Deutscher Chemiker: Kohlendioxid ist KEIN Treibhausgas. Offener Brief an Merkel zur Explosion des Strompreises

Zum Verständnis der wissenschaftlichen Fakts, dass C02 KEIN Treibhausgas ist, bedarf es etwas mehr Grips, als es den meisten Grünen und deren unverbesserlichen Dauerwähler zueigen sein dürfte. Dieser Fakt hat zu tun mit der absoluten Sättigung der Absorption der 15µm-Strahlung durch das Kohlendioxid der Atmosphäre - was im Folgenden durch den promovierten Chemiker Hans Penner angerissen und in seiner gesonderten Abhandlung CO2 und Klima näher erklärt wird. Dieser Zusammenhang ist komplex, aber nicht unbegreifbar. Komplexer jedenfalls als das Weltbild der meisten ahnungslosen Journalisten, die nur abschreiben von zuvor tausendmal Abgeschriebenem. Und komplexer als die Hirne all jener grünen Gutmenschen, die früher in naturwissenschaftlichen Fächern im Regelfall eine Niete waren, dies zudem noch stolz hervorheben - und die heute retten wollen, was nicht zu retten ist: Das Klima beispielsweise. Warum das so ist, darauf weist der folgende offene und erfrischend politisch unkorrekte (aber wissenschaftlich fundierte) Brief Hans Penners an die Bundeskanzlerin hin. (MM)

***

Von Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

die neuerliche Strompreiserhöhung ist eine überflüssige Folge Ihrer verfehlten Energiepolitik und stellt eine Zwangsenteignung der Bürger dar. Die Kaufkraft der Bürger sinkt dadurch im nächsten Jahr um über eine Milliarde Euro. Wind- und Solarstrom sind wegen viel zu geringer Stetigkeit und Energiedichte unwirtschaftlich und können sich niemals auf einem freien Markt durchsetzen.

Sie ruinieren unsere sichere und preisgünstige Stromversorgung. Konventionelle Kraftwerke, die nachts und bei Flaute unverzichtbar sind, können nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden und müssen stillgelegt werden. Wenn die zu befürchtenden großflächigen Stromausfälle Todesopfer fordern, sind diese Ihnen anzulasten.

Für die von Ihnen forcierte "Energiewende" gibt es keine rationale Begründung. Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluß auf das Klima (siehe unten). Ich bemühe mich um eine Verbreitung dieses Schreibens (siehe www.fachinfo.eu/merkel.pdf).

Mit betroffenen Grüßen
Hans Penner

Kohlendioxid und Klima

Das „Klima“ ist der Mittelwert der Wetterparameter von 30 Jahren und wandelt sich permanent, seitdem es Wolken gibt. Entscheidend wird das Klima von der schwankenden Sonnenaktivität geprägt. Kohlendioxid, das Anhydrid der Kohlensäure, ist in der Luft nur zu 0,04% enthalten. Es absorbiert die 15µm-Infrarot-Abstrahlung der Erdoberfläche und wandelt diese in Wärme um. Diese Wärme wird etwa zur Hälfte auf die Erdoberfläche gegengestrahlt, deren Temperatur dadurch höher ist als dies ohne Kohlendioxid in der Luft der Fall wäre.

Die Absorption der 15µm-Strahlung durch das Kohlendioxid der Atmosphäre ist seit langem gesättigt, so daß durch eine Erhöhung des Kohlendioxidgehaltes der Luft keine zusätzliche Wärmeentwicklung erfolgt. Die Flanken der 15µm-Bande sind unbedeutend ungesättigt. Als Folge einer Verdoppelung des Kohlendioxid-Gehaltes der Luft würde die Globaltemperatur nur um etwa 0,5° C steigen. Irgendwelche Klimafolgen hätte das nicht.

Wie die Temperaturentwicklung zwischen 1940 und 1975 sowie nach 1998 zeigt, besteht keine Korrelation zwischen dem Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre und der Globaltemperatur. Kohlendioxid-Emissionen haben keinen erkennbaren Einfluß auf das Klima.

