Kurt Schuhmacher, patriotischer SPD-Chef,1950: “Kommunisten sind rotlackierte Faschisten!”

 

“Kommunisten sind rotlackierte Faschisten!”

 Kurt Schuhmacher, patriotischer SPD-Chef, 1950

***

Liste von Opferzahlen & Massenverbrechen durch Kommunisten

Das Schwarzbuch des Kommunismus ist der Titel einer Aufsatzsammlung von 1997, in der elf Autoren Verbrechen, Terror, Unterdrückung von kommunistischen Staaten, Regierungen und Organisationen darstellen.

Der Herausgeber, der französische Historiker Stéphane Courtois, veröffentlichte das Buch am 6. November 1997, dem 80. Jahrestag der Oktoberrevolution 1917, als erste weltweite Gesamtbilanz von 80 Jahren Kommunismus.

Er verglich im Vorwort die Ursachen und Gesamtopferzahl dieser Verbrechen mit denen des Nationalsozialismus und verlangte ihre angemessene historische und moralische Aufarbeitung.

Courtois listete in seiner Einleitung Schätzwerte für durch Kommunisten getötete Menschen auf, die er als „grobe Annäherungen, basierend auf inoffiziellen Quellen“ kennzeichnete:

• Sowjetunion: 20 Millionen

• China: 65 Millionen

• Vietnam: 1 Million

• Nordkorea: 2 Millionen

• Kambodscha: 2 Millionen

• Osteuropa: 1 Million

• Lateinamerika: 150.000

• Afrika: 1,7 Millionen

• Afghanistan: 1,5 Millionen

• die internationale kommunistische Bewegung und kommunistische Parteien ohne Regierungsmacht: um 10.000.

Ferner listete er vor allem Massenverbrechen in der Sowjetunion und weitere auf:

• die Exekution von zehntausenden Geiseln und Gefangenen ohne Gerichtsverfahren,

• die Ermordung von hunderttausenden rebellischen Arbeitern und Bauern von 1918 bis 1922,

• die Hungersnot von 1922, die 5 Millionen Tote verursacht habe,

• die Ausrottung und Deportation der Kosaken 1920,

• die Ermordung von Zehntausenden in Konzentrationslagern von 1918 bis 1930,

• die Liquidierung von fast 690.000 Menschen im Großen Terror von 1937-38,

• die Deportation von 2 Millionen Kulaken und so Genannten von 1930 bis 1932,

• die Zerstörung von 4 Millionen Ukrainern und 2 Millionen anderen durch eine künstliche und systematisch verlängerte Hungersnot von 1932 bis 1933,

• die Deportation von hunderttausenden Polen, Ukrainern, Balten, Moldawiern und Bewohnern Bessarabiens von 1939 bis 1941 und erneut 1944 bis 1945,

• die Deportation der Wolgadeutschen 1941,

• die vollständige Deportation der Krimtataren 1943,

• die vollständige Deportation der Tschetschenen 1944,

• die vollständige Deportation der Inguschetier 1944,

• die Deportation und Ausrottung der Stadtbevölkerung in Kambodscha von 1975 bis 1978,

• die langsame Zerstörung der Tibeter durch die Chinesen seit 1950.

Ergänzend erwähnte er summarisch gleichartige Verbrechen der Regimes von Mao Zedong, Kim Il Sung und Pol Pot.

Die Gesamtsumme aller an Verfolgung, Ermordung, Hinrichtung und sonswie (etwa Folter) ums Leben gekommen Opfer des Kommunismus wird auf 100-130 Millionen Menschen binnen nur neun Jahrzehnten geschätzt.

Nur der Islam hat unter den totalitären Ideologien der Menschheitsgeschichte noch mehr Opfer gefordert. In 1400 Jahren islamischer Expansion udn Gewaltherrschaft kamen über 300 Millionen (manche Schätzungen gehen von 400 Millionen) Menschen (meist sog. “Ungläubige” ums Leben.

