NRW: Türken fordern Türkischunterricht an allen Gymnasien

Düsseldorf: Migrantenverbände in Nordrhein-Westfalen haben sich für eine Stärkung des Schulfachs Türkisch ausgesprochen. “Wir wünschen uns sehr, dass es an jedem Gymnasium möglich ist, Türkisch zu wählen”, sagte Siamak Pourbahri, Referent des Landesintegrationsrats… (Quelle)

***

NRW: Türken fordern Türkischunterricht an allen Gymnasien

Von Michael Mannheimer

Keine Religion fordert unentwegt auch nur annähernd so viele Sonderrechte für sich ein wie der Islam. Keine Kultur zeigt sich so integrierungs-unfähig wie die islamische. Das ständige Fordern der Muslime hat jedoch nichts mit bockig-pubertären Verhalten zu tun. Es hat System. Dieses System heißt: Sukzessive Scharisierung der „Länder des Kriegs“, wie der Islam jene Gebiete nennt, die er noch nicht vollständig islamisiert hat. Ländern also wie Deutschland.

Die Islamisierung Deutshclands nach der Salamitaktik war äußerst erfolgreich. Machen wir Schluss damit

Das Prinzip dieser Islamisierung bekannt als Salamitaktik: Anstelle die sofortige und komplette Übernahme islamischer Bräuche zu fordern (wäre wenig aussichtsreich), wird die Scharisierung von Gesellschaften „Ungläubiger“ (wie wir genannt werden), stückchenweise betrieben: Hier das Kopftuch, dort das Minarett. Hier die Nichtteilnahme am Schwimmunterricht, dort der Muezzin-Ruf. Hier die Abschaffung des Weihnachtsfests, dort die Installierung des Ramadam als fester neuer Brauch. Hier die Forderung, jede Kritik am Islam und an Mohammed als „Beleidigung einer Religion“ zu verbieten, dort die Forderung, türkisch an deutschen Gymnasien als Standard einzuführen.

Dabei könne sich die Islamverbände in Deutschland und anderen westlichen Staaten auf die Rückendeckung durch Politik und linke Schwulen-, Emanzen- und selbst Umweltverbände verlassen. diese arbieten wie Muslime an der Vernichtung der westlichen und säkularen Zivilgesellschaften. Noch nie zuvor war Europa so bedroht: Von außen durch den Islam. Von innen durch Feinde aus den eigenen Reihen.

Der Islam arbeitet entweder mit schneller (Dschihad) oder mit langsamer Eroberung

Es gibt zwei Geschwindigkeiten, die wir als Menschen aus physiologischen Gründen  nicht erkennen  können: Die zu schnelle (einer Gewewhrkugel etwa) – und die zu langsame (des Öffnens einer Blüte am Tagesbeginn etwa). Zu schnelle und zu langsame Bewegungen sehen wir also schlichtweg  nicht.

Der Islam kennt bei seinem Hauptziel der Islamisierung der gesamten Welt zwei unterschiedliche Methoden: Bei günstigen Kräfteverhältnissen schlägt er mit aller ihm zur Verfügung stehenden militärischen Macht zu. Auf diese Wiese hat er sich jahrhundretlang in atemberaubender Geschwindigkeit ausgebreitet. Heute, wo ihmder Westen technisch und militärisch haushoch überlgen ist, greift er zum Mittel der Langsamkeit:

Eroberung nichtislamischer Länder mit Hilfe des sog. „demografischen Dschihads“ (Erzeugung möglichst vieler islamischer Kinder). Dieser ist zwar nicht so spektakulär wie ein militärischer Sieg, aber mindestens so erfolgreich, wie man jüngst im Kosovo, aber auch in Nigeria, Libanon, auf den Philippinen, in Thailand und dutzenden anderer Staaten erkennen kann. So besonders auch in allen westlichen Staaten, wo sich Muslime niedergelassen haben. Dort verdoppeln sie sich alle zehn  Jahre und haben so bedeutende Minoritäten „erzeugt“, dass ägytische Großmuftis vor kurzem davon sprachen, dass Europa in spätestens 20 Jahren islamisch sein wird.

Die scheibchenweise Installierung des Islam und seiner barbarischen Scharia in unseren Gesellschaften erfolgt also derzeit durchaus – wenngleich im kaum erkennbaren Schneckentempo. Kaum, dass sich Menschen an die Moscheen gewöhnt haben, wird die Forderung nach dem Muszzin-Ruf laut. Auch daran werden wir uns gewöhnen, so das Kalkül der Islamverbände. Unsere bisherigen kleinmütigen und appeaserischen Reaktionen gibt ihnen recht.

Doch genau dies muss sich ändern: Das Gebot der Stunde lautet: Keine Erfüllung weiterer Forderungen seitens der Muslime! Zurückfahren der bisherigen Scharisierung und Islamisierung auf allen Gebieten unseres Gemeinschaftswesens. Verbannung des Islam dorhin, wo er laut unserer säkularen Verfassung hingehört: Ins absolut Private.

Wenn wir diesen Schritt nicht schaffen und uns dem Islam weiter wie feige Heulsusen anbiedern, werden wir eines Tages aufwachen und uns in einem islamsichen Deutschland wiederfinden. Wir wären nicht der erste Staat, dem genau dies geschah…

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank der Spenden meiner Leser.

***

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

34 Kommentare

  1. Natürlich ist der Forderungs-Katalog um einiges
    dicker als der Kloran (obwohl DAS ja gewisser-
    maßen die ‚Urschrift‘ dieser Plünderersekte war!)
    Wenn ich dagegen ‚Geber-Qualitäten‘ der Moslems
    aufführen wollte – würde wahrscheinlich ein Bier-
    deckel genügen!(Wenn überhaupt!) Die Rückseite
    einer Streichholzschachtel würde es auch tun!
    Aber;…..man muss auch kein Zoologe sein, um zu
    wissen daß Parasiten niemals Nutztiere sein können!
    Das Problem ist wohl auch, daß man diesen minder-
    wertigen Traditions-Schmarotzern ihre häßliche
    Asozialität schon deshalb NICHT begreifbar machen
    kann, weil es für sie völlig NORMAL ist – und
    auch schon seit Moslem-Gedenken – normal war!
    Bewusstseins-Veränderung bei parasitären Moslems???
    Z w e c k l o s !!!

  2. Grausame Videos : Das gehört alles zum Islam !

    “ Moslems köpfen Helibesatzung und Kinder “

    http://www.pi-news.net/2013/09/moslems-köpfen-helibesatzung-und-kinder/

    Das wird auch mit euren Kinder und Enkel gemacht ,wenn die Islamanhänger weiter die mACHT IN europa an sich reissen mit Hilfe der verräterischen Politiker .

    Es ist eine Schande das die Deutsche Bundeswehr an der türkischen Grenze steht und diesen barbarischen Treiben der Islamanhänger zuschaut . Obama der Moslemsfreund unterstützt diese Mörder mit Waffen und Gelder .Auch Europa und Deutschland ist daran beteidigt .

    Die schämen sich noch nicht mal .

    300 deutsche Soldaten sind an der Grenze der Türkei und Syrien ,schämt Euch !

    Ich bin immer wieder entsetzt . Den Europäer geht es am Arsch vorbei und die Medien und Presse verschweigt die Wahrheit ,die haben sowieso keinerlei Moral ,Pfui Teufel .

  3. Anita …
    Hatten wir nicht schonmal die Situation, bei der
    HINTERHER 99% d.Deutschen „von allem üüüberhaupt
    nix“ gewusst haben? Die Ähnlichkeiten zu damals
    sind geradezu verblüffend!
    PS.
    Der Mensch ist das einzige Lebewesen,welches die
    absurde „Fähigkeit“ besitzt – einen selbstzerstörenden
    Fehler zu wiederholen……und DAS sogar mehr-
    mals!
    (Oder sollte ich besser schreiben: „der deutsche Mensch“?)

