Angst vor Datenklau: Russischer Geheimdienst wechselt zu Schreibmaschinen zurück

Na ja: Russen zählen bekanntermaßen selbst zu den größten Datenklauern auf diesem Planeten. Daher wissen sie, wie relativ leicht es ist, Daten zu stehlen, die auf digitaler Basis gespeichert sind. Und wie schwer bis fast unmöglich dagegen es ist, an Daten zu gelangen, die auf klassischem Papier mittels klassischen Schreibmaschinen gebracht wurden. Osama Bin Laden wusste dies längst: Seine gesamte Kommunikation verlief seit der weltweiten Jagd gegen ihn auf vor-biblischem Niveau: Informationen wurden auf Eseln und über mündliche Kuriere verbreitet.

***

Angst vor Datenklau: Russischer Geheimdienst wechselt zu Schreibmaschinen zurück

MOSKAU, 11. Juli 2013 (RIA Novosti)

Nach den Enthüllungen des ehemaligen CIA-Mitarbeiters Edward Snowden hat der FSO beschlossen, Geheimakten wieder mit Schreibmaschinen zu verfassen. Hierfür hat der für die Sicherheit der Regierungsmitglieder zuständige Geheimdienst bereits 20 Schreibmaschinen bestellt, wie die Tageszeitung „Iswestija“ am Donnerstag berichtet. 

Der Auftrag mit einem Wert von umgerechnet 11500 Euro wurde auf einem Regierungsportal veröffentlich. Ein FSO-Sprecher teilte der Zeitung mit, dass Papier sicherer als elektronische Datenverarbeitungstechnik sei. Nach der Veröffentlichung von Geheimunterlagen durch WikiLeaks, den Enthüllungen von Edward Snowden und nach dem Abhörskandal beim G20-Gipfel in London sei beschlossen worden, die Anwendung von Papierunterlagen zu erweitern. Nach Angaben der Zeitung kauft der FSO Schreibmaschinen vom Typ Triumph-Adler Twen 180.

Das FSO-Presseamt verweigerte dazu jeden Kommentar. Sicherheitsexperten verweisen jedoch darauf, dass Geheimdienste vieler Staaten Schreibmaschinen verwenden. Anders als elektronische Drucker hat jede Schreibmaschine ihre unnachahmliche Schrift, so dass Experten leicht ermitteln können, mit welcher Schreibmaschine die jeweilige Unterlage geschrieben wurde.

Quelle: http://de.rian.ru/security_and_military/20130711/266463926.html

***

mehr zum Thema

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

3 Kommentare

  1. Na klasse. Dann züchten se bald auch wieder Brieftauben.

    Fehlt bloß noch, daß dann wieder Nachrichten per Fackelsignal, wie seinerzeit am Limes, übertragen werden.

    Dann könnten die ja auch gleich das ganze Satelltengedöns wieder runterholen. Dann müßte man wenigstens keine Angst mehr haben, daß einem mal so ein Dingens auf die Birne fällt.

    Und überhaupt, wer braucht schon nen Geheimdienst, wenn er ne gut informierte Nachbarin hat.

  2. * Schau, schau – Datenklau! *
    Sitz ich so an dem Computer,
    bin kein Böser (bin ein Guter!)
    schreib was Viele hier bewegt,
    als plötzlich sich das Ding bewegt!

    Hör ’ne Stimme – ei der Daus!
    die da ruft:“Laß mich hier raus“!
    Und ‚rausgeklettert kommt…(ich stutz!)
    ein Männlein vom Verfassungs-Schutz.

    „Jetzt ham‘ wir dich“! so piepst der Kleine,
    und nicht nur Dich Rassist alleine –
    nein, alle Namen die ich fand –
    sind jetzt dem BKA bekannt!

    Auch Zschäpe,Breivik sind notiert,
    und dafür wirst du abserviert.
    Wer den Islam, wie Du, beleidigt –
    wird kurzerhand von Uns beseitigt!

    Genau SO drohte dieser Wicht –
    (und SOWAS mag ich wirklich nicht!)
    drum saß D E R ganz schön in der Patsche,
    (den Rest gab ihm die Fliegenklatsche!!!) ………platsch!…….aua!…

Kommentare sind deaktiviert.