Und JEDEN Tag dasselbe: Wieder ein junger Deutscher mtm. von einem Moslem erstochen


https://i0.wp.com/lh3.ggpht.com/-YnQZEFdT-B8/UJPMf-XvBcI/AAAAAAAALVw/-BGkeVafc4s/s400/importierte_moerder.jpg?resize=308%2C436&ssl=1

Quelle der obigen Grafik

Wenn alle Pressemeldungen von einem Mord an einem Deutschen schreiben, bei der Täterbeschreibung aber so gut wie keine Angaben zum Namen, Geschlecht und ethnischer Herkunft machen, darf man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass der Täter Muslim ist

***

19jähriger Deutscher in Konz (Kreis Trier-Saarburg) erstochen

Von Michael Mannheimer

Letzten Freitagabend wurde – wieder einmal – ein 19jähriger Deutscher mit einem Messer angegriffen und vewrstarb noch in derselben Nacht im Krankenhaus.

Nach Angaben wurde die Polizei am Freitagabend über eine Auseinandersetzung in einem Wohngebiet in Konz informiert. Dabei soll der mutmaßliche Täter sein Opfer auf offener Straße angegriffen und mit einem Messer niedergestochen haben. Das Motiv ist noch unklar. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte sich die Polizei nicht weiter zum Tatgeschehen äußern. (Quelle)


In den letzten 20 Jahren wurden über 6.300 Deutsche von (meist muslimischen) Immigranten ermordet

Wer auf die Homepage der Bundeskriminalamts geht und die Morde seitens Ausländer gegen Deutsche – im selben Zeitraum wie die angebliche von der NSU gegen Ausländer geführten Morde – recherchiert, kommt auf die Zahl von 6.300. So viele Deutsche – praktisch täglich einer –  wurden seitens meist muslimischer Immigranten ermordet.

Bedenkt man jedoch, dass deren Anteil an der Gesamtbevölkerung etwa 10 Prozent beträgt, und rechnet deren Anteil so um, dass sie die Hälfte der Bevölkerung stellen würden (um ein klareres Bild über die tatsächlichge Bedrohungssituation zu erhalten), dann käme man zu einem ganz anderen Ergebnis: Dann betrüge die Zahl der deutschen Opfer nicht 6.000, sondern über 30.000.

Und mit einem Schlag sieht man, dass der Islam bei uns bereits das tut, was er in seinen eigenen Ländern macht: Er macht Jagd auf Christen und sonstige Andersgläubige. Nicht nur in Kenia, Pakistan oder Nigeria (wie in der letzen Woche, wo zeitgleich in den genannten Ländern über 500 Christen ermordet wurden), sondern in nahezu allen Ländern des Islam werden Christen systematisch verfolgt oder ermordet.

Der Christenverfolgungsindex von Open Doors zeigt dazu die Zahlen: Unter den 50 Ländern, in denen Christen am schlimmsten verfolgt werden, befinden sich sage und schreibe 41 islamische Länder. Der Rest sind sozialistische Länder wie etwa Nordkorea. Gemeinsamkeiten aller an der Christenverfolgung beteiligten Länder ist: Es sind Länder, in denen ein politischer oder theokratischer Totalitarismus herrschen.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank der Spenden meiner Leser.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
17 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments