DAS TROJANISCHE PFERD ISLAM




http://www.pi-news.net/wp/uploads/2012/01/m_der_islam_auf_dem_weg_nach_europa.jpg

OHNE KOMMENTAR



***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

71 Kommentare

  1. Islam, das offensichtliche!! Trojanische Pferd
    UND gleichzeitig IKARUS, denn der Absturz und Tod wird die Folge sein, die Strafe der Götter (Vernunft) für den anmaßenden Griff der Islamis nach der Sonne (dem säkularen Westen).

    P.S. Ich hoffe die Griechen verzeihen den der Vergleich mit dem Islam. 🙁

  2. Übershrift und Bild sin ein Volltreffer. Hilflos das Abenland und Westen und Europa die zuschauen wie 70 jahre nach Hitler, Mord und Abschlachten gegen Ungläubige also Nicht-Muslime wieder hoffähig werden und die Eunuchen die uns regieren ob EU oder Nationen schauen zu.

  3. “Christentum und Islam sind unvereinbar”

    „“Der katholische Publizist und Lehrstuhlinhaber für Christliche Sozialwissenschaften an der Theologischen Fakultät Trier, Prof. Wolfgang Ockenfels (Foto), kann mit Fug und Recht zumindest als „informelles Mitglied“ der „Gesellschaft für deutliche Aussprache“ bezeichnet werden. Es ist immer wieder erfrischend, wie Ockenfels ohne zu verklausulieren auch heikle Sachverhalte in einen verständlichen Kontext stellt und dabei weder die gutmenschliche Presse noch linkskatholische Bedenkenträger zu fürchten scheint.

    PI berichtete am 26. April über ein sehr lesenswertes Interview der „Tagespost“ mit dem streitbaren Professor. Darin widerlegte er sehr überzeugend die um sich greifende Haltung des „Mainstream-Christentums“ (egal welcher Konfession), dass sich aus dem Christentum eine Pflicht zur praktisch beliebigen Aufnahme fremder Menschen in bisher christlich geprägten Ländern ableiten ließe. Da uns seine Gedanken nicht mehr los ließen, haben wir Prof. Ockenfels gebeten, ihm noch ein paar zusätzliche Fragen stellen zu dürfen. Gerne hat er eingewilligt und sich dabei auch als gelegentlicher Leser von PI zu erkennen gegeben…““
    http://www.pi-news.net/2011/05/christentum-und-islam-sind-unvereinbar/

  4. IMAM PINOCCHIO IDRIZ OUTETE SICH:

    „“Imam Idriz zu Koptin bei DF-Kundgebung: “Ich gehöre zur Muslimbruderschaft”

    Imam Bajrambejamin Idriz tauchte am Samstag überraschend bei der FREIHEIT-Kundgebung am Stachus auf und kam direkt zu uns vor den Pavillon. Er befand sich nicht bei den Gegendemonstranten, sondern suchte direkt das Gespräch mit den Teilnehmern.

    Die koptische Christin Nawal aus Ägypten wollte von ihm wissen, wie er die Muslimbrüder beurteile. Er antwortete ihrer Aussage nach, dass er dazugehöre und einer von ihnen sei. Auf ihre Frage, was er von dem Ex-Muslimbruder und jetzigen Islam-Aufklärer Hamed Abdel-Samad hielte, meinte er laut Nawal: “Der steht auf unserer schwarzen Liste. Er wird es bereuen, was er gesagt hat.” Ich vergewisserte mich bei Nawal, ob er das wirklich genau so gesagt habe, und sie betonte, dass es keinen Zweifel an seinen Formulierungen gebe.

    (Von Michael Stürzenberger)

    So ehrlich kennen wir Imam Idriz gar nicht. Seine enge Verbindung zu den Muslimbrüdern ist zwar jedem klar, der sich mit seinem Werdegang beschäftigt, aber dass er das jetzt auch tatsächlich offen zugibt, ist neu. Fühlt sich Idriz jetzt möglicherweise sicher, da nun auch die EU-Außenministerin Lady Catherine Ashton zu Mursi reiste und wie Obama eine Einbindung der Muslimbrüder in die künftige ägyptische Regierung forderte?…““
    http://www.pi-news.net/2013/07/imam-idriz-zu-koptin-bei-df-kundgebung-ich-gehore-zur-muslimbruderschaft/

  5. MENSCHENKENNTNIS IST KEIN RASSISMUS

    Idriz ist falsch, hinterhältig und verschlagen!

    Ob man eine große Nase hat oder eine kleine, ob helle oder dunkle Augen, ob beige oder olive Haut usw. ist angeboren.

    Doch das dauernde tückische Grinsen im Gesicht von Idriz hat nichts mit Genen zu tun!

    Eigentlich ist Idriz nicht häßlich, aber seine Hinterlist, die ihm aus jeder Pore läuft, verunstaltet ihn.

    Seine ganze Ausstrahlung ist unheimlich und das sieht man sogar auf Fotos und Videos!

    Haben seine linken Unterstützer denn Tomaten auf den Augen und gar keine Menschenkenntnis?

  6. Ich wohne leider weit weg, aber mit Idriz würde ich gerne ein Gespräch anfangen.
    Dann würde ich ziemlich bald freundlich sagen:
    “Herr Idriz, sie sind ein schöner Mann!”
    Und wenn er gerade eitel strahlen würde, würde ich nachschieben,
    “Aber Ihre Austrahlung ist fies!” und ihn dabei harmlos angucken.

    Flirten will gekonnt sein, hahaha!

  7. Amtliche Meldung aus dem religiotischen Irrenhaus:

    Christen und Moslems haben ganz offiziell denselben Schwachsinn „Gott=ALLAH“ anzubeten.

    Christen haben ihrer heiß geliebten „Bruderreligion“ Islam untertänigst den Ar…. zu küssen.

    Religiotie, Sozialismus und Feminismus sind schlimmer als Pest und Cholera.

    xRatio

  8. Christenhasser können sich wiedermal freuen:

    Kirche abgefackelt
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Willehadikirche-brennt-in-Garbsen-am-Dienstag

    Jugendliche – eine Spur

    4 neue Sozialfuzzis sollen aufgrund dieses Brandes für 20 auffällige Jugendliche eingestellt werden

    Hätte nichts mit Kirchenhaß zu tun, doch viel erschreckender, weil aus Lust am Spektakel, meint der Superintendent Heinemann jetzt schon:

    „“Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann vermutet, dass ein solcher Brand nun außer Kontrolle geraten ist: „Wir sehen keine gegen die Kirche gerichtete Aktion“, so Heinemann. „Das sind Leute, die Spektakel wollen, das ist das Erschreckende.““
    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/feuer1087.html

    Millionenschaden, neue Orgel auch hin
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Garbsen/Nachrichten/Willehadikirche-brennt-in-Garbsen-am-Dienstag

  9. TAQIYYA ODER ERNST???

    DK: Verursacher der Mohammed- Cartoonkrise bereut: „Islamophobe hatten recht!'“
    EuropeNews • 30 Juli 2013

    Imam Akkari der die Mohammed- Karikaturenkrise ausgelöst hatte, hat nun seine Meinung geändert

    Er war einer der bekanntesten und radikalsten dänischen Islamisten in den vergangenen Jahren gewesen, und warnt jetzt vor dem Milieu und dem Gedankengut, dem er angehört und das er jahrelang verfochten hatte…
    http://europenews.dk/de/node/70508

  10. @#8 Maria, aka „Bernhard“ von Klärwo Dienstag, 30. Juli 2013 22:58
    Und welchen Nährwert haben Ihre geistigen Tiefflieger?
    —————————–
    Meinen Sie mit Ihren geistigen „Tieffliegern“ Ihren hoch verehrten, allerheiligsten
    Herrn Pappa, wie er gerade den Koran küsst?

    http://www.bibelmail.de/wp-content/files/PapstKoran_01.jpg

    Das hat in der Tat einen „Nährwert“, allerdings einen extrem NEGATIVEN.

    Sich hier als Mann zu tarnen, andere zu verleumden, die Seiten mit endlosen C&P Orgien aus kath.net und ähnlich religionsversifften Quellen
    zuzumüllen, beweist auch nur, wes Geistes Kind Sie sind. Das macht jede Suchmaschine besser.

    Und für Dummweiber, Religiotinnen, Femanzen… ist jedes weitere Wort vertane Zeit.

    xRatio

  11. @ xRatio #11

    Sie selbst sind mit mehreren Nicks, unter denen Sie mich regelmäßig in diversen Blogs anspucken, unterwegs!

    Bei Ihnen kann man am Nick gar nicht erkennen, ob sie männlich oder weiblich sind. Und mich störte es nie, ob jemand in Wirklichkeit ein anderes Geschlecht hat, als worauf der Nickname hindeutet. Mich interessiert nur der Inhalt.

    Ich tarne mich nicht als Mann, sondern habe meinen Namen gewählt, wie ich hier schon paarmal schrieb und heute schreibe ich es – ACHTUNG! – zum letzten Male, weil:

    mir die Marienminne des Bernhard von Clairvaux gefällt und auch, daß er zu einem Kreuzzug aufrief, zwecks Vertreibung der moslemischen Besatzer im Orient.

    Da aber bei PI sein Name schon an irgendwen Fremden vergeben war und ich es auch ein wenig anmaßend fand, den echten Namen eines Heiligen zu benutzen, wollte ich mich absetzen und wählte meinen Nick so, wie man den Namen des Zisterziensermönches, Kreuzzugspredigers und Mystikers spricht.

    „Bernhardine“ wählte ich für woanders als Nick, weil er kürzer ist und bekam es dann vor diversen Blog-Anmeldungen automatisch vorgeschlagen.

    Da mein Sohn einmal sagte: „Mama, nimm doch mal was anderes!“, dachte ich: „Warum nicht?“ und so geschah es. Weder wollte ich ein anderes Geschlecht vorgaukeln, noch irgendwen verleumden – Sie schließen wohl von sich auf andere!

