Mitten in Europa dürfen Imame ungestraft verkünden, dass Nichtmuslime niedriger seien als Tiere

Der Islam ist gegenüber westlicher Strafverfolgung mitterweile offenbar sakrosankt: Was jedem Bio-Europäer ein Strafverfahren und anschließenede Verurteilung wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Anti-Diskriminierungsgesetz eingebrach hätte, darf aus muslimischem Mund ungeahndet verkündet werden: Seine mehrfache Äußerung gegenüber Muslimene, Ungläubige seien niedriger als Tiere, blieb für einen Imam in Basel folgenlos…

***

Am 01.04.2010 wurde im Schweizer Fernsehen die Doku-Sendung „Hinter dem Schleier“ ausgestrahlt. In diesem Film wurde ein Imam der Ar-Rahman-Moschee Basel wie folgt zitiert:

…„ohne die Botschaft Mohammeds anzuerkennen, ist die Menschheit auf dem Irrweg. Sie ist niedriger als ein Tier. Ja doch, meine Glaubensbrüder: Niedriger als ein Tier. Weil: Ein Tier anerkennt Allah und dient ihm. Aber der Mensch, der Allah mit Absicht nicht anerkennt, ist niedriger als das gläubige Tier“…. 

Man kann dem Imam persönlich wegen dieser rassistischen und diskriminierenden Aussage jedoch keinen Vorwurf machen ohne darauf hinzuweisen, dass er sich direkt auf den Koran – das islamische Buch des Schreckens und Grauens – bezieht. Denn er paraphrasiert bei diesem Interview lediglich Sure 8:55, wo es wörtlich heißt:

“Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

Dennoch wollen die westlichen Eliten den bösartigen, ja genozidalen Charakter der Pseudoreligion Islam immer noch nicht wahrhaben und verschließen ihre Augen vor einem Totalitarismus, der schlimmer ist als Kommunismus, Faschismus und Nationalsozialismus zusammengenommen und aus heutigem Wissen als die größte Bedrohung in der Geschichte menschlicher Ziviliation gelten darf.

In der Folge geht es zu den Hintergründen dieser Ausage des Imam von Zürich – und darum, weshalb das auf diese Aussage erfolgte „Verfahren wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährlicher Propaganda“  eingestellt wurde. Beides liest sich wie ein Horrormärchen – und doch es ist traurige Realität im Herzen Europas zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

 

18.04.2010

Basel: „Alle Menschen, die nicht an Allah glauben, sind niedriger als ein Tier“ – Erlaubte Iman-Äußerung, kein Straftatbestand gemäß Antirassimusgesetz und kein Verstoß gegen irgendwelche CH-Gesetze

Am 06.04.2010 wurde deswegen bei der Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährdender Propaganda erstattet.

Das Verfahrens wegen Rassendiskriminierung, Angriffs auf die verfassungsmäßige Ordnung und staatsgefährlicher Propaganda wurde jedoch eingestellt.

Gemäß Art. 261bis Abs. 4 StGB wird wegen Rassendiskriminierung unter anderem bestraft, wer öffentlich durch Wort eine Gruppe von Personen wegen ihrer Rasse, Ethnie oder Religion in einer gegen die Menschenwürde verstoßenden Weise herabsetzt oder diskriminiert.

Damit dieser Tatbestand erfüllt ist, muß sich die Herabsetzung oder die Diskriminierung gegen eine bestimmte oder zumindest bestimmbare Rasse, Ethnie oder Religion richten. Diejenigen Menschen, die Allah nicht anerkennen, stellen indessen keine eigene – vom Schutzbereich der Strafnorm erfaßte – Rasse, Ethnie oder Religionsgemeinschaft dar; vielmehr handelt es sich um die unbestimmte Gesamtheit aller Anders- und Nichtgläubigen.

Damit fehlt es am objektiven Tatbestand von Art. 261bis Abs. 4 StGB. Ebenso liegen keine konkreten Anhaltspunkte für eine Gefährdung der verfassungsmäßigen Ordnung bzw. für eine staatsgefährliche Propaganda gemäß Art. 275 StGB bzw. 275 bis vor. Die Kapo Basel bzw. die Staatsanwaltschaft Basel berichtet weiter:

Im übrigen besteht auch kein hinreichender Verdacht auf eine strafbare Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit im Sinne von Art. 261 StGB, da die allfällige Verletzung der religiösen Überzeugung von Andersgläubigen nicht derart grob erscheint, daß von einer schwerwiegenden Störung des Religionsfriedens ausgegangen werden müßte.

Die im Beitrag gemachten Aussagen des beschuldigten Imam werden daher als nicht strafbar qualifiziert und das Verfahren wegen Fehlens eines strafrechtlich relevanten Tatbestandes eingestellt.

(Quelle:  Polizeibericht Schweiz)

Anmerkung von Michael Mannheimer:

Antirassismusgesetz paradox: Man stelle sich einmal vor, ein Priester würde öffentlich behaupten, alle Nicht-Christen seien niedriger als Tiere. Oder ein Nazifunktionär, dass alle Nichtarier niedriger als Tiere seien. Nicht nur Andersgläubige und Atheisten, die politisch Korrekten und die Linkspresse wären sofort völlig aus dem Häuschen. Auch Bürgerliche würden sich sofort massiv öffentlich empören. Es gäbe einen europaweiten Aufschrei der politisch Korrekten, auch ohne Antirassismus-Gesetz.

