Peter Helmes‘ konservative Kommentare August 2013: Die Grünen und die Schreckensherrschaft Robespierres




Bild oben: Das Ende des Gedanken-Terroristen Robespierre. Wer weiß, was den heutigen Grünen blüht….

Die Grünen stehen in der totalitären Tradition von Robespierre. Dieser schuf eine Schreckensherrschaft der Jakobiner, die geradezu erschreckende Patallen zur heutigen Schreckensherrschaft der Grünen aufweist. Einziger wirklicher Unterschied: Anstelle der physischen Guillotine Robespierres arbeiten Grüne heute mit der medialen Guillotine: Ihre Gegner werden weniger physisch, dafür aber in ihrem Leumund über massive Medienhetze erledigt. (MM)

***

von Peter Helmes

Robespierre, Danton und die Wurzeln der Grünen

Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Die Grünen wollen eine andere Gesellschaft, einen anderen Menschen. Das erreichen sie nur durch immer mehr Verbote. Jüngstes Beispiel ist deren Forderung nach (mindestens) 1 fleischlosen Tag in der Woche, also eine Art „Grünzeug-Tag“. (Nebenbei bemerkt: Sind wir in unserem Deutsch schon so verkommen, daß wir, vor allem die Medien, nicht mehr „Fleischlos-Tag“, sondern „Veggie Day“ sagen müssen?!)

Bei dieser grünen Anregung zeigt sich wieder einmal die alte Überzeugung der Gutmenschen: „Wir dürfen, ja wir müssen die Menschen zum Guten zwingen!“

Die Grünen orientieren sich an Robespierres Schreckensherrschaft

Bei meinem Besuch einer Aufführung von Georg Büchners „Dantons Tod“ fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Es geht in diesem großartigen Stück u. a. um die Forderung Dantons und seiner Anhänger nach einem Ende der Gewalt („terreur“) und einem toleranten (!) Staat. In diesem Staat dürfe der Bürger „vernünftig oder unvernünftig, gebildet oder ungebildet, gut oder böse sein“ – das ginge den Staat nichts an. Sein Gegenspieler während der Französischen Revolution war Robespierre, der – wie heute die Grünen, aber noch nicht so offen gesagt – einer Diktatur des Staates das Wort redete, weil nur dieser Staat in der Lage sei, die Menschen (richtig) zu erziehen.

Entweder sind die Grünen bei Robespierre in die Schule gegangen, oder sie haben noch nichts von Danton gehört. Danton kannte die Schwächen der Menschen (und war selbst mit menschlichen Schwächen gesegnet). Robespierre hingegen wollte mit aller Macht die „Ideale“ Rousseaus („retour à la nature“) verwirklichen. Ihm erschien die Gesellschaft „verkommen“. Sie muß also verbessert werden. Das alles fand in den Jahren um 1770-1794 statt. Die Grünen haben damit eine lange Vorgeschichte. Die angeblich „verkommene Gesellschaft“ Robespierres ist bei den grünen heute die „politisch nicht korrekte Gesellschaft“. Auch zur damaligen Zeit war das „Natürliche“ – wie uns auch heute die Grünen weismachen – ein ideologischer Kampfbegriff, der nicht zur Disposition stand bzw. steht.

Die „Diktatur der Vernunft“ der Grünen

Vermutlich haben die Grünen aber bei jenem Jean-Jacques Rousseau von der „volonté générale“ gehört (und gelernt), wonach alle Mitglieder einer Gesellschaft in freiwilliger Übereinkunft einen Gemeinwillen erzeugen. Dieser Gemeinwillen hat immer Recht! So wird eben auch die Grundhaltung der Grünen offenbar: Ihr Begriff vom Gemeinwohl ist absolut, nicht disponibel. Und wer diesen Gemeinwohl-Begriff nicht teilt, stellt sich außerhalb dieser Gemeinschaft. Die Grünen lassen grüßen. Auch sie versuchen – Robespierre tat es mit der Guillotine –, uns, den politisch nicht korrekten Bürgern, ihre „Wahrheit“ und ihren Lebensstil („bio“) aufzuzwingen.

Ach ja, Robespierre verdanken wir noch eine andere (grüne) Erkenntnis: Ohne Tugend sei Terror verhängnisvoll, ohne Terror die Tugend aber machtlos. Dieser „Diktatur der Vernunft“ fielen bei der Französischen Revolution etwa 40.000 Menschen zum Opfer. Die Grünen arbeiten subtiler, keineswegs mit der Guillotine. Aber sie versuchen, uns durch Gebote und Verbote, durch Vorschriften und Strafen umzuerziehen und „die Welt zu retten“. Das aber ist ein elementarer Eingriff in die individuellen Freiheitsrechte der Bürger, die auch das Recht auf menschliche Schwächen oder Trägheit einschließt. Wehret den Anfängen!

Sehen Sie jetzt, liebe Freunde, warum ich seit Jahr und Tag vor den Grünen warne? Man muß die Anfänge kennen, um das Ende zu erkennen. Und so erwarten wir jetzt nach dem Grünzeug-Tag hingebungsvoll den Anti-Schokoladen-Tag, das Alkohol-Verbot, das Rauchverbot auch zuhause – das Glühbirnenverbot haben wir schon – und weitere grüne Segnungen/Bevormundungen, bis wir endlich das „Grüne Paradies“ erreicht haben werden.