Kohlendioxid ist kein Schadstoff. Es besteht kein physikalisch belegbarer rationaler Grund für eine „Energiewende“ und die extrem teure Stromerzeugung durch unwirtschaftliche Methoden wie Wind- oder Solarenergie. Vollends verwerflich ist die Energieerzeugung aus Lebensmitteln. (www.fachinfo.eu/fi126.pdf).

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 18. Oktober 2013 0:46
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Politik Deutschland

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

29 Kommentare

  1. 1

    Es ist kein chemisches , sondern ein physikalisches Problem! Es ist insgesamt ein Zuviel an Energie in unserer Atmosphäre, das seine allseitige Wirkung entfaltet und daher abgeenrtet werden muss um keinen Schaden zu verursachen.
    Diese Albedo, die menschengemachte Erderwärmung, beruht auf vielerlei Zusammenhängen, wobei das CO2 nur eine unbedeutende , aber konstante Ursache darstellt, somit kaum als Verursacher dasteht.
    Es ist eine Vielzahl von klimawirksamen Gasen, aber auch ein zunehmender Energieeintrag in die Atmosphäre durch AKWs und andere, fossile Energiegeneratoren, die zusätzliche Strahlungswärme der angeregten Urane, etc. Das Entströmenlassen von Begleitgasen bei der Kohle und Ölförderung zum Beispiel, aber auch Synthetische Gase, vom Menschen künstlich erzeugt. Also gilt es klar zu unterscheiden!
    Ein Hauptindiz ist der Welteisverlust, welcher in der Bilanz negativ firmiert, es wird unser Eis weniger!
    Hysterie ist nach Kenntnis de Lage nicht angebracht, obwohl ein Gegensteuern dringend erforderlich ist.
    Dieses kann am wirksamsten durch Abernten der Umweltenergie geschehen, das gleich bei der einfallenden Sonnenstrahlung durch PV erfolgen kann, die seit hundert Jahren genutzte Wasserkraft ist eine approbierte Methode, ebenso die neuere Windkraftnutzung, da nebst dem Stromgewinn, eine Beruhigung der bewegten Massen eintritt.
    Solch Polemiker, welche dies als Naturzerstörung verhindern wollen, pervertieren die Situation.

  2. 2

    Wie Umweltenergiegewinnung diesen linear vorhergesagten Klimawandel stört, erklärt auf Deutsche Mittelstands Nachrichten:
    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/10/56038/
    Gäbe es keine PV, Wasserkraft und WIndkraftanlagen, sähe diee Situation tatsächlich so aus, wie die Klimafanatiker es voraussagen.

  3. 3

    Enldich spricht mal jemand die Wahrheit über diesen Quatsch des angeblich "klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid" aus.Ich bin Klimaforscher und hab mich seit Jahren amüsiert über die unsinnigen Medienberichte zum Thema CO2. Doch andererseits muss ich hier leider auch sagen: Wer sich von uns Experten anderweitig zu diesem Thema äußert und den Unsinn über das Klimagas Kohlendioxid zurechtrücken will, gefährdet seine Existenz. Die Klimaerwärmungs-Lobby macht so einen medial fertig. Daher mein Dank an den Kollegen Dr. Penner.

  4. 4

    Für die ganze mediale Aufregung sehe ich nur

    eine Erklärung.

    Alle wollen an dieser Massenpsychose auch mit

    verdienen.

    Aö Gore ist durch sein buch zum Millionär

    geworden.

    Vernünftigen Wissenschaftlern wird hier das

    Handwerk gelegt.

    Dilletanten bestimmen den öffentlichen Diskurs.

    Und das ist nicht gut.

    Unsere kostbare Umwelt ist nicht für die

    Alchemie geeignet.

    CO 2 ist ein natürlich vorkommendes Gas.