    Ich schreibe Ihnen mal, weshalb ich Sie für einen Provokateur halte:

    Ich habe noch NIE gesagt, daß ich ein Fan von PP Joh. Paul II, noch daß ich für seine Heiligsprechung sei. Ich bin dagegen!

    Ich habe schon immer geschrieben, daß diese Koranküsserei verheerende Wirkung auf das Kirchenvolk und die Kirche hat.

    Ich erwähnte ebenso mehrfach, daß ich mich freue, daß er den Koran vollsabberte, aufgrund seiner Krankheit Parkinson.

    Ich schrieb schon immer – mit Schadenfreude – daß er eine Fatwa kassierte.

    Ich schrieb zigfach, daß ich den derzeitigen Dhimmi-Papst nicht mag, wegen seines linken Zeitgeistgetue usw.

    Sie lügen, wenn Sie behaupten, ich würde nur katholische Seiten verlinken. Ich nehme sogar islamische Seiten her oder von der Antifa, wenn man den Feind durschauen oder ihn bloßstellen kann.

    „Dummweiber, Religiotinnen, Femanzen“ spricht für einen frauenverachtenden Rüpel ohne Kinderstube.
    Letztendlich sprechen Ihre Beleidigungen nicht gegen mich, sondern gegen Sie selbst.

  12. Auch die träumenden Kerzlschlecker und Betbüchlfresser werden aufwachen, Pi dürfte jetzt gerade ein solches Lebenszeichen setzen:
    …wird künftig und am Ende zur Dominanz des Islams in Europa und zum Untergang der Kirche selbst führen.
    http://www.pi-news.net/2013/07/die-katholische-kirche-und-der-islam/
    Wobei um diese Gotteserfindugen, importiert aus dem Islam-Land, allesamt kein Schade ist, wenn sie wieder dorthin verschwinden, woher sie gekommen sind! Lediglich einige blauäugige Religioten werden bittere Tränen nachweinen
    Das Resonieren, warum es diesen behaupteten Gott garnicht gibt, wird allerdings noch eine Weile nachebben.

  13. @ biersauer 13

    Dieser Artikel bei PI ist ziemlich dumm, voller Fehler, lediglich dem Gieren nach Klickzahlen, der Sommer-Sauregurken-Zeit und einer journalistischen „Ausgewogenheit“ geschuldet.

    PI ist ein Blog, der es neuerdings nötig hat mit Reklamesträngen für allerlei Dreck Geld zu verdienen: Aktienbetrügereien, muslimische Partnervermittlung, osteuropäischen Singlefrauen, Luxuswaren, Versicherungen, Handy-Shops usw. eben was die Werbung so hergibt. Und die Klickrate erhöht.

    Ein Blog der alle Kommentare, die „kewil“ nicht gefallen löscht, daher hat er mal den unausgegorenen Blödartikel geduldet, da er gewöhnlich auf Katholikenfreund macht und nun mal Clicks von Atheisten einfangen wollte.

    Es gibt dort eine Menge gute Kommentare, die haargenau erklären, was „Nostra Aetate“ und „Lumen Gentium“ wirklich aussagen und nicht was Helmut Zott, der Katholikenhasser, in seinem Artikel erdichtete.

    Sie hingegen, „biersauer“, verteilen hier nur paar Schimpfwörter, ansonsten geistige Leere. Bei „Dolomitengeist“ haben sie das Niveau im Kommentarbereich erheblich gesenkt. Dort ergeht man sich in tumber Kirchenhetze und irgendwelchen Bewaffnungsdrohungen. Das gleiche Spiel fängt hier an.

    Es gilt eben nicht das Recht des Stärkeren und es setzte sich auch nie dauerhaft durch. Durchgesetzt hat sich auch nicht der Intelligenteste aus dem Elfenbeiturm, auch nicht der Hinterlistigste, sondern der Klügste.

    Während wir Christen immerhin noch einen Dhimmistatus ergattern können, den wir dann listig gegen die islamische Besatzung ausnutzen und sie beseitigen können, wie im alten Spanien, sind Sie als Hardcore-Atheist längst geköpft.

    Zuletzt will ich auf den Kommentar, unter dem von Ihnen genannten PI-Artikel hinweisen, von einem Kommentator „Heta“, dessen(deren) Meinung ich oft nicht teile, diesen aber schon:
    #19 Heta (30. Jul 2013 17:23)

    Oder:
    #50 Connor (30. Jul 2013 19:47)

    Ansonsten gibt es unter genanntem Artikel, neben weiteren guten Kommentaren, viel plumpes Gehetze auf sozialistischem Kirchenhaß- und Goebbles-Niveau!

    Was PI jedoch nie zuläßt, daß Kommentatoren direkt mit Schimpfnamen bedacht werden und auch sonst gibt es dort immernoch wichtige islamkritische Artikel.

  14. Chrislam ist Frieden ! 🙂

    Chrislam ist Frieden !! 🙂 🙂

    Chrislam ist Frieden !!! 🙂 🙂 🙂

    xRatio

  15. Jeder Krämer lobt seine Ware, so auch diese Pfaffensusen, welche außer ihrer Rhetorik nicht viel aufzubieten haben, denn sonst würden sie bereits dieses Missverhältnis von ihren dogmatischen Behauptungen gegenüber den Naturgesetzen erfasst haben. Muss schon ein gehöriges Labyrinth sein diese ganze Kirchengeschichte und nochdazu dies alle auswendig vor sich hersagen zu können.
    Da sind mir die NATURGESETZE ein verlässlicherer Weg der Wahrheit, welche mir diese religiösen Träumereien einfach vorweg als Unsinn aufzeigen.
    Solche Spekulationen, mit einem Dhimmiverhalten, dem drohenden Geköpftwerden auszuweichen finde ich doch sehr dümmlich!

  16. Das „Kartell des Schweigens“ soll gebrochen werden, dabei fängt es gerade erst an.

    Garbsen will auch für 20 problematische Jugendliche 4 Streetworker einstellen!
    http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/feuer1087.html

    Und das Erschreckende, so die Dhimmis, die Brandstiftung sei nicht aus Kirchenfeindlichkeit, sondern aus Spaß am Spektakel geschehen!

    Ja, liebe Moslemjugendliche, Kirchen anzünden aus Christenfeindlichkeit sei weniger schlimm, meint zumindest der Stadtsuperintendent des Evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverbandes von Garbsen, Hans-Martin Heinemann.

    Die Stadt scheint längst aufgeteilt. In der Schule wurde ein türkischer Karatelehrer zum Rektor ernannt:
    /2011/06/garbsen-erhalt-turkischstammigen-schuldirektor/
    Nachts ziehen dann diese marodierenden Jugendlichen – die keiner Gang angehören, trauen sich nicht vor die Tür – durch die Stadt und machen Feuerchen, mal größere mal kleinere.
    Zentrale Figur dabei scheint ein Mohammed K. zu sein. Ein Kopf Treter: “Entschuldigung, ich dachte du seist ein Deutscher”.
    http://islamnixgut2.blogspot.de/2013/03/garbsen-gang-feiert-ihren-kriminellen.html
    Man braucht nur die Puzzlesteinchen zusammenlegen, dann erscheint ein schreckliches Gesamtbild

  17. Der Link
    Die Stadt scheint längst aufgeteilt. In der Schule wurde ein Türke zum Rektor ernannt, um die islamischen Jugendlichen zu stärken, äh zu beruhigen:
    http://www.pi-news.net/2011/06/garbsen-erhalt-turkischstammigen-schuldirektor/
    Mustafa Yalcinkaya: Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Schulleiter

    Garbsen ist dhimmisiert:
    Bürgermeister sucht Hilfe in der Moschee

    Ein Paradebeispiel von Integration schilderte Mustafa Yalcinkaya, dessen Vater die Moschee an der Bachstraße einst mit aufgebaut hat. Heute ist er der erste türkischstämmige Schulleiter in Niedersachsen und wirkt seit zwei Jahren an der Hauptschule Nikolaus Kopernikus…
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Garbsener-Buergermeister-sucht-Hilfe-des-Moscheevereins

    Immer mehr Zugeständnisse an den Islam, doch

    nichts ist besser geworden! Das hätte ich den Dhimmis gleich sagen können. Denn so bestätigt man mit Pöstchen die Moslems für ihr schlechtes Verhalten: ein Zuckercehn, wenn der Hund ins Wohnzimmer kackt und er wird es wieder tun! Jetzt fackeln die Moslems sogar schon Kirchen ab!

  18. Korrektur:

    Immer mehr Zugeständnisse an den Islam, doch

    nichts ist besser geworden! Das hätte ich den Dhimmis gleich sagen können. Denn so bestätigt man mit Pöstchen die Moslems für ihr schlechtes Verhalten:
    ein LECKERLI für den Hund, der ins Wohnzimmer kackte und er wird es wieder tun!

    Jetzt fackelten die verzogenen Moslems zum Dank die Garbsener Kirche ab! Was der Koran nicht gleich schafft, kriegt die linke Pädagogik unserer Dhimmis hin!

  19. Das XRatio und das biersauer, ein Einheitsbrei –

    Wünscht sich vorchristliche keltisch-germanische oder griechisch-römische oder doch lieber bolschewistische oder Hitlersche Bräuche zurück???

    Menschenopfer; Säuglinge ertränken, wenn sie nicht klassisch schön aussahen, vor allem überzählige Mädchen, Frauen und Knaben als Friedensgaben an den Feind, Päderastie, die Cäsaren als Götter auf Erden, vor denen jeder Beamte den Amtseid schwören mußte, sonst gab es die Rübe ab oder lieber Gulags und KZs?

    Oder wie soll Ihre tolle Gesellschaft aussehen?

    Bringen Sie doch mal ein Beispiel für eine christenfreie Gesellschaft! Nordkorea, China oder?

  20. @ xRatio/biersauer #15/#16

    Ihnen mangelt es an Information!

    Sie haben keine Ahnung und plappern nur linkes Mediengewäsch nach oder wie die Linken im München rufen sie auf Inhalte in Stürzenbergers Reden irgendwelche Stammellaute. Ich finde Sie wären bei Indymedia im Kommentarbereich besser aufgehoben, denn

    „“Naturrecht: Papst Benedikts überhörte Mahnungen

    von Edgar L. Gärtner

    Ein Jahr nach seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag…

    Der Papst hielt dagegen einen hochgelehrten Vortrag über die Bedeutung des Naturrechts. Er mahnte die Politiker, sich nicht an vordergründigen Erfolgskriterien, sondern am überzeitlichen Maßstab der Gerechtigkeit zu orientieren, indem er den in libertären Kreisen wohlbekannten Satz aus Augustinus’ „De civitate Dei“ zitierte: „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande.“ Diese Mahnung konnte angesichts wiederholter Rechtsbrüche beim Versuch der EU-Nomenklatura, ihre Kunstwährung Euro durch direkte und indirekte Enteignung der Sparer zu retten, aktueller nicht sein.

    Das Recht gründe in einem Rechtsstaat nicht primär in mehr oder weniger zufälligen und ephemeren politischen Mehrheiten, sondern in Natur und Vernunft, betonte Papst Benedikt. Im Gegensatz zum heidnischen Götterglauben betrachte das Christentum Natur und Gewissen als universale Rechtsquellen. Der Papst grenzte sich damit ab von verschiedenen Formen des Rechtspositivismus, dessen bekanntester Vertreter in Deutschland der inzwischen fast vergessene Rechtsphilosoph Hans Kelsen war. Unausgesprochen wandte sich der Papst damit auch gegen das auf dem Gleichheitswahn (Egalismus) fußende „Gender mainstreaming“, die maßgeblich von der EU betriebene politische Gleichschaltung der Geschlechter. Die Ökologiebewegung fordere zwar, auf die „Sprache der Natur zu hören und entsprechend zu antworten.“ Es gebe jedoch auch eine menschliche Natur und somit auch eine Ökologie des Menschen: „Auch der Mensch hat eine Natur, die er achten muss und die er nicht beliebig manipulieren kann… Der Mensch macht sich nicht selbst. Er ist Geist und Wille, aber er ist auch Natur, und sein Wille ist dann recht, wenn er auf die Natur achtet, sie hört…Gerade so und nur so vollzieht sich wahre menschliche Freiheit.“ Deutlicher hätte Benedikt XVI. marxistische beziehungsweise feministische Umerziehungsversuche nicht zurückweisen können…““
    http://ef-magazin.de/2012/09/22/3703-naturrecht-papst-benedikts-ueberhoerte-mahnungen

  21. HURRA, DIE KIRCHE BRENNT!

    Moschee ist Islamland
    Schule in Türkenhand
    Kirche ist abgebrannt

    “”Garbsen gilt mit seinem besonders hohen Anteil an muslimischen Einwanderern als sozialer Brennpunkt. In dem kleinen Klassenzimmer deutet nichts darauf hin. “Der bunte Elmar soll den Kindern vermitteln, dass jeder Mensch in seiner Einmaligkeit ein von Gott geliebtes Wesen ist”, sagt Islamlehrerin Yesim Aslangeciner, 29. Die Unterrichtssprache von UIR ist Deutsch.
    “Gott und Allah: Ich verwende wahlweise beide Begriffe”, sagt die Lehrerin. So will sie den Schülern nahebringen, dass Muslime, Christen und Juden an ein und denselben Gott glauben…”“
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/islamunterricht-an-grundschulen-schulversuch-erfolgreich-trotzdem-stillstand-a-729431.html
    Wir Christen glauben nicht an Allah den Mondgott des Islams aus der Kaaba! Denn Juden, Christen und Moslems sind zwar Monotheisten, mehr aber auch nicht!

    Immer mehr Zugeständnisse an den Islam, doch nichts ist besser geworden! Das hätte ich den deutschen Dhimmis gleich sagen können.
    Denn so bestätigt man mit Pöstchen(Leckerli) die Moslems für ihr schlechtes Verhalten: ein Leckerli für den Hund, der in in die gute Stube kackte und er wird es wieder tun!

    MOSLEMS FREUEN SICH – RAMADAN-SPASS

    Entsetzen und Sprachlosigkeit auf der einen Straßenseite, Sensationsgier und Häme junger Menschen auf der anderen.
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/So-kaempft-die-Feuerwehr-um-die-Kirche-Willehadi-in-Garbsen

    Willehadi-Kirche nur noch Ruine Garbsen nach Kirchenbrand unter Schock

    „Wer Kirchen ansteckt, der schreckt auch vor dem Tod von Menschen nicht zurück“, sagt Anwohner Kurt Gleick. „Meine vier Jahre alte Tochter traut sich nicht mehr auf die Straße“, berichtet Klaudia Wiechmann…

    Doch die Anwohner des Viertels äußern ihren Verdacht unverblümt. „Wir werden seit Jahren von Jugendlichen terrorisiert. Sie pöbeln uns an, dealen offen mit Drogen, und keiner macht etwas“, sagt Klaus-Dieter Gorges. Die meist jungen Männer haben sich zum Teil in Jugend-Gangs zusammengeschlossen, nennen sich AIG (Ausländer in Garbsen) oder Gtown Gangsta, wobei das G für Garbsen steht…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Brandstiftung-in-evangelischer-Kirche-in-Garbsen

  22. MOSLEMS FREUEN SICH – HURRA, DIE KIRCHE BRENNT!

    Willehadi-Kirche: Entsetzen und Partystimmung

    Die vielen Hundert Schaulustigen sind allerdings in zwei Lager geteilt – das eine ist schockiert, das andere eher amüsiert.

    Letztere Gruppe besteht vorwiegend aus jungen Männern, die eine Art Partystimmung verbreiten und alles andere als traurig über die brennende Kirche sind. Viele der Gaffer halten die Szenerie in Bild und Ton fest: Sie machen Handyfotos und drehen mit ihren Mobiltelefonen Videos.
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Willehadi-Kirche-Entsetzen-und-Partystimmung
    Tief erschüttert ist in der Brandnacht auch Pastorin Renate Muckelberg. Beim Gedanken daran, was alles verbrennt, kommen ihr die Tränen: „Unsere 60 000 Euro teure Orgel, die wir erst seit fünf Jahren haben, unser einprägsames Kruzifix – und unser Gemeindeleben …“

  23. Ortsbrandmeister Rüdiger Kauroff: „Das geht mir extrem nahe – ich selbst wurde dort konfirmiert!

    140 Retter kämpfen 8 Stunden gegen die Flammen in dem 44 Jahre alten Gebäude

    Die Kripo ermittelt: Das Feuer brach direkt im nicht zugänglichen Kirchengebäude aus – Brandstiftung!
    http://www.bild.de/regional/hannover/brandstiftung/feuer-vernichtet-garbsener-kirche-31598152.bild.html

    Fünf Minuten nach Urteil
    Hier feiert die Garbsen-Gang ihren Boss
    13 Anklage-Punkte, aber nur Bewährung
    http://www.bild.de/regional/hannover/jugendbande/hier-feiert-die-garbsen-gang-ihren-boss-29497268.bild.html

    Eine Anwohnerin: „Das war sicher diese Jugendgang. Ich habe sie abends johlen gehört. Später schmissen sie mit Böllern. Wir haben nur noch Angst.“

  24. DIE LINKSVERBLÖDETEN ABWIEGLER

    „“Kommentar Es geht nicht um Religion

    Nach dem Brandanschlag auf die Willehadi-Kirche im Garbsener Stadtteil Auf der Horst beginnt eine hitzige Debatte: Einige sehen die Ruine als Symbol für den Kampf von Religionen.

    Ein falscher Ansatz, sagt Markus Holz in seinem Kommentar. Er arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Redakteur in Garbsen.

    Das Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei in der Stunde davor, die Nähe zum Szene-Treff am Sperberhorst, die Uhrzeit – all das deutet aber auf die Gruppe jener hin, die uns seit Monaten weiß(!) machen wollen, dass sie die Horst regieren…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Es-geht-nicht-um-Religion

    „“Garbsen/Seelze Die Zahl der Einbrüche steigt

    Deutlich mehr Garbsener und Seelzer sind im vergangenen Jahr Opfer von Wohnungseinbrüchen geworden als 2011. Weil dieses Eindringen in den privaten Bereich die Betroffenen besonders belastet, hat die Polizei ihr Personal in dem Bereich aufgestockt…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Themen/Sicherheit/Die-Zahl-der-Einbrueche-steigt

    Wenn man nicht mehr weiter weiß, gründet man einen Arbeitskreis

    „“Auf der Horst In einer Nacht brennen wieder sechs Container

    Es ist der blanke Hohn:

    Eine Nacht vor dem Sicherheitstreffen im Stadtteil Auf der Horst am Sonnabendabend gehen wieder Papierkörbe und Container in Flammen auf, einer direkt vor der Begegnungsstätte am Hérouville-Platz, dem Ort des Treffens…

    DER QUOTEN-TÜRK

    Hauptschulleiter Mustafa Yalcinkaya und die beiden Moscheevereine waren mit Vätern muslimischer Jugendlicher im Gespräch…

    „Ich betreibe mein Geschäft jetzt seit fünf Jahren in der Ladenzeile am Penny-Markt. In vier Jahren waren die Schäden nicht so hoch wie jetzt. Vier Mal sind Gullydeckel in meine Scheibe geflogen…

    QUOTEN-TÜRKIN wünscht RESPEKT für die minderjährigen Delinquenten

    Lale Cakan-Zengin, Leiterin des Pro Aktiv Centers (Pace) Garbsen:
    „Wir sind seit drei Wochen mit einer mobilen Beratung am Sperberhorst, einmal pro Woche…
    Die Jugendlichen fühlen sich ausgegrenzt, haben Angst und vermissen Respekt…“…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/In-einer-Nacht-brennen-wieder-sechs-Container

  25. >Dieses ellenlange Kauderwelsch wird den Abstieg dieser „Glorreichen“ nicht bremsen, im Gegenteil,
    kann sich jeder Denkfähige bereits an seinen Fingern abzählen, wenn der Kirchenhokuspokus zum Erliegen kommt.
    Sind eben nur noch die Nachwehen eines aufgebauschten Mythos aus dem Mittelalter.

