Die Grünen: Die Perversen-Partei will Inzest erlauben

Der verurteilte RAF-Helfer Ströbele ist DER Talkshow-Lieblingsgast unserer linken Journaille. Und wenn’s um angebliche Menschenrechtsverletzungen durch deutsche Behörden geht, darf er seinen linken Gedankenmüll kübelweise in ARD&ZDF ausschütten – und zwar an vorderster Stelle. Garantiert. Seine RAF-Tätigkeit wird dabei niemals thematisiert. Genausowenig wie sein Eintreten für die sexuelle Liebe zwischen Familienangehörigen. Ströbeles Aussagen waren schon immer stellvertretend für die kranke Ideologie der 68er:  Terroristenhelfer, Steinewerfer, Maoisten, Islamsteigbügelhalter, Kinderschändungs-Befürworter und Ökofaschisten. (MM)

***

Ströbele (72) will Inzest erlauben

Nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gestern das deutsche Inzestverbot nicht für menschenrechtsfeindlich hielt, gibt es Kritiker hierzulande. So fordert der ehemalige  RAF-Unterstützer und Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele (72), Geschwister-Sex müsse erlaubt sein! In der Türkei sei es auch erlaubt, warum also nicht in seinem türkischen Wahlkreis Kreuzberg. (MM: Das Verstümmeln von Geschlechtsteilen bei Frauen ist im Sudan, in Nigeria und in Ägypten etwa auch erlaubt, warum also nicht hier? Homosexuelle am Baukran aufhängen ist im Iran auch erlaubt, warum also nicht hier?)

In Ägypten und bei den Azteken, so Ströbele weiter, hätten zudem ganze Dynastien die Geschwister-Liebe sogar vorgeschrieben. (MM: Humangenetiker für Inzestverbot: Das zentrale Argument für das Inzest-Verbot ist ein medizinisches: Sind die Eltern eines Kindes verwandt, steigt das Risiko von Erbkrankheiten rapide an.)

Ströbele ist nicht der einzige Beknackte. In der ZEIT zum Beispiel setzt sich Parvin Sadigh, ein iranisches Moslem-U-Boot, auch für Inzest ein, und die Leser diskutieren das eifrig. In der Süddeutschen plädiert ein Helmut Kerscher für Blutschande, der STERN und andere dürfen nicht fehlen. Tatsache ist, auch ohne Inzest arbeiten in der Qualitätspresse ziemlich viele geistig Behinderte! Haben wir keine anderen Sorgen?

 Inzest unter Muslimen: Für Berlin wird davon ausgegangen, dass rund 40 Prozent der Türken zweiter Generation „ihren Ehegatten unter Verwandten ausgesucht haben“.

Positiv, wenn es stimmt, wäre die Meldung in der Tagesschau gestern, wo eine ARD-Blondine kommentierte, der Europäische Gerichtshof wolle sich nicht mehr so stark in nationale Gesetzgebung einmischen, da er immer mehr in die Kritik gekommen sei. Deshalb auch dieses Inzest-Urteil. Tatsache ist, daß die Richter aus Italien wegen dem Kruzifix-Urteil unter starkes Feuer genommen worden waren, und die britische Presse feuert auch bei jeder Gelegenheit gegen diese supranationale Institution.

http://www.pi-news.net/2012/04/strobele-72-will-inzest-erlauben/ | , 13. Apr 2012 |

Hintergrund-Info

Islam

Im Islam gibt es ebenfalls Inzestverbote. Auch der Geschlechtsverkehr mit Frauen oder Männern, mit deren Geschwistern man Geschlechtsverkehr hatte, gilt im Islam als Inzest. Die konkretesten Inzestverbote sind im Koran erwähnt:

„Und heiratet nicht Frauen, die eure Väter geheiratet hatten…“  Sura 4, Vers 22

„Verwehrt sind euch eure Mütter, eure Töchter, eure Schwestern, eure Vatersschwestern und Mutterschwestern, eure Bruderstöchter und Schwestertöchter, eure Nährmütter und Milchschwestern und die Mütter eurer Frauen und eure Stieftöchter, die in eurem Schutze sind, von euern Frauen, die ihr heimsuchtet. Habt ihr sie jedoch noch nicht heimgesucht, so ist’s keine Sünde. Ferner die Ehefrauen eurer Söhne aus euern Lenden; und nicht sollt ihr zwei Schwestern zusammen haben…“ Sura 4, Vers 23

Gleichwohl gibt es in islamischen Gegenden zahlreiche Ehen zwischen Cousins und Cousinen (siehe auch Tribalismus – relativ kleine Gemeinschaften bilden eine Gesellschaft). Viele Migrantenpaare wissen wenig über die Gefahr angeborener Krankheiten. Die Problematik wird nicht selten tabuisiert; sie ist mit religiösen Themen vermischt (Beispiel: innerhalb von Glaubensgemeinschaften heiratet man „unter sich“).

