„Eurabia“ ist auch in Süddeutschland angekommen: 4.000-faches “Allahu Akbar” in Stuttgart

 

„Einmalig in der Geschichte Europas haben wir nach den Schrecken des Zweiten Weltkrieges seit über sechzig Jahren Frieden und leben hier fast ohne Krieg. Wir haben Demokratie, Freiheit und Menschenrechte und einen unglaublichen Wohlstand. Und was machen unsere Gutmenschen? Die nehmen zu zehntausende islamistische und extreme gewaltbereite Scharia-Gotteskrieger in Deutschland auf für die wir nach ihrer Religion Menschen zweiter Klasse sind. Diese irre rotgrüne Gutmenschen hegen und beschützen eine ganze Scharia-Armee und viele Gotteskrieger-Milizen in Deutschland. Die moslemische Gotteskrieger werden hier mit unseren Steuergelder vollfinanziert, medizinisch betreut und die dürfen ihren Islam und somit ihren Dschihad frei ausleben. Rotgrüne Spinner meinen, Scharia-Gotteskrieger sei eine Bereicherung für Deutschland und die Scharia sei so schön bunt. Dabei tickt da eine Zeitbombe! Diese Gotteskrieger haben den Auftrag nach dem Koran uns zu unterwerfen, uns zum Islam zu bekehren oder uns zu töten. Das steht so wörtlich im Koran und Millionen von Moslems in Deutschland warten nur auf den Befehl zum Zuschlagen.

Es wird nicht lange dauern und wir haben syrische Zustände in Deutschland wo Moslems nach dem Koran minderwertige und unreine Ungläubige massakrieren, unseren Wohlstand zerstören und unser Land ins Mittelalter stürzen.“
Aus einem PI-Kommentar)

***

“Allahu Akbar” über Stuttgart

Die noch junge internationale R4bia-Bewegung, die sich gegen die Machtübernahme durch das ägyptische Militär wendet, hat am Samstag in Stuttgart eine Großdemonstration abgehalten. Der baden-württembergische Verfassungsschutz ordnet R4bia den Muslimbrüdern zu. Ihr Symbol ist eine Hand mit vier ausgestreckten Fingern und eingeklapptem Daumen. R4bia lehnt sich an das arabische Wort Rabia an und bedeutet so viel wie „Vier“. Die extremistische Bewegung hat sich innerhalb weniger Tage von Ägypten und der Türkei bis nach Deutschland ausgebreitet. (Quelle)

(Von PI-Stuttgart)


Hier ein paar Erklärungsversuche der Demonstranten:

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,16

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,30

Zum ersten Mal wurde das Symbol bei den Kämpfen gegen das Militärregime in Ägypten gezeigt. Ziele von R4bia sind:

• die Vereinigung aller islamischen Nationen
• die Verherrlichung des Märtyrertums nach islamischem Verständnis
• der Kampf gegen das ägyptische Militär
• der Kampf gegen den Staat Israel
• die Vernichtung der westlichen Welt
• die Geburt einer neuen Welt

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,32

Auch die radikalislamische Milli Görüs, der der Verfassungsschutz ein antidemokratisches Staatsverständnis unterstellt, und die Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD), riefen ihre Anhänger zur Teilnahme auf. Die UETD gilt als Lobby-Organisation der türkischen Regierungspartei AKP. Organisator war Riad Ghalaini, ehemals Mitglied im Zentralrat der Muslime B.-W. Er selbst stammt aus dem Libanon.

Bei der offiziell als Schweigemarsch angemeldeten Veranstaltung wurde das R4bia-Symbol tausendfach gezeigt.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,5b

4000 Menschen demonstrierten laut Veranstalterangaben gegen die Gewalt in Ägypten und Syrien. Zu welcher Seite der Kriegsparteien sich die Demonstranten zählten, konnte den Plakaten, Fahnen und Stirnbändern entnommen werden. Ein Teilnehmer formuliert wütend seinen Protest: “Es werden überall auf der Welt Muslime unterdrückt”!

Der Demoverlauf hatte seinen Ausgangspunkt am (kein Witz!) “World Trade Center” Zeppelin Care Stuttgart.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,1

 

Weiter ging es  durch die Innenstadt bis zum “Marien”-Platz.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,64

Namen, die in ihrer Symbolik für gläubige Muslime (und nicht nur für die!) durchaus eine Bedeutung haben. Unter diesen Gesichtspunkten erfährt der an diesen Orten  ausgerufene Schlachtruf “Allahu Akbar” natürlich besondere Bedeutung!  Es wurde für Mursi und dessen Freilassung demonstriert.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,49b

Den Plakaten war ebenso die klare Positionierung gegen Assad zu entnehmen. Auch die ablehnende Haltung gegenüber “dem Westen” wurde offen gezeigt.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,11

Da die Demonstration im Vorfeld schon für gehörigen Wirbel gesorgt hatte (PI berichtete) waren die Veranstalter tunlichst darum bemüht, nach außen “Friedfertigkeit” zu demonstrieren. Es wurden die Teilnehmer vor Beginn des “Schweige-Marsches” auf Arabisch, Türkisch und Deutsch aufgefordert, nur die türkische, ägyptische oder deutsche Flagge zu zeigen.

Dass das nicht jeder verstanden hatte oder es auch nicht verstehen wollte, zeigte sich im späteren Verlauf. Symbole der Terrororganisation Hamas in Form von Fahnen oder Stirnbändern wurden offen gezeigt.

 

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,17

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,41e -

 

Eine Augenzeugin berichtete, dass die Polizei nicht auf die Symbole reagiert habe, weil sie den Einsatzkräften unbekannt gewesen wären. Auch Kinder wurden für den Kampf instrumentalisiert. Man beachte die schwarze Fahne.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,23b

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,26b

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,13b

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,43b

Im Laufe der Demonstration lief eine junge Frau in männlicher Begleitung aufgeregt aus der Menge auf die Polizei zu, um dort Schutz zu suchen. Beide hatten, wie im Video (Teil 2 bei Min 3:00) zu sehen ist, zwei Plakate dabei, auf denen die R4bia-Bewegung mit der Muslimbruderschaft gleichgestellt wurde. Wütende Rufe und Beschimpfungen waren die Folge.

In diesem Zusammenhang erscheint das folgende Plakat geradezu heuchlerisch. Der Spruch ist auch von anderen, ebenfalls der Gewalt nicht abgeneigten Gruppen, aus dem linksradikalen Milieu regelmäßig zu hören.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,34

Zahlreiche Ordner in einheitlichen Uniformen zeigten den Außenstehenden, dass die neue Bewegung bestens organisiert und  finanziert ist.

Auch einige wenige Frauen waren in islamkonformer Kleidung unter den Ordnern zu finden. Im Iran wacht in ähnlicher Montur auch die Religionspolizei über korantreues Verhalten.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,18a

Gut finanziert, waren für jeden der wollte, genug Material in Form von Plakaten, Flyern oder auch T-Shirts zu haben.

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,22

Über welche Städte der Islam herrschen sollte, wenn es nach dem Wunsch des Besitzers dieses PKWs und Kundgebungsteilnehmers geht, ist dem Bild wohl eindeutig zu entnehmen.

Der ausgestreckte Arm und die Haltung der Hand, unterschieden sich häufig nur durch die Haltung des Daumens vom faschistischen Gruß. Inhaltlich liegen beide Weltanschauungen sowieso nicht sehr weit auseinander!

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,69b

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,56

 

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,66

 

Viele tief verschleierte Frauen nahmen teil.

 

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,20b

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,54b

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,53c

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,70b

Auch der durch Hartz IV-Betrug und Hetze gegen “Ungläubige” (sie sind “Affen und Schweine”) bekannte Hassprediger und nach Pierre Vogel ungekrönte Nummer Eins der Salafisten in Deutschland, Ibrahim Abu Nagie wurde gesichtet. Ein bestimmt gern gesehener Gast unter den Demoteilnehmern. Ständig am Handy huschte er hektisch im Demonstrationszug hin und her.

 

Ibrahim Abou-Nagie - Kopie

Auch nicht uninteressant, was diverse Teilnehmer so auf der Brust vor sich hertrugen. Dieser Herr auf dem Bild unten präsentiert voller Stolz Ort und Datum der Eroberung des christlichen oströmischen Kaiserreiches durch die Osmanen:

1453 Deutschfeindlich

Türkische Polizei zu sein, wünscht sich dieser Teilnehmer:

R4bia-Demo, Stuttgart, 31.8.13,7

Es gehe weniger um Religion oder Nationen, hieß es seitens des Veranstalters. Die zahlreichen Fahnen und die “Allahu Akbar”-Rufe, die verschleierten Frauen und vieles mehr vermittelten allerdings ein anderes Bild.

R4iba kündigte weitere Proteste an, solange sich die Lage in den betreffenden Ländern nicht ändere.

Dass es fast ausschließlich um den Islam geht, wird im zweiten Teil mit weiteren Bilder und einem Video der Abschlusskundgebung auf dem Marienplatz, der morgen auf PI erscheinen wird, noch deutlicher.

Im Anschluss an den “Schweigemarsch” durch die Stuttgarter Innenstadt (PI berichtete) führte die R4bia-Bewegung eine Kundgebung auf dem Marienplatz durch. Dank des Stuttgarter Ordnungsamts konnten Vertreter einer radikalen Weltanschauung den öffentlichen Raum  für ihre “religiöse” Propaganda nutzen.

R4bia-Kundgebung, Stuttgart, 31.8.13,2b

Auf dem Weg zum Kundgebungsplatz hallten die Gebetsgesänge durch die Straßen. Die Gäste in den angrenzenden Straßencafés konnten so nicht nur Szenen wie im Orient beobachten, sie bekamen auch noch die akustische Untermalung dazu geliefert.

Viele der Passanten saßen schier regungslos in ihren Stühlen und auf den Bänken und blickten beinahe ungläubig auf die sich ihnen bietende Szenerie. Aber auch ein Blick in die Gesichter der Polizei verriet, dass viele der Beamten so ein “Ereignis” in dieser Größe das erste Mal miterleben mussten.

Die Männer stehen vorne in Reih und Glied;

R4bia-Kundgebung, Stuttgart, 31.8.13,9

R4bia-Kundgebung, Stuttgart, 31.8.13,12

die Frauen dahinter, teilweise mit ihren Kindern auf den Treppen sitzend.

R4bia-Kundgebung, Stuttgart, 31.8.13,4

Männliche Kinder durften schon etwas näher heran an das Geschehen. Hier auf dem angrenzenden Spielplatz in Gebetshaltung.

