Bundestagswahl 2013: Historische Chance verpasst?

 

 (Obige Graik nicht so aktuell wie folgender Text)

Wahlergebnis lässt Merkel jubeln – Hochrechnung sieht aber rot-rot-grüne Mehrheit

22.19 Uhr: Die jüngste Hochrechnung der ARD sieht Rot-Rot-Grün vorne. Derzeit kommt das linke Bündnis auf 300 von 598 Sitzen im Bundestag, auf die Union entfallen 296. Die Werte der Parteien:
Union: 41,7 Prozent/SPD: 25,6 Prozent/FDP: 4,7 Prozent/Linke: 8,6 Prozent/Grüne: 8,3 Prozent/AfD: 4,6 Prozent

***

Konservative Gegenrevolution an 0,4 Prozent gescheitert?

Sollte die AFD auch in den Nachzählungen die 5-Prozent-Hürde verpassen, so wäre  Deutschland knapp an einer historischen Chance vorbeigeschrammt: Mit dem Einzug der AfD in den Bundestag wäre die deutsche Politik-Landschaft fundamental durcheinander gewirbelt worden. Zum ersten Mal seit dem Bestehen der Bundesrepublik hätte eine neue und konservative Partei auf Anhieb  den Sprung in das Reichstagsgebäude geschafft, ohne sich zuvor über jahrelange Regional- und Landtagswahlen emporzuarbeiten.

Ohne die AfD wird alles beim Alten bleiben: Deutschenfeindliche Innenpolitik, sicherheitsbedrohende Masseneinwanderung von Muslimen, Deutschland als Zahlmeister Resteuropas

So ist die CDU, die die absolute Mehrheit nur knapp verpasst zu haben scheint, zu einer Koalition mit den alten, deutschenfeindlichen und verbrauchten linkspolitischen Kräften gezwungen.

Ob sie sich mit der SPD zusammentut – was sehr wahrscheinlich ist – oder mit den Grünen (äußerst unwahrscheinlich) oder ob sie als Minderheitsregierung von den übrigen Parteien toleriert (wenig wahrscheinlich) die nächste Legislaturperiode die Regierung stellt: Nichts würde sich an der bisherigen deutschenfeindlichen Multi-Kulti-Politik und am verheerenden ESM-Vertrag, mit dem sich Deutschland auf unabsehbare Zeit zum Zahlmeister Resteuropas gemacht hat, ändern.

Es würden seitens des politischen Establisments weiterhin Millionen Muslime gegen den erklärten Willen der absoluten Mehrheit der Deutschen und gegen Bestimmungen des Grundgesetzes nach Deutschland geschleust werden. Es würden weiterhin Milliarden Euro jährlich für deren direkte Einwanderung ins soziale System bezahlt werden müssen – Geld, das wesentlich sinnvoller und sozialer zur Verhinderung der Altersarmut bei heutigen und kommenden Rentnergenerationen vewendet werden könnte.

Und es würde noch mehr Deutsche Opfer seitens islamischer Gewalttäter geben als bisher. Im selben Zeitraum, im dem die NSU-Gruppe angeblich neun Ausländer ermordet haben soll, wurden unfassbare 6.300 Deutsche durch überwiegend muslimische Immigranten getötet (BKA-Statistik). Kein einziges Medium berichtet darüber.

Noch ist die letzte Stimme nicht ausgezählt. Es bleibt spannend.

***

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

32 Kommentare

  1. Deprimierend. Trotzdem, eine tolle Leistung der AfD. Innerhalb eines halben Jahres über 2 Mio Wähler.
    Kleine Trostpflaster gibts ja trotzdem. Die FDP ist raus aus dem Bundestag. Wer hätte das gedacht. Keine warme Welle mit Warnungsgeschwurbel mehr. Immerhin. Und die Pädogrünen knallhart abgewatscht.

    Ist immerhin nen kleinen Asbach wert.