Immer mehr Kinder im Berliner Stadtteil Neukölln kommen mit angeborenen Behinderungen zur Welt. Als Grund wird Inzest vermutet. Die Ehe zwischen Verwandten unter türkischen und arabischen Migranten ist weit verbreitet und ein Tabuthema.

Wissenschaftliche Erklärungsansätze zum Inzest

Sowohl Biologen als auch Ethnologen, Anthropologen und Soziologen beschäftigen sich mit dem Phänomen der Ablehnung von Inzest. Jahrzehntelang lehnten Gesellschaftswissenschaften und Psychologie eine biologische Erklärung für Inzestverbote ab. So wurde angenommen, dass sich Familienangehörige voneinander sexuell angezogen fühlen, sofern dies nicht durch soziale Einflüsse verhindert werde. Evolutionsforscher haben hingegen behauptet, dass angeborene Verdrahtungen der Nervenzellen darauf ausgerichtet seien, Blutsverwandte zu erkennen. Neben der Verwandtenselektion diene dieses Erkennungssystem dazu, die Fortpflanzung unter Blutsverwandten zu vermeiden, weil daraus hervorgehende Kinder weniger gesund seien.

Evolutionspsychologie

Die Fähigkeit zur Identifikation von Verwandten wurde bei vielen Tierarten inklusive Säugetieren nachgewiesen.

Westermarck (1891) suggerierte, dass die Ablehnung des Inzest eine evolvierte Funktion ist. Sexuelles Desinteresse würde sich unter zusammenlebenden Kindern entwickeln, und da diese meist verwandt sind, erfülle es die evolutionäre Funktion der Reduktion des Gesundheitsrisikos von Nachkommen. Diese sogenannte Westermarck-Hypothese wurde in einigen Studien getestet. Die aussagekräftigsten Ergebnisse kamen von Wolf (1995). Wolf untersuchte eine chinesische Tradition, in der junge Mädchen von den Eltern eines Jungen adoptiert werden, um diesem später als Braut zu dienen. Wolf sammelte Daten zu den daraus entstandenen Ehen, und stellte erhöhte Scheidungs- und niedrigere Fertilitätsraten bei diesen Paaren fest. Der Westermarck-Effekt war stärker, wenn die Kinder bereits in den ersten drei Lebensjahren zusammenlebten.

Ein empirischer Test der Westermarck-Hypothese kann auch anhand der Ablehnung von Inzest bei Dritten durchgeführt werden. Lieberman et al. konnten 2003 anhand diesbezüglicher Befragungen die Hypothese stützen. Die Dauer des Zusammenlebens mit andersgeschlechtlichen Kindern erklärt sowohl den Verwandtschaftskoeffizient als auch die Stärke der moralischen Ablehnung von Inzest, selbst wenn man den Verwandtschaftsgrad konstant hält.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Übrigens kam gestern im ZDF “ZDF-History – Queen Victoria und ihre Kinder”. Nicht nur daß sie ihre Kinder nicht mochte und total beherrschte, durch ihre Heiratspolitik wurde die Bluterkrankheit in sämtliche Königs- und Adelshäuser Europas geschleppt!!!

    Bluter(Männer!) können die Krankheit nicht an ihre Söhne vererben, aber an die Töchter, die seltenst krank werden, diese können die Krankheit aber wieder an Söhne weitergeben.
    http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4mophilie#Vererbung

    http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4mophilie#Geschichte

    Durch zwei ihrer fünf Töchter, Alice und Beatrice, breitete sich die Erbkrankheit über mehrere Generationen auch im spanischen, preußischen und russischen Herrscherhaus aus. Alexandra, die zweite Tochter von Alice, heiratete Nikolaus II, Zar von Russland. Sie hatten vier Töchter und einen Sohn (Alexej), der an Hämophilie erkrankt war. Bis zu seinem gewaltsamen Tod während der russischen Revolution wurde Alexej von einem Matrosen bewacht, der eine Verletzung des Kindes verhindern sollte.

    Mittlerweile haben zahlreiche Nachforschungen ergeben, dass es sich bei der „königlichen Krankheit“ um Hämophilie B und nicht um Hämophilie A gehandelt hat.
    http://www.haemophilie.org/Lernen/Haemophilie-A-B/Geschichte-der-Haemophilie.html

    +++

    GRÜNE WOLLEN AN ALLEN ECKEN UND ENDEN DEUTSCHE AUSROTTEN!!!

    Wenn man aber glaubt, nur der alte Bock Ströbele fordere so einen Müll(Inzest), nein, es ist immerwieder auch die Grüne Jugend!!!

    Heutzutage sind wir mobil wie nie zuvor, können überall auf der Welt Geschlechtspartner finden, aber das grüne sexuell verwahrloste Pack treibt es ins eigene Eltern- und Kinderbett!!!

