„Ekelhafte Serben“ Albright löst Sturm der Entrüstung aus




http://julius-hensel.com/wp-content/uploads/2012/07/Serbien-muss-sterbien.jpg

Zufall? Die Serben-hassende amerikanische Außenministerin Madeleine  Albright war just dann im Amt, als die USA den Krieg gegen Serbien führten (1997 bis 2001). Zugegeben: Ich war damals ebenfalls für einen Krieg gegen Serbien. Doch das war in einer Zeit, als ich der westlichen antiserbischen Propaganda nahezu bedingungslos Glauben schenkte und die einseitige Darstellung über den Massenmord gegen Muslime in Srebrenica ebenfalls glaubte. Doch heute, nachdem ich die Geschichte Serbiens und seiner gnadenlosen Islamisierung im urserbischen Kosovo besser kenne, nachdem ich ebenfalls die verlogene proislamische Politik des Westens durchaue, sehe ich den Krieg der NATO gegen Serbien unter einem völlig andern Aspekt und bezeichne ihn als Kriegsverbrechen im Namen der Freheit. (MM)

***

„Ekelhafte Serben“ Albright löst Sturm der Entrüstung aus

Dass die Meldung bereits 11 Monate alt ist, entledigt sie keinesfalls ihre hohen Aktualiltät. Eigentlich wollte Madeleine Albright (vor 11 Monaten) nur ihr Buch signieren, doch eine Gruppe störte. Die Ex-US-Außenministerin bezeichnete die Provokateure als „ekelhafte Serben“. Das weltweite Echo war gewaltig.



Die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright. Madeleine Korbel Albright, geborene Marie Jana Korbelová (* 15. Mai 1937 in Prag) ist eine US-amerikanische Politikerin (Demokratische Partei). Sie war von 1997 bis 2001 Außenministerin der USA und die erste Frau in diesem Amt.

Abwertende Bemerkungen der früheren US-Außenministerin Madeleine Albright über Serben haben im Internet heftige serbische Reaktionen ausgelöst. Bei einer Signierstunde ihres Buchs „Ein Winter in Prag“ vergangene Woche in einer Buchhandlung in Prag stieß Albright im Zorn die Worte „Ekelhafte Serben! Raus!“ aus. Sie reagierte damit auf Mitglieder der Vereinigung „Freunde der Kosovo-Serben“, die Albright baten, Plakate mit Fotos serbischer Opfer aus dem zu ihrer Amtszeit 1999 geführten NATO-Luftkrieg gegen Jugoslawien zu signieren.

Das bei YouTube eingestellte Video des Vorfalls kommentierte das serbische Staatsfernsehen RTS auf seiner Website mit der Überschrift „Jämmerliches Verhalten von Madeleine Albright“. Der proserbische tschechische Filmregisseur Vaclav Dvorzak, der an der Auseinandersetzung in Prag beteiligt war, erklärte in einem Interview auf der serbischen Informationsseite standard.rs, Albright habe ihre „große Abscheu für die Serben in einer nicht sehr diplomatischen Art offenbart“. Der bosnisch-serbische Politiker Sasa Milovanovic bezeichnete Albright auf Twitter gar als „blutrünstige alte Hexe“.

02.11.2012

Quelle:
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/1661258/albright-loest-sturm-der-entruestung-aus.html

***

Mehr dazu:

3.500 geschlachtete Christen: Die verschwiegenen Gräueltaten der Muslime in Srebrenica




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Gegen Islame wirkt lediglich Gewalt, wie die es selbst als Glaubensbekenntnis verüben. Jede Krokodilsträne dazu ist überflüssig.
    Dass diese Dame zu den Faschisten der Tschechei gehört war mir neu, daher Dank der Info!

  2. Wir sollten eines nicht unterschätzen.

    Die hinterfotzige Presse steht auf Seiten der

    Moslems.

    Auch ich war einer der Verblendeeten.

    Erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass

    die Muslime vor Srebrenica ein Massaker an

    Christen ( Serben ) verübt haben.

    Nun ja. Mit Muslimen hinter Stacheldraht kann

    man schön die Auflage hoch halten.

