FREIE WÄHLER: „Armuts-Einwanderung aus EU in Frankfurt rapide gestiegen“

Zigeuner-Sammellager im Norden Berlins im Jahr 1926. Die administrativen Maßnahmen seit 1870 trieben die Roma immer mehr in Armut und Illegalität.

Bild oben: Zigeuner-Sammellager im Norden Berlins im Jahr 1926. Die administrativen Maßnahmen seit 1870 trieben die Roma immer mehr in Armut und Illegalität.
(Bildnachweis: Bundesarchiv, Bild 183-1992-0918-505/CC-BY-SA

, via Wikimedia Commons)

„Es scheint politisch gewollt, die Nationen in Europa zu zerstören. Die Regierungen, nicht nur aber vor allem auch die deutsche, arbeiten ganz offensichtlich gegen die Interessen des eigenen Volkes. Sie wollen die EUdSSR, und dem stehen die Nationalstaaten, und vor allem die nationalen Identitäten der Völker, im Wege.“(Vom Kommentator Drudenfuß)

***

Pressemitteilung der FREIEN WÄHLER im Römer – 43 / 30. 7. 2013:

Armuts-Einwanderung aus EU in Frankfurt rapide gestiegen. Gefahr für den sozialen Frieden in deutschen Großstädten

Die Bild-Zeitung berichtete kürzlich in großen Lettern „Armutseinwanderung gefährdet ‚Sozialen Frieden‘“. Hierin bezieht sich BILD auf ein „internes Papier der öffentlichen Verwaltung“, in dem von den Folgen der Einwanderung nach Deutschland gewarnt wird. Betroffen sind von diesen negativen Auswirkungen der „massive[n] Zuwanderung von Bulgaren und Rumänen (437 000 Einwanderer in den letzten drei Jahren)“ insbesondere die Großstädte Berlin, Duisburg, Dortmund, Hannover, München, Offenbach und auch Frankfurt.

Frankfurt und Mannheim gelten als die Städte mit der höchsten Quote an Einwanderern aus den beiden armen EU-Mitgliedstaaten. Der „soziale Frieden“ in diesen deutschen Großstädten ist ernsthaft gefährdet. BILD zitiert das interne Papier, wonach es in den meisten dieser Städte zu den nachfolgend genannten Konsequenzen komme:

  • „extremer Belegung von baufälligen, unbewohnbaren Liegenschaften mit illegalen Matratzenlagern“
  • „Vermüllung von Liegenschaften (verdreckte Innenhöfe, überfüllte Mülltonnen)“
  • „verstärkten Beschwerden über lautstarke Menschenansammlungen zu frühen Morgenstunden“
  • „großen Schwierigkeiten an Schulen mit schulpflichtigen Kindern aus Bulgarien und Rumänien, die kein Wort Deutsch sprechen“

Weiter erläutert die BILD-Zeitung: „Bis zum 1. Januar 2014 ist der Zugang von Bulgaren und Rumänen zum deutschen Arbeitsmarkt noch begrenzt. Sie können nur länger als drei Monate bleiben, wenn sie ein Gewerbe anmelden. Danach nutzen viele von ihnen eine Lücke im Sozialgesetz: Sie beantragen ganz legal Kindergeld, können dieses dann bis auf Hartz-IV-Niveau aufstocken! 2011 gab es bundesweit 45.000 Gewerbe-Anmeldungen durch Bulgaren und Rumänen. 2012 stieg die Zahl auf 52.000.“

In einem Hintergrundbericht der F.A.Z. vom 26. Juni wurde diese Vorgehensweise bereits detailliert dargelegt:

„Die Zahl der rumänischen beziehungsweise bulgarischen „Selbständigen“ hat sich alleine im vergangenen Jahr um fünfzig Prozent erhöht. Berlinweit wurden im ersten Dreivierteljahr 2012 mehr als 4900 neue selbständig Gewerbetreibende aus Rumänien und Bulgarien registriert.

Ein Gründerboom sondersgleichen, aber eine bloß scheinbar enorme Geschäftstüchtigkeit, die sich leider überhaupt nicht in den Steuereinnahmen niederschlägt. Im Gegenteil: Knapp ein Drittel der rumänischen und bulgarischen Gewerbeanmelder bezieht „Aufstocker“-Leistungen nach Bundessozialhilfegesetz. Hinzu kommt das Kindergeld.