  2. Vor Monaten meinte ich: Wer am Sonntag Merkel wählt, wird am Montag GRÜN aufwachen!

    Diese Option ist noch nicht vom Tisch, bei den GRÜNEN könnte die Trittin-Richtung weggefegt werden und kompromißlerische Bürgerliche und Neo-Bürgerliche, die auch noch regierungsgeil sind, wären dann zur Koalition bereit, siehe Frankfurt am Main. In Hessen ist dasselbe möglich, warten wir mal ab!!

    Egal, was kommt, bisher hat doch die Merkel-CDU (und schon vorher!!) weitgehend mit Verzögerung das gemacht, was GRÜNE und SPD lange vorher radikal gefordert hatten.

  3. Und AfD am stärksten im Ossilande und 400.000 Stimmen bei der PDS geholt, das ist der politisch ungebildete Protestwähler-Kreis wie beim Thema Sarrazin!!

    Da dürften die Lucke-Bürgerlichen mehr Stimmen aus einem Bereich bekommen haben, der nicht typisch ist für die Aktiven und avisierten Wähler dieser Partei: wohlhabendes anti-rechtes Mittelschichten-Publikum!!

    ……………………………………………

    http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_13/ergebnisse/bundesergebnisse/

    Und aktuell FDP bei 4,9 % !!!! AfD auf 4,6% gefallen !

  4. Wieso kriege ich plötzlich Lust meine Koffer
    zu packen? …… Wenn die Hoffnung wirklich
    zuletzt stirbt,dann is’se ab heute mausetot!

    Mal seh’n wann die (bis jetzt verschwiegenen)
    „Überraschungen“ auf den Tisch geknallt werden!

  5. Die Afd nur noch 4,7%, aktuelle Daten ZDF, Th. Koll

    1.) Diese Bundestagswahl ist nicht das Ende Deutschlands(nicht zu verwechseln mit der BRD)

    2.) AfD hat hauptsächlich Euro-Politik im Wahlkampf gehabt, dieses beinahe alleinige Thema wird in 5 Monaten bei der Europawahl besser tragen

    3.) AfD spricht hauptsächlich die eurokritische Bildungsschicht an. Die Unterschicht(nicht zu verwechseln mit dem Lumpenproletariat, also Schmarotzern, Dieben, Räubern, Totschlägern und Mördern usw.) wurde m.E. nicht erreicht

    4.) Die AfD ist erst 8 Monate alt und wurde in den Medien schwer behindert und verleumdet, sogar physisch verfolgt. Wogegen die Piratenpartei zu den Wahlen 2009 den ganzen Tag und wochenlang von den Medien hochgejubelt wurde

    5.) Daß Merkel DDR-Politik macht, bemerken zu wenige

    6.) Viel schärfer hätte man Die Linke, die Mauermörderpartei mit DDR IM Notar Gregor Gysi angreifen müssen! Was ist im deutschen Osten los?
    Vorhin fing ich auf, daß sie um 24% in den neuen Bundesländern bekommen habe.
    2009!
    Brandenb. 27,2%
    Meck-Pomm heute 18,4%
    Sachsen 20,6%
    Sachs.-Anhalt 23,7%
    Thüring. 27,4%

    7.) Insgesamt wurde der Wahlkampf in den Medien zu brav vermittelt. Die Schmuddelpartei Grüne hätten die Medien total absägen können, stattdessen schmusen sie mit den Grünen

    8.) IM Erika Angela Merkel hatte heute einen mittelblauen Blazer an, also in einer Farbe, die die meisten Menschen im Abendland mögen. Die Katrin Göring-Eckardt peinlicherweise ebenfalls einen azurblauen. Das zeigt wohin die machtgierige grüne DDR-Katrin(12 Jahre jünger als Merkel) eigentlich hin will. Ganz nach oben an die Macht!