Weit abgeschlagen landen Nationalsozialismus (ohne Einbeziehung der Kriegshandlungen etwa 13 Millionen Menschen), italienischer Faschismus und europäischer Kolonialismus.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

8 Kommentare

  1. Schlimm… Vor allem für diese armen nationalsozialisten, die ja wirklich ganz liebe Menschen waren bei der moderaten Todeszahl… Vll mag es daran liegen, dass der Kommunismus viel weiter verbreitet und Zeittechnisch auch viel länger wirken konnte als der Nationalsozialismus…
    Ich finde es richtig Aufzuklären, auch der Kommunismus ist gefährlich, aber diese Relativierungen, haben hier einen fahlen Beigeschmack. “Weit abgeschlagen landen Nationalsozialismus…” (So schlimm können diese Jungs ja nicht gewesen sein…)

    Und der europäische Kolonialismus wirkt bis heute nach in Afrika und ist zum Teil in anderer Form immer noch aktiv…
    http://www.youtube.com/watch?v=7aaH6fX3XT8

    MM: Diese Relativierung ist keinesfalls beabasichtigt. So wenig wie wenn ein Mediziner behauptet, dass die Malaria als Infektionskrankheit die meisten Toten weltweit erzeugt (was richtig ist) er behauptet, dass HIV oder andere Infektionskrankheiten (Tbc) harmlos seien.

  2. Nicht schlecht. 130 Millionen Tote in 90 Jahren.
    Und heute rennen sie durch die Straßen und schreien ” Kein Mensch ist illegal “.

    So sind se halt, die roten Socken.

    Und wenn die “Solidarität” meinen, dann heißt das von den Fleißigen stehlen, damit sich die Faulen und Blöden nen schönen Lenz machen können.

    Und wenn Sie ” Gerechtigkeit ” schreien, dann meinen Sie, daß der Genosse Arbeiter für Bananen Schlange steht, während der Genosse Parteisekretär in ner Villa sitzt und sich Pornoheftchen einfliegen läßt.

    Kommunisten / Sozialisten : Menschenzerstörer allererster Güte, fast genausogut wie der mörderische Islam.

    Massenmörder unter sich, sozusagen.

    MM: Alles richtig aus dem Wörtchen “fast” im vorletzten Satz. 😉

  3. DIE ROTE GERECHTIGKEIT:

    • China: Bei 65 Millionen Opfer sind nur vier Personen zur Rechenschaft gezogen worden.

    Die Viererbande (chin. ???/??? Sìrénb?ng) war eine Gruppe von Führungskräften aus dem linken Flügel der Kommunistischen Partei Chinas, die vor und kurz nach Mao Zedongs Tod 1976 große Macht ausübte. Die Viererbande hatte maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf der Kulturrevolution. Die Entscheidungen, die von der Viererbande getroffen wurden, sind allerdings schwer von denen zu trennen, die von Mao selbst diktiert wurden. Diese Wissenslücke ermöglichte es späteren chinesischen Führungen, die Schuld an den grausamsten Taten der Kulturrevolution der Viererbande zuzuweisen und die zentrale Gründerfigur Mao damit zu entlasten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Viererbande_(China)

    Bonzen können nicht regieren

    China macht einem korrupten Politiker den Prozess – aber nicht, weil er korrupt ist.
    von Angela Köckritz
    http://www.zeit.de/2013/35/china-bo-xilai-prozess

    AM ROTEN SYSTEM DARF NICHT GERÜTTELT WERDEN!

  4. Stimmt die ÜPberschrift, die nächsten rotlackierten Faschisten sitzen in Brüssel und wird EU genannt. Pöbel-Elite hoch 4, schaut Euch nur diesen widerlichen Schulz an.

  5. Hallo die Geschichte der Menschheit besteht aus Verbrechen.Die Zeit der Nazis darf nicht verharmlost werden,aber auch über andere Idelogien tödliche darf nicht geschwiegen werden.Der Kommunismus man sieht es in Nordkorea ist eine schreckliche Regierungsform mit KZ.Unterdrückung der freien Meinung,Todesstrafe Ausplünderung und Familienherrschaft und Haltung des Volkes im Knast.Das Verhalten der europäischen Mächte Russlands der USA und Japans war auch keine so ruhmreiche Geschichte.

    Freundliche Grüsse

Kommentare sind deaktiviert.