Offener Brief an Prof. Lucke (AfD) zur verfehlten Energepolitik Merkels

https://i2.wp.com/lh6.googleusercontent.com/-p5LI4h3nTtU/TYL7kuHtXCI/AAAAAAAAPlg/tLKwYBzyLPI/s1600/atomkraft+nein.jpg?resize=363%2C290&ssl=1

Über kaum ein Thema wird so falsch und einseitig berichtet wie über die Atomkraft. Journalisten, meist linksgrüner Ausrichtung, in aller Regel bar jeder naturwissenschaftlichen Grundkenntnisse über Nuklearphysik, verbreiten stets die gleichen und immer voneinander abgeschriebenen Horrormeldungen über die Nuklearenergie. Der seit '68 systematisch aufgebaute Gesinnungsterror zum Thema Atomkraft ist ähnlich umfassend wie die Lügen zum angeblichen Klimawandel oder zur Friedlichkeit des Islam. Seriöse Nuklearphysiker haben Angst, Gegenpositionen zum Antiatomkraft-Hype der Medien zu beziehen: Etwa, dass Uran (U 235, 238),Thorium (Th232) und Kalium (K40) die wesentlichen natürlichen radioaktiven Elemente unserer Erde sind und die menschengemachte künstliche Aktivität die natürliche Aktivität von Mutter Erde lt. Hinsch um 0,017% erhöht (MM)

***

Von Dr. Hans Penner, 24.10.2013

Herrn Prof. Dr. Bernd Lucke, Alternative für Deutschland

Sehr geehrter Herr Professor Lucke,

jede Industrienation ist auf preisgünstigen elektrischen Strom angewiesen. Der zunehmende Weltenergiebedarf kann nur durch Nutzung der Kernenergie gedeckt werden. Weltweit wird die Kernenergienutzung ausgebaut, auch in Europa werden neue Kernkraftwerke gebaut. Kernenergie ist sicher und preisgünstig. Die Endlagerung von Abfällen ist in Deutschland technisch längst gelöst, siehe "Das Märchen von der Asse"* (Dr. Hermann Hinsch).



Frau Dr. Merkel bemüht sich, die deutsche Kerntechnik zu vernichten und unsere sichere und preisgünstige Energieversorgung zu ruinieren. Diese Politik muß im Zusammenhang mit dem linken Neomarxismus gesehen werden. Dessen Ziel ist die Abschaffung Deutschlands durch Zerstörung der Familie, Desindustrialisierung, Zwangsenteignung, Planwirtschaft und Austausch der deutschen Bevölkerung durch andere Völkerschaften.

Die Alternative zu Links ist Rechts. Rechts bedeutet Demokratie, Wertorientierung und Freiheit. Zu beachten ist, daß der Nationalsozialismus eine atheistische und judenfeindliche linke Ideologie war.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

***

* Atome – die strahlenden Monster? „Das Märchen von der Asse, Gorleben und anderen Endlagern“

Erich Grantzau, Velber

Inzwischen verbinden weite Kreise der Bevölkerung Atome mit der Vorstellung von todbringender Strahlung. Dem will Hermann Hinsch mit seinem, in 3. Auflage erschienenen Buch:„Das Märchen von der Asse, Gorleben und anderen Endlagern“ begegnen. Der Autor hat den ursprünglichen Titel: „Das Märchen von der Asse“ erweitert um weitere Reizthemen, die bezüglich der Entsorgung von atomaren Abfällen Emotionen auslösen. (Bitte über Amazon Bestellknopf rechts bestellen)

Hermann Hinsch Das Märchen von der Asse

Es ist ermutigend, wenn der Autor nicht müde wird und nun mit der 3. überarbeiteten Auflage einen weiteren Anlauf unternimmt mit dem Ziel, mit dem Halb- und Unwissen in Sachen Atome und deren Strahlung in der Bevölkerung, vor allem aber in der Publizistik und bei den Volksvertretern aufzuräumen. Dazu bedarf es naturwissenschaftlich belegten Faktenwissens  und darüber verfügt der Physiker und Strahlenschutzfachmann Hinsch, der Mitarbeiter der Helmholzgesellschaft und in dieser Eigenschaft in der Asse beschäftigt war.

