Deutscher Ökonomie-Professor: Wie linksgrüne Wirtschaftspolitik Deutschland zwingend in den Abgrund führt


Sämtliche Aussagen und Abstimmungen von Grünen lassen die Vermutung zu, dass die Grünen Deutschland schaden wollen! Das ist eines der Kernziele der Grünen. Der Umweltschutz wird nur genutzt um sämtliche Kosten (Strom, Wasser, Kraftstoff) in die Höhe zu treiben. Fast alle Umweltschutzmaßnahmen der Grünen waren zum Nachteil der Natur und kosteten übermäßig viel Geld. Ob Windkraft und Vogelmord, oder Abschaltung von Atomkraftwerken. Die Grünen sind das schlimmste Übel für Deutschland, seit 1945… (PI-Kommentator)

***

Dank der grünen Energiepolitik: Noch nie war der Strom so teuer:

Man hat’s gestern auf allen Kanälen gehört: Dank der von Trittin ins Leben gerufenen Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien wird der Strompreis abermals in die Höhe schießen und jeden einzelnen Haushalt ein neues Mal über Gebühr belasten. Denn dieses Gesetz belastet jeden einzelzen Haushalt mit der Finanzierung des gigantischen Solar- und Windkraftprojekts (u.a. der Offshore-Windkraftanlagen in der Norsee) und garantiert den Betreibern für 20 Jahre (!) stabile Strompreisvergütungen. Das ist Planwirtschaft pur, zumal die Preise für Solar- und Windkraftanlagen bereits purzeln.

Sozialistische Planwirtschaft wie die von den Grünen und der SPD betriebene Wirtschaftpolitik endet stets im Desastser einer massiven Subvetionspolitik, in denen die Kräfte des Marktes allmählich ausgehebelt werden und das Volk verelendet. Kein Geringerer als der weltbekannte Ökonom Ludwig von Mises (* 29. September 1881 in Lemberg; † 10. Oktober 1973 in New York) hat diesen Zusammenhang erkannt. Seine Erkenntnisse sind bis auf den heutigen Tag gültig.

Von Mises (s.o.) hielt den Kapitalismus für einen Garanten menschlicher Freiheit und das einzig funktionsfähige Wirtschaftssystem. Nur durch freies Wirtschaften sei der moderne Stand der Produktion entstanden und nur damit könne er fortbestehen. Er vertrat die Auffassung, dass staatliche Interventionen immer weitere nach sich ziehen und schließlich zum Sozialismus führen, der wiederum zu einer radikalen Senkung des allgemeinen Wohlstands führe. Während umgekehert eine reine Planwirtschaft nicht funktionieren könne, weil es in ihr keinerlei Möglichkeit gebe, Preise für Produktionsfaktoren zu bestimmen. (MM)

 Lesen sie in der Folhge ein interessantes Interview, das der bekannte deutsche Öknomie-Professor Karl-Heinz Paqué in der FAZ zum Thema gegeben hat


 ***

Karl-Heinz Paqué: Liberale contra Grüne

Das systemische Problem ist offenkundig: Begibt sich der Staat einmal auf den Weg, auf die Konsumenten und Produzenten lenkend einzuwirken, dann entsteht eine Interventionsspirale, wie dies schon Ludwig von Mises (1881 bis 1973) genannt hat: Ein Teil der Menschen entwischt, der Staat zieht nach. Der Grund ist einfach: Weil das kollektive Ziel kompromisslos und unverrückbar bleibt, muss eben immer wieder „nachgebessert“ werden. Der Staat beginnt sich systematisch zu überfordern, die Freiheit wird Stück für Stück eingeengt. Und dies nicht nur bei der Wahl von Kraftfahrzeugen und im Wohnungsbau.

Weitere Beispiele liegen auf der Hand, so etwa bei Umweltzertifikaten, deren marktwirtschaftlicher Preis als „zu niedrig“ angesehen wird; oder bei Biokraftstoff, dem die Menschen misstrauen – zu Recht, weil er wegen der Flächenkonkurrenz mit dem Anbau von Brotgetreide dem Klimaschutz eher schadet und zu Monokulturen in der Landwirtschaft führt.

Offenkundig ist dies ein gefährlicher Weg. Deshalb setzen die Befürworter der „großen Transformation“ rhetorisch nicht nur auf den Staat, sondern auch auf Erziehung und Aufklärung: Die Menschen sollen von sich aus zu der Überzeugung kommen, dass der Verzicht gut für sie ist… (Aus einer langen liberalen Antwort auf einen grünen Professor in der FAZ!)

http://www.pi-news.net/2013/06/karl-heinz-paque-liberale-contra-grune/ | , 15. Jun 2013 |

Die Grünen sind lediglich grün lackierte Salonsozialisten.  Die linksgrünen KinderschänderInnen sind StudienabbrecherInnen ohne eigene Lebensleistung, die noch nie ein Problemgelöst, aber viele neue Probleme geschaffen haben:

EG, Dosenpfand, Staatsbürgerschaft für mohammedanische Hassprediger,HartzIV,HRG,Atomausstieg,S21,Feldhamsterschutzgebiete, Fracking-Verbot,Islamunterricht,Abschiebeschutz für IntensivtäterInnen…..

Und die etablierten Parteien sind dem linksgrünen Zeitgeist aus Angst vor dem Pippi-Langstrumpf-Wähler gefolgt, haben ihre vernunftbürgerlichen Prinzipien über Bord geworfen! (PI-Kommentator)

***

21 Kommentare

  1. Heute sind die GRÜNEN zu ihren Wurzeln zurückgekehrt und machen ihr Schmarotzertum zum Parteiprogramm.

    Der türk. Schriftsteller Akif Pirinci

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    GRÜNE verhindern! (Noch besser: VERJAGEN !!!)

    Sie vernichten vorsätzlich fast alle guten alten Werte!!
    Sie sind neureiche Öko-Ausbeuter der Steuerzahler !!

    In der ganzen deutschen Geschichte gab es nicht so ei-
    ne übelste Personenauswahl in der Politik und Kultur !!

    Sie predigen ganz offen die Vernichtung eines deutschen Deutschlands, sind die schlimmsten Nationalverräter, die es je hierzulande gab !!!!!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/die-farbe-gruen-vergessen-sie-naturschutz-mit-umweltzerstoerung-und-vernichtung-von-tieren-liegen-sie-richtiger/

    GRÜNE = Partei der natur-zerstörenden Besserverdiener

    http://www.pi-news.net/2013/04/bericht-vom-grundungsparteitag-der-afd/ 15.04.2013

    Hier eine Handlungsanweisung für den Wahlkampfumgang mit den Dosenpfand-KommunistInnen:

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/stellt-die-wahre-partei-der-besserverdienenden-zur-rede/

    Stellt die wahre Partei der “Besserverdienenden” zur Rede!

    Jetzt, wo die Kosten und Widersprüchlichkeiten der Energiewende immer stärker erkennbar werden, scheinen sich gerade die Grünen, die dafür in erster Line Verantwortung tragen, klammheimlich wegducken zu wollen. Wie üblich werden diese Rattenfänger wieder vor allem idealistisch gesinnte junge Menschen mit ihrem Gerede von Klimarettung und sozialer Gerechtigkeit umgarnen. Doch inzwischen sollte es soweit sein, dass man sie mit ihren Sprüchen nicht mehr so wohlfeil davonkommen lässt. Der Wahlkampf hat gerade erst begonnen. Es ist Zeit, sie anzugehen: Geht zu ihren Veranstaltungen, diskutiert an ihren Ständen, besucht auch sonstige Anlässe wie Gründungsveranstaltungen für Bürgerwindparks.