    “”Unsere heutige Bestrafung der “Blutschande” geht zurück auf das Alte Testament, wenn auch erst lange nach Abraham:
    Das 3. Buch Moses verbot den Israeliten – in ausdrücklicher Abgrenzung von den ägyptischen Verhältnissen – die Ehe und auch den außerehelichen Geschlechtsverkehr innerhalb der nächsten Blutsverwandtschaft und Schwägerschaft:

    Gerade weil sich die Israeliten nicht mit anderen Völkern vermischen wollten, sich damit aber innerhalb des relativ kleinen Volkes zwangsläufig vielfältige Verwandtschaftsbeziehungen ergaben, sollten offenbar Inzestverbote für den engsten Familienkreis verhindern, dass dies allzu schädliche Folgen für den Genpool hatte.

    Das frühe Recht der christlichen Kirche dehnte dann die Eheverbote noch weiter aus, sogar bis zum siebten Verwandtschaftsgrad. Und im Zuge der Christianisierung Europas passte sich das weltliche Recht dem kirchlichen an…””
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/inzest-verherrlicht-romantisiert-geaechtet-a-540723.html

    Ich denke auch nicht, daß die Sexsucht der Grünen der alleinige Grund für Inzest-Straffreiheit ist, sondern:

    Inzest begünstigt oft – nicht immer! – körperlich und oder geistig und seelisch kranken Nachwuchs, um den man sich zeit-, kräfteraubend und teuer kümmern muß, kranken Nachwuchs, der nicht arbeiten kann, nichts schafft, nichts schöpft, nichts erfindet, nichts ertüftelt und evtl. früh stirbt.

    Aber wenn Inzucht oft genug über Generationen betrieben wird, entsteht Unfruchtbarkeit!!!

    Auch so kann man ein Volk ausrotten indem man Inzest erlaubt und fördert!!! Genauso Homosexualität. Da braucht es keine Pille und Kondome mehr.

  2. …aber wenn man die Unfruchtbarkeitsmittel[Pille, Dreimonatsspritze massenhafte Abtreibungen und Spiralen(Intrauterinpessare) die oft Unfruchtbarkeit zufolge haben, Homosexualität, Inzucht] kombiniert, geht es mit Deutschland ausrotten am schnellsten!
    Soviel Berechnung traue ich den grünen Jugendlichen nicht zu, dem Ströbele schon!
    Den Rest besorgen dann mohammedanische Rollkommandos, die unsere jungen Männer totschlagen.

  3. also ich finde es super das in den islamischen ländern inzest erlaubt ist. es ist doch ein guter weg wenn der islam sich dadurch selbst degeneriert. in spätestens 4 generationen sind die so dermaßen verblödet das sie zu blöd geworden sind sich eine bombe um den bauch zu binden oder eine waffe abzufeuern.

  4. BvK

    Aber wenn Inzucht oft genug über Generationen betrieben wird, entsteht Unfruchtbarkeit!!!
    ___________________________________________

    Das hätte sich dann aber doch längst bei unseren kostbaren Schätzen ausgewirkt haben oder?

  5. @ Neues Deutschland

    Mit der Unfruchtbarkeit – hab´s aus jenem Spiegel-Link, es ist wissenschaftlich erwiesen, s.o.!!!

    Es widerspricht sich nicht!

    1.) Raubten Moslemmänner immerwieder fremde Frauen
    2.) Nehmen Moslemmänner immerwieder nichtmoslemische Frauen, umgekehrt nicht erlaubt
    3.) Halten sich Moslemmänner mehrere Ehefrauen, um mehr Kinder zu zeugen
    4.) Im Iran ist in den letzten 25 Jahren die Geburtenrate auf westliches Niveau gesunken
    5.) Bekannt ist, daß tatsächlich viele Türkenpaare steril sind. Beispiel Promi-Ehepaar: Cousin(?) Kenan Kolat und Cousine(?) Dilek Kolat, sie sehen aus wie Geschwister!
    6.) In unseren Behindertenkindergärten und -schulen gibt es zig geistig und oder körperbehinderte Moslemkinder, von höchstens 8Mio. Moslems in Deutschland mit 80 Mio. Einwohnern
    7.) Daß sich Moslempaare künstlich befruchten lassen

  6. Im übrigen, wo die Kindersterblichkeit hoch und die Lebenserwartung niedrig ist, werden viele Kinder geboren. Das ist bei allen Säugetieren so, damit die Art erhalten bleibt; es regelt die Natur. Eben mit der Aussicht, daß wenigstens paar überleben. War bei uns früher auch so.

    Nun kommen aber die Araberinnen und Mosleminnen vom Hindukusch, Indien und Afrika zu uns und wir ziehen sie alle durch mit unserer fortschrittlichen Medizin. Und plötzlich überleben fast alle Kinder bis ins hohe Alter.

    Außerdem poppen die Muselmänner auch deutsche Frauen…, setzen in Imamehen oder außerehelichen Verhältnissen zusätzlich Kinder in die Welt…

    Wenn mehrere Moslemfrauen unfruchtbar sind, gleicht es der Muselmann mit zig anderen Frauen mehr als aus.

    Der bisexuelle Mohammed hatte übrigens nur wenige eigene Kinder:
    Vier Töchter
    Einen Adoptivsohn
    Drei Söhne, als Kinder verstorben
    http://de.wikipedia.org/wiki/Familie_Mohammeds#Frauen_Mohammeds

    Auch dies könnte seinen Frauenhaß verursacht haben.

  7. Wenn Cousins Cousinen heiraten

    Hochzeiten unter Verwandten sind in türkischen Familien üblich – aber ein Tabuthema. Der Nachzug von Ehegatten erschwert die Integration

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wenn-cousins-cousinen-heiraten/416332.html

    “Die Tendenz türkischer Jugendlicher, einen Ehepartner aus der Heimat der Eltern oder Großeltern zu holen, ist ungebrochen: Etwa jeder zweite verfährt so .

    Anders als gemeinhin behauptet, ist das Motiv dafür nicht nur die Hoffnung der jungen Männer auf eine folgsame Frau. Ein Großteil der Türken heiratet in der Heimat, weil die Eltern aus Tradition und wirtschaftlichen Gründen auf der Verwandtenehe beharren.

    Obwohl diese Ehen erhebliche Gesundheitsrisiken für die Kinder bergen (siehe nebenstehender Artikel), bleibt das Phänomen ein Tabuthema, das allenfalls Fachleuten geläufig ist. Dabei sind diese Verwandtenehen keine Seltenheit. „Sie spielen beim Ehegattennachzug eine ganz große Rolle“, weiß Christian Kayser, Referatsleiter in der Behörde des Ausländerbeauftragten. Genaue Zahlen hat allerdings niemand, weil sie – anders als in der Türkei – nie systematisch erhoben wurden. Es gibt jedoch Anhaltspunkte dafür, dass in Berlin – ähnlich wie in der Türkei – mindestens jede fünfte Ehe unter Verwandten geschlossen wird.

    Dafür spricht etwa eine Befragung, die im Rahmen eines Forschungsprojekts am Universitätsklinikum Rudolf Virchow unter der Leitung von Professor Heribert Kentenich stattfand: Dabei gab jede fünfte von über 300 Frauen an, einen Verwandten geheiratet zu haben. In ländlichen Regionen der Türkei heiraten mitunter sogar über 40 Prozent innerhalb der Familie, wie eine Untersuchung der Universität Diyarbakir von 1996 ergab. Im Landesdurchschnitt sind es über 20 Prozent – überwiegend Cousins und Cousinen.

    Da es sich bei den Berliner Türken überwiegend um Migranten aus ländlichen Gebieten und der sozialen Unterschicht handelt, könnte der Anteil an Verwandtenehen hier sogar noch größer sein, vermutet Ali Ucar vom schulpsychologischen Dienst in Kreuzberg. Als er 1997 über 60 türkische Familien von Vorschulkindern befragte, kam heraus, dass fast alle Ehepartner miteinander verwandt waren. Für ganz Berlin geht Ucar davon aus, dass rund 40 Prozent der Türken zweiter Generation „ihren Ehegatten unter Verwandten ausgesucht haben“.

    Und Ucar glaubt nicht, dass sich dagegen viel ausrichten lässt, da sowohl die Tradition als auch „ökonomische Interessen“ hinter diesem Heiratsverhalten stehen. Erschwerend komme hinzu, dass die jungen Leute längst nicht immer aus freien Stücken ihre Wahl treffen. Bei einer Befragung im Virchow-Klinikum gab etwa ein Viertel der türkischen Frauen an, ihren Ehemann nicht selbst ausgesucht zu haben. In der Türkei gilt die so genannte „vermittelte Ehe“ noch immer als Selbstverständlichkeit. Der Verein Terre des Femmes schreibt in seiner Broschüre „Zwangsheirat“ unter Bezugnahme auf eine Befragung in der Türkei im Jahr 2000, dass 60 Prozent der Frauen in einer vermittelten Ehe lebten und selbst in den Städten über 30 Prozent der Frauen mit ihren Männern verwandt waren. Beide Zahlen sind kaum voneinander zu trennen.

    „Verwandtenehen sind meist Zwangsehen“, sagt Halis Cicek, der als Verhaltens- und Sexualtherapeut am Kottbusser Damm praktiziert. Exemplarische Fälle aus seiner Praxis hat er in seinem jüngst vorgestellten Buch „Zwangsheirat, Inzest und Vergewaltigung in der Ehe“ beschrieben, „damit diese Themen endlich diskutiert werden“.

    (…)

  8. Habe selbst längere Zeit im Kindergarten der
    ‘Lebenshilfe’ gearbeitet u.kann nur bestätigen
    daß ca.80% der Kinder mit SICHTBAREN, also
    äußeren Behinderungen,aus moslem.Familien kamen.
    Wieviele Moslems dagegen mit geistigen (also
    NICHT sichtbaren) Behinderungen hier im Land
    leben, zeigt andeutungsweise die Kriminalstatistik
    u.die Pisa-Studie!!!

  9. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 27. August 2013 13:26

    Außerdem poppen die Muselmänner auch deutsche Frauen (…)”
    ——
    Zuwanderer stellen in Deutschland noch immer eine, wenn auch erhebliche Minderheit dar. Warum dann aber in allen Fächern ausschließlich über Multikulti gelehrt wird und man dies „Landeskunde“ nennt, erschließt sich mir nicht. Problematisch ist daran ja vor allem auch die Tendenz, dass man praktisch alle Zuwanderer als überaus erfolgreich darstellt. Man vermittelt das Bild, dass fast alle tatsächlich eine Bereicherung für unser Gemeinwesen sind: ehrliche, aufgeschlossene und hartarbeitende Menschen. Dass 40 % der türkischen Zuwanderer und ihrer Nachkommen in Deutschland arbeitslos sind, verschweigt man dagegen. Als in Frankreich die Banlieus brannten, fand das in den Schulen praktisch keinerlei Erwähnung, und wenn, dann ausschließlich als Verfehlung der französischen Gesellschaft. Die Lehrpläne sind darauf ausgelegt, Multikulti als schöne Zukunft Europas zu verkaufen, egal wo. Die Verhältnisse werden dabei in etwa so realistisch geschildert wie in einem von der Linkspartei redigierten Pixi-Buch. Weigern sich die Schüler, dieses Bild zu schlucken, besteht zumindest die Möglichkeit, dass sie schlecht bewertet werden, denn man erkennt die heile Pixi-Welt als einzig zulässige Realität an:

    Tiberias – “jetzt wird’s interessant”

    und es ist natürlich immer eine deutsche “Mutter” und eine deutsche “Freundin”. wäre ein deutscher “Vater” oder ein deutscher “Freund” in einer multikulturellen Familie/Beziehung rassistisch? Es ist eine Sieger-Verlierer-Konstellation. Nach jedem Krieg ist es so, dass sich die siegreichen Besatzer mit Frauen der unterworfenen Bevölkerung paaren – entweder mit Schlampen, die es freiwillig tun, oder mit Vergewaltigungsopfern. Umgekehrt ist es aber undenkbar, dass die Männer der besiegten Nation sich an die Frauen der Eroberer ranmachen dürfen. Das ist überall und immer so. Der Islam hat das institutionalisiert. Es ist islamischen Männern erlaubt, fremde Frauen zu nehmen, umgekehrt aber nicht. Das ist eine sehr kluge Strategie für eine Kriegerreligion. Dadurch wird bei islamischen Männern und Frauen unbewusst verinnerlicht, dass der Islam stets in der Siegerrolle ist. Unsere Volkserzieher haben das ebenfalls verstanden. Indem man Frauen mit ausländischen Partnern darstellt, entsteht im gesamten Volk (Männer UND Frauen) unbewusst das Gefühl, ein besiegtes Volk zu sein. Und in der Tat ist es ja auch so, dass solche Konstellationen häufiger vorkommen. Frauen werden durch mediale Vorbilder dazu animiert, Männer etwas weniger. Man sollte nicht glauben, dass unsere Manipulatoren nur deshalb, weil sie die Geschlechtergleichheit propagieren, den Scheissdreck selber glauben. Die wissen ganz genau um die Unterschiede zwischen Mann und Frau und die psychologische Wirkung, die es hat, wenn Frauen mit Fremden zusammen sind. Es ist die Demütigung eines eroberten Volkes.

  10. Tiberias

    9 + 11

    Klar und deutlich auf den Punkt gebracht. Besser kann man’s nicht formulieren. Es ist einfach gruselig, vor allem im Anbetracht der Tatsache, dass das von den westlichen Polit-Eliten begangen wird bzw. schon begangen worden ist. Wir würden ja sonst von diesen Barbaren gar nicht erobert werden. Das ist in der Geschichte der menschheit offenbar einmalig. Oder hat es so etwas schon gegeben?

  11. Es gibt aber leider noch soviele verblödete Grünenwähler die scheinbar nichts dagegen haben ihre eigenen Kinder zuvergewaltigen ,sonst würden sie diese Kinderschänderbefürworter auch nicht wählen .

    Eine Schande ist das ,und alle Mütter und Väter lassen sich das von unseren Politiker alles vorschreiben . Die glauben auch , wenn die Grünen sagen das , wenn sie ihre eigenen Kinder vergewaltigen ihre Kinder das noch schön finden .

    Nein , ich finde das geht alles zu weit ,dieses ganze Grüne Gesindel muss angezeigt und in den Knast gesteckt werden . Und ihre Pimmelchen abgeschnitten werden .

    Von Anfangan sind mir diese Grünen ein Greuel ,wann werden wir von so einem Pack erlöst ?

    Für unsere Kinder und Enkel !