  4. Natürlich kann er nicht gleich alles fordern. Wie würde es sich anhören, wenn gesagt wird:
    Düsseldorf: Migrantenverbände in Nordrhein-Westfalen haben sich für eine Stärkung des Islam ausgesprochen. “Wir wünschen uns sehr, dass in jedem Bundesland islamischen Recht, die Sharia, eingeführt wird”.
    Vermutlich würden die Deutschen auch dazu nicht sagen, und nur dumm aus der Wäsche schauen.

  5. Es ist ja nicht nur der Deutsche Mensch sondern die ganzen Europäer -Amerikaner -Kanadier -Australier.

    Ich bin nur eine Alte Frau und kann nichts mehr dagegen ausrichten . Der westliche Mensch hat scheinbar keine Instinkte mehr für die Gefahr .

    Denn die Islamanhänger sind eine Gefahr für die westliche Welt ! Die Politiker in den Europäischen Länder haben vorsetzliche ihre Völker in Gefahr gebracht ,viele Europäer sind schon von Moslems getötet worden . Die Vergewaltigungen der Moslems an westliche Frauen und Mädchen werden von den Politiker verharmlost und durch die Politik gebundenen Richter , diese Mörder und Vergewaltiger wieder freilassen .

    Die Polizei befolgt nur der Politik und agiert schon gegen das eigene Volk ,aber lässt die Moslems und Antifanten die in ganz Europa wüten ,gewähren .

    Es kann keiner mehr sagen er hat nichts gewusst . Die Verantwortlichen Politiker – Richter/innen- Medien-Presse-Gewerkschaften-Kirchenvertreter usw. in Europa haben es gewusst !

    Moslems köpfen einen englichen Soldaten auf englicher Strasse am helligten Tag. Und die Engländer haben nichts mitbekommen ?

    Die Türken fordern wieder ,die Islamisten fordern wieder ,die Mohammedaner fordern wieder …….
    Bis wir alle überfordert sind und dann ist es zuspät .

    Ach Kammerjäger ich würde dir und auch Gerhald Celente gerne glauben ……

  6. DK24 : Die MOSLEMS wünschen sich nicht ,sondern fordern die Scharia und das verbunden mit dem Türkentum . „Heil Islam „müssen wir dann rufen ?und mit dem Hintern nach Mekka beten .

    Türken haben bis jetzt nur immer Forderungen gestellt ,es wird langsam Zeit das man die Türken samt Islam wieder in den Orient schickt .

    Wenn nicht jetzt ,wann dann ?

  7. Ja, die Türken fordern auch deutsche Hilfskräfte für ihre Syrienaggressionen und sie wollen freie Vergewaltigung deutsche Frauen. Sodann müssen die Feiertage in D. auf ihren Kalender umgeändert werden und dass in D. auch der Islam eine Staatsreligion wird. Allaheiligen ist ein guter Anfang. Die deutschen Pfaffen müssen jährlich einmal allen Museln die Füße küssen und der Ehrenmord nach einer Beleidigung gehört zum Grundgesetz in D.

  8. Mein Allah. Wie schön wäre das Leben der

    Eindringlinge ohne die lästigen Deutschen.

    Also. Volkstod den Deutschen.

    Schlagt Sie, köpft sie, erschlagt ihre Jugend.

    Die Regierung küsst Euch Moslems den Anus.

    Hauptsache keine Deutschen mehr.

    Aber?

    Wer bezahlt Euch Ratten dann die Wohungen und

    Heizung ???

    Geht zum Teufel ( Allah ).

  9. „NRW: Türken fordern Türkischunterricht an allen Gymnasien“

    Genau gesagt sind es diese „Islam-Verbände“ die ununterbrochen forden und den „Seelenfrieden“ stören und verhindern. Das Muselfussvolk wird in der Mehrheit nur benutzt.
    Ich sagte ja schon öfter, das ein Keil zwischen diesen Islam-Nazis und deren Fussvolk getrieben werden muss. Diese Dreckparasiten müssen ständig in den Fokus sein. Ist dieser fehlgsteuerte „Zentralrechner“ zerstört, erübrig sich so einiges. „Das dahinter“ ist die Archillesferse. Schnipp Schnapp!

  10. Das kommt davon, dass unsere „christlichen“ Pfaffen immer betonen, wenn man links eins in die Fresse bekommt, soll man die andere Gesichtshälfte auch noch hinhalten, auch soll man seine Feinde lieben. Das „Christentum“ ist als Waffe gegen den Ansturm des Islam ungeeignet, man kann eifernde „Christen“ nur als „Religioten“ verspotten. Die Devise heißt „Null Toleranz gegenüber dem Islam“.

  11. Verbrennungen, die Ali, ein zum Christentum konvertierter Moslem in Norwegen erlitt!

    Oslo: Der ganz normale Wahnsinn der Christenverfolgung. Ein afghanischer Flüchtling, der sich zum Christentum bekehrte, wurde von somalischen Islamisten dafür „bestraft”.

    Alle waren in einem Flüchtlingsheim in Hå in Norwegen untergebracht.

    Die Frage steht schon länger unbeantwortet im Raum:
    Warum nimmt die EU Islamisten als Flüchtlinge auf?

    http://koptisch.wordpress.com/2013/09/18/kog-fatwa-in-norwegen-um-christen-toten-zu-konnen-er-hat-allah-verraten/

  12. Ich fordere Unterricht an türkischen Gymnasien

    ( falls vorhanden ) in christlicher Religions –

    Lehre.

    Gern ehöre ich von Ihnen Herr Erdolf.

  13. Wien verbietet küssen
    18.09.2013

    In Österreich herrschen jetzt Verhältnisse wie in Dubai oder in der islamischen Welt: Knutschen in der Wiener U-Bahn soll 50 Euro Strafe kosten. Zum Start der Kampagne sollen besonders viele Kontrolleure eingesetzt werden und quasi zu Sittenwächtern werden.

    In den Wiener Linien soll Knutschen künftig konsequent mit 50 Euro Strafe belegt werden. Die Verkehrsbetriebe starteten eigens für unerlaubtes Knutschen wie auch für andere unerwünschte Verhaltensweisen eine 250.000 Euro teure Kampagne unter dem Motto “Rücksicht hat Vorrang”.

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/14957-wien-verbietet-kuessen

  14. Die Orientalistin und Ex-WDR-Intendantin(von 2007 – 2013) Monika Piel (62) sahnt richtig fett ab:

    „“Danach legte die größte ARD-Anstalt für ihre Ex-Chefin neben der gesetzlichen Rente noch einen Millionenbetrag zurück. Laut ausgewiesenen Zahlen beträgt der Barwert der Pensionsverpflichtung für Piel zum 31. Dezember des vergangenen Jahres 3,181 Mio. Euro…

    Wie hoch die daraus resultierende monatliche Pension ist, wollten weder Piel noch der WDR sagen.

    Sprecher Birand Bingül*: „Aus Datenschutzgründen können dazu keine Angaben gemacht werden.“…““
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/rente/3-mio-euro-fuer-ex-wdr-intendantin-32452476.bild.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Monika_Piel

    *Birand Bingül
    (* 10. Juli 1974 in Wickede-Wimbern) ist ein deutschtürkischer Journalist, Autor, Filmemacher und Rundfunkmoderator.[1]
    http://de.wikipedia.org/wiki/Birand_Bing%C3%BCl

    Ausgewählt wurde er noch von Monika Piel.
    http://www.koeln-nachrichten.de/medien/koepfe/koepfe-news/article/westdeutscher-rundfunk-binguel-wird-stellvertretender-unternehmenssprecher.html

    DEUTSCHLAND – VON TÜRKEN TIEFERGELEGT!!!