SPD: Größeres Wählerpotential – trotz Steinbrück, aber mit Medienhilfe

Über den Wahlk(r)ampf der SPD in diesem Jahr wurde schon viel gelästert und die Partei mit reichlich Häme überschüttet. Aber Fakt ist: Selbst wenn alle politischen Gegner der SPD in einer Art Stillhalte-Abkommen die Sozialdemokraten nicht angriffen, blieben die Aussichten gering, daß sie mit diesem Kandidaten gewinnen könnte. Es ist wie bei einem miserablen Drehbuch: Auch die besten Darsteller und Schauspieler können das Manko nicht wettmachen, das ihnen eine überforderte Regie unterjubelt. Das Versagen der Parteiführung wird nur noch übertroffen von der Tollpatschigkeit ihres Spitzenkandidaten (von „Kanzler-Kandidat“ spricht schon niemand mehr).

In ihrer Verzweiflung beginnen die Genossen, wild um sich zu schlagen – ein untrügliches Zeichen ihrer zunehmenden Nervosität. Nun trifft es die „Ostdeutschen“, die nichts von „Europa“ verstünden – meint Steinbrück. Prompt greift er die prominenteste „Ostdeutsche“ dieser Zeit an, die in Hamburg geborene Angela Merkel. Mit seiner pauschalen Verdächtigung der „Ostdeutschen“ übergeht der Kandidat flott und flink regionale Unterschiede und persönliche Lebenswege. Alle sind „Ostdeutsche“, und weil hinter einer Mauer aufgewachsen, konnten sie kein Europa-Gefühl entwickeln. Das ist also ein Steinbrück´scher Blick zurück in die Steinzeit der Wiedervereinigung.

Man kann ja der Kanzlerin (zu Recht) alles Mögliche vorwerfen, ihr aber fehlende Leidenschaft bei Reden zu „Europa“ abzusprechen, verlangt schon ein gehöriges Maß an Ignoranz. Jeder weiß, daß „Leidenschaft“ zu Angela Merkel paßt wie Minirock und Tiroler Hut. Die einen werfen ihr vor, sie kämpfe zu viel für deutsche Interessen, den andern ist´s zu wenig. Es bleibt aber: Sie kämpft wenigstens (wenn auch, nach meiner Meinung, auf dem falschen Weg).



Umfrage: Rot-Rot-Grün knapp vorn

In der aktuellen Sonntagsfrage dümpelt die SPD um die 25 Prozent. Die Grünen, Wunsch-Koalitionspartner der Sozialdemokraten, bleiben bei 13 Prozent. Die Linkspartei liegt weiterhin bei acht Prozent. Weil die FDP einen Punkt verliert und nur noch auf fünf Prozent kommt, liegt die rot-rot-grüne Opposition mit insgesamt 46 Prozent wieder knapp vor Schwarz-Gelb (45).

Angesichts der rechnerischen Chancen für Rot-Rot-Grün versucht die SPD-Spitze, jede Debatte über ein Bündnis mit der Linkspartei zu unterbinden. „Die Linke ist außen-, europa- und bündnispolitisch nicht verlässlich. Ihre Wirtschafts- und Finanzpolitik folgt dem Motto ‚Wünsch Dir was'“, sagte Peer Steinbrück der „Welt am Sonntag“. Er wies Äußerungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über die Möglichkeit einer Regierung von SPD, Grünen und Linken zurück. „Frau Merkel versucht, Gespenster vorzuführen.“

Typische Medienmanipulation-Lüge (ZDF): „Peinliche Quotenschlappe für Kanzlerin Merkel“

Ein neues Beispiel typischer Medienmanipulation – oder: Alles ist relativ. Nach der ZDF-Sendung „Macht Mensch Merkel“ (13.8.) meldete der Medien-Informationsdienst „Kress-Report“ unter der Überschrift: „Peinliche Quotenschlappe für Kanzlerin Merkel“, „nur“ etwa 2,78 Mio. Zuschauer hätten sich das Portrait Merkels angesehen. So weit, so gut – oder schlecht. Was der Report aber nicht meldete: Eine Woche zuvor gab es, ebenfalls im ZDF, ein Portrait über den Kanzlerkandidaten der SPD, Peer Steinbrück. Dessen Zuschauerzahl lag bei 1,84 Millionen – eine Million weniger als bei Merkel. So ist eben alles relativ. Und der Kress-Report relativ überflüssig.

Trauerfeier für F. W. Siebeke – ohne CDU

Am vergangenen Mittwoch (14.8.) fand die ergreifende Trauerfeier für den am 6. August verstorbenen Rechtsanwalt Friedrich Wilhelm Siebeke, Mettmann, statt. Siebeke wäre in wenigen Tagen 91 Jahre alt geworden. Er war Initiator, Gründer und „Gesicht“ der „Aktion Linkstrend stoppen (ALs)“ sowie der „Notgemeinschaft der evangelischen Kirche“. Beide Organisationen bemühen sich darum, dem Linksdrall in Kirche, CDU und Gesellschaft und damit dem Zeitgeist entgegenzutreten. Mit F. W. Siebeke verloren wir einen großen Konservativen (und ich meinen väterlichen Freund und Mentor). Wenige Tage vor seinem Tod mußte ich Siebeke versprechen, sein politisches Erbe bei der ALs zu hüten – eine Verpflichtung, die ich gerne auf mich genommen habe.

Umso empörter bin ich, daß von der CDU nichts zum Tode Siebekes zu vernehmen war – keine Trauerkarte, keine Blumen, kein Kranz. Er war immerhin nicht nur knapp 60 Jahre CDU-Mitglied, sondern auch 39 Jahre(!) lang Richter am CDU-Bundesgericht und in den letzten Jahren dessen stellvertretender Vorsitzender. Siebekes Ehefrau Ingrid (CDU) war fast 40 Jahre lang Bürgermeisterin der großen Stadt Mettmann.