Den Übergang der Zuständigkeit für die Asse von der Helmholzgesellschaft zum Bundesamt für Strahlenschutz war für den Fachmann Hinsch mit einem Wandel von wissenschaftlich abgesicherter Arbeit hin zu politisch gewollter Verunsicherung und Problematisierung der Lagerung von radioaktiven Materialien verbunden. Nach wie vor gilt  für die eingelagerten Stoffe in der Asse, dass keine erhöhte Strahlung in der Umgebung messbar ist. Das kann und wird auch in der Zukunft nicht anders sein, weil die natürliche Strahlung des Deckgebirges die Strahlung der eingelagerten Stoffe um ein Mehrfaches übertrifft. (Niemann, 2007 / 2009).

Vor diesem Hintergrund kritisiert der Autor das Vorhaben der Rückholung der eingelagerten Stoffe aus der Asse. Besorgniserregend ist in diesem Zusammenhang für den interessierten Laien die Tatsache, dass das zuständige Bundesamt für Strahlenschutz laut Evaluationsbericht des Wissenschaftsrates (2006) ganz offensichtlich nicht über die notwendige Kompetenz verfügt, um die anstehenden Probleme zu bearbeiten, geschweige denn zu lösen.

Weiter verstärkt wird diese Situation dadurch, dass offensichtlich von Seiten der verantwortlichen PolitikerInnen keine sachorientierte Bearbeitung des Problems Asse u.a. Lager oder Endlager für strahlende Abfälle zu erwarten ist. Das gilt – wie der Autor darstellt – für die Inkompetenz von Frau Kotting-Uhl, Herrn Wenzel,  Herrn König u.a. Politiker auf den verschiedensten politischen Ebenen.

Nicht minder kritisch betrachtet Hinsch die Rolle von Journalisten hinsichtlich deren Verpflichtung zu einer sachbezogenen und dennoch kritischen Berichterstattung. Der Beitrag von Karl-Friedrich Kassel in der Zeit vom 05.03. 2009 mit dem Titel: „Asse war die falsche Standortwahl“ wird vom Strahlenfachmann zitiert und vor allem kritisiert.

Der interessierte Leser findet in dem Buch viele Sachinformationen, wie Hinweise zur unterschiedlichen Gefährlichkeit verschiedener Strahlenformen. Besonders gefährlich ist Alpha- u. Neutronenstrahlung, weniger gefährlich dagegen Gamma- u. Röntgenstrahlung. Strahlendosis, Strahlungsintensität, Messeinheiten wie Bequerel (Bq), Sievert (Sv), Hintergrundstrahlung, radioaktiver Zerfall u.a. Termini werden erklärt.

Der Leser erfährt beispielsweise, dass Uran (U 235, 238),Thorium (Th232) und Kalium (K40) die wesentlichen natürlichen radioaktiven Elemente unserer Erde sind. Die Mensch gemachte künstliche Aktivität erhöht die natürliche Aktivität von Mutter Erde lt. Hinsch um 0,017%. Diese Zahl dient nicht etwa der Verharmlosung, sondern vielmehr als Aufruf zu einer sachbezogeneren Betrachtung von realen und vermuteten Strahlenproblemen.

Als erster Schritt dazu sei die Lektüre des Buches von Hermann Hinsch: „Das Märchen von der Asse, Gorleben und anderen Endlagern“ empfohlen. Diese Empfehlung ergeht insbesondere an politische Entscheidungsträger aller Ebenen und aller Couleur und an Journalisten der verschiedenen Medien. Bei einer Neuauflage wünscht sich der Rezensent einen Tabellenteil mit den Fakten in Sachen radioaktiver Elemente, Radioaktivität, Zerfallsraten, Mess- und Maßeinheiten u. a. wichtige Fakten zum Thema aufzunehmen.

Hinsch, Hermann: „Das Märchen von der Asse,  Gorleben und anderen Endlagern“

3. Aufl.; März 2013 / 132 Seiten, Preis: 14,99 €, Verlag. Books on Demand, Norderstedt

ISBN: 978-3-8482-6787-3 

***

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 27. Oktober 2013 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Klima und Ökologie: Die Lügen der Grünen und Linken, Medien und ihre Lügen, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

4 Kommentare

  1. 1

    Die Welt ertrinkt in ihren lügen.

