Spanien: 15-jährige dänische Touristin verliert ein Auge nach Angriff von sechs Marokkanern




Multikulti hat bereits zehntausenden Europäern das Leben gekostet (allein in Deutschland starben durch Immigranten zwischen 1990 und 2010 6.300 Biodeutsche) und Hunderttausende zu Krüppeln gemacht. so auch im Fall einer 15jährigen Dänin, die in Marbella mit ihrer Familie Urlaub machte – und durch den angriff von Marokkanern ein Auge verlor. (MM)

***



ES: 15-jährige Dänin verliert ein Auge nach Angriff von sechs Marokkanern

Quelle: EuropeNews • 27 August 2013

Der Vater einer 15-jährigen Dänin appelliert an die Öffentlichkeit bei der Suche nach den Angreifern auf seine Tochter mitzuhelfen. Das Mädchen hatte morgens gegen 7 Uhr in Marbella vor einer Diskothek auf ein Taxi gewartet als Streit ausbrach. Sie versuchte ihre Freundin zu verteidigen, worauf die Angreifer ihr mit einer Flasche ins Gesicht schlugen und ein Splitter ihr Auge verletzte.

Die sechs Angreifer, berichtet Islam versus Europe, flüchteten und der Vater des Mädchens, ein Däne, der in Marbella lebt, setzte eine Belohnung in Höhe von 2000€ zur Ergreifung der Täter aus. Das Opfer wird einen bleibenden Schaden davon tragen, sie wird auf einem Auge blind bleiben.

Die sechs Täter werden allesamt als Nordafrikaner beschrieben, die das Mädchen mit einer Wodkaflasche schlugen. Der Vater des Mädchens sagte in einem Video, es handele sich um Marokkaner.

Posted August 27th, 2013

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Solange die Guten nichts tun ,geht die Islamisierung und Brutalitäten Mord Vergewaltigungen von Moslems aus allen Ländern weiter . Die Politik in Europa wollen es so und nicht anderes ! Was sagte Merkel “ Die Gewalt von Moslems müssen wir aushalten “
    Ja, und damit sind eure Mädchen und Jungs den Moslems ausgeliefert !

    „In Europa herrscht der Islam “ und die Politiker sind die Steigbügelhalter der Islamanhänger (Moslembruderschaft)

    Armes Mädchen ,sie hat ihr Auge verloren ,aber viele haben auch schon ihr Leben verloren oder wurden massenvergewaltigt .

    Ich bin froh das ich kein Enkelkind habe ,ich könnte keine Minute mehr schlafen .
    Ja ,der Islam gehört nicht nur zu Deutschland sondern zu ganz Europa !
    Die EU-Schmarotzer in Brüssel und die europäischen Regierungen sorgen schon dafür das noch mehr moslemische Vergewaltiger ,Mörder und Sozialschmarotzer in europäischen Ländern einwandern können .

  2. Das soll keine Entschuldigung sein.

    Aber meine Tochter war bis zu ihrem 18. Geburtstag pünktlich um 1 00 nachts zuhause. Und da wurde sie dann von mir oder dem Vater einer Freundin von der Disco abgeholt. Da gabs auch nie größere Diskussionen. Auch habe ich ihr klipp und klar schon lange vorher jeden Umgang mit Ausländern verboten. Hilfreich war da, daß wir Jahre vorher schon mal in Tunesien im Urlaub war. Seit dieser Zeit hatte das Mädchen von Mohammedanern ohnehin die Nase gestrichen voll.

    Ich frage mich deshalb, was tut diese 15-jährige Schlampe morgens um 7 00 ! noch vor der Disco ?
    Was sind das für Eltern, die das zulassen ?

    Man kann davon ausgehen, daß diese Teenies schon die ganze Nacht mit diesen Moslems herumgemacht haben. Und als sie dann morgens um 7 oo feststellen durften, daß sie bei den Mädels doch nicht landen konnten, wurden die Ziegenficker eben agressiv.

    Wenn man seine Kinder nicht im Griff hat oder nicht richtig aufklärt, braucht man sich als Eltern nicht zu wundern, wenn die dann halb totgeschlagen oder vergewaltigt werden.

    Ich sehe hier eine ganz erhebliche Mitschuld bei den Eltern.

