Lebens-
    hilfe anzufangen.Nach eigener Aussage konnte sie
    die „Anweisungen von Oben“ (betreffs Bevorzugung
    von moslem.“Klienten“) nichtmehr mit ihrer Moral
    u.Ethik vereinbaren. Die gleichzeitige Benach-
    teiligung d.deutschen Grundsicherungs-Berechtigten
    (Zwangsarbeit, Kürzungen, Verschachern an Leih-
    arbeitsfirmen od.Teilnahme an sinnlosen Kursen)
    waren – nach ihrer Aussage – einfach nur belast
    end!… Jetzt kann sie bei der Lebenshilfe DENEN helfen, die es nötiger haben. (Zwei drittel der behinderten Kinder sind übrigens von moslem.Eltern – also Inzuchtgestört!)

  4. Ich, 60, Schwesternhelferin, Erzieherin(Ausbildung mit Abschluß) und Verkäuferin(angelernt) war auch mehrfach in Maßnahmen für Langzeitarbeitslose, zwischendurch hatte ich Arbeit mit Steuerkarte, auch Minijobs, bis man mich in die Erwerbsminderungsrente(EM-Rente) schubste. Das Jobcenter wollte mich loswerden. Ich haderte zunächst über Wochen damit, weil mich die Gesellschaft nicht mehr als Arbeitskraft haben will.

    Nur zwei junge Türkinnen sind mir über den Weg in besagten Maßnahmen gelaufen über Jahre, aber zig Aramäer und Rußlanddeutsche, je 2 oder 3 Griechen, Italiener und Spanier. Die Mosleminnen waren nur sehr kurz bzw. kurz dabei.

    Als unsere Gruppe aus OWL den Kölner Dom besichtigen fuhr, (ich hatte vorher ein Referat gehalten, was sich meine Kollegen in der Gruppe gewünscht hatten), setzte sich die übriggebliebene von den Zweien zum Shopping ab. 200 Euro habe sie zum Ausgeben von Schwester und Cousine, ebenso eine Wunschliste mitbekommen.

    So versteht man, warum der Einzelhandel Moslems umschmeichelt! Der EZ giert nach dem Hartz4 der Türken!

    Dieser Türkin verschaffte ich noch einen Praktikumsplatz im Internationalen Kindergarten. Vor unserem Leiter/Pädagogikfuzzi stellte sie es so dar, als habe sie sich die Stelle besorgt. Da muckte ich aber auf. Ich wollte keinen Dank, nur Ehrlichkeit. Moslems sind es gewohnt, fremde Anstrengungen als die ihrigen zu verbuchen.

    Apropos Hartz4

    Ich bekomme ca. 425 Euro EM-Rente(am Monatsende für den vergangenen Monat, ist meist erst zw. 3. und 5. des folgenden Monats auf meinem Konto!)
    plus ca. 245 Sozialhilfe im Monat für alles(!) Miete, Strom, Heizung, Telefon, Kleidung, Essen usw.
    (Ich bin dankbar dafür und komme damit bequem aus, ohne Auto und mit Schneidergewicht!)

    Die Rente wurde zum 7.Juli 2013 erhöht: Rentenanpassung!

    Daher bekam ich ein scharfes Schreiben von meinem Sachbearbeiter des Sozialamtes(mit dem ich erst im Frühjahr zu tun hatte, als meine Rente rückwirkend zum Dez. 2012 erstbewilligt wurde), ich solle den Rentenbescheid oder aber meinen Kontoauszug, wo die Erhöhung hervor gehe, vorlegen bis zum 23. Juli mit Ermahnung zur Mitwirkung usw.

    Also rief ich in Berlin bei der BfA an. Diese Sachbearbeiterin schickte mir netterweise innerhalb von 3 Tagen einen Rentenbescheid und sagte mir, daß eigentlich keine Benachrichtigungen vorgesehen seien.

    Der Fuzzi auf dem Sozialamt weiß das garantiert, die Sozialkassen sind alle miteinander vernetzt! Auch kennt er genau meine Rentenhöhe und Rentennummer. Er weiß auch, daß die Rente immer am Monatsende rückwirkend kommt.
    Also rief ich ihn ebenfalls an:

    „Ja, er wolle aber in Urlaub fahren, daher hätte er mir das Schreiben geschickt.“

    „Sie wissen aber, daß ich den passenden Kontoauszug frühestens am 3. August haben kann?!“

    Da lachte er verlegen. Er wußte wohl genau, daß er mich nur schikaniert hatte!

    Ich ging also für 30 Cent kopieren und warf letzte Woche die Kopien in den Rathausbriefkasten. Ich hatte keine Lust auf den 3. Stock und vor seiner Türe zu hocken, bis ich drankomme.

    So und nun zu meiner tollen Rentenerhöhung, für die ich dieses Theater am Halse hatte:

    Bislang 428,74 Euro
    Jetzt 429,80 Euro

    +Der Fuzzi darf mir ab sofort monatlich 1,06 Euro von der Sozialhilfe abziehen!!!

    Zusätzlich gekostet hat die monatl. Rentenerhöhung, wegen eines herrschsüchtigen Sozialamt-Sachbearbeiters(halb so alt, wie ich):

    das Sozialamt ein Schreiben plus 58 Cent Porto,

    die BfA ein ungeplantes Schreiben, Porto 58 Cent,

    mich Zeit, Nerven und zwei kostenfreie Anrufe(Festnetz-Flatrate) plus 30 Cent für Kopien.

    Nun harre ich auf einen neuen mehrseitigen Bewilligungsbescheid des Sozialamtes, wofür dem Amt 90 Cent Porto fällig werden!!!

    Ich hatte mal gehört, daß unter 1 Euro die Jobcenter und Sozialämter nicht tätig werden müssen, aber meine Erhöhung liegt bei 1,06 Euro monatl.

    Demnächst trudelt die Nebenkostenabrechnung für meine Wohnung ein. Da geht der ganze Zirkus mit dem Sozialamt von neuem los.

    Ja, wenn der Amtsschimmel wiehert!!!

    Aber wie schon gesagt, ich bin dankbar, daß mich der Steuerzahler mitträgt.
    (Und manchmal denke ich trotzig: Dafür haben meine Mutter mit 40 und meine gutverdienende Schwester mit 48 schon ins Gras gebissen, hier hat der Staat eine Menge Rente gespart!)

    Und nun nochmals zu den Moslems:
    Wer von den Hartz4ern und Familienmitgliedern hat schon über 100 Jahre, ab Bismarcks Sozialgesetzgebung, in die deutschen Sozialkassen bezahlt? Wer von denen wird es jemals tun? Paar Vorzeigemoslems von Millionen Nichtsnutzen!

    Die 7 Geschwister meiner Mutter arbeiteten alle, die Kinder meiner Mutter, also meine Geschwister und ich auch, wenn auch nicht immer, mein Sohn(70 Std. pro Woche und mehr)…

  5. Das nur deutsche HartzIV-Leistungsempfänger zu Fronarbeiten herangezogen werden und Moslems nicht ist absoluter Quatsch!!!

    Wer solche Falschbehauptungen publiziert, driftet gefährlich nahe in den Populismus, ja sogar Rechtspopulismus!

    Auf meiner Arbeitsstelle (Krankenpflegesektor) arbeiten ständig mehrere HartzIV-Empfänger aus dem Orient im Technicker-, oder Gärtnerteam!!!

  6. @ einkleinesrädchen Komm. 5

    Gefährlich nah am Populismus….

    Vielleicht könnten Sie mir mal erklären, was am Populismus gefährlich ist, bitte.

    Und was, bitte, hat berechtigte Kritik am Verhalten einer gewissen Gruppe was mit rechts zu tun ?

    Was ist, wenn ich Ihnen sage, daß z.B. die Türken, heute, im Jahr 2013 , in der 3. Generation immer noch zu 70 % keine Schul – oder Berufsausbildung haben ?

    Wenn Sie in einem Krankenhaus arbeiten, dann können Sie uns vielleicht auch mal mitteilen, wieviel türkische / moslemische KrankenpflegerInnen dort arbeiten.

    Wieviel moslemische Ärzte arbeiten bei Ihnen ?

    Wieviel Techniker, Köche und Verwaltungsangestellte sind Türken / Mohammedaner ?

  7. einkleinesmädchen …
    Natürlich gibt es auch arbeitende Muselmanen,
    nur konnte mir bis jetzt noch Keiner sagen wo
    die Beiden beschäftigt sind.Jetzt weiß ich’s
    endlich ……. bei Dir im Krankenhaus! Danke
    für die Info – gruß, ein populärer Populist.

  8. @einkleinesrädchen
    Samstag, 13. Juli 2013 22:07

    Populismus (lat.: populus, „Volk“) bezeichnet eine um „Nähe zum Volk“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ressentiments, Ängste, Hoffnung, Ungerechtigkeit und aktuelle Konflikte und Probleme ausdrückt oder instrumentalisiert, indem sie vorhandene Gefühle und tatsächliche Gefahren anspricht und einfache sowie sofortige Lösungen vorstellt.

    Populistische Bewegungen entstehen oft in Phasen raschen gesellschaftlichen Wandels/Umbruches und sind an eine charismatische Persönlichkeit gebunden. Als Populismus werden auch bestimmte Mobilisierungs- und Konsenssicherungsstrategien politischer Eliten sowie einzelner Führungspersonen bezeichnet. Zentraler Bestandteil solcher Strategien ist die Proklamation politisch relevanter tatsächlich vorhandener Gewissheiten, existentieller Befindlichkeiten und Selbstverständlichkeiten oder „Wahrheiten“ nationaler, moralischer oder ökonomischer Art, wobei unterstellt/angenommen oder zumindest behauptet wird, dass sie im Alltagsbewusstsein der Bevölkerungsmehrheit vorliegen und daher einer rationalen Erörterung und Begründung nicht bedürfen, da sie in sich klar, logisch und somit verständlich sind/sein sollten.

    Daneben definieren einige Politikwissenschaftler Populismus nicht als eine Form der Politik, die mit unrealistischen, aber populären Versprechen versucht, kurzfristig möglichst viele Wählerstimmen zu mobilisieren, da dies eher Opportunismus sei. Ebenso wenig habe Populismus mit dem Wunsch nach kurzfristiger Popularität zu tun, vielmehr gehe es darum, eine dauerhafte Konfliktlinie im politischen Feld einzurichten. Zielgruppen des Populismus sind in der Regel soziale Schichten und gesellschaftliche Gruppen, einer in sich geschlossenen Ethnie oder Kultur, die sich durch die bestehende gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Ordnung der vorhandenen Wirklichkeit, oder ihre Entwicklung/Chancengleichheit benachteiligt sehen.

    @Napp, Karl
    Samstag, 13. Juli 2013 22:59

    Genau so wie „einkleinesrädchen“ nicht weiß, was Populismus bedeutet, weiß SIE auch nicht, wo der Orient überhauptliegt…

  9. So ein Quatsch, der Beitrag. Das soll der dumme Deutsche jetzt auch noch glauben. Und wenn er es tut, ja dann, sorry. Dann kann man eh alles mit ihm machen, bei so wenig Licht im Oberstübchen.
    Wie auch immer. Die ganzen Putzfrauen sind natürlich Biodeutsche. Aber eignet sich hervorragend, um die Vorurteile gegen Hartz-IV-Empfänger aufzuwärmen. Klar, damit kann man sich einen nigelnagelneuen Luxus-BMW kaufen und seine 4 Frauen durchfüttern. Diese Musels, die habens echt drauf, während der Michel nicht weiß, wie er, wie anzunehmen wäre, nicht weiß, ob er sich von Hartz-IV ernähren oder eine Wohnung mieten sollte.

    Allerdings kann der Deutsche durchaus etwas von den Moslems lernen. Funktionierende Familien sind förderlich und wichtig. Im Notfall, wenn der Arbeitgeber einen loswerden will, ist die Familie da, was auch ein guter Schutz gegen Behördenwillkür ist. Man geht immer auf die Schwächeren los, und wenn die niemanden haben, umso besser. Ist so.

    MM: So ein Quatsch! Funktionierende Moslemfamilien? Wo leben Sie? Hunderte von Ehrenmorden – Tausende verprügelte Ehefrauen – massenhafte Nichtintegration in westliche Gesellschaften – Leistungsverweigerung – Miserable Schulbildung – Hass gegen den Westen. Noch mehr von dem, wie es in muslimichen Familien aussieht?

  10. Yasemin …
    Soll ich dir ein paar gute, kurdische Drogen-
    kontakte in Gaziantep geben? Oder vielleicht
    ein paar Labors in Bursa nennen? Dann hast du
    bald auch ’nen BMW – isch schwör voll konkret!
    (Das zum Thema:“Etwas von den Türken lernen“!)

  11. @Yasemin
    Samstag, 13. Juli 2013 23:36

    Ihr Kommentar „Beitrag“, ist mal wieder wie üblich, einen Fu*z Wert!

    Aber wollen wir mal zwischen ihren Zeilen lesen…Aber erst nach dem man ihren unverständlichen, zusammenhanglosen, ersten Absatz außen vor lässt…

    —–Allerdings kann der Deutsche durchaus etwas von den Moslems lernen —–

    Ja klar, immerhin haben diese, Deutschland ab 1963 (also DIREKT nach dem zweiten Weltkrieg) wieder aufgebaut, noch vor ein Paar Jahren meinten DIE lediglich noch, sie hätten MIT-aufgebaut, aber heute haben wir ihnen ja den Aufbau anscheinend vollends zu verdanken, aber es stimmt schon, alle Deutschen sind nach 45` auf Mallorca geflogen und erst zurückgekommen, als die lieben Türken, Deutschland wieder „schön“ gemacht haben…

    —–Funktionierende Familien sind förderlich und wichtig —–

    Und die Grundvoraussetzung dafür ist, dass der deutsche Staat für dieses „wichtige“ funktionieren, finanziell aufkommt! „Förderlich“ und „Wichtig“, ja aber für WEN denn außer für sie selbst?