    9.) „“Die Wahlbeteiligung lag bei 73 Prozent, das ist etwas mehr als vor vier Jahren. Mit 61,8 Millionen ist die Zahl der Wahlberechtigten dieses Jahr etwas geringer als vor vier Jahren. Neu ist, dass aufgrund einer Wahlrechtsänderung mögliche Überhangmandate einer Partei durch so genannte Ausgleichsmandate für die übrigen Parteien ausgeglichen werden. Ihre frühere Bedeutung haben die Überhangmandate damit verloren. Sie entstehen, wenn eine Partei in einem Bundesland mehr Wahlkreise direkt gewinnt, als ihr nach dem Zweitstimmenergebnis zustehen.““ (ZDF)

    10.) Wahlatlas – derzeitige Ergebnisse aller Wahlkreise 2013
    http://www.bild.de/storytelling/testing/html-popup-umfrage-32504150.bild.html

  6. Die AfD eine derzeit rudimentäre Bewegung muss noch einiges an sich überarbeiten um wahlfähig zu werden. Ist genauso gekommen wie ich das gesehen hatte.

    Deutschland wird von verlogenen Religioten beherrscht, das zeigt der Merkel-Anteil, ebenso sind für Grün-Rot, bereits die Türken maßgebend.

  7. Nigel Farage : “ Revolution , Europa steht kurz davor ! “

    http://www.deutschlobby.com

    In Deutschland kann ich mir das nicht vorstellen ,da wir Deutsche alle weichgespült sind .

    Wenn nicht, werden die Deutschen von EuroGenFor und der Bundeswehr erschossen ,und das trifft für alle europäischen aufständigen Völker zu . So wie es z.b.Hitler ,Stalin ,Lenin ,Mao und andere Diktatoren mit Aufständigen gemacht haben .
    EU-UNION nein Danke ! Eurabien ,nein Danke !

    Europa der Vaterländer ,ja !

  8. Die Prozentzahl der AfD und Anderen ist eine deutliche Aussage. Jedoch wird es in diesem Land zu keiner Änderung kommen. Die Islamisierung wird fortgesetzt.
    Die Gespräche nach der Wahl zwischen Journalisten und Politikern waren geradezu fahrlässig irreführend: Maut und Betreuungsgeld sowie Koalisationsvorstellungen. Es ändert sich nichts. Was nicht sein darf, aber ist, wird unter den Teppich gekehrt. Die Strategie geht voll auf.
    Rot-Links-Grün wird anwachsen, die Einschleusung von Religionsfanatismus, Armut und Kriminalität wird die EU und Eurabien stärken – die Diktaur kann wachsen.
    Die FDP mit ihrer Parole „Leistung muss sich wieder lohnen“ hat wohl nur Sprüche geklopft und Fr.Leutheusser-Schnarrenberger sieht in der Verbreitung der Koranlehre keine Gefahr; Kinder lernen Diskriminierung und Gewalt, aber eine Justizministerin ist für Bekenntnisdiktatur, die gegen jegliche Schutzverplichtung des Staates gegenüber der in ihm lebenenden Bürger verstößt.

    Die Mehrheit der Bevölkerung hat diese Politik bestätigt. Eine Diktatur ist für viele Wähler nicht sichtbar geworden. Politisch-religiöser Fanatismus ist für die meisten Bürger nicht vorhanden.

    Wie vor dem 3.Reich, die Mehrheit hat entschieden, Unverstand hat sich durchgesetzt.

    Die Zeit war reif. Die Menschen hätten erkennen müssen, dass Kritik nicht unterbleiben darf. Jetzt sind 4 Jahre verloren und damit werden Hunderttausende Islamhörige hier weiter eingeschleust werden. Segen oder Fluch? Wer sich informiert hat, weiß was kommt.

    Mit der Dummheit der Menschen ist nicht zu spaßen in einer Demokratie, die schon lange keine mehr ist.

    Die Aussage eines befragten deutschen Wählers: Wir dürfen ja noch wählen, in anderen Ländern dürfen sie das ja gar nicht mehr, da sollte man dieses Recht auch nutzen. Na dann – die Ansprüche werden scheibchenweise immer bescheidener – und das sieht man an den Wahlen.

    Bleiben wir tapfer, etwas anderes bleibt einem in diesem Zeiten nicht übrig. Wenn Dummheit genügend große Ausmaße angenommen hat, dann wird sie für viele Menschen unsichtbar.

