Was bringt uns Multikulti?


Was bringt uns Multikulti?

Der staatlich verordnete Aufbau des Vielvölkerstaats ist weiterhin in Höchstgeschwindigkeit am Laufen. Das zwanghafte Aneinanderketten auf engstem Raum und die naive Forderung von Toleranz ersticken jede Ausweichmöglichkeit im Keim. Gegensteuern kann nur die Politik, doch diese ist schon vor Jahren gutmenschlich korrekt auf den Multikulti-Kurs eingeschwenkt. Was uns das multikulturelle Utopia bringt, das weiß jeder. Ein heutiger Ausblick.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Das Schlachten unter uns geht weiter

Das pfeilschnelle Zunehmen ausländischer Straftaten wird auch weiterhin eisern anhalten. Die Kriminalitätsstatistiken überschlagen sich seit Jahren. Die konservative Wochenzeitung “Junge Freiheit” meldete vor einigen Wochen das Ausmaß durch Migranten getragener Kriminalität.

Wie die Zeitung berichtet, sei laut polizeilichen Studien, die Bundesinnenminister Friedrich (CSU) vor Kurzem vorlegte, die Zahl nichtdeutscher Tatverdächtiger im Vergleich zum Vorjahr 2011 um 3,7% gestiegen. Die Anzahl passdeutscher Tatverdächtiger soll dagegen um 2,2% gesunken sein.

Der steile Aufwärtstrend geht ungehemmt weiter, je mehr Ausländer in die Bundesrepublik einreisen und je hinternkriecherischer und lascher die Integrationsanforderungen an die Einwanderer selbst werden.


Die Zahl brutaler Angriffe auf Deutsche und nichtmuslimische Migranten haben in den letzten Jahren auch immer mehr Eingang in die öffentliche Wahrnehmung gefunden. Doch trotz oftmals erschreckender Brutalität finden die brutalen Schläger immer häufiger nur zweifelhafte juristische Anbiederung vor. Häufig können sich Täter ins Ausland absetzen und juristische Urteile erschöpfen sich beunruhigenderweise immer mehr in Bewährungsstrafen und Freisprüchen.

Im Falle des in der Nacht zum 14. Oktober 2012 brutal auf dem Berliner Alexanderplatz zusammengeschlagenen und infolgedessen verstorbenen Jonny K. winken den sechs muslimischen Tätern aufgrund eines Prozessneustarts bereits mangels handfester Beweise Freisprüche oder Bewährungsstrafen für einen feigen Mord als Gruppentat. Mit dem fortwährenden Herauszögern verblasst zudem zunehmend das Erinnerungsvermögen der Zeugen und somit auch Tragweite und Glaubwürdigkeit ihrer Zeugenaussagen.

Vermutlich ist man sogar seitens der deutschenhassenden rot-grünen Lügnermeute an der Verhinderung der Verurteilung der skrupellosen Täter interessiert.

Das gezielte Kopftreten wird immer mehr zum brutalen Volkssport in der Freizeitbeschäftigung der kulturellen Bereicherer und die linken Islamisierungsexperten klatschen im Gerichtssaal, in Anwesenheit des migrantenfreundlichen Scheinprozesses, freudig in die Hände.

Die Verelendung des Lebensraumes verschlimmert sich

Das multikulturelle Toleranz-Dasein häufig osteuropäischer Einwanderer öffnet Tür und Tor für alltägliche Beschaffungskriminalität. Diebeszüge werden immer häufiger Gegenstand notwendiger Nebenverdienste rumänischer Zigeunerbanden, denen das aufrechte Verdienen und Arbeiten weder in den Sinn kommt, noch aufgrund absolut nicht vorhandener Integration realistische Eingliederungschancen zur Verfügung stehen. Schon seit Jahren ist es eine weit verbreitete Masche, die eigenen Kinder zum Stehlen und Betteln zu schicken, da diese von der Hand der Justiz nicht belangt werden können.

Was auf der Straße beginnt, geht in den Wohnvierteln weiter.

Oftmals von Roma vereinnahmte Wohngebiete verarmen zusehends, indem durch unerträglichen Lärm immer mehr Altmieter vertrieben, durch randalenhaftes Wohnverhalten Wohnobjekte schwer beschädigt und durch unterirdischen Sinn für Ordnung ganze Innenhöfe mit Müll und Ungeziefer geflutet werden.

Ganze Gegenden werden für viele Menschen schlicht unbewohnbar und auch potentielle Zuzügler meiden immer mehr, durch asoziale Lebensregeln der Migranten verwahrloste Gegenden in den Ballungsgebieten.

Die kulturelle Lufthoheit verschiebt sich unaufhörlich

In deutschlandweit bekannten Krisengebieten wie Duisburg-Marxloh oder Berlin-Neukölln verschwinden deutsche Sprache und deutsche Waren immer mehr. Ganze Straßenzüge sind vollständig in ausländischer Hand, von Deutschen bewohnte und betriebene Wohnhäuser und Geschäfte gibt es kaum mehr. Das allgemeine Mittel zur Verständigung ist immer mehr die türkische Sprache und nachtsüber umgeht man die ausländischen Viertel immer häufiger durch Umwege. Ein Staat, in dem man teilweise lieber bewaffnet unterwegs ist, ist kein gesunder Staat.

Häufig erwachsen den migrantischen Vierteln auch sogenannte Integrationsvereine, in denen angeblich interkulturelle Dialoge stattfinden sollen. Davon ist angesichts des Zustandes in den betroffenen Gebieten nichts zu sehen.

Häufig liegt auch der Anteil von Ausländern in Schulklassen bei annähernd 100%. Deutsche Eltern meiden diese Klassen zum Wohle ihrer Kinder und Fronten zwischen deutschen und ausländischen Klassengemeinschaften verhärten sich.

Das blinde Vermischen von deutschen und ausländischen Schülern ist ebenso wenig eine Lösung. In sehr vielen Fällen sinken allgemeine Leistungsfähigkeit und Disziplin des gesamten Klassenverbandes durch das Anwachsen des Ausländeranteils.

Wer im privaten Haushalt kein Deutsch spricht, bringt diese schlechte Integrationsvoraussetzung mit in die Schule. Verdruss, Motivationslosigkeit und das Ablassen von Frustration an anderen Schülern ist häufige Folge des nicht oder nur schwerfällig eintretenden Lernerfolgs.

Kostenexplosionen ereignen sich im multikulturellen Vielvölkerstaat

Immer mehr finanzielle Engpässe werden über immer neue Steuerideen von arbeitenden Deutschen und integrierten Einwanderern mit Migrationshintergrund notdürftig gestopft. Die enorme finanzielle Belastung der öffentlichen Haushalte wird auf die Steuerzahler abgewälzt. Der von Einwanderern häufig frech ausgenutzte Sozialstaat, die durch gestiegene Kriminalität erforderliche innere Sicherheit und das Instandhalten von durch Migranten beschädigte Wohnobjekte und heruntergekommenen Wohngegenden müssen finanziert werden.

Das Aufrechterhalten des multikulturell-ideolgisch wichtigen Sozialstaates wird ebenso immer häufiger Aufgabe von deutschen Unternehmen, die durch Steuerzwang und Islamisierung ihrer potentiellen Firmenstandorte immer mehr in abgelegenere Gebiete abwandern. Das wiederum ermöglicht weiterhin das Auffüllen gewerblicher Lehrstände mit ausländischen Wettbüros, “Integrations”vereinen und Dönerbuden, die angeblicherweise maßgeblich zur kulturellen Bereicherung in Deutschland beitragen.

Das massenhafte Zuziehen ist auch elementarer Bestandteil der Mietpreisexplosion. Viele in den betroffenen Ballungsgebieten Lebende drängen in weniger problematische Gegenden und lösen durch die erhöhte Nachfrage nach lebenswertem Wohnraum einen starken Anstieg der durchschnittlichen Mietpreise aus, die von wirtschaftlich konkurrierenden Unternehmen in anderen Stadtteilen übernommen werden.

Somit ergibt sich eine immer höhere flächendeckende finanzielle Mehrbelastung für in der Stadt lebende Menschen. Dieser Missstand kommt zur enorm gesunkenen Lebensqualität in den betroffenen multikulturell bereicherten Gebieten noch dazu und die dadurch entstandenen Mietkosten zwingen immer mehr Personen in die sozialstaatliche Hängematte. Der Hund beißt sich gewissermaßen selbst in den Schwanz; das gesamte Problem ist ein komplexer und ein sich durch seine einzelnen Komponenten selbst bedingender, kaum noch lösbarer Teufelskreis, der die allgemeine Belastung der Bürger durch die stetige unkontrollierte Einwanderung unaufhaltsam vergrößert und verschärft.

Es ist schon aufgrund der signifikant höheren Geburtenraten der Einwanderer nur noch eine Frage der Zeit, bis Deutsche zur Bevölkerungsminderheit im eigenen Land werden.

Zur Unterstützung des kranken Multikulti-Projekts stehen mit Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, SPD, FDP, Piraten und CDU/CSU, sämtliche Blockparteien auf dem Stimmzettel zur Wahl.

Ob Sie die nachhaltige Zerstörung des deutschen Staates wollen, ist keine Frage, die von der gewählten Bundestagspartei abhängt. Sie unterstützen sie mit jedem Kreuz bei den etablierten Altparteien.

Die Politik hat eine allseits gestützte, multikulturelle Zeitbombe herangezüchtet, deren Explosion immer heftiger wird, je länger sie gefüttert wird. Doch für die Politik gibt es nur ein gegenwartsrelevantes Motto:

Nach uns die Sintflut!

Quelle: | PI, 15. Jun 2013

54 Kommentare

  1. Hat nie etwas gebracht und wird auch in Zukunft nichts bringen, aber diese sog. etablierten Parteien aller Farben bleiben auf ihrem Weg um nicht blamiert zu sein, auch wenn der Weg falsch ist und war. Das sind alle Deutschlandzerstörer die hoffentlich alle mal richtig bereichert werden müssen vom dem Mob und Pöbel den sie ins land gelassen haben inklusive Mordidelogie Isslam. .

  2. Die Babylonisierung ist bilderbergerisch gesteuert, weil ein uneiniges Volk kann leicht regiert und ausgeplündert werden.
    Das geht zulasten von Verschleiß und diese Ressourcenvernichtung wird sich bald rächen.
    Dann wird es nur Verarmung geben und die Abfallhaufen in den Drittweltstaaten werden die begehrten Reichtümer werden.
    Alle werden vom Konsum abhängig und keine Eigensicherheit mehr haben.
    Getride wird entlang der Wegsäume von den
    Verarmten angebaut und nächtens von den Zigeunerbanden geplündert.
    Gold und Edelstein wird wertlos gegenüber Alteisen und Holz.
    Grundstücke werden 4 Meter hoch eingezäunt, wie im ehm.Reiche Chauchescous.
    Öl kann kaum mehr als Schmierstoff verwendung finden, weil alle fossilen Rohstoffe sind vertan, verbrannt.
    >Die vorhandenen Umweltenergieanlagen müssen bewacht werden.
    Eine Folge heutiger rotgrünschwarzer Politik.