    Martin Durkin - Der große Erderwärmungs Schwindel und die CO2
    http://www.youtube.com/watch?v=AmPJPKn42M4

    Der große Erderwärmungs-Schwindel (Die Co2-Lüge - Doku - Deutsch!) - "The Great Global Warming Swindle" ist ein britischer Dokumentarfilm von Martin Durkin aus dem Jahr 2007, der sich gegen die vorherrschende wissenschaftliche Sichtweise der globalen Erwärmung wendet.

    Klimalüge oder Klimawandel ?
    http://www.youtube.com/watch?v=4GWLJnov6u4

    Wir dürfen heute uns glücklich preisen wegen manche großen Errungenschaften der Wissenschaft, so wie schon zu Stalinszeit die Sowjet-Bürger.

    Trofim Denissowitsch Lyssenko ( Trofim Denisovi? Lysenko; * 17. Septemberjul./ 29. September 1898greg. in Karlowka, Russisches Kaiserreich; † 20. November 1976 in Moskau) war ein sowjetischer Biologe und Agronom, der unter Josef Stalin großen politischen Einfluss erlangte. Seine Theorie des Lyssenkoismus, nach der Erbeigenschaften durch Umweltbedingungen bestimmt werden, war wissenschaftlich unhaltbar und widersprach den bereits zu Lyssenkos Zeiten bekannten Grundlagen der Genetik. Einige seiner Forschungsergebnisse wurden als Fälschung entlarvt.

    Lyssenkos Theorien wurden vom stalinistischen Regime als valide angesehen und gefördert, wodurch es zu Missernten und Verschärfung der Hungersnot kam. Überdies wurden durch Lyssenkos Einfluss andere Wissenschaftler mit gegenteiligen Ansichten als Dissidenten verfolgt und – mindestens im Falle des renommierten Biologen Nikolai Iwanowitsch Wawilow – auch umgebracht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Trofim_Denissowitsch_Lyssenko

  2. 2

    Die meisten Menschen zweifeln es immer noch an, dass es freie Energie gibt. Ich kann es nur bestätigen, dass es sie gibt. Tatsache ist, dass freie Energie von allen Machteliten verhindert wird, da ansonsten unser jetziges System kein Bestand mehr hat. Die Sklaverei der Menschheit wäre beendet. Zu diesem Thema möchte ich auf einen Film hinweisen, der nur zum Teil freie Energie behandelt. Ich selbst habe diese Energie schon in Betrieb gesehen.

    http://www.youtube.com/watch?v=lPSfxt5vxHw&feature=player_detailpage

  3. 3

    Hat der eigentlich etwas anderes erwartet unter einer Atomphysikerin?

    Der Strom ist jetzt schon der höchste in der gesamten EU - und wird noch weiter steigen.

    Wir zahlen immer mehr für unsere Daseinsvorsorge und Dummichl wählt diesen Mist immer noch.

  4. 4

    Dass wir in Deutschland in Sachen Atomkraft in der Sackgasse sind, ist nicht das Verschulden der Grünen oder Linken sondern einzig und alleine der Konservativen und Wirtschaftsliberalen.(siehe z.B. Entwicklung in Schweden und Finnland).

    Statt umgehend auf die zum Teil eben richtigen Bedenken einzugehen,hat man Jahrzehnte geblockt.Solange bis man selber nicht mehr handlungsfähig oder unglaubwürdig war.(so auch im Arbeitsschutz,Tierschutz und bei der Landwirtschaft,Tiefengeothermie und Fracking(viel zu früh!!!!!),der embryonalen Stammzellenforschung versus adulte(alternative!!!) Stammzellenforschung usw...).*(1)
    ----------------
    Man hätte umgehend "Atomkrompromiss" ausarbeiten müssen und diesen zur Volksabstimmung bringen sollen. (wir hätten dann eine ähnliche Entwicklung gehabt wie bei dem Stuttgarter Bahnhof.Ob man den Ausgang dieses Entscheides gut heissen mag oder nicht oder man eher für das Schweizer(Zürcher) Modell war,Fakt war die Leute haben sich für das Ursprungs-Modell der CDU-FDP und SPD entschieden).

