Wo Sozialismus und der Islam herrschen, werden Christen verfolgt


 

 Wo auf der Welt Christen am brutalsten verfolgt werden

***

Weltkarten der Christenverfolgung

Nun möchte ich ganz subtil eine andere Karte daneben legen, die die Ausbreitung des Islams anzeigt. Wie unschwer zu erkennen ist, sind die bei Open Doors rot eingezeichneten Gebiete fast identisch mit denen der Verbreitung des Islam.

Eine weitere Karte zeigt die Verbreitung des Christentums an und beweist damit, dass Christen eben dort verfolgt werden, wo sie Minderheiten stellen und wenig bis gar keinen Einfluss auf die Regierung haben.

Namentlich sind es also fast ausschließlich muselmanische und kommunistische Länder, die den Christen das Leben schwierig – unmöglich machen und damit auch in die Kritik unserer Öffentlichkeit gelangen sollten. Es ärgert mich insbesondere wenn christliche Medien immer wieder den Islam als Verbündeten gegen westlichen Imperialismus etc. sehen,- Beispiele dafür gibt es genug, angefangen bei kreuz.net bis hin zu ernsten Philosophen wie Alain de Benoist.

Die moralischen Schnittmengen, auch die metaphysischen Gemeinsamkeiten mögen dafür erst einmal eine Grundlage bieten, jedoch kann kein historisch bewusster Mensch negieren, dass es in erster Linie die Sarazenen waren, die das Abendland bedrohten, Christen versklavten und systematisch ausrotteten. Wer einmal im Nahen Osten war und eben nicht selbst zum Muselmanen geworden ist, wird kaum von einem tolerablen Zustand für Christen sprechen können! “Wer nicht für uns ist, ist gegen uns” (=Lukas 11,23) und genau aus diesem Grund ist auch “jedem Bündnis mit den Mächtigen zu misstrauen” (=Phaedrus).


Der Katholik wusste seit jeher, dass seine Hoffnung nicht auf Menschen (Sand) baut, sondern vielmehr in Gott selbst liegt. Ebenso liegt unsere Hoffnung für Europa und die ganze Welt nicht in einem gesunden Bündnis mit den Sarazenen, sondern in uns selbst!

Quelle:
http://exsurgedomine.wordpress.com/2012/02/20/weltkarten-der-christenverfolgung/

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
67 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments