Der ewige Christenhass in der Türkei: 40 Türken greifen neues christliches Gemeindehaus in Istanbul an

Überall in den islamischen Ländern werden Nichtmuslime Ziel wütender Attacken seitens strenggläubiger Muslime. Diese beziehen ihren Hass auf „Ungläubige“ aus den beiden zentralen Werken des Islam: Koran und sunna.
***
Aus dem Armenier-Genozid nichts gelernt: Türkei soll 100 prozentig muslimisch werden
Die Türkei ist ein lebensgefährliches Pflaster für Nichtmuslime – besonders wenn es sich um Christen handelt. Vor der Eroberung Konstantinopels durch die Türken war die heutige Türkei überwiegend christlich. Heute leben gerade mal noch 0,2 Prozent (!) Christen in dem Land, das sich unter Erdogan zu einem der  führenden islamischen Länder entwickelt hat – mit politisch und religiösem Hegemonialanspruch bis hin China im Osten und  Europa im Westen.
Doch trotz ihres verschwindend kleinen Anteils scheint es immer noch zu viel Christen im Land zu geben. immer wieder gibt es Verfolgungen und brutale Morde (Malatya) gegenüber den als „Ungläubigen“ Gebrandmarkten. So wurde Anfang der Woche ein christliches Gemeindezentrum Ziel in Istanbul wütender türkischer Fundamentalisten…
30 April 2013

Türkei: Gemeindezentrum mit Steinen und rohen Eiern beworfen. 
Istanbul: Bis zu 40 Personen griffen neues christliches Gemeindehaus an

Istanbul (kath.net/idea) Eine Woche nach ihrer Eröffnung wurde ein kleines Gemeindezentrum in der türkischen Millionenmetropole Istanbul von bis zu 40 Menschen angegriffen und beschädigt. Das berichtet das türkische Programm des christlichen Fernsehsenders Sat 7 (Nikosia/Zypern). Wie es hieß, bewarf die Menge das Gemeindezentrum „Neue Hoffnung“ im Stadtteil Atasehir am 27. April mit Steinen und rohen Eiern. Dabei wurden Fensterscheiben zerstört. Die Täter rissen auch eine Tafel mit dem Namen der Gemeinde heraus und nahmen sie mit. Außerdem wurde der Eingangsbereich zerstört. Dem Bericht zufolge gelang es den Tätern aber nicht, ins Gemeindehaus einzudringen. Ein dort anwesender finnischer Christ sei mit dem Schrecken davongekommen.

Die Polizei sei kurz nach dem Überfall am Gemeindehaus eingetroffen. Die Beamten hätten versichert, den Vorfall intensiv untersuchen zu wollen. Verhaftungen habe es aber bisher nicht gegeben.

Seit 1400 Jahren beziehen Muslime aller Welt ihren Hass
auf alles Unislamische direkt aus dem Koran.

Der Hass des Islam kommt aus dem Koran

Wie die Evangelische Nachrichtenagentur idea erfuhr, versammeln sich bis zu 15 Besucher zu den Gottesdiensten der Gemeinde. In dem 350.000 Einwohner zählenden Stadtteil ist das Gemeindezentrum „Neue Hoffnung“ die einzige Kirche. Über 95 Prozent der 72 Millionen Einwohner der Türkei sind Muslime. Von den rund 120.000 Christen gehören etwa 4.000 zu evangelikalen Gemeinden.

Quelle: http://kath.net/news/41111

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

45 Kommentare

  1. Denken verboten!
    Glaube!
    Hasse!
    Töte!
    Zerstöre!
    Spalte!
    Wiegle auf!
    Lüge!
    Hintergehe!
    Hetze!
    Bete!
    Bürzel hoch!
    Heuchle!
    Täusche!
    Schläfere ein!…


  2. Verdränge!
    Schüchtere ein!
    Stehle!
    Mache Beute!
    Raube!
    Bringe Terror in die Herzen!…

    Der Hass des Islam kommt aus dem Koran.

  3. Fürchte Allah!
    Fürchte die Hölle!
    Erstrebe das Paradies, indem du Ungläubige tötest!
    Gehe ein in das Paradies als Märtyrer zu den 72 Jungfrauen!
    Für Schwule gibt´s 72 Arschlöcher
    und ein Fläschchen After-Schave.
    Bürzel hoch!
    Fünfmal täglich!
    Sonst wird Allah wütend!

  4. Man muss die Voraussetzungsbedingungen für Hass, Neid, Fanatismus, Gewalt und der damit entstehenden Wahnsinnsideologie nennen: DIE AUFFASSUNGSBESCHRÄNKUNG DES MENSCHEN MANGELS GEHIRNMASSE.
    Dort, wo keine Möglichkeit mehr besteht, den Menschen etwas zu lehren, weil die Gegebenheiten eines Gerhirns dies nicht mehr zulassen, wo selbst das christliche Gebot, dass man nicht töten soll, in diesen Gehirnen keine Zurücknahme ihrer von Kindesbeinen an erzogenen Korangewalt möglich ist, da ist, wie man so schön sagt, Hopfen und Malz verloren.

    Eine staatliche Gewalt, die glaubt, dass diese Jahrhunderte alte Allherrschaftstradition einer gnadenlosen Ideologie in der 3.Generation der Eingewanderten etwas ablegt, dass sie ihrem Glaubensdiktat nach gar nicht ablegen darf, ist eigentlich schon gespalten.