Die Aussage des Imams ist ohne Frage rassistisch, in höchstem Maße diskriminierend und für drei Viertel aller Menschen dieses Planeten eine ungeheure Provokation und Beleidigung. Wenn Richter dies so nicht sehen, sind entweder sie – oder die Gesetze, auf denen deren Richterspruch beruht – nichts wert. Eine Verfassung, die ihre Bürger vor Vernichtung nicht zu schützen vermag, ist nicht das Papier wert, auf der sie gedruckt ist. Sie muss verworfen oder neu definiert werden.

***
Mit Ihrer Spende helfen Sie, dass dieser Blog weiter Aufklärung betreiben kann

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

38 Kommentare

  1. Die Eliten in Europa sind geistig so verblödet und minderwertig, vor allem in der Politik das man das als richtig für die bestätigen muß. Dummheit zeichnet die EU und auch die Merkel-BRD aus.

  2. Europa wird von Wahnsinnigen regiert ,egal in welchem EU-Land . Die Politiker wollen nur eins Macht und Geld .Wieviel Geld bekommt man für den Verrat am Volk .
    Auch die Schweizer sind vom EU-Wahnsinn gefangen .
    Anstatt das sie diese Immane aus ihren Ländern rausschmeissen hofieren sie sie noch . Druckmäuser und nur noch Geld-Machtgeil.

    zb. “ Polizei NRW sucht Trottel “ – Video

    “ Türkei genehmigt Bundestag “

    http://www.quotenqueen.wordpress.com

  3. ***Im übrigen besteht auch kein hinreichender Verdacht auf eine strafbare Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit im Sinne von Art. 261 StGB, da die allfällige Verletzung der religiösen Überzeugung von Andersgläubigen nicht derart grob erscheint, daß von einer schwerwiegenden Störung des Religionsfriedens ausgegangen werden müßte.***

    Was ist Religionsfrieden? Die Diskriminierung und Bedrohung der Koranlehre als Nicht- oder Andersgläubiger zu akzeptieren, damit Koranhörige ihre Kinder mit dieser Einstellung erziehen dürfen? Die Welt ist gekennzeichnet von koranbefohlenen Grausamkeiten, aber ein Richter erkennt hier keine Störung des Religionsfriedens.
    Wahrscheinlich glaubt er, dass der Terrorismus eine Naturgewalt ist, die ihren Ursprung in der Schlechtigkeit der außerhalb des Islams stehenden Religionen hat.
    Natürlich ist die Einwanderung solcher völlig harmlosen Gesinnungen eine Geste der Liberalität westlicher Länder, die glauben, das eben eine „Glaubensverirrung“ als Schwäche geistiger Entwicklung angesehen werden muss und daher harmlos wäre. Eine aus einem Minderwertigkeitskomplex heraus entstehende Abwertungslehre für alles was außerhalb des geistigen Fassungsvermögens steht. Eine für politische Zwecke genutzte Befriedung geistig Zurückgebliebener.
    Dummheit ist jedoch für einen Richter kein Grund hier die Bewertung der nicht dem Islam zugehörigen Menschen niedriger als Tiere, öffentlich gelehrt, vorzunehmen – und vor allem die Folgen dieser immer mehr anwachsenden Einstellung in einem Land zu analysieren. Die Folgen sind weltweit abrufbar, also hier hat der Richter Belege, die beweisen, dass hier eine Ursächlichkeit vorhanden ist.

    Eine „Religion“, die die grundlegendsten Voraussetzungen menschlichen Zusdammenlebens ihren Kindern nicht vermitteln kann, ist keine Religion, sondern eine Sekte oder eine konspirative Vereinigung, die sich an die in z.B. in Deutschland geltenden Spielregeln, d.h. nicht an die Weisungen des Grundgesetzes hält.

    Wenn ein Staat erkennt, dass um Aufenthalt bittende Menschen diese grundgesetzlichen Selbstverständlichkeiten nicht umsetzen darf aufgrund einer lebenslangen politisch-religiösen Bindung, die Andersdenkende bedroht, diskriminiert und ausgrenzt, kann keine Zuwanderung in diesem Ausmaß zulassen – es kommt unweigerlich zu der 2.Staatsform, die nur noch mit Gewalt wie sie im Koran beschrieben ist auf ihre Rechte der absoluten Anerkennung ihrer Lehrmeinung bestehen wird. Fanatisierte Menschen, die von Kindesbeinen an den Koran verinnerlicht haben, sind was sie sind: EINE GEFAHR FÜR DIE GESAMTE MENSCHHEIT.

    Richter, die in den grausamen Koransuren, die Kinder lernen müssen, keine Störung des Religionsfriedens sehen, setzen nur das um, was die Politik seit Jahren betreibt: Die Förderung des Islams. Die EU erklärt ganz deutlich, dass die politisch-religiöse Koranlehre das Recht hat, uns, die Nicht- oder Andersgläubigen in dieser religiösen Lehrfreiheit öffentlich als das zu werten, wie es im gesamten Lehrtext des Korans beschrieben ist. Eine niedriger als das Tier zu wertende Lebensform. Und ein Richter sieht darin keine Diskriminierung, sondern eine religiöse Einstellung, die man als völlig harmlos einstufen kann.

    Und hier kann man sehen, dass das Ziel der Erniedrigung und Entmündigung aufgeklärter Menschen bereits erreicht ist. Die Enteignung durch die gigantischen Finanzmittel, die auch für die Islamisierung bereitgestellt werden muss ist dann die letzte Herabwürdigung.

    Was juckt es den Richter? Die Einschleusung der eigenen Herabwürdigung durch koranerzogene Kinder und Erwachsene, juristisch als Wohltat für die westliche Welt erklärt, ist ja schon im Grunde die Bankrotterklärung eines Imperiums, dass auf der Missachtung der grundgesetzlichen Vorgaben den koranischen Gewaltstaat ins Land holt.

    Das Fehlen eines strafrechtlichen Tatbestandes kostet Millionen das Leben.
    Die Erziehung unmündiger Kinder und Jugendlichen mit dem Inhalt der Koranlehre ist ein Strafbestand. Die Aussagen des Korans sind hochgradig jugendgefährdend. Ein Staat, der der nichtislamischen Bevölkerung erklärt, dass die Koranweisungen keine negative Bedeutung für die Entwicklung der mit dieser Lehre aufgewachsenen Jugendlichen hat, LÜGT!

    So wie das 3.Reich auf Lügen aufgebaut wurde, wird der Islam im Westen aufgeklärte Lebensgemeinschaften vernichten. Die Akzeptanz der Koranlehre in einem Einwanderungsland ist die Entmündigung der in diesem Land dem Koran ausgesetzten Bürger, die entstehenden Kosten für diese Zerstörung gesunder Lebensgemeinschaften ist in der Folge die Enteignung. Im Grunde, Krieg.

  4. Wenn er von Ungläubigen spricht, hat er nicht

    mal so Unrecht.

    Die Moscheen bersten vor Besuchern und die

    Kirche ???

    Es gehört zum Guten Ton über das Christentum

    zu meckern.

    Besinnt Euch Leute. Kehrt um.

    Kirche und Christentum sind zwei verschiedene

    Dinge.

    Die Islambesoffenheit diverser Politiker und

    vieler Anderer wird uns noch mal teuer zu

    stehen kommen.

    Christen, hier speziell Europäer, und die

    türkischen und arabischen Moslems passen gar

    nicht zueinander.

    Sie wollen sich nicht integrieren.

    Sie wollen herrschen.

    Dafür sind sie nach Europa gekommen.

    Warum hat dies keiner gesehen???

    Und, ganz wichtig, warum will dies Heute

    keiner wahrnehmen???

  5. DEUTSCHE Islamisten unter Verdacht!
    Schon 2001 kam aus Deutschland der Terror. Hat aber keinerlei Folgen für die Islamisierung unseres Landes gehabt – im Gegenteil.
    http://t-online.de/nachrichten/ausland/id_65734316/

    Wo ist der Verstand gesunder Menschen geblieben? Selbst dem Einfältigsten muss doch langsam klar werden, dass hier der Wahnsinn regiert. Und tagtäglich reist der Wahnsinn ins Land und hält den Koran hoch – und wir: IMMER NUR LÄCHELN, IMMER VERGNÜGT, wenn auch der Staat die Bürger betrügt?

  6. Der Parteiführer Strache anerkennt den Islam, nach seinen eigenen Aussagen und ist daher nicht niederer als ein Tier, also steht er mit Tieren auf einer Stufe!

  7. Den Stand der Musels in unserer Gesellschaft, beschreibt täglich:
    http://www.syrianperspective.com/
    Wenn dort dutzendweise täglich, diese Paradiesjünger sich beeilen eine Kugel in den Kopf zu bekommen und dabei laut den Namen ihres angebeteten Allah schreien, dass dort die Verbrennung ihrer Kadaver für eine Hochkonjunktur sorgt und solche Idioten wie Hollande und Cameron in Europa sorgen für genügend Nachschub an Kanonenfutter und solche Bürgermeister wie Ude und Häupl lassen dafür Ausbildungsstätten zur Verbreitung dieser Geisteskrankheit errichten.

  8. @klabautermann, heißt es nicht „verschone uns vor dem Übel“? Das Übel der Religioten, welche ein Gespenst, namens Gott, anbeten und alles und jeden mit diesem Wahn penetrieren wollen.

  9. Mitten in Europa dürfen Islamkritiker(verkappte Islamversteher) behaupten, Frauen gehörten ins Haus und sollten kein Wahlrecht haben!

    MM: Wen meinen Sie damit?

  10. http://de.wikipedia.org/Wiki/Kirchliches_Selbstbestimmungsrecht

    Schranken des für alle geltenden Gesetzes…..[Bearbeiten]

    […]Wie jedes Recht ist auch das kirchliche Selbstbestimmungsrecht nicht schrankenlos gewährleistet. Wie die Grundrechte kann es nämlich durch Parlamentsgesetz eingeschränkt werden (vgl. Gesetzesvorbehalt). Es ist also der Staat, der sich nach den Regelungen der Verfassung (identisch auch im Reichskonkordat vereinbart) die „Kompetenz-Kompetenz“ vorbehält. Der Staat legt durch das „für alle geltende Gesetz“ die Schranken fest, die auch von den Kirchen einzuhalten sind. Allerdings hat der Gesetzgeber das ÜBERMAßVERBOT zu beachten, darf also das Recht nicht unverhältnismäßig einschränken[…]

  11. Lieber Sauerbier !

    Sie dürfen Ihre Meinung gerne für sich

    behalten.

    Dieses Recht steht Ihnen zu.

    Für was stehen Sie ???

    Wenn Sie nur inhaltloser Islamkritiker sind,

    dann tun Sie mir leid.

    Ich bin Islamisierungsgegner und kämpfe gegen

    eine Islamisierung von Europa.

    Ich würde gerne noch mehr kämpfen. Aber solche

    Kommentatoren wie Sie erfordern mehr Zeit als

    der Kampf gegen die Islamisierung.

  12. Nachtrag Komm.10
    Übermaßverbot (Erforderlichkeit im engeren Sinne)[Bearbeiten]

    Das Übermaßverbot wird überall dort angewendet, wo staatliche Eingriffe, insbesondere in den Schutzbereich von Grundrechten, abgewehrt werden sollen. Das Untermaßverbot wird hingegen dort relevant, wo der Staat gerade zur Leistung verpflichtet ist. Hier darf er das Mindestmaß der gebotenen Leistung nicht unterschreiten. So erwächst aus dem Grundrecht auf Leben gemäß Art. 2 Abs. 2 Alt. 1 GG nicht nur ein Abwehrrecht gegen lebensgefährdende staatliche Maßnahmen, sondern auch ein Leistungsrecht auf Lebensschutz gegen Angriffe privater Dritter. Um zu prüfen, ob dieser Schutz (z.B. durch Strafgesetze wie § 212 Abs. 1 StGB) ausreichend gewährleistet ist, wird das Untermaßverbot angewendet. Fällt der Schutz zu weit ab, ist der Bürger in seinem Grundrecht auf Leben verletzt.

    Daher betrachte ich die staatliche Förderung der Koranaussage in Form einer politisch-religiösen unauflöslich an ihrer menschenverachtenden Lehre festhaltenden Einführung der Islamhörigen als Unterlassung und Missachtung der die Bevölkerung Deutschlands schützenden staatlichen Pflicht, d.h. der Akzeptanz einer Diskriminierungs- und Bedrohungslehre gegenüber Anders- und Nichtgläubigen in Deutschland hat der Staat Schranken zu setzen. Erfolgt dies nicht, kommt eine Regierung ihrem Auftrag nicht mehr nach, verletzt den Auftrag Schaden von den Bürgern Deutschlands abzuwenden.

    Die massiven Bedrohungen der Koranlehre und die damit verbundene Kindererziehung sind strafrechtlich zu verfolgen und das Selbstbestimmungsrecht einer „Regligion“ ist somit kein Grundrecht mehr, da die Koranaussage eindeutig gegen elementare Grundrechte verstößt.

  13. @ biersauer #8

    Sie Religions- und Frauenhasser brauchen sich hier gar nicht so aufzuspielen! Durch meine Einkopierung bestimmter Links, zu Straches Islambuhlerei, sind Sie überhaupt erst aufmerksam auf diese islamophile Sauerei der FPÖ geworden!

    Gell, Frauen und Christen hassen, sie ins Haus – ohne Wahlrecht und ohne Recht auf öffentliche Religionsausübung, wie unterm Kommunismus oder Islam – sperren, aber gleichzeitig von den Früchten der Frauen naschen zu wollen, das klappt auf Dauer nie und nimmer. So werden Sie ein Sektierer bleiben!

    Hier zum x-ten Male die Links, vor über einem Jahr verbreitete ich einen anderen Link zum Thema, doch dort ist das FPÖ-Positionspapier 2008 nicht mehr zu lesen. Massiv wurde ich zunächst von Kommentatoren dafür angegriffen. In einigen islamkritischen Blogs meine Kommentare mit dem Link wegzensiert, weil zu schmerzhaft für die blinden FPÖ-Schafe gewesen!

    Hier ein aktuelles Interview mit Strache, August 2013:

    „“Wilders ist bekannt für extreme Positionen. Er hat mehrmals betont, dass er den Koran verbieten möchte. Würden Sie ihm hier folgen?

    Nein, man muss nicht überall übereinstimmen. Der Islam ist eine Weltreligion, der ich größten Respekt entgegenbringe…““
    http://diepresse.com/home/politik/nrwahl2013/1443888/Strache_Vor-dem-Islam-habe-ich-Respekt?_vl_backlink=/home/politik/nrwahl2013/index.do

    Ich mußte vor einigen Monaten suchen, um diesen FPÖ-Skandal, Positionspapieer 2008, wieder irgendwo anders zu finden, voilà:

    „“Der Islam als solcher wird also nicht nur nicht kritisiert; es wird ihm vielmehr analog der Leitkultur des „christlich europäischen Abendlands“ (Strache) als Kultur auf seinem eigenen Boden Respekt gezollt: „Von Nigeria bis Kasachstan, von Marokko bis Indonesien sind die Mehrheitsbevölkerungen vom Islam – wenn auch in sehr unterschiedlichen Ausrichtungen – entscheidend geprägt. Vor allem für die arabische Welt stellt der Islam die bedeutende Klammer für ein selbstbewusstes Auftreten in der Zukunft dar. […] Als identitätsbewusste Bewegung unterstützt die FPÖ die Bestrebungen der islamischen Welt, sich von Fremdbestimmung zu emanzipieren. Eine verantwortungsvolle europäische Außenpolitik muss den Ausgleich mit der islamischen Welt suchen und darf sich nicht von den USA instrumentalisieren lassen. Dem Selbstbestimmungsrecht der Völker muss gegenüber Weltmacht-Interessen endlich mehr Gewicht eingeräumt werden; nicht zuletzt um eine friedlichere Zukunft zu ermöglichen und die Sicherheit vor kriegerischen Auseinandersetzungen zu erhöhen.“…““
    http://www.redaktion-bahamas.org/auswahl/web56-1.html

    Oder hier:
    http://www.hagalil.com/01/de/Europa.php?itemid=3218

    Hier im Original die FPÖ-Schande:
    http://www.fpoe-parlamentsklub.at/fileadmin/Contentpool/Parlament/PDF/Wir_und_der_Islam_-_Freiheitliche_Positionen.pdf

    Und die Frage an alle Träumer, die meinen, Moslems sollen ruhig ihre Länder haben dürfen und dorthin zurückgehen, Hauptsache nicht in Deutschland oder Europa:

    Wann gehört den Muselmanen(Anhänger der Religion Islam) ein Land?
    Immerhin besetzten die Mauren fast 800 Jahre Iberien, bevor sie durch die Reconquista eliminiert wurden. Sie bestehen heute noch darauf, Spanien und Portugal seien Islamland.
    Die „Türkei“ gehört die jetzt wirklich den Türken, ist das deren Heimat, wohin wir sie schicken können zum Nachteil der eigentlichen Byzantiner?

    Ich hätte eine andere Lösung, aber dann käme ich in den Knast und dort würden mich nicht mal Islamkritiker besuchen, weil ich ja bloß eine Frau bin, der nach Islamkritikermännchen Meinung nicht mal das Wahlrecht zustünde!

  14. „Ein Tier anerkennt Allah und dient ihm. Aber der Mensch, der Allah mit Absicht nicht anerkennt, ist niedriger als das gläubige Tier“…. “

    Wieder so ein „Ich weis das ich Unrecht habe, aber es dient meiner Ideologie und setzt die anderen ins Unrecht mir gegenüber“ – Ding.
    Das hat jetzt nur den einen Haken, das diese Abergläubigen in ihrem Wahn ein Rechtverständnis haben, wie die schmutzigen Beduinen im Mittelalter. Die sind keinen Schritt weiter gekommen, weil sie ihren Aberglauben unter keinen Umständen hinterfragen oder kritisieren dürfen. Einen Vergleich mit westlicher Rechtauffassung scheidet ganz aus. Sie propagieren lieber ihren Wahn, schmücken selbigen nach allen Lügen der Kunst aus und messen daran alle anderen Rechtsysteme.
    Als ob es einen deutschen Mistkäfer interessieren würde, wo dieses Mekka liegt, und ob er die Rituale richtig ausführt.
    Der Mensch steht immer über der Natur und damit natürlich auch über den Tieren, die er u.a. zu seiner Ernährung züchtet.
    Diese verlogenen, selbstgerechten, mörderische, pähdophiele, unglaubwürdige Ideologie des Islam hat in Europa absolut nichts zu suchen. Unwissende Politidioten schwärmen weiter vom islamischen Frieden, während ihnen bereits das Messer am Hals sitzt.

  15. Islam und Koran sind wirklich der letzte Dreck und schutzigste Ideologie aller zeitern und gehört nach Europa und in die BRD schon gar nicht. Haben wir nichts geletnt aus den Fehlern des NS? Nein? Eunere Erliten sind seit 1949 total verblödet und naiv das gilt für alle etabl. Parteien.

  16. Meckerer
    Sonntag, 29. September 2013 7:29 Komm.1
    Die Eliten in Europa sind geistig so verblödet und minderwertig, vor allem in der Politik ..
    ————————————————–
    Die Eliten wissen sehr wohl was sie tun.

    John Paul II Kissing the Koran ?
    http://www.youtube.com/watch?v=xRibvbKKZ1c

    THE PAPACY & MASONIC MUSLIMS
    http://www.youtube.com/watch?v=nKruJg3MsYQ

    Die Wahrheit – 1996 Das wichtigste Interview der gesamten Menschheit
    http://www.youtube.com/watch?v=9w1GSsMs7k0

    Die blinde Welt sieht die Wahrheit nicht

  17. Wenn man Nationalsozialismus,Kommunismus und Faschismus zusammenstellt, würde daraus definitiv ein Mix entstehen der mindestens genauso schlimm wäre wie der Islam. Bei aller Islamkritik sollte man doch Fair bleiben und andere Totalitäre und Menschenverachtende Ideologien nicht besser darstellen, nur weil wir mit denen gerade nicht so viele Probleme haben wie mit dem Pisslam.

    MM: Dieser Mix wäre immer noch nicht so schlimm wie der Islam. Denn letzterer hat einen Riesenvorteil gegenüber den von Ihnen genannten drei Totalitarismen: Er besitzt einen Gott.

  18. Atheisten, Islamisten, Kommunisten zum Pläsier:

    Syrien-Krieg
    Islamisten hissen Al-Qaida-Flagge auf einer Kirche
    Wie gefährlich wird es jetzt für die Christen im Land?

    Nachdem am 26. September Islamisten die Kuppel einer Kirche in der syrischen Stadt Raqqa erklommen und das Kreuz niedergeschlagen haben, weht dort eine schwarze Flagge von al-Qaida…
    http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/islamisten-hissen-al-qaida-flagge-auf-kirche-christen-angst-in-syrien-32577020.bild.html

  19. Zu meinem Kommentar, siehe 21

    Die Bildzeitung macht es natürlich total geschickt, weil USA und Europa immernoch keine Bomben auf Assad warfen, hätten jetzt die radikalen Moslems Zulauf.

  20. Maria (21) …
    Wenn mein gewachsener u.verdammt begründeter
    Atheismus mit Islamisten u.Kommunisten von dir
    zusammen geworfen wird, dann nehme ich Das als
    persönliche Beleidigung.(obwohl wir alle mit-
    lerweile deinen Wahn kennen!) Also reiß dich mal
    etwas zusammen…….bevor ich mal anfange Dich
    zu beleidigen – und DAS wäre dann nicht mehr lustig,
    versprochen!

  21. Die Aufregung ist sehr wohl verständlich. Allerdings sind die Muslimen nicht die Einzigen die so denken und argumentieren. Auch das Judentum betrachtet Nichtjuden, auch Gojim genannt, als Untermenschen. Allerdings sind deren Äußerungen dazu viel rassistischer als die der Moslems. Einen kleinen Eindruck verschafft Josef, Ovadja, ein jüdischer Rabbiner, nachzulesen auf:
    http://de.metapedia.org/wiki/Josef,_Ovadja

  22. @ Kammerjäger #23

    1.) Was kann ich denn dafür, daß Sie sich den Schuh angezogen haben??? Jeder zieht den Schuh an, der ihm paßt!

    2.) Werde ich schon seit Monaten von den Atheisten biersauer, xRatio und Info68 aufs übelste beschimpft und der Atheist Michael Mannheimer läßt es auch noch zu! Man kann es in allen Kommentarbereichen unter den Artikeln hier nachlesen.

    Sauereien der Atheisten biersauer, xRatio und Info68 gegen mich und das Christentum, z.B.:

    Religiotin, Katholiban, man sollte mir das Hirn anbohren um den Religionswahn austreten zu lassen, ich sollte keine Redefreiheit haben, Christen bräuchten keine Kirchen und Prozessionen, sie sollten nur im Privaten beten dürfen, Christen seien die größten Mörder, Verbrecher aller Zeiten, besonders Katholiken und die Kath. Kirche, Christen diese Religioten, Zwangshandelnde hätten die meisten Morde auf dem Gewissen und ich Mitschuld, ich hätte überhaupt kein Recht Islamkritik zu üben, jedes Recht, andere zu kritisieren hätte ich verwirkt usw.

    Offensichtlich finden Sie dieses Mobbing nicht schlimm!!!

    Offensichtlich werden Christen von bestimmten Islamkritikern mißbraucht, um an ihnen die Grausamkeit des Islams aufzuzeigen, wenn Christen wiedermal im Orient, Afrika oder Asien verfolgt, gefoltert und ermordet werden.
    In Wirklichkeit sind solchen atheistischen Islamkritikern Christen piepegal. Sie wollen das gleiche wie Moslems und Kommunisten: das Christentum aus der Öffentlichkeit verbannen!

  23. #9 Anmerkung von

    „“MM: Wen meinen Sie damit?““

    Jene, welche es schrieben wissen es schon!

    Anscheinend lesen Sie gar nicht, was da gewisse Herren schreiben! Aber ich kann Ihnen helfen, nur einiges aus Kommentaren unter einem einzigen Ihrer Artikel, Boshaftigkeiten und Dreck von

    „xRatio“:
    #17: „“Ich frage mich ernsthaft, wann MM dieser Dreckschleuder, diesem total bescheuerten, religionsbesoffenen, männerhassenden und verlogenen Weibsstück BvK(Bernhard von Klärwo)
    endlich ein für allemal das Maul stopft.
    xRatio““

    #23: „“Ohne Einfluß und Wahlrecht der Weiber wäre uns bereits der GröFaZ, der größte Feminist aller Zeiten, erspart geblieben.““

    #43: „“Zur Wertlosigkeit der Weiber in ALLEN Sparten der Wissenschaft, Technik, Literatur, Kunst etc
    http://bloganddiscussion.com/frauenhaus/280/die-wertlosigkeit-der-frau-in-kultur-und-zivilisation-oder-manner-sind-besser-als-frauen-in-jedem-bereich/
    Für mich sind Weiber nichts weiter als erwachsene Blagen.
    Infantilitäten, Dummheiten, Frechheiten und Gewalt lasse ich mir von Weibern ebensowenig bieten, wie von „echten“ Kindern oder Kleinkindern…““

    #44: „“Kein Frauenwahlrecht, keine Islamisierung. So einfach ist das.“
    ————————
    Da kann ich Ihnen nur hundertZEHNprozentig zustimmen !!!““

    „Nimmer Immer“
    #31: „“Hätten wir zum Beispiel kein Frauenwahlrecht, dann säßen in den Parlamenten nur Parteien, die sich der Wichtigkeit einer nationalen Souveränität bewusst wären und keine Zeit hätten für gut- und grünmenschliche Spinnereien wie „Asyl für alle“ und „Political Correctness“…

    Kein Frauenwahlrecht, keine Islamisierung. So einfach ist das…

    Natürlich ist es in der gegenwärtigen gehirngewaschenen Situation utopisch, eine Abschaffung des Frauenwahlrechts zu fordern, obwohl das der schnellste Weg gegen Islamisierung wäre…““
    Dazu setzte „Nimmer Immer“ noch diesen beleidigenden Link: http://imgbox.com/g/y1AZLTBm60

    #46: „“Und es kristallisiert sich immer deutlicher heraus (siehe letztes Bundestagsergebnis), dass Frauen die Quelle der Probleme sind…

    Das Frauenwahlrecht ist die Ursache, nicht Obama, nicht EU, nicht die Moslems…

    Ohne Frauenwahlrecht gäbe es die EU nicht (zumindest nicht in der jetzigen totalitären Form) und Obama säße zu Hause auf dem Schaukelstuhl…““

    „biersauer“:
    #48: „“Als Psychologe sehe ich so manche Ergüsse als offenes Buch, und MM erfüllt sehr vortrefflich die dazu nötige Kautsch. Geisteskranke benötigen ein soches Forum und trägtzu deren Gesundung bei.““

    „Info68“:
    #49: „“Daß Sie geistig limitiert (anders ist ja ein Fundi-Katholentum auch gar nicht möglich) sind, brauchen Sie nicht ständig vorzuführen wie Ihre penetranten Uneinsichtigkeit und Verlogenheit!
    Was Sie dann zitieren von mir, sind weder Lügen noch Verleumdungen, sondern die harten Fakten, gegen welche Sie verkommene Katholiban nicht ankommen!““ (Diese Art Haß-Kommentare gegen mich gibt es seit Monaten unzählige von Info68 unter zig Ihrer Artikel)
    https://michael-mannheimer.net/2013/09/28/warum-argumentieren-frauen-so-vorhersagbar/#comments

  24. Der Koran ist verfassungskonform?
    Immer wieder lesenswert die Stellungnahme einer Staatsanwältin.
    http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?=2611

    Bleiben wir tapfer. Der Mensch bleibt was er ist, ein hilfloses Wesen im Dschungel grenzenloser Unwissenheit.
    Deutschland wird islamisiert, da ist sich die Politik, Justiz und ein großer Teil der Deutschen einig. Wie das 3.Reich, wird die Welt des Islams über ein verblödetes Gutmenschentum hereinbrechen. Und in Nairobi sind islamische Geistesgestörte am Werk. Hat aber nichts mit koranischer Erziehung zu tun. Ist alles nur ein großes Missverständnis zwischen Allah und seinen treuen Dienern. Steht nichts davon im Koran. Wird fehlinterpretiert. Islam ist Frieden, der in der ganzen Welt mittlerweile jeden anderen Frieden niederbombt.

    Und in Deutschland eine Stellungnahme zur Korandiktatur, die einem das Fürchten lernt.

  25. Zum Glück kommt bald der Fasching, da fallen diese religiotischen Narren nimmer so auf.
    Da versteht einer, warum ein Musel ein Messer zückt, wenn er sich von einem Ungläubigen etwas konkreter angeschaut fühlt.
    Es ist die innere Unsicherheit, des Kaisers mit den neuen Kleidern.
    Exemplarischer Beweis für Prägung auf ein drohendes Gespenst, namens „Gott“. Paranoide.

  26. Wenn ich sehe wer hier was alles tun und lassen kann wie er will, wer was für nichtstun bekommt, und dann sehe wem ich das eigentlich alles zu verdanken habe wegen „Füße still halten“ und weil er glaubt „zu gebildet“ zu sein, so stimmt im Prinzip diese Aussage.

    Kein Tier würde sich das alles gefallen lassen!
    Kein Tier würde es soweit kommen lassen!
    Kein Tier würde sich selber so schädigen!
    Kein Tier würde sich selbst so verleugnen!
    Kein Tier ………!

  27. Moosgummi (30) …
    Kennst du nicht die Geschichte vom Hamster,
    der so auf’s Ansammeln fixiert war – daß Er
    garnicht bemerkte daß er vor lauter Sammel-
    wut garnicht mitbekam wie sein Vorratsbau
    genausoschnell von Ratten wieder geleert,die
    dabei immer fetter wurden??? Selbst als seine
    Kinder von den Ratten gefressen wurden, bekam
    der Hamster das nicht mit! (Er m u s s t e ja
    seine biologische Aufgabe erfüllen – das Sammeln!!!

  28. RE: BvK-Maria, Religiotin+Femanze

    Nicht schlecht. 🙂

    Völlig korrekte Erkenntnisse und Bewertungen über BvK und deren Propaganda
    von dieser höchstselbst
    doch mal leidlich sauber zusammengestellt (#27).

