NÜRNBERG2.0: Anklage gegen „Spiegel“-Chef Jakob Augstein wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Organe (§ 90 und § 90a StGB)




Typisches Kennzeichen linksradikaler Publizisten und Journalisten ist ein betont arrogantes und selbstherrliches Auftreten, subtile oder offene Deutschenfeindlichkeit – gepaart mit einer als Antizionismus verbrämten Judenfeindlichkeit:

Der deutsche Publizist Henryk M. Broder erhob im September 2012 scharfe Vorwürfe gegen Jakob Augstein wegen dessen Äußerungen über die Politik der Regierung Israels in verschiedenen Kolumnen auf Spiegel Online und warf Augstein u.a. vor, ein „lupenreiner Antisemit“ zu sein, da er judenfeindliche Ressentiments auf Israel projiziere.

In der Sendung des Fernsehkanals Phönix vom 15. Juni 2012, „Augstein & Blome“, schneuzte Augstein sich vernehmbar in die Deutschlandfahne. Dies führte nun zur Anklage auf Nürnberg2.0 gegen den arroganten Spiegel-Chef

***

Deutschenhasser Jakob Augstein wegen „Verunglimpfung des Staates und seiner Organe“ auf Anklagebank von Nürnberg2.0

Jakob Augstein ist der anerkannte Sohn des Spiegel-Begründers Rudolf Augstein und der Übersetzerin Maria Carlsson. Sein leiblicher Vater ist Martin Walser, wie Jakob Augstein nach dem Tod von Rudolf Augstein 2002 auf Nachfrage von seiner Mutter erfuhr und im November 2009 bekannt gab. Die Journalistin Franziska Augstein, die Schauspielerin Franziska Walser, die Dramatikerin Theresia Walser sowie die Schriftstellerinnen Johanna Walser und Alissa Walser sind seine Halbschwestern.

Nach dem Abitur am Christianeum in Hamburg studierte Augstein von 1989 bis 1993 Politikwissenschaft, Germanistik und Theaterwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin und am Institut d’études politiques de Paris (Sciences Po). Während des Studiums arbeitete er von 1990 bis 1993 freiberuflich für die Berliner Zeitung. Nach dem Abschluss als Diplom-Politologe und sich anschließendem Volontariat ging er von 1993 bis 2003 zur Sueddeutschen Zeitung (SZ) nach München und Berlin. Von 1999 bis 2002 war er Chef der Berlin-Seite der SZ. 2004 übernahm er die Mehrheit am Verlag Rogner & Bernhard, dessen Anteile er 2011 an Haffmans & Tolkemitt verkaufte. Nach 2005 arbeitete er auch als Autor im Parlamentsbüro der Wochenzeitung Die Zeit.

Augstein vertritt als alleinvertretungsberechtigter Dauertestamentsvollstrecker in der Gesellschafterversammlung des Spiegel-Verlags den 24-Prozent-Anteil der Familie Augstein. 2003 führte er vor dem Bundeskartellamt das erfolglose Kartellverfahren gegen die von Rudolf Augstein testamentarisch verfügte Übernahme eines Prozents der Anteile durch den Gruner + Jahr-Konzern und die Spiegel-Mitarbeiter KG und den damit einhergehenden Verlust der Sperrminorität. (Aus Wikipedia)



Nürnberg2.0 erledigt das Geschäft, das der schwache Staat erledigen müsste

Nun erhielt er eine Anklage bei Nürnberg2.o wegen „Verunglimpfung des Staates und seiner Organe“ (§ 90 und § 90a StGB). Die Anklage müsste von Rechts wegen eigentlich durch den Bundesstaatsanwalt erfolgen. Doch es scheint, dass selbst Justitia vor der Allmacht des SPIEGEL und der grenzenlosen Arroganz seiner linken Polit-Redakteure längst eingeknickt ist. SPIEGEL, taz und Co. haben nämlich mehrfach bewiesen, dass sie jeden und alles zu Fall bringen können. Ob ein Ministerpräsidenten oder selbst der Bundespräsidenten:  An der Macht können sich selbst vom Volk gewählte Repräsentanten nur dann halten, wenn es den Linksmedien beliebt.