  3. Spätestens durch das Ergebnis der ersten
    Pisa-Studie war absehbar,wohin die Reise
    geht.Mittlerweile sind wir aber schon ein
    großes Stück weiter,auf d.Weg zur totalen
    Verblödung!Wer hat sich also hier bei Wem
    integriert??? Ist diese Anpassung an eine
    “evolutionäre Ausschußware” wirklich noch
    eine, durch den Begriff “Humanismus” ent-
    schuldbare – Vorgehensweise (die Ärmsten
    könnten sonst beleidigt sein!) od.gehören
    diese politisch gewollten Unterwerfungen
    des deutschen Volkes zu einem, in Riad od.
    Brüssel entworfenen,Umerziehungs-Programm?
    (Dressur-Programm wäre wohl passender!) Es
    kann einfach nicht sein,daß wir uns an ein
    (A)Sozialverhalten gewöhnen sollen, welches
    man vor kurzer Zeit noch ganz klar(zu Recht!)
    als kriminell eingestuft hat! Wem also nützt
    dieser ganze Wahnsinn?…….Den Deutschen
    jedenfalls N I C H T ! Dafür aber umsomehr
    diesen importierten Kreaturen, welche für
    ihre Verehrung eines pädophilen Massenmörders,
    für Inzucht,”Ehren”mord,gezielter Plünderung,
    Kopftreten u.Analphabetismus, keinerlei Scham
    empfinden – vielmehr sogar noch stolz sind auf
    ihre primitive Bestialität!!! Sollen wir wirklich S O werden wie D I E ??? Das könnten
    wir – selbst wenn wir es wollten – niemals auf
    die Reihe kriegen. Da stehen nunmal paartausend
    Jahre Zivilisation dazwischen, zwecklos!
    (aber gut für diese islam.Kultur-Legastheniker)

  4. RE: “Der staatlich verordnete Aufbau des Vielvölkerstaats ist weiterhin in Höchstgeschwindigkeit am Laufen.”

    Und immer wieder:

    Der BRD-Wahlpöbel, verstärkt noch ab 1990 durch die Ossis mit ihren 30% PDS-SED, hat seit 1970 für den Deutschen Bundestag stets diejenigen Parteien mit über 50% (heute nahezu 100%, real 60% der Wahlberechtigten immerhin) versehen, welche die jetzigen Zustände verschudlet haben, erst eher durch Duldung, heute aber fördernd und aggresiv wie eine Burg verteidigend.

    Wenn da nicht die Bereitschaft zur Wende kommt (und was könnten da 5-12% AfD schon ausrichten??), ist alles Empören und Informieren zu spät.

    Guckt Euch an, wer in den Städten gegen 12-13.30 Uhr aus den Schulen kommt, das ist die Zukunft Deutschlands.

    Bei den heutigen Erwachsenen-Generationen ist es ja noch halbwegs erträglich, soweit man nicht durch widrige Umstände direkt mit der Orientislam-Kultur in Berührung kommt.

    Schon mit christlichen und laizistischen Türken (die wollte man natürlich auch nicht zu Millionen hier haben) läßt es sich weit angenehmer leben als mit den zurückgeblieben-verstockten Dumm-Musels.

  5. Alles sehr tragisch, drum ist das beste Mittel dagegen die Wählerstimme weit rechts außen zu setzen, kurz vor den Hitlerverehrern, die wiederum kontraproduktiv sind.

    „Ganze Gegenden werden für viele Menschen schlicht unbewohnbar und auch potentielle Zuzügler meiden immer mehr, durch asoziale Lebensregeln der Migranten verwahrloste Gegenden in den Ballungsgebieten.“

    Sind besagte Stadtteile gar nicht mehr finanzierbar, mutieren sie sogar zum Sicherheitsrisiko für saubere Stadtteile, wird die Stadt mit allen Mitteln gegensteuern müssen oder sie verliert alles.

    „Immer mehr finanzielle Engpässe werden über immer neue Steuerideen von arbeitenden Deutschen und integrierten Einwanderern mit Migrationshintergrund notdürftig gestopft.“

    „Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist nach Befürchtungen eines führenden BA-Verwaltungsratmitglieds für eine neue Wirtschaftskrise finanziell nicht gerüstet.

    Immer mehr finanzielle Engpässe werden über immer neue Steuerideen von arbeitenden Deutschen und integrierten Einwanderern mit Migrationshintergrund notdürftig gestopft.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nicht-krisensicher-klamme-kassen-bei-der-agentur-fuer-arbeit/8458496.html

    Noch schlimmer, die Grundversorgung der Deutschen bei Arbeitsplatzverlust ist bereits jetzt extrem gefährdet.

  6. @ Suchender …
    Die Grundversorgung(für deutsche Ex-Steuerzahler)
    wird schon ziemlich bald ganz wegfallen, alles
    Andere wäre unlogisch…ääh..sorry…unislamisch!

  7. @ Maria …
    Lokus-Papier??? Die Salatfritsen verteilen doch
    haufenweise Klo(ran)papier – gugg’sch du!Bei mir
    liegt dieses üble Machwerk genau dort, wo es hin-
    gehört…auf’m Klo – u.die EU landet regelmäßig
    in der Schüssel!…That’s Life!

  8. Der Begriff ” Multikulti ” ist schon für sich gesehen ein knallhartes Tarqyya-Synonym, für etwas ganz anderes, nämlich die Verniedlichung des Versuches zur Vernichtung einer Zivilisation durch eine Unkultur.

    Mittlerweile geht der Riss in den europäischen Gesellschaften schon lange nicht mehr zwischen Deutschen und Franzosen, Griechen und Polen etc. ( Ausnahme vielleicht Norirland, Schottland, England ), sondern zwischen der jüdisch-christlichen Zivilisation des Abendlandes und der menschenvernichtenden, hasserfüllten und bildungsresistenten ( Un- ) Kultur der Schonimmernazis des Islam.

    Neben einer flächendeckenden Verarmung und rapiden Brutalisierung ist es vor allem auch in großen Teilen der einheimischen Jugend eine schwere Traumatisierung, die unsere schönen Länder in eine hasserfüllte Zukunft steuern läßt.

    Wieviel deutsche Buben wurden schon grundlos in den Schulen geschlagen und gemobt.

    Wieviel Mädchen von den asozialen Anhängern des Kinderfxxxxrprofeten , bzw. dessen halbdebilen Nachwuchs beleidigt, angepöbelt und vergewaltigt.

