Und wieder wird Deutschland ein Stück islamischer: Bremen schafft Weihnachten ab


Ein Stück hier. Ein Stück da. Stück für Stück werden jahrhundertealte Rituale und Sitten Deutschlands und Europas dem politisch korrekten Gott Multi-Kulit geopfert. Scheinbar im Namen der Toleranz anderen Kulturen gegenüber. Doch es geht meist um eine einzige: Den Islam. Und wenn dieser sich flächendeckend durchgesetzt hat, ist es endgültig aus mit jeder Mulitkulti-Toleranz. Denn der Islam fordert Toleanz nur dort, wo er in der Minderheit ist.(MM)

***

Von Elisabeth Lahusen , 23.10.2013

Bremen schafft Weihnachten ab

Jeden Donnerstag singe ich mit einer Kita- Gruppe. Hier treffen sich 20 Kinder aus 9 Nationen. Wir singen und tanzen lustige Lieder, ernste Lieder; deutsch, englisch, französisch, senegalesisch- was gerade passt und Spaß macht. Nun will die Kita das Martinsfest vorbereiten, ich sortiere also meine Liederschätze für Herbst und Winter und erfahre: Nichts Religiöses, bitte ausschließlich Laternenlieder und für den Advent, ohne Jesus und ohne Maria. Der „liebe Gott“ hat nämlich in der deutschen Kita nichts zu suchen.

In der nächsten Singstunde zeigt mir ein kleines chinesisches Mädchen, dass es auch anders geht. Es sagt, dass es ein Lied kenne, was wir noch nicht gesungen hätten…und fängt ganz leise an: ““Weist du wie viel Sternlein stehen…” in dem Moment ist mir alles egal, ich pfeif auf Political Correctness und singe mit dem Kind zusammen weiter: “Gott der Herr hat sie gezählet, dass ihm auch nicht eines fehlet…”

Die anderen hören zu. Die Kindergärtnerin fragt leise: “Hast du das von deiner Mutter?” – „Nein“, antwortet die Kleine, „meine Mutter kann doch kein Deutsch.“

Die Freie Hansestadt Bremen hat eine gemeinnützige Organisation mit der Wahrnehmung der Aufgabenbereiche Kindertages- und Vollzeitpflege beauftragt. Einmal in jedem Monat treffen sich die Tagesmütter und Tagesväter in Bremen in ihren Stadtteilen, um sich untereinander auszutauschen. So auch gestern Abend. Dabei äußert die offizielle Vertreterin der “Pflegekinder in Bremen gGmbH” die Bitte, für eine öffentliche Präsentation der Pflegeelternschule weihnachtliche Kinderbilder beizusteuern. Das ist gar nicht so einfach, denn auch hier heißt es: Bitte nichts „Christliches“, denn schließlich muss sich öffentliche Bildung „weltanschaulich neutral verhalten“.


Wir rätseln: …was sollen die Kinder denn malen? Maria und Jesus geht nicht. Krippe geht nicht. Kerze? Christkind? Nein, das ist noch weniger kultursensibel. Ein Chanukka-Leuchter wäre weltanschaulich ebenfalls nicht neutral. Wir diskutieren, ob der Weihnachtsmann wirklich christlich ist oder einfach nur „nett“. Aber Nikolaus ist ja katholisch – der geht also auch nicht. Endlich hat ein Kollege die zündende Idee: „Der Coca-Cola-Truck, Leute!“

Es bleibt uns ein Trost: Wenn irgendwann kein deutsches Kind mehr Adventslieder singen kann und niemand mehr weiß, warum wir Weihnachten feiern, können wir ja immer noch die Chinesen fragen.

Quelle: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/bremen_schafft_weihnachten_ab

Siehe auch:
An der Schule, an der ich früher tätig war, wollte der Direktor keinen Weihnachtsbaum aufstellen, aus Angst, die muslimischen Kinder auszuschließen. Bei einer Besprechung in einer Berliner Gesamtschule äußerte sich eine Lehrerin schockiert darüber, dass der Chor klassische Weihnachtslieder einübte, da dies türkische Kinder benachteiligen würde. http://zettelsraum.blogspot.de/2010/12/zitat-des-tages-eine-lehrerin-auerte.html

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass für die Ausbildung zur Lehrerin von einer Frau, die aus religiösen Gründen ein Kopftuch trägt, nicht im Hinblick auf eine abstrakte Gefährdung des Schulfriedens das Ablegen des Kopftuchs verlangt werden kann. Eine solche Auslegung des Bremischen Schulgesetzes stellt einen unverhältnismäßigen Eingriff in die vom Grundgesetz allen Deutschen garantierte Berufsfreiheit dar. http://www.bverwg.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung.php?jahr=2008&nr=38

