Wer Grüne wählt, wählt den Islam




Dies sagte Cem Özdemir tatsächlich (Fotoquelle)



***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

22 Kommentare

  1. Dieser Elvis – Presly – Verschnitt hat den

    Charme ( ? ) eines verblödeten Dönerverkäufers.

    In einem hat der MM Recht.

    Die Farbe der Grünen und des Islam stimmt

    schon mal überein.

    Und man sieht auch noch sonstige und schlüssige

    Übereinstimmungen.

    Kötzdemir ich hör die trapsen.

  2. „“Grünen-Chef will Stuttgarter Direktmandat:

    Özdemirs größte Chance.

    Von Florian Gathmann, Stuttgart

    Es läuft nicht mehr für die Grünen im Wahlkampf. Umso größer könnte der Triumph für Bundeschef Cem Özdemir geraten, falls er diesmal das Direktmandat in seinem Stuttgarter Wahlkreis holt. Er kämpft auch um seine künftige Rolle in der Partei…

    Wie soll man sich als Grüner denn auch sonst absetzen von einem CDU-Politiker wie Kaufmann, der offen homosexuell ist und optisch ebenso wenig dem Typ klassischer Christdemokrat entspricht?

    Özdemir gegen Kaufmann
    (Grüner Moslem gegen CDU-Schwulen)

    Gewinnt Özdemir, wäre er der zweite Grüne nach Hans-Christian Ströbele mit einem Direktmandat im Bundestag. Es wäre ein Triumph für den Mann, den einflussreiche Leute in seiner Partei immer noch für ein politisches Leichtgewicht halten.

    Das mögliche Direktmandat gewinnt für Özdemir in diesen Tagen noch zusätzlich an Wert, da die Grünen in den Umfragen schwächeln und Spitzenkandidat Jürgen Trittin wegen der Pädophilie-Debatte angezählt wirkt. Ein Erfolg in dieser Situation – damit käme an Özdemir nach der Wahl kein Grüner mehr vorbei…““
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/cem-oezdemir-will-in-stuttgart-das-direktmandat-a-922962.html

    öZDEMIR – DAS GEFÄHRLICHE TURK-ISLAMISCHE U-BOOT
    Lobhudelei von Autorin: Anna Koktsidou; online: Dimi Triantafillu
    http://www.swr.de/international/de/-/id=233334/nid=233334/did=12064150/16d99gg/index.html

    Turk-Moslem „“Cem Özdemir will die Milliarden-Hilfe für den maroden Finanzsektor Zyperns an weitere politische Bedingungen knüpfen. Der Grünen-Chef fordert neue Verhandlungen über eine Wiedervereinigung der geteilten Insel…““
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/initiative-fuer-wiedervereinigung-gruene-machen-zypern-hilfe-noch-komplizierter/7892222.html

    Turk-Moslem Özdemir will mehr Deutsche in Auslandseinsätzen verheizen:
    http://diefreiheitsliebe.de/frieden/cem-ozdemir-will-mehr-deutsche-kampfen-sehen-grune-kriegspolitik

    „“Bevor der Bundesvorsitzende der Grünen das Interview beginnen kann, muss er seinen Glücksbringer übers Handgelenk ziehen. Es ist ein Gummiband, auf dem „Weltverbesserer“ steht, Grünen-Humor eben… „Mein Mojo“, sagt Cem Özdemir, unter dessen Parteiführerschaft die Grünen in den Umfragen so weit nach oben gestiegen sind wie nie zuvor. „Ich bin nun mal etwas abergläubisch.“…

    GQ: Auf dem Weg zur Grünen-Bundesgeschäftsstelle hier outete sich der Taxifahrer, ein junger Deutschtürke, als Grünen-Wähler. Allerdings wegen Claudia Roth: weil die sich so um die Türken kümmert. Neidisch?

    Cem Özdemir: Das klingt doch danach, als würde unsere Arbeitsteilung funktionieren…

    Cem Özdemir: Ich gehöre nicht zu denen, die Religion aus dem öffentlichen Raum verdrängen wollen. Wer glaubt, man bekomme gläubige Muslime dazu, ihren Glauben an der Garderobe abzugeben, wird scheitern. Genauso absurd wäre es zu fordern, dass Kirchenglocken nicht zu hören sein dürfen. Aber man kann Gläubige überzeugen, dass alle ihren Glauben so ausüben sollten, dass sie andere nicht einschränken. Dafür ist es auch sinnvoll, die Türkei so nah wie möglich an die EU anzubinden…““
    http://www.gq-magazin.de/unterhaltung/stars/interview-der-gruenkohl

    „“Mojo bezeichnet eigentlich ein magisches Amulett, wird aber auch als Synonym für Glück oder Glücksbringer verwendet. Das Wort Mojo ist afrikanischen Ursprungs und kam mit den Sklaven nach Amerika.““ (WIKIPEDIA)

  3. Hallo Herr Mannheimer, jetzt geht es um Alles. Am Sonntag entscheidet es sich wie es in unserem geliebten land weitergeht.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie meinen Artikel bei sich veröffentlichen.

    Letzer Aufruf vor der Bundestagswahl: An alle Demokraten und freiheitsliebenden Mitbürger
    Peter Müller 20.September 2013, http://www.wertewelt.wordpress.com
    Zwei Tage vor der Wahl wird die AfD als Ein-Themen-Partei beim Morgenmagazin des ZDF dargestellt. Alle die sich mit dem Wahlprogramm der AfD auseinandergesetzt haben wissen, dass diese Berichterstattung nicht der Wahrheit entspricht. Der AfD wird von den Medien kaum eine Möglichkeit gegeben ihr Programm vorzustellen und aufzuzeigen, wie sie zu den in der Öffentlichkeit viel diskutierten Themen steht. Immerhin wird inzwischen in den öffentlich-rechtlichen Systemmedien der AfD ein Umfrageergebnis von 4 % zugesprochen und von „der Gefahr“, noch unentschlossene Wähler, das bisherige Parteiensystem ins Wanken bringen können.
    Anders ist es bei n-tv, wo die AfD noch hinter den Piraten mit 2 % prognostiziert wird und in die Bedeutungslosigkeit abgeschoben werden soll. Dahinter stecken natürlich handfeste Interessen der Lobbyverbände und der gesinnungsbestimmenden freien Medienverbände, die um ihre Macht fürchten wenn eine Bürgerbewegung, als die man die AfD bezeichnen kann, auf einmal fest gegründete Machtstrukturen aufsprengt und echte Veränderung in die Parteienlandschaft und Machtgefüge bringt. Ich kann nur jeden freien Bürger dazu ermutigen sich nicht von dem Taktieren der nahezu einheitlichen Parteien und Medien beeinflussen zu lassen und endlich eine echte Opposition in Deutschland in den Bundestag zu wählen. Wir haben viel zu gewinnen und nichts zu verlieren. Die Medien u.a. die Bildzeitung warnen, dass wenn die AfD in den Bundestag kommt, die Gefahr einer großen Koalition besteht, die keiner zu wollen hat (basta).
    Doch was ist in diesen Zeiten das kleinere Übel?
    Ist Schwarz/Gelb (Geld) oder Rot/Grün besser als eine große Koalition? Wohl kaum! Die FDP ist eine Partei, die von Lobbyinteressen der Konzerne und Banken bestimmt ist und die Solidargesellschaft beenden will. Gesundheitsminister Bahr FDP möchte die private Krankenversicherung für Alle einführen. Er meint damit wohl eher die Jungen und Gesunden in die Privatversicherung und die Alten und Kranken in die gesetzliche Versicherung, was die gesundheitliche Versorgung alter und kranker Menschen dauerhaft in Frage stellen würde.
    Die Grünen meinen jedem vorschreiben zu können, was er/sie zu denken haben bzw. unser Handeln bestimmen wollen. Sogar die evangelisch-lutherische Kirche wurde von den Grünen u.a. durch die grüne Spitzenkandidatin und Präses der Synode und Mitglied des Rates (EKD) der evangelisch-lutherischen Kirche Katrin Göring-Eckard in ihren Grundfesten erschüttert, was in letzter Zeit zu ca. 280.000 Kirchenaustritten, vornehmlich der wirklich gläubigen Christen führte. Die evangelisch-lutherische Kirche hat durch die erst kürzlich verfasste „Orientierungshilfe für die Familie“ durch absolute Gleichstellung aller Lebensformen (Genderismus), die christlichen Grundwerte unserer Gesellschaft in Frage gestellt und nahezu aufgehoben. Die evangelisch-lutherische Kirch ist nur noch ein Abglanz grüner Politinteressen und hat die eigentliche Lehre des neuen Testaments komplett aufgelöst.