Damit sind die Medien zur eigentlichen und nahezu unkontrollierten Macht im Staat geworden und verstoßen allein durch diese Position gegen die Rahmenbedingungen des deutschen Grundgesetzes. Dort ist die Rede von den drei Gewalten Legislative, Exekutive und Jurisprudenz. Von einer vierten Macht, die dazu noch faktisch über den zuvor genannten steht, ist im Grundgestz nichts zu vernehmen.

Im Gegenteil: Artikel 18 GG weist den Medien einen klaren Platz in unserem Gemeinwesen zu und beschränkt deren freie Berichterstattung insofern, als sie den Medien das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung dann zu entziehen droht, wenn sie diese zur Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung missbrauchen. Wörtlich heißt es im besagten Artikel:

„Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Absatz 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Absatz 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.“ (Quelle)

Mediendikatatur anstatt Demokratie: Die Medien haben sich zur absoluten und unkontrollierten Supermacht in unserem Staatswesen entwickelt

Dieser wichtige Artikel ist jedoch faktisch außer Kraft. Er wurde so gut wie nie zuvor angewandt (Ausnahme: Die Spiegel-Affaire unter Strauß), was dazu geführt hat, dass sich die Medien zur eigentlichen und durch nichts kontrollierte Macht entwickeln konnten. Das ist ein klassischer politologischer Befund für eine Mediendiktatur, die wir im Deutschland anno 2013 de fact0 haben. Nur noch de jure herrscht bei uns eine Demokratie. Denn die Wähler – der Souverän jeder Demokratie – wurden durch jahrzehntelange vollkommen einseitige (linke) Berichterstattung seines wichtigsten Mittels beraubt, eine einigermaßen objekive Wahlentscheidung über die Zukunft seines Landes zu fällen: Verlässliche, ausgewogene, und objektive Berichterstattung durch Medien sind für dessen Wahlentscheidung unabdingbar – doch durch die Machtergeifung der Linken über ihre Vorherrschaft in den Medien faktisch nicht mehr gegeben.

Exakt aus diesem Grund wurde vor 2 Jahren Nürnberg2.0 aus der Taufe gehoben. Nicht von rechtsradikalen Ewiggestrigen, auch nicht von Islamkritikern, wie Medien bewusst irreführend berichten, um die mächtige Konkurrenz dieser allseits gefürchteten Internet-Anklageplattform zu diskreditieren. Und auch nicht von mir, wie mir in Zeitungen und Zeitschriften immer wieder und fälschlicherweise unterstellt wird. Es sind freie Bürger unseres Staates, Akadamiker, Juristen, Historiker und sonstige besorgte Bürger, die die Passivität unserer Staatsorgane angesichts der Bedrohung unseres freiheitlichen Staaswesens durch linke und islamische Radikaler jahrelang mit Entsetzen beobachtet hatten und nun das tun, was eigentlich der Staat tun müsste:

Sie erheben ganz offiziell Anklage gegen solche Personen, die die freiheitlich demokratische Grundordnung unseres Staates auflösen und durch ein eigenes, totalitäres System ersetzen wollen – sei es ein sozialistisches oder ein islamisches Staatssystem. Diese Bürger erheben ferner mittels verifizierbarer Quellen und Fakten Anklagen gegen Politiker, Journalisten und sonstige Publizisten, insofern diese gegen deutsche Strafgesetze verstoßen haben und von der Justiz nicht dafür zur Rechenschaft gezogen wurden. Leute wie den SPIEGEL-Chef  Thomas Jakob Augstein, der sich wohl durch seine hervorgehobene Position im mächtigsten deutschen Medium offenbar als sakrosankt gegenüber jedweder Anklage wähnt.

Hier ist die offizielle Anklage von Nürnberg2.0 gegen den linken Deutschland-Abschaffer Augstein, der seine Position als Chef des SPIEGEL weniger seiner journalistischen Qualität als seiner dynastischen Herkunft (.s.o.) zu verdanken hat:

Nürenberg2.0-Akte zu Thomas Jacob Augstein


Steckbrief Mitarbeiten
Name Augstein, Thomas Jacob
Geburtsdatum 28. Juli 1967
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Deutschland
Beruf Journalist

 


Einlassungen Mitarbeiten
1. In der Sendung des Fernsehkanals Phönix vom 15. Juni 2012, „Augstein & Blome“, schneuzte Augstein sich vernehmbar in die Deutschlandfahne, <…> (Sendeminute 8.58 Uhr). In der Sendeminute 9.13 Uhr äußert er sich zum deutschen Bundespräsidenten Gauck. Zitat Augstein: „Der Bundespräsident würde auch Kanonen segnen.“ [1] [2]

 


 

Vorwurf Mitarbeiten
  • Verunglimpfung des Staates und seiner Organe § 90 und § 90a StGB

 

Originalquelle: http://wiki.artikel20.com/index.php?n=Akten.Akten




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

32 Kommentare

  1. „Typisches Kennzeichen linksradikaler Publizisten und Journalisten ist ein betont arrogantes und selbstherrliches Auftreten, subtile oder offene Deutschenfeindlichkeit – gepaart mit einer als Antizionismus verbrämten Judenfeindlichkeit“

    :

    Linksradikal – ist Hitler auch gewesen. Er hatte de facto Großunternehmer enteignet. Seine Genossen diktierten den „Chefs“ über Telefon oder sogar von den Vorzimmern aus was zu tun ist …

    betont arrogant und selbstherrlich – vielleicht die markantesten Wesenszüge des Adolf nach Aussen

    subtile oder offene Deutschenfeindlichkeit – mir kann niemand erzählen, daß Hitler sein selbstmörderischer Krieg nicht als selbstmörderischer Krieg in seinem Unterbewußten bewußt gewesen ist.

    gepaart mit einer als Antizionismus verbrämten Judenfeindlichkeit – während UM Hitler (IN Hitler kaum) immerhin zumindest eine Zeit lang weniger Judenhass gewesen ist, wie unter vielen europäischen Machthabern und Roosevelt (Evian-Konferenz, Madagaskarplan, die großen Passagierschiffe mit Juden,……) kann Augstein dem „Palästinenser“-Freund völlig klar zugeschrieben werden, daß diese „Freundschaft“ auch bei Hitler evident gewesen ist UND, daß diese „Freundschaft“ Israels Existenz beenden könnte, was Augstein zu einem Hasser von Juden macht, der in diesem Punkt Hitler übertrifft, denn Hitler hatte – so mein Wissensstand – nie vor in Israels „Homelands“ (weil damals noch kein Staat) einen Vernichtungskrieg zu führen, wohingegen etwa ein eigener Staat „Palästina“ (dort hausten kaum Philister….zumindest nicht in größeren Gruppen) beinah schon ein vollstrecktes Todesurteil gegen die Israelis gleichkommt.
    Kurz: Wer für den islamen Mörderkult mit seiner Israelitenvernichtungsphantasie ist, ist maximal gegen Israelis.

    Und noch eine Kürze: Bliebe noch der Selbstmord als sozio-affine Handlung offen …….. oder Augstein beginnt zu lernen wie Wahrheit ist.

  2. Zum Foto: Herabgezogene Mundwinkel und an den Aussenseiten hoch gezogene Augenbrauen ….. „Smiley“-Kunde vermittelt über Bosheit oft mehr wie lange „Aufsätze“.

  3. Und den noch: Vom Sozialisten zum Soziopathen sind die Wege kurz ……

    Würden solche die sich heute Sozial-Demokraten nennen dies auch wirklich sein wollen, die „Welt“ und ihr „Spiegel“ würden viel menschlicher sein.

  4. Schöner Bwitrag und Kommentare, ich würde den Spiegel-Idioten einfach als krank und Psyvhopath bezeichnen der vor Nürnberg 2.0 noch in die Klapse eingewiesen werden muß. Augstein-Produkte lesen waren für mich immer schon ein Tabu. Dafür noch bezahlen was der schrreibt???Nein! man sieht täglich wie unsere Politiker aller Guti-parteien ganz einfach krank sind.

  5. Könnte mir gut vorstellen, dass er, bei einem etwaigen Gerichtsverfahren, freigesprochen wird und zwar wegen „Schuldunfähigkeit“ , da offensichtlich nicht im Besitz seiner Geistigen Kräfte während der Tat, davor und danach auch nicht…

    PS. Ich meine mich erinnern zu können, dass er bei dem Interview auch eine „Pickelhaube“ getragen hatte und sich Unterhosen, in den Farben der Deutschen Flagge, in die Ohren gesteckt hatte…

    Außerdem man stelle sich vor, er hätte mal einen türkischen „Fes“ aufgesetzt, sich Socken mit dem Türkennmotiv in die Ohren gedrückt und würde in die Türken Fahne rotzen, während er sich über das Demokratie Verständnis Erdogans, in Istanbul auslasen würde…

    Aber da hätte die Regierung wohl „den Spiegel“, wieder durchsucht und hätte die Redakteure wieder in Untersuchungshaft gebracht…

    Und genau das ist das, was mich am meisten aufregt, diese FEIGE Doppelmoral!

  6. Man muss sagen, dass das deutschen Grundgesetz sehr intelligent und stark ist, aber leider wird sie nicht angewand.

  7. —…“Am Sonntagabend laden islamische Gemeinden zu einer Gedenkveranstaltung am Bauzaun vor der zerstörten Kirche ein.“…—

    Das ist reinste und verlogenste „Augenwischerei“ moslemischer Art…!!!

  8. POLITIK REAGIERT AUF BRANDANSCHLAG

    Die beiden größten Parteien, SPD und CDU, haben bisher nichts veröffentlicht.

    „Vorderstes Ziel muss sein, soziale Unzufriedenheit zu bekämpfen“, schreibt Darius Pilarski für die Grünen.

    Garbsens Jusos warnen vor Vorverurteilungen etwa gegen Migranten, „wie es an der Ruine zu hören ist“, schreibt Eike Siemers

    Nach Ansicht der Freien Wähler hätte eine präventive Jugendarbeit weniger gekostet, als der Neubau der Kirche.
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Garbsen/Nachrichten/Politik-reagiert-auf-Brandanschlag-im-Garbsener-Stadtteil-Auf-der-Horst

    Das eine Garbsen ist fassungslos, das andere schadenfroh, zusammen ist Garbsen bunt!

    Der Bauzaun rund um die abgebrannte Willehadi-Kirche im Garbsener Stadtteil Auf der Horst ist mit bunten Bändern geschmückt. Menschen aus dem Viertel haben sie an die Gitter gebunden als Zeichen ihrer Anteilnahme…

    Kaum einer der Zaungäste möchte allerdings seinen Namen nennen oder sich vor der Ruine fotografieren lassen. Aus Angst. „Wenn das wirklich die waren, die hier sonst immer Unsinn machen, ist mir ein Foto in der Zeitung zu riskant“, sagt eine Anwohnerin.

    Die junge Frau spielt auf eine Gruppe von Jugendlichen an, die das Viertel Auf der Horst zu ihrem Revier erklärt hat. Ihr Treffpunkt liegt nur einen Steinwurf von der Willehadi-Kirche entfernt, am Eingang zur Straße Sperberhorst.

    Sie haben ihrer Gruppe einen Namen gegeben. AIG nennt sich die Gang, was für „Ausländer in Garbsen“ steht. Die drei Buchstaben sind an viele Wände und Garagentore des Stadtteils gesprüht oder gemalt – oft in Kombination mit einem anderen Akronym: ACAB. Die Abkürzung steht für den englischen Ausspruch „All cops are bastards“ (Alle Polizisten sind Bastarde)…

    Seit drei Jahren haben der 79-Jährige und seine Frau unter den Jugendlichen zu leiden. Immer wieder wird das Ehepaar von Mitgliedern der Gang beleidigt, mit unflätigen Schimpfworten. Vor 14 Tagen ist bei dem Ehepaar eingebrochen worden…

    „In seiner letzten Antwort hat uns der Bürgermeister zu verstehen gegeben, dass wir ihn doch nicht länger mit unseren Schreiben belästigen sollen“, sagt das Ehepaar…

    +„Zwei Besatzungen von Streifenwagen sind in der Stunde vor dem Brand ganz bewusst von den Heranwachsenden beschäftigt worden“, sagte Knappe…
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Garbsen/Nachrichten/Stadt-erhoeht-Belohnung-nach-Kirchenbrand

  9. TÜRKISIERUNG bzw. ISLAMISIERUNG

    In Garbsen hat man vor Jahren den deutschen Schuldirektor gegen den Türken, Mustafa Yalcinkaya(dessen Vater die Moschee an der Bachstraße einst mit aufbaute), ausgetauscht, weil deutsche Lehrer keine Autorität mehr haben.