  12. Es sind ja nicht nur die Grünen ,sondern viele Perverse Kinderschänder sind in der Justiz ,Politiker und anderen Lobbyistengruppe vorhanden .
    zb. Wie Maiziere Kinderschänder in hohen Positionen angeblich gedeckt hat (?), ein Skandal .

    Langsam aber sicher glaube ich an Alois Irlmaiers Voraussage .
    Der Missbrauch an den Kindern hat er auch vorhergesagt ,genauso wie der Dritte Weltkrieg .

    Orban der Präsident muss gut auf sich aufpassen ,denn auch er ist in Gefahr ,weil er sich der EU-Diktatur wiedersetzt hat .
    Gefunden auf : http://www.krisenfrei.wordpress.com/2013/08/

  13. Hahaha, FDP und NPD verwenden gleiche Bilder in TV-Spot!

    Axel Berger’s Kommentar.

    Ich bin der FDP für diesen Spot sehr dankbar. Nicht weil sie etwa rechtsradikales Gedankengut verträte, das kann sie mangels Gedanken gar nicht, sondern weil sie kaum deutlicher hätte zeigen können, daß ihr Themen, Inhalte und Wähler vollkommen egal sind und es allein auf Stimmen, Sitze und Pöstchen ankommt, alles aus Steuern gut bezahlt. Für diese Partei habe ich siebzehn Jahre im Gemeinderat gesessen, was nur eines beweist, wie lange ich brauche, um einfache Zusammenhänge zu begreifen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article119431616/FDP-und-NPD-verwenden-gleiche-Bilder-in-TV-Spot.html

  14. scheinbar bin ich ein bisschen naiv. habe den grünen alles mögliche zugetraut, aber dass sie ernsthaft fordern das inzest-verbot aufzuheben konnte ich mir in den albtraumartigsten phantasien nicht ausmalen.mein gott ist das krank und kaputt.
    so…und jetzt will ich mein geliebtes fahrrad heiraten dürfen. und dann besorge ich es ihm/ihr/es auf der strasse.das muss doch erlaubt sein ???!!!!
    aber vorher kommt das rad in eine burka, um meine multikultigesinnung zu zeigen und dann aber von hinten: allahu fickbar !!!!
    mann mann mann, wie weit sind wir gekommen ??!!
    demnächst haben dann wohl föten ein recht auf sex, oder wie hab ich dass ????
    sorry, auf solche ungeheuerlichkeiten kann man nur mit sarkasmus reagieren, sonst wird man verrückt. ströbele, ströbele….mach mal gruppentherapie mit den junggrünen, am besten bei einem anständigen katholischen oder jüdischen psychotherapeuten mit spezialisierung auf schwere sexualstörungen.
    aber schnell, bevor es noch dicker kommt.

  15. OT

    28 August 2013, 10:30
    Organhandel und Pädophilie – Kambodschas vergessene Kinder

    Vortrag von Holger Doetsch bei den „Christdemokraten für das Leben“ über die Zustände in Kambodscha schockiert die Zuhörer: Kinder sind Opfer von Organhändlern, Pädophilen und Drogenhändlern…
    Gastbeitrag von Norman Gutschow
    http://kath.net/news/42589

  16. Es ist nun lesbar:
    http://www.gruene-jugend.de/node/12169
    Keine Liebe ist illegal.

    Was haben diese Jugendlichen in der Schule gelernt? Haben sie sich über die Folgen Gedanken gemacht? Wer soll für Armutsflüchtlinge, Asylbetrüger, Sozialmissbrauchsanwärter und Menschen, die nie in ihrem Leben das Wort Selbstverantwortung gehört haben, in dieser Zukunft aufkommen? Wer wird sich um diese Menschen kümmern, die mit “Recht” nach der Aufenthaltsgenehmigung Unterhalt und Versorgung fordern? Wer garantiert, dass diese einfach gestrickten Durchsetzungsbemühungen die Kriminalistätsrate endlich senken wird?

    Fragen über Fragen, aber eine fröhliche Jugend in Deutschland hat keine Fragen mehr, die schafft Tatsachen an der sie und ihresgleichen so kläglich scheitern werden, wie vor ihnen schon die utopischen Lebensvorstellungen völlig aus dem Ruder gelaufenen Psychopathengehirnen.

    Wo waren die Eltern dieser Jugendlichen? Auf Drogen?

  17. Nachtrag Komm.22
    Antisoziale Persönlickeitsstörung ist ein Synonym für Psychopathie.

    In einem Gespräch mit einem Psychopathen kann es schwierig sein, zu glauben, dass überhaupt etwas nicht stimmt – wenn man es nicht besser weiß.

    In der Befürwortung des Inzestes sehe ich eindeutig rücksichtsloses Verhalten sich selbst und anderen gegenüber sowie die totale Unfähigkeit sich in Bezug auf gesetzmäßiges Verhalten an soziale Normen anzupassen, die für eine Lebensgemeinschaft notwendig sind und von sich aus von keinem gesunden Menschen mit normaler Auffassungsgabe in Frage gestellt werden.