    Hinter dem Rücken der europäischen Bevölkerung haben die EU Finanzminister ein weitreichendes Vertragswerk ESM beschlossen, das zentrale Elemente demokratischer Willensbildung abschafft und Europa zu einem Selbstbediensunsladen für Banken macht. Unser „Qualitätsmedien“ glänzen derweil mit DESINFORMATION.

    Alles Gute für die Zukunft!

  9. Dasselbe habe ich schon 1998 empfunden und zu meiner kroatischen Kiosk-Frau, die sich auch nur über die politische Haltung der Deutschen wunderte, ganz entsetzt gesagt, als dank der subventionsgeilen Ossis (jetzt wieder um 25% für die PDS-SED!!) die SPD-GRÜNE-Regierung (die antideutscheste je!) an die Macht kam dank der hitleristischen Sozialversprechungen, welche der SPD-Kotzbrocken Schröder gemacht und ganz schnell nach der Wahl wieder einkassiert hatte!!

  10. Die vielen differenzierenden Wahlanalysen und Klugscheißereien kennen wir jetzt schon seit Jahrzehnten, das schwankt so wie das Wetter, aber die Grundwahrheit ist doch die:

    Der asoziale BRD-Wahlpöbel will -ob aus Verkommenheit oder „bloß“ politischer Blödheit- keine Wende zu einer patriotischen und werteerhaltenden anständigen Politik, ihm gehen sogar große und gröbste Mißstände am Arsche vorbei.

    Sondern er bewegt sich fast nur, und da gibt es schon mal überraschende Erfolge und Abstürze von Parteien, wenn es um egoman-materielle Dinge geht.

    So sehr das auch eine legitime Sicht des Lebens und der Politik ist, welche auch durchaus den Patrioten und konservativen Wertebewahrern nicht fremd ist, so zeigt es doch, daß die Entscheidungen fallen (siehe FDP mit 14% zuletzt und jetzt 4,6%) aus niederen, nicht aus kulturell-moralisch höheren Motiven, Kulturvolk also längst passé !!

  11. Das einzig gute ist, dass die AfD jetzt genügend Stimmen errungen hat und somit auf Wahlkampfhilfe-Kostenerstattung Anspruch hat.

  12. Auch das hat gestern der BRD-Wahlpöbel mitgewählt (und x andere üble Dinge mehr!!):

    BILD: „Tausende Tschetschenen angelockt – Kriminelle Schleuser locken Tausende Tschetschenen nach Deutschland,“

  13. „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

    Joseph Goebbels

  14. @ unwetter 20

    Auf jeden Fall hat es, bei diesem freiem Volk mit seinem freiem intelligentem Denken, doch wieder wunderbar funktioniert, und jetzt wird im Endspurt mit Freude geholfen die Beute aus dem Haus zu schleppen.

    Das alles hat mit Schlafen nichts mehr zu tun.
    Wer bei dem Krach noch pennt, der hat einen anderen gewaltigen Fehler!

  15. Lucke kommt an, er kann und ist das, wovor sich dauerplappernde Medien nie verschließen: schlank, smart, redegewandt, gebildet.

    Daß die AfD bereits Quotenmoslems an Bord hat ist ein großes Übel!!!

    Die Taqiyya-Meister/U-Boote/Wühlmäuse in der AfD:

    Dolmetscherin, Marokkanerin Bouchra Nagla, geb. Mounsif führte 2013 die Göppinger AfD-Spitze zum großen FastenBrechen(Halal Schächte-Fraß) der türkischen Religionsbehörde DITIB, um Mohammeds bestialischen Raubüberfall auf die Karawane der Quraisch(sein Geburtsstamm) bei Badr zu feiern: Rauben, Köpfe abschlagen, Vergewaltigen, Sklaven machen! Bouchra Nagla – langjährige Mitarbeiterin der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft…
    „Orient meets Occident“
    Interkulturelles Kunstprojekt in Abu Dhabi
    Arabische Connections
    http://s193925781.online.de/de/10_01_2.html

    AfD-Kandidat, Rheinland-Pfalz, Türke Aslan Basibüyük preschte eigenmächtig mit einem türkischsprachigen Wahlplakat mit seinem Konterfei vor; dieser listige Testballon kam ganz schlecht bei mir an. Käme er in Amt und Würden, zöge der alle Register, wie die türkische Gynäkologengattin(Dr. Hakan Özkan, Hamburg) Aygül Özkan(ihre Versuchsballons: Eid ablegen auf Gott, wobei sie wahrscheinlich Götze Allah meinte, Kruzifixabhängen, Medienmaulkorb usw.).