    „“Leider ließen sich viele Jugendliche mit Migrationshintergrund auch von blonden Badmitarbeiterinnen nichts sagen. In Wedding ist jetzt ein iranischstämmiger Berliner, ein früherer Ringer, Schwimmbadmeister.““(pi-news.net)

    Polizisten werden längst ausgetauscht…!

    So wird es auch in der Bundeswehr laufen, die dann im Inneren gegen aufmuckende Deutsche eingesetzt wird. Wetten?!

    Richter austauschen will man auch(Aygül Özkan forderte in einem Interview mehr Richter mit Migrationshintergrund, „damit die Betroffenen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität,…“ wikipedia)

    Türken, Iraner und Araber werden sich um den fetten braten Deutschland streiten, aber gemeinsam gegen Deutsche. Da haben ihre linken Helfer(von Rot-Grün bis Deutschland-verrecke) auch nichts mehr zu lachen.

  10. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 4. August 2013 16:03 10

    TÜRKISIERUNG bzw. ISLAMISIERUNG … durch die Hintertür.

  11. Konsequenter Weise müsste jeder Politiker seit der Gründung der BRD auf Nürnberg 2.0 erfasst sein. Proforma sollte man ihm schon mal eine Anklageschrift zusenden. Der § 82 StGB dürfte bei keinem Fehlen.

  12. @ Roger.
    …. wieso „durch die Hintertür“ ? Türkisierung & Islamisierung wird doch vom Staat und von den eigenen Leuten gefördert und nach Leibeskräften beschleunigt . Wie um alles in der Welt kommen Sie auf ….“Hintertür“ ???

  13. Diese linken Ratten wie Augstein führen sich auf, als lebten wir in der Sowjetunion und als wären sie Agenten des NKWD, die jeden vorführen können, der ihnen nicht behagt. Sie meinen, sie stünden über dem Gesetz, sie meinen möglicherweise sogar wie damals ein Ludwig XIV., sie seien das Gesetz selbst.

    Doch der Widerstand gegen diese roten Volksverräter wächst täglich. Noch haben wir das Grundgesetz. Noch ist nicht die gesamte Justiz linksversifft. Noch gibt es Menschen wie Stürzenberger und Mannheimer, die sich der abschaffung Deutschland und seiner besten Rechtsordnung in seiner Geschichte – dem Grundgesaetz – mutig und entschlosasen entgegenstellen.

    Diese mutigen Aufklärer als Rechte oder Ausländerhasser dazustellen ist wie die posthume Erniedrigung der größten Geister der europäischen Aufklärung (Voltaire, Hume, Marx, Schopenhauer) als „Islamhasser“ nur deswegen, weil sie den Islam in gleicher Wiese kritisiert haben wie unsere gegenwärtigen Islamkritiker.

    Nürnberg2.0 ist ein Meilenstein des Widerstands gegen die linken und islamischen Deutschlandabschaffer. Wer sich dort umschaut wird erkennen, was hier seitens Politikern und Journalisten alles an gesetzwidrigen Dingen gesagt und getan werden darf, ohne dass es irgend jemanden schert.

    Wer Nürnberg2.0 nicht kennt, hat keine Vorstellung darüber, wie weit die Verschwörung des linksislamischen Deutschlandvernichtungs-Kartells bereits gediehen ist.

    Wir Demokraten werden siegen! So oder so.

  14. Sodbrenner
    Sonntag, 4. August 2013 17:14
    14

    @ Roger.
    …. wieso „durch die Hintertür“ ? Türkisierung & Islamisierung wird doch vom Staat und von den eigenen Leuten gefördert und nach Leibeskräften beschleunigt . Wie um alles in der Welt kommen Sie auf ….“Hintertür“ ???