    —–Im Notfall, wenn der Arbeitgeber einen loswerden will, ist die Familie da, was auch ein guter Schutz gegen Behördenwillkür ist. —–

    Ja, ja…Die „Familie“ ist dann da, um das Auto des Arbeitgebers, zu Strafe ab zu fackeln und den Sachbearbeiter bei der Behörde zu bedrohen, falls er sich an die Vorschriften hält und nicht so will, wie die „Herren“-Familie es wünscht!

    —–Man geht immer auf die Schwächeren los, und wenn die niemanden haben, umso besser. Ist so —–

    Ja, da haben sie absolut Recht, genau so verhalten sich moslemische „Groß“-Familien, gegenüber den Deutschen „Normalos“…IST SO!

  12. Ekelhaft diese Islamophobie hier….
    Wer andere Länder ausbeutet und dort Krieg führt um sich die Ressourcen unter den Nagel zu reichen, sollte sich nicht wundern, dass die Menschen in sicherere Regionen fliehen…

    MM. Ekelhaft Ihr ausgelutschter linker Lügen- und Verschwörungs-Reflex, demzufolge (nur) der Westen Krieg führt um Resssourcen auszubeuten. Haben sie nichts Neues auf Lager? Wollen Sie uns sagen, Länder wie Pakistan, Afganistan, Saudi-Arabien, Iran. Iran, Nigeria etc… etc. wären die Guten – und wir, der Westen, der Böse? Lächerlich, junger Mann. Wenn wir die Bösen sind: Warum kommen die Guten alle zu uns- und keiner von uns Bösen will zu den Guten?

  13. Guten Morgen, allerseits !

    Hatte vorher geträumt, daß ich im Krankenhaus im OP liege und mir ein mohammedanischer Arzt unter Alluhakbar-Geschrei den Blinddarm rausschnippelt.

    Dieser Mannheimer-Blog da müßte eigentlich mit nem Warnhinweis versehen werden :

    “ Mannheimer gefährdet Ihren Tiefschlaf und verursacht Alpträume ! “

    Obwohl, für die Kommentare hier kann er ja nichts, der Gute.

    Und da steh ich auf und schalt den PC ein und rufe den Blog auf und was muß man da lesen ?

    “ Der Deutsche kann von den Moslems lernen…. Funktionierende Familien….“

    Schon wieder son Brüller. Ja, Herrmeintag was kommt denn noch alles hier ? Gehts noch ? Da wird man ja noch zum Alk hier, am hellen Morgen.

    Fehlt bloß noch, daß hier jemand ankommt und behauptet, daß das Schächten von Tieren gut gegen Fußpilz sei.

    Moslemische Familien als Vorbild….

    Also, wenns eine Hölle überhaupt gibt, dann ist es als Frau in einer moslemischen Gesellschaft aufzuwachsen. Kommt soeben ein Bericht auf „Welt.de“ ein Bericht ein Afghanin. Dem braucht man nichts mehr hinzufügen. Jede ALDI-Tüte wird besser behandelt.

    Selbst hier in unserem schönen Deutschland ist die Selbstmordrate unter türkischen/ mohammedanischen Mädchen 4 mal höher als unter den deutschen Girlis. Die Frauenhäuser sind weit überproportial mit Mohammedanerinnen voll. Die hauen massenweise von zuhause ab, wenns möglich ist. Mittlerweile gibt es selbst in D um die 100 Ehrenmorde.
    Bei uns im kleinen Ort wohnte bis vor kurzem ne junge, bosnisch-moslemische Famile. Die Frau wurde nachweislich in 4 Jahren ! 2 mal ! auf der Straße gesehen. Dafür brüllte, besser gesagt keifte, sie von morgens bis abends ihr kleines Kind an, sodaß sich die Nachbarn ganz offiziel über den unzumutbaren Krach beschwerten.

    Von wegen Familienzusammenhalt. Der Vater, so dämlich und faul er auch sei, ist der unumschränkte Boss im Haus. Bei Bedarf gibts auch gern mal was für die Herren Söhne aufs Maul, aber nur, wenn die Gefahr besteht, daß man sich bei den anderen moslemischen Patriarchen blamieren könnte. Ansonsten dürfen die Herren Söhne gegenüber den Frauen, den sogenannten “ Ungläubigen “ sowieso, gerne die Sau rauslassen.
    Die “ Damen “ des Hauses führen ansonsten in der Regel ein total abwechslungsreiches Leben zwischen Küche und Nebenzimmer. Der Höhepunkt der Woche ist dann mal ein Einkauf bei ALDI. Und dann aber schnell wieder, husch, husch, zurück ins Körbchen.

    Einer der wenigen, ehrlich Türken beschrieb mal in nem Blog, wies in diesen moslemischen Familien in Wirklichkeit zugeht :

    “ Ich gegen meinen Bruder. Mein Bruder und ich ich gegen unseren Vater. Die Frauen spielen schon mal gar keine Rolle. Unsere “ Familie“ gegen die meines Schwagers. Unser Clan gegen den Nachbarclan. usw… “

    Das sind keine Familien, sondern lediglich durch Zwang, Gewalt und Gruppendruck zusammengepresste Sippen, sonst gar nichts.
    Die im Islam begründete Lieblosigkeit und Gewalt schlägt sich zuallererst in den “ Verwandschaftsverbänden “ nieder.

    Hier im Westen ist es eindeutig so, daß die männlichen, möhammedanischen Hartz-4-Trottel in der Regel ihr fettes Auto entweder durch kriminelle Aktivitäten ( Rauschgifthandel, Zuhälterei, Hehlerei, Geldwäsche ) oder durch die eine oder andere Schwester, die ihr mageres Gehalt abdrücken darf, bezahlt bekommen.

    Das nennt man dann dort “ Familienzusammenhalt „.

    Ausnahmen bestätigen die Regel.

  14. @Yasemin

    Ja klar. Wir können noch sehr viel von EUCH Trotteln lernen! ZB. dieses hier:

    Imam Malik Ibn Anas [der Gründer der malikitischen Rechtsschule des sunnitischen Islam] sagte, eine Schwangerschaft könne bis zu 4 Jahren dauern. Es gab in der Geschichte Schwangerschaften, die bis zu 4 Jahre dauerten… Al-Baihaqi überlieferte: ‘al-Walid Ibn Muslim sagte: Ich zitierte eine Aussage von Aischa [einer von Muhammads Ehefrauen], dass die längste Schwangerschaft nicht mehr als 2 Jahre dauern könne. Imam Malik fragte: ‘Wer kann so etwas sagen. Unsere Nachbarin, die Ehefrau von Ibn Ajlan, ist eine ehrliche Frau. Ihr Ehemann ist ebenfalls ehrlich. Sie war drei Mal innerhalb von 12 Jahren schwanger. Jede ihrer Schwangerschaften dauerte 4 Jahre.’” (Sunan al-Baihaq. Kap. 7/443).

  15. @ einkleinesrädchen

    1.) Bei uns in den Hartz4-Maßnahmen sind alle aus dem Orient Aramäer, also Christen. Auch bei Aldi und Edeka an der Kasse oder die Verkäuferinnen in der DOB-Branche, Kaufhäusern und Boutiquen oder Arzthelferinnen, auch die kleinen Schmuckgeschäfte sind in aramäischer und nicht in türkischer Hand usw. Sogar bei unserer Straßenreinigung sind es Aramäer.