    Unglaublich, welcher Hass die Satanssekte in die Gesellschaften bringt.

    Dieser Hass wird eines Tages auch bei den Deutschen aufgehen.

    Aktuelles Beispiel ist ja wieder mal dieser Preisträger Bushido. Welch eine absurde, kafkaeske Situation.

    Der spuckt den Grünguten direkt in die Fresse, und das morbide Pack schaut weg und duckt sich.

    Die einzige Hoffnung bleibt, daß möglichst viele unserer Landeszerstörer möglichst oft die Fresse von den importierten Totschlägern poliert bekommen.

  9. @ Kammerjäger

    Klopapier !

    Mein Vorrat reicht schätzungsweise dank den Salafisten hochgerechnet bis in Jahr 2019.

    Bin grad beim 2. Koran bei Sure 14 🙂

  10. Die österreichisch-ungarische Monarchie war ein Vielvölkerstaat. Was haben da die Linken geschrien: Völkerkerker! Letztlich ist es auch gelungen diesen “Völkerkerker” zu zerschlagen.
    Heute können die NachfolgerInnen der damaligen Linken gar nicht genug kriegen von der Vielvölkerei! Das ist linke Logik! Wer es fassen kann der fasse es!

  11. Napp,Karl … That’s right!

    Dank Salafisten – dort u.hier,
    gibt’s jetzt genügend Klopapier!
    Das Wort Mohammeds, klug und weise –
    ist wie gemacht für uns’re Schei…nbar leise,
    Koran am Arsch ist nicht verkehrt –
    und auserdem ‘nen ?????? wert!

  12. Europäische Kultur, ein ehemaliges Gmeinschaftswerk aller Völker, zwischen Atlantik und Schwarzem Meer, zwischen Nordsee und Mittelmeer.
    Gewaltsam und hinterlistig unterbrochen durch dieese damalige WELTMACHT ROM; welche diese damaligen Religionserfindung aus dem Osten, nach Europa brachten um diese den Leichtgläubigen, als das Non PLUS ultra aufs Auge zu drücken, mittel Versprechnungen und GEWALT durchzusetzen. Es folgten auf GRUND des durchschlagenden Erfolges weitere solche Erfindungen aus derselben Gegend der Märchenerzähler und Gotteserfinder.
    Bisher hatdieser Religionsimport Millionen Tosesopfer gekostet und der WAHSINN DAUERT AN:

  13. Ich bin mit Mannheimer einverstanden: Europa ist kein Platz für Moslems. Aber ich verstehe beim besten Wille nicht was Kommunisten damit zu tun haben ?

    1) Die Moslems in einer Diktatur zu halten ist einfach UNMÖGLICH. Kommunisten sollten die letzten sein, die Moslems wollen.

    2) Es war nicht die DDR, sondern de BRD die Moslems nach Deutschland geholt hat.

    3) Kommunisten sollten eigentlich die USA nicht mögen. Aber Angela Merkel ist doch klar PROamerikanisch.

    4) Warum wird ständig über Kriegsverbrechen der Roten armee geredet ? Weil Deutschland von Kommunisten regiert wird ?

    Warum wird die Normandie als wichtigste Schlacht des 2 WK dargestellt ? Warum glaubt man noch heute damaligen Nazi-Angaben über deutsche verlsute im 2 WK ? Nach diesen Angaben starben im Osten lediglich 3,5 Mio deutsche Soldaten. Nach sowjetischen Angaben waren es aber 10 Mio.

    5) Warum wird in Medien die DDR immer verteuflicht ? Weil Deutschland von Kommunisten regiert wird ?

    Ich weiss nicht von wem Deutshcland regiert wird, aber die Kommunisten haben damit sicher nichts zu tun.

  14. 6) Warum gibt es so viele Moslems in Westeuropa ? Westeuropa war doch nicht sowjetisch besetzt, aber Osteuropa schon. Aber in Osteuropa gibt es viel weniger Moslems als in Westeuropa.

    7) Hat Stalin die Moslems nach Russland geholt ? Nein. Hat Stalin alle religionen verfolgt und auch Islam ? Ja

  15. a Kammerjäger

    Deshalb merken wir uns :

    Hast du Salafist im Haus
    geht das Klopapier nicht aus,
    und ists Papier dann weggeschixxen,
    tun wir auf den Umschlag pissen.
    Der Allah, das ist lange klar,
    ist fürs Klo ganz wunderbar !
    Wer Kinder fixxt, und Frauen schlägt,
    ist vom Teufel selbst geprägt.

  16. @ Hans Komm. 16

    Geh einfach auf die ganz exquisite Abhandlung über den Neomarxismus vom Montag, hier vom M. Mannheimer.

    Dann weißt du es.

    Ich bin hier im Nachkriegsdeutschland aufgewachsen und schon früh politisch interressiert gewesen.

    Auf eine Diskussion über sowjetische Kriegsverbrechen kamen dero 100 über das Verhalten und die Taten der Deutschen unter der Naziherrschaft. Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.

    Sowjetische Zahlen über Verluste im WK 2 können sie vergessen. Die waren immer Propagandageprägt.
    In der Kursker Panzerschlacht seien 2000 deutsche Panzer verloren gegangen, behaupteten die lange. In Wirklichkeit waren es nicht mal 200. Usw.

    Die Moslems juckten eben unter den kommunistischen Diktaturen im Rotfrontblock nicht auf, weils da eben ratzfatz ins Kittchen ging.
    Ist bei Diktaturen halt so und sollte sich mittlerweile eigentlich rumgesprochen haben.

  17. Auf eine Diskussion über sowjetische Kriegsverbrechen kamen dero 100 über das Verhalten und die Taten der Deutschen unter der Naziherrschaft. Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.

    Vllt war das so, aber in den letzten Jahren ist das eher umgekehrt. Über Kriegsverbrechen der Roten armee redet man viel mehr als über deutsche Verbrechen in der Sowjetunion. Man redet vllt nur über Holokaust, aber in der SU gab es zahlreiche Verbrechen, die nichts mit Juden zu tun hatten.

    2) Die Geschichte des 2 WK wird uns heute auf jeden Fall ANTIsowjetisch dargestellt. Warum ? Die Kommunisten hätten das doch umgekehrt gemacht.

    Nach heutigen Angaben wurden 50% der deutschen Flugzeuge im Osten zerstört. In Wirklichkeit wohl über 70%. Aber ok nehmen wir an nur 50%. Haben Sie shcon über Luftschlachten im Osten gehört ? Ich nicht. Aber dafür über zahlreiche Luftschalchten im Westen.

    Wenn man heutige Sendungen guckt hat man das Gefühl, dass die Sowjets höchstens 50% der Wehrmacht vernichtet haben. Und es waren wohl 70-80%.

  18. DIE DEUTSCHLAND-VERKÄUFER bis zum Brechen:

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) nimmt heute Abend am gemeinsamen Fasten-Brechen in der Bosnischen Moschee in Köln teil. In einer Stellungsnahme dazu heißt es auf der Seite des Bundesjustizministeriums: Der Ramadan und das Fastenbrechen (Iftar) sind zu einem normalen Bestandteil der deutschen Gesellschaft geworden. Sie bereichern das Miteinander der Menschen und sind Ausdruck der unterschiedlichen Kulturen in Deutschland. Heute Abend ist Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger auf Einladung des Zentralrats der Muslime in Deutschland e.V. zu Gast in der Bosnischen Moschee in Köln zum gemeinsamen Iftar-Fest. Die Bundesjustizministerin freut sich, dass türkische und islamische Bräuche „Teile einer gemeinsamen Alltagskultur“ geworden sind.
    http://www.pi-news.net/2013/07/koln-justizministerin-nimmt-an-fastenbrechen-teil/

    @ Leutheusser-Schnarrenberger:

    Na, hat´s Schächtefleisch von gequälten Tieren geschmeckt?
    http://tierschutzpartei.de/Bilder/Schaechten.jpg

    Früh übt sich, wer ein Kuffar-Schächter werden will:
    http://static.diepresse.com/images/uploads_930/e/7/3/609907/Hadsch_Mekka__24_.jpg

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) nimmt heute Abend am gemeinsamen Fest “Sati” am Rhein in Köln teil. In einer Stellungsnahme dazu heißt es auf der Seite des Bundesjustizministeriums: Die Witwenverbrennung ist zu einem normalen Bestandteil der deutschen Gesellschaft geworden. Sie bereichert das Miteinander der Menschen und ist Ausdruck der unterschiedlichen Kulturen in Deutschland. Die Bundesjustizministerin freut sich, dass indische und hinduistische Bräuche „Teile einer gemeinsamen Alltagskultur“ geworden sind. In Indien zwar seit den englischen Kolonialherren verboten und verabscheut, aber wir wollen, daß Menschen ihre Wurzeln niemals vergessen und tragen hiermit zur Wiederbelebung einer bedrohten Kultur bei.
    e.wikipedia.org/wiki/Witwenverbrennung

  19. @ Hans

    Der Hans, wer immer er auch ist,
    ist und bleibt ein Kommunist,
    er jammert wie ein Moslem rum
    das Ganze wird mir jetzt zu dumm,
    guck einfach mal, zu stiller Stunde
    im Archiv mal in die Runde,
    es gab genügend Schreiberlinge
    die wussten um die ganzen Dinge !

    Die Wehrmacht hatte meines Wissens insgesamt im Laufe des Kriges um die 15 Mio Mann unter Waffen. Davon fielen oder starben in Gefangenschaft rund 6 Millionen Mann.
    Das sind rund 40 %.

    Sicherlich hatten die Bodentruppen die weitaus größten Verluste im Osten, der Krieg ging ja auch 4 Jahre lang.

    Bei Luftwaffe und Marine war es wohl der Kampf gegen die Allierten.

    Ich sehe nicht, daß in unseren linksversifften Medien irgendwo der WK 2 als antisowjetisch dargestellt wurde oder wird.

    Und wenn man mittlerweile die Tatsache, daß von den Sowjets rund 2 Millionen Vergwaltigungen begangen wurden, einfach auch deutlich ausspricht, so ist das noch lange nicht antisowjetisch.

    Tatsache bleibt Tatsache, daß sollten sich die Herren Kommunisten und Mohammedaner einfach mal hinter die Ohren schreiben.

  20. Ob Islam- oder Sowjetverbrechen,
    der Linke rechnet bis zum Erbrechen.
    Der Linke schreibt und stellt glasklar:
    der Kommunist war niemals ein Barbar.

    Der Kommunist stets Frieden bringt,
    der Linke das rote Liedchen singt.
    Drum tut er uns tagtäglich beteuern,
    den Kommunismus muß kaum erneuern.

    Nur etwas mehr Lenin müßte sein,
    auch etwas mehr Stalin wäre fein.
    Der Linke ist sich ganz gewiß,
    Kommunismus stets das Beste ist.

  21. Auch Islam sei nicht ganz schlecht
    mit dem blutigen Schächtefest.
    Und die Moral von dieser Geschicht:
    böse immer der Christenmann ist.

  22. Hans
    Mittwoch, 17. Juli 2013 15:38

    Über den menschenverachtenden Kommunismus wird viel zu wenig geredet, sonst wäre Gulag genauso wie KZ unter Deutschen geläufig. Stattdessen wird er verklärt. Bis heute haben die öffentlichen-rechtlichen Medien den preisgekrönten Film „The Soviet Story“ nicht einmal gezeigt. Kritik wird allerhöchstens an der realsozialistischen Diktator der DDR geübt, alles andere wird brav unter den Teppich gekehrt. Dafür laufen beinahe endlos Dokumentationen im Fernsehen über das Dritte Reich. Nur scheinen sich immer weniger Bundesbürger für das ausgelutschte Thema zu interessieren.

    Immerhin hat Merkel Putin aufgefordert, die im Zweiten Weltkrieg eroberten deutschen Kunstschätze zurückzugeben.

    Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 17. Juli 2013 15:55

    Über soviel Realitätsferne rege ich mich gar nicht mehr auf, weil sie in der DDR unmittelbar zum Mauerfall führte. Nicht mehr lange, und die Verbrecher im „neuen Politbüro“ werden für ihre Taten bitter bezahlen.

    Im Übrigen interessiert es die meisten Deutschen nicht die Bohne, welches gottlose Fest die Moslems gegenwärtig feiern. Meinetwegen können sie ihre Köpfe gegenseitig in den Hintern stecken. Es interessiert schlicht keinen, bis auf ein paar Gutmenschen und Politiker, die daraus Kapital schlagen wollen.

    „Deutsche Industrie gerät in den Sog der Krise“
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/17/deutsche-industrie-geraet-in-den-sog-der-krise/

    Das gibt Hoffnung, ohne deutsches Steuergeld geht der Islam nach anfänglichem Aufbäumen erbärmlich vor die Hunde in Deutschland.

  23. Lassen wir uns die Ausführungen zum islamischen Heer von Professor Schachtschneider in drei Teilen zu Ohren kommen. Der Titel des Vortrages lautet:
    Religionsfreiheit für den Islam?

  24. DIE USA SIND DIE TYRANNEN DEUTSCHLANDS. Russland wollte schon lange einen FRIEDENSVERTRAG ABSCHLIE?EN, die USA warn dagegen, weil sie damit die Deutschen als Vasall halten und ausbeuten können.
    Zuerst alle deutschen EFINDUNGEN geklaut, dann die ewige Besatzung, kein eigenes Recht, sodern nur Provisorien. Deutschland muss andere USA-Freunde bewaffnen und bekommt dafür einen Bettel. Ebenso Österreich wurde mit der Euro-Umstellung von den USA ausgebeutet, Patente und Schlüsselindustrien gingen in Besitz de USA.
    Mit der Euro-Umstellung wurde Österreich schlagartig um 35% verarmt. Mit Bankenmanipulationen geht dieses System bis heute so weiter. Österreichs wahre Schulden liegen bei 1000 Milliarden!

  25. Zwangshandlung ist eine Krankheit.
    Daraus oder dafür geschaffene GESETZE sind eben GESETZE; WELCHE ZWANGSHANDLUNG ERZWINGEN:
    Gleichzusetzen zu Sharia und Koran.
    Sie wollen Meinung und Denken erzwingen, das ist widernatürlich. Das weiß man bereits aus dem ALTERTUM und hat daraus die Freiheitsgesetze postuliert, welche im EMRK ausdrücklich für ALLE Europäer gelten.
    David Irving hat eine Vortragsreihe geplant und die faschistoiden RotGrünen wollen das mittels Verhetzung verhindern:
    http://www.pi-news.net/2013/07/kein-bett-in-berlin-fur-david-irving/

  26. biersauer
    Mittwoch, 17. Juli 2013 17:20

    Mittlerweile sehe ich das ebenfalls so, die USA ist kein Freund Deutschlands. Darum ist es mir auch schleierhaft, warum PI so einen pro-amerikanischen Kurs fährt oder liegt es nur daran, daß der Blog dort beheimatet ist?

  27. Der deutsche Wähler ist arm dran.
    VOn den CSU CDU wird er rechts verratn, von den >SPD Grüne wird er links verraten und dazwischen befindet sich gähnende Leere, weil die DEUTSCHE Kartoffel ist behäbig und dumm.
    Die Hoffnungsträger AfD sind die neue AKW-Partei. schade.

  28. OT

    Politiker und linke Journaille Hand in Hand, ZDF Heute:
    Razzien und Hausdurchsuchungen bei “Rechtsextremen”, die den Staat BRD würden abschaffen wollen. Allerdings wurde niemand verhaftet. Daher scheint es mir nur Rufzerstörungs- und Ablenkungszirkus zu sein.

    NSU-Prozeß, Zschäpes Verhalten sei gut einstudiert. Der kriminelle Herrenmensch und Schläger, Rechtsanwalt Daimagüler* darf selbstgerecht in die ZDF-Kamera sagen, daß Zschäpe eiskalt und rücksichtslos sei. Er sollte besser den Dreck vor seiner eigenen Türe kehren.

    *König Daimagüler muß bedient werden aber fix, sonst setzt es was und zwar ordentlich:
    http://www.pi-news.net/2011/10/kommt-mir-nicht-mit-christlich-judischem-erbe/

  29. @ Karl ? So einfach ist das nicht. lesen mal dieses online Buch

    http://www.buch-schreiben.net/b39193-Journalismus-und-Glosse-Russische-Untermenschen-in-Berlin-oder-.htm

    ich zitiere:

    Warum wurde im Februar 1943 die totale Mobilisation ausgerufen ? Nur weil Hitler 1.3 Mio. Tote und Vermisste im Osten hatte ? Bei solchen kleinen Verlusten war es überhaupt kein Problem die Verluste auszugleichen. Am 23. Februar 1943 sagte Stalin, dass in 20 Monaten des Krieges 4 Mio. Deutsche starben[xviii]. Das ist schon logisch. Nach solchen Verlusten braucht man wirklich eine totale Mobilisation. Jetzt kann man auch verstehen warum Stalingrad eine Wende war. Jetzt kann man verstehen warum Hitler rumänisch-ungarische Truppen an wichtigen Frontabschnitten einsetzte. Jetzt kann man verstehen warum deutsche Militärs nach Stalingrad nicht mehr an den Sieg glaubten. Wenn wir heutigen Angaben glauben kann man das beim besten Wille nicht verstehen. Die Rote Armee hatte zum Februar 1943 6.6 Mio. Tote und Vermisste. Und die Wehrmacht lediglich 1.2 Mio. Das Verhältnis ist
    5.5 – 1 für deutsche Seite. Stalin hatte nur 2.3 Mal mehr Menschen und deswegen sollten deutsche Militärs sehr optimistisch sein. Im Jahr 1943 hatte die Rote Armee 1.5 Mal mehr Menschen und es sollte überhaupt kein Problem sein sie zu zerschlagen. Sogar 2 Mal. Aber sogar der freche Manstein wollte nach Stalingrad nur noch ein Remis. Seltsam…