«Stille Nacht, heilige Nacht»: Überall ist das klassische Weihnachtslied zu hören – ausser an den Schulen im Kanton Zürich. Dies will zumindest das Volksschulamt. Es hat Richtlinien erlassen, «um auf die religiösen Gefühle andersgläubiger Kinder gebührend Rücksicht zu nehmen», wie es in den Bestimmungen heisst. Sonderregelungen für andersgläubige Schüler soll es zwar nicht geben, doch damit will der Kanton die religiöse Freiheit respektieren, wie der «Landbote» heute schreibt. http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Stille-Nacht-heilige-Nacht-ist-den-Schulen-nicht-genehm/story/13856516

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

19 Kommentare

  1. Weinachtslied
    ES KOMMT EIN SCHIFF GELADEN

    1. Es kommt ein Schiff, geladen bis an den höchsten Bord, trägt Gottes Sohn voll Gnaden, des Vaters ewges Wort.

    2. Das Schiff geht still im Triebe, trägt eine teure Last; das Segel ist die Liebe, der Heilig Geist der Mast.

    3. Der Anker haft’ auf Erden, da ist das Schiff am Land. Das Wort tut Fleisch uns werden, der Sohn ist uns gesandt.

    4. Zu Bethlehem geboren im Stall ein Kindelein, gibt sich für uns verloren; gelobet muss es sein.

    5. Und wer dies Kind mit Freuden umfangen, küssen will, muss vorher mit ihm leiden groß Pein und Marter viel,

    6. danach mit ihm auch sterben und geistlich auferstehn, das ewge Leben erben, wie an ihm ist geschehn.

    Text: nach Johannes Tauler 1300-1361 von Daniel Sudermann 1550-1631
    Melodie: Köln 1608 Passende Bibelstellen:
    Johannes 1, 14 Matthäus 2, 1 Matthäus 10, 39 Matthäus 16, 25 Markus 8, 35 Lukas 9, 24 Johannes 11, 25

    http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=22180&title=&biblevers=&searchstring=&author=0&language=0&category=0&play=5

  2. Was ich vor 20 Jahren gesagt habe ,sage ich noch heute : Wem die christliche Erziehung in Deutschland nicht gefällt ,sollte sofort aus Deutschland verschwinden . Denn diese haben in unserer westlichen-christlichen Welt nichts zusuchen .

    Es ist unfassbar und traurig ,wie doch die Politik ,die Gutmenschen unser Land und Volk verraten .
    Alle Moslems ausweisen aus Deutschland und Europa !
    Die Niederländer wehren sich auch gegen das Verbot ihres schwarzen Nikolaustag ,die von der UN verboten werden soll ,wegen Rassismus !

    http://www.pi-news.net

    Die UN sollte verboten werden ,die SPD -IDU (früher mal die christlicheUnion Deutschlands) sollte verboten werden .

    Die NEUE Weltordnung will das Europa Islamisch wird und die Vollstecker sind deutsche und europäische Politiker die auf deren Gehaltsliste stehen .
    Es ist alles so gewollt ,die Politiker ,Medien ,Richter ,Kirchen handeln vorsetzlich ,vorsetlichen Völkermord an die europäischen Völkern .

    Denn Islam ist Völkermord !

    Noch ein Satz zur Bremen -München-Köln- SPD : ” Wer hat uns verraten , Sozialdemokraten !”

    Schon alt der Spruch ,aber heute immer noch wahr .

    Demokraten dürfen sich diese deutschen Parteien nicht mehr nennen . Denn die Demokratie wird durch den Koran ersetzt ,jeden Tag ein Stückchen mehr !
    Die Zukunft der deutschen und europäischen Kinder sieht düster aus ,weil ihre Eltern sie verraten haben ,da sie in diesem IrrglaubenIslamistFrieden träumen. Das Abendland ist auf christliche Fundamente auf gebaut ,es soll im Auftrag der Zerstörer vernichtet werden und durch den Islam ersetzt werden .

  3. Sind wir in Deutsch total von der Rolle?
    Brauchtum und Tradition zu verleugnen nur weil Andergläubige zu uns gekommen sind?
    Dass die Entscheider im Bremen einen an der Klatsche haben ist ja bekannt, doch zwischenzeitlich scheint es sich zu einer krankhaften Epedemie entwickelt zu haben. Man nimmt nur noch Rücksicht auf Muslime und nicht mehr Rücksicht auf Deutschland.

    MM: Richtig! Aber nur wenn Sie weitere Menschen um sich herum gewinnen können, sich am Kampf gegen unsere Islamisierung zu beteiligen, haben wir Aussicht auf Erfolg. Dies kann jedermann tun, der sich fragt, was er zur Rettung unseres Landes und unserer Kultur beitragen könne. Wir werden täglich mehr. aber sind noch nicht zahlöreich genug. Befolgen Sie meinen Rat, falls es Ihnen irgendwie möglich ist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei.

  4. Weihnachten ist eines der höchsten christlichen Feste.Sollen wir vielleicht Ramadan oder das schreckliche Opferfest feiern????
    ich denke, dass auch Leute, die nicht soooo christlich sind,Wert auf Weihnachten legen.
    Jagen wir doch die Linken zusmmen mit den Museln aus unserem Land raus.Wem es hier nicht gefällt, soll gehen.Die Linken sind nur Stänkerer und Schleimsch…

  5. Vielleicht sollten wir uns etwas von den Niederlanden abgucken. Dort wollte die Un das Nikolausfest abschaffen. Daraufhin protestierte eine Million Niederländer auf facebook gegen die Abschaffung des Kinderfestes.
    Unsre deutschen Feste sind so friedlich und haben tiefe Wurzeln in unserer Kultur. Wir dürfen sie uns nicht nehmen lassen, schon gar nicht von so einer Steinzeit-Kultur wie dem islam, die den Satan anbetet.

  6. Der Islam frisst sich wie ein Krebsgeschwür durch unsere Gesellschaft. Vor 10 Jahren hätte man unseren Organismus noch heilen können, jetzt ist es zu spät, wir (Deutschland) sind mittlerweile unheilbar krank. Eventuell noch wirksame Medikamente sind verboten und werden vom Kranken verweigert, er will sterben. Und deshalb sollen wir den Kranken gewähren lassen. Irgendwann werden aber die großen Schmerzen kommen und dann hilft kein Schreien und Wehklagen mehr, dann geht es in die Endphase, 2000 Jahre christlich-abendländische Kultur wird dann auf dem Friedhof der Geschichte verbuddelt und niemand wird das Grab pflegen. Sollte es in ferner Zukunft dann noch Historiker geben die sich auf alte Quellen berufen, können sie erzählen, dass alle Rettungsversuche von den damaligen Menschen abgelehnt wurden, dass sie freiwillig untergingen.

  7. Alt-Badener …
    Der Islam frisst sich nichtnur wie ein Krebsgeschwür
    durch unsere Gesellschaft – der Islam wird sich
    auch SELBST auffressen wenn es Uns (seinen Wirtsorganismus)
    irgendwann nichtmehr gibt! Und das “Selbstauffressen”
    meine ich verdammt wörtlich! Irgendeine Sure wird
    dann eben als Kannibalismus-Aufforderung verstanden! …… Im Islam ging es von Anfang
    an NUR um’s Fressen ohne dafür zu arbeiten!
    Und über DIESEN islamischen Schatten konnten u.
    WOLLTEN diese Kreaturen nie springen…Kismet!

  8. Schön, auf Facebook demonstrieren?

    Zu blöd um sich noch zu bewegen, oder wie?

    Jetzt ist aber endgültig Schluß mit diesem Volk!

    Hat es nicht anderster verdient!!
    .
    .
    Die brauchen auch gar nicht über ihren Schatten springen, da ist kein Widerstand, nichts, gar nichts.
    Aber jeder ist am Heulen.

    “Widerstand ist schon gar keine Lösung, gelle ;-)”

    Was nutzt mir das Aufwachen, wenn ich nicht weiß was dann zu tun ist.

  9. Habt Ihr eigentlich den Text gelesen um den es hier geht ? Es sind die deutschen Volksverräter aka Gutmenschen, nicht der Islam, kein Iman, etc. die hier alles Traditionelle rund um Weihnachten, abschaffen.

    Ragnar

  10. Moosgummi …
    Ich weiß verdammt gut was I C H tue – und das
    ist ‘ne Menge mehr als man in’nem öffentlichen
    Blog schreiben kann (od.sollte!)….aber was tust
    DU ???
    PS.
    Immer erstmal an die eigene Nase fassen.

  11. In Syrien habn die Christen schon begriffen, dass es mit der Backe Hinhalten nicht funktioniert, denn der Islam versteht nur eine Sprache, die Gewalt.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article121122500/Die-Christen-in-Syrien-ziehen-in-die-Schlacht.html
    Boko Haram bekämpfen!
    http://einarschlereth.blogspot.se/2013/10/burgerwehr-vernichtet-boko-haram-in.html
    Den Pfaffen geht es nur mehr um
    340Milliarden Kirchenvermögen in D.
    http://www.freidenker.at/index.php/blog/3583-4-5-milliarden-euro-kirchenvermoegen-in-oesterreich.html
    Der kleine Religiote ist ihnen wurscht.