    Bezogen auf dem Klärwo Kommentar:
    Wenn blonde Bademeisterinnen, Lehrer, Polizisten,etc. gegen insbesondere männliche Moslems ausgetauscht werden, weil nur die allein für Mohammedander eine Respektperson darstellen.

    Offiziell könnte „man“ sagen, ja traurig das jetzt ist, nun müssen das eben unsere Integrierten Moslems machen. (Und integriert könntten diese ja auch sein, soweit sogut).

    ABER, was oberflächlich als „Ordnungsmaßnahme“, Kontrolle und Erziehung zu einem friedlichen Mit- und Nebeneinander aussieht, ist doch, und DAS meine ich mit HINTERTÜR, da doch für die meisten Deutschen an sich ja gar nicht „sichtbar“,
    eine Implantierung der islamische Gesellschafts-Ordnung und Leitkultur, der sich die Mohammedaner, im Gegensatz zur Deutschen, unterordnen, so wird – für die Masse nicht-Moslems ganz unbemerkt – ganz allmählich ein Austausch der westlichen säkularen „Ordnungskultur“ durch die primitiven arschaischen Islamo-Koran Gehirnwäsche-Leitregel betrieben und INSTITUIONALISIERT.

    Uns so weiter………

    Es gibt eben die offene Islamisierung, und die versteckte, inklusive Nuancen.

  15. DIE LINKE MACHTGIER

    Berlin – Er ist inzwischen 65 Jahre alt, die nächste Legislaturperiode wird voraussichtlich seine letzte im Bundestag, bevor er Platz für Jüngere macht, da darf man schon mal Träume haben – auch wenn sie abseitig sind:

    Gregor Gysi jedenfalls träumt davon, Außenminister zu sein. Er würde in dem Amt unter anderem „den Waffenexport aufgeben“ und sich dafür einsetzen, dass Deutschland ein wichtiger Vermittler im Nahost-Konflikt wird, sagte der Bundestagsfraktionschef der Linken jetzt der „Bild am Sonntag“…
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gregor-gysi-macht-sich-fuer-rot-rot-gruen-stark-a-914744.html

  16. DIE ZEITUNGEN WOLLEN GELD FÜR DIE WAHRHEIT ODER DIE LÜGEN?
    JEDENFALLS IST DER BILD-ARTIKEL VERRIEGELT.

    ABER AUCH DAS FOTO SAGT SCHON EINE MENGE: Es kommen junge abenteuerlustige Moslems hierher und fordern ALLES!!!
    http://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/fluechtling/das-dreckige-geschaeft-mit-den-fluechtlingen-31634046,view=conversionToLogin.bild.html
    FLÜCHTLINGE?
    DIESE KERLE FLÜCHTEN VOR DER ARBEIT UND VERANTWORTUNG!
    KLEINE KINDER UND FRAUEN SEHE ICH KEINE.
    Manchmal holen sie ihre Sippschaft nach, aber meistens verschieben sie nur das Hab und Gut ihrer deutschen Zweitfrau nach Afrika.

  17. Bei den Ermittlungen gegen ihren Frontmann und Fraktionschef Gregor Gysi geht es für die Linke um weit mehr als um dessen Ruf. Tatsächlich geht es ums politische Überleben der Partei.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article113582822/Die-Causa-Gysi-koennte-die-Linke-alles-kosten.html

    Die Stasi-Ermittlungen im Fall Gregor Gysi werden nach FOCUS-Informationen ausgeweitet.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/ex-stasi-major-unter-verdacht-gregor-gysi-stasi-vorwuerfe-sind-feldzug-gegen-linkspartei_aid_925867.html

  18. TAQIYYA – LEGALITÄTSTAKTIK

    „“Schröter: Dann soll er sagen, welche Stellen er aus dem Koran streichen will. Das Problem ist nämlich, dass Muslime das Ziel haben – wenn sie denn dem Gebot Allahs folgen – sobald sie als Minderheit eine gewisse Macht haben, die Scharia einzuführen, erst recht als Mehrheit. Dazu verpflichtet der Koran. Sie täuschen also zunächst die Anpassung vor. Im Koran heißt das taqiya. Innenminister Bouffier nennt das im Hessischen Verfassungsschutzbericht 2002 „Legalitätstaktik“.““
    http://www.welt.de/politik/article1190814/Der-Islam-hat-ein-Doppelgesicht.html

    Taqiyya – welchem Moslem kann man da noch trauen?