Ein paar Euro werden vielleicht auch mit dem angemeldeten Gewerbe verdient. Das Bezirksamt geht von Stundenlöhnen zwischen drei und vier Euro aus. Bei durchaus vergleichbaren Lebenshaltungskosten lässt sich trotzdem in Berlin ein Einkommen erzielen, dass bis zu zehnfach über den Einnahmen in einem Roma-Ghetto in Bukarest liegt.“

Nach Informationen der FW-Fraktion erwähnte Sozialdezernentin Prof. Birkenfeld (CDU) am Rande einer Ausschusssitzung, dass die Armuts-Einwanderung aus Rumänien und Bulgarien in den Jahren 2008 bis 2011 um ca. 500 Prozent allein in Frankfurt zugenommen habe. Neuere Zahlen dürften diese fast explosionsartige Entwicklung mit all ihren Folgeerscheinungen bestätigen. Wer sich mit eigenen Augen von der Entwicklung der Armutseinwanderung in Frankfurt überzeugen will, braucht nur einen Spaziergang am Mainufer oder über die Zeil zu machen.

Die FREIE WÄHLER-Fraktion im Römer wird die Problematik der Armuts-Einwanderung nach Deutschland und insbesondere die Folgen für Frankfurt auf die politische Agenda setzen. Außerdem werden wir die hierdurch eintretenden Probleme im Gegensatz zu den etablierten Parteien beim Namen nennen. Die Fraktion wird auch aufmerksam beobachten, ob und wie sogenannte „Wanderarbeiter“ aus Rumänien und Bulgarien von Frankfurter Firmen mit Billigstlöhnen und Scheinwerkverträgen ausgenutzt und ausgebeutet werden.

http://www.freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=560

***

Kasten-Info:

Die Roma, genannt: Zigeuner

Dieses Volk ist ein Rätsel. Schon sein Ursprung liegt im Dunkeln. In alten Chroniken sind sie nur schwer greifbar, denn schon damals scheint kaum jemand gewusst zu haben, wer diese Menschen sind. In einer Zeit, in der die Herkunft die Identität bestimmte, waren die heimatlosen Flüchtlinge Objekte von Verdacht und Furcht. Man nannte sie „Ägypter“ und „Böhmen“ nach dem Ort, von dem sie scheinbar gekommen waren, „Heiden“ oder „Fahrendes Volk“ nach ihrer Lebensweise. Die im Deutschen geläufigste Bezeichnung ist jedoch „Zigeuner“ – ein Begriff, dessen Ursprung fast so unklar ist wie der des Volkes, das er bezeichnet.

Sie selbst nannten und nennen sich Roma. Ihre Sprache weist darauf hin, dass ihre Vorfahren irgendwann um das 6. Jahrhundert aus Nordindien ausgewandert sind. Wohl im 13. Jahrhundert erreichten sie das oströmische Reich und die Balkanländer. In Mitteleuropa sind sie im frühen 15. Jahrhundert erstmals greifbar, als norddeutsche Stadtchroniken mit Schaudern von durchziehenden „Tataren“ berichten, die als Gaukler auf den Marktplätzen auftraten. Auch in Italien, Frankreich und Spanien sind sie in den 1420er Jahren nachzuweisen. Quelle

 

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

15 Kommentare

  1. Das kann nur heißen rivhtig wählen, raus aus der Blöd-EUDSSR und Euro und Grenzenwie sie sein müssen und das was im Land schon ist an Millionen H4-Empfänger dorthin entsorgen wo sie herkamen…und Deutschlsnd wird wieder schön. Die Müll-BRD wie rot-rot-grüne es wünschen muß tot sein.

  2. Die Stadt Schwäbisch Gmünd gibt bekannt :

    “ Sollte ein Zigeuner innerhalb einer Strecke von 5 Meilen um die Stadt herum aufgegriffen werden, wird er sofort am Halse aufgehangen “

    Schwäbisch Gmünd 1586

  3. Der Spiegel: Flüchtlinge in Deutschland: Zahl der Asylbewerber steigt weiter an

    Tatsache: “Flüchtlinge” in Deutschland: Zahl der Asylbetrüger steigt weiter an

    “”In keinem anderen EU-Land beantragen mehr Menschen Asyl als in Deutschland. Im Juli hat sich die Zahl der Erstanträge im Vergleich zum Vorjahresmonat mehr als verdoppelt – auf fast 10.000. Innenminister Hans-Peter Friedrich nennt den Anstieg alarmierend…”“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/asylbewerber-zahl-der-antraege-in-deutschland-weiter-gestiegen-a-916453.html

  4. Dies ist alles so von den Politiker geplant ,die unser Land zerstören wollen . Nochmal ,es sind Kriminelle die unser Land regieren und alle Parteien in Deutschland . Kampf gegen Rechts ist der Kampf gegen das Deutsche Volk !