  26. Ich erinnere daran:

    Der 15-jährige Türkenbengel Enes Y. kaufte ein Feuerzeug, ging in den Liebfrauendom zu Wiener Neustadt*, entdeckte altes Gestühl und zündete es an. Schaden am spätromanischen(im Kern!) Dom: über 1 Mio.

    *Wiener Neustadt ist mit 41.701 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2013) die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs und liegt etwa 50 km südlich der Bundeshauptstadt …(Wikipedia)

    Nachdem der Türkenbengel alles, natürlich beschönigt, gestanden hatte:

    Bei der Gerichtsverhandlung leugnete der Angeklagte jedoch die Brandstiftung.

    Am 21. November 2012 wurde der Jugendliche zu 20 Monaten bedingter Haft verurteilt.

    http://www.noen.at/news/chronik/Bedingte-Strafe-fuer-den-Domzuendler;art151,425888

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1315151/Wr-Neustaedter-DomBrandstifter_20-Monate-bedingt

    Das Moslembonus-Urteil wurde wohl nie rechtskräftig. Warum ist mir nicht ganz klar.
    Anscheinend beließ man es darauf beruhen.

    Sehr schwierig Links, die noch aufgehen, zu finden.

  27. biersauer
    Mittwoch, 31. Juli 2013 10:21 Komm. 13
    …wird künftig und am Ende zur Dominanz des Islams in Europa und zum Untergang der Kirche selbst führen.
    http://www.pi-news.net/2013/07/die-katholische-kirche-und-der-islam/
    ——-

    Das Ende der Kirchen kommt immer näher

    http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/sektendenominationen/katholizismus/428-franziskus-und-die-jesuiten

    Moderner Ablasshandel in der RKK

    Ablass-Handel 2.0: Büßen per Twitter
    http://m.chip.de/news/Ablass-Handel-2.0-Buessen-per-Twitter_63142602.html?fbc=fb-fanpage-chip-main&utm_content=1374077729749141&mrr=http://FBIOS.facebook.com/

  28. @ biersauer #27

    Haben Sie schon Ihre Freude über den Kirchenbrand in Garbsen ausgedrückt, Sie verkappter Kommunist?!

    Außer Ihrem antichristlichen Gehetze, in drei Sätzen, kriegen Sie bisher nie was zusammen.

    Daß Europa in den letzten Jahrhunderten nicht islamisch wurde – siehe Reconquista, Wien, Lepanto – haben Sie den Katholiken zu verdanken. Ansonsten wären Sie und Ihre Ahnen längst Bückbeter und ein Stammeshäuptling statt ein Navi würde Ihnen sagen, wo es lang ginge.

  29. @ Sascha #29

    Was hat jetzt der Ablaßhandel mit dem Brand einer ev. Kirche, angezündet von einer Moslemgang, in Garbsen zu tun; außer, daß Sie auf sowas lauern, um Ihre Thesen vom Kirchenuntergang bestätigt zu sehen?

  30. „“Die ägyptische Christin Nawal warnt wie auch Bischof Damian die deutsche Bevölkerung eindringlich vor der Islamisierung.

    Sie bekommt hautnah mit, wie fürchterlich der Islam in ihrer Heimat wütet, vor allem seit die Muslimbrüder die Macht in Ägypten übernommen haben. Christen werden diskriminiert, verfolgt und auch getötet.

    Moslems zünden immer wieder Kirchen an und warfen auch schon Bomben hinein. Christliche Mädchen werden nicht selten entführt, vergewaltigt und zwangsislamisiert.

    Nawal ist sich aus eigener leidvoller Erfahrung und aus Kenntnis der islamischen Ideologie sicher, dass die Islamisierung Deutschlands ähnlich brutale Gewaltexzesse mit sich bringen wird.

    Sie warnt die Deutschen eindringlich: Sobald Moslems in der Mehrheit sind, werden sie versuchen, die Scharia einzuführen. Wie überall, wo sie an den Schalthebeln der Macht sitzen…““
    http://www.pi-news.net/2013/07/christin-aus-agypten-deutschland-muss-sich-grose-sorgen-machen-um-seine-freiheit/

    „“Deutschland leidet unter dem Kirchenschwund

    Man soll nur bedenken, dass wir aus der historischen Realität nur den Beispiel eines christlichen Europa haben, das sich gegen den Expansionsdrang des Islam behaupten konnte. Ein entchristianisiertes, säkulares Europa kann die islamische Invasion nur fördern, nicht aufhalten. Unsere säkulare Demokratie ist viel schwacher und kann einem harten, aggressiv-expanssiven System wie der Islam einer ist, nichts entgegen stellen…““
    http://www.kybeline.com/2013/07/29/deutschland-leidet-unter-dem-kirchenschwund/

  31. „Ich bin erschüttert, dass nicht alle erschüttert waren in dieser Nacht“, sagt Pastorin Renate Muckelberg und meint Szenen, die Feuerwehr und Polizei erleben mussten:

    Fast ausgelassen tobende Jugendliche am Sperberhorst, hämische Rufe und provozierend nah vorbeirasende Halbstarke auf Rädern; überall filmen Mobiltelefone…

    Kirche war schon vor einer Woche Ziel der Brandstifter…
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/So-kaempft-die-Feuerwehr-um-die-Kirche-Willehadi-in-Garbsen

  32. RE: Maria, aka „Bernhard“ von Klärwo

    Haben Sie wirklich so erbauliche Ereignisse wie u.a. den 30-jährigen Krieg Ihrer christlichen Religioten vergessen?

    Nö, haben Sie nicht, finden Sie prima, ich weiß.

    Wir haben hier aber keine Religionskriege mehr zu führen !!

    Doch Sie leiden wie Ihre Geistesverwandten von der islamischen Fraktion unter extremer, akuter RELIGIOTIE.

    Wenngleich kaum Heilungschancen bestehen,
    sollten Sie sich schon mit Rücksicht auf Ihre Mitmenschen wegen dieser eindeutig

    gemeingefährlichen Krankheit

    behandeln lassen.

    Näheres zur Diagnose und Therapie Ihrer Krankheit finden Sie hier:

    https://michael-mannheimer.net/2012/04/18/die-zehn-gebote-des-koran-gebot-1-bis-10-du-sollst-toten/comment-page-4/#comment-63766

    xRatio

  33. @Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 31. Juli 2013 23:48 35

    „xRatio + biersauer = Info68“

    Genau, die heilige DREI-faltigkeit!

  34. Abgesandte der Religionserfinder aus dem Morgenland, mögen gefälligst wieder in ihre Ursprungsländer zwischen Bagdad und Mekka zurückkehren, damit das penetrierte Europa den verdienten Frieden finden kann.
    Hier gibt es keinen Jachwe, Alla oder Gott, usw.
    Hier ist das Land von Odin. >Schon seit immer.

  35. @ biersauer #37

    Odin in Mittel- und Nordeuropa schon immer? Lächerlich!!!

    Aber fangen wir mal beim blutlechzenden Odin an:

    Wollen Sie Menschenopfer?

    Wollen Sie Kelten- oder andere Germanenstämme unbrüderlich überfallen?

    Wollen Sie Met aus Hirnschalen saufen?

    Wollen Sie sich einem der zahlreichen Germanen-Häuptlinge unterwerfen? Häuptlingwesen wie am Hindukusch, Arabien oder Afrika?

    Oder lieber wegen jedem schiefen Blick das Schwert für die Ehre zücken, ein wenig ehrenmorden und Blutrache auslösen?

    Das Land Ihres blutrünstigen Odin:

    TIER UND MENSCHENOPFER FÜR ODIN

    Die Bauern brachten allerlei Tiere, Schafe und vor allem Pferde, und schlachteten diese. Ihr Blut („laut“) wurde in Gefäßen aufgefangen, und mit ihm wurden die Altäre mit Büscheln bespritzt…

    Das Pferd war ein hervorgehobenes Opfertier, und die Leber des Pferdes wiederum ein besonderes Stück, das dem König zukam…

    Menschenopfer werden in den Sagas des Öfteren erwähnt: In der Ynglinga saga ist es König Aun, der nacheinander seine Söhne Odin opfert, um sein eigenes Leben zu verlängern, was ihm Odin auch gewährt. In der Jomsvikinga saga opfert Håkon Jarl seinen Sohn Erling, um die Schlacht zu seinen Gunsten zu wenden. Wenn die geschilderten Opfer auch nicht historisch sind, so zeigen die Texte doch, dass Menschenopfer in der frühen Vorstellungswelt üblich waren. Auch die Eyrbyggja saga geht selbstverständlich von Menschenopfern aus…

    Die bei der Beerdigung eines Häuptlings getöteten Menschen waren keine Opfer, sondern wurden den Toten zur Bedienung im Jenseits mitgegeben. In frühskandinavischer Zeit scheint es bei Häuptlingen durchaus üblich gewesen zu sein, dass seine Ehefrau oder Lieblingsfrau als Witwe mit ihm beerdigt wurde.[67] Ob wirklich die edelsten Menschen geopfert wurden, ist allerdings umstritten. Unter anderem beruft man sich dabei auf die Kristni saga…

    „Die Heiden kamen zahlreich zusammen. Sie beschlossen, zwei Männer aus jedem Landesteil zu opfern und riefen den heidnischen Gott an, dass dieser nicht zulassen sollte, dass sich das Christentum im Lande ausbreite…

    Archäologische Funde zeigen, dass Babys im Zuge von Baumaßnahmen geopfert und in den Löchern für die tragenden Balken vergraben wurden, hin und wieder offenbar sogar lebend.[70]

    Ob es zur späten Wikingerzeit noch Menschenopfer gegeben hat, ist unsicher, wenn auch wahrscheinlich. Adam von Bremen berichtet davon beim großen „blot“ in Uppsala. Dort wurden neun männliche Individuen von allem Lebenden, auch Menschen, geopfert und in einem Hain, der den Tempel umgab, aufgehängt. Auf einem Bildteppich aus dem Osebergfund ist ein großer Baum mit daran hängenden Menschen abgebildet. Es dürfte sich um ein Odinsopfer gehandelt haben, da Odin auch an einem Baum hing und Odin ein Hauptgott in Uppsala war…

    In der Orkneyinga saga wird ein grausamer Brauch geschildert, als Jarl Einar den Sohn König Harald hårfagres Halfdan gefangen nahm:

    „Da fanden sie Halfdan Hochbein, und Einar ließ ihm mit dem Schwert einen „Adler“ auf den Rücken schneiden und alle Rippen vom Rückgrat ablösen und die Lunge dort herausziehen, und er gab sie Odin zum Siege für sich.“

    – Die Geschichte von Jarl Thorfinn dem Mächtigen. Kap. 5. Übersetzung von Walter Baetke.