  12. Uberall kommen die Guten mit ihrem gleichen

    Gesülze daher.

    Toleranzgesänge wabbern durch die Flure.

    In deutschen Kindergärten und und den KITAS

    sollten alle Kinder, ausgenommen die Kinder

    von Moslems, aufgenommen werden.

    Die sollen ihre eigenen Koran – Kindergärten

    aufmachen.

    Überall wollen sie dominieren und wir springen

    schön brav über das Stöckchen.

    Wir müssen Wege finden den Moslems das Leben

    bei uns unerträglich zu machen.

    Rausekeln.

    Mit dem Geldentzug könnten wir mal anfangen.

    Kindergeld nur noch für Eltern mit einer

    sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung.

    Alles andere weniger bekommt weniger Geld.

    Und dann gehen wir an die anderen Vorteile

    der moslemischen Migranten.

    Zum Beispiel die geduldete Vielehe.

  13. Mich wundert das nicht. Wer diese Woche die Sendung Fakt gesehen hat, weiß inzwischen wie sehr gerade die SPD von Gülen-Leuten unterwandert ist. Der Genosse Tiefenbach fand auch überhaupt nichts daran, das sein Assistent ein Gülen-Mann ist. Wer SPD wählt, kann gleich die türkische Staatsbürgerschaft als Mensch 2. Klasse beantragen.

  14. UN-ARBEITSGRUPPE

    Nikolaus in Holland sei rassistisch

    “”Vor allem schwarze Niederländer aus den früheren Kolonien Surinam und den Antillen klagen seit Jahren über diesen Brauch. Schwarze würden als lustige, aber dumme Knechte dargestellt.””
    http://www.bz-berlin.de/aktuell/panorama/un-wollen-niederlaendern-nikolaus-verbieten-article1753330.html

    Anm.: Ja und? Null Humor haben Neger, Zigeuner, Islamiten und diverse(!) Zentralräte. An Fasching und Karneval, in Kabarett und Komödien vergackeiern wir uns sogar selbst!

  15. Es gibt große Krankheiten unter den Abendländischen:

    Vorauseilender Gehorsam und Selbsterniedrigung

    +++

    Als letztes Jahr das Jobcenter begann mich in Richtung Rente zu schubsen, war ich erst gar nicht davon angetan, ausgemustert zu werden. Doch nach paar Wochen freundete ich mich damit an und mußte natürlich zu diversen Ärzten(Venerologe, Orthopäde, Internist, Psychiater). Also auch zu einem Kreispsychoheini.
    Gerade war das Gespräch beendet und ich ging Richtung Tür, sagte er:

    “So ein großes Kreuz, wie Sie tragen, sah ich noch nie! Sind Sie fromm?”

    Mir rutschte heraus: “Ja, wenn die Moslems aufrüsten, muß ich das doch auch! Is ja nich verboten und ich tu keinem was!”
    Er lachte und ich lachte verlegen mit.

    Zuhause dachte ich ängstlich: “Der wird böse auf mich sein, er wird sicher denken, ich sei eine Rassistin und hätte keine Staatsknete verdient, er wird bestimmt keine Rentenempfehlung schreiben, mich in die Pfanne hauen. Seine vorausgegangene Äußerung, gegenüber der BfA meine Verrentung zu befürworten, bestimmt zurücknehmen…”

    Alles Quatsch! Ich habe bei seiner Sekretärin später eine Kopie des Schreibens angefordert und bekommen. Er hatte gar nichts gegen mich.

    Fast jeder Mensch UNSERES Kulturkreises möchte gemocht werden, nicht anecken, hat Furcht davor als Querulant betrachtet zu werden und meidet Krawall.

    Richtig schlimm wird es, wenn man auch bei einem Kulturkreis, der einem feindlich gesinnt ist anfängt, um Sympathie zu fischen. Das wird meist nichts und wenn es um Moslems geht, faktisch nie was. Man erniedrigt sich nur selbst! Um die Liebe der Moslems zu betteln, wo doch im Koran steht, sie sollen uns abschlachten… Kann man als Nichtmoslem noch tiefer sinken?

    Solange Taqiyya eine Pflichtübung im Islam ist, können Moslems sich ihre Freundschaftsversuche sonst wohin schieben. Man kann ihnen nicht trauen!

  16. Wie war das noch mal mit dem St.Georgskreuz???

    Gugeln…, aha! Hier:

    “”Sind Prozessionen zum Gedenken an St. Georg rassistisch?
    (Vor 5 Jahren)

    …Wie in jedem Jahr wollten Briten auch in diesem Jahr eine Gedenkprozession in Erinnerung an St. Georg veranstalten – die wurde vor wenigen Tagen erst als “rassistisch” verboten. Eine Kundgebung zugunsten des Christentums und christlicher Werte passt nicht mehr in die neue “multikulturelle” Zeit.

    Zeitgleich wurde eine Demonstration von Muslimen zugunsten der Einführung des islamischen Rechts (Scharia) in Großbritannien erlaubt…

    …Das britische Musuem hat bei den Ausstellungsstücken sogar die Jahreskennzeichnungen “vor Christus” und “nach Christus” abgeschafft…””
    http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090417171805AAnDysZ

  17. Wenn die ersten Sebstmordattentäter sich auf Weihnachtsmarkte in die Luft jagen oder Bomben hochgehen lassen, wird eventuell der blöde Schlafmichel wach.
    Und die Politiker werden wieder von Einzelfälle reden.

  18. Es muss scheinbar ein richtiger Schock die Deutschen aufschrecken ? Und nicht nur Wir Deutsche sondern die ganzen Europäer .
    Der 11/9 Massenmord in Amerika von den Islamanhänger beganngen und von den Islamanhänger mit Freude und Festen gefeiert , hat den Europäer scheinbar nicht gereicht um um ihr Leben und der Familie zukämpfen .
    Ja ,ja die Kreuzritter sind ausgestorben und die Helden will Joschka Fischer ja mit der Keule erschlagen ,gel .

  19. Dafür hat das Volk jetzt neue Feste: Flyer “Happy Halloween”

    Halloween wird immer populärer. Wir verbinden oft Halloween mit verkleideten Kindern, die von Tür zu Tür gehen und um Süßigkeiten betteln.
    Ein Fest wie viele andere auch. Wissen sie aber, wo Halloween herkommt?

    Etwa im 2. Jahrhundert vor Christus versuchten sich irische Kelten vor umherirrenden Seelen Verstorbener zu schützen.
    Dazu brachten sie am Samhain, am 31. Oktober, ein Menschenopfer dar. Meist waren es Kinder, die man, in Weidenkörper eingesperrt, verbrannte.
    Die Druiden (Priester) forderten von der verängstigten Bevölkerung und stellten dazu vor die Häuser eine ausgehöhlte, Steckrübe(später einen Kürbis). Wurde ein Kind ausgeliefert, blieb die Rübe zum Schutz des Hauses zurück. Verweigerte die Familie das Kind, beschmierte die keltischen Priester die Tür mit Blut. Ein Todesurteil für alle dort Wohnenden.

    Irische Auswanderer brachten Halloween nach Amerika, wo es noch heute am 31. Oktober, in der Nacht vor Allerheiligen, gefeiert wird. Dabei ziehen Kinder, wie einst die Druiden, von Haus zu Haus und fordern ein Opfer(Treat). Werden ihnen keine Süsigkeiten angeboten, spielten sie dem Hausbesitzer einen Streich(Trick).
    Natürlich denkt niemand daran, das diese Praxis der Druiden Tod und Verderben brachte und Götzendienst in reinster Form war. Jeder denkt nur das Halloween etwas Lustiges sei. Was denken sie darüber?
    Glauben Sie, dass Sie mit einem dämonischem Fest Gott die Ehre geben können?
    http://missionswerk-heukelbach.de/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=1&Itemid=30&Itemid=30&vmcchk=1&Itemid=30

    Angesichts dieser Tatsache war doch das Christentum für die Welt doch eine Bereicherung?

    Roger Liebi – Esoterik, Okkultismus, Neue Spiritualität
    http://www.youtube.com/watch?v=BmogEpw2vxE

    Unsere westliche Gesellschaft hat in den vergangenen 40 Jahren eine esoterische Überflutung sondern gleichen erlebt. Durch den Atheismus und den Materialismus wurde das christliche Fundament schon längst erodiert und ausgehöhlt. Die entstandene Leere wurde von ersatzreligiösen Angeboten aufgefüllt. Anhand der Bibel nehmen wir das den neuen spirituellen Bewegungen zu Grunde liegende gemeinsame Strickmuster unter die Lupe. So wird es leichter möglich, sich im Wirrwarr von Fantasiereisen, Akupunktur, Rockmusik, Yoga, Homöopathie, UFOs, Drogen, ekstatischen Erlebnis-Gottesdiensten, Mystik etc. zurecht zu finden.

Kommentare sind deaktiviert.