    Lehramtsstudent mit Magister in Islamwissenschaft, der wild gestikulierende Iraker Sari Saleh.
    AfD Berlin, stellvertr. Sprecher, Direktkandidat Berlin-Neukölln

    Daß er teilweise mit Sari-Christoph Saleh geführt wird, überzeugt mich noch nicht, (z.B. Bajrambejamin Idriz führt den Künstlernamen Benjamin. Bayram = türk.: Fest) Immerhin studierte Saleh Islamgeschichte, arbeitet als Geschichtslehrer.
    Muß man als irakischer (mutmaßlicher) Christ Islam studieren?
    „Humboldt-Universität zu Berlin in den Fachbereichen Geschichte und Islamwissenschaft sieht er seinen Kompetenzbereich bei den Themen Migration und Integration…
    Erfahrung im Bildungssystem konnte er selbst schon als Dozent an der Erzieherschule der deutschen Bundeswehr sammeln, an der er ein Projekt zum Thema Migration und Pädagogik betreut sowie in seiner vierjährigen Lehrtätigkeit in der Jugendstrafanstalt Plötzensee…“
    http://www.freiewelt.net/reportage/nicht-in-meinem-namen-portrat-sari-saleh-afd-10007752/

    http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/afd-politiker-werden-gejagt-und-geschlagen-article1727871.html

    In Kiel hat die AfD einen unattraktiven Vorzeigeneger, einen Dolmetscher aus Benin, er nuschelt ein Deutsch zusammen, daß man ihn kaum versteht, 8 Jahre in Deutschland.
    http://www.youtube.com/watch?v=11cumf9P1AY
    Benin: „Etwa 27,8 % der Bevölkerung Benins sind Moslems.“ (Wikipedia)

    Daher gab ich – notgedrungen – meine Erststimme unserem biodeutschen AfD-Kandidaten, aus Mangel eines PRO-, meine Zweitstimme dann PRO.

  16. „Deutschland, ein Einwanderungsland“, artikuliert die AfD, das ist erstens ein Fehler der Logik und zweitens kein Wunsch des AfD-Wählers , wenn es solcheinLand geben würde, dan wäre das zB. das große Libyen, wo aber perverserweise die Menschen ins übervölkerte Deutschland hereindrängen.
    Deutschland(ebenso Ö.) ist KEIN Einwanderungsland!
    Das sollte sich die AfD hinter die Ohren schreiben und das war einer der Gründe warum sie unwählbar war.
    Solch Einwanderungswunsch besteht lediglich von Spekulaten, welche sich davon Vorteile versprechen, vor allem diese US-Bankster, welche in EU dieselbe Chaos veranstalten wollen wie in den USA:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/bittere-armut-in-den-usa-hinter-den-kulissen-der-gelddruckerei.html;jsessionid=E7B4B75093FF747

  17. Daß hier einige Kommentatoren wiedereinmal die Mehrheit der deutschen Wähler beschimpfen – besonders der abschreckende arrogante Info68(mit „Der asoziale BRD-Wahlpöbel“) – liegt wohl daran, daß sie keine 8 Stunden am Tag schwer körperlich arbeiten z.B. als Putzfrau, als Mondscheinbauer(tags in der Fabrik, abends und Wochenende in der Landwirtschaft), Gärtner, auf dem Bau, im Straßenbau, bei der Müllabfuhr, Krankenschwester, Altenpfleger oder Ganztagsverkäuferin(zugeballert mit Schlagermusik, den ganzen Tag auf den Beinen und Kundengequatsche) und mit Familienpflichten. Da kriegt man einfach nicht viel Politik mit.

    Nur wer ein gesichertes Einkommen hat, kann sich den Luxus leisten, selber zu denken. Die anderen lassen Politiker, Medien und Gewerkschaften vorkauen. Das ist verständlich, aber irreführend.

    Wer die Mehrheit der deutschen Wähler beschimpft, kann sie so nicht für sich gewinnen!!!

  18. Wir müssen uns damit abfinden, daß wir -wie auch die extremen Braunen- Patrioten, Islam-Bekämpfer, Konservative eine kleine, politisch einflußarme und erfolglose Minderheit darstellen und dürfen uns nicht von der relativen Stärke und Menge in blogs täuschen lassen über unseren wahren Wert in der Gesamtpolitik!

    Ich hatte Hoffnung 1992, als REPs (auch noch 1996!) und DVU in Landtage kamen, ich hatte Hoffnung 1998 bei 13% der DVU in Sachsen-Anhalt, dann bei der Schill-Partei mit 19% in 2005, alles zerstoben dank Wählerschwund und eigenen Mängeln.

    Nach den anttäuschenden Wahltagen über Jahrzehnte findet man dann wieder -einige gehen auch in die Resignation- nach einigen Tagen oder Wochen die Kraft, weiterzumachen für das, was man für richtig und nötig hält. Man vergleiche sich da auch mal mit den Oppositionellen, denen es weit schlechter ging, in den harten Diktaturen von NS, DDR, SU!

    Die Beeinflussung der Bevölkerung und der Druck auf Politiker und Medien durch soche blogs und ähnliche Aktivisten mit Meinungs- und Informationsarbeit ist natürlich in Grenzen vorhanden (siehe an der Spitze PI), aber das zieht sich einfach zu lange, zu zäh hin, um für eine Änderung der politischen Landschaft absehbar eine Perspektive zu bieten und für das persönliche Befinden, wo ja dauernde Mißerfolge schwer zusetzen, noch etwas seelen-aufbauende Zufriedenheit zu bekommen.

  19. RE: BVK

    Ich habe Ihnen schon woanders das Passende dazu geschrieben, es bleibt:

    Wie jeder Mensch dafür verantwortlich ist, was er tut und in seinem Bereich passiert, so auch der BRD-Wähler einzeln und gesamt für die Wahlergebnisse und die daraus kommenden Politik und Zustände in diesem Lande. Wollen Sie das etwa leugnen??

    Und daß sich die Leute bei der Wahl durchaus was denken und keineswegs blind oder unschuldig-unwissend agieren, daß sie sehr wohl konkrete Motive haben, woran sie die Alltagsbelastungen nicht hindern, sieht man doch ganz klar aktuell am Abschmieren von FDP und GRÜN. Also stimmt Ihre These mitnichten, daß die berufliche Belastung die Leute davon abhält, politisch zu denken und anständig zu wählen! Und kann diese Belastung noch so groß sein, entläßt mich das nicht aus meiner Verantwortung für mein Tun im Hinblick auf mich und die Gemeinschaft, Gesellschaft, Politik.

    Die Lage ist ganz klar in diesem Lande, jedermann kann sie sehen, da überzeugen keine Ausreden und Entschuldigungen. Würde mir in der Familie, in der Firma, in der Gruppe, im Verein ein Mitglied sich derart asozial kommen wie über Jahrzehnte, was jeden verzeihbaren Irrtum ausschließt, der BRD-Gesamtwähler, den würde ich aber hochkant rausschmeißen!!

    Ihre Verharmlosungen und Entschuldigungen -aus welchem Motiv auch immer- für den asozialen BRD-Wahlpöbel ändern an den Fakten NULL! Und wenn Sie doch so politisch fähig sind, wo sind denn die Erfolge Ihrer Methode? MINIMALST!!

    Also mal wieder ganz frömmlerisch zur Messe gehen (Euer allmächtiger Herrgott, der liebende Gott, regelt ja alles vorzüglich) und dem egomanen Dumm-Wähler in den Hintern kriechen, derweil der Bevölkerungsaustausch weitergeht und der Untergang sich raschest nähert!!

    Kassandra in Troja hatte ja auch Recht und wurde von ihrem Volk nicht erhört, die Folgen sind bekannt!! Der Unterschied ist nur, daß man damals die Gefahr nicht klar erkennen konnte, während heute in der BRD und ähnlichen Ländern alles offenkundigst ist und KEINER sich mit Unwissenheit rausreden kann!! Und wer zu blöd ist fürs Leben, der geht nach den Gesetzen der Natur folgerichtig unter!

  20. DER ALTERNATIVE WAHLSIEG

    „“Der alternative Wahlsieg…

    Die Enttäuschung , bzw. die Häme über dieses Ergebnis lässt leicht aus dem Blickfeld geraten, dass es sich um den spektakulärsten Wahlerfolg einer neu gegründeten Partei seit sechzig Jahren handelt.
    Die Alternative für Deutschland hat in nur einem halben Jahr 2 Millionen Wählerstimmen gewonnen, ohne Stammwählerschaft, bekanntes Spitzenpersonal, ohne Parteivermögen…

    Die Grünen schafften es bei ihrem ersten Versuch im Gründungsjahr 1980 auf 1,5%, die Piraten bekamen 2009 2,00%, ebenso wie die NPD oder die aus der KPD hervorgegangene Friedensunion.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_alternative_wahlsieg

  21. Info68 mal wieder in Totengräber- und Weltuntergangsstimmung, hahaha!!!

    Gehn Sie nach Hause und salzen Sie sich ein – nehmen Sie biersauer und xRatio, Ihre beiden Kumpel, zwei weitere Deutschen- und Christenbeschimpfer auch gleich mit!

  22. Wählerwanderungen:

    Spiegel-Online: „Verluste haben CDU/CSU nur in Richtung AfD zu verzeichnen. Das zeigt die Wählerwanderung.“

    Laut Süddeutscher Zeitung hat die AfD 450.000 Wähler von der FDP und 300.000 von der Union abgezogen. (medrum.de)

  23. GRÜNE KRAMPFHENNEN GACKERN UM DEN BESTEN FUTTERPLATZ:

    …sagt Claudia Roth gegen alle Gepflogenheiten schon Wochen vor der Konstituierung des neuen Parlaments, sie wolle nun aber Bundestagsvizepräsidentin werden. Und wenige Stunden später zieht Renate Künast nach, erklärt den Verzicht auf ihr bisheriges Amt als Fraktionsvorsitzende und will auch Bundestagsvizepräsidentin werden…

    Zurück in ihr bisheriges Amt – Göring-Eckardt war ja bis jetzt Bundestagsvizepräsidentin – kann sie bei der Konkurrenz von Roth und Künast nicht ernsthaft streben.

    Was übrigens nebenbei bedeutet, dass auch ihre Chancen schwinden, wieder als Synodenpräses der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) agieren zu können. Denn für dieses hohe Kirchen-Amt ist eine gewisse Neutralität erforderlich, die Göring-Eckardt als Bundestagsvizepräsidentin zwar hätte, nicht aber als parteipolitisch agierende Politikerin in einem hohen Fraktionsamt…
    http://www.welt.de/politik/wahl/bundestagswahl/article120336883/Claudia-Roth-und-Renate-Kuenast-geraten-in-Panik.html

  24. Nicht nur in Hamburg kam es dieses Jahr zu Problemen bei der Briefwahl. Auch andernsorts, wie zum Beispiel im hessischen Rodgau, kam es zu Pannen. FOCUS online berichtete noch am Samstag vor der Wahl von Pannen bei der Briefwahl. NOVAYO meint: Wer nicht zwingend darauf angewiesen ist, seine Stimme mittels Briefwahl abzugeben, sollte bei Wahlen grundsätzlich den Wahlraum aufsuchen. Die Demokratie erfordert ein Mindestmaß an persönlichem Einsatz — aus Bequemlichkeit sollte niemand seine Stimme per Briefwahl abgeben.
    http://www.novayo.de/politik/deutschland/002666-hamburg-100-000-briefwahl-stimmen-spurlos-verschwunden.html

Kommentare sind deaktiviert.