  5. Wenn sich in diesem Herbst bei den Bundestagswahlen keine deutliche Änderung im Wahlverhalten des deutschen Michels abzeichnet, dann ist dieses Land verloren.
    Für mich wäre das der Beginn des Abstiegs totale. Dann läuft der Countdown zur Enteignung und Wegnahme unserer Heimat

  6. Durch den Zusammenbruch unseres Finanzsystems würde zwar den Linken der Geldhahn, den sie zur Errichtung ihres sozialistischen Paradieses benötigen, zugedreht, aber dann fängt das Gemetzel an.
    Die parasitären Einwanderer – allen voran Mohammedaner und Zigeuner – werden nicht gehen, sondern werden ihren barbarischen Raub-und Beutezug auf die autochtone Bevölkerung antreten. Dann Gnade uns Gott!

  7. —–Die im Deutschen geläufigste Bezeichnung ist jedoch „Zigeuner“ – ein Begriff, dessen Ursprung fast so unklar ist wie der des Volkes, das er bezeichnet.—–

    „Zi-geu-ner“ ein Ausdruck aus dem Mittelalter, der herum-ziehende Diebe und Betrüger, also Gauner bedeutet.

    PS.

    In Polen nennt man sie „Cygany“, was auf polnisch soviel bedeutet wie Lügner/Betrüger.

  8. —Rumänen und Bulgaren—

    Nein! Es sind Zigeuner, genau so nennen sie sich nämlich auch selbst!

    UNS nennen sie übrigens „die Weißen“, egal ob einen Deutschen, Engländer oder Russen.

    Sie leben und verhalten sich so wie sie es schon seit Jahrhunderten tun, die werden sich NIEMALS ändern!

    Sie sind wie Wanderheuschrecken und haben somit zu ihrer jeweiligen Umgebung auch keine “Verbindung” und zu den Menschen in dieser schon mal sowie so nicht!

  9. Die können von eine Neubausiedlung zu nächsten ziehen, jede wird nach spätestens 3 Monaten, wie eine Schlachtfeld aussehen, sie schlagen die Metallteile und Kupferrohre raus und verkaufen es als Altmetall, sie verkaufen die Einrichtung wenn vorhanden und sich zur Geld machen lässt…

    Das mit den Müllbergen liegt auch daran, dass sie die ganzen gestohlenen Sachen, von ihren Raubzügen, nach Hause schleppen und diese dann, wenn sie „neue“ Sachen „gefunden“ haben, gegen die alten einfach „austauschen“.

    Die ganzen Möbel und Geräte nehmen sie sich vom Sperrmüll oder klauen sie irgendwo und wenn sie neue mitbringen, dann fliegen die alten in den Hinterhof, die klauen an der einen Ecke ein Fahrrad und fahren mit dem fünf Straßen weiter, wenn sie das Fahrrad nicht mehr brauchen, oder ein besseres „finden“ schmeißen sie das erste einfach irgendwo hin.

    Die Muttis gehen mit ihren „kleinen“ in Treppeneheuser, setzen sie in die Kinderwägen oder auf die Kinderfahrräder und spazieren mit denen kackfrech raus, als wären es ihre eigenen und wenn sie dabei erwischt werden, gehen sie sofort auf einen los, wenn man da aber richtig Gegenwehr an den Tag legt, dann verziehen sie sich ziemlich schnell, nicht aber ohne vorher die ganze Gegend zusammengeschrien zu haben…

    Habe letztes Jahr im Herbst auch so eine Erfahrung gemacht, meinen Sprinter ausgeladen und die Sachen Vor dem Hauseingang gelegt, (Entfernung 5 Meter!!!), kommen 2 Zigeunerinnen mit 2 Kinderwägen (wahrscheinlich aus einem andern Hauseingang geklaut) und 2 Kleinkindern an mir vorbei, gehen ROTZFRECH, während ich gerade wieder beim Auto bin, an meine Sachen vor dem Hauseingang und fangen an EINZUPACKEN…

    Ich hin und sie weg gescheucht, drehe mich um und sehe zur gleichen Zeit 2 andere an meinem Auto herum wühlen! Ich sofort den Besen aus dem Hausflur raus und das PACK in die Flucht geschrien und mit dem Besen gedroht, die beiden Weiber total aggressiv auf mich zu, mich angeschnauzt und gedroht („Kehle durch“), ich der einen erst mal den Besen, voll in ihre Hexen fresse gehauen, die sofort angefangen hysterisch herum zu heulen, aber nicht nur sie, sonder sie alle 4 und zwar gleichzeitig! Widerliches Un-Volk!