  3. —–Ich war damals ebenfalls für einen Krieg gegen Serbien—–

    Tja das wundert mich jetzt aber Herr Mannheimer, ich bin zwar „erst“ 37, aber ich habe damals (mit 21) schon gewusst was die Wahrheit ist, wenn auch nur aus dem Grund, dass ich als Katholik auf der Seite der Serben Stand.

    Genau so wird es auch in Deutschland kommen, ich bin sehr gespannt welches Nato Mitglied den Deutschen Widerstand dann zusammen Bomben wird…Aber ich habe da schon so eine Ahnung…Fängt mit Tük an und hört mit ei auf…

    Ich habe heute die gleiche Einstellung zum Islam und den Moslems generell, wie schon mit 15 Jahren, ich würde es heute im Nachhinein als eine Art „Bauchgefühl“ beschreiben und deswegen habe ich auch nie das geglaubt, was damals in den Medien gezeigt wurde.

    Ich bin selber Ausländer (Pole) und mit vielen andern aufgewachsen, auch mit Türken UND Serben und die Serben habe ich von Anfang an den Türken um Riesen Längen vorgezogen, genau so wie die Türken gegenüber uns Polen, die Albaner vorgezogen haben, ich muss sagen ich bin mit keinem Türken mehr von früher bekannt, aber mit noch so einigen Serben bis heute BEFREUNDET!

    Ziemlich zur gleichen Zeit, als die Bundeswehr dort ihren ersten Kampf Einsatz nach dem 2 WK hatte, war ich Zeitsoldat (zusammen mit 2 Serbisch stämmigen Kameraden, welche unbedingt in den Einsatz wollten, aber nicht durften), habe aber den Dienst im Kosovo verweigert, da ich ab 1996 Grundwehrdienstleistender, mit einer Verlängerung auf 4 Jahre war, konnte ich das.

    Aber eines kann ich über den Einsatz dort sagen, auch wenn ich nicht dabei war, in den 4 Jahren, habe ich mehrere Dutzend Kameraden getroffen welche vor Ort waren und alle, ALLE! waren auf der Seite der Serben und meinten, dass die Bundeswehr dort die Falschen beschützt und gegen die Falschen vorgeht…Die Albaner kamen ihnen vor wie wilde Tiere und die Serben wie um ihre Zivilisation kämpfende und verzweifelte Menschen…

  4. Madeleine Albright ist Jüdin.
    Ich verstehe nicht warum sich Juden stets auf die Seite der Moslems schlagen.

  5. PS. Der CIA Direktor von 1997 bis 2004 war George Tenet, seine Mutter und Vater kommen aus dem „Griechischen“ Epirus und Nordepirus, beides Nordgriechische Regionen, welche direkt an Albanien grenzen und zu 65% aus Albanern bestehen…Vor ein paar Jahren stand in Wikipedia noch, dass seine Eltern Albaner waren, jetzt aber steht es nicht mehr drin…

    Die endgültige Entscheidung Bill Clintons, Serbien durch die USA zu bombardieren, fiel nach der dringenden Empfehlung des damaligen CIA Chefs George Tenet!!!

  6. —Lisje Türelüre aus der Klappergasse
    Mittwoch, 23. Oktober 2013 14:00—

    Weil sie mit ihnen mehr Gemeinsamkeiten haben, als mit den Christen…

  7. —Lisje Tuereluere aus der Klappergasse—

    Weil beide den gleichen Gott anbeten.
    Naemlich Satan.
    Ist uebrigens keine Satire, sondern Wahrheit.

  8. @lisje Türelüre: Albright hat erst spät erfahren, dass sie jüdischer Abstammung ist. Ihre Eltern konvertierten vom Judentum zum Katholizismus. Albright konvertierte 1959 vom Katholizismus zur einer amerikanischen Episkopal-Kirche. Dass sie die Serben nicht mochte, dass machte sie schon klar als sie Aussenministerin war. Schliesslich war sie massgeblich daran beteiligt, dass Serbien bombardiert wurde. Dabei spricht sie fliessend deren Sprache, serbo-kroatisch!

  9. Wenn jemand verfolgt wird, Nachteile erleidet, im Krieg verliert, so heißt das noch lange nicht, daß er in Ordnung und im Recht ist.