    2.) Egal wann ich mit meinem Rad durch die Innenstadt fahre, ob morgens oder nachmittags, Türkencliquen und Kopftuchfrauen gammeln vor den Billigketten Kik, Aldi und Backshops herum

    3.) Keiner bestreitet, daß in der Teppichabteilung bei Porta oder in Baumärkten einzelne Iraner oder unfreundliche Türken arbeiten, denen es stinkt, daß sie Kuffar bedinen müssen, bei Media Markt als arroganter Türsteher oder in der Produktion bei Bertelsmann und Miele

    4.) Auch hier hat die Stadt eine Quoten-Hidschab-Tussie in Ausbildung genommen.
    https://sphotos-a.xx.fbcdn.net/hphotos-ash4/p480x480/199199_453744324670067_158435294_n.jpg

  16. @ einkleinesrädchen #5

    „Moslems im Techniker- und Gärtnerteam…““

    …den „ungläubigen“ Kranken und Alten den Hintern abwischen, die Bettpfanne leeren, in der Küche die Schweineschnitzel brutzeln… wird alles von Mohammedanern verrichtet, gell!

    „Fronarbeiten“ – was ist das denn???

    Meinen Sie Praktika während Wiedereingliederungsmaßnahmen für Langzeitarbeitslose oder 1-Euro-Jobs(abgeschafft auf Druck der Gewerkschaften), wo es zum Hartz4 dazu pro Arbeitsstunde 1,33Euro gab und keiner sich ein Bein ausgerissen hat?

    Oder meinen Sie das Bodenpersonal, diese Faulpelze an Flughäfen, die zukünftigen Bombenleger???
    http://www.berliner-zeitung.de/image/view/2013/1/14/21811158,17552435,highRes,14847000400E55F0.jpg

    http://de.nachrichten.yahoo.com/erneut-streik-hamburger-flughafen-061844666–finance.html

    http://videos.haz.de/pictures/Airport-Streiks-in-Koeln-und-Hamburg-2166587172001.jpg

  17. @ jose’lito …
    estas un poco equivocado, porque esto que llamas
    ‚islamophobia’en su verdadero sentido es „asco“
    mejor dicho „asqueroso“ – aber weil ich sicher
    bin daß du ein Mohammedaner bist, verschone ich
    dich mit noch mehr spanisch,ok?
    Es hat sich nunmal rumgesprochen in Europa, was
    diese ’sogenannte‘ Religion in Wahrheit will –
    nämlich :plündern, plündern u.nochmal plündern!
    Und D A S klappt nur deshalb so gut, weil wir
    nunmal humanistischer sind, als diese primitive
    Triebsekte. Stell dir mal vor, wir Europäer hätten diesselbe asoziale, gewaltgeile Mentalität wie die Moslems? Naaa??? Richtig!
    Die Straßen wären mit Leichen gepflastert – etwa so ähnlich wie in Syrien, Irak, Pakistan
    und anderen moslem.Ländern. Also halte dich mal etwas bedeckt! Bilmyorum ???

  18. Ich will an dieser Stelle einfach mal einen Beitrag aus einem anderen Blog verlinken.
    Dieser trifft den Nagel auf den Kopf und gehört in jeder Stube an die Wand genagelt:
    http://www.zukunftskinder.org/?p=42357
    Ohne diese linke Politik zur Ausbeutung der Völker Europas wäre sowas nicht denkbar. Das gesamte Politbüro in Berlin bedarf des Austausches, weil sie es müde sind zu regieren. Die haben nur noch ihre eigene Bereicherung im Kopf, die komplett zu Lasten der arbeitenden Bevölkerung geht. Das Langzeitprojekt „Marsch durch die Institutionen“ ist heute am Ziel angelangt. Nur die Wahl kann sie letztlich auf den Boden der Tatsachen zurück bringen. Das sollte jeder bedenken und publizieren, wo immer es geht.

  19. OT

    Bushido, ein Trojanisches Pferd

    Und nun darf gelacht werden:
    Der Berliner Imam Ferid Heider kommentiert das Lied mit mahnenden Worten (Bushido bezeichnet sich selbst als Moslem): „Als Moslem darf man weder pöbeln noch drohen. Wer das tut, der sündigt.“ (bz-berlin.de)

    Ferid Heider(Vater Iraker, Mutter Polin) gilt unter den liberalen Muslimen als Hardliner. Das „Interkulturelle Zentrum für Dialog und Bildung“, in dem er predigt, wird im Verfassungsschutzbericht 2007 erwähnt. „Es ist unverständlich, warum man fundamentalistischen Vertretern des Islams so viel Platz eingeräumt hat“, sagt Sascha Steuer (33), bildungspolitischer Sprecher der CDU. (bild.de)

    Die linksversiffte Berliner Zeitung, frühere DDR-Postille:
    “Wir können hier unsere Religion freier als in arabischen Staaten leben.” Ferid Heider
    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/aufgewachsen-in-neukoelln–ausgebildet-in-kairo—ferid-heider-ist-der-juengste-imam-deutschlands-und-fuer-manche-eine-art-popstar-fest-im-glauben–locker-im-umgang,10810590,10583686.html

    Bushido ist ein Kinderverderber, Aufwiegler und Volksverhetzer

    Bushidos Hass-Video
    Polizeischutz für seine Pöbel-Opfer?
    13. Juli 2013
    Wolfgang Bosbach (CDU) fordert wegen des Videos Konsequenzen. Klaus Wowereit will Anzeige erstatten…
    http://www.bz-berlin.de/stars/bushido/polizeischutz-fuer-seine-poebel-opfer-article1707874.html

  20. @jose

    Wie verdienen Sie sich Ihren Lebensunterhalt?

    Ist Ihr Wertschöpfungsgrad hoch genug, damit nicht andere Leute gezwungen sind, die von Ihnen angeprangerten Dinge zu tun, um Sie am schei**en zu halten, mit Ihren brotlosen Künsten?

  21. Man kann es auch durchaus positiv sehen.
    Ich habe mich nämlich schon längst gefragt, warum bei diesem Ramadan-Theater, ein halbwegs sauber tickender Unternehmer nicht entsprechende Konsequenzen zieht.

  22. Bernhard von Klärwo
    Samstag, 13. Juli 2013 19:21

    Frage:
    demnach darf man davon ausgehen, dass etwa bei einem Hartz4 Antrag oder Zuschuss-Antrag bei der Arge die peinlich genauen Angaben über die finanzielle und soziale Situation (in weitläufigen Formularen darzulegen, jede Kleinigkeit muss mit Belegen ergänzt werden) Mohammedaner von der Befragung ausgenommen sind, oder inwieweit werden hier die Angaben gefordert und überprüft?

  23. So ziemlich jedem ARGE-Mitarbeiter ist längst klar,daß die Grundsicherung für Deutsche nach und nach heruntergeschraubt wird, um dann in allernächster Zeit ganz zu verschwinden – und ich rede hier von Bedürftigen,welche jahrzehntelang alle Arten von Steuern (auch d.Hälfte ihres Lohnes!) abgedrückt haben,um ein System zu unterstützen welches – ohne wenn u.aber – krimineller nicht sein könnte!Wohlgemerkt, die Rede ist von Deutschen – od.glaubt irgendjemand daß die parasitären „Bereicherungen“ sich so einfach die Butter vom Brot nehmen lassen? D I E werden ihre „Islam-Steuer“bzw.“Schutzgeld“ auch weiterhin sonstwohin gesteckt bekommen – klare „Anweisung“ (Befehl!!!) aus Brüssel!

  24. @ist lahm
    Sonntag, 14. Juli 2013 13:18

    Vor ein Paar Jahren gab es doch diese Serie, wo da die beiden Hartz 4 Detektive, auf der Suche nach Betrügern waren…Nach einer Staffel (12 Folgen, mit jeweils 2 bis 3 Fällen)) war Schluss. Der Sender (Kabel 1 glaube ich) war der Meinung, dass die aufgedeckten Fälle (70% Mohammedaner) nicht gerade zum Verständnis der „deutschen“ Bevölkerung „untereinander“ beitragen würde…Aber die „Ansage“ kam wohl von der Politik.

    PS. Seit 2 Jahren ist es dem Jobcenter außerdem VERBOTEN, Hartz IV Beziehern „hinterher zu spionieren“, die moslemische ALG II Lobby hatte gegen dieses Vorgehen „geklagt“ und gewonnen…

    PS: Ich selbst war 16 Monate Hartz IV Bezieher, aber auch nur, weil ich nach einem 5 Jährigen Auslands Aufenthalt, wieder nach Deutschland gekommen bin.
    6 Monate 1 Euro Job, 5 Monate Leiharbeiter/Zeitarbeiter, 3 Monate „Leerlauf“ und dann Existenzgründung durch das Gründercenter…

    Nur einer von sehr vielen Vorfällen beim Amt: Ein Türke (glaube ich) hat im Wartebereich (70% „Ausländer“ aber erst frühstens ab 10 Uhr Morgens) randaliert, wirft einen Tisch um und tritt die Scheibe der Eingangstür ein…..Aber KEINER hat`s gesehen, obwohl ALLE es gesehen haben, auch die Mitarbeiter, aber ALLE so getan haben, als sei NICHT`s passiert!…Er hat sofort einem gelben Laufzettel bekommen und durfte sich sogleich Bar Geld in der Leistungsabteilung abholen!

    PS. Keiner der 3 Sicherheitsleute (Augenscheingig auch alle „Ausländer“) hat bei dem Temperaments Ausbruchs, ihres „Bruders“, auch nur den kleinen Finger „gerührt“…

    Anderes Beispiel am Kopierer, ein Deutscher wartet bis er dran ist, nachdem ein Maximal pigmentierter fertig war, hat sich ein Kopftuch (160 cm mal 160 cm) vorgedrängt und den Deutschen weg geschubst, er darauf hin SIE weg geschubst, SIE hingefallen, hat angefangen rumzuheulen und der Deutsche ist in Begleitung von 2 Exotischen Securitys und im Schwitzkasten derer, hinausgeworfen worden…

    Gute Nacht Deutschland…Der letzte macht`s Licht aus!

  25. Unwetter sprach :“Der Letzte löscht’s Licht“,
    doch Kammerjäger fand den Schalter nicht!
    Dann kam der Napp,Karl angerannt –
    „Leute, die Moschee ist abgebrannt“!

    Man sieht an solchen kleinen Sachen,
    manchmal gibt’s noch Grund zum Lachen!

  26. Meckerer
    Samstag, 13. Juli 2013 17:32 Komm.2
    Deutsche und Christen sind für die dumme Kuffars und Dhimmis und Ungläubiger also unwertes leben.

    Die finanzielle Unterstützung im christlichen Sinne ist nur für Kranke, alte Witwen, Weisen für die wirklich bedürftigen vorgesehen, aber sie war bestimmt nicht für Faulenzer gedacht.

    2. Thessalonicher 3,10 Denn als wir bei euch waren, geboten wir euch dies: Wenn jemand nicht arbeiten will, so soll er auch nicht essen!
    http://www.way2god.org/de/bibel/2_thessalonicher/3/10/?hl=1#hl
    ——-

    Yasemin
    Samstag, 13. Juli 2013 23:36
    Allerdings kann der Deutsche durchaus etwas von den Moslems lernen. Funktionierende Familien sind förderlich und wichtig:

    Ein Beitrag zur Förderung einer funktionierenden Familie.

    Scheich Mazen Al-Sarsawi preist die alte islamische Tradition des Frauenprügelns
    http://www.youtube.com/watch?v=fwYho8o8niA

    Als Frau leben. (Erfahrungen einer Mutter)
    Elisabeth Elliot
    http://www.leseplatz.de/cgi-bin/navigation/rm/chooseDetailItem/itemID/7089/title/Als_Frau_leben/

  27. Ich kenne auch einige, die ein halbes Jahr für einen Euro/h gearbeitet haben! Würde ich nicht tun bzw. wäre da halt zu 80 + x-Prozent krank und die restliche Zeit würde ich mich dumm anstellen (= mehr schaden als nutzen).

    Jaja, das mit den Moslems in der BRD und Europa geht nicht gut aus. Momentan nimmt die Zahl dieser Moslem-Einwanderer wohl gigantische Züge an – auch hier im Nordosten der BRD…

  28. @ unwetter
    Sonntag, 14. Juli 2013 14:13

    Seit 2 Jahren ist es dem Jobcenter außerdem VERBOTEN, Hartz IV Beziehern „hinterher zu spionieren“, die moslemische ALG II Lobby hatte gegen dieses Vorgehen „geklagt“ und gewonnen…

    Dacht ich mir´s- gibt´s da Unterlagen dazu?

    PS: habe gehört, dass in unserer Arge ein Aushang ist, in dem mitgeteilt wird, dass Gewalt nicht geduldet und sofort zur Anzeige gebracht wird- unmittelbar neben dem Gebäude ist nämlich die Polizei zu hause.
    Immerhin.. und das in einer 40 000 Kleinstadt

  29. @wallmow
    Sonntag, 14. Juli 2013 21:06

    —die ein halbes Jahr für einen Euro/h gearbeitet haben! Würde ich nicht tun—

    Na ja, ich habe für mich persönlich damals mal durchgerechnet, dass ICH nicht nur für 1 Euro „schuftete“…
    Ich habe den Regelsatz + Wohngeld und Heizung + 1 Euro Job, sowie den „Freibetrag“ dazugerechnet/mit-angerechnet, dadurch kam ich auf einen Stundenlohn, von 7,50,- Euro pro Stunde…Das hat mir vieles leichter gemacht…

  30. @ist lahm
    Sonntag, 14. Juli 2013 21:58

    —Dacht ich mir´s- gibt´s da Unterlagen dazu?—

    Nein die habe ich leider nicht, aber ich weiß es von jemandem, der es wissen muss, denn er arbeitet beim Jobcenter, aber das dieses direkte (also hinterherfahren, Fotos machen und Nachbarn ausfragen) „ausspionieren“ verboten wurde, ist amtlich…Aber sie versuchen es jetzt auf eine andere Weise, durch Facebook und andere soziale Netzwerke…