  15. Hallo @BvK, hier mal die Linkadresse zur Aufklärung http://www.vienna.at/wirbel-um-neue-wiener-linien-kampagne-50-euro-fuers-kuessen/3704553

    hätte da noch eine lustige Geschichte, was die Doppelmoral angeht. Ich hatte 2 Jahre in Tunesien (Sfax)gearbeitet und gelebt, und auch meine Frau und mein Kind dabei. Meine Frau ist Kenianerin (Jesus im Herzen(: . Eines Tages hatten wir uns entschlossen einen schönen Abend zu verbringen, also haben wir uns meinen Kumpel Ramsi (Moslem, aber nicht überzeugt), geschnappt, so das er uns in das Nachtleben einführt. Wir sind schlußendlich in einer Nachtbar gelandet, voll mit Tunesiern und Lybiern, und einige Damen (Nutten). Alkoholausschank war natürlich erlaubt, und wir haben uns köstlich amüsiert. Die Damen (Nutten) hatten sich dann auch entschieden, für Atmosphäre zu sorgen und haben halbnackt auf den Tischen ihren Bauchtanz vorgeführt.
    Meine Frau trinkt normal kein Alkohol, aber dieses mal hat sie sich etwas gegönnt, und wir waren alle in guter Stimmung. Dann hat meine Frau mich umarmt und geküsst, und das sehr leidenschaftlich, das hatte aber so seine Konsequenzen. einige männliche Gästte hatten sich beim Manager beschwert (:, Nach einer Ermahnung seitens des Sicherheitdiestes, ist meine Frau ausgerastet. So wie ich konnte sie das natürlich nicht verstehen, das sie ihren eigenen Mann in so einer Bar nicht küssen dürfe, und hat mich dann provokativ noch mehr Zuwendung gezeigt. Naja am Ende wurden wir von 4 Sicherheitsleuten rausgebracht, und hatten Lebenslanges Hausverbot, übrigens mein Kumpel auch weil er neben uns saß(:
    toll der Islam
    hätte noch viel mehr Geschichten

    Gruß aus Indonesien(arbeitsbedingt) dario

  16. Wien ? Ich bin enttäuscht ,wo sind die Helden von Wien geblieben . Was macht die FPÖ dagegen ?

    Die Wiener sollten eine Demo öffendlichen Küssen veranstalten ,Pärchen tut Euch zusammen . Es ist jetzt soweit ,das die SCHARIA in Österreich eingeführt worden ist . Es ist schlimm wie Politiker die Freiheit der Einheimischen begrenzt ,der Islam herrscht in Europa . Nacheinander fallen die Völker Europas – Völkermord auch
    genannt .

  17. Die Welt des Islams, so wie ich sie seit 9/11 immer intensiver erfahre, ist geprägt von Unfrieden, Diskriminierung, Intoleranz und Gewalt in jeglicher Form.

    Aus (Schmerzgrenze – Autor Joachim Bauer ) folgende Bemerkung, die, wie ich fand, gut zur Beurteilung einer islamischen Realität passt:
    […]MORALISCHER FREIBRIEF FÜR SCHEINHEILIGE?
    Moralsysteme bieten dem Menschen nicht nur die Möglichkeit, sich durch durch ein BEKENNTNIS als zur jeweiligen Gemeinschaft „ZUGEHÖRIG“ auszuweisen. Es scheint eine reizvolle Versuchung zu sein, das ökonomische Prinzip – sozusagen durch die Hintertür – in den Bereich der Moral einzuführen und sich durch ein explizites oder markantes MORALISCHES BEKENNTNIS bei anderen eine entsprechend besondere Anerkennung zu verschaffen.Interessanterweise bleibt ein solches explizites Bekenntnis zur Moral nicht ohne Folgen für das tatsächliche Verhalten – allerdings nicht in dem Sinne, in dem man es erwarten sollte.
    Vordergründig zu erwarten wäre, dass bekennende Christen christlicher handeln als andere, erklärte Marxisten keine unmenschlichen Herrschaftsansprüche rechtfertigen oder erklärte Antirassisten Schwarze nicht benachteiligen. Politiker, die dem Frieden das Wort reden, sollten keine Kriege herbeiführen, erklärte Atheisten frei von quasireligiösem Fanatismus sein und bekennende „Grüne“ kein umweltschädliches Verhalten zeigen. Dass die allgemeine Lebenserfahrung dies nicht bestätigt, könnte auf Einzelfällen und Ausnahmen beruhen, die es immer und überall gibt. Doch die Angelegenheit verhält sich schlimmer, denn Studien zufolge hat sie Methode: Menschen, die sich explizti zu einem Moralsystem bekennen, zeigen regelhaft eine Tendenz, das abgegebene Bekenntnis als „Guthaben“ als eine Art „Lizenz“ zu betrachten, sich daraufhin unmoralischer zu verhalten.[…]

    DIE ANERKENNUNG DER ISLAMISCHEN KORANMORAL WIRD IN AUFGEKLÄRTEN LEBENSGEMEINSCHAFTEN AUSBLEIBEN! Weil die Koranlehre eine Lizenz für Diskriminierung Anders- und Nichtgläubiger bis hin zu Tötung ist.
    Wenn die Anerkennung des Islams politisch erpresst wird, was dann? Krieg wie in Kosovo? Diktatur, damit der Frieden in einer so erpressten unterschiedlich geprägten Lebensgemeinschaft erhalten werden kann? Stärkung der EU durch islamische Moralvorstellungen, die jeglicher Vernunft eines aufgeklärten Menschen zuwiderlaufen?

    Keine Antwort auf diese Fragen, ist auch eine Antwort. Das Toleranzdiktat für jeden eingeschleusten Schwachsinn ist eine klare Aussage. DIKTATUR. Darauf läuft es hinaus.

  18. „Gute Türkisch-Kenntnisse befähigen die jungen Leute, sich auf dem Arbeitsmarkt besser zu positionieren“

    Hört, hört

  19. Ostberliner
    Mittwoch, 18. September 2013 20:46 13

    Das „Christentum“ ist als Waffe gegen den Ansturm des Islam ungeeignet, man kann eifernde „Christen“ nur als „Religioten“ verspotten.

    ——
    Es ist noch viel, viel schlimmer mit dem Kalif Franziskus

    „Eben war Papst Franziskus auf der italienischen Insel Lampedusa, um ein Zeichen zu setzen gegen die „Globalisierung der Gleichgültigkeit“. Seine Appelle richten sich an das schlechte Gewissen Europas mit der Forderung, noch mehr nordafrikanische Flüchtlinge aufzunehmen

    (…)

    Das Gebot der Nächstenliebe bedeutet Solidarität im Nahbereich. Franziskus predigt Fernstenliebe: Er fordert mehr Solidarität der Europäer für die Afrikaner, die ihrerseits wenig Solidarität ­untereinander zeigen. Böser Norden, armer Süden: Der neue Papst ist ein Freund bequemer Botschaften im weltanschaulichen Linksbereich.“ —> Die linksfaschistischen MSM bejubeln ihm.

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-28/editorial-gutmensch-die-weltwoche-ausgabe-282013.html

    Nicht lang war das her, als seine Vorgänger Heilige Ligen wie die von 1684 ausgerufen haben. Jetzt öffnet sogar persönlich der Vatikan weit die Pforten des „Goldenen Apfels“. Es dominiert nur noch Unterwürfigkeit gegenüber dem Islamfaschismus.