Siebeke war bundesweit bekannt geworden durch sein Minderheitsvotum im Parteiausschluß-Verfahren gegen Martin Hohmann MdB, womit er gewiß bei Merkel in Ungnade gefallen war. Rechtfertigt dies aber wirklich ein absolutes Schweigen zum Tode eines hochverdienten Parteimitgliedes und großen Demokraten? Mein entsprechendes Protestschreiben an den „lieben Parteifreund“ und CDU-Generalsekretär Herrmann Gröhe blieb bis heute unbeantwortet.

Umso dankbarer bin ich, daß Martin Hohmann (Fulda) mit seiner Anwesenheit bei der Beerdigung seine Anteilnahme und seine Trauer um Siebeke bewies.

65 Jahre „BRD“

Sie lesen richtig: „BRD“ in An- und Ausführungsstrichen. Es ist unglaublich: In der Welt am Sonntag erscheint eine Groß-Anzeige mit Werbung für die Buch-Neuerscheinung „65 Jahre BRD – eine Zeitreise in Bildern“ in der Reihe „Welt Edition“. Warum haben wir stets „DDR“ in An- und Ausführungsstrichen geschrieben?

„DDR“ war der verzweifelte Versuch der SED-Machthaber, alles Deutsche, wo immer es ging, zu streichen und damit eine gleiche Augenhöhe DDR – BRD vorzugaukeln. Sofort wurde das Unwort BRD von unseren Linken übernommen – bis in die Reihen der CDU (nicht alle!). Wir Konservativen haben immer, auch jetzt noch, gegen dieses Kürzel gekämpft, um die deutsche Identität in Gesamt-Deutschland zu wahren.

Zu Lebzeiten Axel Caesar Springers erschien das Wort DDR stets in An- und Abführungszeichen. Er würde sich heute im Grabe rumdrehen, sähe er nun das Werk seiner Erben. Ich sehe keinen Grund, 19.95 Euro für ein solches Machwerk auszugeben.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr  Peter Helmes

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Grüne können keine Guten sein , denn wenn sie das Deutsche Volk abschaffen wollen und das bedeutet im Klartext Völkermord ,dann können sie nicht zu den Guten gehören .

    Und Merkel ist auch eine Deutschhasserin und liebt wie ihre Genossen von der Linken und Grünen den Deutschen Volkstod .
    Was sagte sie nochmal über die Ausländergewalt an Deutsche : “ Wir müssen die Ausländergewalt akzeptieren “

    Video von Merkel : http://www.deutschelobby.com

  2. Eine staatlich eisern durchgehaltende Gesinnung, die einem eine vielseitige herzliche Bereicherung ins Land dirigiert, die keine ist, kann noch nicht mal die Erklärung abliefern, warum dieser Bevölkerungsaustausch eine friedenserhaltende Maßnahme sein soll. Wo vorher Frieden geherrscht hat und jetzt durch die herzliche Bereicherung der koranischen Parallelstaatlichkeit der „Frieden“ Formen annehmen darf, den die Deutschen nur zu gut kennengelernt haben, da wird der „wohlmeinende fürsorgliche Deutsche“ wieder aktiv. Staatlich verordnet werden eingeschleuste Religionsfreiheiten, deren Aussage den „Frieden“ bringen wenn „IHR Frieden“ realisiert wird.

    Die Grünen wissen sehr genau, dass sie sich mit der herzlichen Bereicherung die Schächter ins Land geholt haben – und nicht nur das!

    Der zusätzliche Frieden, den sie für die Deutschen vorgesehen haben, ist verdeckter Krieg – nichts anderes. Was geht es die Grünen an auf was der Mensch Appetit hat, was geht es die Grünen an, wo der Mensch in einem aufgeklärten Land durch das GG die Grenzen der Hinnehmbarkeit „religiösen Rechtgeleitetseins“ setzt, und die damit verbundenen öffentlich gelebten psychoterroristischen Rituale ablehnt?

    Allein die Koranlehre ist für jeden Außenstehenden dieser konspirativen Vereinigung eine Anmaßung menschlich gefährlichster Dummheit, deren grausamer Lobgesang von der Predigt der „Toleranz gegenüber armen eingewanderten Rechtgeleiteten“ die „Wahrheit“ über die „friedlichen Weisungen“ des Korans nochmals übertönt. Weder sind die geringsten moralischen und sittlichen Vorstellungen einer aufgeklärten Gesellschaft in dieser koranischen Ekelschrift eingehalten, noch kann solch eine Schrift den Anspruch für sich und ihre Hörigen einnehmen, dass diese Weisungen gottgefällig zu Diskriminierung, Körperverletztung und Mord führen darf, um ihren ideologischen Wahnsinn zu verbreiten und zu erhalten. Für jedermann ersichtliche Grausamkeiten, die in einem aufgeklärten Land niemals grundgesetzwidrig wieder koranischen Vorstellungen weichen dürfen, besteht keine Möglichkeit mit diesem GG eine offene Lehrerlaubnis zu erreichen – und dennoch spielt sich in Deutschland diese abartige Toleranz ab.

    Es besteht für den Bürger dieses Landes nicht die geringste Verpflichtung sich mit Güte und Zuversicht einer konspirativen Vereinigung zuzuwenden, die durch staatliche Gewalt eingeschleust wird und keine durch den Wähler Deutschlands herbeigeführte Willensbekundung darstellt – der Wähler ist nie gefragt worden, ob der Islam, eine in Deutschland erwünschte „Rechtleitungsverordnung“, integriert werden soll.