    Die unaufhörliche Spaltungsbereitschaft der staatlichen Lebensgemeinschaft eines Staates hat Dimensionen erreicht, die jetzt dem kritischen Deutschen, der diese weitere Entwicklung ablehnt, die Schuld überträgt, dass diese ganze Islamisierung sich so negativ entwickelt.
    Dreister Etikettenschwindel ist die Stategie des Brandstifters.

    Seit Jahren ist in allen islamisierten Ländern die Gesellschaftsspaltung realisiert.

  5. Bester Beweis, das Islsam eine total integrationsunfähige ideologi -no Religion- ist und weder in die BRD noch nachEuropa gehört. Eine hass-Religion gehört vdeerboten und die ihre Anhänger brutalst nachhause geschickt.

  6. Die islamtypische Bestialität ist nunmal kein
    gestern erlerntes Verhalten,sondern eine – tief
    im Genetischen verankerte – Abnormität, die man
    ohne weiteres als „psychophatische Erbkrankheit“
    bezeichnen kann!Oder(damit es auch Moslems verstehn!)
    „Schwachsinn aus Inzucht u.KLOran“! Wenn ich mal
    jemanden ganz schlimm beleidigen will – dann nenne
    ich ihn „M o s l e m“!

  7. Das endlose Gejammer der Kirchen, über die Verbrechen der Islamen, kann jedoch nicht hinwegtäuschrn über diese ihre Hinterlistige Unterstützung des Islam und dem Dialog zur gemeinsamen Aufteilung des europäischen Reichtums
    untereinander.
    >Der Papst erklärt den Allah und den Lieben Gott zu ein und denselben.
    >Der neue Franz küsst die Füße der Islamen.
    >Kirchenhäuser werden Moscheen.
    >Pfaffen sorgen für Islamorganisationen.
    >Pfaffen gehen für den Islam demonstrieren
    >Der Papst küsst den Koran.
    >Feiern gemeinsam islame Religionsfeste.usf.
    Es besteht die Gefahr, dass Christen zu Moslems erklärt werden!
    Ein Austritt ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich, weil mit dem Tode bestraft!
    —somit ist es jetzt höchste Zeit aus dieser verlogenen Kirche auszutreten!

  8. @ biersauer #8

    …gießt immernoch etwas Öl ins moslemische Feuer!

    Gut, daß Sie wieder einen Aufhänger gefunden haben, ihren Christenhaß hinauszuschreien.

    Haben Sie sich denn wenigstens gefreut, als in Garbsen die Willehadi-Kirche brannte?

  9. Henrik M. Broder – Kirchenbrand in Garbsen

    Die Deutschen sind schon ein seltsames Volk. Einerseits wollen sie es immer ganz genau wissen. Welche Organisation ihre Telefonate und Emails abfängt, ob die deutschen Stellen dabei mit den amerikanischen kooperieren, ob sie den Amis zuarbeiten oder von den „Freunden“ über den Tisch gezogen werden. Warum der zuständige Minister und die Kanzlerin nichts unternehmen, um „unseren Rechtsstaat“ zu schützen. Andererseits legen sie auf Details keinen großen Wert, wenn es um Dinge geht, die vor ihrer Haustür passieren.

    In Hannover-Garbsen ist Ende Juli eine evangelische Kirche abgebrannt. In den überregionalen Medien fand der Vorfall kaum Erwähnung,…

    Natürlich ist allen klar, wer „die Jugendlichen vor Ort“ sind. Aber aussprechen mag es keiner. Das könnte ja als Ressentiment verstanden werden. Man wartet lieber, bis es wieder brennt.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_jugendlichen_vor_ort

    Garbsen 4.Febr.2013: Großbrand Einkaufszentrum

    „War es Rache der Jugendgang?“
    http://www.bild.de/regional/hannover/brand/einkaufszentrum-abgefackelt-28375698.bild.html

    „Jugendliche“:
    Hier feiert die Garbsen-Gang ihren kriminellen Boss

    Intensivtäter Mohammed K. – 26 Taten in 13 Anklagepunkten – Bewährung + Sozialstunden
    http://messerattacke.wordpress.com/2013/03/13/garbsen-intensivtater-mohammed-k-26-taten-in-13-anklagepunkten-bewahrung-sozialstunden/

  10. Verlogenheit der Pfaffen!
    Sie fördern und unterstützen den Islam offen und versteckt und wenn dies ein Atheist kritisiert, wird er von ihnen bekämpft.
    Daher weg mit diesem verlogenen Geschmeiß und Kirchenaustritt solange dies noch möglich ist!

  11. „Für mich ist die jüdische Religion wie jede andere der Inbegriff des kindischsten Aberglaubens.

    Und das jüdische Volk, dem ich gerne angehöre und dessen Mentalität ich mit einer großen Verbundenheit gegenüberstehe, hat für mich keine andere Qualität als alle anderen Völker.“

    Albert Einstein

  12. @biersauer,
    bin auch ein Atheist deshalb kann ich Ihre Meinung teilweise auch nachvollziehen!

    Aber immerhin konnte ich trotz solcher Parteien
    mit dem christlichen Logo CSU und CDU bisher immer ohne Angst vor einer lynchenden Horde hier in der Deutschland GmbH leben und meine Meinung sagen!

    ich wurde von einem Christen noch nie bekämpft, kann sich aber ändern denn wenn nun diese Ober-Pfaffen der Meinung sind, so wie im Nazireich mit den islamischen Religionsführern zusammen zu arbeiten bei der Verblödung des Volkes, ist mir das auch scheißegal, könnte allerdings für mich ein Problem werden…

    Aber bis dahin werden mit Sicherheit einige Christen bereits von ihren neuen Gotteskriegern
    als Partner schon vorher ins Gras beissen!