R4bia-Kundgebung, Stuttgart, 31.8.13,13b

Es wurde auch an der angrenzenden Mauer auf ausgebreiteten Gebetsteppichen oder provisorischen Unterlagen gebetet.

R4bia-Kundgebung, Stuttgart, 31.8.13,14

R4bia-Kundgebung, Stuttgart, 31.8.13,15

Wenngleich bedauerlich, so ist doch festzuhalten, dass es sich hier um ein für Stuttgart historisches Ereignis handelte. Noch nie zuvor beteten hier so viele Muslime im öffentlichen Raum unter freiem Himmel.

Als das “Allahu Akbar” aus tausenden Kehlen immer und immer wieder erschallte, musste wohl dem Letzten klar werden, dass es sich hier nicht um eine rein humanitäre Versammlung handelte, wie zuvor vom Veranstalter behauptet: “..es geht hier nur um die Menschen”.

Hier versammelten sich am Samstag, den 31.8.2013, 4000 überzeugte Muslime, deren Grundüberzeugungen im Koran und dem Leben Mohammeds ihr Fundament finden. Es ist zu hoffen, dass diese Bilder viele Stuttgarterinnen und Stuttgarter erreichen. In den Medien wurde die Abschlussveranstaltung totgeschwiegen. Die Veranstalter haben hingegen klare Vorstellungen davon, wie es weiter gehen soll. Schon dieses Mal sind dem Aufruf zur Demonstration mehr Personen gefolgt, als die Organisatoren sich erhofft hatten. Am Ende der Kundgebung rief man den ca. 4000 Teilnehmern zu: “Wir werden wiederkommen und das nächste Mal werden wir dreimal so viele sein.”

Was kann unsere Gesellschaft, die gerade jetzt in Wahlkampfzeiten die Selbstbestimmung des Einzelnen und die demokratischen Errungenschaften so hervorhebt, dem entgegenhalten? Ist diese Gesellschaft auch willens die Freiheit zu verteidigen, wenn sie denn erkennt, dass es starke Kräfte gibt, die sie zurückdrängen wollen?

Diese Bilder sollen als Warnung verstanden werden! Das nächste Mal ist es vielleicht schon nicht mehr möglich, solch eine Veranstaltung in dieser Klarheit zu dokumentieren.  Müssen wir dann wieder das glauben, was “die Medien” uns verkaufen wollen?

Wir wollen unseren Lesern natürlich nicht die Darstellung dieses Ereignisses durch die öffentlich rechtlichen Medien vorenthalten. Teilweise wurden zwar die Fakten unverblümt genannt. Im Ergebnis lautet der Tenor aber, wie so oft  “Friede, Freude, Eierkuchen”! Aber urteilen sie selbst.  Hier geht es zur Berichterstattung der SWR-Landesschau aktuell Baden-Württemberg, vom Samstag, 31.8.2013, 19.45 Uhr.

Am Ende der Kundgebung rief der Veranstalter noch einmal alle Teilnehmer auf sich friedlich zu verhalten und sich auf dem Nachhauseweg nicht provozieren zu lassen. Ein frommer Wunsch, der nicht in Erfüllung ging.

Als die Umma (Gemeinschaft der Muslime)  am Rotebühlplatz in der Innenstadt aufeinander trifft, wird wieder einmal mehr als deutlich, dass mehr Islam noch nie für mehr Frieden stand. Hier schlugen Muslime unterschiedlicher politischer Lager  aufeinander ein, so dass, nach Aussage des Filmers, am Ende fünf junge Männer in Polizeigewahrsam genommen werden mussten.

Via Mikrofon wurde Erdogans Regierung als faschistisch (wo sie recht haben…) bezeichnet. Als Reaktion darauf hielten Muslime mit R4bia-T-Shirts die türkische Fahne hoch.  Infolgedessen wurden sie dann angegriffen.

Bei den Festgenommen handelte es sich um fünf PKK-Sympathisanten, was einen zu folgender Gleichung verleiten könnte:  Islam + Links = noch mehr Gewaltbereitschaft!

http://www.pi-news.net/2013/09/allahu-akbar-uber-stuttgart-teil-ii/ 03. Sep 2013 |

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Das ist erst der Anfang . Wie jetzt in Syrien werden Christen aufgefordert “ Wenn du nicht zum Islam konverierst , dann Kopf ab “
    Gefunden auf Pi-News .

    Unsere Politiker sind ja auch für Mursi der Moslembruder .
    Ich habe mir diese Videos angesehen . Es ist schon sehr schlimm und schon 5 nach 12 .

    Obama und seine Genossen von der Nato sind an den Zuständen schuld , der Arabische Frühling geht auf ihr Konto . Sie sind die grössten Kriegstreiber und fühlen sich als die Herrscher der Welt genauso wie die Islamanhänger . Durch diesen Krieg werden massenhaft Christen und Andersgläubige getötet . Für jeden Einzeln getöteten Christ ist Obama der Mitverantwortliche .

    Frau Merkel und Westerwelle sind die Befehlsempfänger der USA .
    Die Islamisierung Europas ist auch das Ziel der US-Regierung und den Mächtigen die da hinterstecken .

    Obama und seine Helfershelfer haben wohl gedacht das die Moslemsbruderschaft leichtes Spiel mit der Islamisierung in Äygpthen hat ,aber da haben sich die Völkermörder in den Finger geschnitten .