    Und mit dem Veggie-Day brauchen die Grünen den koranischen Kulturbereichern sowieso nicht kommen, die werden staatlich verordnet genau ihrer Lieblingsbeschäftigung Schächten nachgehen, und ob das Tierschutzgesetz in Deutschland hier diese Quälerei verbietet, ist dieser konspirativen Vereinigung sch….egal. Wie alles, was ihnen nicht in ihre ideologische Stanzung passt. Eins ist klar, das ist der Frieden, wie er sich in Deutschland schon immer „konstruktiv“ auf das Land ausgewirkt hat. Eine „Heilsbotschaft“ – und die Deutschen stehen stramm und die Elite fängt an ihre eigene Bevölkerung zu bearbeiten.

    Jeden Tag denke ich, dass kann doch alles nicht mehr wahr sein.

  3. GRÜNE werden aber gewählt, real von 5-10% der 60 Millionen Wahlberechtigten! Patrioten und Rechtskonswervative aber kaum bis nicht!!

    Ein Volk, das Parteien wie GRÜN und PDS allein hervorbrngt, diese negativste Personeauswahl = Abschaum, ist mental krank, politisch runtergekommen!!

    Die Deutschen mögen noch privat und im Berufslaben tüchtig und redlich sein, aber politisch sind sie dilettantisch oder schlicht asozial. Denn welcher Mensch, welche Gruppe wählt denn in anderen Lebensbereichen solche Dreckstypen an die Spitze, die ihm nur Schaden bringen?? Oder irren sich die protestierenden Konservativ-Patrioten und sind die ewig gleichen Wahlergebnisse doch die Zustimmung des sdeutschen Volkes für die Politik der Nations- und Wertevernichter??

    Die Lage ist für Patrioten trostlos, allerdings stirbt die Hoffnung zuletzt.

    Wenn aber nicht bald die Wende kommt, ist es rein demografisch zu spät, denn die erschreckende Bevölkerungsverschiebung zugunsten der Nichtdeutschen, darunter 2/3 Muslime, geht zügig voran!

  4. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Heute sind die GRÜNEN zu ihren Wurzeln zurückgekehrt und machen ihr Schmarotzertum zum Parteiprogramm.
    — Der türk. Schriftsteller Akif Pirinci

    ……………………………………….

    GRÜN-parasitäre Ausbeutung-Abzocke:
    Nutzlose „Umwelt-Zonen“ der Städte !!

    …………………………………

    Die GRÜNE Pest gibt Deutschland den Rest!

    ……………………………………..

    Ein GRÜNER ist erst glücklich, wenn er anderen was verbieten kann !! — Wiglaf Droste, linker BRD-Schrifsteller

    ………………………………….

    “Die klassische Grünenkarriere: 20 Semester Soziologie in Münster und danach Fahrradbeauftragter in Freiburg!”
    — Guido Westerwelle, FDP

    ……………………………….

    Grün-Rot(h) = Deutschlands Tod

    …………………………..

    Verjagt GRÜNE
    Von der BÜHNE!!

    ………………………………

    Die linksgrünen NichtsnutzInnen sind eine Melonenpartei:

    Innen rot, mit grüner Hülle und braunen Kernen!

    http://www.pi-news.net/2013/08/grune-oko-nazis-beleidigt-fdp-kuscht/ 07.08.2013

    ……………………………..

    Grün ist heute so überflüssig wie ein Eiterpickel am Hintern.

    …………………………………..

    Lieber ein Tag ohne GRÜNE
    Als ein Tag ohne Fleisch !!

    ……………………………….

    GRÜNER „Naturschutz“
    = Waldzerstörung für Windkraftidiotie

    GRÜNER Tierschutz =
    Hundertausende tote Vögel und Fledermäuse durch Windkraftanlagen!

    ………………………………….

    GRÜNE = Nations- und Wertezerstörer!!
    GRÜNE = Öko-Ausbeuter, Klima-Spinner!

    …………………………………..

    “Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”

    Claudia Roth, Bündnis90 / Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005

    http://www.pi-news.net/2013/08/video-munchen-ein-meer-von-roten-fahnen-bei-demo-fur-erdogan/ 16.08.2013

    http://marc-doll.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:negative-zitate&catid=41:buchtipp-zitate&Itemid=61

    „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht.“
    — Zitat: Claudia Roth.

    …………………………………

    Jeder Tag OHNE GRÜNE
    ist ein Gewinn
    für die ganze Menschheit !!

    …………………………..

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  5. Die Justiz schweigt zum Grünen Umerziehungs-und Volkstötungversuch am Deutschen Volk .

    Ist die Justiz schon unterwandert vom Grün-Rotem Gesocks . Auch Schwarzgelb ist auf dem Weg des Volksverrat . Wer soll diese Volksverräter dennoch aufhalten ?
    Wahlen ?

    Ob Amerika oder Europa die kriminellen Politiker ala Coleur wollen die Gewalt und Macht an ihren eigenen Völker ausüben .

    Trittin und Steinbrück waren im vorigen Jahr beim Bilderbergertreffen in Amerika . Brüderle hat es ihnen im Bundestag ins Gesicht gesagt ,was mich sehr gewundert hatte . Denn eigentlich sind die Bilderberger nur eine Verschwörungstheorie .

    Was nicht nur in Amerika der Fall ist ,sondern auch in ganz Europa der Fall ist ?
    Das geht uns ALLE an !

    USA : Auf einer Armee zum Einsatz im Inneren !