  20. Sollte jeder wissen, dass auch 1683 vor den herannahenden Türkenhorden, samt seinen Prätiosen, das Weite gesucht hatte und erst dann wiederum in die Latifundien zurück gekehrt waren, als wieder alles im alten Fahrwasser lag.Damals sind diese türkischenMordbrennner nur südlich der Donau bis zur Salzachmündung vorgedrungen und so waren die Deutsche verschont geblieben, aber alles was in deren Reichweite war, wurde niedergebrannt und ermordet.
    Auch die Bürger von Hainburg waren zu vertrauensvoll und hatten die Stadttore geöffnet, mit dem Resultat von 8000 Ermordeten.
    „Traue keinem Islamen über deine Sichtweite“

  21. Tiberias : Nach Meinung Papst Franziskus sollen wir also Verständnis haben mit Kinder-und Frauenschänder , Verständnis zeigen für Christen und Buddistenmörder ?
    Ist Papst Franziskus der Anti-Christ ? Warum hat er einem Moslem die Füsse gewaschen und geküsst ?

    Ich traue keinem Moslems und keinem Kirchenvertreter mehr .

    Alles linke Buckele ,wie wir Kölsche sagen .

  22. Offdnbar muss wiederum die Zeit kommen, wo die hohlen Hirnschalen der Musels von den Kelten zum Trinken von Met verwendet werden, weil ansonsten sind diese nutzlos.

  23. „“Verlogene UN-Menschenrechts-Lobby meckert

    Im aktuellen Bericht wird Deutschland wieder kritisiert, daß einem die Haare zu Berge stehen. Ein paar Auszüge aus dieser Schmierenkömödie:

    Kirgisistan kritisierte Rassismus und Diskriminierung auf unserem Arbeitsmarkt.
    Libyen lobte uns, daß wir etwas gegen religiöse Intoleranz, Diskriminierung von Frauen, die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Menschenhandel täten.
    Malaysia sagte, wir müßten noch mehr gegen Xenophobie, Rassismus und Haß tun.
    Die Malediven sagten, wir müßten gegen Folter vorgehen.
    Pakistan wollte freien Zugang zu unserem Arbeistsmarkt und warnte uns und empfahl, keine religiösen Verschleierungen zu verbieten.
    Montenegro fand unser gender mainstreaming okay.
    Namibia kritisierte Rassendiskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.
    Nicaragua fragte uns, wie wir Straßenkinder behandeln.
    Palästina – gibt es den Staat überhaupt – beklagte, daß bei uns Moslems keinen Zugang zum Arbeitsmarkt hätten.
    Die Philippinen beklagten Zwangsheirat und sexuellen Mißbrauch.
    Moldawien war für mehr Schritte zur Gleichheit zwischen Mann und Frau.
    Rumänien sorgte sich um Gewalt gegen Frauen.
    Rußland kritisierte ein hohes Maß an Rassismus und religiöser Intoleranz.
    Ruanda wollte mehr Daten über Polizeigewalt bei uns.
    Südafrika war besorgt über Rassismus.
    Sri Lanka wollte mehr Häuser und Gesundheitsvorsorge für Einwanderer.
    Mazedonien beklagte Antisemitismus und Rassismus.
    Togo war besorgt über Rassismus, Xenophobie und Neonazi-Banden.
    Die Türkei beklagte Fremdenfeindlichkeit, die 10 Toten der NSU und daß ein Jugendamt einer türkischen Familie die Kinder weggenommen hat. Außerdem forderte sie den Doppelpaß.
    Algerien zeigte sich besorgt über Islamophobie.
    Bangladesch fragte nach besserer Unterbringung für Einwanderer.
    Benin ermunterte Deutschland im Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus.
    Bosnien und Herzegowina faselte was von Folter hier.
    Kuba kritisierte Intoleranz, Diskriminierung, Xenophobie, Polizeigewalt.
    Ägypten kritisierte Polizeigewalt.
    Guatemala war besorgt über Gewalt in Gefängnissen und psychiatrischen Krankenhäusern.
    Die Islamische Republik Iran forderte die Einhaltung der Menschenrechte und kritisierte Islamophobie.
    Der Irak sorgte sich um religiöse Freiheit und Minderheiten…““
    http://www.pi-news.net/2013/09/verlogene-un-menschenrechts-lobby-kritisiert-uns/