  3. Napp, Karl

    Dito, was macht eine 15-jährige morgens gegen 7:00 noch vor einer Disco. Hätte sie Brot für’s Frühstück geholt, dann hätte ich mehr Verständnis aufbringen können. Aber so.

    Die Eltern und das Mädchen sind einfach dumm!!!!

    Sie laufen dem Multikulti Eliten-Pöbel hinterher und glauben daran oder sind nicht kritisch.

    Für mich ist jeder Islam-Apologet nichts anderes als der berühmte „Schreibtischtäter der Nazis“, wenn auch eine Nummer kleiner.

  4. Eine Bekannte von mir hatte schon vor über 30 Jahren davon abgeraten dort Urlaub zu machen.
    Sie selber hatte damals nach drei Tagen den Rückzug angetreten.

    Selber Schuld!

  5. Und immer wieder:

    Auch bei uns sind doch schon genug solcher Vorfälle passiert.

    1993 wurde sogar in einem Berliner Restauarnt eine Gruppe von REP-Politikern von einer türkischen Jugendgang (Strafen später natürlch minimal!!) überfallen und der REP-Politiker Gerhard KAINDL ermordet. Wo war da der Aufschrei der Betroffenheitsfanatiker, wo waren da die Traueremärsche und Lichterketten!!

    ABER DAS ALLES (und wird genug bekannt vor Ort und überregional durch die Medien!) GEHT DOCH (SIEHE jetzt den SPD-SIEG IN Kirchweyhe) dem asozialen Wahlpöbel am Arsche vorbei!!

    Sie opfern sogar gewissenlos ihre eigenen Volksgenossen, lassen emotional verkommen zu (durch ihr Wahlverhalten für die Dulder der Massenkriminalität), wie Frauen, Alte, Kinder überfallen, geschlagen, getötet werden. Selten war ein Volk moralisch so runtergekommen wie die BRD-Deutschen heute.

  6. @Moosgummi
    Dienstag, 24. September 2013 10:50

    —Eine Bekannte von mir hatte schon vor über 30 Jahren davon abgeraten dort Urlaub zu machen.—

    Ich glaube Sie verwechseln da etwas, hier ist von „Marbella“ in Andalusien die Rede…

    Das ist DER Treffpunkt, für alle Superreichen aus der ganzen Welt, in Spanien.

    http://www.youtube.com/watch?v=P3ZiLASvrY4

  7. Marbella gehört längst zu zwei drittel den arab.
    Kinder-Harem Scheichs. Kaum vorstellbar daß sich
    dort „normale“ Touristen aufhalten – eher d.Mädels
    von der ‚vertikalen Genossenschaft‘,aber Denen
    weint Keiner eine Träne nach, weil es von DER Sorte
    ohnehin zuviele dort gibt!

  8. Napp, Karl
    Dienstag, 24. September 2013 9:26

    „Das soll keine Entschuldigung sein.“

    „Ich sehe hier eine ganz erhebliche Mitschuld bei den Eltern.“

    Völliger Schwachsinn bzw. eine Islamo-Lesart!
    Die Erziehungsfrage ist ein vom Moslem-Terror unabhängier Bezugspunkt.

    Unabhängig von der Uhrzeit, wo eine 15jährige auf Discotour ist, zeichnet es gerade die Islamobarbaren aus, in Gruppen, Mädchen als Beuteware und Fickobjekte zu betrachten und anschließend anzugreifen. Und wenn sie nackt um drei Uhr Nachts durch die Strasse stolziert, hat keine Islamhackfresse die Erlaubnis, nach Westmaßstäben, „sich ihrer anzunehmen“.

    Gefahren gab und gibt es immer, aber die alltägliche Islamo-Gruppen-Gewalt GEGEN NUR NICHT-MUSE-LFRAUEN (vergewaltigungen sind auch in der BRD an der Tagesordnung, die meißten kommen gar nicht zur Anzeige, ich kenne selbst einige Frauen, den das als 15jährige passiert ist), ist hier gesondert und besonders zu betonen und zu veröffenlichen, denn sie ist ein Genozid auf Raten.