    In Europa haben wir keine Armee die uns vor dem Missbrauch der Politik schützt .

    Die Bundeswehr steht mit 300 Mann an der türkischen Grenze und verteidigt Erdogan und die Terroristen in Syrien . Dies ist schon Verrat an der christlichen Welt .

    Deutsche Soldaten Hand in Hand mit AL-Kaida der Moslembruderschaft .
    Obama der Anti-Christ ,der sich von den Moslembrüder beraten lässt .
    Ich verstehe die Amis nicht ,das sie Obama weiter Krieg spielen lassen .
    Die Amis tuen doch immer so Menschlich und Gerechtlichkeit ist Gesetz .

    Die Islamanhänger haben in Deutschland und in ganz Europa freie Hand um uns Kuffars zutöten .
    Dafür sorgen die europäischen Sozis ,die mit aller Macht Europas Völker islamisieren wollen . Sie lügen und betrügen ,haben keinerlei Skrupel ihre eigenen Völker zuverraten .

    Als alte Frau muss man zusehen wie unser Land an die Moslembruderschaft geht . Die Moslemsbruderschaft die ein Netzwerk ist ,denn die DIBET ,MilliGürus ,Salafisten ,Zentralrat der Muslimen in Deutschland usw. gehören alle zur Moslembruderschaft . Es ist wie es Udo Ulfkotte herausbekommen hat ,das diese Islamanhänger alle nur ein Ziel haben ,die Islamische Weltherrschaft .Obama der Anti-Christ ist dabei dies auch zuverwirklichen .

    Wer sich dagegen wehrt wird getötet .

  2. Kommentar mit Anmerkungen lesen
    alle Kommentare drucken

    Mentalitäten (kein Partner)
    10. September 2013 08:50
    Im Zuge einer Recherche bezüglich einer Matthäusevangeliums- und Hadithlehrmeinungspassage bin ich auch auf diese Passage hier gekommen.

    Verdrehtes in „Johannes“ 9 : 39.
    Die Matthäus-Referenz im Text hab ich gleich dort gelassen, denn sie macht deutlich wie massiv die Übersetzer von Matthäus wirklich beeinflußt gewesen sind. Ich zitiere einen Auszug daraus im Anschluß an das Verdrehte.

    Und Jesus sprach: Ich bin zum Gericht auf diese Welt gekommen, auf daß, die da nicht sehen, sehend werden, und die da sehen, blind werden. (Matthäus 13.11-15) 40 Und solches hörten etliche der Pharisäer, die bei ihm waren, und sprachen zu ihm: Sind wir denn auch blind? 41 Jesus sprach zu ihnen: Wärt ihr blind, so hättet ihr keine Sünde; nun ihr aber sprecht: „Wir sind sehend“, bleibt eure Sünde.

    Zitatsauszug Ende

    Der einfacheren Auffassung der Wirksamkeit von Matthäus 13 :11 etc auch in diesem Text zitiere ich hier nur Matt. 13 : 11 bis inkl. 13 und lasse eine Erläuterung bezüglich Jesaja zunächst in diesem Zusammenhang aus – soviel jedoch auch hier: Matthäus benützt bei besonders „holprigen“ Stellen oft Referenzbezüge auf meist auch falsch Zitiertes aus dem Tanach um seine Lügen glaubhafter machen zu können ….

    Er antwortete und sprach: Euch ist es gegeben, daß ihr das Geheimnis des Himmelreichs verstehet; diesen aber ist es nicht gegeben. 12 Denn wer da hat, dem wird gegeben, daß er die Fülle habe; wer aber nicht hat, von dem wird auch das genommen was er hat. 13 Darum rede ich zu ihnen durch Gleichnisse. Denn mit sehenden Augen sehen sie nicht, und mit hörenden Ohren hören sie nicht; denn sie verstehen es nicht.

    Zitat Ende

    Jeschu ist also geschickt worden um zu lehren „denn sie verstehen es nicht“ …..???… und damit Seelen blind werden ?
    Oder denkt so nur ein Spalter, der auch ins Johannesschriftstück seine Lügen über hörige Theologen infiltrierte …….

    Und so ist die Predigt Jeschu wohl wirklich gewesen.

    Und Jeschu sprach: Der Richter dieser Welt hat mich geschickt. auf daß die nicht sahen, sehend werden und Seelen die meinten, sie können sehen, ihre Blindheit erkennen.
    Dies hörten einige Pharisäer, die nahe bei ihm standen und verhöhnten ihn: Sind wir denn blind ? Jeschu antwortete: Würdet ihr erkennen wollen welch blindsein ich meinte, ihr würdet frei von Sünde werden können…..

    PS.: Die betreffende Recherche betraff die Matthäus“christus“lehre, die auch in einer Hadith zu Mohammed wiederzufinden ist, die verkürzt so geschrieben werden kann: Zwei Gesandte, die geschickt sind ZU SAGEN; DASS SIE VIELES NICHT LEHREN SOLLEN.

    Wobei der zuerst Genannte offensichtlich sein böses Spiel trieb mit dem was so einfach zu erkennen ist und der spätere sich wieder ein Mal mehr selbst widersprach….