  31. Wir werden gewinnen!!Das Volk ich meine damit die Menschen die sich ihre rechtlich legitime Staatsangehörigkeit zurückholen,nicht das Personal mit dem Personalausweis“deutsch“ wird so langsam wach.Es werden immer mehr von Tag zu Tag.Die Menschen fangen an dieses Perverse System was hintter allem steckt zu durchschauen und spielen nicht mehr mit,denn sie fangen an sich zu wehren.Ich denke es ist nur noch eine Frage von Monaten,ich tippe persönlich auf die „Nachwahlkampf-Zeit“dann wird sich das Deutsche Volk erheben so wie es schon mal vor genau 200 Jahren geschehen ist und wie es im Jahre 9 nach Chr.passiert ist.Danach wird es keine „Kulturbereicherer“ mehr hier geben,sie können dann in ihren eigenen Ländern beim Wiederaufbau helfen,aber das parasitäre Leben auf unsere Kosten hat dann ein Ende.Es dauert immer sehr lange bis wir Deutschen waqch werden und aufstehen,aber wenn es geschiet kann uns nichts und niemand mehr halten.

  32. @unwetter
    Montag, 15. Juli 2013 0:58

    Sorry, habe mich verrechnet, wenn ich noch die Sozialversicherung, also Kranken, Pflege und Rentenbeitrag, den das Amt für mich damals auch ein bezahlt hat noch dazurechne, komme ich auf 11,- Euro Netto die Stunde, als ich finde da kann man nicht meckern, oder? Ich jedenfalls bin froh, mir hat das Jobcenter geholfen und dafür bin ich nicht undankbar…

    Anders war es da schon bei der Zeitarbeitsfirma, da habe ich Medikamententransporte mit einem Sprinter und Medizinisches Gerät, in Norddeutschland hin und her gefahren, die 45 Stunden Woche war die Regel, da ich auch einen LKW Führerschein (Klasse 2 ) besitze (bei der Bundeswehr gemacht) hatte ich gute Aussichten übernommen zu werden und obwohl ich nicht einen Tag gefehlt habe, bin ich nach 5 Monaten, also vor erreichen des halben „Probe“ Jahres NICHT übernommen worden…Warum? Weil die sich lieber einen „Neuen“ vom Jobcenter holen, anstatt jemanden zu übernehmen und ihm damit den vollen Tariflohn zu bezahlen, warum sollten sie das auch machen, wenn sie die gleiche Arbeit für die Hälfte der Bezahlung kriegen können…

    Zeitarbeitsfirmen = Mafia!

  33. unwetter’kumpel …
    Ganz genauso wie Dir erging es mir bei ’ner
    Getränke-Firma als Verkaufsfahrer!
    Als die „Arbeitsamt-gesponsorte“ Lohnzuzahlung
    beendet war, ein freundlicher Händedruck u.ein
    ‚Adios‘!…Immer dasselbe!

  34. Yasemin
    Samstag, 13. Juli 2013 23:36

    Allerdings kann der Deutsche durchaus etwas von den Moslems lernen. Funktionierende Familien sind förderlich und wichtig:

    Natürlich:

    Sure 2, Vers 223: “Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.“

    Sure 4, Vers 34: “Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…”

    Sure 33, Vers 27: „Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.“

  35. @ Der böse Wolf
    Montag, 15. Juli 2013 12:4 #36

    Böser Wolf, Sie haben da was von Grund auf nicht verstanden.

    Yasemin hält eben gerade die Suren, die Sie aufzählen, für die Grundlage funktionierender Familien.
    Ist der Ehrenmord vollbracht, ist die Gesundheit der Familie wieder hergestellt.
    Verstehen Sie jetzt?

    Wie können Sie nur Ihr eigenes Wertegerüst zum Maß für das islamische nehmen?
    Das ist reinste Kuffar-Arroganz 😉

  36. * * * Islam heißt Frieden! * * *
    Ist der Ehrenmord vollbracht –
    freut Allah sich, und Er lacht.
    Drum weiß der gläub’ge Muselmann,
    Gott liebt ihn – wenn er SOWAS kann!

    Auch and’re Sachen sind sehr gut,
    die Hauptsache – es fließt viel Blut.
    Steht Er dereinst dann vor Allah –
    muss er beweisen – wie schlecht er war!

    Bestialisch, triebhaft und auch fies –
    D A S sichert Ihm das Paradies.
    Doch wenn er Mitgefühl gezeigt –
    Er sofort in die Höll‘ absteigt.

    Dort muss er Satans Hintern lecken,
    (halt so wie früher – vor’m Verrecken!)
    Doch Die ins Paradiese fliegen –
    die kriegen 72 ………Ziegen! (määäh, määh..)

  37. @
    Napp, Karl

    Gefährlich nah am Populismus. Damit meine ich, dass wenn man Artikel wie diesen publiziert, man sich nicht Wundern/Ärgern darf, wenn es aus allen Richtungen der Systempresse Kritik hagelt. Dieser Blog, so informativ er auch ist, und die Person die diesem Blog den Namen gibt hat in der Vergangenheit m.M.n. zu viel Schelte erfahren müßen (die ich wie alle hier mehr als ungerechtfertigt finde).

    Sicherlich gibt es Leistungsempfänger nach SGB II mit nicht christlichem Glauben, die von den bekannten Zwangsmaßnahmen der Job-Center ausgeschlossen sind! Das ist m.M.n. aber nicht auf den Unwillen (jedenfalls nicht bei allen) der Personen zurückzuführen sondern mit der a)Überforderung der Sachbearbeiter (da könnte die Verwaltung mehr beschäftigen) und b)die Sachbearbeiter sind bemüht (das wird der eine oder andere jetzt Lustig finden) Deutsche zuerst wieder in Lohn u. Brot bringen.

    Wieso ich die Punkte a) u. b) angebe?
    Ich habe eine Bekannte die Fallmanagerin bei einem Job-Center ist und diese Aussage stammt von Ihr.
    Desweiteren ist belegt, so ihrer Aussage nach, dass die betroffenen Moslems nicht den Bildungsstand wie autochtohne Einwohner haben u. sie mehrere sog. Vermittlungshemmnisse haben.

    Selbstverständlich gibt es auch Leute, die zu denen gezählt werden müssen die oben zum Artikel passen aber solche gibts auch unter Deutschen Leistungsempfängern.

    Lug Trug u. Beschiss gibts in jeder Bevölkerungsgruppe und allen Ethnien.

    Und wenn man dann auch noch eine(n) Sachbearbeiter(in) hat der sich lieber Wegduckt um keinen Stress zu haben, dann….

    Jedenfalls davon zu Sprechen, dass Moslems generell (so kommts im Artikel rüber) von den Maßnahmen der Job-Center ausgeschlossen sind und man sie absichtlich im Sozialleistungstransfersystem läßt halte ich für eine Unterstellung.

  38. So, und wer bezahlt dann den Lebensunterhalt der aus Bildungsgründen nicht einsetzbaren bzw. nicht kommunizierbaren Moslems??

    Gewiß gibt es -man muß fair, gerecht, wahrheitsgetreu sein- auch genug Moslems in Arbeit und arbeitswillige Moslems, die man auch anständig behandeln sollte.