    Impulskontrolle und Triebsteuerung setzt einen natürlich entwickelten Menschen-Geist voraus, und damit kann eben kein Mohammed-Gesteuerter dienlich sein. Es kommt, wie es kommen muß; ABER NICHT DARF!!!

  9. @ Roger Komm. 9

    Die Welt ist nicht nur schwarz und weiß.

    Ich sprach ausdrücklich von Mitschuld.

    Ein Mädchen von 15 Jahren ist ein Kind. Und das läßt man nicht bis morgens um 7 unbeaufsichtigt in der Gegend herumschlampern. Die Gefahr für dieses Mädchen war auch ganz ohne Mohammedaner ganz erheblich. So ist z.B. die Zahl der als Anhalterinnen mitgenommenen und umgebrachten Mädchen und junge Frauen gegantisch. Und das gabs auch schon VOR den Moslems hier. Es ist die ganz spezielle Disco-Aura – die halbe Nacht durchgesoffen, angekifft, aufgegeilt – die es speziell zu sexuellen Übergriffen kommen läßt.

    Dazu kommt, zumindest ich kann mich noch gut daran erinnern, daß es eben immer eine ganz gewisse Art von Frauen – wir nannten sie immer die Disco-Schlampen, die jedes Wochenende sich einen anderen abgriffen – gibt, die einfach Spaß daran haben, die Männer heißzumachen und zu sehen, wie weit sie gehen können. Das ist das, was ich unter rummachen verstehe.
    Es kam auch zu meiner Zeit, ganz ohne Moslems, zu vorgerückter Stunde regelmäßig zu Übergriffen und Schlägereien in und nach den Tanzveranstaltungen.

    Mal abgesehen davon, daß solche Kinder um diese Zeit gar nicht mehr unterwegs sein dürften. Jugendschutzgesetz.

  10. das ist grauenhaft was die erlebt hat und vorallendingen das sie auf einem auge wegen so ein einem eckelpaket ein auge verloren hat.
    und der täter auch noch abgehauen ist.
    ein marokanischer nordafrikaner die afros sind oftmals besonders gewaltbereit und hasserfüllt sehr neidisch!
    denn das was ich erlebt habe die stalkerei die hinterhältige vergewaltigung die auch von solchen ecklichen böscharakterlichen afros gemacht wurde und immernoch mitorgansiert wird sprciht eindeutig dafür das afros oftmals hasserfüllte neidischer vergewaltiger lügner intriganten sind.ohne das ich jetzt pauschalisiere und verallgemeinere!da es vom charakter unter allen menschen alles gibt aber ich mag solche neider afros generell alle nicht!
    vorallendingen nach dem was die mir alles angetan haben und immernoch antun!
    eine klage werde ich demnäst gegen das krankenhaus machen!

  11. Napp, Karl
    Dienstag, 24. September 2013 21:17

    Tja da scheiden sich die Geister. Der eine ist aus gewissen Prinzipien gegen Primatentum wie dem Islam, und der andere vielleicht nur deswegen weils seiner Auffassung vom „Moral“ nicht entspricht.

    Erstmal hat HEUTE ein Mädchen von 15 Jahren, eine ganz andere Reife, als in der Zeit als Sie jung waren, was damals 15 war, ist heute 18 (auch soll man bei Jahreszahlen nicht in einem Schwarz-Weiß-Schema denken). Entsprechend ist die „Discoszene“ heute so gewöhnlich wie damals der Gang zum „Beatkeller“. Und wie ich oben schon sagte hat die allg. Deutsche! Alltagskriminalität, einen ganz andern Stellenwert, als die alltägliche Mohammedaner WILLKÜR.

    Auch ist ja wohl ein Recht jeder Frau/Mädchen, Männer „heiß zu machen“ dürfen. Das gehört zum Leben und Erwachsenwerden eben dazu. Und wenn eine ganz besonders „heiß“ ist, ist es sogar vielleicht ihr Glück. Jeder wie er will, wenn es auf Freiwilligkeit basiert. Wer hat das Recht über den Körper andere zu entscheiden und zu bestimmen? Und das als „Schlampen“ negativ auszulegen, zeigt das es bei Ihnen mit der Freiheit des Einzelnen nicht so ernst sein kann. Siehe die Frau im Islam.