    Konfrontiert sie dort mit den Folgen ihres Tuns, lasst nicht zu, dass sie ihre Lügen unwidersprochen unter das Volk streuen. Redet über Stromarmut, über die Ausplünderung der Werktätigen zugunsten der Öko-Profiteure und über die zunehmenden Betrugsfälle bei sogenannten Bürgerwindprojekten. Und lasst nicht zu, dass diese Vertreter des millionenfachen Vogelmordes durch Windräder und der naturfeindlichen Monokulturwüsten für Biogas sich weiterhin als Naturschützer aufspielen (Beispiele hier). Druckt Bilder von Opfern ihres Treibens aus und tragt sie in der Brieftasche mit euch, um sie bei Bedarf vorzuzeigen.

    ……………………………………………

    Die Grünen sind die verlogenste und verkommenste aller Parteien

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/hoch_auf_dem_gruenen_wagen

    Die Grünen sind nicht nur, wie Akif Pirincci an dieser Stelle geschrieben hat, die “Lügepartei”, sie sind die verlogenste und verkommenste aller Parteien. “Sämtliche Grünen, die heute von der Partei- oder Regierungsarbeit leben, sind Menschen, welche bereits in ihren jungen Jahren instinktiv geahnt haben, daß sie zu richtiger und geregelter Arbeit nicht fähig sind und ihnen nur ein jämmerliches Leben in stinkenden kleinen Wohnungen und Einkäufen bei Aldi bevorsteht. Es sind gescheiterte Existenzen, denen man ihr Scheitern heute nur deshalb nicht anmerkt, weil sie es… zu ‘Amt und Würden’ gebracht haben.”

    Schauen Sie sich nur mal die Vita von Reinhard Bütikofer an. Mit 20 wurde er “Studierendenvertreter”, seitdem lebt er davon, dass er irgendwas vertritt, ein Apparatschik aus dem großen Familienalbum der Funktionäre. Abgesehen von dem einen Jahr, das er sich “für die Familie” frei nahm, hat er noch nie in seinem Leben etwas Ordentliches gemacht. Was für eine Existenz! Ohne Risiko, ohne Wertschöpfung, ohne nennenswerten Output, aber immer mit einem bedingungslosen Grundeinkommen. Ein Hoch auf die grüne Revolution!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_luegenpartei

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  2. Unerwartete Hilfe gegen die Windkraft-Parasiten:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/rhein-main-dfs-wehrt-sich-gegen-kritik-in-sachen-windkraft-12613138.html

    Rhein-Main
    DFS wehrt sich gegen Kritik in Sachen Windkraft

    10.10.2013 · Windparks sind in Mode, doch die DFS und das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung sehen in Rhein-Main kaum mehr Raum für neue Windräder oder ganze Windparks. Mehr fehlerhafte Signale durch weitere Anlagen bedeuteten weniger Sicherheit im Flugverkehr, heißt es dort.

  3. Grüne sind für mich grün angemalte Kommunisten.

    Die verlogene Bande schimpfte vor einigen

    Jahren noch über die MONOKULTUREN.

    Heute werden diese MONOKULTUREN für die BIO –

    GAS – ANLAGEN gebraucht.

    Man baut also eigentlich für Lebensmittel –

    Industrie benötigte Pflanzen ( Mais ) an und

    füttert damit diese Gasanlagen.

    Lebensmittel sind zum essen da und nicht für

    die Produktion von GAS.

    Die Grünen haben Charaktäre wie Gummischläuche.

    Krumm und dreckig.

    Was diese Verbecher in unserem Land angerichtet

    haben führt geradeweg ins Verderben.

    Jeder ( ALLE ) Grüne/Innen lügen wenn sie den

    Mund aufmachen.

    Und schauen wir uns mal ihre Ideen an.

    BIO -SPRIT ?

    Den hat der Adolf auch schon herstellen lassen.

    In den LEUNA- WERKEN wurde er hergestellt.

    Und in den BUNA – Werken wurden Kunstsstoffe

    produziert. Unter anderem auch für Reifen der

    Autos und LKW.