    Die US – Regierung hat Angst vor ihren eigenen Bürgern ?
    Ist diese Angst bei dieser kriminellen Politik nicht auch angebracht und berechtigt ?
    Mit Video : http://www.krisenfrei.wordpress.com/2013/08/

  6. Die Schlacht-68er und ihre GRÜN-Epigonen (ein Teil auch bei SPD und PDS-West untergekommen) haben -zumal bei ihnen die Akakademiekerschaft reichlich vertreten ist- über Jahre und Jahrzehnte die Institutionen der BRD infiltriert, vor allem Medien, Schulen-Unis, Justiz. Und in der Ex-DDR sitzen die Roten und Halbroten (SPD, Ost-CDU) auch überall drin in den wichtigen Staatspositionen.

    Weiterhin sind doch die hohen Richter von dem Bundestags-Kartell gewählt, also Fleisch vom Fleische dieser Kaste der Nations- und Wertwevernichter.

    Da darf man gar nichts an echter Regime-Kontrolle erwarten, siehe die letzten 20 Jahre mit Skandal-Urteilen wie Maastricht-EURO-Abnickung, Schächt-Erlaubnis für Muslime als „Deacto-Deutzsche“ und zuletzt für die kriminelle, gesetzeswidrige EURO-Griechenland-Rettungen.

    ………………………………………..

    Ich glaube eher an die Unschuld einer
    Hure als die der deutschen Justiz !!!

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2013/04/16/clairvoyant-clairvoyant/#comment-24049 17.04.2013

    ……………………………………….

  7. Warum gehorcht das Deutsche Volk solchen kriminellen volksfeindlichen Objekte wie die Grünen und Roten ?

    Glühbirnenverbot
    Fleischverbot
    Rauchverbot
    Alkoholverbot
    Kohlenheizungverbot
    Autofahrenverbot
    Deutschseinverbot
    usw

    Man kann es nicht alles aufzählen was diese Grünen alles verbieten lassen wollen .

    Dafür wollen die Grünen die Islamisierung Deutschlands und alles Deutsche von der Landkarte verschwinden lassen .

    Sex mit Kindern legal gemacht und das Inzuchtverbot aufgehoben werden !

    Lesetipp : “ Die missbrauchte Republik“
    Aufklärung über die Aufklärer .

    Von Andreas Späth und Menno Aden .

    Inhalt . 1.1 Der sexuelle Mißbrauch – ein gesamtgesellschaftliches Phänomen
    von Kurt J.Heinz

    1.2 Gedanken eines Katholiken über den Missbrauch in der Kirche
    von Weihbischof Prof.Dr. Andreas Laun

    1.3. Missbrauch durch Priestern : Das wirkliche Problem ist “ gewöhnliche Homosexualtät
    von Dr. Gerhald van den Aardweg

    1.4. Sexueller Missbrauch als Sexuelle Assistenz ?
    von Andreas Späth

    1.5. Seualisierung der Kinder und Jugendliche durch den Staat

    von Gabriele Kuby

    1.6. “ Treibtäter für den politischen Kampf “
    von Christa Meves

    1.7. Wie können Kinder gegen Missbrauch geschützt werden ?

    von Albert Wunsch

    1.8. Die Missbrauchsdebatte und das Erbe der Achtundsechziger

    von Jürgen Liminski

    Dokumentation

    2.1. Der Umbau der Gesellschaft

    2.2. Grüne Vorstellungen zum Sex mit Kindern

    2.3. Die Humanistische Union ( HU)

    2.4. Die Arbeitsgemeinschaft Humane Sexualität (AHS)

    2.5. Die Arbeitsgemeinschaft – Pädophilie ( AG -Pädo )

    2.6. Das Geflecht : Humanistische Union – Arbeitsgemeinschaft Humane Seualität – Arbeitsgemeinschaft Pädophilie

    Reformpädagogik zwischen pädoerotischer Grenzüberschreitung und organisierter Kriminalität

    2.8. Die Pädophilenbewegung

    usw. usw.

  8. Sind soviele Richter pädophil ? Staatsanwälte ? Politiker ala Coleur ?

    Wieviele hat De Maiziere gedeckt ?

    Fragen über Fragen

    Warum lässt die Justiz diese Grünen noch walten und schalten ? Um uns das Deutsche Volk auszurotten ? Deutsche Kinder zu Sex-Sklaven der Grünen – und -Islamanhängern zuerziehen ?

    Hängen sie mit im Grünen Sumpf ? Oder machen sie‘ s wie die drei Affen ?

    Ist das kein Fall für die Bundesgeneralanwaltschaft ?

    Wie lange wollen sie noch warten ? Oder ist das der Auftrag gewisser Leute ?

    Es ist schon unheimlich

  9. Anita …
    Betrachte es doch mal so: Warum hatte (u.HAT!)
    dieser Triekult Islam soviel Erfolg bei diesen,
    extrem triebhaften u.geistig minderwertigen
    Völkern im arabischen Raum? (obwohl diese so-
    genannte „Religion“ ihnen haufenweise Verbote
    auferlegte??? Ganz klar, sie ‚erlaubte‘ anderer-
    seits Perversionen,welche im humanoiden Genpool
    NICHT vorhanden waren! Und eben dieser Hang zum
    Abartigen war/ist die notwendige Atraktion für
    diesen Satanskult…………. Und genau D A S
    haben die GRÜNEN jetzt auch begriffen – versprich
    den Leuten das Verbotene (Kindersex,Schwulsein,
    Plünderungen ohne zu arbeiten, Gewalt gegen alles
    Normale usw.) und schon klappts mit der Machtfrage!!!
    Traurig – aber ich glaube es ist tatsächlich
    genau S O aufgebaut, leider!