    Sonst wären ja auch die seit 1945 geschmähten Nazis akzeptable Leute und Kreise, sonst wären die von den Nazis brutal verfolgten Kommunisten halb-heilige Gestalten.

    Der Islam ist nur 1 Aspekt des inner-jugoslawischen Krieges 1991f., der ja mit der Loslösung von Slowenien und Kroatien (christliche Völker!!) begann, und man sollte sich nun hüten, die erst am Ende verlierenden (ähnlich wie Hitler hatten sie große Anfangserfolge wegen der Schwäche der Gegner) Serben nur als Opfer oder anständige Ant-Islam-Kämpfer zu sehen.

    Der serbische Staat ist schon seit langem und bis heute korrupt gewesen, und die nicht-muslimischen Nachbarvölker wie die Kroaten werden Euch aber was anderes über die Serben erzählen als die Serben und ihre Unterstützer!

    Und nicht zu vergessen ist die übelste anti-deutsche Politk Serbiens seit 110 Jahren, gipfelnd im Attentat von Sarajewo 1914 und die antdeutsche Hetze ab 1991 in Serbien, um mit dieser Karte wieder siegen zu wollen und um so seinen von den Siegermächten 1919 wie 1945 geschenkten Vielvölkerstaat zu verlieren, den man finanzill aussaugen konnte für den serbisch dominierten Staat und sein überdimensioniertes Militär, mit dem man dann ab 1991 seine Nachbarn überzog mit Mord, Raub, Vertreibung.

    Im Kosovo wäre das 1999 weitergegangen und hätte uns um 1 Million albanische Flüchtlinge beschert, wenn die NATO nicht endlich Serbien gestoppt hätte.

    Daß bei Großmächten immer auch andere Interessen mitspielen, ist klar, nur konnte sich Serbien auch nur solange halten, als es Hätschelkind war des Westens.

  10. @INFO68
    Mittwoch, 23. Oktober 2013 14:35

    Erstens: Hier ist nicht die Rede von 1991, sondern 1997 bis 2001.

    Zweitens: Das die Nazis die Bolschewisten gejagt haben, war absolut richtig.

    Drittens: Wenn die Serben so schlimm waren, warum war es dann trotzdem noch nötig diese Horror Lügen über ihre angeblichen Gräueltaten zu verbreiten, um vielleicht mit „gutem Gewissen“ gegen sie vorzugehen? Denn dafür hat wohl die Wahrheit nicht ausgereicht, weil nicht so grausam wie „gewünscht“!

    Viertens: Alle Staaten sind korrupt, die einen mehr die anderen weniger. Außerdem wollten die Serben nach 1990 bloß klare Verhältnisse schaffen, etwas was Deutschland damals auch hätte machen sollen und sich nicht bei jedem Sche*ß, weiterhin vom Ausland reinreden lassen und zwar bis heute.

    Fünftens: Hätte man sich nicht in die Angelegenheiten der Staaten Jugoslawiens eingemischt, wäre der Krieg zwar blutig, aber er wäre auch schneller vorbei und es gäbe heute keine Albaner mehr die irgendwo hin hätten „flüchten“ können, nur um in ihren neuen „Gastländern“ wiederum den Islam und ihre eigene Mafia Strukturen zu etablieren und zu verbreiten.

    Sechstens: Serbien wurde nicht vom Westen Verhätschelt, sondern vom Osten, besser gesagt von der Sowjetunion und genau deswegen war es um so traumatischer für die Serben, dass Russland sie damals fallen lies…Hätte Russland damals „Eier“ gezeigt, dann wäre schon seit Jahren Ruhe in Jugoslawien. Außerdem hätte sich Amerika nicht so etwas wie mit Tunesien, Libyen, Ägypten und jetzt Syrien „leisten“ können.

  11. Kann da „Unwetter“ zu 100% zustimmen.

    Die Jugo-Moslems, sind wie immer, wie hier und anderswo, das Problem. Wer den Islam säät, säät und erntet Gewalt. Tja, Gewalt ist die Liebe der Mohammerdaner, und DAS will uns die INTERNATIONALE Presse verkaufen. Viele habens kapiert, aber wann wird gehandelt?

  12. Zwischen Madeleine und Joschka entstand in den Kriegsjahren eine wunderbare Freundschaft, die inzwischen reiche Früchte trägt.
    Albrights Consulting Firma pflegt eine strategische Partnerschaft mit „Joschka Fischer and Company“ in Berlin.
    Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt… 😉

  13. Ihr seid doch sonst so für die Wahrheit (wie über den Islam und die BRD-Politikerkaste), aber wenig später ist sie Euch egal, wenn es so besser in den Kram paßt!

    Das unentschuldbare, chauvinistische Wüten, um ihren Jugo-Staat samt Privilgeien, Nutzen zu erhalten, der Serben (Regime Milosevic) hatte längst begonnen vor allem in Kroatien, bevor es in Bosnien zum Krieg mit den Moslems kam!! Also ist diese ganze Islam-Fixierung hier voll an der Wahrheit vorbei!!

    Es ist nicht alles nur Islam, und wer nicht bereit ist, die Dinge in allen ihren Facetten redlich und faktentreu zu betrachten und fair zu beurteilen, der soll es lassen, den Islamis und den GRÜNROTEN Lügerei und unseriöses Verhalten vorzuwerfen!!

    Die Wahrheit muß immer an erster Stelle stehen, darf höchstens mal in Lebensgefahr geleugnet werden, sie steht vor allem über der Parteilichkeit!! Aber die Wahrheit steht eben nicht immer auf der eigenen Seite und kann daher bitter sein!!

    Daher gibt es in allen Lagern (und mit vielen habe ich mich schon seit 1965 im Meinungskampf rumgeschlagen) Leute, welche dem Gegner unseriöse Sachen und Lüge vorwerfen, um dasselbe dann wenig später im eigenen Interesse selbst zu tun!!

    Ich habe es langsam satt, in fast jeder Gruppe, angefangen von den End-68ern, dieses erleben zu müssen!!

    PS.
    Und wo Ihr doch so auf der Seite Serbiens, dessen berechtigte nationale Ansprüche ich immer respektiert habe und die Greuelsache von Srbrenica von Anfang an bezweifelte, steht, so muß ich Euch unterbreiten, daß dessen Regime uns Deutschen mit seinem Krieg zur „ethnischen Säuberung“ fast 1 Million Jugos ins Land trieb ab 1991, davon 2/3 muslimische Bosniaken, von dnen die meisten blieben!! Wo Ihr doch so gegen den Islam und seine Invasion kämpft!!

  14. Ich habe damals beruflich Kontakt mit Kroaten und Serben gehabt . Leider ist mir aufgefallen das die meisten Kroaten ganz schön von sich eingenommen waren und die Serben nicht so besonders mochten (mal ganz vorsichtig ausgedrückt ).
    Die Kroaten denken sie sind was besseres als alle andern ,es gibt bestimmt auch Ausnahmen . Aber dies war damals mein Eindruck .
    Ich war gegen den Krieg gegen Serbien ,die USA und die Nato haben uns damit überrollt .Und die SPD-GRÜNEN haben dabei mitgemacht . Es war ein Fehler !

  15. RE: unwetter

    Ich behaupte mal, daß ich mehr Wissen habe und mehr begriffen habe als Ihr, welche in serbo-philer Ignoranz verkommen!!

    ………………………………………

    RE: anita

    Bevor die Türken kamen bzw. mächtig wurden, hatten wir hier mit etlichen Jugos auch groe Probleme, weil die so störrisch-stolz waren und gewalttätig wie später die Türken.

    Weiterhin waren die Kroaten (ich habe mit denen zumeist gute Erfahrungen gemacht!) in ihrer Geschichte deutschfreundlich, die Serben aber nicht. Wer sich deutscher Patriot nennt, sollte das nicht vergessen.

    Zudem, wer für Serbien war in dem Jugo-Krieg ab 1991, der ist dann auch Teilhaber und real Befürworter, daß Serbien unter Milosevic uns 700.000 muslimische Bosniaken ins Land trieb (hätte Serbien die in die Türkei getrieben, wäre es mir egal gewesen!) und ohne Eingreifen der NATO 1999 uns weitere Hunderttausende muslimischer Albaner ins Land getrieben hätte!