    Jeder soll das bekommen was er auch verdient, bzw sich verdient hat durch Anbiederung und Verrat!

  13. Neulich, in der Kirche drin
    betete ein Christ, so vor sich hin.
    Das sahen drauf vier Türken
    und wollten ihn erwürgen,
    der Christjedoch, so gar nicht faul
    schlugen dreien kräftig vor das Maul
    den vierten hat er ganz erwürgt
    und da hats sichs ausgetürkt !

  14. Der Spiegel, das Sprachrohr des Vatikans, erläutert den Religionskonflikt in Ägypten:

    Christen und Moslems – beide bös!

    Muslime machen Jagd auf Kopten, Christen verfolgen „Bärtige“

    Viele Mitglieder islamistischer Gruppen halten es mit Mohammed Mursi. Christen dagegen sympathisieren mit Militärchef Abd al-Fattah al-Sisi. Deshalb werden in Gebieten, wo Christen in der Mehrheit sind, Bärtige verfolgt – weil man sie für Islamisten hält. In Pro-Mursi-Regionen dagegen werden Christen brutal attackiert…
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/religionskrieg-in-aegypten-christen-gegen-muslime-a-914383.html

    Typisch linkes Pädagogen- und Psychologengequatsche!

    Beispiele:

    1) Kommt die Krankenschwester zur Beratungsstelle:

    „Meine Kollegen mobben mich, ich wär´ am liebsten tot!“

    Sozialfuzzi: „Und was haben Sie zu ihren Problemen beigetragen?“

    2) Türkische und deutsche Schüler haben Streit

    Der Lehrer: „Vertragt Euch!“ und an die deutschen Schüler: „Ihr müßt miteinander sprechen, nicht schlagen!“

    3) Türken fackeln eine Kirche in Deutschland ab

    Linke Politiker, Sozialfuzzis und Prädikanten:

    „Was hat die Kirche falsch gemacht? Wir müssen mehr miteinander sprechen!“

    4) Moslems fackeln ein Einkaufszentrum ab

    Linke Politiker:

    „Schuld daran sind die hohen Preise und das zu niedrige Hart4 für die armen Migrantenfamilien!“

    +++

    Garbsen, Februar 2013
    „“Eine leerstehende Ladenzeile in Garbsen ist in der Nacht zum Sonnabend ausgebrannt. Wie die Feuerwehr berichtete, wurden ein Internetcafé und ein städtisches Sozialzentrum ein Raub der Flammen.““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Brandursache-in-alter-Videothek-am-Marshof-noch-nicht-geklaert

    PLAKATE VORERST NUR IN DEUTSCH

    „“Die Plakate mit der Bitte um Zeugenhinweise werden unter anderem in Geschäften aufgehängt, kündigte die Polizei an.

    Um das Archiv der Kirche zu retten, soll heute außerdem der mit Löschwasser überflutete Keller leergepumpt werden, teilte die Landeskirche mit. Eine Spezialfirma will die Archivstücke anschließend bergen und gefriertrocknen, um sie erhalten zu können.

    Die Kirche war bei dem Feuer Ende Juli bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Sie soll wieder aufgebaut werden.

    Im Garbsener Stadtviertel Auf der Horst wurden seit Januar 31 Brände gelegt, sagte Gläser. Meist habe es sich um angezündete Müllcontainer gehandelt.

    In fünf Fällen seien es aber Brandstiftungen in Mehrfamilienhäusern und einem Geschäftsgebäude gewesen…““ dpa

  15. KORREKTUR

    Sozialfuzzi: „Und was haben Sie zu Ihren Problemen beigetragen?“

    LEIDER VERGESSE ICH HÄUFIG DIE GROSSSCHREIBUNG BEI „IHR“ USW.

  16. @ Napp, Karl #13

    Neulich, in der Kirche drin
    betete ein Christ, so vor sich hin.
    Das sahen drauf vier Türken
    und wollten ihn erwürgen.
    Der Christ jedoch, so gar nicht faul,
    schlug Dreien kräftig auf das Maul.
    Dem Vierten hat er, wie verrückt,
    den Kopf ins Taufbecken gedrückt.
    Wir sind alle seeehr betroffen,
    denn der Türk ist glatt ersoffen!

  17. @Kammerjäger
    Donnerstag, 8. August 2013 9:13

    @biersauer
    Donnerstag, 8. August 2013 9:47

    => Sehr klare Fakten!

  18. Napp,Karl (13) … so geht’s weiter,uffpasse!

    Laut jammerten die Türken dann,
    (das kann er gut – der Muselmann)
    erzählten ihren Burka-Frauen –
    zehn Deutsche haben uns verhauen.
    Am Abend im Kültürverein,
    da fällt es ihnen plötzlich ein –
    daß es so um die 20 waren –
    ja, ganze Schweinefresser-Scharen
    Die kriegen jetzt (u.Jeder schwört!)
    von der Türkei den Krieg erklärt!
    Daß es nur’n einz’ger Deutscher war,
    ist DEM der Türken kennt gleich klar!
    Die Wahrheit kennt ihr Krankenpfleger
    Mal wieder war’s der Kammerjäger!

  19. Es war einmal ein Pädo,
    der nannte sich nicht Alfredo,
    viel besser fand er den Namen Mohammed,
    denn zu gern stieg er mit Kindern ins Bett.
    Als eines Tage er wollt, ein Mädchen Names Adolf,
    liebkosen und beschwängern, Hose runter und Beine breit,
    oh Schreck, ohje, was sah er da, der liebste Mohammed, mit seinen Blinden Äuglein, vor seinem leeren Hirn,
    da zwischen den Beinen, DER gar nicht so
    hübschen Adolf, ja da hing, was bei Mädchen so gar nicht ging, …
    da hielt der Mohammed kurze Zeit inne, und sagte sich,
    was sollst, ob Kind, ob Mädchen, ob Esel, ob Hahn, da ist es doch nur gut, es mit einem Manne, names Adolf,
    es auch getan zu haben.