    Die Gefährlichkeit der Koranerziehung ist die am meisten unterschätzte Komponente des Hauptanlieges dieser Lehre, die dem Schüler beigebrachte religiös begründete Aberziehung von Gewissensbissen, was sich in Gleichgültigkeit oder einer Rationalisierung dann bei dem “Rechtgeleiteten” äußert, wenn ihm weisungsgemäß aufgetragen und erlaubt wird Ungläubige oder Andersgläubige als niedere Tiere zu werten, somit psychisch zu bedrohen und zu verletzen, sowie physisch zu misshandeln bis zur Tötung und letztendlich auch zu bestehlen und zu täuschen.

    Wer als Kind dieser Lehre ausgesetzt wird, ist als Erwachsener mehr oder weniger psychopathischen Handlungen gegenüber immun. Die Verbrechen, die sich Psychopathen gegenseitig zumuten lassen die Ausrichtung einer Relativierung dieser Taten auf “religiösem Grund” immer wieder zu.

    Der Koran entlässt seine Psychopathen; einmal als antisoziale Persönlichkeitsstörung mit Emotionen – der “Durchschnittsrechtgläubige” und als Psychopathen, der charakterisiert ist durch völlige Emotionslosigkeit, der
    “Terroristenrechtgläubige”.

    Welcher Variante man begegnet und wieviel der Staat noch einschleust ist eine Frage der Bundestagswahl.

    Die durch den deutschen Staat erteilte Lehrgenehmigung für die Erziehung mit dem Koran ist eine Unterstützung der Kinder zu antisozialem Verhalten. Jeder Jurist müsste die Lehrgenehmigung für den Koraninhalt abweisen können, da es wissenschaftlich belegt ist, dass die Erziehung von Kindern mit Gewaltliteratur, zu der der Koran eindeutig belgebar zu zählen ist, unter Vorgabe im Auftrag eines “barmherzigen und gnädigen Gottes” diese Gewalt als rechtmäßige Glaubensüberzeugung zu vermitteln, ein Kind geistig-seelisch zerstören muss.

  18. Billy Six
    DAS GRÜNE IRRLICHT

    Was ist wirklich dran am »Radel-Christian«?

    Hans-Christian Ströbele – Held der Linken! Seit Jahrzehnten steht der grüne Bundestagsabgeordnete für den Kampf gegen »alles Böse«, den Kapitalismus und die Staatsmacht. Monatelange Recherchen ergeben nun ein komplett neues Bild: Der Direktkandidat aus Berlin-Kreuzberg war stets ein Mann des Systems und noch vieles mehr .
    Von wegen »ehrlichster Radfahrer der Nation«. Dieses Buch bringt Fotos, die ein ganz anderes Bild von ihm zeigen und ein ganz, ganz anderes Fahrzeug mit einigen PS mehr. Herz und Gefühl für die »ach so netten« Hausbesetzer in Berlin. Sie werden in dem Buch einiges über die Edel-Immobilien des Herrn Ströbele erfahren. Und dann noch der von so vielen vermutete Daueraufenthalt im roten Berliner Kreuzberg. Von wegen Wohnort Kreuzberg. Nichts als Märchen.

    Und dann gibt es da noch einiges über »braune Untaten« und ein mehr als nur seltsames Spendenwesen. Die linken Medien wissen es. Aber nur Schweigen im Walde. In diesem Buch jedoch nicht. Sie werden staunen!
    http://www.kopp-verlag.de/Das-gruene-Irrlicht.htm?websale8=kopp-verlag&pi=117799&ci=000407

  19. es gibt mindestens fünr EU-Staaten, in denen “Inzest” Geschwisterliebe nicht unter Strafe gestellt ist. Im Altertum war Geschwisterehe z.B. in Ägypten und Persien üblich. Also, was soll das Geschrei von der Perversenpartei? viel schlimmer war die Propagierung von Pädophilie und der unterschwellige und offene Rassismus einiger Parteien. Für äußerst pervers halte ich die FDP, die mit aller Macht die Steuerverbrecher schützen will und Arbeitsentgelte gutheißt, von denen der “Arbeitnehmer” nicht leben kann und der “Arbeitgeber, sprich Schmarotzer,” noch als Wohltäter dargestellt wird.
    Deutschland ist kalt geworden und verdient den Namen “Vaterland” nicht mehr.
    A. Sabatow

    MM: Das Programm der Grünen geht weiter: Totale Zerstörung jeder familiären Struktur. Was Inzest anbelangt: Dieser endet wie man weiß in Missbildungen und Schwachsinn Nachgeborener. Er ist daher in 99 Prozent aller Gesellschaften unserer Menschheitsgeschichte verboten gewesen. Diejenigen Gesellschaften, die ihn praktizieren, entwickelten sich in Richtung Degeneration und straben in vielen Fällen aus. Nicht umsonst haben die Gesetzgeber fast aller Staaten Inzest unter Strafe gestellt: Nicht aus moralischen, sondern aus medizinischen Gründen. Was die FDP anbelangt, gebe ich Ihnen zu 100 Prozent recht.