    Die Polizei kam und hat die Personalien aufgenommen, ist aber nichts weiter gekommen…

  10. Ende der 70er Jahre ist auch unser Dorf in Polen (1500 Einwohner) von ihnen über mehrere Wochen (sie waren ungefähr 80 bis 90 Zigeuner und haben in 5 Kilometer Entfernung ihre Wohnwagen „geparkt“) ) „Terrorisiert“ worden, als der Sohn von unserem Dorfvorsteher, mit einem Messer schwer verletzt wurde, zogen alle Männer zwischen 15 und 50 los…

    Sie brannten die Wohnwagen nieder und prügelten die Zigeuner über die Grenze, welche nur 10 Kilometer entfernt war, in die Slowakei zurück, sie sind nie wieder gekommen, dass ist die einzige Sprache die die verstehen! Deswegen glaube ich auch nicht diese Propaganda über die Tschechen, Slowaken, Ungarn, Rumänen, Bulgaren usw. Welche angeblich die bösen Nazis sein sollen, nur weil sie gegen die Zigeuner „vorgehen“, das was sie machen ist reinste SELBSTVERTEIDIGUNG!

    Der deutsche „Michel“ wird noch aufwachen, eines tages hoffentlich…

  11. Und die Bezeichnung „Sinti und Roma“, oder „Rotationseuropäer“ ist auch nur politisch korrekt eingeführt worden, weil der Ausdruck Zigeuner negativ behaftete ist und zwar durch die Jahrhundert alten Erfahrungen mit diesen!
    Die älteren Deutschen, Franzosen, Engländer usw. Wissen was damit gemeint ist, vor allem die, welche auf dem Land groß geworden sind!

    Nach 45`sind die hiesigen europäischen Zigeuner unter „Artenschutz“ gestellt worden und mit Entschädigungszahlungen überschüttet worden, sie haben ein neues Zigeuner Reich in Europa aufgebaut, sie haben in den jeweiligen Ländern ihre „Könige“ und bestreiten ihren Lebensunterhalt, zu 95% aus der Kriminalität!

    Es gibt Zigeuner, die weder Sinti noch Roma sind, aber Europäer sind sie auch nicht, denn sie stammen aus Indien, das einzige was einigermaßen „stimmt“ ist das mit der „Rotation“, denn sie ziehen von einem Ort zum nächsten, die alten „Jagdgründe“ werden den nachkommenden Zigeuner überlassen, bzw. Die zu alt gewordenen Kinder, die vorher zum betteln (Kindchenschema), oder zu Diebstählen (Strafmündigkeit) benutzt wurden, werden gegen die jüngeren, aus Rumänien, Bulgarien und anderswo, „ausgetauscht“!

    Sie „streifen“ umher, betteln und stehlen, verkrüppeln ihre eigenen Leute um mehr Almosen zu ergattern und schicken ihre Kinder auf Raubzüge!

    Jeder der schon mal mit Zigeunern zu tun hatte, weiß was das für eine Bagage ist!

  12. Mit den Zigeunern der letzten Einwanderungswellen sind wir doppelt gestraft, es sind nicht nur Bettler, Schmarotzer und Diebe, sie sind auch noch muselmanisch :

    „“…die muslimischen Arlije in Mazedonien, Albanien und der Türkei. In Bulgarien sind 39,2 Prozent der Roma Muslime.[80] Die meisten dieser muslimischen Roma bevorzugen die Sprache ihrer türkischen Glaubensbrüder und sind ein wichtiger Faktor des Islam in Bulgarien…““ wikipedia

  13. Islam ist unter den Religionen besonders ansteckend, mit der Schwarzen Pest vergleichbar und ebenso zu beämpfen.
    Dagegen helfen nur Hygienemaßnahmen, dazu gehört das Ausrotten der Überträger und deren Förderer.

  14. Nationen zu zerstören mittels Immigration…

    Na ich weiß nicht… Das soll der Plan von PolitikerInnen sein?
    Ich denke, sie sind vielmehr ZU FEIGE um ihren Mund aufzumachen gegen die linken VertreterInnen der Immigrationsindustrie! Deutsche PolitikerInnen haben m. M. keinen Arsch in der Hose, schauen nur nach Wahlprognosen.

  15. Politiker leben in einer Paralell-Gesellschaft und scheißen aufs Deutsche Volk ,hauptsache sie erhalten ihre Macht und ihr erstilltes Geld von unseren Steuerngeldern . Veruntreunungder deutschen Steuergelder und der Versuch Deutschland zu islamisieren ist schon ein hoher Strafbestand !

    Das deutsche Parlament ist illegal im Amt und Würde ! Wer soll diese Verbrecher aufhalten ?

    Demokratie ist heute nur ein leeres Wort ,denn wir haben die EU-Rot-GRÜNEN – Diktatur !

    Man sieht es an der ANTI -FA wie sie unbehelligt normale Bürger angreifen darf die ihre Meinung vertreten .

    http://www.krisenfrei.wordpress.com/2013/08/

Kommentare sind deaktiviert.