  20. @ Bernhard und Kammerjäger
    Tja, so siehts aus

    Der Türk, so scheint es halt zu sein
    ist meist dümmer als ein Schwein,
    hat nix, kann nix, liest kein Buch
    das ist des bösen Allah Fluch.
    Verprügelt drum zum Zeitvetreib,
    gerne mal das eigne Weib.
    Schmarotzt meist bei den Deutschen rum,
    der Allah, der macht eben dumm,
    Tags pennt die faule Sau bis sechs,
    nachts gehn sie uns dann auf den Keks.
    Drum, die Moral von der Geschicht
    werd besser mal kein Türke nicht !

  21. Im Kopf da ist der Musel klein,
    die Gosche groß genug zum Schreien
    doch hinter ihm was türkisch ist
    das steht er allemal, der Christ

    er auch dem Türk die Zechen küsst
    weil Gott ein und derselbe ist
    Halb Christ halb türkisch lebt sichs gut
    der Deutsche zahlt im Bauch voll Wut!

  22. Ich kann nur sagen, und das sage ich seit ich 16 Jahre alt bin:

    ICH WÜRDE NIE IN EINEM ISLAMO-LANG URLAUB MACHEN!

    NIE WÜRDE ICH DEN ISLAM UNTERSTÜTZEN; Eine Ideologie nur nur unser Bestes will: Unsere KOHLE!

    Keine Palme könnte mich locken!

    Für ein Hoch-Kulturland wie Griechenland, auch wenn die jetzt viele Wilde als „Gäste“ haben, sieht das ganz anders aus.

  23. DEUTSCHLAND – LAND DER DENKER UND DICHTER:

    „“Neulich, in der Kirche drin
    betete ein Christ, so vor sich hin.
    Das sahen drauf vier Türken
    und wollten ihn erwürgen.
    Der Christ jedoch, so gar nicht faul,
    schlug Dreien kräftig auf das Maul…““
    (Napp, Karl)

    Dem Vierten hatte er, wie verrückt,
    den Kopf ins Taufbecken gedrückt.
    Wir waren alle seeehr betroffen,
    denn der Türk ist glatt ersoffen!
    Und da kein Pastor Formeln sprach,
    der Türk auch nicht getaufet war.

    Taufwasser? Allah wutentbrannt,
    glaubte einen Apostaten erkannt,
    tobte voll Haß, Wut und Rache,
    warf den Türk in die Hölle. Klasse!

    Die anderen Türken wurden wütend,
    zum Haus des „Apostaten“ ziehend,
    schlachteten seine Sippschaft ab.
    Für Apostaten gibt´s kein Grab.
    Wölfe und Geier wurden munter,
    fraßen das geschächtete Futter.

    Jetzt wollten Türken die Kirche schleifen.
    Als sie das Gotteshaus gröhlend erreichten,
    standen davor ´ne Frau, ´ne Sau, ein Hund,
    für Mohammedaner gänzlich ungesund!
    Ein jeder Türke ward weggerannt,
    für immer in sein Morgendland.

    Seit daher sind sie stinkesauer,
    leben als liebende Ziegenbauern.
    Tagtäglich ihre Ziegen beglückt,
    drum ist der Nachwuchs verrückt!

  24. Putin : Westliche Führer sollten sich gegen Christenverfolgung vereinigen !

    Weiterlesen auf :
    http://www.pi-news.net

    Das wird nicht gehen ,da die amerikanische Regierung ,die Französische Regierung ,die Deutsche Regierung ,die Engliche Regierung und die EU-Ratten den Djhadisten Waffen gegen Assad liefert ,sie wollen scheinbar die Tötung aller Christen in Syrien .
    Der Papst will den ChristIslam und damit auch das Verhängnis für alle Christen .

    Putin wird gegen eine Wand reden .Denn alle diese westlichen Regierungen verraten ihre Völker in dem sie im arabischen Frühling der ja noch nicht zu ende ist ,den Moslembrüder voll zur Seite stehen . Es ist der grösste Verrat in der westlichen Geschichte . Ganze Völker sollen zwangsislamisiert werden ,auch Europa und Amerika ! Dies wird der grösste Völkermord in unserer Geschichte werden .

    Die Chinesen und Russen müssen ihre Länder verteidigen gegen diese verbrecherischen und machtgeilen amerikanischen Regierungen .Die europäischen Politiker sind nur die Lakaien dieser US-Grossmacht .
    Deutsche Soldaten stehen in der Türkei und helfen diesen Christenhasser noch .
    Man kann es nicht fassen wie die deutsche Regierung dies mit macht .
    Kleine Kinder werden von den Islamanhänger(Djhadisten) in Syrien vergewaltigt und danach brutal umgebracht. Vorher haben sie ihre Eltern vor den Augen dieser Kinder umgebracht ! Davon wissen diese westlichen Politiker nichts ,gel ? Da schweigen sie alle und halten zusammen .
    Es müsste echt noch ein Wunder geschehen um diesen Völkermord durch den Islam und dieser Grossschnauzigen US-REgierung aufzuhalten – Ich hoffe das amerikanische Volk wacht auf und jadt diese Politiker die sie zerstören wollen ins Gefängniss .

  25. Anita …
    Putin hat im kleinen Finger mehr Charakter
    als alle diese EU-Kriminellen (incl.unsere
    Pseudo-„Demokraten“) im Ganzen!

    Putin ist die Letzte Hoffnung der zivilisierten Welt!

  26. Die Kulissen hinter dem Vorhang dieses WELTTHEATERS WURDEN ALLERDINGS UM EINIGES VERSCHOBEN!
    Nachdem die Russen nicht mehr der loyal player der USA/Saudis sind der sie einmal waren, schaut die Kulissenwelt nun anders aus.
    Der Katarer musste abdanken und damit dessen Unterstützung gegen Assad fehlt nun. Ebenso hat Frankreich seine glorreiche Rolle gegen >Syrien verloren. Ebenso kriegt nun Erdogan direkten Kontrapart aus Westkurdistan und Israel steht nun alleine den Iranis gegenüber.
    Der Terrorkrieg gegen Assad steht 1:0 für Syrien und alle neuen Waffenlieferungen verlängern höchstens diesen Krieg um ein par Monate und die Türkei hat den Schaden im Handel mit Arabien.

  27. Einzelfall:
    5.Aug. 2013, Brandstiftung? Kirche in Hameln brennt
    http://www.dewezet.de/portal/startseite_Brandstiftung-Kirche-in-Hameln-brennt-_arid,546903.html

    „“Türkischer Zeitungsbote verhindert Schlimmeres

    Dass in Hameln der Brandschaden vergleichsweise gering ausgefallen ist, verdankt die Kirchengemeinde dem Einsatz eines türkischen Zeitungsboten, der den Brand entdeckt und die Feuerwehr alarmiert habe, sagte Pastor Hoffmann gegenüber idea. Da die schwere Eichentür in Flammen stand, müsse man von Brandstiftung ausgehen. Der Schaden werde sich zwischen 10.000 und 20.000 Euro bewegen. Auf den oder die Täter gebe es noch keine Hinweise.““ (ead.de)

    Na, da würde ich mal lieber schauen, ob der türkische Zeitungsbote zündelte, um sich nachher als Retter aufzuspielen und die Umma glänzen zu lassen!

  28. @ Roger #31

    Wie witzig Sie sind, ha-ha!

    Erst verhöhnten die Nazis und Kommunisten die Priester, dann steckten sie sie zu Tausenden ins KZ und den Gulag!

    Drama der Christen Nordkoreas: Märtyrerbischof nach 64 Jahren offiziell für tot erklärt
    7. August 2013
    http://koptisch.wordpress.com/2013/08/07/drama-der-christen-nordkoreas-martyrerbischof-nach-64-jahren-offiziell-fur-tot-erklart/

    Sie haben außerdem gar keine Ahnung! All die Pracht der katholischen Kirchen ist nicht für uns, sondern zur Ehre Gottes.
    Auf solche linken Pfarrer, denen ein altes T´Shirt für den Gottes-Dienst gut genug wäre, habe ich gar keinen Nerv!

    Die Pracht des Petersdoms ist nicht für die Päpste, sondern für Gott:
    In der Tat drücken die Liturgie und die päpstlichen Amtsinsignien einen Machtanspruchs aus. Doch um welche Macht geht es?
    Sicherlich nicht um die Macht der Päpste (sofern man von einer solchen überhaupt sprechen kann). Es geht um die Macht, oder besser: um die Herrschaft Jesu Christi. Als Knecht der Knechte Gottes hat der Papst gegenüber den Reichen und Mächtigen dieser Welt den Willen Gottes ebenso Geltung zu verschaffen wie Mose gegenüber dem Pharao.
    Außerdem ist er wie die Propheten gegenüber den Israeliten ein Künder des kommenden Gottesreichs. Auf eben diese Funktionen spielen auch seine Gewänder an.
    So vergegenwärtigt das Rot der Mozetta das Blut Christi, das über den Purpur der Kaiser und den Scharlach der Hure Babylon gesiegt hat. Das Gold des Pektorale verweist auf den himmlischen Glanz, in dem das Kreuz von Golgatha nach der Auferstehung erstrahlt. Die seidenen Paramente erinnern an die kostbaren Gewänder des Heils, mit denen Christus seine Braut, die Kirche, geschmückt hat. Die Edelsteine der Mitra verweisen auf die Glorie des himmlischen Jerusalem.
    Gesteigert wird die Symbolik der Papstinsignien durch die Architektur der Peterskirche. Die päpstliche basilica ist ein Monument der basileia tou Theou, der Königsherrschaft Gottes. Als solche ist sie in Größe und Stil selbstverständlich erhaben über die Tempel heidnischer Götter und die Paläste weltlicher Machthaber…
    http://www.katholisches.info/2013/03/20/das-falsche-zeichen-franziskus-und-der-papstornat/

  29. Auf die Ehre Gottes – den es nur in der Fantasie gibt, kann wohl auch in aller Fantasie gepinkelt werden – warum nicht.
    Ist ja alles nur Einbildung, ausgelöst vom Wunschdenken einiger Verwirrter, welche Tag und Nacht nicht unterscheiden können.
    Jeder Fiebernde oder psychisch Gestörter , hat Fantasien, welche es zur Realität zu verifizieren gilt, ist jemand dazu nicht imstande, so ist das krankhaft; ist sein Handeln davon betroffen, weil er nicht anders kann, so heißt dise Krankheit, Zwangshandlung.

  30. OT

    Entscheiden Migranten die Wahlen?
    http://www.pi-news.net/2013/08/entscheiden-migranten-die-wahlen/
    Die listig grinsende Hidschab-Türkin hinter Merkel, auf dem Foto, ist die TAZ-Taqiyya-Journalistin Kübra Gümüsay, geb. Yücel.