  24. OT

    21.04.2013 – Vatikanstadt

    Der Vatikan hat einen Bericht des UN-Sicherheitsrats über sexuelle Gewalt in bewaffneten Konflikten kritisiert. Es sei „enttäuschend“, dass die Studie religiös motivierte Übergriffe dieser Art nicht berücksichtige, heißt es in einer Stellungnahme des Vatikan-Vertreters bei den Vereinten Nationen, Erzbischof Francis Assisi Chullikatt, vor dem Sicherheitsrat.

    In der von Radio Vatikan am Samstag veröffentlichten Stellungnahme betonte der Erzbischof, religiös motivierte sexuelle Gewalt gebe es immer noch in „fast jeder Region der Welt“. Zugleich rief er zu einem entschiedeneren Vorgehen gegen sexuelle Gewalt weltweit auf. Dieses dürfe nicht Opfer politischer Interessen werden.

    Der Vatikan-Vertreter äußerte sich besorgt darüber, dass vor allem Frauen weiterhin Opfer von Vergewaltigungen, Zwangssterilisationen, Verschleppungen und Sklaverei würden. Der Heilige Stuhl ist nicht Mitglied der Vereinten Nationen, hat aber einen Beobachterstatus mit Rederecht. (KNA)

  25. Absolut! Diesen Forderungen Michael Mannheimers kann man nur zustimmen!

    Eine Problemverschärfung besteht im Kindergeld (für unbegrenzt viele Kinder). Nach der Anreiztheorie ist also genau das von uns unerwünschte Ergebnis (jedes Jahr ein neugeborenes Moslemkind je Moslima ) aber genau von denen erstrebenswert.

    Hier sollte – wie in Frankreich – eine Beschränkung her: Max. zwei oder drei Kinder werden durch Steuern gefördert. Wer mehr will: Bitte, aber das ist dann Privatsache.
    Dann stünde auch mehr Steuerzahlergeld für andere Zwecke als Sozialtransfers zur Verfügung.

    Überhaupt, diese ganze barbarische, parasitäre Islam-Ideologie gehört verboten! Weltweit! Das ist keine Religion, das ist Satanismus! Und sowas steht nicht unter dem Schutz des Grundgesetzes.

    Leider haben wir keine Politiker(innen) die Stärke zeigen. Alle stehen sie unter der Fuchtel der Moslembrüderfreunde Vereinigte Staaten von Amerika. Jene haben wiederum ihre Geheimdienstangestellten in den Massenmedien (n Deutschland u. a. bei Der Zeit, SPARGEL uvam.), so dass „Abweichler“ (z. B. Eva Hermann, Wulff, Martin Hohmann etc.) gleich erledigt werden können.

    P.S.: Der Artikeltext oben strotzt nur so vor Rechtschreibfehlern. 🙁

  26. NRW: Türken fordern Türkischunterricht an allen Gymnasien
    ————————————

    Sollen sie machen, in Ankara. Nicht aber in NRW oder anderen Bundesländern, es graut mir vor einem Bürgerkrieg in D, der u.U. Ausmaße des Syrien-Krieges annehmen könnte.

  27. Ach, wegen den zwei, drei Türken auf dem Gymnasien lohnt sich das doch nicht. Wenn er den Unterricht für Hilf und Sonderschulen fordern würde währe es schlimmer. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.