    Diese Heuchler setzen sich den Heiligenschein

    auf und vernichten gleichzeitig gewachsene und

    gut funktionierende Strukturen.

    Und warum?

    Sie sind einfach blöd.

    Bitte, merken: Nach der Farbenlehre ergibt

    GRÜN + ROT = BRAUN

  4. 1. Der Nazi-Biosprit war nicht aus Lebensmitteln und diente immerhin, eine Notlage zu lindern!

    2. Vor etlichen Jahren wurde hier ein lästiger Agrar-Überschuß beklagt, sodaß damals durchaus der Gedanke an eine industrielle Verwertung von Pflanzen sinnvoll war. Heute dagegen ist Bio-Krafstoff eine Parasitenindustrie mit Naturschaden geworden.

    3. Auch ging da schon mal eine Biogasanlage hoch und bei einem LKW-Unfall auf der Autobahn stellte sich heraus, daß Biodiesel viel schwerer zu beseitigen war auf der Fahrbahn als Normal-Diesel!

  5. “Grüne” haben sich sogar den Parteinamen von den echtennGrünen gestohlen, indem sie diese ehemals bestehende Partei unterwandert und dann überstimmt hatten. Früher waren sie nämlich die Alternative Liste, eine salafistische Zweigorganisation der KPÖ.
    Heute haben sie ihr Programm in der Verhinderung von Wasser und Windkraftwerkewn. ZB.das DoKaWe Hainburg und jetzt das KW an der Sulm ist ihre Verhinderung:
    http://oekonews.at/index.php?mdoc_id=1084124
    Dafür müssen wir Atomstrom importieren und das Defizit steigt.

  6. Die große Kunst grüner Politik, zwingt uns neben der vollen Schüssel eigener Nahrung, teuer im aus dem Ausland zu importieren und damit steigt die Staatsversculdung

  7. Die Grünen.

    Verkommen Politik von verkommenen Leuten.

    – Pädophilie-Skandal
    – EEG-Skandal
    – Windkraft-Skandal
    – Biogas-Skandal

    Anstatt Umwelt -und Tierschutz

    – Tierschredderanlagen
    – Monokulturen mit gnadenlosem Dünge – und Pflanzenschutzmittel-Einsatz

    Anstatt Politik für die Wähler

    – Unterstützung aller Formen von deutschenfeindlichen Umtrieben.
    – durch bedingungslose Islamunterstützung Verstoß gegen sämtliche Normen der UN-Charta der universellen Menschenrechte.

  8. Biomasse allgemein besteht aus etwa 2 der eingestrahlten Sonnenenergie, verdauliche Biomasse hat noch viel weniger Solarenergie gespeichert.
    Ebenso ist das bei fossilem Erdöl der Fall, welches durch Verbrennung unwiederbringlich verloren ist.
    Diese faschistoiden Grünen verhindern die Nutzung von Umweltenergie und fördern damit die Vernichtung von solchen kostbaren Rohstoffen, was als Nebeneffekt den Klimawandel fördert.
    Aber die Bevölkerung wird aufgefordert, einzusparen und immer neuere teurere Geräte zu kaufen.

  9. Norwegen hat bereits 8,8% EVs, Deutschland dagegen nur 0,2%, das ist wie die Faust aufs Auge.
    Für den Elektroverkehr brauchen wir aber diese Umweltstromgewinnung aus WInd, Wasser und PV, weil dies wirkt auch direkt gegen den Klimawandel.
    Natürlich sind solche Windanlagen in der Einflugschneise bedenklich und dafür wird sicherlich abseits auch Platz sein.
    Die Batterien der vielen Evs ersetzen die ansonsten nötigen großen Speicher für Wind und PV.

  10. RE: biersauer

    Hören Sie doch auf mit dem Geschwätz zum Klimawandel, das ist doch Kumpanei mit den ROTgrünen Dumm-Hysterikern!!