    Antworten
    Mentalitäten (kein Partner)
    10. September 2013 09:07
    Korrektur des Schlusses zur deutlicheren Darstellung:

    Zweie, die sich als Abgesandte des Ewigen darstellten, die von ihrer wirklichen „Spiritualität“ offenbar gedrückt worden sind zu lehren, daß sie vieles verheimlichen sollen ……

    Wovon der zuerst Genannte offensichtlich ein bös-spöttisches Spiel trieb mit so schlicht Kennbarem und der Spätere wieder ein Mal mehr sich selbst massiv widersprochen hatte ……

    PS.: Ich bin für Religionsforschungsfreiheit und gegen die teuflischen dummdreisten Aufforderungen zum Beute- und VergewaltigungsMorden und die Lehre ideologischer Unterwerfungsmassaker, die Lehre der „Legalisierung“ von Vergewaltigungen und Kindsvergewaltigung und dass dann in einem irren Sinne auch noch als „Religion“ benennen zu wollen ……. auf solche Ideen kommen nur solche kranke moderne Pharisäergehirne deren Synapsen beinah bis obenhin vollgerammelt sind von in ihren Herzen einst gesammelten Versatzstücken ihrer eigenen Ver-gangen-heiten.

    Sinnt wirklich …… und werdet auch ihr frei fürs wirkliche Menschsein.

    Zraxl (kein Partner)
    10. September 2013 09:31
    Woher stammen Ihre Zitate? Ihre Zitate aus dem Matthäus finde ich weder in der Lutherbibel noch in der Einheitsübersetzung.

    Mentalitäten (kein Partner)
    10. September 2013 09:41
    Vielleicht hatte er ihnen irgendwann auch das gesagt: “ Würde ihr gewollt haben zu erkennen, was ich meinte, würdet ihr das wirkliche Leben gewonnen haben, welches nie endet, so aber habt ihr euch wieder dem Herrn der Welt unterworfen ….

    Und wie viele schon mussten wieder zurück in ihre fleischlichen Hüllen nachdem sie vom Leben zu spüren bekommen hatten …….. nur die Gemüter, die meinen, daß Leben sei geschaffen als das „Futter für den Tod“ nennen dies „Nah-Tod-Erfahrung“……das, welches die Zurückgeschickten niemals mit dem Wort „Tod“ in Verbindung bringen würden, denn wer vom Leben gekostet hat weiß dass der Tod nur die Illusion derer ist, die so wünschen ……. und so hoffen ……

    ……und sich den Seelen unterwarfen, die seit Urzeiten selbst so sannen und sich die Welt zum Schauplatz des Todes machten.

    Nicht ihr seid verrückt – ihr seid unverrückt „normal“ im Tod – ich bin ver-rückt geworden – von der falschen in die wahre Liebe gezogen.

    Die zuviele Schriftzeichen schreiben, wissen noch gar nicht wie fern sie auch der größten Wahrheit sind …..

    Schalom Adonai

    Mentalitäten (kein Partner)
    10. September 2013 09:53
    Woher die Zitate sind ?

    Die Lügen aus den Versionen der Lügner …..

    .. die beginnende Wahrheit kommt zu jenen, die für die Wahrheit des Einen offen sind.

    Ich erhebe keinen Anspruch, dass die Korrekturen bereits die damals geäusserten Originale gewesen sind ……. doch ich weiß um die Nähe zu diesen Originalzitaten des echten jüdischen Wanderpredigers.

    …. du solltest sehr viel weniger Wissen-Wollen Zraxl …. und so wie dies für Menschen seit dem Verlassen der Ewigkeit schon gewünscht ist wieder wirklich zu fühlen beginnen ….frei vom Schein der Lügen …… was doch mit dieser Schreibart ein wenig schwierig ist ……

  3. Mentalitäten (kein Partner)
    10. September 2013 10:23
    „Der Richter dieser Welt hat mich geschickt, damit diese die blind wurden, wieder sehen werden und Seelen die meinten, sie können sehen, ihre Blindheit erkennen.
    Dies hörten einige Pharisäer, die nahe bei ihm standen und verhöhnten ihn: Sind wir denn blind ? Jeschu antwortete: Würdet ihr erkennen wollen welch blindsein ich meinte, ihr würdet frei von Sünde werden können…..“

    ……so wirds gewesen sein.

  4. Anita …(4)
    Natürlich werden die Wahlen gefälscht! Und Das
    schon seit einigen Jahrzehnten. Zur ‚Macht‘ ge-
    hört auch die Macht, Wahl“ergebnisse“ vorherzu-
    bestimmen! (im eigenen Intresse, versteht sich!)
    So hart es auch klingen mag, aber effektive Ver-
    änderungen dieses mehr als kriminellen Systems,
    werden wir ohne Bürgerkrieg einfach nichtmehr
    schaffen. Aber selbst dann wäre es verdammt
    schwierig! (Wenn ich sehe wie alt wir als Volk
    geworden sind!) In meiner Stadt sehe ich nurnoch
    Deutsche mit Rollatoren u.haufenweise junge
    Kanacken mit Messern. D A S macht schon sehr
    nachdenklich!

  5. ISLAMISCHE MOBILMACHUNG IN DEUTSCHLAND

    EIN DANKESCHÖN AN DIE ROT-GRÜNE HERRSCHAFT IM LÄNDLE:

    MUSELMANISCHE DSCHIHADISTEN UND OKKUPANTEN IN BAWÜ!

