Kauft Barillo-Nudeln! Chef des italienischen Nudelkonzerns wegen familienfreundlicher Aussage von Homos angefeindet


Der italienische Nudel-Hersteller Barilla sieht sich nach seinem Bekenntnis zur traditionellen Familie mit massiven Boykott-Aufrufen und einem Shitstorm der Schwulenszene im Internet konfrontiert

***

Boykott-Aufrufe: Barilla-Chef löst Shitstorm mit Bemerkung über Homosexuelle aus

Guido Barilla, Chef des gleichnamigen italienischen Nudelkonzerns, erklärte in einem Interview, dass sein Unternehmen die traditionelle Fmilie unterstützt und nieauf den gednaken kommen würde, Werbung mit einer homosexuellen Familie zu machen. Im Netz schlägt ihm nun eine Welle der Wut entgegen, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von den bestens organisierten Schwulen- und Lesbenverbände ausgeht, die nur infolge einer massiven Unterstützung durch linke Medien ein überproportionales Medienecho haben – in Wirklichkeit jedoch nur marginalen Anteil an der Gesamtbevölkerung stellen.

“Wir werden niemals Werbung mit einer homosexuellen Familie machen, denn wir unterstützen die traditionelle Familie. Wenn Homosexuellen das nicht gefällt, können sie gern die Nudeln eines anderen Herstellers essen.”

Zusätzlich warnte der Barilla-Chef vor der rechtlichen Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare bei der Adoption von Kindern. Kinder homosexueller Paare hätten “zusätzliche Schwierigkeiten”. Für die Paare sei es “kompliziert”, Kinder großzuziehen.

AdvertisementNachdem diese Äußerungen bekannt wurden, brach in den sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook international ein Shitstorm über Barilla herein. Auch auf der deutschen Barilla-Facebookseite reihen sich zahllose empörte Kommentare (Stand Freitagmorgen: mehr als 300) aneinander, teils mit heftigen Beschimpfungen.
Ein User schreibt etwa: “Echt peinlich. Im 21. Jahrhundert solltet auch ihr das Wort Toleranz kennen. Ich hoffe, dass Millionen Schwule und Lesben nie wieder was von Euch kaufen. Eure Nudeln und Wasa braucht keiner!” Ein anderer wünscht dem Konzern finanzielle Konsequenzen durch die Äußerungen Guido Barillas: “Ich hoffe, dass der Shitstorm, der gerade über Barilla hereinbricht, wirkt und signifikante Umsatzeinbußen die Folge sind. Was aber wohl schwul-lesbische Mitarbeiter dieses Konzerns bei derartigen Worten fühlen?”

Erboste Kunden stellen Bilder ins Netz, die zeigen, wie sie Barilla-Produkte in den Mülleimer werfen.Unter dem Hashtag #boycottbarilla laufen bei Twitter zahllose wütende Kommentare, Boykott-Aufrufe und auch kreative Bilder zum Thema ein. “206 Sorten Pasta – und doch noch nie etwas von Diversität gehört”, heißt es da etwa.

Inzwischen hat sich Guido Barilla für seine Äußerungen entschuldigt. Es gehe nicht darum, dass er Homosexuelle und Schwulen-Ehen nicht respektiere, erklärte der Chef des größten Nudelherstellers in Italien mit Sitz in Parma. Er denke aber jedenfalls nicht wie sie, und die Barilla-Werbung ziele auf die traditionelle Familie. „Man kann nicht immer allen gefallen“, fügte Barilla an. (Quelle)


***

9 Kommentare

  1. Mag lieber schwäbische Eiernudeln!

    Ital. Nudeln sind ohne Ei.

    Kaufe von Barilla aber ganz gerne mal die niedlichen kleinen(!) Schleifennudeln:
    http://img.dooyoo.de/DE_DE/orig/1/3/9/5/6/1395620.jpg
    Große Schleifen gibt es auch, aber bis diese in der Mitte bißfest gar sind, sind sie außen verkocht:
    http://nicedeli.com/main/sites/default/files/imagecache/product_full/3862841.jpg

    Schwuler Gesinnungsterror gegen Barilla
    http://www.kath.net/news/43051

    KAUFT BARILLA-PASTA, BASTA!!!

  2. Linke Verbrecher: Hardcore-Antichristen
    Ob die feigen Pestratten auch in einer Moschee…???

    “”Wie aus Polizeikreisen verlautete, hegten die Ermittler den Verdacht, dass eine linksextreme Splittergruppe den Anschlag verübt haben könnte. Im Februar hatten die Sicherheitskräfte einen Sprengsatz in der Madrider Almudena-Kathedrale entschärft. Damals hatte eine anarchistische Gruppe sich dazu bekannt, die Bombe gelegt zu haben.””
    http://www.n-tv.de/ticker/Bombe-explodiert-in-Bas-lica-del-Pilar-article11480411.html

    Dschihad-Schwuchteln:
    Homosexuelle Allahkrieger in Syrien, nachdem der Sex-Jihad abgestellt worden war! Foto:
    http://koptisch.wordpress.com/2013/10/02/dawa-to-go-in-bonn-vor-allem-junge-leute-werden-geworben/

  3. Würde dazu sagen :

    Kochst Du Nudel nur im Sprudel,
    ist das eine Sprudel-Nudel,
    ist sie richtig warm im Sprudel,
    ist es eine schwule Nudel,
    deshalb wird die schwule Nudel,
    nur richtig gut
    im guten Sprudel !

  4. Ich liebe Barilla Nudel und die Soßen, es sind die Besten, jetzt weiß ich auch noch mehr warum sie so fabelhaft sind! Freitag ist ab jetzt immer Barilla Tag bei uns! Leeeeecker!!!

  5. Ich liebe italiänische Nudeln .Mein Onkel war Italiäner und er hat die beste Spagettisoße gemacht. Barillo -Nudeln mag ich nur al-dente ,die Regatoni -Nudeln am liebsten . 1957 habe ich meine ersten italiänischen Nudel gegessen und seitdem bin ich süchtig nach Nudeln .
    Aber auch schwäbische Nudeln sind mein Hit und im besondern die Maultaschen .
    Wo kann ich unterschreiben ? Barillo für normale Familie ,richtig so !

  6. KAUFT BARILLA-PASTA, BASTA!!!

    TOP-CHANCE

    Mo 7.10. – Sa 12.10.2013
    Bei Marktkauf BARILLA-NUDELN im ANGEBOT:
    versch. Sorten, 500g zu 69 Cent!!!

    Barilla-Saucen, je 400g zu 1,59 Euro

    +++

    Bitte auch schächtekritische Emails an Marktkauf/Edeka schicken, da dort Mekka-Food verkauft wird:

    info@marktkauf.de
    info@edeka.de

  7. Barilla-Kochstudio, Video deutsch:
    http://www.kathtube.com/player.php?id=32848
    Maccheroncini alla Caruso

    +++

    Das ganze Netz ist voll mit Boykottaufrufen und Verleumdungen gegen Bailla. Lügen werden von Homosexuellen verbreitet, der Barilla-Chef hätte gesagt, er würde Schwule hassen. Wer aber wirklich haßt, das sind gewisse Homosexuelle und Homophile, sie kreischen ihren Haß gegen Barilla hinaus.

    Gewisse gewissenlose Homosexuelle und ihre Fans sind unfähig, differenziert zu hören und zu denken. Wie eine Kriegsmaschinerie walzen sie alles platt, was ihnen nicht genehm ist. Keine Lüge ist ihnen gemein genug!

    Die Homo-Relionsanhänger(Homo-Lobby) sind sich für keine Verleumdung und Lüge zu schade. Da sieht man wiedermal ihre Nähe zur Religion Islam: drohen und lügen, aber Unschuldslamm mimen!

  8. BARILLA KRIECHT! SOFORT BOYKOTTIEREN!!!

    DER LANGE ARM DER HOMOSEXUELLEN MAFIA

    08 November 2013, 10:00
    “”Kehrtwende bei Barilla: Jetzt Werbung mit Homosexuellen

    Parma (kath.net/LSN/jg)
    Der italienische Nudelhersteller Barilla entwickelt eine neue Werbelinie, die „viel offener“ und „vielfältiger“ sein soll als bisher.

    Das in Parma beheimatete Unternehmen will außerdem einen Beirat einrichten, der „Diversität“ und „Gleichstellung“ in der Unternehmenskultur hinsichtlich sexueller Orientierung, Geschlecht und Multikulturalität sicherstellen soll…

    Nach eigenen Angaben hat sich Guido Barilla seither „mindestens acht Mal“ mit Vertretern von Homo-Gruppen in Italien und den USA getroffen. Das hat die Unternehmenspolitik verändert…””
    http://kath.net/news/43620

Kommentare sind deaktiviert.