    Daraus wurde geschlossen, dass es sich um ein Odinsopfer handele.[73] Andere meinen, dass es sich um einen Brauch an Kriegsgefangenen handelte, der in sich selbst kein Opfer dargestellt habe.[74] Die gleiche Vorgehensweise schildert Saxo Grammaticus bei der Gefangennahme König Hellas von England durch Siward und Biorn.[75]…

    Der Privatkult betraf nur den eigenen Hof mit den Hintersassen. Er wurde an Grabhügeln oder heiligen Steinen vollzogen. In der Gutasaga aus dem 14. Jahrhundert, den letzten acht Seiten des Gutalag, einem Gesetz aus der Zeit um 1220, ist davon die Rede, dass man in heidnischer Zeit die Söhne und Töchter und Vieh samt Speise und Bier geopfert habe.[76] Dabei zeigt sich, dass die heiligen Plätze je nach Region einmal zum privaten Kult, ein andermal zum öffentlichen Kult gehörten.[77]…
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nordgermanische_Religion#Opfer

    Odin unser menschenopfergierige Gott seit eh und je???

    DA WEISS ICH ABER WAS ANDERES!!!

    Wann wollen Sie eigentlich anfangen, einen europäischen Gott zu akzeptieren???

    Den Christengott mögen Sie nicht, dafür einen Germanengott von vielen, den Odin.

    Aber auch Odin und andere Germanengötter verdrängten die keltischen Götter. Davor hatten wir noch andere Urahnen: die Band- und Schnurkeramiker. Sie wurden von Kelten verdrängt.

    Im europäischen Neolithikum spielte Menschenfresser Odin noch keine Rolle!

    Hatten vielleicht diese unsere Vorfahren einen edleren Gott als wir Christen?

    „“Allgemein gesehen, gibt es in Bezug auf die Steinzeit keinerlei Anhaltspunkte für eine göttliche Person oder göttliche Gestalten. Es wird jedoch angenommen, dass es in der Steinzeit religiös-mythische Vorstellungen von Lauf und Sinn der Welt und des Menschen darin gab.[3]““

    Aha, diese unsere Vorfahren hatten gar keinen Gott! Verehrten sie erst Tiere und später Hinkelsteine???

  36. @ biersauer #37

    Hier der vergessene Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Religion_im_Pal%C3%A4olithikum

    Wie dem auch sei, vor Odin gab es andere Glaubensvorstellungen. Die Germanengötter waren also Verdränger und Okkupanten.

    Aus welchem Grund soll also der – nach Menschenofpfer gierende – Gott Odin ewig und besser sein als frühere europäische Gottheiten, sofern vorhanden oder als der spätere Christengott???

  37. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 31. Juli 2013 22:37 Komm. 31

    Mein Kommentar hat mit dem Abfall der Christen in Deutschland von Glauben, sich dem Islam öffnen und folgenden Aussagen des NT zu tun:

    Die Wiederkunft des Herrn und die Offenbarung des Menschen der Sünde
    1Th 4,13-5,10; 1Joh 2,18-25; 1Joh 4,1-6; Dan 7; Offb 13; Offb 17

    2. Thessalonicher 2,1 Wir bitten euch aber, ihr Brüder, wegen der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm:
    2 Laßt euch nicht so schnell in eurem Verständnis erschüttern oder gar in Schrecken jagen, weder durch einen Geist, noch durch ein Wort, noch durch einen angeblich von uns stammenden Brief, als wäre der Tag des Christus
    schon da.
    3 Laßt euch von niemand in irgendeiner Weise verführen! Denn es muß unbedingt zuerst der Abfall
    kommen und der Mensch der Sünde geoffenbart werden, der Sohn des Verderbens,
    4 der sich widersetzt und sich über alles erhebt, was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt als ein Gott und sich selbst für Gott ausgibt.
    http://www.way2god.org/de/bibel/2_thessalonicher/2/3/?hl=1#hl

    Dieser Mensch der Sünde, der Sohn des Verderbens wird bald diese Weltreligion (Religion der Menschen guten Willens – so nennt es Papst Benedict) übernehmen.
    Die beiden Kirchen arbeiten fleißig daran die ökumenische Weltreligion aufzubauen.

    Danach kommt der Herr Jesus Christus:
    Matthäus 25,31 Wenn aber der Sohn des Menschen in seiner Herrlichkeit kommen wird und alle heiligen Engel mit ihm, dann wird er auf dem Thron seiner Herrlichkeit sitzen,
    32 und vor ihm werden alle Heidenvölker versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirte die Schafe von den Böcken
    scheidet,
    33 und er wird die Schafe zu seiner Rechten stellen, die Böcke aber zu seiner Linken. …

    http://www.way2god.org/de/bibel/matthaeus/25/35/?hl=1#hl

  38. Mit den Müslis würden wir ja leicht fertig.

    Der Feind steht in unseren eigenen Reihen.

    HÖHERE MÄCHTE
    Tim W. Thornau: PI, 25. Jul 2013
    http://www.pi-news.net/2013/07/hohere-machte/

    DIE KATHOLISCHE KIRCHE UND DER ISLAM (Chrislam)
    Helmut Zott: 30. Jul 2013
    http://www.pi-news.net/2013/07/die-katholische-kirche-und-der-islam/

    DER LINKE SUMPF: MAO IMMER NOCH HEILIG
    kewil, 02. Jun 2011
    http://www.pi-news.net/2011/06/der-linke-sumpf-mao-immer-noch-heilig/

    DENKMAL FÜR MASSENMÖRDER STALIN IN GEORGIEN
    kewil, 01. Aug 2013
    http://www.pi-news.net/2013/08/denkmal-fur-massenmorder-stalin-in-georgien/

    Warnung aufgrund des Dummi-Schutz-Gesetzes:

    Nichts für Religioten, Sozialisten, Betschwestern, Dummweiber und Feminazissen

    xRatio

  39. xRatio
    Donnerstag, 1. August 2013 23:41
    41

    Mit den Müslis würden wir ja leicht fertig.

    —————

    Da kann ich nur zustimmen! Eben bei Beckmann,Hamed Abdel-Samad, er sagt, Demokratie ist mit Islam NICHT zu vereinbaren. Erst wenn der Islam so eine untergeordnete Rolle spielt wie die Kirche hier in Europa, würde es funktionieren.

    Und welche Kinderfxxcker sind nicht seiner Meinung
    von einer Islamgestörten mal abgesehen:
    Ein ARD weichgespülter Islambückling Korrespondent,

    UND eine pervers aussehende Theologen-Kreatur.
    Islam und Kirche machen ein Sache, nix neutes aber immer wieder ekelhaft mit anzusehen.

    Trotz aller PI-News Kritik. Dieser Hamed hats es drauf.

  40. Die Verwüstung der Gesellschaft durch den institutionalisierten Feminismus

    Die Verwüstungen, die der institutionalisierte Feminismus anrichtet, zeigen sich in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens. Hier einige Beispiele:

    Der institutionalisierte Feminismus zerstört die Wissenschaft. Er höhlt das meritokratische Prinzip aus, diskreditiert Leistung und zerstört damit die Grundlage für Fortschritt.

    Der institutionalisierte Feminismus zerstört die Wirtschaft. Er macht weibliches Geschlecht zum Karriere-Maker und zerstört auch in der Wirtschaft Meritokratie und Leistung, mit unabsehbaren Folgen für Motivation und unternehmerische Innovationskraft.

    Der institutionalisierte Feminismus zerstört zwischenmenschliche Beziehungen. Er sät Zwietracht und Misstrauen in privaten Beziehungen und macht Kooperation zwischen Menschen unterschiedlichen Geschlechts für viele unmöglich.

    Der institutionalisierte Feminismus zerstört die Lebenschancen von Millionen Jungen, die nicht in das Prokrustesbett des “neuen Jungen” passen, das der institutionalisierte Feminismus für sie gezimmert hat.

    Der institutionalisierte Feminismus zerstört die moralischen und normativen Grundlagen der Gesellschaft und setzt an ihre Stelle ein Vakuum, das je nach Belieben und willkürlich gefüllt werden kann.