    Koranische Grundlage für das Taqiyya-Prinzip ist Sure 3:28, wo es heißt: „Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Gott. Anders ist es, wenn ihr euch vor ihnen (d.h. den Ungläubigen) wirklich fürchtet.
    (Wikipedia)

  19. Auf 100 Menschen komme in den (westlichen?) Gesellschaften ein Soziopath, fing ich neulich im TV auf.
    Wie erst in islamischen?

    Die Vorstellung der Psychopathie umfasst spezifische Persönlichkeitszüge und antisoziale Verhaltensweisen, wohingegen die der antisozialen Persönlichkeitsstörung nur letztere beinhaltet.[4] Ein Anteil von 50 bis 80 % unter Häftlingen weist eine antisoziale Persönlichkeitsstörung auf, wohingegen weniger als 15 % als psychopathisch klassifiziert werden können.[5](Wikipedia)

    (Wobei sicherlich die USA, New Zealand und Australien andere Gefängnisinsassen hatten, als wir, jeweils vor der islamischen Einwanderung.)

    Die Psychopathie-Checkliste von Robert D. Hare unterscheidet zwei Dimensionen der Psychopathie mit folgenden Punkten:
    Dimension 1: ausnützerisch

    trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme
    erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl
    pathologisches Lügen (Pseudologie)
    betrügerisch-manipulatives Verhalten
    Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein
    oberflächliche Gefühle
    Gefühlskälte, Mangel an Empathie
    mangelnde Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für eigenes Handeln zu übernehmen

    Dimension 2: impulsiv

    Stimulationsbedürfnis (Erlebnishunger), ständiges Gefühl der Langeweile
    parasitärer Lebensstil
    unzureichende Verhaltenskontrolle
    frühere Verhaltensauffälligkeiten
    Fehlen von realistischen, langfristigen Zielen
    Impulsivität
    Verantwortungslosigkeit
    Abwertung anderer Menschen
    Jugendkriminalität
    Verstoß gegen Bewährungsauflagen bei bedingter Haftentlassung
    https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie

  20. „“Im Zweifel links: Der Kampf der Bösen

    Von Jakob Augstein

    Zehn Jahre nach dem 11. September 2001 gibt es nur Verlierer: Der Islam wurde von verblendeten Ideologen als Geisel genommen. Der Westen hat im Kampf gegen den Terror seine Werte verraten. Und jetzt haben wir(Wer wir?) auch noch die Islamophoben an der Backe.

    Was bleibt, zehn Jahre danach? Zwei Bilder, in denen die ganze Geschichte erzählt ist: Hier die brennenden Türme. Dort der Gefolterte von Abu Ghuraib. Das ist die Ikonografie des menschlichen Irrsinns. Das schreckliche Verbrechen von New York und das schreckliche Verbrechen des Kriegs gegen den Terror…““

    LINKE LOGIK
    Haut klein Fritzchen dem Hänschen eine auf die Birne, werden beide gleichermaßen gescholten. Sollte sich Hänschen gar wehren, sei er der doppelt böse.

    „“Gewalt wurde mit Gewalt bekämpft und hat nur noch mehr Gewalt gezeugt…““

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/s-p-o-n-im-zweifel-links-der-kampf-der-boesen-a-785049.html

    Krankhafte übermäßige Angst OBWOHL 9/11 vorausgegangen ist?

    „“Die pathologische Islamophobie, die sich in weiten Teilen Europas ausbreitet und rechtspopulistischen Parteien und Bewegungen Zulauf verschafft, ist ohne 9/11 nicht denkbar…““

  21. Dieses linke Dreckspack führt sich hier doch nur deswegen wie kleine verzogene Rotzlöffel auf (in deutsche Fahne schneuzen und sich mit der Fahne dann die Ohren putzen), weil ihm hier keine Gefahr droht. Soll der missratene Augstein-Sprößling doch selbiges einmal in Kuba, China oder Nordkorea machen. Oder in der damaligen DDR. Dann hätte er am eigenen Leib erfahren, wie Sozialisten mit Leuten umgehen, die staatliche Symbole diskreditieren. Er hätte diese Erfahrung jedoch vmtl. nicht überlebt.

  22. Maria …
    „Auf 100 Menschen kommt in westl.Gesellschaften
    ein Soziopath“!

    Und in moslemischen Gesellschaften ???

    „Auf 100 Menschen kommt in moslemischen Gesell-
    schaften E I N E R der kein Soziopath ist“!

    Gesetz der Balance od.so.

  23. Kammerjäger
    Sonntag, 4. August 2013 22:07
    25

    Maria …
    „Auf 100 Menschen kommt in westl.Gesellschaften
    ein Soziopath“!

    Und in moslemischen Gesellschaften ???

    „Auf 100 Menschen kommt in moslemischen Gesell-
    schaften E I N E R der kein Soziopath ist“!

    Gesetz der Balance od.so.

    —————————————-

    Die ganzen Islamoländer sind eine einzige IRRENANSTALT, und das therapeutische Mittel ist die Scharia. Gute Besserung bedeutet da Kopf ab 😉

  24. Die Gedemütigten Christen kriechen!

    Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann hielt nach dem Brand einen besonderen Gottesdienst in St. Raphael. Mitglieder der beiden Garbsener Moscheevereine kamen am Abend zur Mahnwache zusammen:
    „“Wie konnte das kommen, dass Menschen derart den Respekt verlieren? Solche Taten kommen aus einem tiefen Selbsthass heraus. Die Täter tun sich damit selbst etwas an.““, predigte Spiekermann. Ja, wer´s glaubt!

    Applaus spendeten die Christen in der St.-Raphael-Kirche für die Moscheevereine Garbsens und deren Mahnwache am Abend. Etwa 300 Menschen kamen, mehrheitlich Muslime, mitten im heiligen Fastenmonat Ramadan. „In dieser Kirche haben Muslime gebetet, hier haben sie sich trauen lassen, als wir noch keine Moschee hatten, wir sind auch Garbsen. Der Islam verurteilt Taten wie diese“, sagte Veysel Ekinci, Vorsitzender der Moschee an der Sandstraße…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Christen-und-Muslime-gedenken-Willehadi-nach-Kirchenbrand-in-Garbsen

  25. Garbsen:
    Moslems hatten früher in der jetzt angezündeten ev. Kirche gebetet und geheiratet – auch polygynisch? – nun entweihten sie auch die kath. Kirche

  26. Die Kirchen haben sich schon immer auf Seiten der politischen Gesinnung gestellt .Heute wie damals verraten sie ihre Schäfchen , um nur ihre eigene Interressen zuvertreten .
    Diese betrügerischen Pfaffen sind mir ein Greuel an Gott glauben die schon lange nicht mehr .
    Wir haben schon Kosvo-Verhältnisse ,die Kirchen brennen in Deutschland und Politiker schauen weg .Es werden Deutsche getötet von den moslemischen Banden und Politiker und Pfaffen beschönigen es noch ,nur das ja nicht die Moslems beleidigt werden . Die Wahrheit über die Täter wird ignoriert und der runde Tische gegen Rechts wird eingeführt .

  27. @Anita
    Dienstag, 6. August 2013 7:45

    —–Wir haben schon Kosvo-Verhältnisse ,die Kirchen brennen in Deutschland und Politiker schauen weg—–

    Nicht so ganz, also die Serben haben damals nicht „weg geschaut, sondern haben sich aktiv gewährt, allerdings sind sie dafür, dass sie es „gewagt“ haben dem Islam die Stirn zu bieten, von der NATO „weggebombt“ worden…

  28. Eigentlich brauchen wir keine Bundesgeneralanwaltschaft ,da sie nichts gegen diese Umvolker und Deutschenhasser unternehmen .
    Scheinbar ist diese Bundesgeneralanwaltschaft mit Grünen oder Befürworter der Ausrottung des Deutschen Volkes unterwandert .
    Anders kann man es leider nicht sehen .Müsste man diese Generalbundesanwaltschaft nicht auch anzeigen ,wegen Unterlassung ihrer Pflicht keinen Vielvölkerstaat zu zulassen ?

Kommentare sind deaktiviert.