    Und ist sogar für die Entwicklung von den

    Pflanzen notwendig.

  5. 5

    Die braune Scheiße Allahs, auch Erdöl genannt, ist den Europäern der liebste Saft.
    Wie sagte doch Einstein : Das Weltall und die Dummheit der Europäer sind grenzenlos, aber beim Weltall ist er sich damit nicht sicher,

  6. 6

    Als Benz das Benzin erfand, hat er auf diese damit eingeleitete Dekadenz nicht gedacht.
    Dabei ist die Sonnenstrahlung etwa 200fach besser wirksam, wenn diese damit gewonnene PV-Energie mit einem Elektromotor zur Fortbewegung auf die Strasse gebracht wird.
    Nur leider ist dazu das Ohmsche Gesetz zu verstehen nötig und der Deutsche Kartoffel ist dazu offenbar nicht fähig.
    Deswegen gibt es auch schon in Norwegen über 8,8% Elektroautos und in D. nur 0,2%!

  7. 7

    Weil in Norwegen gibt es weniger Kartoffeln.

  8. 8

    Kommentar zum politischen Schauspieltheater !

    http://www.krisenfrei.wordpress.com/2013/10/

  9. 9

    DOKU

    http://hartgeld.com/gesellschaft.html 18.10.2013

    Sind Regenwürmer Klimasünder?

    [14:00] Leserzuschrift-AT
    Forscher streiten über Anteil der Tiere an der Kohlendioxid-Freisetzungen

    Da sind irgendwo noch Fördergelder gefunden worden und schon hat mat eine Studie ins Leben gerufen, welche die Kohle aufbraucht. Ich stell mir schon vor , wie ganze Schulklasse in der Erde wühlen um die pösen,pösen Klimasünder aufzuspüren. Vielleicht regt dieser Artikel die letzten Co2 Jünger zum Nachdenken an. Meine Befürchtung ist aber, daß die Gehirnabgesaugten auch diesen Schmarrn kommentarlos fressen.

    Nein, andere "Klimaforscher" werden jetzt nach noch mehr "Klimasündern" forschen. Hier haben wir ein Paradebeispiel dafür, wie entartet der Wissenschaftsbetrieb grössenmässig und dekadenzmässig inzwischen geworden ist. Es wird Zeit für einen echten Radikalschlag zum Abbau. WE.

    [16:30] Dr.Cartoon:
    Ab auf den Komposthaufen mit diesen Klimaspinnern, die Regenwürmer werden deren angefaulten Kadaver beseitigen.

    [20:00] Leserkommentar: von den grünen Lehrern aufgehetzt:

    So einen kleinen Klimafahnder nach Klimasündern hat wahrscheinlich jeder Vater/ jede Mutter zuhause.Kürzlich hat mir mein Sohn (7.Klasse) einen etwas holprigen Vortrag/Vorwurf zur Energieverschwendung gehalten. Nicht begeistert war er von meinem ersten Einsparvorschlag: Er soll ab jetzt 1 mal wöchentlich die 15km zum Training bitte mit dem Fahrrad fahren. Grins.

  10. 10

    Die Dummheit des Europäers ist grenzenlos, denn sonst würde er aus dem Erdöl durch Verbrennen kein CO2 produzieren, sondern daraus Gummistiefel machen und zur Fortbewegung auf das Erdöl verzichten und anstatt dessen den PV-STrom verwenden. Aus dem Erdöl kann man zB. auch Gummireifen für EVs machen!

  11. 11

    Bei allem Respekt, biersauer, ich habe noch nie einen solchen Blödsinn gelesen wie Ihre "wissenschaftlichen" Pamphlete.
    Sie zeigen geradezu schmerzhaft, daß Sie noch nie im Leben die wissenschaftliche Fakultät einer Uni von innen gesehen haben, geschweige denn die Bildung besitzen, sich über wissenschaftlich relevante Themen zu äußern.

    Nichts für ungut, Sie wollen das Richtige, sind aber wenig hilfreich in unserem Sinne.

  12. 12

    Nicht alle Europäer sind grenzenlos dumm, zeigt sich da wieder!
    Wie dumm im Abstand die Deutschen sind, zeigt dass in Norwegen bereits über 8,8% elektrisch fahren, aber in Deutschland sind es erst 0,2%.
    Manch Dummer tritt hier als Troll zutage.

  13. 13

    Dies Geschehen entspricht genau meinem Theorem:
    http://derstandard.at/1381369279504/Gletscher-Schmelze-verlangsamte-sich-heuer
    http://diepresse.com/home/panorama/klimawandel/1466929/Gletscher-schmelzen-weiter-aber-langsamer?_vl_backlink=/home/i

  14. 14

    ..wenige Wissenschaftler bestreiten, dass menschliche Aktivitäten einen Einfluss auf das lokale Klima haben können oder dass die Summe solcher lokalen Auswirkungen hypothetisch zu einem beobachtbaren globalen Signal werden kann.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/chris-frey/so-sieht-der-wahre-zustand-des-klimas-aus-nipcc-summary-for-policymakers.html;jsessionid=B632AFDCB64FE3BED166103C17BFF

  15. 15

    1. Klimawandel HAT ES IMMER GeGEBEN, WEIT EXTREMER ALS IN DEN LETZTEN JAHRZEHNTEN. Ebenso gabes schon weit früher gewaltige Unwetter und Naturkatastrophen (wie die Magdalenenflut!), längst vor der heute geschmähten Industriegesellschaft mit ihren Abgasen und Verschmutzungen.

    2. Der GEGENWÄRTIGE Klimawandel IST MINIMAL, KAUM ZUM ERSCHRECKEN; sogar hat die Erwärmung auch einige Vorteile.

    3. DIE angstmachenden KLIMA-PROGNOSEN GEWISSER ÖKO-SCHARLATANE BERUHEN AUF DUBIOSEN FALLSTUDIEN, substanzarmen Hypothesen, wo DIE MACHER DIE DATEN SO EINGEBEN (vorsätzlich falsch oder nur blöd), daß DANN IHRE Horrorszenarien RAUSKOMMEN.

    Es GAB ETLICHE HINWEISE, daß DA SCHON bei DEN Basis-DATEN GESCHUMMELT WIRD, etwa bei der Placierung von Meßstationen.

    4. Daß der Mensch das Klima wesentlich bestimmt, das ist (aufgrund der historischen Fakten) die Erfindung von Geisteskranken. Bestenfalls ist der Humaneinfluß ein zu vernachlässigender Nebenfaktor.

    5. Zudem ist das ganze Gedöns in der BRD wieder mal typisch dummdeutsch-hysterisch, da die BRD-Fläche und Bevölkerung weltweit nur minimal Wirkung haben! Letztlich wird nur unserer Wirtschaft, Industrie geschadet, da andere Länder sich an den "Klimarettungs"-Maßnahmen nur beschränkt oder gar nicht beteiligen!

    6. Die wahren Kosten (schon bei der Herstellung ohne Betrieb!!) der nur durch riesige Staatssubventionen (geschätzt aktuell: 1 Billion) lebensfähigen Öko-Industrie werden verschleiert, und was rauskomt, enthüllt einen Ausbeutungs- und Parasitenskandal schlimmsten Ausmaßes.

    7. 1 Äquivalent Öko-Energie zu 1 l Öl und Gas sollte mal ausgerechnet werden, wo eine vor wenigen Jahren hochgezogene Solarfabrik in Sachsen-Anhalt pro Arbeitsplatz laut Medienmeldung 140.000 Euro Staats-Stütze erfordert!!

    8. Subventionen für Versuchsanlagen, um Praktikabilität und Kostenstruktur zu erforschen, sind okay, aber daß massenhaft dauerhaft unprofitable Produktionsanlagen auf reiner Stützebasis hochgezogen werden, ist übelste Ausbeutung der Kostenträger (Steuerzahler und Konsumenten).

    9. Um vom moslemischen Erdöl unabhängig oder weniger abhängig zu werden, sind sinnvolle, lebensfähige Projekte akzeptabel, aber nicht dumme Schilda-Aktionen dilettantischer Politiker, welche wohl noch weit mehr Geld erfordern als das importierte Erdöl.

  16. 16

    @ INFO 68

    Aus einer ursprünglich guten und richtigen Weltanschauung, nämlich dem Schutz der Natur, wurde eine Religion. Viele Fuzzis, die damals mehr oder weniger zufällig die gleiche Meinung hatten und sich für Umweltschutz engagierten, halten sich heute für gottgleich und unfehlbar.

    Wobei die meisten von denen bis heute nicht mal begriffen haben, daß der Schutz der Umwelt und Eingriffe in die Umwelt zwei par völlig verschiedene Stiefel sind.

    Wenn man heut über unsere Felder läuft, sieht man hautnah, wie eine ursprünglich gute Idee in kürzester Zeit das Gegenteil bewirken kann.

  17. 17

    Negativer Hauptfaktor derzeitigen Wirtschaftens ist die Verschwendung. Fossile Rohstoffe dürfen nicht weiter vernichtet werden. Das muss sich ändern. Nebstbei ist Umweltschädigung ein Grund zur Abänderung. Diese Verschwendung auf Kosten des arbeitenden Menschen und für Gewinninteresse ist Verbrechen. Da nur Solarenergie auf absehbare Zeit zur Verfügung steht, ist diese zu nutzen und überall dort zu gewinnen wo dies technisch möglich ist. Dass dies Kosten verursacht ist kein Hindernis. Die Hindernisse bei Solarnutzung sind zu beseitigen und ebenso die Subventionen an die Verschwendungsindustrie, dann wird sich diese Solarwirtschaft autark durchsetzen.
    Damit wird auch die Islamisierung zurück gedrängt.

  18. 18

    Merken Sie eigentlich nicht, Herr Sauerbier, daß Sie reden wie ein Mitglied des ZK der SED?

    Wenn ich schon höre "nur Solarenergie..." und "Kosten..kein Hindernis..", kommt mir die Galle hoch.

    Wiederholen Sie noch mal die zweite Klasse, Sie brauchen das dringend.

    Im übrigen stimme ich info68, 15, in vollem Umfang zu. Er hat es klar geschnallt.

  19. 19

    Lieber Sauerbier!

    Ich habe mal ne Frage. Scheint bei Euch da

    des Nachts die Sonne?

    Oder sind Sie vom Verband der Beleuchteten?

  20. 20

    Trolls sind eine eigene Spezies und ihre Kenntnis an Polemik überfordert meine Zeit.
    Offenbar ist hier einganzer Schwarm dieser Trolls von PI hier eingetrudelt!
    Trolls lässt man in eigener Dummheit weichkochen.

  21. 21

    Nach den USA und nun Japan , folgt Europa mit der Währungsabwertung und Bankraub hat in EU/Zypern auch schon Fuss gefasst. Da folgt alles was importiert wird im Preisanstieg und es werden die Polemiker noch froh sein, ein par Kilowattstunden aus Wind und PV aus der eigenen Steckdose zu quetschen. Da können sie sich dann bei der Merkel beschweren, weil die im grünen Geheiß die gut funktionierenden AKWs über Nacht abgeschaltet hat.
    Da fragt kein Troll ob nachts die Sonne scheint!

  22. 22

    @ biersauer

    Ihre Begeisterung für die Energie aus regenerativen Energien ist ja aller Ehren wert.
    Aber ich kann doch nicht ein ganzes Wirtschaftssystem auf eine neue Energieversorgung umstellen, ohne die zentrale Technik, nämlich die SPEICHERTECHNIK auch nur ansatzweise im Griff zu haben.
    Geht das eigentlich nicht in Ihren Kopp rein ?
    Wie blöd muß man eigentlich sein, um ein E-Mobil, wie jetzt von BMW vorgestellt, zu kaufen, das € 30 000,- kosten soll und gerademang mal 100 km weit fährt ?
    Die ganze PV-Hype ist nichts anderes als eine gigantische, zutiefst dirigistische Geldverbrennungsideologie zu Lasten von vor allem den kleinen Leuten.
    Und dort, wo man mal ne kleine Speicheranlage in Form von einem Pumpspeicherkraftwerk errichten könnte, rennen die gleichen Ökopaxe mit Jesuslatschen rum und fangen an rumzudemonstrieren.
    Ist genau die gleiche bigotte Haltung wie bei Stuttgart 21. Auch dort wird eine umweltschonende Technologie, nämlich der Schienenverkehr, mit Argumenten des Naturschutzes bekämpft.
    Schwachsinn wohin man schaut.
    Von diesen Biogasanlagen oder der Plastikverpackung von Gebäuden braucht man erst gar nicht mehr zu reden.

  23. 23

    Die Deutschen haben doch anlässlich einer

    Weltausstellung in Paris ein Elektroauto

    vorgestellt.

    Alle Pläne wurden wieder verworfen. Warum

    klammern sich manche daran.

    Ich verstehe das nicht mehr.

    Ich will kein Auto, dass so aussieht wie eine

    Batterie mit 4 Rädern.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Vorstellen könnte ich mir eine Art der

    Übertragung wie auf dem Kirmes bei den

    Bumms - Autos.

    Bedneken sollte man allerdings, dass hier

    eine Abschirmung gegen Nässe erfolgen muss.

    Fazit: Es ist einfach unrentabel mit Strom

    fahren zu wollen.

    Die Masse ist zu schwer.

  24. 24

    Biogaswirtschaft ist bewiesener Nonsens, das zeigt die Pleite von Güssing. Allesamte Biomasse-Energieträger sind Nonsense!
    Biomasse beinhaltet nämlich maximal 2 % der eingestrahlten Solarenergie und davon ist im ünbriggebliebenen Erdöl, Kohle, Holzstoff , Blattmasse,etc. etwa nur mehr die Hälfte, wenn diese energetisch Verwertung findet. Davon wird wiederum nur ein Bruchteil in die gewünschte Form, Fortbewegung, Prozesswärme,etc. umgesetzt, beim
    Verbrennungsmotor sind es etwa nur 4..6% seines Gesamtwirkungsgrades, der Rest ist in der Abwärme gebunden, -welcher auf die Strasse gelangt.
    Also wird ein Fahrzeug mit Benzin nur zu etwa 0,04..0,06% die ehemalige Solarenergie auf die STrasse zur Fortbewegung nutzen. Dagegen wird die Solarenergie mittels PV und E-Motor zu über 10% zur Fortbewegung genutzt!
    Biomasse ist Nahrung, dies nicht zu vergessen!
    Elektrisch fahren ist die Zukunft.

  25. 25

    DOKU

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/15131-farage-co2#13804787823732&if_height=7098

    Farage: CO2 Klima-Lüge größter Unsinn der Geschichte
    29.09.2013

    Nigel Farage: Der kollektive Klima-Wahnsinn - verursacht angeblich durch CO2 - ist der größte Unsinn der Menschheitsgeschichte. Neben dem Euro ist er die Hauptursachen, warum es in Europa bergab geht und die Menschen ärmer werden. - Arktis Eiskappen 60% größer als vor einem Jahr.

    In einer Aufsehen erregenden Rede vor dem Europäischen Parlament geißelt Nigel Farage in klaren Worten die angeblich menschgemachte und CO2 bedingte Erderwärmung als größten kollektiven Unsinn der Menschheitsgeschichte. Diese Ideologie führe genau so wie der fehlkonstruierte Euro zu Armut und Arbeitslosigkeit in Europa.

    Einzige Profiteure der Klima-Hysterie seien große Konzerne und die Lobbyisten. Die Menschen dagegen würden unter höheren Strompreisen leiden und weiter verarmen, indem sie ihre Jobs verlieren. Die Klima-Ideologie führt zu einem massenfaften Jobverlust und zur Deindustrialisation in Europa. Asien und China dagegen würden sich darüber freuen, weil EU-Arbeitsplätze schließlich dort hin wandern.

    Außerdem sei gar nicht sicher, ob das Klima überhaupt wärmer würde. Die Fakten jedenfalls würden dagegen sprechen. Als Beweis zeigte Farage zwei aktuelle Fotos der Arktis von der NASA, welche eindeutig zeigen, dass die Eiskappen innerhalb von einem Jahr um 60% gewachsen sind.

    Mit der angeblich menschgemachten, CO2 bedingten Erderwärmung haben wir den größten, dümmsten, kollektiven Fehler der Menschheitsgeschichte begangen - schließt Farage. Wir müssen damit aufhören und die Steuern der Bürger herabsetzen. Wenn das nicht geschieht, werden sie ihre Quittung bei der nächsten Europawahl dafür erhalten.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  26. 26

    @napp, mein neues Mofa wird bereits über 100km rein elektrisch leisten, dazu habe ich bereits 2 Stk LifePO4-Batterien welche 2kWh dafür speichern und im neuen Rahmen Platz finden. Strom dafür habe ich aus meinen PV oder aus den zunehmenden Steckdosen in meinem Land, welche mittels Donaustrom versorgt sind, zunehmend kommt auch Windstrom. Deutschland mit 0,2% EV-Dichte ist rückschrittlich und arm dran, weil Norwegen hat bereits über 8,8% EVs und fährt zumeist mit eigenem Wasser-Strom.
    Deutschland hat Dank Merkel diese Entwicklung verschlafen und muss sich aus China oder USA/Frankreich die beliebten EVs importieren!
    Mehr als gut 100..130km brauch ich persönlich nicht.
    goingelectric.de googeln

  27. 27

    WENN der Strompreis explodiert, so nicht wegen PV und Windanlagen, weil diese drücken sogar den Strompreis, aber weil Merkels Bankster es so wollen.
    Also wird hier der falsche Moor geprügelt.
    Wenn deutsche PV-Firmen dicht machen, so nicht weil sie die billigen chinesischen PVElemente teuer weiterverkaufen, sondern weil sie alle mit Nebensächlichkeiten wie Forschen, Prüfen, Publizieren und Feiern beschäftigt sind.
    Merkel bezahlt lieber an die Arbeitslosen HARTZ4 anstatt diese zu beschäftigen und holt andauernd immer weiter solche aus allen Krals und Jurten hierher.
    Merkel wurde wiederum mehrheitlich gewählt!
    Sie hat die gut funktionierenden AKWs promt zu Alteisen gemacht und dafür können jetzt die PV und der Wind genau garnichts. Dass diese auch Kosten verursachen ist ja verständlich.
    Nur Schildbürger sehen diese Tatsachen nicht!

  28. 28

    Schuldenmachen bleibt
    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/10/56490/
    Es wird weiterhin das Geldverschleudern geübt und die deutsche Kartoffel ausgenommen.
    Da kann weder das CO2 , noch die renewable energie was dafür.
    Es ist einzig und allein der deutsche Idiot, welcher diese Szenerie aufrecht hält.

  29. 29

    Als interessierter Laie kann ich nur Herrn Dr. Penner dafür danken, dass er dieses Thema im Klartext darstellt, dass dieser größte Schwindel der EU aufgedeckt wird.

    Laut NASA ist die "Durchlässigkeit" des sogenannten Treibhauses Erde viel größer als bisher angenommen wurde. Es hat den Anschein, dass dieses Treibhausmodell auf dem der ganze Mist aufgebaut ist so nicht existent ist.

    Alles Schwindel?