    Dies sind nur einige der zerstörerischen Wirkungen des institutionalisierten Feminismus…

    Die Islamisierung – ebenfalls ein vordringliches Weiberanliegen- hat man dabei noch vergessen.

    http://sciencefiles.org/2013/08/01/die-verwustung-der-gesellschaft-durch-den-institutionalisierten-feminismus-call-for-papers/

    xRatio

  41. @ Bernhard von Klärwo Mittwoch, 31. Juli 2013 11:35 (Kommentar 14)

    Zu Ihren Aussagen:
    1.) „Dieser Artikel (gemeint ist mein Artikel: „Die Katholische Kirche und der Islam“) bei PI ist ziemlich dumm, voller Fehler ….“
    2.) „Es gibt dort eine Menge gute Kommentare, die haargenau erklären, was „Nostra Aetate“ und „Lumen Gentium“ wirklich aussagen und nicht was Helmut Zott, der Katholikenhasser, in seinem Artikel erdichtete.“

    Es wäre nicht nur interessant, sondern auch für die Sache wichtig, von Ihnen zu erfahren, was mein Artikel, der nach Ihrer Aussage „ziemlich dumm, voller Fehler“ ist, Falsches enthält.
    Ich hoffe, dass Sie darlegen und „haargenau erklären, was „Nostra Aetate“ und „Lumen Gentium“ wirklich aussagen“. Sie können sich dabei auf den lateinischen Text beziehen, da ich am Gymnasium neun Jahre Latein gehabt und in diesem Fach Abitur gemacht habe, und somit Ihre Ausführungen verstehen werde.

    Ich hoffe auch, dass MM seine Aussage („Ich werde ihn die nächsten Tage bringen.“), die er in einer E-Mail an mich am 18. Juli gemacht hat, umsetzt und den Artikel hier einsetzt. Dann ist die Voraussetzung gegeben, dass man den Artikel, der „ziemlich dumm, voller Fehler“ ist, hier gründlich ausdiskutiert.

  42. @xRatio Komm. 41
    Der Feind steht in unseren eigenen Reihen. Wer den Islam in Deutschland integriert, den Koran liest und glaubt, dass das was er dort liest Frieden bedeutet, der kann nicht normal sein – der muss aus irgendeiner Anstalt entwichen sein. Frau Böhmer schwärmt von dem barmherzigen und gnädigen Gott aus dem Koran und überlässt das Debakel dem Deutschen, dem treuen Diener und Verwirklicher wahnsinnig gewordener Alleinherrscher. Wieder und immer wieder die gleiche besch….Kiste. Hat der Deutsche einen Erziehungsschaden in solchem Ausmaß, dass er wieder nicht erkennen kann, dass die Islamisierung unseres Landes grundgesetzwidrig ist?
    Wer im September immer noch diesen Alleinherrschern das Kreuz macht, dem ist nicht mehr zu helfen. Der wird, und dies ist sicher, den Islam in seiner „vollen Schönheit“ erleben.

  43. @Weißerose
    Freitag, 2. August 2013 16:45

    „Der Feind steht in unseren eigenen Reihen. Wer den Islam in Deutschland integriert, den Koran liest und glaubt, dass das was er dort liest Frieden bedeutet, der kann nicht normal sein – der muss aus irgendeiner Anstalt entwichen sein. “

    Hahahahaha, witzig aber nicht „leider Geil“, sondern leider Wahr.

    „Hat der Deutsche einen Erziehungsschaden in solchem Ausmaß, dass er wieder nicht erkennen kann, dass die Islamisierung unseres Landes grundgesetzwidrig ist?“

    Leider nicht nur der Deut-sche, sondern der Nord-Europäer generell.

  44. Europa hat sich nachJahrhundertelangen Auseinandersetzungen nun realtiv beruhigt und diese Religion hat sich an den Europäer angepasst, das sagt aBER NICHTS DAZU,dass diese Religionserfindungen zusammen mir deren aller Ruch, ebenfalls diesen Frieden genießen können.
    Da ist der Dreißigjährige Krieg noch nicht vorüber.
    Da wird erst Friede sein, wenn diese erfundenen Götter in ihr Ursprungsland zurückgekehrt sind.
    Daher Tschüss mit euch!

  45. Bevor es hier den Jachwe, den Gott und den Allahgab, gab es schon den Odin, daher ist hier kein Platz für eure Neuerfindungen.
    Das sagt aber auchnichts darüber, was ich vom Glauben halte, das ist nur die Feststellung, dass eure erfundenen Inportgötter hier bereits zweite Reihe sind.

  46. Weiber, Moslems, Christen, Sozis…
    Im Schwachsinn ausgemachte Profis.

    Traut vereint und Hand in Hand
    zerstören sie das Vaterland.

    xRatio,
    Schuhmacher und Poet dazu 🙂

  47. @ xRatio Samstag, 3. August 2013 16:19 (51)

    %%%%%%%%%%%%

    Geistlichkeit

    Ein Mensch, im Kirchenamt beschlagen,
    ist weltenklug und geistgetragen.
    Der Satan liebt den hohen Herrn,
    denn er wohnt auch in Pfaffen gern,
    die dann erscheinen geistdurchdrungen
    – und reden mit gespaltnen Zungen.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%

  48. @#52 Helmut Zott Samstag, 3. August 2013 17:43

    Genial!
    Sie sind der Meister aller Klassen, werter Herr Zott.

    Haben Sie schon Ihre gesammelten Werke herausgegeben?
    Würde sie sofort erwerben und neben Wilhelm Busch einreihen.
    Für meine Begriffe sind Sie sogar besser, der Wilhelm hatte so seine „erkenntnistheoretischen“ Probleme.

    Ergebenste Grüße!!

    xRatio

  49. @ xRatio Samstag, 3. August 2013 18:31 (53)

    „Haben Sie schon Ihre gesammelten Werke herausgegeben?“

    Ja, werter Herr xRatio. Sie liegen in Form eines Buches von 230 Seiten vor. Ich habe sie in wenigen Exemplaren zum Verschenken im Freundes- und Familienkreis drucken lassen. Sie bekommen von mir ein Exemplar gerne geschenkt. Es freut mich und macht mir Ehre, Ihnen eines schenken zu dürfen. Ich schicke Ihnen ein Buch kostenlos (auch das Porto übernehme ich) zu, wenn Sie mir eine Postadresse (es muss zu Ihrem Schutz nichteimal die Ihrige sein) per E-Mail mitteilen, an die ich es schicken soll.
    Zur Kontaktaufnahme meine E-Mailadresse:
    h.zott@online.de

  50. Helmut Zott
    Freitag, 2. August 2013 8:21 Komm. 44
    Zu ihrem Artikel auf PI von 30.Juli 2013 kann ich nur unten mein Amen dazu schreiben.

    „Diese Gleichsetzung hat Dogmencharakter erlangt, weil die Katholische Kirche gleichzeitig festlegte, dass ein Zurückgehen hinter die Aussagen des Konzils als Abfall von der Lehre der Kirche und von der Kirche selbst zu gelten habe. Sie hat sich damit dauerhaft mit dem Machtfaktor „Islam“ verbunden und wird sich radikal verändern. Zu Recht spricht Dr. Hans-Peter Raddatz von einem neu entstandenen „Chrislam“. Sie wird durch diesen fundamentalen Irrtum zum Steigbügelhalter für die Machtentfaltung des Islams, und sie wird im Rahmen der Machtergreifung des Islams schließlich an dieser Verbindung selbst und mit ihr das christliche Abendland zu Grunde gehen. Zweifellos steht auch dieses nicht nur am Scheideweg,
    SONDERN AM RANDE DES ABGRUNDES.“
    ——-

    Viele Katholiken sind fleißig unterwegs auf die Medien drauf zu hauen weil sie den Islam in Europa helfen salonfähig zu machen.
    Aber die meisten Reporter wissen auch Bescheid was auf dem II. vatikanischen Konzil beschlossen wurde.
    Und sie machen nichts anderes als den Dogmen der RKK nachzufolgen.
    http://www.zeltmacher-nachrichten.eu/content/ein-beitrag-zum-thema-katholizismus

    DIE FRAU UND DAS TIER – HURE BABYLON – BIBLISCHE PROPHETIE
    http://www.youtube.com/watch?v=gmU94yzxbpQ

    1/3 Fluch des Weines der Hure Babylon
    http://www.youtube.com/watch?v=m0RL1HMUXdc

    Warum Katholiken keine Christen sind
    http://www.youtube.com/watch?v=XjBx8A6FRlE

    Veröffentlichung der Exkommunikation auf Papst Benedikt XVI. und Johannes Paul II.
    Patriarch Elija
    http://www.youtube.com/watch?v=ti2mTAb0qSw

    Unsere Jugend geht kaputt und Kirchen haben den Herrn Jesus Christus und seine Lehre verworfen. Die Schafe laufen ohne guten Hirten ins Verderben.
    http://www.fernvomlager.info/index.php/gesamte-artikel/544-die-jugend-geht-kaputt

  51. xRatio #51, schrieb:

    „“Weiber, Moslems, Christen, Sozis…
    Im Schwachsinn ausgemachte Profis.““

    Antwort:

    Und weil xRatio Weiber haßt,
    Er Sex mit sich selber macht!
    Weiber findet er nicht cool,
    Drum ist er auch noch schwul!

  52. @ Bernhard von Klärwo Samstag, 3. August 2013 19:49 (Komm. 56)

    “ 1.) Ich kann kein Latein, da können Sie sich schon mal überlegen fühlen.“
    Es geht mir nicht darum, mich „überlegen zu fühlen“! Es geht mir um die Wahrheit.

    “ 2.) Habe ich in meinem #14, hier oben, Kommentatoren bei PI angegeben, deren Ausführungen mir einleuchten:
    #19 Heta (30. Jul 2013 17:23)
    Oder:
    #50 Connor (30. Jul 2013 19:47)“

    Die beiden sprechen ein Problem an, das ich schon vor Jahren mit Herrn Prof. Winter erörtert habe.
    Ich erspare mir das nochmals zu formulieren und füge einen Brief an.

    %%%%%%%%%%%%%

    Helmut Zott 26. November 2005

    Herrn
    Prof. em. Dr. theol. Lic. Phil. Aloysius Winter
    FULDA

    Sehr geehrter Herr Prof. Winter,

    auf meine Stellungnahme vom 16. November 2005 zu Ihrem Beitrag „Verbunden im Glauben?“ – KURIER DER CHRISTLICHEN MITTE – Nr. 11, haben Sie mir mit einer E-Mail am 17.11. 05 geantwortet.

    Sie widersprechen meiner Auffassung, dass in den Konzilstexten des II. Vatikanischen Konzils (1962-1965) zweifelsfrei zum Ausdruck gebracht wird, dass Allah und der Gott der Christenheit identisch seien.
    Dazu schreiben Sie wörtlich, „ …dass der Allah des Korans jedenfalls nicht ausdrücklich mit dem Dreifaltigen gleichgesetzt wird.“
    Es mag ja sein, dass das nicht wörtlich so dasteht und explizit so nicht ausgedrückt ist, aber es besteht doch kein Zweifel über den Sinn der Aussage. Wie sonst könnte Johannes Paul II. so reden, wie er es 1985 in Casablanca getan hat? Hat etwa der Papst den Inhalt und den Sinn von „Lumen gentium“ nicht verstanden?

    Sie selbst sind offensichtlich der Meinung, dass die Gleichsetzung von Allah mit dem Christengott theologisch falsch ist, glauben aber das auch aus den Konzilstexten herauslesen zu können.
    Selbst in dem von Ihnen angeführten Zitat aus „Nostra aetate“ müsste es, sofern Ihre Auffassung richtig wäre, nicht etwa heißen:
    „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, ….“,
    sondern, es müsste heißen:
    „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die auch einen einzigen Gott anbeten, ….“,
    und schließlich heißt es ja auch nicht:
    „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch diejenigen unter den Muslimen, die (subjektiv, wie Sie schreiben, und vielleicht ohne es zu wissen?) den alleinigen Gott anbeten, ….“.

    Sollte man tatsächlich annehmen, dass die Konzilstexte so ungenau und schlampig formuliert sind?
    Ich meine allerdings, dass man weder mit philosophischen noch philologischen Spitzfindigkeiten etwas unterschieben sollte, was nicht so gemeint ist. Vielmehr sollte man den Sinn der Aussage klar zu fassen versuchen.

    Tatsache ist doch, dass die Katholische Kirche, und übrigens auch die Evangelische Kirche, in allen ihren offiziellen Äußerungen seit dem II. Vatikanischen Konzil von der Gleichheit von Allah und dem Christengott ausgeht. Man kann ja schließlich nicht mit den Muslimen an denselben und den einzigen Gott glauben, wie Johannes Paul II. ausführte, und dabei zwei verschiedene Götter meinen.

    Selbst dann, wenn es sich bei den Konzilstexten nicht um „unfehlbare Glaubensaussagen“ handelt, wie Sie mir schreiben, ist das Papstwort durchaus verbindlich und prägt den Geist der Gläubigen. Das aber verführt sie zu falschen Ansichten und zur falschen Sicht über den Islam. Diese geistige Fehlleitung lässt den Islam, nicht etwa als Menschen verachtende und antichristliche Ideologie erscheinen, sonder als einen anderen gottgewollten Weg zum gemeinsamen Ziel, nämlich zum gleichen Gott hin.
    Und dieser Jahrhundertirrtum führt schließlich zum Untergang der Christenheit und des christlichen Abendlandes, wie ich es schon in meinem Aufsatz „Islam und Kirche“ angedeutet habe.
    Zu welchem Gott hat Johannes Paul II. gebetet, als er in die Moschee zum Beten ging?

    Hier nochmals die Zitate, die mir in diesem Zusammenhang wichtig erscheinen:
    1.) „Lumen gentium“ des II. Vatikanischen Konzils:
    „Der Heilswille umfasst aber auch die, die den Schöpfer anerkennen, unter ihnen besonders die Muslime, die sich zum Glauben Abrahams bekennen und mit uns den einen Gott anbeten, den barmherzigen, der die Menschen am Jüngsten Tag richten wird“ (Kap.16).
    2.) Zitat aus „Der Dialog ist heute nötiger denn je!“, von Mattias Kopp:
    „Vor allem war es die Reise des Papstes nach Marokko (19. bis 20. August 1985), die mit seiner Rede vor mehr als
    100 000 muslimischen Jugendlichen im Sportstadion von Casablanca zu einem historischen Meilenstein wurde. In Erinnerung an das Erbe der abrahamitischen Religionen betonte der Papst:
    „Christen und Muslime haben vieles gemeinsam als Gläubige und als Menschen. Wir leben in der gleichen Welt, die durch viele Zeichen der Hoffnung, aber auch der Angst gekennzeichnet ist …. Wir glauben an denselben Gott, den einzigen, den lebendigen, den Gott, der die Welten schafft und seine Geschöpfe zur Vollendung führt …. Deshalb komme ich heute als Glaubender zu euch.“ “

    Mit freundlichen Grüßen
    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  53. @ Helmut Zott

    1.) Bin eh ein Gegner des letzten Konzils.
    Was dazu führt, daß mir Atheisten, linke Christen, und Sozialisten vorwerfen, ich sei ein kath. Fundi.

    2.) Atheisten, Sozialisten und Laizistien u.ä. verlangen, daß die Kath. Kirche sich aus der Politik total raushalten müsse, gleichzeitig solle sie aber den Islam scharf verurteilen, am besten nochmals ihre Heilige Liga, Heere schicken und die Moslems verjagen.

    3.) Genau diejenigen, die gar nicht in der Kath. Kirche sind und daher gar nicht auf sie hören brauchen, regen sich am meisten über die Kath.Kirche auf und lauschen auf jedes Wort und jeden Tritt des Papstes.

    4.) Atheisten, Sozialisten und Protestanten, denen Papst und Papstamt nichts bedeuten, luchsen ständig danach, was der Papst mache und sage und schlagen vor, was er machen und sagen sollte.

    5.) Bestimmte Sorte Atheisten und Sozialisten, die an gar keine Existenz eines Gottes glauben, kritisieren ständig Gott.

    6.) Kirchenfremde(bestimmte Sorte Atheisten, Sozialisten, Laizisten) wollen ständig Christen und die Kirchen herumkommandieren.

    7.) Antichristen und andere Kirchenferne wollen ungefragt Christen vor ihren Kirchen und den Kirchenlehren „retten“.

    8.) Was geht eigentlich Atheisten unsere Kirche überhaupt an? Sie glauben ja eh nicht an Kirche, Papst und Gott!

    9.) Leute, die eh glauben, die Kirchen seien unbedeutend, meinen, die Kirchen könnten ein Gewicht gegen den Islam sein, wenn es die Kirchen nur wollten.

    10.) Leute(Atheisten, Sozialisten), die fordern, Kirchen sollten endlich verschwinden, haben von Kirchen gar nichts zu verlangen, außer zu verschwinden, alles andere wäre unlogisch!

  54. RE: Maria, aka „Bernhard“ von Klärwo

    Zum immer gleichen östrogenbasierten Geschimpfe und Gelüge:
    http://bloganddiscussion.com/argumentevonfemastasen/52/oestrogenbasierte-argumente/

    Zu Ihrer Religiotie:

    https://michael-mannheimer.net/2012/04/18/die-zehn-gebote-des-koran-gebot-1-bis-10-du-sollst-toten/comment-page-4/#comment-63766

    Sehe die Diagnose des Dichters nur immer wieder bestätigt:

    Weiber, Moslems, Christen, Sozis…
    sind im Schwachsinn wahre Profis.

    Traut vereint und Hand in Hand
    Zerstören sie das Vaterland.

    xRatio

  55. @ xRatio

    Sie übertreiben, wie Homos und Moslems. Diese behaupten, Kritik sei Haß.

    Meine Gegenmeinung behaupten Sie sei Geschimpfe und Lügerei.

    Aber ich schimpfe und lüge nicht.
    Ihre Links(#60) lese ich nicht.

    Können Sie nur scharf austeilen, aber nicht mal leichte Ironie einstecken?

    Und weil xRatio Weiber haßt,
    Er Sex mit sich selber macht!
    Weiber findet er nicht cool,
    Drum lebt er auch noch schwul!

  56. Helmut Zott
    Samstag, 3. August 2013 17:43 Komm.52
    Geistlichkeit
    Ein Mensch, im Kirchenamt beschlagen,ist
    weltenklug und geistgetragen. Der Satan liebt den hohen Herrn,denn er wohnt auch in Pfaffen gern,
    die dann erscheinen geistdurchdrungen – und reden mit gespaltnen Zungen.

    Helmut Zott
    ——-

    Die christliche Zauberer unterwegs

    Jesus warnt vor falschen Propheten
    http://www.youtube.com/watch?v=aFIdsDoei64

    DIE TORONTO-PHÄNOMENE und andere Merkwürdigkeiten –

    Dieser Film zeigt erschütternde Aufnahmen von Veranstaltungen führender Charismatiker, insbesondere: Fallen nach hinten, Lachen im Geist, Trunkensein im Geist und andere okkulte Phänomene. Mit einer biblischen Kommentierung und einem Zeugnis eines ehemaligen Charismatikers.
    Aufnahmen von Veranstaltungen mit Reinhard Bonnke, Benny Hinn, Kenneth Hagin, Rodney Howard-Browne und anderen.

    Der ebenfalls auf der DVD noch vorkommende Wolfgang Wegert hat sich inzwischen von diesen Phänomenen distanziert und ist aus dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden ausgetreten, was positiv erwähnt werden soll.
    http://www.youtube.com/watch?v=4Gg1x0fDvgA

    Und noch eine „Prophetin und Heilerin“
    Kathryn Kuhlman
    http://www.alexanderseibel.de/kathryn_kuhlman.htm

    Typisch für diesen Geist ist auch die völlig ökumenische Ausrichtung: Der Veröffentlichung war ein Photo beigefügt, auf dem der Papst (Paul VI, Anm.) Kathryns Hand hielt und unter dem zu lesen stand: „Seine Heiligkeit sprach Miss Kuhlman für die ‚bewundernswerte Arbeit’, die sie tue, sein Lob aus und ermunterte sie, diese Arbeit ‚GUT ZU MACHEN!'“ (Seite 246). Welche Arbeit?

    War die Frau auch unter Evangelikalen ein Trojanische Pferd Vatikans?

  57. Lieber ein WIndrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür
    Vom Minaret fällt Tauvbenkot
    und bringt den Autolack in Not
    Der Windstrom treibt mein Auto an
    was ist mir also lieber dann?

    Von oben schreit kein Muezzin
    und macht mir meine Ruhe hin
    Da ist mir sanftes Windgesäusel
    lieber in meinem Gartenhäusel,
    weil ich dreh den WIndstrom an,
    genieße meine Ruhe dann!

  58. Jetzt hören Sie -sonst so kluger Mensch- doch mal auf mit Ihrem Öko-Unsinn.

    Die Öko-Energien sind hochsubventioniert, anders gar nicht lebensfähig, und richten unsere Finanzen und Wirtschaft zugrunde!!

    Wenn sich Leute das auf eigene Kosten einrichten wollen und es keinen Einspeisezwang gibt, mag das noch gehen. Aber nicht mit Öko-Diktatur von GRÜN-ROT wie heute!!

    Es gibt doch im Internet genug gute Seiten wie eike über die Scharlatanerie, Belastungen und Ausbeutung seitens der verlogenen Öko-Propheten.

    Googeln Sie mal z.B. nach „Rettet den Stadtwald“ !!

  59. @ Kommentar 54

    %%%%%%%%%%%

    @ xRatio Samstag, 3. August 2013 18:31 (53)

    „Haben Sie schon Ihre gesammelten Werke herausgegeben?“

    Ja, werter Herr xRatio. Sie liegen in Form eines Buches von 230 Seiten vor. Ich habe sie in wenigen Exemplaren zum Verschenken im Freundes- und Familienkreis drucken lassen. Sie bekommen von mir ein Exemplar gerne geschenkt. Es freut mich und macht mir Ehre, Ihnen eines schenken zu dürfen. Ich schicke Ihnen ein Buch kostenlos (auch das Porto übernehme ich) zu, wenn Sie mir eine Postadresse (es muss zu Ihrem Schutz nichteimal die Ihrige sein) per E-Mail mitteilen, an die ich es schicken soll.
    Zur Kontaktaufnahme meine E-Mailadresse:
    h.zott@online.de

    %%%%%%%%%%%

    Mein Angebot gilt immer noch!

  60. @ INFO68 Sonntag, 4. August 2013 9:59 (64)

    Als Schwabe sage ich:

    %%%%%%%%%%%%

    Armes Land

    Ein Mensch liebt dieses Schwabenland,
    weil hier einst seine Wiege stand.
    Seit kurzem wird es „grün“ regiert,
    das heißt: Das Land wird ruiniert.
    Methoden, die einst braun gewesen,
    sind heute grün mit neuen Thesen
    – und mancher Ökoidiot,
    der außen grün und innen rot,
    hält sein psychotisches Verhalten
    für ein politisches Gestalten.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%

    Schwabenstreich

    Ein Mensch, der sich nicht täuschen lässt,
    sieht die Gefahr der grünen Pest.
    Die einstmals Kommunisten waren,
    sind heute grün mit grauen Haaren.
    Das höchste Amt wird anvertraut
    dem Pauker, der das Land versaut.
    Am grün gefärbten Ökowesen
    soll das Schwabenland genesen?
    Die breite Masse jubelt laut,
    weil sie das Unheil nicht durchschaut.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%

  61. @Helmut Zott Komm.66
    !!!DIE BREITE MASSE JUBELT LAUT, WEIL SIE DAS UNHEIL NICHT DURCHSCHAUT!!!

    Wenn man die Angelegenheit Masse Mensch auf den Kern bringt, so muss man ganz deutlich sagen, dass die Friedenserhaltung eigentlich nur dadurch gewährleistet wird, das elementare Bedürfnisse des Menschen gewährleistet werden. Jede Störung dieser Gewährleistung erzeugt Unfrieden.

    Die Grünen sehen ihren Vorteil in dem Versprechen die Umwelt gesund erhalten zu wollen, sind aber mit ihrer Politik der Abschaffung des Anrechtes auf Heimat wem Heimat gehört, ganz genau dort angekommen, dass das was sie vorgeben schützen zu wollen, ausländischen d.h. islamischen Interessen unterworfen wird und somit korangeprägten Weisungen nach in eine brachiale Selbstzerstörung aller Werte einer aufgeklärten Lebensgemeinschaft dirigiert, bei der Schutz des Lebens überhaupt keine Rolle mehr spielt, spielen darf, weil der Koran keine Vielfalt zulässt, zulassen darf und die Förderung einer Überbevölkerung niemals von der Umwelt als förderungswürdig honoriert wird.

    Wer z.B. Schächtung als Grüner akzeptiert und sich hinstellt und erklärt, dass Essgewohnheiten jedem Menschen zustehen, dem Tier aber das Recht aberkannt wird, dass es keine Schmerzen leiden soll, der ist für mich sowieso verlogen.
    Wir sind ja so tolerant, wir verstehen den Psychoterror einer so „gottbefohlenen Aussage“, weil sie uns so gut tut, wir können nicht anders, als diese „Rechtgeleiteten“ zu verstehen und zu schätzen als die Besten der Besten. Hatten wir alles in Deutschland – die Anerkennung der Besten. Diese Anerkennung auch noch durch staatliche Gewalt in Deutschland wieder zu erreichen kann nicht mehr einer gesunden Entwicklung menschlicher Denkweise entsprechen.
    Die Grünen werden es uns erzählen, was wir zu denken und zu sagen haben, weil sie so gute Menschen sind.
    Und wenn die breite Masse wieder jubelt, dass der Einwanderungswahnsinn jetzt Frieden bedeutet, dann soll die breite Masse eben wieder Frieden erleben – des Menschen Wille ist sein Himmelreich, oder seine Hölle. Wo Erkenntnis und Vernunft flöten geht, da setzt sich Unkenntnis und Irrsin durch – auch unter der Prämisse, dass man ja nur „Gutes“ will, aber das Böse schon immer darauf gelauert hat, diese gefährlichste Einfalt auszunutzen.

  62. @ Weißerose Montag, 5. August 2013 11:47 (67)

    Ihren Ausführungen stimme ich voll und ganz zu.
    Wie Recht Sie haben:

    „Die Grünen werden es uns erzählen, was wir zu denken und zu sagen haben, weil sie so gute Menschen sind.“ – Das nennt man Öko-Diktatur.

    „Wo Erkenntnis und Vernunft flöten geht, da setzt sich Unkenntnis und Irrsin durch – auch unter der Prämisse, dass man ja nur „Gutes“ will, aber das Böse schon immer darauf gelauert hat, diese gefährlichste Einfalt auszunutzen.“ – Ja, es ist gefährlich dumm zu sein.

  63. @ Weißerose Montag, 5. August 2013 11:47 (67)

    %%%%%%%%%%%%%

    Europäische Zukunft

    Ein Mensch ist durchaus kein Prophet,
    doch sieht er wie es weitergeht.
    Die guten Zeiten sind zu Ende
    – es hebt sich ab die Zeitenwende.
    Europas ganzes Missgeschick
    enthüllt sich seinem Zukunftsblick.
    Deutschland verrottet und verroht,
    Gewalt wird Bürgern angedroht
    von den vermeintlich hoch gestellten,
    die als die guten Menschen gelten.
    Das Ökodiktatur-Gesindel
    kommt an die Macht durch Trug und Schwindel,
    und keiner hat das Land gewarnt
    vor Kommunisten – grün getarnt.
    Kaum ist der grüne Spuk vorbei,
    ertönt das Muezzingeschrei.
    Die Kirchenglocken sind verstummt,
    die Frauen gehen schwarz vermummt,
    und keiner hat das Land gewarnt
    vor Dschihadisten – fromm getarnt.
    Der Geist Europas wird vernichtet
    und Allahs Herrschaft aufgerichtet.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  64. Der Islam ist nicht aggressiver als der Katholizismus (stellvertretend für alles, was sich heute „christlich“ nennt), sondern umgekehrt. Warum? Im Katholizismus ist die Erbsünde heute offiziell erlaubt, im Islam ist sie offiziell verboten. Deshalb sind die „christlichen“ Staaten verhältnismäßig reich und die islamischen Staaten sind verhältnismäßig arm. Und weil das islamische Volk so unglaublich arm ist, kann es nur noch versuchen, sich mit naiven Volksaufständen und völlig verzweifelten terroristischen Aktionen gegen die globale Ausbeutung zur Wehr zu setzen. Wir sind eben alle „poor lost children of the sea“:

    Die Erbsünde – und damit auch Massenarmut, Umweltzerstörung, Terrorismus und Krieg sowie alle anderen Zivilisationsprobleme, die sich überhaupt thematisieren lassen – lässt sich nicht verbieten (wie bereits in Genesis_3 beschrieben), sondern kann nur mit Intelligenz aus der Welt geschafft werden! Dazu muss man erst einmal wissen, was die Erbsünde ist:

    http://www.deweles.de/willkommen/apokalypse.html

    MM: Was für ’nen Quatsch erzählen Sie uns da?

  65. Stefan Wehmeier …

    „…und weil das islamische Volk so unglaublich
    arm ist…….“

    Falsch’rum – ganz falsch ‚rum! Richtiger müsste
    es heißen:
    „und weil das islamische Volk so unglaublich
    primitiv, verblödet u.bestialisch ist – ist es
    nunmal folgerichtig … auch arm dran“!

    Und schon sind wir wieder bei der Frage:“Was
    war zuerst da – EI oder Henne???
    (bzw. Islam oder Minderwertigkeit?)

Kommentare sind deaktiviert.