    Am 26 Juni 1944 meldete das sowjetische Informbüro 7.8 Mio. Tote und Gefangene der Wehrmacht. Damals befanden sich in sowjetischer Gefangenschaft 885.000 feindliche Soldaten, aber höchstens 700.000 davon waren Deutsche. Das heißt 7.1 Mio. Tote zu diesem Zeitpunkt. Nach heutigen Angaben von Overmans waren es zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal 2 Mio. Tote im Osten. Ist das nicht lächerlich ? Die Wehrmacht befindet sich im Osten schon seit 11 Monaten auf dem Rückzug. Alle deutsche Militärs halten den Krieg für verloren. Die Westalliierten landeten in Frankreich. Stauffenberg plant seinen Attentat. Und das alles nur, weil Deutschland an allen Fronten höchstens 2.5 Mio. Tote und höchstens 900.000 Gefangene hatte ? Und das nur deshalb, weil im Osten angeblich nur 2 Mio deutsche Soldaten starben ? Die Zahl 7,1 Mio Tote ist doch viel logischer. Wenn wir westlichen Zahlen glauben heisst das, dass Hitler noch nicht mal angefangen hat ernsthaft zu kämpfen.

  30. @ Hans Komm. 33

    Als höflicher, angesprochener Mensch antworte ich Ihnen halt nochmal.

    Die Zahlen, die mir bekannt sind, habe ich Ihnen genannt.

    Ansonsten habe ich keine Lust, mich an irgendwelchen Verlustzahlen oder Zahlen über abgeknallte Gegner aufzugeilen.

    Das waren alles arme Schweine. Vor allem viele allzu junge Menschen.

    Das Einzige, was wir daraus lernen können, nein müssen, ist, das man nie wieder irgendwelchen menschenfressenden Ideologien wie dem Kommunismus, dem Islam oder dem Faschischmus ( was ja das Gleiche ist ) zur Macht verhelfen darf.

    Im Übrigen ist das Thema hier ” Multikulti ” !

  31. Stimmt, aber ich verstehe nicht was die Kommunisten damit zu tun haben. Sie haben die kulturelle Identität der Völker doch immer BEWAHRT.

    Ich würde gerne wissen warum Mannheimer denkt, dass Kommunisten die Moslems nach Deutschland holen. Warum ausgerechnet Kommunisten ? Dagegen spricht doch alles

  32. @ Hans Mittwoch, 17. Juli 2013 21:37 #36

    Kommunisten und Moslems haben das gleiche Ziel: die bürgerlichen Gesellschaften abzuschaffen.

    Daher schmieden diese beiden eine Einheitsfront, in der Hoffnung, den jeweils anderen zur passenden Zeit liquidieren und alleine die Macht ausüben zu können.

  33. @ Hans Komm. 36

    Nochmals der Hinweis auf Mannheimers Abhandlung über den Neomarxismus.

    Etwas vom Besten, das ich in letzter Zeit gelesen habe.

    Schon mal was von der Zwangskollektivierung unter Lenin gehört ?

    Oder von Maos Roten Garden ?

    Von der brutalen Christenverfolgung in vielen kommunistischen Staaten, bis hin zum heutigen Nordkorea ?

    Von den brutalen Hungersnöten in Russland und China aufgrund haarsträubender, kommunistischer Zwangsmaßnahmen ?

    Bewahrung nationaler Identität sieht anders aus würde ich mal sagen .

    Und heute sind viele Entscheider an den Schalthebeln der Macht in Europa ehemalige KPDler oder Marxisten / Leninisten.

    Und genau diese fördern die Ausbreitung des Islam hierzulande, mit dem Ziel, die nationale Identität der europäischen Völker aufzuweichen.
    Dadurch, so hoffen sie, könnten sie eigenes, sozialistisches, menschenfeindliches und mörderisches Süppchen leichter kochen.

  34. Wenn also die Sozis aus dem Kulturen-Gemisch so-
    was wie ‘ne “EierlegendeWollmilchSau” züchten
    wollen,die zur Gattung “Stimmvieh” gehört – dann
    sind sie noch um einiges blöder, als sie ohnehin
    schon sind.Man kann mit Pest-befallenen Ratten niemals eine NutztierRasse verbessern.Eher noch zerstören – aber DAS werden diese Heinis wohl nie
    kapieren, befürchte ich.

  35. Multi-Kulti bringt uns etwas Abwechslung in unser aller Alltag!

    Immerhin sehe ich, daß es auch deutsche
    “Plus-Deutsche” wie zum Beispiel der Herr “Bushido” gibt die sich trauen dem Mainstream zu trotzen!

    So ist er von der CDU mit ihrem abgesetztem
    Bundespräsidenten,
    “Der Islam gehört zu Deutschland”, weis ich allerdings nicht von welchem Deutschland dieser Trottel Wulff gesprochen hatte , da als islamisches Gleitmittel erdacht worden um alle Deutschen an den Islam zu gewöhnen doch an seine Männlichkeit erinnert worden!

    Schade das er diesen Salafistenbart trägt, man könnte fast Sympathie aufbringen das er diese
    Volksabschaffer und Volksverarscher so vorgeführt hat!

    Wowi, der rote Arschficker in Berlin, köstlich…..