    KRIEGERISCHE ATHMOSPHÄRE:

    DIE BEDROHUNG LAG IN DER LUFT, SIE WAR NICHT NUR ZU SEHEN UND ZU HÖREN, SONDERN AUCH ZU RIECHEN! WETTEN?!

  6. Sehr schön, habe ich bereits schon lange erwartet und mir sehnsüchtig gewünscht!

    Endlich bekommt der Islamist ein Gesicht, auch in Deutschland und es geht bald zur Sache !

    Ich denke es wird nicht mehr lange dauern und man kann dann auch teilhaben an der kriegerischen Auseinandersetzung über Tot und Leben im eigenen Land!

    Unsere politischen Dumpfbacken wollten es doch so und mal ehrlich die meisten geistig vernachlässigten Deutschen doch auch, genau wie damals bei den Nazis!

    Insofern haben unsere Mediengestalter schon recht wenn sie behaupten, daß dieses „Nazi -Gen“ nicht weg zubekommen aus den deutsch Michel-Köpfen….

  7. R4bia
    Bekanntheit erlangte das Zeichen, als der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan während einer Ansprache in Bursa die Protestler in Ägypten mit diesem Zeichen grüßte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/R4bia

    „“Ist ein Zeichen pro MB(MuslimBruderschaft)

    R4bia-Die Hand des Widerstandes(gegen die Absetzung Mursis) in Ägypten
    Eine schwarze Hand zeigt 4 Finger, auf einem gelben Hintergrund, ein Wort: R4bia.

    Dieses Bild schwirrt seit einigen Tagen in sozialen Netzwerken und jeder stellt sich die Frage, was es auf sich hat. Eines ist gewiss, es ist zum Symbol des ägyptischen Widerstandes gegen den Militärputsch(Revolution gegen Diktator, Moslembruder Mursi) geworden…

    Es werden 4 Finger dargestellt. Damit versucht man sich klar von den Putschbefürwortern vom Tahrir-Platz abzugrenzen. Diese versuchen durch Victory-Handzeichen den Sieg über Mursi zu vermitteln.

    Man nahm 4 Finger, welche gleich mehrere Bedeutungen besitzt. … (Er-ba-a) heißt vier auf arabisch, während … (Ra-bi-a) Vierter heißt. Hieraus leitet sich dann die Bildunterschrift R4bia ab; deswegen die vier Finger…

    Die R4bia-Hand wird aber noch eine Bedeutung zugeteilt. Die vier Finger sollen auch heißen, dass Mursi der vierte Präsident der Republik Ägypten ist…

    Man vermutet, dass es in der Türkei anfing, als Mursi-Sympathisanten die Bilder von Rabia-al-Adawiya sahen und dies digitalisierten. Auch hier muss man erwähnen, dass in der Türkei die Geschehnisse in Ägypten strengstens verurteilt wurden, sodass von der Führung der Türkei bis zum einfachen Volk, fast jeder mit den Muslimbrüdern sympathisiert…““
    http://www.cosmiq.de/qa/show/3641548/R4BIA/
    (Einige Anm. durch mich)

  8. R4bia

    Ich glaube aber auch, daß da gleichzeitig ein Wortspiel drinsteckt als Signal an den Westen mit Weltsprache Englisch:

    Vier – engl. four und für – engl. for

    FÜR Rabia(Für Mursis Demonstranten auf dem Platz Rabia-al-Adawiya/ vor der Rabia-al-Adawiya-Moschee) und FÜR den angebl. VIERten ägypt. Präsidenten Mursi

  9. Eines ist Fakt, die leben sich jetzt hier schon so aus, wie sie es in ihren Herkunftsländern ebenfalls praktizieren.
    Und eine Steigerung der fundamentalistischen Koranauslegung wird immer offensichtlicher.
    Wie strunzdumm kann ein Staat werden, der das jahrelang als Bereicherung seinen Bürgern vermittelt? Der Integrationsministerien und Integrationsminister von unseren Steuergeldern bezahlt und auf Knien rutschend eine vollkommen eindeutig hirnrissige Wahnsinnsideologie als normale Vielfältigkeit integrieren muss, weil diese seit Jahren nicht die geringsten Tendenzen aufweist ihre Drohungen der ungläubigen autochthonen Bevölkerung gegenüber in den Papierkorb zu werfen und ganz im Gegenteil den zukünftigen Opfern dieser Ideologie noch eine Aufforderung zum Koranstudium zukommen lässt.

    Ja warum bewegen sie sich denn nicht in Richtung Mursi? Unsere Regierung könnte doch diese Rücksiedlung fördern! Auch wieder mit unseren Steuergeldern! Ehrlich gesagt, wenn im September die Deutschen diese Politker wieder wählen, die die Zustände in Deutschland geschaffen haben, dann müssen sie das weiter erleben, was der Koran ihnen seit Jahren völlig offen und ungeniert zuruft: Islam will dominate the world.

  10. Und heute im Radio: Im Süden der Philippinen kämpft die „Islamische Befreiungsfront“. 6 Tote.
    Hier ziehen sie schon durch die Straßen der Großstädte, Vielseitigkeit jetzt genannt. Und sie halten Schilder mit schwarzen Händen – und mir graust es.

  11. Wie sieht das eigentlich in Deutschland rechtlich aus? Wenn jemand die Hand erhebt, so wie der Hitlergruss ist es verboten. Wenn jemand die Hand erhebt und den Daumen einklappt ist es legal?
    Sehe ich das richtig?