    Das Klima ändert sich, wie es will seit Jahrtausenden, der menschliche Einfluß ist bei NULL. “Das Klima retten”, “Klimaschutz” – sowas kommt doch bloß aus den Hirnen von Geisteskranken! Ebenso das Wort “klimaschädlich”.

    Weiterhin kann es ruhig mal ein bißchen wärmer oder kälter werden, ist doch nicht schlimm. Es geht doch noch lange nicht ins Extreme.

    Und diese ganzen alarmistischen Klima-Modelle sind doch von Scharlatenen gemacht, die Wahrheit liest man im Internet auf vielen Seiten wie achse-des-guten und eike.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Schluß mit der Öko-, Bio-, Klima-, Energie-IDIOTIE!

    Sie –diese perverse Schöpfung von realitätsfernen wohlstandsfetten GRÜNroten Luxus-Linken- ist ausbeu-
    terisch bis parasitär und schadet nur der allein Geld machenden Real-Wirtschaft und den Konsumenten !

    …………………………………………..

    Zitate zur Klima-Hysterie:

    „Wir können nicht behaupten, dass das CO2 das Klima bestimmt, denn das hat es in der Vergangenheit nachweislich zu keiner Zeit getan.“ — (Professor Ian Clarke, Klimatologe Universität Ottawa)

    „Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Temperaturentwicklung im 20.Jahr-hundert in einem direkten Zusammenhang mit CO2 stehen könnte.“ — (Professor Nir Shaviv, Physiker Universität Jerusalem)

    „Die Sonne bestimmt das Klima. CO2 ist irrelevant.“ — (Dr. Piers Corbyn Klimaforscher und „englischer Wettergott“)

    “Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft. Es ist Propaganda” — (Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris)

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  11. Einer der sehenden Auges nicht über den Tellerrand zu schaun fähig ist sollte nicht hier seine Ergüsse ausbreiten. Wer in der Physikstunde immer kategorisch fehlte und dafür eher den Mein Kampf und durchs Wilde Kurdistsn auswendig gelernt hat, ist bestenfalls ein Kandidat für den Koran, aber nicht für Naturgeschehen, welche tatsächlich funktionieren. Die sollten sich mit der EIKE begnügen, dort gibt es die Klimanageranten.

  12. RE: biersauer

    Wenn Sie hier sich über dumme Religixxxn auslassen, aber selbst dumm an die Klimareligion (die kassieren heute so ab wie früher die Ablaß-Katholen!!) von Öko-Scharlatanen glauben, dann sind Sie auch ein Religiot!!

    Der Klimawandel ist minimal, aber die Hysterie darum groß!!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Von wegen Klimaerwärmung!

    http://www.freiheitlich.me/?p=9890 26. März 2013 von Schreiber

    Der März war um 2,9 Grad kälter als im langjährigen Mittel eigentlich zu erwarten war. Statt sonniger Frühlingsgefühle überall nur Frösteln, Husten und Schniefnasen. Der Klima-Aufschrei in den Medien blieb aber aus. Keine Artikelserien über verhängnisvolle Klimaveränderungen, so wie sonst in jedem Sommer, der mal ein paar Grade wärmer ist als das langjährige Mittel.

    Immer mehr seriöse Wissenschaftler und Medienkritiker stellen heute fest, dass der ganze Hype um die angeblich menschenverursachte Erderwärmung nur eine politisch-mediale Blase ohne Substanz ist. Einzelbeispiele werden verallgemeinert und dramatisiert. Natürliche Veränderungen des Erdklimas, die es schon seit Jahrmillionen immer wieder in alle Richtungen gegeben hat, werden zur Forcierung politischer Ziele missbraucht.