  36. Yugoslavien schaffte es schon nicht, und war nur der kleine Vorbote was mit Konstrukten passiert wo Mosleme wohnen. Eines Tages werden wir das auch erleben, nur im grösseren. Leider.

  37. Ich hab jetzt zwei Stunden lang die Kommentare hier gelesen . Ich muss jetzt Schluss machen . Mir laufen die Tränen in Strömen am Gesicht runter und hab Schluckauf vor lachen . KÖSTLICH , was verschiedene hier schreiben . Meine Herren , bitte so weiter machen . Ich komme Morgen wieder .

    Habe die Ehre .

  38. @ Napp Karl # 19

    Ihren Rat habe ich gründlich bedacht,
    doch hat er mir nichts wirklich gebracht.
    Allahs Koran-Papier ist viel zu rau,
    taugt nicht mal für den A einer S!

  39. RUMÄNISCHE BEREICHERUNG

    Den Picasso unter den Dielen verstecken? Auf dem Friedhof verscharren? Reicht nicht. Eine Bande aus Rumänien hat in Rotterdam sieben Kunstschätze gestohlen. Ihr Anführer soll anschließend darum gebettelt haben, die heiße Ware loszuwerden – vergeblich.

    Und dann kam seine Mutter ins Spiel.

    Sie verbrannte alles:
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/kunstraub-von-rotterdam-mutter-von-dieb-verbrennt-picasso-matisse-und-monet-1.1725191

    In den ZDF-Nachrichten sah ich das Matisse-Bild. Es reißt mir mein Kunstherz aus dem Leib:
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_60376598/sid_50407090/si_6/foto-serie-kunstraub-in-rotterdam.html

  40. Ein moslemischer Verbrecher entlastet den anderen, man spekuliert wohl auf Freispruch und Haftentschädigung:

    Donnerstag, 18. Juli 2013
    Anschläge vom 11. September
    Terrorhelfer will einen neuen Prozess

    Der weltweit erste Prozess um die Terroranschläge vom 11. September 2001 entwickelte sich zu einem jahrelangen Hin und Her. Erst 2007 wird El Motassadeq rechtskräftig als Terrorhelfer verurteilt. Jetzt könnte der Fall erneut vor Gericht landen…
    http://www.n-tv.de/politik/Terrorhelfer-will-einen-neuen-Prozess-article11016536.html

  41. @ Bernhard von Klärwo Komm. 47

    Aber, aber meine Liebe, bitte nicht so zimperlich.

    In Kampf gegen rechts sollte man keine Verwandtschaft und keinen Schmerz kennen !

    Hier ist vollster Einsatz angesagt. Koste es was es wolle ! Da gibts nur ein Hauen und ein Stechen .

    Man muß den Satan schlagen, wo man ihn trifft und wenns im Schexxhaus ist .

    Was ist schon ein wundes Popöchen, wenn man das hehre Ziel bedenkt !

    Stellen Sie sich nur vor, daß Ihnen ein par Salafisten beim Wischen zusehen müßten.
    Dann wird aus einem leichten Jucken ein gar köstlicher, unvergesslicher und lange anhaltender Genuß, vielleicht nur noch von einem selten exquisiten Orgasmus zu übertreffen.

    Das Prozedere muß zu einem wichtigen, nein dem Wichtigsten, Ritual des Tages werden.

    Vielleicht sollten Sie anschließend noch ne kleine Israelflagge hochziehen.

    Sie werden sehen, mit der nötigen mentalen Einstellung und der Vorfreude auf die gute Tat des Tages wird mit der Zeit das WC zu Ihrer ganz persönliche Kaaba und die Verrichtung des Geschäftes zur zutiefst befriedigenden, ganz persönlichen Pilgerfahrt !

    Sie könnten ja die Blätter vorher kurz im Fett ( aber nur vom Schwein ) einweichen, oder mit einer kleinen, kreuzförmigen Drahtbürste etwas aufrauhen. Aber nicht vergessen, dabei das Vaterunser zu beten !

  42. Deutsche,Hollander,Franzosen,Briten-alles arrogante feige Völker welche von den Amis durchgefüttert und von den Soviets beschützt werden und jetzt meinen auf uns, das “neue Europa” herablassend herunterblicken zu dürfen-an vorderster front der herablassung sind übrigens die linken islamliebhaber!!! Für mich ist die Muselplage so was wie ausgleichende Gerechtigkeit,schliesslich diffamiert uns vor allen linke medien als quasi-barbaren-bedanken dürft ihr euch bei dem verkommenen linken pack von 68.

  43. @Bernhard von Klärwo Komm.48
    Die EU und ihre Schergen werden uns weiter “Kunstsachverständige” ins Land zerren, dass uns die Augen überlaufen.

  44. @ Kammerjäger @ Suchender .
    Ich sage es Ihnen ganz ehrlich . Was nützen eigentlich die ganzen Kommentare die hier abgegeben werden . Meiner Meinung nach NICHTS . Auf diese Art und Weise können wir hier in Deutschland NICHTS verändern . Oder doch ? Ich glaube eher , dass andere Geschütze aufgefahren werden müssen . Mag sein dass die Kommentare gelesen werden und dass sie auch dort ankommen , bei den betreffenden , aber beeindrucken lassen sie sich davon NICHT . Merkel und Konsorten werden wieder gewählt werden , solange bis Deutschland am Boden liegt . Nur dann ist es zu spät . Wer soll es denn dann wieder aufrichten ?

    Mit freundlichen Gruß .

  45. Richtig, Sodbrenner, damit hast du ohne Zweifel
    recht.Das besonders Traurige dabei ist, daß im
    September eben diesselben Kriminellen(wie üblich)
    gewählt werden!Oder aber die Wahlen sind getürkt,
    dann ist ohnehin alles zu spät! Trotzdem sollte
    sich Niemand zwingen lassen, diesen Wahnsinn auch
    noch zu unterstützen – direkt od.indirekt!

Kommentare sind deaktiviert.