    Was glaubst du, wieviele Jahre Knast in Brüssel
    u.Berlin zusammenkämen, würden DORT die Kriminellen
    für alle Leichen die sie im Keller haben, verurteilt
    werden??? Verlass dich drauf – es wären Tausende
    von Jahren!

  10. @ Anita 1.

    Und was tun wir „die echten Guten“????
    Wir schreien (aber nicht allzu laut) und meckern, und versuchen nicht einmal „Verbrecher“ am Kragen zu fassen und lassen die Tun wie und was sie wollen.
    Doch, Beifall klatschen und Bravo rufen das Tun wir.





    Und kräftig in die Hose scheißen!!

    (((Mannnnn))) sind wir gut, wir schlagen nicht einmal mehr Schlagsahne, aber Beifall, obwohl man da sogar mit zwei Händen schlägt.

  11. Die Grünen sind so blöd wie polnische Gänse!

    Eine kleine Anektode!

    Es treffen sich zwei polnische Gänse im Jahr

    1988. Die eine grinst überheblich ( wie ein

    Grüner ). Die andere Gans frägt. Warum grinst

    Du denn so?

    Die andere antwortet. Morgen geht es in den

    Westen.

    Sie wusste aber nicht, dass ihr dort der Hals

    sofort durchgeschnitten wird.

    Und dieses überhebliche Grinsen ist es was

    einem so auf die Palme bringt.

    Aber es gibt Hoffnung. Die Idioten vermehren

    sich wenigstens nicht.

  12. Der Deutsche liebt Grün: Wälder, Felder, Wiesen, Auen, Parks, Alleen, sein Gärtlein, Blumen in Balkonkästen, Salat auf dem Tisch und daran ist zunächst einmal nichts verkehrt, aber dann…

  13. Klabautermann …

    „Die Idioten vermehren sich wenigstens nicht“!

    DAS sehe ich aber total anders!!! Gerade die
    Idioten u.inzucht-geschädigten Schrumpfhirne
    sind es, die sich exzessiv vermehren – von
    ihren „Opfern“ sogar noch auf’s nötige Kampf-
    gewicht hochgefüttert.
    PS.
    Kennst du Das? Wer auf dem Schiff pfeift, lockt
    damit den Klabautermann an – deshalb ist es auf
    Schiffen verboten zu pfeifen!
    (kleine Anektode aus meiner Seefahrer-Zeit!)

  14. INFO68
    Dienstag, 20. August 2013 8:52

    ———

    Die Grünen sind für eine intakte Soziale Umwelt, und eine gesunde Flora und Fauna. Sie sind gerecht und nicht a-sozial-profitgierig und haben respekt vor der Natur- und Tierwelt. Soziale Gerechtigkeit, Mündigkeit und Selbstbestimmung sind einige ihre Leitlinien. Die Grünen sind für mehr Mitmenschlichkeit, gegen Rassismus, Umweltzertörung, Krieg, Klimaerhöhung, niedrige Löhne und überhaupt für eine humanere Welt.

    Hehe, das alles stimmt zwar nicht, aber hört sich eben gut an bzw. damit kann man sich sehr gut verkaufen.

    Ja, das wird den Menschen jeden Tag in den Medien, Schule, etc. eingeimpft.
    Und deswegen wählen viele die Grünen.

    Und deswegen wähle ich die Grünen………..NICHT!!

  15. Kammerjäger
    Dienstag, 20. August 2013 12:34
    16

    Klabautermann …

    „Die Idioten vermehren sich wenigstens nicht“!

    DAS sehe ich aber total anders!!!

    ——–

    Ich auch 😆

  16. Lieber Kammerjäger und
    Roger.

    Mit diesem Zitat wollte ich zum Ausdruck

    bringen, dass die Grünen sich nicht sonders

    vermehren.

    Dass sich die bei uns wohnenden Idioten und

    Vollpfosten vermehren ist mir durchaus

    bewusst.

  17. Anita
    Dienstag, 20. August 2013 9:14

    „Trittin und Steinbrück waren im vorigen Jahr beim Bilderbergertreffen in Amerika“
    ——
    Rein zufällig wäre Trittin nicht nur ein möglicher Koalitionspartner für Steinbrück, sondern rein zufällig besuchte auch Trittin die Bilderberger-Konferenz, und zwar vom 30. Mai bis 1. Juni 2012.

    Die Teilnehmerliste

    http://www.bilderbergmeetings.org/participants2012.html

    liest sich auch diesmal wie ein Who’s Who aus der Banken-, Geheimdienst- und Industriewelt. Vorstände von Geldhäusern wie Josef Ackermann und Willibald Cernko (UniCredit Österreich) trafen sich dort mit Industriellen wie John Elkann (Fiat), amerikanischen Think Tanks (Hudson Institute, Hoover Institution) und US-Geheimdienstlern wie Keith B. Alexander, Direktor der berüchtigten Schnüffelagentur National Security Agency (NSA). Nicht zu vergessen der globale Strippenzieher und „Elder Hatesman“ Henry Kissinger. Mittendrin: unser Jürgen

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Zum Beispiel, dass hier die Bilderberger ihr Alternativ-Team für die Bundestagswahl 2013 in Stellung bringen wollen. Wobei schließlich ja auch Bundeskanzlerin Angela Merkel vor ihrem Amtsantritt 2005 Gast der Strategietagung war. Ein Widerspruch ist das nicht. Denn so steht der Sieger auf jeden Fall fest. Ob Union und FDP oder Rot-Grün: Der Gewinner sind allemal die Bilderberger

  18. Roger
    Dienstag, 20. August 2013 12:42

    Die Grünen sind für eine intakte Soziale Umwelt, und eine gesunde Flora und Fauna. Sie sind gerecht und nicht a-sozial-profitgierig und haben respekt vor der Natur- und Tierwelt. Soziale Gerechtigkeit, Mündigkeit und Selbstbestimmung sind einige ihre Leitlinien. Die Grünen sind für mehr Mitmenschlichkeit, gegen Rassismus, Umweltzertörung, Krieg, Klimaerhöhung, niedrige Löhne und überhaupt für eine humanere Welt.