  20. Also komm, dieses hier dient ausschliesslich einem Zweck, die NS Industrie Elite, will eine Moralposition vortäuschen, und missbraucht dazu Missbrauchsopfer als Mittel zum Zweck für “Ohm Krüger Show”, während zur gleichen Zeit, jede Entschädigung für “Distomo” oder die Millionen Anderen abgelehnt wird, das ist Public Relations, aber ihr habt keine Moral und bekommt auch keine Moralposition.

  21. Und wenn ich dann an den “Wehrmachtspuff denke, wird mir schlecht. Und heute, die von der Wehrmacht Vergewaltigten in Frankreich, angespuckt, von Deutschland, alles verheimlicht, und noch dazu, viele Milliarden aus dem “Zwangsprostitutionsgeschäft und der “Eros Film Industrie”, das wird hier immer abartiger. Milliarden verdienen die hier jährlich, und wer profitiert ? Genau, die CDU, CSU, bumms. In Frankreich wäre sowas nicht möglich, schon wieder haben die hier einen “riesigen Wehrmachtspuff”, den größten in ganz Europa. Und die CDU, CSU, das weis doch jeder, wer in dieser Partei das “Sagen” hatte, Adolf Eichmann, die CIA, der NSA, und wahrlich “abnorme Genossen”, die man wohl sehr gut, aus der Vergangenheit kennt. Nur ist es eben ein Pech, dass die NS Industrie auch alle “Medienkonzerne” besitzt, und diese schon pathologisch lügenden “NS Macht Eliten”, sagen, schreiben, drucken können, was sie wollen, aber ein sage ich, das geht weiter, in Madrid wurde demonstriert, denn wenn jemand “Pädophil” ist, dann die “Klerikalfaschisten”, in Madrid waren Millionen auf den Strassen, wohl aus gutem Grunde !

  22. Nö, ich will niemals “Deuscher” sein. Weil, die sind so abartig “hässlich”, so wie Boris Becker, ich weis gar nicht, was sich diese “Kohlköpfe einbilden, sehen doch aus wie “Monster”, also echt voll eklig, da find ich die TürkInnen aber zehntausendmal “attraktiver”, und die haben nicht so “degenerierte Körper”, sondern sind “straff” und nicht so “wabbelig”, ausserdem, ist das Deusche Volk, ja von “Gott”, also “Jesus Christus” verflucht, weil die sowas wie “Kinderschänder” sind, nich umsonst haben die die “Millionen von Kleinkindern und Babies vergast”, also im Universum, da braucht sich der Deusche nich mehr sehen lassen. Gottseiddank sind meine eigenen Kinder erlöst, weil sie von mir abstammen, also ich kann mir nicht erklären, warum sich das Deusche Volk in Europa für irgendetwas “tolles” hält, im restlichen Europa, sind die sowas wie “Himmler, oder Heydrich, oder Goebbels oder Hitler, oder Dingsda, wie heisst dieser “Kohlkopf”, der mit dem Kartoffelkopp ? Rudolf Hess, hahahaha, nach den Vorbildern ham se doch das Deusche Volk gezüchtet, und dementsprechend sieht es aus, grausig, dazu ein Witz, “this dog got a nose, how can it smell ?” Awfull, hahahaha. Haste schon mal in Spiegel geguckt ? Haaaahahaaa. Und dann noch die “Eeeeeeevvvvaaaaaa”, igitt, pissblond, Monsterface, hahaha, sowas würd ich niemals auch nur angucken, da kotzt man doch….

  23. Um zu sehen wie sehr ein Gehirn durch zuviel
    Inzucht zerstört werden kann – braucht man nur
    deinen Schwachsinn zu lesen!…. Na gut, kannst
    ja nix dafür, sind ja deine Vorfahren dran schuld
    aber glaubst du nicht auch, du wärst in einer
    Höhle in Kanackistan besser aufgehoben??? Von mir
    aus auch mit’n paar Ziegen – aber HIER in der
    Zivilisation???…Nee, nix gutt. Güle güle,Köpek!

  24. PS.
    Googel mal: “Liste der Schande/Türkei”!
    und vergleiche es mal mit deiner Verwandtschaft,
    danach kannste Hier wieder den “stolzen Türken”
    raushängen lassen!….Du geistiger Legastheniker.

  25. Ach ja Justice….
    Noch etwas,Türken stinken sorry riechen so anders,haben einen ganz komischen Geruch,außerdem sind deutsche intelligenter,und vor allem auch humorvoller,Türken gehen ja anscheinend in den Keller um zu lachen stimmts? 😀

  26. hier in Video wo allein der Titel schon alles über euch Türken sagt….
    und da wollt ihr in die EU???
    Arbeitslager in Sybirien wäre da angebracht und nun noch einen wunderschönen Samstag 😀

Kommentare sind deaktiviert.