    Diese „Demonstration“ in Stuttgart kommt mir vor wie die Parade der Dynamitstangen. Ein Streichholz genügt und aus der Demo wird eine riesen Party.

  12. Weißerose
    Dienstag, 10. September 2013 15:00

    „Islamische Befreiungsfront“.

    Ja, klingt wie Kopfabschneiden hilft gegen Kopfschmerzen. 🙁

  13. Islam ist sofort heilbar. In Syrien wird diese Heilung durch ein kleines Loch im Kopf geheilt.
    Durch dieses Loch kann der Überdruck vom Gestank des Mohamed aus demKopf entweichen und der Islame wird ganz friedlich.
    Ist es das , was vom Islam behauptet wird, eine Friedensreligion?

  14. In dem Video Teil 3 im PI-Bericht wurde auf arabisch gebetet. Würde mich doch interessieren was gebetet wurde. Leider kann ich kein arabisch und mir nur denken was „Rechtgläubige“ so zu Allah beten im Land der Ungläubigen.

  15. Aus dem Hause Westfalenblatt kommt die Gratis-Print-Zeitung „OWL am Sonntag“ mit jeweils einer Sonntagsfrage an die Leser,

    Die aktuelle Sonntagsfrage einzusenden bis Dienstag 10.Sept.13
    also schnell noch:

    „Die Sonntagsfrage“

    Jedes 7. Kind in Deutschland sei unglücklich nach einer Unicef-Studie.

    Daher müsse was getan werden, besonders im Hinblick auf den demographischen Hintergrund.

    Idee des Warburger Kaufmanns Peter von Schöning:

    „Glockengeläut zur Geburt?“(Sonntagsfrage)

    Der kath. Pastor Dr. Johannes Kudera von Herzebrock-Clarholz, Kreis Gütersloh, ist begeistert.

    Meinung dazu bitte einsenden

    an OWL am Sonntag, Sudbrackstr. 14-18, 33611 Bielefeld
    oder E-Mail owlamsonntag@westfalen-blatt.de

    (Anm.: Vollständige Adresse des Absenders, wird aber nicht veröffentlicht)

    Ich frage mich: Was meinen da wohl die anderen Religionen, z.B. Atheisten und Allahseigrößer???

    Und sollen Christen sich wirklich freuen und läuten über viele kleine Islamis?

    Im übrigen meine ich, Deutschland ist voll genug, wir brauchen nicht mehr Kinder. Weniger deutsche Kinder und viele deutsche Alte könnten wir durchaus stemmen, wenn wir nicht Massen Muselmanen durchfüttern würden.

    Es ist nämlich ganz natürlich, wenn ein Volk in einem dichtbevölkerten Land, wie Deutschland, automatisch weniger Kinder in die Welt setzt.

    +++

    Ich löse oft Kreuzworträtsel neben dem dudelnden Fernseher.

    Heute fiel mir in meinem Rätselbuch auf:
    „Pluralistischer Mensch“ mit 8 Buchstaben

    Tja, man lese und staune: DEMOKRAT

    Ansonsten wird im Rahmen der Volkserziehung immer häufiger nach Isa, Serail, Fez, Nei, Aba, Ibn, Abu, Dau bzw. Dhau, Islam usw. gefragt. Nun muß ich mich auch noch beim Kreuzworträtseln ärgern!

    +++

    Heute im TV Wahlwerbung mitbekommen für
    PSG
    das sind Hardcore-Sozialisten
    „Der Kapitalismus ist gescheitert…“

  16. @ Augensand Komm. 21

    Na, was werden die Vollpfosten schon gebetet haben ?

    Oh, Allah, du ganz fiel gutt
    schick uns hier nicht wieder futt
    bekommen wir best Fress von Welt
    und dazu noch Kindergeld,
    dumme Kuffr habe Wut
    und das ist für Umma gutt.
    Oh, kakkibar, oh kakkibar,
    was ist der Allah wunderbar!

  17. OT

    Nicaise de Keyser(Maler)
    Nicaise de Keyser (* 26. August 1813 in Santvliet bei Antwerpen; † 17. Juli 1887 ebendort) war ein akademischer belgischer Historien- und Porträtmaler(Wikipedia)
    https://www.mus-ticket.de/media/uploads/1338887459680.jpg
    „Der Giaur“(türkisch: ‚Ungläubiger‘; abfällige Bezeichnung für alle Nicht-Mohammedaner, besonders für Christen)
    http://www.bildindex.de/obj02531299.html#|home

    Giaur
    „“Giaur oder Ghiaur ist die eingedeutschte Variante der türkischen Entsprechung (gavur) von Kafir…
    Der serbische Janitschar Konstantin aus Ostrovitza schreibt in seinen Memoiren eines Janitscharen im 46. Kapitel:

    Über die Christen, die unter den Türken sind

    Die Türken nennen die Christen Giauren. Der Sultan kennt die Zahl derer, die unter den Türken sind, genau und weiß, wieviele in jedem Land sind. Sie zahlen dem Sultan einen jährlichen Tribut von 40 Aspen [Silberstücke] je Kopf, 40 davon machen ein Goldstück. Und davon erhält der Sultan alljährlich viele Male 100.000. […] Die Christen zahlen auch den Herren, denen sie unterstellt sind und die sie „Timarillar“ nennen, die Hälfte des Sultanstributs und ein Zehent ihres gesamten Ertrages oder Gutes. Frondienst leisten sie weder dem Sultan noch einem anderen Herren und sie treiben keinen Handel.““ (Wikipedia)

    Eugene Delacroix, z.B.
    Der Giaur über dem Pascha
    http://www.reproarte.com/Kunstwerke/Eugene_Delacroix/Der+Giaour+%C3%BCber+dem+toten+Pascha/3713.html
    Mehrmals hat Delacroix das Thema Giaur aufgegriffen.