    Hehe, das alles stimmt zwar nicht, aber hört sich eben gut an bzw. damit kann man sich sehr gut verkaufen

    ——
    „Die ethische Ziel- und Sinngebung der geschichtlichen Lehren und deren Erfolg ist an ganz bestimmte Bedingungen geknüpft. Nur dort war die Gesellschaftskritik von Erfolg gekrönt, wo es die Menschen gelernt hatten, fremde Meinungen zu schätzen und in ihren politischen Zielen bescheiden und nüchtern zu sein; wo sie gelernt hatten dass der Versuch, den (GRÜNEN) Himmel auf Erden zu verwirklichen, nur allzu leicht die Erde in eine Hölle für die Menschen verwandelt“

    Karl R. Popper über sein zweibändiges Werk: „Open Society and Its Enemies“

    p. s. Würde Karl Popper heute noch leben, würde als dritter Teil wohl eine heftige Kritik des Islam anstehen

  19. Ich bin für einen Minirock-Soli-Mittwoch in jeder Woche, freiwillig natürlich!
    Auch für alle Männer, da könnten die linken und schwulen Appeaser** sich freuen.

    Köln
    Die Türken Ali* und Mehmet* verprügelten Frau, weil der Rock zu kurz sei:
    http://www.express.de/koeln/-zu-frivol–ringschlaeger-pruegeln-frau-in-kurzem-kleid,2856,24057864.html
    *Name vom Express geändert.

    **“An appeaser is one who feeds a crocodile, hoping it will eat him last.“, Winston Churchill

  20. Die Meister aller Verbote – die Grünen, sind auf ein einziges Verbot noch nicht gekommen – das Islam Verbot!

  21. Die Grünen haben in ihren Anfängen Anhänger bei den Menschen in Deutschland gefunden, die fundiert belegen konnten, dass die Nichtbeachtung der Umwelt beim Broterwerb einer stetig anwachsenden Bevölkerung einen Zustand herbeiführen wird, der der Pest im Mittelalter vergleichbar ist.
    Diese Tatsache wurde so offensichtlich, dass es selbst dem einfältigsten Bürger nicht mehr verborgen blieb.
    Die etablierten Parteien haben diese Kritik an verseuchter Umwelt verteufelt und ignoriert, wie sie auch heute die Islamkritik als krankhafte und bekämpfenswerte Meinung verurteilen.

    Heute hat die Umwelt aufgrund Nichtnachlassens von Umweltschutzexperten, auch aus grünen Kreisen, eine Verbesserung sowie sogar eine Reparatur von entstandenen Schäden erreicht. Und die Richtlinien, die uns eine intakte Umwelt, an der allen Menschen eine Freude erhalten bleibt, sind anerkannt und werden weiter umgesetzt.

    Jeder Fanatismus einer Ideologie wird uns eine Umwelt beschehren, die an Verkommenheit und Dreck jetzt schon an vielen Ecken in Deutschland entgegenstarrt. Grenzenloses Gutmenschentum in Form der Außerachtlassung menschlicher Verhaltensweise, also Einschleusung für jeden und allem, kann das Konglomerat der Lebensvorstellungen nur noch durch Diktatur anordnen, da die Einsichtsfähigkeit jedes Menschen seine Grenzen hat.

    Und nun dachte ich immer, dass es an Fanatismussteigerung und unmenschlichen Lehrinhalten nichts verwerflicheres gibt, wie die Koranlehre.

    Aber weit gefehlt, es gibt noch eine weitere Steigerungsform, einer der Deutschen – wieder in einem unfassbaren Wahn:
    http://www.youtube.com/watch?v=cAERQZNIFMw

  22. biersauer …

    Islamverbot??? Die Grünen???…ha ha ha!
    Bevor diese beiden Kinderschänder-Sekten
    sich irgendetwas verbieten,wird eher die
    Welt untergehen! (Und genau DARAN arbeiten sie!

  23. @kammerjäger Komm.27
    Die Partei der Grünen ist nicht mehr das, was sie mal war. Heute würde ich diese Partei auch nicht mehr wählen.

  24. Sie hießenja einmal „Alternative Liste“ undwaren durchund durch rot, da haben sie den echsten Grünen auf perrfide Weise, den Namen „Grüne“ gestohlen, jetzt haben sie das grüne Mäntelchen, das die Grünwähler täuscht.

  25. DOKU

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    GRÜNE Presse-Gängelung !!

    Wolfgang Röhl 22.08.2013 10:13 Pressefreiheit in grün

    Aus “mittelhessen.de”: “Wetzlar/Berlin (ka). Die Nachrichtenredaktion der Zeitungsgruppe Lahn-Dill, deren Internetauftritt mittelhessen.de ist, hat mit der Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Renate Künast, ein anderthalbstündiges Interview zur Bundestagswahl geführt. Unter anderem ging es um den Öffentlichen Personennahverkehr und die Pendlerpauschale, die Frage von Steuererhöhungen und den Veggie Day.
    Allerdings haben wir auf die Veröffentlichung dieses Interviews verzichtet, weil die
    Grünen bei der üblichen Autorisierung derart massive redaktionelle Eingriffe in den Text vornahmen, dass er das geführte Interview in völlig anderem Licht erscheinen ließ.”