    Grüne und FDP handeln aus egoistischen Interessen für ihre Lobbygruppen
    Wobei die FDP der Handlanger der Wirtschafts-, Gesundheits- und Bankenlobbyisten ist, sind die Grünen Erfüllungsgehilfen der Sozialindustrie und der Interessensverbände von Minderheiten, wie Homosexuellen, Muslimen, Sinti und Roma, sogenannten Antifaschisten und einer Vielzahl weiterer Gruppen, die ihre Rechte teilweise auch gegen die Interessen der Mehrheit einfordern, oder sich am Trog des Sozialstaates uneingeschränkt bedienen wollen.
    Ich erinnere mich an einen Satz:“ An den größten Trögen versammeln sich die meisten Schweine“. Der Sozialtrog ist in unserem deutschen Wohlfahrtsstaat der größte, also befinden sich dort auch meisten Schweine. Das Futter für diesen Trog wird vom Steuerzahler und den Unternehmen erwirtschaftet. Geht die Wirtschaftsleistung zurück, ist mit Ausschreitungen und Aufständen zu rechnen, da die Tröge nicht mehr im vollen Umfang gefüllt werden können. Siehe Griechenland und wohl demnächst auch andere EU-Staaten.
    Bei der FDP geht es im Gegensatz zu den Grünen um einen uneingeschränkten Zugriff und Ausbeutung der Steuereinnahmen, die vom arbeitenden Bürger erwirtschaftet werden, um sie zu Gunsten der Umverteilung in die Taschen von Banken und Konzernen zu lenken. Das gemeine Volk dient nur als Bienenstock, der den Honig für die Privilegierten abliefert, aber sonst kaum einen Vorteil von dieser Politik zu erwarten hat.
    Die SPD neigt wie die Grünen schon immer zur Bevormundung und Besserwisserei, auch wenn diese keinen sachlich begründeten Wert hat. Allerdings würde der gesunde Menschenverstand die SPD gegenüber den Grünen und der FDP als ein geringeres Übel erscheinen lassen. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass gerade der Kanzlerkandidat Peer Steinbrück noch vor Kurzem ellenlange Vorträge bei der Banken und Versicherungslobby hielt und sich auf diese Weise zusätzlich zu seiner Abgeordnetendiät Millionen in seine Tasche spülte. Seine Arroganz dem “kleinen“ Bürger gegenüber, keinen Wein unter 10 € zu trinken und viele weitere verbale Ausrutscher der Diffamierung des Normalverdieners sollte nicht vom Wähler belohnt, sondern seine Kanzlerschaft verhindert werden.
    Es scheint, dass Steinbrück sich wieder einmal nach dem Wind dreht und egoistisch für sich entscheidet was für ihn am besten ist. Mit 66 Jahren nocheinmal Kanzler der Bundesrepublik Deutschland werden, wäre das Sahnehäubchen seiner Karriere. Verdient hat er es nicht. Unter seiner Verantwortung wurde jeder keine- und mittlere Unternehmer, sprich der Job- und Wohlstandsmotor unserer Gesellschaft zum gläsernen Lakaien eines allmächtigen Finanzamts gemacht, das jederzeit per Knopfdruck die Kontobewegungen des Geschäfts- und Privatkontos einsehen kann. Es traf mal wieder die, die sich nicht wehren können, da Steuervermeidungsspezialisten nur Großunternehmen und Banken zur Verfügung stehen.
    Zur CDU: Merkel &Co. sind sicherlich das kleinere Übel wenn es um die Regierungsverantwortung und Kanzlerschaft geht. In der Rot/Grünen Koalition wird eine klare Position vertreten was die Gemeinschaftshaftung für alle EU-Staaten anbelangt. Die Selbstbestimmung Deutschlands über die Verschwendung der Steuereinnahmen und des Volksvermögens wäre beendet und den nichtgewählten EU-Bürokraten und der EZB überlassen. Wenn man weiter auf Merkels Durchsetzungskraft vertraut, werden wir bei einer großen Koalition mit der SPD eher vernünftigere Entscheidungen erwarten können, als es bei anderen Koalitionsmodellen möglich wäre.
    Jeder Wähler, der nur ansatzweise Probleme mit der derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Entwicklung hat, sollte sich überlegen diesmal der Alternativen für Deutschland seine Stimme zu geben. Es wird Zeit, dass es im Deutschen Bundestag eine echte Opposition gibt die, die verkrusteten Ansichten endlich mit neuen, aber auch in Vergessenheit geratenen, traditionellen Argumentationen neu belebt und Auswege aus den festgefahrenden Strukturen aufzeigt.

    Nichtwählen ist keine Alternative!
    Nein, nur die Alternative für Deutschland ist die Alternative, die einen Paradigmenwechsel in Deutschland herbeiführen kann. Es wird Zeit, die Entwicklung unseres Landes neu zu beleuchten, festzustellen was nicht stimmt und tatkräftig anzupacken und zu ändern, was dringend einer Korrektur bedarf. Weitermachen wie bisher führt unser Land, aber auch Europa in den Abgrund und gefährdet unsere europäischen Kulturen, Identitäten und letztendlich unseren Wohlstand.
    Es gibt inzwischen eine Diskussion, ob es nicht eine Wahlpflicht gegeben sollte. Wenn man verpflichtet wird zur wählen, ist die Demokratie endgültig beerdigt. Man sollte sich die Frage stellen, was man noch wählen kann, wenn man keine Partei mehr legitimieren bzw. zutraut die Geschicke und Wohlfahrt des Landes und seiner Bürger zu bestimmen. Auch hier ist die AfD eine Alternative, da sie bei elementaren, gesellschaftlichen Anliegen eine Volkabstimmung einfordert.
    Die Frage nach einer Wahlpflicht ist dann überflüssig, da es Basisdemokratie gibt, in der bei elementaren Entscheidungen der “Wille“ des Volkes bestimmt und nicht mehr die Interessen der Lobbyvertreter, sprich Abgeordneten des Bundestages.
    Mehr dazu in einem von zwei Mitgliedern der AfD erarbeiteten Wahlkampfpapier, was besonders den Vorwurf der Ein-Themen-Partei nachhaltig entkräftet und aufzeigt, dass die AfD auch keine Anti-Europa-Partei ist. Es zählt der gesunde Sach- und Menschenverstand wenn es um die Zukunft Europas geht. Nicht Lobbyinteressen von Minderheiten, Banken und Konzernen, sondern das Wohl der Allgemeinheit sollte im Mittelpunkt politischen Handels stehen.
    Bitte setzen Sie bei dieser Bundestagswahl das Kreuz an der richtigen Stelle! Sie entscheiden über ihr Wohl und das Wohl zukünftiger Generationen. Seien Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst.
    Ihr Peter Müller

  4. Cem ein Islam-Türken-Nazi, wie Melonen,außen grün, innen rot, brauner Kern. Der war mir noch nie sympathisch…wie die Grüne-Pädo-Partei auch noch nie. ….

  5. Klabautermann .. (1) ..

    Elvis-Verschnitt ??? … Woher weißt Du denn
    wie Elvis sein Hintern aussah ?….Ich nehme
    mal an daß du D A S gemeint hast, oder?
    (alles andere wäre eine böse Beleidigung für
    den King!)

  6. Ach ja, wer war nochmal die ‚treibende Kraft‘
    beim Thema:“Adoptionsrecht für Schwule“???
    R i c h t i g !… Die G r ü n e n !!! Jetzt
    kommt langsam Klarheit in diese üble Geschichte!

    Und D A S will keiner gewusst haben in Berlin???
    Absoluter Wahnsinn was in diesem Land so abläuft!

  7. @ MartinP #7

    Man kann natürlich nichts ausschließen, aber mit kleinen Kindern dürfte er wohl nicht viel Zeit verbracht haben, außer evtl. mit den zwei eigenen, eine Tochter, ein Sohn.

    21. Dez. 1965 in D geb., Einzelkind, Vater Tscherkesse aus der Türkei
    1981 Mitglied der Grünen
    Vermutl. um 1982 Mittlere Reife
    und Vegetarier
    http://www.vebu.de/menschen/interviews/407-ich-will-kein-doppelleben-mehr-fuehren
    1983 Erhalt d. Dt. Staatsbürgersch.

    1987 Erzieher(vermutl. 3 Jahre Schule plus Anerkennungsjahr)
    Ab 1987 Erzieher in einem Jugendzentrum in Reutlingen und freier Journalist für Reutlinger General-Anzeiger und Lokalradio
    1992 Mitbegründer von Immi-Grün, Bündnis der neuen InländerInnen
    Fachhochschulreife plus
    Studium Sozialpädagogik mit
    1994 Diplom

    2002 Rücktritt wegen Kredit v. PR-Mann Moritz Hunzinger u. berufl. erworbene, privat genutzte, Vielfliegermeilen

    Seit 2003 mit argentinisch-italienischen Journalistin Pia Maria Castro verh.,
    die Katholikin u. der Moslem ließen sich von einem jüdischen Standesbeamten in den USA trauen
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/superrealo-cem-oezdemir-buerschle-musst-immer-das-letzte-wort-haben-a-578959-2.html

    Veggie-Day Unterstützer

    Bezeichnet sich als säkularen Moslem, d.h. möchte Islam mit Staat verbandeln, wie bei uns die Kirchen,
    also keine volle Trennung wie in einem laizistischen Staat(Frankr. u. offiziell Türkei)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Cem_Özdemir
    2008 Özdemir klagt gegen PKK-Kurden-Moschee im Mültikülti-Haus
    http://www.berliner-kurier.de/archiv/gruenen-chef-will-moschee-aus-seinem-haus-vertreiben-cem-oezdemir—in-einem-wohnhaus-unzumutbar–und-das-von-einem-multi-kulti-freund,8259702,3921882.html

  8. Lieber Kammerjäger !

    Mit Elvis – Verschnitt meinte ich seine nicht

    sehr für Ihn vorteilhafte Frisur.

    Seine Kotteletten stören.

    Ich find den Kerl abstoßend.

    Am übelsten ist sein Anspruch Deutschland

    islamisieren zu wollen.

    An Frechheit nicht überbieten.

  9. Di Kongruenz zu den Islamen wird immer deutlichet.
    Die Verlogenheit: Die Menschen sind denen wurscht,
    http://derstandard.at/1379291571970/Mehr-Giftstoffe-fuer-Eisbaeren
    Wenn die Eisbären fettere Nahrung kriegen, bedeutet das für Grüne eine Gefahr – wenn der Europäer von den Islamen überschwemmt wird, dann ist für Grüne das in Ordnung.
    Glwischnig sorgt sich um die Meinungsfreiheit, aber die Grünen zeigen die Freie Meinungsäußerung bei Gericht an:
    http://derstandard.at/1379291406956/Gruenen-Chefin-Eva-Glawischnig-im-Chat
    EDine Frau wurde wegen Islamkritik zu Haftstrafe verurteilt!

  10. @peter müller, wer diese so genannte „freie Energie“ im Programm hat, ist unglaubwürdig, auch bei allsonstiger ehrlicher Worte, denn das ist Idiotie, vergleichbar mit den Religioten.
    Da fehlt einfach ein großes Stück rationalen Wissens, um zu unterscheiden, was machbar ist und was nicht. Dies erscheint mit für diese ganze AfD ein Widerspruch.
    Wenn sich da nicht klares Denken durchsetzen kann, sehe ich für die AfD eine trübe Zukunft!
    mfg, Biersauer.

  11. Leiderist die FPÖ eine Appeaser-Partei betreffend die Islamen, denn die FPÖ achtet die Islamen, anstatt diese zu ächten. Die FPÖ besteht aus Religioten!

Kommentare sind deaktiviert.