    Die Wahrheitsverdreherin und wie sie von unserer Gesellschaft spricht: abfällig!
    http://www.migazin.de/2011/08/23/ein-bisschen-zu-nuttig/
    Wenn Deutschland doch so häßlich sei, soll sie sich doch verp…!
    Wieviel Kinder hat sie eigentlich ihrem Führer Erdogan schon geboren???

    Einen Ring hat sie(geb.1988) schon mal! Also ist die Dame verkauft!
    http://archiv.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/wp-content/uploads/2011/05/ujhzgtf.jpg

    Ihr deutscher(!)Kopftuchkopf sei prägend für den Islam in Deutschland:
    http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCbra_G%C3%BCm%C3%BC%C5%9Fay

    Und das ist ihr Besitzer: Ali Aslan Gümüsay, EIN MAULWURF
    http://guemuesay.com/de/
    „“Zahnräder – Ein sozialer Inkubator
    Zahnräder ist ein solches institutionalisiertes Netzwerk. Eine lebenswerte, chancengerechte und zukunftsfähige Gesellschaft braucht Akteure, also Engagierte, welche diese mit gestalten. Zahnräder sucht Leidenschaft und bietet eine Plattform, durch die Human-, Sozial-, Finanz-, und Kulturkapital erworben werden kann. Zahnräder ist eine Organisation von Muslimen für die Gesellschaft. Als sozialer Inkubator ermutigen und ermöglichen wir, leidenschaftlich und sozial nachhaltig die Gesellschaft zu verändern(!)… Zahnräder wandelt individuelle Energie in kollektive Bewegung um, um so die Gemeinschaft und Gesellschaft nachhaltig zu verändern(!)…““
    http://islamische-zeitung.de/?id=15436
    Und daß man auch Bescheid weiß:
    Id Al-Fitr(Zuckerfest): Die Feier eines Sieges(Mohammeds Überfall auf die Karawane der Quraisch, auf seinen Geburtsstamm, die Polytheisten…, Köpfeabschlagen, Frauen rauben und Vergewaltigen, Kinder mißbrauchen, tagelang fressen, neue Sure erfinden: 20% der Beute für den Mohammed)

    Der egozentrische egomanische Allah ist ein Narzißt!!!

    …hat Allah uns erschaffen und Er sagt im Quran: „Ich habe die Dschinn und Menschen nur erschaffen, damit sie Mich anbeten.“ (Ad-Darijat, 56)
    Die Muslime sind trotz aller Differenzen und persönlichen Eigenarten gesegnet. Sie sind ein Volk, Brüder. Allah sagt: „Gewiss, diese ist eure Gemeinschaft, eine einzige Gemeinschaft, und Ich bin euer Herr; so dient Mir!“ (Al-Anbija, 92) und „die Gläubigen sind Brüder.“ (Al-Hudschurat, 10)

  31. @ Bernhard von Klärwo Freitag, 9. August 2013 1:11, Kommentar 34

    „Erst verhöhnten die Nazis und Kommunisten die Priester, dann“ …. die Katholikenhasser.

    %%%%%%%%%%%%%

    Zölibat

    Ein Mensch von höchstem Geistesstreben,
    ein Gottesknecht, dem Papst ergeben,
    lebt keusch, so ist es eben Brauch,
    doch Triebe hat ein Priester auch.
    Dass es im Haushalt an nichts fehle
    sorgt rastlos eine treue Seele,
    die ihn verehrt auf ihre Weise
    und Sorge trägt für Trank und Speise.
    Den Umstand kann er nicht beklagen,
    sie ist sehr fromm und füllt den Magen,
    macht täglich ihm ein Leibgericht,
    aus dem versteckt die Liebe spricht.
    Auch war das Essen nie versalzen.
    Vor Lust lässt er die Zunge schnalzen,
    denkt er nur an die Köstlichkeiten,
    die sie beliebt, ihm zu bereiten.
    Der Messwein auf dem Speisetisch
    belebt den Geist und macht ihn frisch.
    Nach dem gestillten Hungertriebe
    vermeldet sich bei ihm die Liebe.
    Durch Wein und Pfeife froh gestimmt,
    er ungeniert sich dann benimmt
    und kann es schwerlich unterlassen,
    sie an den Hüften zu umfassen.
    Die Hände gierig vorwärts hasten,
    bis zitternd sie das Ziel ertasten.
    Erstarrt vor solchen Urgewalten
    muss seine Köchin stille halten.
    Liebe ist für Christen Pflicht,
    demutsvoll rührt sie sich nicht.
    Doch nur der liebe Gott kann sehen,
    was da in dunkler Nacht geschehen.
    Da sie zuvor kein Mann verdorben,
    wäre als Jungfrau sie gestorben.
    Weil er die Beichte abgenommen,
    ist nichts davon ans Licht gekommen.
    Der Pfaff vergibt ihr rasch die Sünde,
    denn er weiß um die Hintergründe!
    Mit Gottes Beistand und Belieben
    ist auch ein Nachwuchs ausgeblieben.
    Himmelwärts den Blick gewandt
    hat er vor Gott die Schuld bekannt
    und freut sich – frei von Sündenqual –
    schon wieder auf das nächste Mal.
    Schön ist fürwahr der Zölibat,
    wenn man im Haus die Köchin hat.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  32. Das viele Zeilen Gottesgeschwafel, wird die Lüge der Kirchen nicht wahrer machen. Die Auswüchse dieser Lügenerfindung und die Gräuel der Pfaffen sind Tatsachen. Alles mittelalterliche Traumgestalten, welche bis dato keinerlei Nachweis erfahren haben. Für die Leichtgläubige Masse ersonnen um damit die Welt zu regieren. Ungläubige wurden als „Haiden“ beschimpft und zum Glauben gezwungen, Realbesitz wurde betrügerisch enteignet.
    Dies scheint nun bei den nachdrängenden Islamen ernsthaft in Gefahr, daher dieses Verbrüderungs-Theater. Kritiker werden unflätigst beschimpft.
    Das wird den Abstieg und Zerfall dieser Lügenkonstrukte nicht einhalten!