    Wer war eigentlich nach Ansicht unserer rotgrünen Gutmenschen für die Eiszeiten verantwortlich oder für Wärmeperioden, in denen in Mitteleuropa der Dschungel wucherte und Grönland (“Grünland”) nicht umsonst seinen Namen erhielt? Doch die Wahrheit wird, wie so oft, in den Medien marginalisiert oder als Verschwörungstheorie abgetan: Veränderungen des Erdklimas hat es immer schon gegeben und hängen vor allem mit der Sonnenaktivität und der genauen Erdstellung zusammen. Die menschlichen Einflüsse der letzten Jahrhunderte sind dagegen verschwindend gering.

    2013: Der kälteste Mai seit Jahrzehnten !!

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/das-umweltbundesamt-staatlich-verordnete-klima-doktrin-faktencheck-zur-uba-broschuere-und-sie-erwaermt-sich-doch-erster-teil/

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  13. DOKU

    Thomas Heinzow (Oekooek…) – 12.10.2013 09:36 Uhr

    Rücksichtslose Gierige aus Politik, Bauernschaft und Bankengewerbe gefährden Leben und Gesundheit

    Leben, Gesundheit und Natur sind den oben genannten Profiteuren des Wahns von Soziologen, Lehrern und sog. “Umweltschützern” völlig wurscht.

    Ob nun durch den hörbaren Schall (bis 45 dB) oder den unhörbaren Infraschall (kein gesetzl. Limit) – ab 85 dB und 8 Stunden pro Tag entstehen irreversible Gesundheitsschäden – die Anwohner geschädigt, durch die Rotoren massenweise Vögel, Fledermäuse und Insekten werden, ist denen völlig egal.

    Und nun zeigt sich, daß die auch nicht vor direkter Gefährdung des Lebens zurückschrecken, um ihrer Geldgier und dem Wahn der Politiker und sog. “Umweltschützer” zu frönen und davon zu profitieren.

    Aber über einen Bischof können die sich herrlich aufregen …

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/neue-forderung-der-flugsicherung-neue-windparks-bleiben-umstritten-12614585.html

  14. Wenn ein Grüner bei ganzen Debatte sagt, dass

    er Sachverstand hat, ist er ein Lügner.

    Wenn ein Anderer ihm den Sachverstand zubilligt

    ist er ein Idiot.

    Grüne sind Schwätzer. Sonst garnichts.

    Und so eine Gurkentruppe hat unser Land in so

    ein Dureinander gebracht.

    Schämt Euch Deutsche, dass ihr Euch von der

    Augsburger Puppenkiste habt verarschen lassen.

  15. Diese “Diplomphysikerin” ist ja immerhin von deutscher Mehrheit dorthin gesetzt worden, obwohl davor gewarnt. So ist es auch mit den EIKE-Aposteln. Quasselbude!
    Können allesamt nicht Wärme von Temperatur und
    Leistung von Arbeit unterscheiden, aber ellenlange Weisheiten breittreten. Was sie allesamt gut können ist nachplappern und ellenlanges Geschwafel schreiben.
    Glauben und Wissen ist eben nicht dasselbe!
    Sogar der Medizinapostel Virchov bestritt das Vorhandensein von Keimen als Ursache von Krankheit, bis dies durch harte Forschungsarbeit nicht mehr widerlegt werden konnte – so ist es auch heute mit den so genannten Klimaleugnern. Nur weil man Klimaänderung nicht riechen kann ist sie deswegen nicht Fantom, sondern wirkt mangels lautem Geräusch eben lautlos. Pantha rei!
    ReligioXen immer und überall, als Volkskrankheit.
    Kann einer dieser Besserwisser zB. die Wasserdampf-Tafeln lesen? Sicherlich nicht, obwohl darin das Geheimnis des Klimawandel liegt.

  16. Ich nenne es Kapitalismus pur. Denn klar dürfte sein, dass natürlich auch die Grünen ein Lobbyverein sind. Sie vertreten sicherlich nicht die Hoteliers (eher bekämpfen sie politisch Steuersenkungen zu deren Gunsten). Dafür aber die Unternehmen der “Erneuerbaren”- Energien-Industrie.
    Dafür gibt’s dann Spenden. Und etliche grün-lackierte Salonbolschewisten haben ihr Geld in Beteiligungen von “Öko”-Wind- und -Sonnen”parks” gesteckt.
    Dank “E”EG gibt es garantierte, hohe Renditen.
    Das ist dann tatsächlich eine Umverteilung grüner Art: Von unten (mehrere dutzend Millionen Bürger) zu einer kleinen Clique.
    (Obwohl, das kam auch im Sozialismus vor… 😉 )

  17. Zu INFO68 (#16):

    Irgendjmd. hat mal gesagt (sinngemäß): Wenn du dir Feinde machen willst: Ist es ein Konservativer so erzähle ihm eine Lüge. Ist es dagegen ein Linker, so erzähle ihm die Wahrheit. 😉

    Und natürlich können die sich über Menschen aufregen, die nicht auf ihrer Linie sind (Bischöfe bsp.). Die eben nicht in die Homophilie- und Islamophilie-Kakophonien einstimmen.
    So bekämpft man politische Gegner: Anrufe bei den gleichgesinnten Verlagsstuben und ab geht die Kampagne. (Da muss ich an Goldstein bei 1984 denken…)

  18. Persönliche Freiheit und Sozialordnung

    “Der historische Liberalismus hat versagt – nicht als Liberalismus, sondern in seiner verhängnisvollen Verquickung mit dem Kapitalismus. Er hat versagt – nicht weil er zuviel, sondern weil er zu wenig Freiheit verwirklichte. Hier liegt der folgenschwere Trugschluss der sozialistischen Gegenströmung. Die liberalistische Wirtschaft war in Wahrheit keine freie, sondern eine vermachtete Wirtschaft, vermachtet durch Monopolbildung, kapitalistische Machtballungen, durch Konzerne und Trusts, die das Wirtschaftsleben über Preise, Zinsen und Löhne nach ihren eigenen Interessen bestimmten. Wo durch Monopole und Oligopole, durch Konzerne und Trusts der freie Wettbewerb entstellt und gefälscht, die freie Konkurrenzwirtschaft unterbunden und zerstört wird, da fehlt die elementare Grundlage eines liberalistischen Systems im ursprünglichen, klaren und eindeutigen Sinn dieses Wortes.
    Der Sozialismus ersetzt die private Vermachtung durch die staatliche Vermachtung der Wirtschaft mit dem Ergebnis, daß die soziale Gerechtigkeit keinesfalls erhöht, aber die automatische und rationelle Funktionstüchtigkeit der Wirtschaft entscheidend geschwächt wird. Der historische Weg, die unerwünschten sozialen Auswirkungen einer fehlerhaften Wirtschaftsordnung durch politische Maßnahmen und staatliche Eingriffe zu beseitigen, musste notwendig scheitern. Eine brauchbare Sozialordnung kann nicht mit bürokratischen Mitteln erzwungen werden, sondern nur aus einer richtig funktionierenden Wirtschaftsordnung erwachsen. Nur eine natürliche, dynamische Gesellschaftsordnung auf der gesicherten Basis einer natürlichen, dynamischen Wirtschaftsordnung ist stabil und kann ohne großen Aufwand an bürokratischen Mitteln und gesetzlichen Regelungen nachträglich noch politisch-rechtlich gesichert werden, soweit dies überhaupt noch erforderlich ist.”

    Dr. Ernst Winkler (aus Magna Charta der Sozialen Marktwirtschaft, 1951)

    Alles andere ist dummes Geschwätz. Es blieb allein die Frage zu klären: Warum konnte die Natürliche Wirtschaftsordnung (echte Soziale Marktwirtschaft = freie Marktwirtschaft ohne Kapitalismus) bis heute nicht verwirklicht werden? Antwort: Der eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation setzt die Überwindung der Religion voraus:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/10/glaube-aberglaube-unglaube.html

Kommentare sind deaktiviert.