    Aber unübersehbar ist doch schon seit langem (siehe Presse und Politiker in den 70ern und 80ern), daß weite Teile von ihnen bildungs- wie arbeits-fern sind!!

    Wieso werden die nicht ausgewiesen und noch mehr die vielen muslimischen Kriminellen??! Weil unsre Politiker schwerkriminelle Nationalverräter sind, die das eigene Volk und Staatswohl opfern sowie die Staatsfinanzen.

    Wir brauchten mal Gastarbeiter, aber Türken eigentlich nicht, die wurden eingelassen auf DRuck der USA und der Türkei.

    Wir hatten hier 1973 bei Anwerbestop je nach Quelle nur 300.000 bis 1 Million Türken!!

    Wieso hatten wir dann schon in 1982 2 Millionen Türken hier, die ja Kohl damals noch zurückschicken wollte, wieso haben wir heute bestimmt 5, wenn nicht 10 Millionen von denen hier, zur Arbeit nicht gerufen, sondern frech eingewandrt in unseren Wohlstand, unsere Sozialsysteme????!!

  39. RE: coolcasper

    Solche radikalen Sprüche hört man schon seit etlichen Jahren, aber gekommen ist gar nichts.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt und Wunder gibt es immer wieder! Also warten wir auf die positive Überraschung!

    Nur sterben zwischendurch Millionen Deutsche, die das jetzige Elend ertragen mußten dank unserer Politiker und dem diese immer wieder zu 80-100% wählenden BRD-Wahlpöbels.

  40. @ jose 12

    Ich z.B. schreibe hier, weil ich von Südländern

    schwerst geschädigt wurde. So hat wohl jeder

    hier seine ureigenen Erfahrungen.

    Und ich habe von vielen Menschen mit ähnlichen

    kriminellen Erfahrungen gehört.

    Darum werde ich mein ganzes Leben gegen

    faschistische Machenschaften kämpfen.

    Und daran ändern auch ein paar Sätzchen wie die

    da oben von Ihnen gar nichts.

    Danken Sie vielmehr dem lieben Gott, wenn Sie

    bis jetzt verschont blieben von der großen

    Kriminalität der Südländer.

    Aber – das kann sich schnell ändern.

    Was ich erlebt habe wünsche ich niemanden.

    Auch nicht einem Sprücheklopfer wie Ihnen.

    .Frieden, Schalom.

  41. Tja, das ist die Folge von jahrzehnterlanger sozialistischer feministischer Umerziehung des deutschen Volks (Männer+Frauen).

    Deutsche Männer haben keinen Ar… mehr in der Hose, wagen es nicht mehr „aufzumucken“. Frauen fühlen sich überlegen, agieren wegen ihrer Natur aber nicht mutig, sondern nur als Weichspülerinnen und Verharmloserinnen. 🙁

  42. „Egal was passiert, ob die Krankenhäuser schließen oder die Deutschen Arbeitslosen verhungern, die Mohammedaner werden die letzten sein, die auf irgendetwas verzichten werden müssen“

    Ein Volk der Beliebigkeit hat nichts anderes verdient. Obwohl es unter uns welche gibt, die diesem Treiben ein Ende setzen wollen. Nur leider sind sie bis heute in der Minderheit.

  43. Kommentar:
    unter dieser Presseaussendung
    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2013/07/15/fh-einwanderungsgesetze-nachbessern-und-verschaerfen.html

    ohann

    Beschämend , unter diesen Umständen Arbeitsplätze zu erhalten bzw. zu schaffen.
    Gewalt hält jetzt immer vernehrt Einzug , egal wo!!!!!!
    Vor 1 Monat passiert : ausländischer Arbeiter greift nach mehrmaligen mündlichen Mahnungen der NIchterfüllung seiner Arbeitspflicht – sprich unerlaubtes Fernbleiben – selbst verlängerten Urlaub usw. tätlich an ,
    mit einem Fausthieb mitten ins Gesicht den Arbeitgeber vor Zeugen an , lässt sich unverschämt ,nebst Arbeitgeber – welcher blutende Wunden im Gesicht aufweißt, ins Krankenhaus einliefern – obwohl sämtliche Arbeitskollegen Augenzeugen , Courage im KH
    anzugeben , vom Arbeitgeber geschlagen geworden zu sein – und man kann es kaum ´glauben , obwohl ihn kein Mensch überhaupt jemals berührt hat, hat er schon zum dritten Mal seinen vermeintlichen Krankenstand beim Hausarzt verlängern lassen, bereits 1 Monat – den natürlich wiederum der Arbeitgeber als Angegriffener berappen kann. So wie er sich strafbar gemacht hat , gehört auch dieser Hausarzt – auch Ausländer – anzuzeigen – denn das ist der reinste Betrug , gegenüber dem Arbeitgeber , der INPS usw. Wo kommen wir da noch hin , wenn diese gewalttätigen Ausländer , nicht alle wohlgemerkt, in jeder Beziehung , beschützt und noch bis ins kleinste Detail Beratung finden , wie man schnell und ohne Skrupel zu Geld kommen kann.
    Nach einem Monat bereits einen Ordner voll mit Dokumentation , Rechtsanwalt – Polizei – INPS usw.
    und kein Mensch weiss , ob er überhaupt bestraft oder ausgewiesen wird.
    Die Beschissenen bleiben wie es aussieht , immer die Einheimischen , welche diesen Leuten Arbeit geben ……….

    Traurig , aber wahr – unserer Politik fehlt das nötige Vorrausdenken – sonst wären wir nicht so weit gekommen – das man sich abends auch schon nicht mehr auf die Strasse wagen kann , und schon gar nicht als FRAU!!!!!

  44. „Es sieht alles wirklich böse aus, die nächste Wirtschaftskrise ist im Anmarsch und glaubt mal ja nicht, dass sie alle gleichermaßen „treffen“ wird…“

    Diesmal wird sie nicht so glimpflich ausgehen, wie beim letzten Mal. In den meisten westeuropäischen Städten wird der Bürgerkrieg jahrelang toben. Nicht-Moslems gegen Moslems, Rechte gegen Linke, und die meisten ahnungslosen Bürger dazwischen, bis sie politisch Farbe bekennen müssen. Alle vergangenen Versäumnisse werden sich rächen, bis sie endgültig abgestellt wurden sind. Erst dann hat Europa eine erneute Zukunft.
    Momentan sieht es danach aus, als wenn die Vorboten jener Entwicklung, immer häufiger auftreten. Hamburg war nur eins von vielen Ereignissen in diesem Jahr.
    Darum mein Appell an alle Bürger, raus aus den Großstädten. Sie sind solange nicht mehr sicher, bis endlich gegengesteuert wird.

  45. Ich kann es nur zum tausendsten mal wiederholen,
    gegen Ratten im Haus helfen KEINE wohlgemeinten
    „Dialoge auf Augenhöhe“ – da helfen nur Gift u.
    Fallen! Alles andere ist Selbstbetrug!!!
    (aber vielleicht lachen sich ja die Ratten dann
    T O T ?)…. Habe mir das Pseudonym Kammerjäger
    verdammt b e w u s s t vor Jahren zugelegt.

  46. @ Brigitte
    Montag, 15. Juli 2013 23:02 #43

    das tut mir leid Brigitte, alles erdenklich Gute für Sie

  47. Ein großartiger Blog !

    Habe selten so gelacht ….. (Napp, Karl!) aber ich denke, das Meiste trifft den Kern des Übels jetzt schon sehr gut!

    Was der Westen allerdings in den fremden Ländern zu suchen hat, außer RESOURCEN und Militärbasen … das wäre noch zu klären. WIR SIND die BÖSEN, damit sind die Angegriffenen noch lange nicht die Guten !

    Alles Gute ! 🙂

  48. @Unicorn
    Dienstag, 16. Juli 2013 16:53 #50

    WIR SIND die BÖSEN, damit sind die Angegriffenen noch lange nicht die Guten !

    Das ist m.V. etwas zu simpel gestrickt. Angreifen oder Eingreifen, wie immer das dargestellt wird:
    Wir sind nicht die Bösen, sondern der Westen ist kein Land mit Heiligenschein, und vieles läuft über Eigeninteressen und fragwürdigen Machenschaften, aber das war´s auch schon.
    Dass der Islam nicht militärisch zu besiegen ist, sollte inzwischen tatsächlich angekommen sein.

    Doch das Verhältnis ist ein anderes. Während man im Westen bisher noch frei gewesen ist, offen Kritik zu äußern und zu publizieren, entstand eine demokratische Diskussionskultur, die das Bild des Westens zumindest einigermaßen objektivierte, wobei Vergleichbares im Orient/Osten überhaupt nicht stattfand. Hier sind weit schlimmere menschenfeindliche Machenschaften zugange, die kaum die Öffentlichkeit erreichen. Die Unterdrückung der Meinungsfreiheit verhindert Aufklärung und gibt daher nur ein sehr einseitiges Bild ab. Dieses Bild wird durch Blogs wie diesen richtig gestellt.

    Wenn Sie auf Ex-Moslems hören wie Ali Sina, Nassim Ben Iman, Sabatina James, Walid Shoebat u.v.a, sowie Islamexperten wie Robert Spencer, Bill Warner, Michael Mannheimer, Manfred Kleine-Hartlage oder Geert Wilders studieren, werden Sie mir zustimmen.

  49. hallo zusammen,
    ich kann das mit den moslems bestätigen, war selbst 1€ jobber. monatelang kam keiner, wir kollegen hatten unsere ruhe und die arbeit kam gut voran. dann aber kam der erste und versuchte unsgegeneinander auszuspielen, der zweite suchte ständig streit, den er auch eines tages mit mir mahr als ausreichend bekam und dann kam die „diva“, eine bekopftuchte „bessermenschin“, die sich über alle erhob. die arbeitsatmosphäre war vollends kaputt und täglich wurde gedroht,bzw wir deutsche als „rassisten“ beschimpft weil wir nichts mit den streithammeln zu tun haben wollten und diese in ruhe ließen. wir hatten im betrieb eine küchenzeile für die pausen und einen kühlschrank, der unsere sachen mit namen darauf enthielt. alles war gut bis der erste moslem kam. nach einigen tagen durchsuchte er den kühlschrank und warf einige sachen weg(wir fanden sie im mülleimer) weil sie „nicht halal“ waren(seine aussage). ich war froh, da wieder einigermaßen heil weggekommen zu sein.
    ein anderer vorfall den ich vor etlichen jahren mit türken erlebte, hinterließ bis heute spuren: ein künstliches kniegelenk(wurde zertreten), eine menge metall im mund(ausgetreten…), halswirbelsäulenhochstand, wenn ich den kopf drehe und nach oben schaue, kracht’s im „getriebe“, nervenschädigungen im rechten ellenbogen(seit diesem vorfall kribbelt’s ununterbrochen in der rechten hand) und diverse andere „sachen…
    die gerichtsverhandlung war ein witz und am ende wollten die mich noch als angreifer hinstellen(da müßte ich ja schön blöd sein, eine gruppe von ca. 10 türkenschergen, ausgerüstet mit stahlkappenschuhen, angreifen zu wollen..).
    nach der gerichtsverhandlung: drohungen, unverschämtheiten, psychoterror per telefon und mein schmerzensgeld habe ich heute noch nicht(„ali“ hat nix, fährt aber mit einem dicken 7er BMW herum..)und die urteile waren auch ein witz auf bewährung. würde ich einen türken angreifen und ihn so schwer verletzen, so würde ich für lange jahre „einfahren“. herzlichen glückwunsch, deutschland…

  50. @ ich Komm. 52

    Sehr traurig, Ihre Geschichte.

    Aber das ist die reale, alltägliche Situation mit all ihren furchtbaren Konsequenzen aus dem gewaltsamen Eindringen einer bis auf die Knochen asozialen Schmarotzer-und Totschlagskultur.

    Sie sind nur einer vielen Zehntausend Geschädigten dieses mohammedanischen Rattenpacks.

    Und es werden noch Zehntausende hinzukommen.

    Die vielen armen Schüler, die in den Schulen von Türkenhorden gemobt, geschlagen und tyrannisiert werden.

    Die vielen Angestellten in der öffentlichen Dienstleistung, den Krankenhäusern, den Gemeindeverwaltungen und KFZ-Zulassungsstellen usw., die auch noch zwangsweise übertrieben zuvorkommend diesem mohammedanischen, rotzfrechen Bettlergesindel zu Diensten sein sollen. Die lassen sich reihenweise krankschreiben oder gehen in Frühpension. Wer will sich auch gerne von ner kaugummikauenden Kopfttuchfoxxe blöd und arrogant anlabern lassen.

    Das ist die sog. Integration von Nicht-Integrierbaren, wie sie leibt und lebt. Unsere, die kleinen Leute, müssen es ausbaden. Die alleinerziehenden Mütter, die es sich nicht leisten können, ihre Kinder in ne teure Privatschule zu schicken wie der Lump Trittin und hilflos zusehen müssen, wie ihr Kind tagtäglich von den Bettlergören fertiggemacht wird.

    Keiner legt mal Zahlen auf den Tisch. Man möchte gar nicht wissen, wieviel Jungmohammedaner, strunzdumm, stinkfaul und rotzfrech zuhause herumhocken. Auch nach 12 Jahren Schulbesuch in Deutschland zu keiner vernünftigen Arbeit zu gebrauchen. Knallharte Hartz-4-Schmarotzer ihr Leben lang.

    Manchmal möchte man nur noch zuschlagen, wenn man Hackfressen wie Mazyek, Trittin, Beck, Özdemir und C. in der Glotze auftauchen sieht.

    Was hier bei uns abläuft, ist der scheibchenweise Genozid am deutschen Volk.

  51. ach ihr seid alle einfach dumm und unerfahren. ..ihr werden.schon früher oder später zu spüren bekommen ob der ISLAM der einzig wahre Religion ist oder nicht möge allah die ungläubigen ihre seele in Hölle schmoren lassen. .kartoffel kinder).
    ihr bellt hier rum hinterm Tastatur, doch draußen seid ihr unsere Bimbos.

    MM: Ob Sie sich da mal nicht täuschen…

Kommentare sind deaktiviert.