  33. Was soll der Papst denn machen??? Einen neuen Kreuzzug ausrufen???

    Die Atheisten haben den Vatikan entwaffnet, selber schuld, wenn der Papst jetzt keine Heere mehr gegen die moslemischen Eroberer schicken, sondern nur noch Vetragt-euch-wir-sind- alle-Brüder-Schmus predigen darf/kann!!!

    Die Atheisten wollen, daß der Papst keine Politik mehr macht, also macht er auch keine Politik mehr, sondern betreibt verbale und reale Seelen- und Armenspeisung!!!

    Papst Franz betet am Grab Pius V.: Papst der tridentinischen Messe und der Schlacht von Lepanto

    Pius V.(Heiliggesprochen!) ist auch der Papst der Seeschlacht von Lepanto, als am 7. Oktober 1571 die christliche Flotte unter dem Kommando von Don Juan d’Austria einen entscheidenden Sieg über die türkische Flotte errang. Die Schlacht war ein Markstein in der Geschichte, der dazu beitrug, den moslemischen Vormarsch nach Europa zu stoppen.

    Der Tag der Schlacht wird seither in der katholischen Kirche als Rosenkranzfest begangen.

    Pius V. hatte alle Gläubigen aufgerufen, den Rosenkranz zu beten und ließ auch den Soldaten Rosenkränze austeilen. Während die Schlacht noch tobte, konnte er in einer Vision bereits den Sieg der zahlenmäßig weit unterlegenen christlichen Flotte schauen.

    Aus Dankbarkeit führte er den 7. Oktober als Fest Jungfrau vom Sieg ein, sein Nachfolger das Rosenkranzfest.
    http://www.katholisches.info/2013/03/14/franz-i-betet-am-grab-pius-v-papst-der-tridentinischen-messe-und-der-schlacht-von-lepanto/

    Siegreiche Seeschlacht von Lepanto
    “”Bis zum heutigen Tag treffen sich alljährlich zum Jahrestag der Schlacht die Angehörigen der an der Schlacht beteiligten Adelsfamilien aus ganz Europa im Vatikan, um dieses Ereignisses zu gedenken…

    Außenpolitisch tat sich Pius V. als eigentlicher Architekt der Heiligen Liga im Kampf gegen die Türken hervor, die er zusammen mit Spanien und Venedig gründete. Eine Allianz dieser Mächte schien auf Grund ihrer teils diametral entgegenlaufenden Interessen nahezu unmöglich, entsprechend langwierig und zäh gestalteten sich die Verhandlungen unter Führung Pius’ V. In seine Amtszeit fiel der Sieg christlicher Flotten über die Türken bei Lepanto im Jahr 1571.

    Die Restauration der Heiligen Liga – vereinzelt auch als Heilige Allianz bezeichnet – des Kirchenstaates mit Venedig und Spanien – die anderen europäischen Nationen verweigerten aus machtpolitischen Erwägungen die Gefolgschaft –, war ein wichtiger Faktor zur Eindämmung der Expansion des Osmanischen Reiches…”“ Wikipedia

  34. Mittwoch, 1. Februar 2012
    Unsere liebe Frau von Lepanto ist wieder da

    Diese Statue der allerseligsten Jungfrau war an Bord der königlichen Galeere, die von Don Juan de Austria, dem Halbbruder von Phillip II. , König von Spanien, in der Schlacht von Lepanto kommandiert wurde.
    Das Flaggschiff der christlichen Flotte war dasjenige Schiff, dass die Sultana, das Flaggschiff des islamischen Feindes, der in großer Überzahl war, enterte und den Kommandeur der Osmanen, Ali Pasha, tötete, worauf die restlichen Moslems flohen. 12.000 christliche Galeerensklaven konnten aus den Fängen der Moslems befreit werden…

    Der Tag des Sieges, der 7. Oktober 1571, wird seit 1573 als Fest Unserer lieben Frau vom Rosenkranz gefeiert. Durch den Sieg wurde ganz Europa vor der drohenden Islamisierung bewahrt, hauptsächlich dank des so weit blickenden Papstes Pius V., der wusste, dass Maria immer die Hilfe der Christen ist, vorausgesetzt, man ruft sie an …

    Die Statue „Unsere liebe Frau vom Rosenkranz“ wurde so an Bord der königlichen Galeere zu „Unsere liebe Frau vom Sieg“.
    Nachdem diese Statue der Gottesmutter lange in Vergessenheit geraten war, ist sie jetzt wieder aus der Versenkung aufgetaucht und wird restauriert. Der Restaurator Jose Maria Galvez Farfan hat versprochen, dass sie bald in einem „Gala-Dress“ öffentlich zu sehen sein wird…

    Da es beim lieben Gott keine Zufälle gibt, kann ja jeder mal überlegen, was Er uns damit sagen will, dass diese Statue gerade in unseren Tagen in Europa, ja sogar in Spanien, das übrigens schon einmal 500 Jahre lang unter Moslemherrschaft ächzte, wieder auftaucht…
    http://hl-herz-jesu.blogspot.de/2012/02/unsere-liebe-frau-von-lepanto-ist.html

    Ausstellungsort des Nachbaus der königlichen Galeere:
    http://www.travelmagazine.org/?p=1226

  35. Bernhard von Klärwo
    Montag, 12. August 2013 23:31

    —Was soll der Papst denn machen??? Einen neuen Kreuzzug ausrufen???—

    GENAU DAS!!!!! Das ist unsere einzige Rettung!!!