    Wie kann man nur derart blind bis verdreht argumentieren: Einerseits strikte gegen Muslime, dann aber ein Regime lauthals-intensiv unterstützen, das uns Muslime en masse ins Land trieb!!

  16. Albright=Ulbrich auf deutsch.
    Begonnen hat es mit dem monarchostischen Größenwahn Habsborgs, welcher nach dem Bündnis mit dem Sultan und der EInhausung bosnischer Islame 1912 ins Alösterreich, er könne sich Serbien durch Anreize dazu bringen, eine Kriegsgrund zu liefern. Das ergab sich ergo 1914.
    Womit er nicht gerechnet hatte, war der Beistandspakt Russlands und dass sich die Westmächte gegen diesen „Ehernen Ring“ verbündeten unter 180°-Drehung der Italiener.
    Den Rest kennen wir.

  17. @ Lisje Türelüre aus der Klappergasse #4

    1.) Um Privilegien zu genießen: Schächten und Knabenbeschneidung

    2.) Aus Christenhaß, sie waren die ersten Christenverfolger

    3.) Aus Selbsthaß

    Diese drei Punkte gelten natürlich nicht für alle Juden.

  18. @INFO68

    Ich „kenne“ Dich jetzt seit ungefähr 1 und halb Jahren und will mich mit Dir nicht streiten, ok!? Wenn man so lange miteinander zu tun hat, entsteht eine gewisse Sympathie, jedenfalls von meiner Seite aus, auch wenn man sich so manches mal in die Haare gekriegt hat, Du bist zwar ein ziemlich komischer Kauz, aber kein schlechter Mensch, dass ist jedenfalls meine Meinung über Dich und somit sehe ich dich nicht als einen Art Feind von mir an, also Frieden! Na ja, du weißt doch, wenn 2 immer der gleichen Meinung sind, ist einer von beiden irgendwann überflüssig, also halt die Ohren steif du „Linke Socke“! Hahahahaha…Gruß unwetter!

  19. Augenauf
    Mittwoch, 23. Oktober 2013 14:21 Komm.7
    Weil beide den gleichen Gott anbeten.
    Naemlich Satan.
    Ist uebrigens keine Satire, sondern Wahrheit.
    ————————————————–

    Was glaubt heute noch ein Durchschnittseuropäer?

    2. Johannes 1,9 Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre des Christus bleibt, der hat den Vater und den Sohn.
    http://www.way2god.org/de/bibel/2_johannes/1/9/?hl=1#hl

    Wilhelm Busch – Religion Ungenügend!
    http://www.youtube.com/watch?v=o0Dr2GSmzZM

    Biblische Prophetie über Israel

  20. @INFO
    Zitat – Weiterhin waren die Kroaten (ich habe mit denen zumeist gute Erfahrungen gemacht!) in ihrer Geschichte deutschfreundlich, die Serben aber nicht. Wer sich deutscher Patriot nennt, sollte das nicht vergessen. –

    Kroaten waren immer Deutschfreundlich. Und werden es immer sein. Kroaten werden nicht gegenüber denen freundlich sein, die die gemeinsame Ideologie nicht anerkennen. 90% der Deutschen Bevölkerung ist es inzwischen Egal was 1939 bis 1945 passiert ist. Nicht aber den Kroaten mit Ihren Klerofaschistischen Ustasa die eine Wiederauferstehung 1991 bis dato hatten / haben. Wen Sie also Befürworten was Kroaten den Serben in gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem Vatikan (und zwar seit 1909 bis 1995 getan haben), KuK, NSDAP, etc. Dann Denke ich das Sie ein Vollblut – Linker sind. Anbei würde ich Sie Bitten das Buch und den Dokumentarfilm Crna Knjiga – Schwarzes Buch surchzulesen bzw. anzuschauen.
    Kleine Info noch. Ich erkenne in Serbien nur Prinz Alexander Karadjordjevic II als rechtmässigen Oberhaupt an. Dieses Pack in Belgrad das für die Islamisierung Serbiens verantwortlich ist sollte endlich der Garaus gemacht werden, dafür würde ich jederzeit mit einer erneuten Bombardierung Serbiens zustimmen,….. wenn man mcih fragen würde.

Kommentare sind deaktiviert.