    Gratuliere! 😆

    xRatio

  29. Gegen streitige Diskussionen ist nichts zu sagen.
    Solange sie mit Argumenten ausgetragen werden sind sie sogar sehr nützlich.

    BvK ist jedoch ein Weib, das andere Leser, deren Meinung ihm nicht paßt,
    immer wieder vollkommen argumentfrei,

    giftig und verlogen
    mit wilden, verleumderischen Unterstellungen angreift, ankreischt, aufs übelste diffamiert,

    das nicht einmal davor zurückschreckt, Vertreter vollkommen einwandfreier, richtiger Meinungen in die Reihe
    von wörtlich „MASSENMÖRDERN UND HENKERN“ zu stellen,

    ist mehr als nur eine hirnrissige Dreckschleuder – für so ein „Phänömen“ fehlen die passenden Worte.

    xRatio

  30. Antwort MM Beitrag 20:

    „Er besitzt einen Gott“

    Das ist eine etwas mißglückte Formulierung. Der gesamte Islam katzbuckelt vor einem Götzen der den arabischen Beduinen seit über 1400 Jahren bekannt ist. Erst mit dem Pseudopropheten Mohammad gelangte dieser Götze zu seinem mehr als zweifelhaften Ruf. Es ist viel mehr so, das dieser Götze und sein Pseudoprophet all jene besitzt, die vor ihm katzbuckeln oder mordend und plündernd, unter absoluter Mißachtung und Geringschätzung des eigenen Lebens, die Welt terrorisieren. Denn der Götze wird ständig so interpretiert, das er machen könne, was immer er wolle. Das kollektive Eigentum dieses Götzen legt solche Anmaßung nach gutdünken aus, handelt vollkommen sinnfrei nach westlichen Maßstäben. Zudem ist keine Lüge zu schade, als das ihr daß gutmenschliche Toleranzgehabe nicht auf den berüchtigten Leim gehen könnte. Dieses abergläubige Kollektiv ist absolut der Besitz des Götzen und seines teuflischen Buches.

    MM: Sie haben vollkommen recht mit Ihrer Differenzierung. Danke

  31. @Asuncion45 Komm.24
    So wie es unter Deutschen Menschen mit überheblichen Einstellungen gibt, so gibt es sie auch unter Juden. Kein Mensch ist vor Überheblichkeiten geschützt, es sei denn er verfügt über genügend Gehirnmasse, um die Menschenverachtung in solch einer Einstellung zu erkennen. Gentechnisch wäre es möglich heutzutage den Menchen mit der entsprechenden Verstandesmöglichkeit auszustatten, aber bei der Massenmenschhaltung einfach nicht durchführbar.

    Daher ist die Koranlehre der „wertvollste“ Bestandteil dieser menschlichen Überheblichkeit und ihrer bis in den Wahnsinn getriebenen erfolgreichen „Rechtgeleiteten“.

    Nun ist die Kritik an „Rechtgeleiteten“ hier in Deutschland mittlerweile menschenverachtend. Was die „Rechtleitung“ auch an Überheblichkeit lebt, es ist ein Grundrecht. Überheblichkeit ist ein Grundrecht. Die Herabwürdigung des Mitmenschen zum Tier ist ein religiöses Glaubensdogma und in Deutschland ein Grundrecht.

    Die deutsche Politik hat nichts gelernt. Der Deutsche in gewissen Positionen wird ab einem gewissen Zeitpunkt seine eigenen Landsleute terrorisieren – KRITIK IST „Menschenverachtung“.
    Was ist dann Kritiklosikeit? „Menschenachtung“?

    Wie gesagt, wenn jeder über die entsprechend notwendige Gehirnmasse verfügen würde, die Kritik nicht mehr notwendig werden ließe, dann wäre das Leben schön. Aber bis zum heutigen Tag ist Kritik das Salz in der Suppe – unentbehrlich.
    Ohne Kritik werden wir das Aufblühen der koranischen Vorstellungen erleben, und nur Kritik an diesen Verwirklichungsbestrebungen kann aufdecken, was aufgedeckt werden muss – die grenzenlose Unverschämtheit einer machtbesessenen Lehre eines Wahnsinnigen, deren Realisierung durch völlige Verblödung eines Volkes wieder den Faschismus bringen wird.

  32. Salafist Sabri Ben Abda mit Koranverteilung Lies!(Lügen!) im Phantasialand, Brühl bei Köln, gewesen.
    Dort scheint man überrascht:
    „“„Diese Aktion war nicht mit der Parkleitung abgesprochen…““
    http://www.bild.de/politik/inland/salafismus/radikale-verteilen-illegal-korane-im-phantasialand-32639060.bild.html

    In einem Video vom Mai „“…agitiert der einschlägig bekannte deutsche(arabische Ägypter!) Islamist und Amateurfilmer Sabri Ben Abda gegen die sogenannten Kufar – die Ungläubigen, die in Syrien ihr westliches Unwesen trieben.

    „Mitten im Krieg kommen Nicht-Muslimine hier her, damit sie ihre Werte verbreiten können. Sie sind mitten im Krieg hier und arbeiten schon daran, dass die Muslime später geimpft werden auf Demokratie“, hetzt Ben Abda…““
    http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-entfuehrung100.html

Kommentare sind deaktiviert.