    Hm, nichts für ungut, aber damals zu kurz gekommen, oder/und jetzt ein alter Sack?

    P.S. Das die Frauen Schuld haben oder Mitschuld tragen, diese Sichtweise kenn ich im Kontext von Gewalt gegen Frauen eigentlich nur vom Islam.

  12. P.S. „Schlampen“ sind oft starke und eigenwillige Frauen, und da sind dann viele Männer ein Hanswurst. Die trauen sich dann nur an die ruhigen und zurückhaltenen, und schreien aus Frust dann um so lauter SCHLAMPEN! Das kennt doch jeder aus dem Alltag.

  13. Früher konnte man als junge Frau noch auf die Strasse gehen im Minirock . Auch Nachts war das kein Problem . Aber seit die ersten Türken ins Land kamen musste man auf passen . Ich vergesse nie den ersten Kontakt mit der Sorte Mann aus Anadolien .
    Anno1972 – Mein damaliger Freund und ich gingen durch die Flora (ist der erste Park in Köln neben dem Kölner Zoo) und 3 Türken standen am kleinen Spielplatz und boten 50 Mark für mich ,die hielten mich für eine Nute die billig zuhaben war . Wir beide lehnten ab und haben noch darüber gelacht . Heute aber kann man darüber nicht mehr lachen ,es ist Tod-Ernst . Und keine Frau will eine Vergewaltigung ,auch nicht die käufliche Frau . Das müsst ihr Männer endlich begreifen !

    Wir Frauen können froh sein ,das es noch diese Frauen gibt die für ihr Leben anschaffen gehen . Wenn sie nicht wären ,dann hätten wir anderen Frauen keine Ruhe .

    Aber heute ist es noch viel schlimmer da der islamische Abschaum dies in seinem Koran bestimmt hat . Auf religiöse Bestimmung ,ihrem Wahnsinn !

    Jeder einzelner Politiker in Europa ist dafür verantwortlich . Denn sie fördern den Islam in Europa und lassen die Moslems gewähren.

  14. @ Roger Komm. 14

    Es geht hier um die objektive Gefahrensituation.

    Im Bericht steht …als morgens um 7 Streit ausbrach…

    Ich habe das so verstanden, daß die Mädchen mit den Typen schon die ganze Nacht mehr oder weniger zusammenwaren.
    Wenn das so war, dann weiß man, daß man nach einer durchtanzten und durchzechten Nacht morgens um 7 00 durchaus überspannt,gereizt und auch agressiv werden kann.
    Das ist Erfahrungssache, und genau deshalb gibt es auch ein Kinderschutzgesetz, eben weil diese gewisse Gefahrensitutionen noch nicht richtig einschätzen können.
    Diese Mädchen hätten durchaus auch mit besoffenen Deutschen, Engländern oder Spaniern Probleme bekommen können. Hat also nichts mit der Moslemspezifischen Frauenverachtung und notorischen Brutalität zu tun.

    Nur darum gehts. Da brauchen Sie garnicht persönlich werden.

    Und Ihr Argument…ja die sahen ja vielleicht schon aus wie 18 oder 19….

    Sind Sie bei den Grünen Mitglied ?

  15. Napp, Karl
    Mittwoch, 25. September 2013 8:55
    17

    @ Roger Komm. 14

    „Im Bericht steht …als morgens um 7 Streit ausbrach…“

    Den scheinheiligen Euphemismus „es brach Streit aus“ sollten Sie eigentlich kennen.
    Jonni vom Alex hatte laut Presse ja auch „streit“ gehabt, wie jedes Musel-Gruppen-Opfer.
    So macht man das Opfer zum (Mit-)Täter.
    Wie viele Mädchen kommen Abends aus der Disko und werden vom Mohammedaner vor der Tür dumm angequatscht, und wo es dann, TROTZ NULL PERSÖNLICHEN KONTAKT VOHER, heißt: „dann kam es zum Streit“. – Noch Fragen?

    Und, jeder der hier schreibt ist logischerweise auch „persönlich“, was Objektivität nicht ausschließt. Darf man hier nicht seine Meinung sagen, wie bei den Musels, wo gleich alle sooo gekränkt sind? Kultur braucht so etwas.

    FAZIT: Es ist sicher nicht besonders KLUG, wenn sich Mädels, nachts und jung, in Diskos mit entsprechendem Umfeld „Rumtreiben“, ABER diese dann eine Mitschuld bei Gewalttaten zu geben geht völlig am Recht an „Unversehrheit“ vorbei. Nix, auch gar nix kann hier moralisch dem Mädchen eine Schuld zuweisen. Die einzige Gewalt die legitim ist, ist Verteidigungsgewalt.

  16. Weiba sind imma Opfa – Männa imma Täta

    Schuld an Hitler, Sozialismus und heutiger Islamisierung tragen indessen ALLEIN die Weiba.

    Doch unverdrossen schleimt und sabbert auch MM:

    Weiba sind imma Opfa – Männa imma Täta

    xRatio

  17. Hier wie an zahllosen weiteren Stellen, hat MM bereits Unmengen an Krokodilstränen über ein total beklopptes Weibsstück vergossen, das sich den achso geliebten Moslems an den Hals geworfen hatte:

    https://michael-mannheimer.net/2013/07/23/dubai-norwegisches-verwaltigungsopfer-begnadigt/

    xRatio

    MM: Ich vergieße keine Krokodilstränen. Ich berichte über die Gefahren durch den Islam. Und wenn es ein Mädchen trifft, das sich mit Moslems eingelassen hat – ohne zu wissen welche Gefahr ihr mit diesen Menschen droht – dann ist das kein Grund, verbal über dieses Mädchen herzufallen.

  18. @MM

    Sie sabbern und schleimen nicht nur über „kleine Mädchen“.

    Als „Islamkritiker“ sollten Sie wissen, daß die Weiber vor allem auch im Islam eine sehr bequeme und beliebte Schmarotzerrolle spielen.

    Ich möchte mit Moslems und ihrer Barbarenideologie rein gar nichts zu tun haben

    Aber wenn ich denn wählen müßte, würde ich definitiv die weibliche Rolle wählen.

    Dann müßte ich das islamische Feminat nicht beschützen und durchfüttern, nicht Gotteskrieger spielen, angesichts eines leergefegten Heiratsmarkts nicht total frustriert in die Röhre schauen etc.

    Als Weib könnte ich mich, wenn auch noch so dumm und häßlich, ganz bequem von einem Mann aushalten lassen und das tun was man als Weib am liebsten macht: Kinder werfen, Kinder päppeln und das bißchen Haushalt.

    Den ganzen Rest hat Männe zu erledigen. Ich „darf“ mich da ja, Allah sei Dank, nicht einmal ranmachen. Selbst fürs Autofahren hab ich nen kostenlosen Chauffeur. 🙂

    xRatio

  19. Hallo Herr Mannheimer,
    lassen Sie sich doch von diesem User XRatio nicht weiter ärgern und sperren ihn einfach. Er leistet nun wirklich keine eloquenten Beiträge und wird gerade Frauen gegenüber beleidigend, wie hier schon:
    *********************************************** https://michael-mannheimer.net/2013/09/08/gruene-jammern-ueber-umfragetief-folge-der-gruenenfeindlichen-hetze-im-netz/ xRatio
    Sonntag, 8. September 2013 22:23
    2
    Naja, ganz gut soweit.
    Aber mal wieder die Fotzenquote als besonderes Qualitätsmerkmal der Grüzis vergessen.

    xRatio

    MM: Sind Sie nicht manchmal zu hyperkritisch gegen den Blogbetreiber?
    **************************************************
    Das hat auch andere Leser gestört und gehört gelöscht. Es soll doch dann hier sicherlich nicht im Gegenzug „schlapp***wa***z-mäßig“ argumentiert werden, wenn das erstmal Schule macht. Oder? In den „neueren“ Beiträgen löschen Sie auch schon bereits. Bravo – weiter so. Einer wie „XRatio“ ist Ihrem anspruchsvollen Blog einfach unwürdig.
    P.S.: Gibt´s eine Möglichkeit der anonymen Spende, z.B. in der Form, dass mittels SMS ein zuvor festgelegter Betrag rausgeht? Andere Leser würden diese schnelle und unkomplizierte Art vielleicht noch eher und lieber bevorzugen…
    Viele Grüße

Kommentare sind deaktiviert.