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/pressefreiheit_in_gruen

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    „Links kennt keine Grenzen.

    Ob du kochst wie Biolek oder Menschen entführst wie Markus Wolf: Hauptsache, die fünf Buchstaben zieren dein Button. Während Rechts das politische Todesurteil bedeutet, ist Links das ‚Sesam-öffne-dich‘ ins Reich der Guten, weshalb besonders Unsichere das Wörtchen wie eine Grubenlampe vor sich hertragen …

    Wer links ist, braucht kein Schamgefühl, keinen menschlichen Anstand, kein Geschichtswissen: Er befindet sich a priori auf der Seite der Guten. Und nur auf dieses eine Wort reagiert der Reflex: Du kannst einen Linken einen Lügner, Raffke, Menschfeind nennen, es wird ihn kalt lassen. Selbst ‚Kinderschänder‘ dürfte an ihm abperlen wie Regen am Ostfriesennerz. Doch nennst du ihn einen Rechten, dann geht er hoch wie ein Rakete.“

    (Freya Klier, einst verfolgte linke DDR-Oppositionelle, Autorin und Dokumentarfilmerin, im Novemberheft 2000 der Zeitschrift „Mut“)

    …………………………………………..

    “Die neuen Tugendwächter sind die traurigen Reste und Abkömmlinge der 68er Bewegung, die den
    langen Marsch durch die Institutionen geschafft haben und jetzt in Zeitungsredaktionen, Parteisekretariaten, Kirchenversammlungen, Seminaren und Institutionen sitzen”

    Zeitgeistmagazin WIENER 1996

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  26. RE: „Die Partei der Grünen ist nicht mehr das, was sie mal war. Heute würde ich diese Partei auch nicht mehr wählen.“

    Dann haben Sie aber eine lange Leitung!!

    Diese Partei hatte bei der Gründung 1980 bereits 2/3 Linksaußen und Kommunisten in ihren Reihen, die letzten konservativen Naturschützer wie Gruhl und Springmann suchten davor bald das Weite!!

    (Und es spaltete sich bald die ÖDP ab, die aber heute auch längst im linken mainstream segelt, siehe die Rauchverbost-Kampagne in Bayern mit einem ÖDP-Mann an der Spitze.)

    In Hessen bei der GLH, wo ich 1978 dabei war, war es ebenso mit der großen ROTEN Mehrheit!!

    Ich habe mich schon Anfang der 80er wieder entfernt, zumal dann die pro-sowjetische „Friedensbewegung“ NUR gegen NATO-Raketen von den GRÜNEN als eine Hauptträgerin neben SPD-Linken und DKP-Gruppen geführt wurde.

    Und das Antideutsche, der Anti-Amerikanismus, die Extrem-Lobby für Außenseiter-Gruppen und das ekelhafte Auftreten mußten bald jeden anständigen Menschen abstoßen! Aber es gibt ja (siehe Hitler, Schröder, Lafontaine) immer genug Dumme, Naive und Verkommene, die auf solche Dreckstypen gerne reinfallen.

    Der Hitler konnte sich ja vor Verehrerbriefen gar nicht mehr retten.

  27. @INFO68 Komm.32
    Ich hatte die Grünen in ihren Anfängen, also wo ihre Forderungen Sinn machten, kurzzeitig gewählt.
    Wenn man heute die Jugend sieht, die sich trotz interessanter Schulerfahrung mit koranischen Verhältnissen solidarisieren, dann haben die verkrusteten Altparteien ganze Arbeit geleistet. Da kommt kein Protest mehr.
    Dass die Grünen heute an vorderster Front dieser Gesinnung sind, sieht man an ihren Mitgliedern.

    Aber der Protest einer Bevölkerung kommt oft völlig für diese den Schlurfgang eingelegten Parteien unerwartet und ziemlich plötzlich.

    Damals waren es verdreckte Gewässer, deren graue Schlieren durch die Bachläufe zogen, Flüsse die im Sommer übersät mit toten Fischen waren usw.

    Die entsetzliche Wahrheit einer Wahrheit einer kindesmissbrauchenden Ideologie, die die Welt in einer Art und Weise verpestet, die keine Chance für die Opfer lässt, wird auch den Grünen keine Zukunft erhalten.

  28. Absurdes in Wahlprogrammen
    Die Veggie Days der anderen Parteien

    Neue Energie-Gremien: SPD will Bürokratiemonster schaffen
    Die SPD fordert in ihrem Programm die Einrichtung eines Energieministeriums und eines dort dauerhaft angesiedelten Deutschen Energie-Rates. Außerdem soll es einen Bundestagsausschuss „Energie“ sowie einen „Masterplan Energiewende“ geben. Immerhin: Bei letzterem handelt es sich um einen jährlichen und keinen Fünf-Jahres-Plan…

    Zurück zur DDR? Linke will Sozialismus einführen
    Die mehrfache Umbenennung der Linken, von der ein Teil einmal „Partei des Demokratischen Sozialismus“ hieß, ist offenbar nichts als Etikettenschwindel. In ihrem Wahlprogramm fordert die Linke eine andere Staatsform. „Wir wollen einen demokratischen – freiheitlichen, ökologischen, lustvollen* – Sozialismus gestalten“, heißt es dort…
    http://www.cicero.de/berliner-republik/absurdes-wahlprogrammen-die-veggie-days-der-anderen-parteien/55350

    *Apropos „lustvoll“
    Mit Polygamie und Pädophilie?

Kommentare sind deaktiviert.