  18. Und es funktioniert!

    Wie blöd muß ein Volk sein?

    Am 22.09.13 sind alle Gräber ausgehoben, dann folgt das Befüllen mit dem Bekloppten!!

  19. ein bischen möcht ich meine Heimat nun doch verteidigen
    @ Jerobeam man kann viel aus der Bibel lesen doch wurde Sie zichmal übersetzt und verfälscht
    du schreibst hir selbst von Jesus und ein paar sätze weiter ist es Jescha und dann vieleicht J…..egal die einzigen beweise liegen in der Bundeslade und das andere finde ich nur gewäsch
    weil es nur so bestimmt ist von den wenigen Leuten die einfach nur Gehirnamputiert sind. Sie müssen fremdes Geld überwachen was Sie sich ergaunert haben und das macht krank des halb wird auch die gesammte Erde in mitleidenschaft gezogen Rohstoffe usw.wir machen uns selber kaputt aber sind wir es nein es sind nur wenige die das Geld haben und trotzdem alles zum Feind erklären was Ihnen in Ihrer Profitgier im weg steht uns wird es aufgebürdet (wir haben über unsere Verhältnisse gelebt) Lach mein leben war noch nie anders im gegenteil es hat sich verschlechert sonst würde ich hier nicht schreiben
    @Bruno Woitke hier gibts kein Nazi Gen
    jeder brauch Zeit um Informationen zu verarbeiten bei der heutigen Jugend ist es noch schlechter aufgrund der Bildung Informationen zu verarbeiten und die mit IPfones rumlaufen sollte man garnicht ansprechen sie leben in Ihrer eigenen Welt es sei denn das Akku ist leer dann fragen Sie eventuell nach dem Weg wie sie nach hause kommen.
    allso Schalom Adonoi
    and.Bruno und glaube nicht das die deutsche Bevölkerung nur aus Michels bestehen die schlafen.gruß

  20. Die Ausländer sind die neue Herrenrasse und die Deutschen sind die neuen Juden. Die Geschichte wiederholt sich wenn wir uns nicht wehren.

    MM: Es sind nicht „die“ Asländer. Es sind ausschleißich muslimische Ausländer

  21. Mal eine Frage: Gegen wen wurde der Begriff „Gutmensch“ letzten Endes erfolglos als verbale Waffe verwendet? Zu welcher Zeit? Ich frage nur, weil hier so oft angebliche Zusammenhänge zw. Islam und einem bestimmten Abschnitt in der Geschichte hergestellt werden. Man will doch nicht ebenfalls damit in Verbindung gebracht werden – islamkritiker sind alle … weil sie gern … naja.Und das, obwohl man genauso bei den Lutherianern argumentieren müsste. Zumindest habe ich zu meiner Schulzeit nichts von dieser Seite Luthers gehört. Stattdessen der Reformator, der verfolgt wurde. Nur um nicht missverstanden zu werden, Luther wurde natürlich nicht wegen seiner bedenklichen Aussagen verfolgt. Die waren ja gesellschaftskonform. Er hatte schließlich nicht zu Toleranz aufgerufen, sondern die Vernichtung Behinderter, Juden und allem, gegen die man auch heute noch Vorurteile pflegt, befohlen. Wäre mir neu, dass sich die Anhänger dezidiert davon distanziert hätten. Also vergessen wir den Stuss. Prost.

  22. Ich sehe, dass die ganz ungeniert in Stuttgart

    wie die Gestapo aufmarschieren.

    Die Landnahme hat also begonnen.

    Der Tanz geht los.

    Oder haben die nur den diesen Tag mit

    Halloween verwechselt. Irgendwie sahen einige

    der Damen nach Gespenstern aus.

  23. Yasemin …
    Der Begriff ‚Gutmensch‘ kam in russischen
    Kriegsgefangenenlagern auf u.man bezeichnete
    damit jene Verräter welche für Tabak oder
    andere „Zuwendungen“ ihre Kameraden an das
    russische Wachpersonal verpfiffen – also
    genaugenommen „Kameradenschweine“!
    Und mal ganz ehrlich; charakterlich besser
    sind die heutigen Gutmenschen ja wohl auch
    nicht!
    (DIE im Gefangenenlager verrieten“bloß“ihre
    Kameraden – aber die heutigen Gutmenschen verraten
    ihr ganzes Land, ihre Kultur u.sogar die eigenen
    Kinder!)

  24. @ Kammerjäger Komm. 33

    Nicht zu vergessen, daß manche von denen, die ihre Kameraden allzu offensichtlich verpfiffen haben, hier und da in der Jauchegrube hinterm Donnerbalken gelandet sind.

    Und zwar mit dem Kopf nach unten.

    Gutmenschen heissen nur deshalb so, weil Sie sich SELBST als gut empfinden. Da sind die aber auch die Einzigen.

Kommentare sind deaktiviert.