    Dieser Atomkompromiss hätte die Bedenken bei der Endlagerung und der Urangewinnung aufnehmen müssen.Auch eine (islamische) Terrorgefahr oder ganz einfacher Schlendrian ist ernst zunehmen.

    Dann hätte man klar machen können und auch müssen,dass es nationale Politik gibt auch eine nationale Industriepolitik sowie eine nationale Verteidigungspolitik.*(2)

    Die Atomenergie findet im europäischen Rahmen statt (Euratom),Die Atomenergie findet auch im medizinischen Rahmen statt. Dieser medizinische Rahmen lässt sich aber eben keinesfalls vom militärischen Rahmen trennen. (Denn man muss ja das Wissen haben um damit umzugehen im militärischen Ernstfall).

    Es gibt ausserdem Länder die über Atomwaffen verfügen,z.B. Pakistan oder China. Solange es solche Länder gibt,oder Bewegungungen die an solche Waffen rannkommen wollen ist es unerlässlich über dieses Wissen ebenfalls zu verfügen.Militärischer Schutzschirm der USA,Frankreich,Englands.... Russland.

    Es gibt bei dieser Energieform also mehrere Gründe warum man dafür oder dagegen sein kann oder was dafür oder dagegen spricht:

    Ökologie,regionale und lokale(individuelle) Unhabhängigkeit,staatliche Industriepolitik,Marktwirtschaftliche Mechanismen versus staatliche,Subsidiarität,.

    Wie sieht es mit der Sicherheit der Atomkraft im Weltraum aus? Ganz einfach: Im Weltraum gibt es immer tödliche Hintergrundstrahlung. Es muss also immer alles geschützt sein wenn man im Weltraum überleben möchte.Genauso wie ien Raumstation um ihre eigene Achse drehen muss um via Zentripetalkraft eine künstliche Schwerkraft zu erzeugen.Im Weltraum ist die Atomkraft eben keine Gefahr mehr sondern ein Teil eines normalen Umgebungsrisikos.Sie wird zur normalen Energiemix gehören neben Gas,Solarenergie,Wasserstoff und Bewegungsenergie sowie die Energie die in jeder Strahlung zu finden ist.

    Zukünftige Reaktoren können entweder den Müll gleich mitverbrennen oder laufen ohne Radioaktivität oder nur mit geringen Strahlungsdosen(wie im medizinischen Bereich unerlässlich).

    Deutschland muss mit Frankreich und Grossbritannien gleichziehen im militärischen Bereich,auch in der Atomtechnologie.Die Welt ist eben kein rot-grünes Schlaraffia und eine wichtige Vorraussetzung für den Weltfrieden ist eben nicht gegeben(siehe John Quincy Adams über den Islam).Aber eben dann müssten die rot-grünen sehr sehr imperial werden.....LOL.

    *(1)Bei der Stammzellenforschung geht es eben um ein christliches Grundverständnis. Rechtspersönlichkeit des Embryos.Dieses muss man durchsetzen. Nur bei Gefahr an Leib und Leben bei der Frau muss man einschreiten.Die Zukunft liegt darin dass man Abtreibungen faktisch unnötig macht durch Frühgeburtstechnologien. Die adulte Stammzellentechnologie wird dazu führen das man Organspenden in der Zukunft überflüssig machen kann.Organe kann man dann aus körpereigenen Zellen herstellen.
    Bei der Gentechnologie heisst der Grundsatzentscheid: Unabhängige freie Bauern und Konsumenten oder eben Patentsklaven globalistischer Konzerne oder multilateraler Oligarchien.Da ist mir der Bioanbau der Slowfood,das Urbanfarming,Invitromeat(gerade auch in der Weltraumfahrt),Insekten und Algen als Nahrung hundert mal lieber!!!! Die israelische Firma Morflora hat übrigens ein interessantes Verfahren entwickelt : Morflora.com.

    *(2) Deutschland braucht auch ein Iron Dome wie Israel!!