  36. SEESCHLACHT VON LEPANTO

    Das türkische Großreich umfasste Mitte des 16. Jahrhunderts sechs Millionen Quadratkilometer mit einer Bevölkerungszahl von 25 Millionen.

    Zum Herrschaftsbereich des Sultans zählten auch die „Barbareskenstaaten“ (heute Algerien, Libyen und Tunesien). Von Nordafrika aus fanden immer wieder Überfälle großer Piratenflotten auf die Küsten Spaniens und Italiens statt. Tausende Christen wurden geraubt und in die Sklaverei verschleppt, der Seehandel empfindlich gestört und Häfen ständig von Raubzügen bedroht.

    1570 war auch noch der letzte christliche Stützpunkt im östlichen Mittelmeer bedroht, die Stadt Famagusta auf Zypern. Hier landete im September eine 56.000 Mann starke türkische Invasionsarmee, eroberte die Hauptstadt Nikosia und belagerte Famagusta.

    Triumphzug durch Istanbul

    Zur Abwehr dieser Gefahr verbündete sich König Philipp II. von Spanien im Mai 1571 mit Venedig, Genua und dem Papst.

    Für Famagusta freilich kam jede Hilfe zu spät. Nach fast elf Monaten kapitulierte der Festungskommandant Marco Antonio Bragadino, ein Adliger aus Genua.

    Obwohl der türkische Oberbefehlshaber Ali Muezzinade Pascha versprach, das Leben der Einwohner zu schonen, begann ein erbarmungsloses Gemetzel, dem 20.000 Menschen zum Opfer fielen. Bragadino wurde grässlich gefoltert, seine Haut abgezogen, mit Kleie vollgestopft und im Triumphzug durch Istanbul getragen…

    Als gegen 12 Uhr der türkische Admiral Uluch Ali, ein ehemaliger Pirat, zwischen Zentrum und rechtem Flügel durchbricht, greift Juan persönlich in das Geschehen ein und attackiert das gegnerische Admiralsschiff „Sultana“. Nach einer Stunde wilder Gefechte trifft eine spanische Gewehrkugel Ali Muezzinade Pascha in den Kopf. Als er tot umfällt, kapituliert seine Besatzung. Das grüne Banner des Propheten Mohammed wird niedergeholt und dafür die Kreuzesfahne gehisst.

    Alessandro Farnese entert wenig später die Galeere mit dem türkischen Kriegsschatz, während die sechs Galeassen Sebastiano Venieros einen Gegner nach dem anderen zusammenschießen.

    Gegen 14 Uhr bricht die türkische Schlachtordnung auseinander. 170 ihrer Schiffe gehen verloren, 30.000 Türken sind tot oder verwundet, 3000 gefangen. Bis auf den listigen Uluch Ali, der rechtzeitig entflieht, sind alle türkischen Admirale gefallen.

    Juans Flotte hat zwölf Schiffe und 8000 Mann verloren. Seine Soldaten befreien nach der Schlacht 15.000 christliche Rudersklaven von ihren Ketten.

    Der Triumph von Lepanto schwächte die Türken im Mittelmeer so nachhaltig, dass sie künftig nur noch defensiv auftreten konnten.

    Vor allem der Verlust von ausgebildeten Mannschaften war nur schwer zu ersetzen.

    Spaniens großer Nationaldichter Miguel de Cervantes nahm an der Seeschlacht bei Lepanto teil. Er nannte den 7. Oktober 1571 einen denkwürdigen Tag, „weil alle Nationen der Welt von dem Irrtum erlöst wurden, die Türken seien auf dem Meer unbesiegbar.“
    http://www.welt.de/kultur/history/article1036848/Lepanto-die-Tuerkenschlacht-im-Mittelmeer.html

  37. Bernhard von Klärwo
    Montag, 12. August 2013 23:31
    40

    Was soll der Papst denn machen??? Einen neuen Kreuzzug ausrufen???

    Die Atheisten haben den Vatikan entwaffnet, selber schuld, wenn der Papst jetzt keine Heere mehr gegen die moslemischen Eroberer schicken, sondern nur noch Vetragt-euch-wir-sind- alle-Brüder-Schmus predigen darf/kann!!!

    ——-

    Mein letzes Wort zu Reli Diskussion:

    Wäre Europa wirklich und total Aufgeklärt oder „Atheistisch“, dann hätte ein Islam niemals unter den Denkmantel einer Religion hier in Europa auch nur einen Fuss hineinsetzen können.

    Was bedeutet das?

    Der Aberglaube, die Kirchen- oder Christenhörigkeit bedingen den Islam in Europa und generell im Westen. Das eine ist da, weil es das andere gibt. Und ist die eine „Kraft“ augehoben, löst sich die andere wie in Luft auf. Und das Resultat muss kein Stalin sein, sondern es ist dann das, was man, die Menschen draus machen. Denn: Alles ist möglich.

    Das Leben kann soo einfach sein.

    Aber: „Warum einfach, wenns auch kompliziert geht“. Watzlawik

    In der Chemie oder Physik ist es ja nicht anders.

Kommentare sind deaktiviert.